Frauenfolterfilme ?

Erstellt von Vitara, 27 November 2019, 18:42:42

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Vitara

Guten Tag,

ich bin neu hier.
Ich würde mich als Cineast bezeichnen.
Fellini, Herzog, Wenders, Lynch, von Trier, Kubrick, Sorrentino...so ungefähr in diesem Stil.

Ich habe aber nichts unter dem Begriff im Betreff gefunden.
Ist das hier ein Tabuthema?
Ich meine mal: was soll's? Die Geschichten in Horrorfilmen wünscht man auch Niemandem.
Sind doch nur Filme zur Unterhaltung...ab und zu sehe ich mir auch mal so etwas an.
Bezeichnen wir es als Fantasy.
Gibt es hier Gleichgesinnte?

So, nun aber, liebe Moralisten, Feministinnen, Scheinheiligen und Frauenversteher:
Gebt mir was auf die Mütze!
 :winken:

Vitara

Vielleicht kann man sich etwas...nun, ja...austauschen...
 :bier:

Eric

Hallo erstmal,
also generell behandeln wir hier nahezu fast alle Genres!
In dem einen oder anderen thread waren auch mal Frauenfolterfilme ein kleines Thema.

Solange keine Aussagen kommen im Stil von "Ich mag Frauenfolterfilme weil ich es mag wenn Frauen gefoltert werden, ..." dann ist hier noch alles im grünen Bereich.

Schreibe doch einfach mal welche du schon gesehen hast und warum dich gerade dieses Genre so begeistert, dann kommen wir der Sachen schon langsam näher.

Zu deinen anderen Punkten:
Moralisten: Gibts hier definitiv
Feministinnen: Wäre mir neu.
Scheinheilige: Jep, definitiv vorhanden!!
Frauenversteher: Ääääh, das ist nur ein Mythos, die gibt es auf der ganzen Welt nicht. So wie Bielefeld oder ein Bild von Reinhold Messner mit dem Jeti!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Vitara

Hallo, Eric.

Gute Antwort, gefällt mir.
 :respect:
Ich mag nicht "gerade dieses Genre".
Aber ab und an mal: warum nicht.
Ähm...wenn jemand einen Horrorfilm ansieht, dann muss er doch auch nicht wirklich das alles live sehen wollen...

Nun ja, jetzt ist ein solcher Thread mit diesem Thema eröffnet - mal sehen, was passiert.

Später kann ich gern über ein paar Filme schreiben.
Erst mal warten, was hier so abgeht...

PierrotLeFou

27 November 2019, 21:18:06 #4 Letzte Bearbeitung: 27 November 2019, 21:40:22 von PierrotLeFou
Wenders wird überschätzt, Sorrentino ist ganz furchtbar... :happy3:

Kurz zur mir bzw. meiner Selbstwahrnehmung: "Moralist" klingt mir zu despektierlich, als dass ich den Begriff für mich in Anspruch nehmen würde; moralische Haltungen habe ich aber schon, diskutiere moralische Haltungen auch gerne aus und erachte Ethik für ein sinnvolles Feld... Feminist bin ich sicher nicht, aber am Feminismus insgesamt durchaus interessiert und für sehr viele feministische Strömungen ausgesprochen offen... Scheinheiligkeit kann ich jetzt schlecht bei mir einstufen; sowas müsste dann von außen als Vorwurf kommen, dann könnte ich es abwägen... "Frauenversteher" lehne ich als Begriff ab, weil ich nicht die Prämisse teile, dass Männlich-/Weiblichsein Eigenschaften mit sich bringen, die all die anderen Eigenschaften (Religion, Kultur, Bildung, Alter, Sexualität, Ideologie usw.) merklich überlagern würden.

"Frauenfolterfilme" ist ja ein thread-Titel, der unweigerlich provozieren soll, auch weil er die Äußerung, dass du
Zitat"gerade [nicht] dieses Genre" [magst]. Aber ab und an mal: warum nicht.
erst einmal gar nicht enthält.
Dann wäre meine Frage erst einmal, was das für ein Genre sein soll... Beziehst du dich auf Exploitationsparte der Lager-/Gefängnisfilme, die als WIP immerhin gelegentlich als Subgenre Erwähnung finden - oder beziehst du dich auf jeden Film, der dieses Motiv enthält? (z. B. auf einen "Hostel 2".)

