F9

Begonnen von DisposableMiffy, 1 Februar 2020, 14:06:58

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DisposableMiffy

F9
1 Februar 2020, 14:06:58 Letzte Bearbeitung: 13 Juli 2021, 18:57:08 von DisposableMiffy

Nach diesem vierminütigen Trailer hat man den Film quasi bereits gesehen.

Sieht nicht besonders spektakulär aus. Die Nummer mit dem Bruder, der vorher nie erwähnt wurde in einer Reihe, die sich auf das Thema Familie ständig einen runter holt, finde ich komplett bescheuert.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

vodkamartini

Na ja, sieht aus wie immer. Finde schon, dass es spektakulär wirkt, aber auf eine zunehmend ungute Art und Weise. Aber der Zug ist schon länger abgefahren, in dem Zwang des ständig höher, schneller, weiter ist längst kein Platz mehr für (selbst Anflüge von) Realismus. Die modernen Spektakel-Blockbuster gleichen einander immer mehr und CGI thront über allem. Das wird zunehmend immens belanglos, wenn die Helden nur noch Computer-Großtaten vollbringen (können/müssen), bei der jedes Kind sofort die digitale Herkunft erkennt. Das Ende eines jeden Helden, ist das Wegbrechen irgendeiner Form der Identifikation und der Angst um sein Reüssieren. Hier gleichen die Actionhelden immer mehr den Comichelden von Marvel und DC. Das sind filmische Happy Meals, neue Geschmackserlebnisse wirds da keine mehr geben. Manchmal hat man Appetit darauf, dann ist es auch ok.

Da freue ich mich immer mehr auf den neuen Bond, denn da erwarte ich noch echte Stuntmen-Arbeit und Handwerkskunst. Noch.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Glod

Beim Anschauen eines FF-Making Of ist man immer wieder erstaunt, wieviel davon letztendlich doch echte Handarbeit ist. Gleiches gilt auch für Marvel.

"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Newendyke

Ja, bevor ich mir den trailer angesehen habe und schon die Laufzeit gesehen hatte, dachte ich mir, wie auch schon bei den letzten Ausgaben des franchises (Hobbs & Shaw hatte wohl auch alles, was der Film zu bieten hatte, im ersten trailer vereint), da wirst du im Kino / daheim wohl sicherlich nimma überrascht werden. Aber gut, dass die Vorschau nun mal die Hälfte (oder mehr) des Spannungsbogens nimmt, ist ja auch schon nichts mehr neues.

Und ja, da muss ich dir recht geben, Miffy, die Idee ist schon arg an den Haaren herbeigezogen... inkl. dann dem "twist" zum Ende des trailers. Aber gut, FF hat ja nie durch höchstintelligente Dramaturgie bestochen, aber grad so platt, puh...
Ob ich mir den noch im Kino ansehen werde, bezweifel ich stark, mal eben 12 bis 15 Euro dafür ausgeben... neee...

Mag auch sein, dass die Darsteller / Stuntperformer noch einiges an Arbeit erledigen müssen, aber das Beispiel mit Bond finde ich grad in Hinblick auf die trailer sehr gut (ok, beim 007 ist auch viel CGI dabei, aber noch nicht ganz so überzogen... ok, wenn man mal von dem Intro Spectres absieht... na gut... ist wohl doch mehr dabei, als sich hier mancher eingestehen möchte höhö), hier ist Bond noch nicht der Obersuperheld, der keinerlei Schramme abbekommt. Allein der Stunt mit dem Motorrad sieht schon geiler aus als so n aufgemotzter Muscle Car, der an nem Seil 3 Kilometer durch die Luft schwingt.

Hirn aus, Spaß haben und bloß nicht zu viel nachdenken... wie schon seit 20 (!) Jahren.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

DisposableMiffy

Zitat von: vodkamartini am  2 Februar 2020, 12:16:52[...] bei der jedes Kind sofort die digitale Herkunft erkennt.