Insofern "Frauenfolterfilm" kein existierendes Subgenre anspricht und so verstanden werden kann, dass auch die meist abwertend als "torture porn" gelabelten Werke darunter fallen, ist es natürlich ein angreifbarer Begriff, insofern man fragen kann, warum es "Frauenfolterfilme" und keine "Männerfolterfilme" sein sollen, die ja - ich setze einmal voraus, dass du männlich bist - eine Identifikation mit dem Opfer möglicherweise noch eher erleichtern würden (wenn man zB Männlich-/Weiblichsein als äußerst gewichtige Eigenschaften begreift)...
Wäre eine Aussage beispielsweise, dass dir "Hostel 2" lieber ist als "Hostel", da die Hauptfiguren mit Opferrolle weiblich sind, würde ich die schon ziemlich kritisch sehen.
Aber abgesehen davon, dass man sich natürlich auch aus cinephilem, kulturwissenschaftlichem oder soziologischem Interesse mit Phänomenen wie WIP (oder vergleichbaren Sparten wie dem Hexenjagd-Motiv oder der sogenannten Nunsploitation) ernsthaft beschäftigen kann, will ich nicht leugnen, dass es durchaus legitim ist, manche der entsprechenden Film aus einer masochistische, sadistischen oder sadomasochistischen Perspektive zu genießen.
Gegen die masochistisch-sadomasochistische Perspektive habe ich erst einmal nichts einzuwenden, die sadistische Perspektive würde ich selbst nur dann verteidigen, wenn der Film eindeutig den Charakter einer erotischen Fantasie oder eines Rollenspiels aufweist. (Du hast das Stichwort "Fantasy" ja bereits ins Spiel gebracht.)
Das kann z.B. Francos "Frauengefängnis" sein, den ich für ausgesprochen schlecht halte, dem man aber mMn anmerken kann, dass die Figuren ziemlich deutlich Teil eines Rollenspiels der Filmschaffenden sind. Bei Robbe-Grillet findet man mildere Formen wesentlich qualitativer... (Und sowas muss feministische Perspektiven nicht ausschließen... Es ist ja auch für eine Feministin völlig legitim, masochistisch/devot und heterosexuell veranlagt zu sein; ebenso für einen Feministen, sadistisch/dominant und heterosexuell zu sein... Sowas verlangt bloß etwas Fingerspitzengefühl und Reflexionsbereitschaft... Was jetzt aber nicht bedeutet, dass man nicht auch kritisch fragen kann, weshalb Gewalt an Frauen im exploitativen Spielfilm und im pornografischen Sektor gehäufter auftritt als Gewalt an Männern in vergleichbaren Kontexten...) (Manche Sorrentinos sind übrigens definitiv zynischer und unerfreulicher als der eine oder andere WIP-Titel...)
Aber dort, wo ein Film keine sadomasochistische Phantasie anbietet, sondern (sexualisierte) Gewalt als verstörendes Moment enthält, behagt es mir eine sadistische Haltung im Publikum nicht. Wer zB "Irreversible" und "Salò" aus der Erwartungshaltung heraus anschaut, dass er dort physische und psychische Gewalt an Frauen zu Gesicht bekommt, dem stehe ich in der Tat ablehnend gegenüber...

Es hängt letztlich zumindest von der Definition und der Motivation ab; ich fasse den threadtitel jetzt wie gesagt einfach einmal als milde "Provokation" auf und deine knappe Vorstellung zeigt ja, dass dein Sichtungsverhalten breit gefächert ist und du dich nicht auf filmische Gewalt an Frauenfiguren eingeschossen hast...

Insofern habe ich kein Problem damit, halte aber den Titel für etwas unglücklich - allein schon wegen der Außenwirkung, die für nicht-cinephile Laien vermutlich als Unterfütterung/Bestätitgung des Vorurteils durchgehen könnte, dass sich in Filmforen zumeist männliche schräge Freaks mit absonderlichen Einstellungen und Vorlieben tummeln... Ich hätte da durchaus Verständnis für, dass sich jemand nicht im GF anmeldet, wenn er auf der Hauptseite liest:
ZitatLetzter Beitrag: Heute um xx:xx:xx
Re: Frauenfolterfilme ?
Sehe das aber auch eher unaufgeregt...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

elpadro

Zitat von: PierrotLeFou nach 27 November 2019, 21:18:06Wäre eine Aussage beispielsweise, dass dir "Hostel 2" lieber ist als "Hostel", da die Hauptfiguren mit Opferrolle weiblich sind, würde ich die schon ziemlich kritisch sehen.

Findest Du? Also gerade das Argument würde ich als genauso legitim ansehen, wie wenn Mensch A sagt, er schaue lieber Pornos, bei denen Bi-Frauen drin vorkommen, als welche, bei denen Bi-Männer vorkommen.

An den Threadersteller:
In vielen, wenn nicht den meisten (Horror-/Slasher-) Filmen, in denen Frauen zunächst geqäult werden, schlagen genau diese nachher möglichst genauso brutal zurück ("Last House on the Left", "Texas Chainsaw Massacre", "I spit on your Grave" etc. pp.).
Schaltest Du da dann am liebsten schon vorher ab (ernstgemeinte Frage)?

Feministinnen im Forum: es gibt hier zumindest eine Userin, die im Footer riesendicke Werbung für eine extremistisch-feministische Website hat (da einfach mal das Impressum lesen). Das Könnte man mal separat besprechen.
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

Eric

Feministinnen im Forum: es gibt hier zumindest eine Userin, die im Footer riesendicke Werbung für eine extremistisch-feministische Website hat (da einfach mal das Impressum lesen). Das Könnte man mal separat besprechen.
=============================================================


Kannst mir da per PN mal den Usernamen senden?
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

PierrotLeFou

30 November 2019, 04:28:08 #7 Letzte Bearbeitung: 30 November 2019, 04:42:49 von PierrotLeFou
Zitat von: elpadro nach 29 November 2019, 13:54:08
Zitat von: PierrotLeFou nach 27 November 2019, 21:18:06Wäre eine Aussage beispielsweise, dass dir "Hostel 2" lieber ist als "Hostel", da die Hauptfiguren mit Opferrolle weiblich sind, würde ich die schon ziemlich kritisch sehen.

Findest Du? Also gerade das Argument würde ich als genauso legitim ansehen, wie wenn Mensch A sagt, er schaue lieber Pornos, bei denen Bi-Frauen drin vorkommen, als welche, bei denen Bi-Männer vorkommen.
Finde ich deshalb, weil die Prämisse dann wäre, dass man sich da an einer genussbringenden Gewaltverherrlichung ergötzen will (und zwar mit einem ziemlich eindeutig sexuell motivierten Interesse).
Das halte ich schon für schräg, weil der moderne Terrorfilm ja um Verstörung und drastische Beklemmung bemüht ist.
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

PierrotLeFou

30 November 2019, 04:41:51 #8 Letzte Bearbeitung: 30 November 2019, 04:47:39 von PierrotLeFou
Zitat von: Eric nach 29 November 2019, 14:07:00Feministinnen im Forum: es gibt hier zumindest eine Userin, die im Footer riesendicke Werbung für eine extremistisch-feministische Website hat (da einfach mal das Impressum lesen). Das Könnte man mal separat besprechen.
=============================================================


Kannst mir da per PN mal den Usernamen senden?

Es geht jetzt aber bitte nicht um die FilmLöwin? (Zumal der User da meines Wissens nicht weiblich wäre...)

Wäre jetzt aber die einzige Fußzeile, die ich jetzt spontan mit dem Thema Feminismus in Zusammenhang bringen kann...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Mr. Blonde

30 November 2019, 05:07:23 #9 Letzte Bearbeitung: 1 Dezember 2019, 01:06:40 von Mr. Blonde
Zitat von: PierrotLeFou nach 30 November 2019, 04:41:51Es geht jetzt aber bitte nicht um die FilmLöwin? (Zumal der User da meines Wissens nicht weiblich wäre...)

Wäre jetzt aber die einzige Fußzeile, die ich jetzt spontan mit dem Thema Feminismus in Zusammenhang bringen kann...