Nur darum geht es ja letztlich. Wenn es denn so gut gemacht wäre, dass man eben nicht mehr erkennen kann, ob da ein Stuntman oder ein CG-Männeken durch die Luft wirbelt, hätte ich damit wohl kein Problem. Denn von einem Gestörten wie Tom Cruise mal abgesehen, werden die wirklich gefährlichen WTF-Momente, ja sowieso nicht von den Schauspielern, an denen unsere Identifikation mit der Figur hängt, absolviert.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

DisposableMiffy

Zitat von: Newendyke am  3 Februar 2020, 09:12:43Und ja, da muss ich dir recht geben, Miffy, die Idee ist schon arg an den Haaren herbeigezogen... inkl. dann dem "twist" zum Ende des trailers. Aber gut, FF hat ja nie durch höchstintelligente Dramaturgie bestochen, aber grad so platt, puh...

Den Twist habe ich zuerst gar nicht richtig realisiert. Mal davon ab, dass das erzählerisch unter Null ist, erschließt sich mir nicht, wieso man solche Sachen in einen Trailer packt.


Zitat von: Newendyke am  3 Februar 2020, 09:12:43Hirn aus, Spaß haben und bloß nicht zu viel nachdenken... wie schon seit 20 (!) Jahren.

Bei einer Reihe, die schon hirntot geboren wurde, mag die Diskussion tatsächlich ein wenig kurios anmuten.  :mr.green:
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Newendyke

3 Februar 2020, 15:16:14 #6 Letzte Bearbeitung: 3 Februar 2020, 15:54:55 von Newendyke
Zitat von: DisposableMiffy am  3 Februar 2020, 14:23:13
Zitat von: Newendyke am  3 Februar 2020, 09:12:43Und ja, da muss ich dir recht geben, Miffy, die Idee ist schon arg an den Haaren herbeigezogen... inkl. dann dem "twist" zum Ende des trailers. Aber gut, FF hat ja nie durch höchstintelligente Dramaturgie bestochen, aber grad so platt, puh...

Den Twist habe ich zuerst gar nicht richtig realisiert. Mal davon ab, dass das erzählerisch unter Null ist, erschließt sich mir nicht, wieso man solche Sachen in einen Trailer packt.

Yo, aber das zu hinterfragen... puh... ich glaub, verursacht nur Kopfschmerzen. Aber vielleicht erwartet uns ja noch eine viel, viel größere Überraschung und sie erwecken Herrn Walker noch mal zum Leben (da seine Alte ja auch wieder am Start ist).


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

vodkamartini

Zitat
Zitat[...] bei der jedes Kind sofort die digitale Herkunft erkennt.

Nur darum geht es ja letztlich. Wenn es denn so gut gemacht wäre, dass man eben nicht mehr erkennen kann, ob da ein Stuntman oder ein CG-Männeken durch die Luft wirbelt, hätte ich damit wohl kein Problem. Denn von einem Gestörten wie Tom Cruise mal abgesehen, werden die wirklich gefährlichen WTF-Momente, ja sowieso nicht von den Schauspielern, an denen unsere Identifikation mit der Figur hängt, absolviert.
Nein, es geht nicht nur darum. Ich meine schon auch Stunts, bei denne es klar ist, dass das kein Mensch vollbringen (wie tw in den lächerlichen Kirmes-Finals vieler Superheldenfilme) kann. Das erinnert mich dann immer an Cartoons wie Tom & Jerry, nur waren die nicht ernst gemeint.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

DisposableMiffy

Bei einem "normalen" Actionfilm gebe ich dir recht, da würde es vielleicht doch stören. Aber bei einer derart unrealistischen Reihe wie FF oder Superhelden (deren Punkt ja meistens ist, dass es sich eben nicht um normale Menschen handelt), sehe ich es tatsächlich nicht als problematisch.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Glod

3 Februar 2020, 16:58:03 #9 Letzte Bearbeitung: 3 Februar 2020