Genau das ist einer der Gründe, warum Elpadro ab jetzt gesperrt ist. Uns reicht es jetzt, wiederholte Störenfriede haben hier keinen Platz. Wir lassen uns hier auch nicht auf solche Diskussionen ein, in denen andere User und Kollegen (OFDb-Co-Admin) angeschwärzt werden von Usern, die mehr als ein mal für ihr grenzwertiges Verhalten verwarnt worden sind. Zumal die Anschuldigungen völliger Humbug sind. Wir wollen keine anhaltend-sinnfreien Diskussionen darüber, welche politische Strömung jemand mag oder ablehnt, was jemand als extremistisch empfindet oder nicht. PM als Info für angebliche Probleme ist völlig ausreichend, wir kümmern uns dann schon. Es gibt auch eine Melde-Funktion, von der man Gebrauch machen kann. Öffentlich auf unkonkrete Weise Leute anzuscheißen, die sich positiv in die OFDb und das Forum eingebracht haben, ist absolut unnötig. Das ist ein Filmforum und das soll es bleiben. Langjährige User wissen, wie oft solche Diskussionen entgleist sind.

Das GF braucht das nicht.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Vitara


Vitara



"An den Threadersteller:
In vielen, wenn nicht den meisten (Horror-/Slasher-) Filmen, in denen Frauen zunächst geqäult werden, schlagen genau diese nachher möglichst genauso brutal zurück ("Last House on the Left", "Texas Chainsaw Massacre", "I spit on your Grave" etc. pp.).
Schaltest Du da dann am liebsten schon vorher ab (ernstgemeinte Frage)?"


Antwort: ach, neee.......


Vitara

Zitat von: Mr. Blonde nach 30 November 2019, 05:07:23
Zitat von: PierrotLeFou nach 30 November 2019, 04:41:51Es geht jetzt aber bitte nicht um die FilmLöwin? (Zumal der User da meines Wissens nicht weiblich wäre...)

Wäre jetzt aber die einzige Fußzeile, die ich jetzt spontan mit dem Thema Feminismus in Zusammenhang bringen kann...

Genau das ist einer der Gründe, warum Elpadro ab jetzt gesperrt ist. Uns reicht es jetzt, wiederholte Störenfriede haben hier keinen Platz. Wir lassen uns hier auch nicht auf solche Diskussionen ein, in denen andere User angeschwärzt werden von Usern, die mehr als ein mal für ihr grenzwertiges Verhalten verwarnt worden sind. Zumal die Anschuldigungen völliger Humbug sind. Wir wollen keine anhaltend-sinnfreien Diskussionen darüber, welche politische Strömung jemand mag oder ablehnt, was jemand als extremistisch empfindet oder nicht. PM als Info für angebliche Probleme ist völlig ausreichend, wir kümmern uns dann schon. Es gibt auch eine Melde-Funktion, von der man Gebrauch machen kann. Öffentlich auf unkonkrete Weise Leute anzuscheißen, die sich positiv in die OFDb und das Forum eingebracht haben, ist absolut unnötig. Das ist ein Filmforum und das soll es bleiben. Langjährige User wissen, wie oft solche Diskussionen entgleist sind.

Das GF braucht das nicht.

Genau, zumal dies hier mein Thread ist und das hier wirklich nicht hin gehört.
Besonders möchte ich noch einmal diese Zeile von dir hervorheben:
" Wir wollen keine anhaltend-sinnfreien Diskussionen darüber, welche politische Strömung jemand mag oder ablehnt, was jemand als extremistisch empfindet oder nicht."

Jedem das Seine! Oder etwa nicht???

Danke

Vitara

"Wenders wird überschätzt, Sorrentino ist ganz furchtbar... :happy3:"

Wie ernst ist das gemeint?

Vitara

Erst wenige Tage alt und schon 222 Besucher. Sieh an, sieh an...

Vitara

Zitat von: PierrotLeFou nach 27 November 2019, 21:18:06"Frauenfolterfilme" ist ja ein thread-Titel, der unweigerlich provozieren soll, auch weil er die Äußerung, dass du
Zitat"gerade [nicht] dieses Genre" [magst]. Aber ab und an mal: warum nicht.

Du hast mich falsch zitiert!

Vitara

Ich habe hier keinen Marktplatz gefunden.
Wo kann ich meine 100er SZ Cinemathek anbieten?

PierrotLeFou

30 November 2019, 12:53:42 #17 Letzte Bearbeitung: 30 November 2019, 13:08:34 von PierrotLeFou
Zitat von: Vitara nach 30 November 2019, 11:54:16
Zitat von: PierrotLeFou nach 27 November 2019, 21:18:06"Frauenfolterfilme" ist ja ein thread-Titel, der unweigerlich provozieren soll, auch weil er die Äußerung, dass du
Zitat von: undefined"gerade [nicht] dieses Genre" [magst]. Aber ab und an mal: warum nicht.


Du hast mich falsch zitiert!

Stimmt, sorry... Hätte freilich
Zitat von: undefinednicht "gerade dieses Genre" [magst]
sein müssen.  :backen: Inhaltlich habe ich mich im Folgenden aber trotz dieser Sinnentstellung durchaus auf deine tatsächliche Aussage bezogen, sodass sich aus dem Lapsus jetzt keine weiteren Folgefehler ergeben haben...

Die Besucherzahlen lassen sich ganz gut über den Titel erklären, der nun einmal provozierend ist und daher Aufmerksamkeit auf sich zieht. Daraus ließen sich jetzt schwerlich spezielle Interessen ableiten (sofern man nicht einfach nur trollen will). :happy3:

(Und Wenders neigt zu extremer Rührseligkeit, hat die intellektuell prickelnden Momente im Grunde von Chris Marker übernommen und einen Heinz Rühmann verklärt, während er im gleichen Atemzug Gewalt im Film verteufelt hat... Sorrentino hat in meinen Augen vor allem mit zynischen Fellini-Plagiaten im Hommage-Gewand Erfolge feiern können. Mochte ich gar nicht. "Ganz furchtbar" stellt aber eher meine persönliche Meinung dar, ein um Objektivität bemühtes Werturteil würde ich doch etwas anders ausdrücken. :happy3: )
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Mr. Blonde

30 November 2019, 16:23:04 #18 Letzte Bearbeitung: 1 Dezember 2019, 00:52:44 von Mr. Blonde
Zitat von: Vitara nach 30 November 2019, 11:56:15Ich habe hier keinen Marktplatz gefunden.
Wo kann ich meine 100er SZ Cinemathek anbieten?

Nirgends.

Auszug aus den Forenregeln:

Zitat5. Untersagte Inhalte
[...]
- Das Handeln von Filmen/Medien/irgendwas jedweder Art

Doppel- und dreifach-Postings sind zu unterlassen. Du kannst auch alles in einen Kommentar bündeln.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

2 Dezember 2019, 15:52:28 #19 Letzte Bearbeitung: 2 Dezember 2019, 17:18:17 von RoboLuster
Ich gucke nur noch Martin Scorsese Filme, weil alles andere keine Emotionen auslöst, vorallem diese Marvel Gurken, die ich überhaupt nicht gucke, und die ganzen Frauenfolterfilme. Ansonsten trolle ich gerne im Forum mit belangloen und provokanten Threads, und sehe zu wie die User reagieren.


Also mal im Ernst, führt dieser Thread eigentlich noch zu was? Immerhin bist du (der Threadstarter) bereits  von Eric, im 2. (bzw 3. Post) angesprochen worden, was du schon so an thematisch verordneten Filmen gesehen hast, und was dir daran so gefällt. Ferner würde mich jetzt mal interessieren, was du dir von diesem Thread überhaupt erwartest, immerhin kommt von dir nichts zum Thema, sondern nur kurze Einwände und allgemein Auswurf.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Vitara

@ Mr. Blonde:

Geht klar, danke.

@ RoboLust:

Dein Beitrag enthält leider auch NICHTS zum Thema.
Nur Provokation (Moderator: Beitrag löschen, User verwarnen?)

Wer liest, kann erkennen, was ich möchte.
Zitate:
"Gibt es hier Gleichgesinnte?"
und:
"Vielleicht kann man sich etwas...nun, ja...austauschen..."

Ich bin nun auch nicht ständig hier.
Auch sehe ich nicht ständig derartige Filme.
Ist schon eine Weile her.
Ich werde mal wieder in meiner Sammlung kramen, einen Film sehen und dazu etwas schreiben.
Bitte habt Geduld...bis dahin: angenehme Adventszeit.

Mr. Blonde

9 Dezember 2019, 13:49:27 #21 Letzte Bearbeitung: 9 Dezember 2019, 14:35:48 von Mr. Blonde
Zitat von: Vitara nach  9 Dezember 2019, 12:43:33(Moderator: Beitrag löschen, User verwarnen?)

Jo, hiermit bist du verwarnt. ;) Auf den Ton stehe ich nicht und andere Mods auch nicht.

Der Thread ist erstmal dicht, hier kommt nichts Gutes mehr bei raus.

Edit: Account auf Wunsch von Vitara deaktiviert.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik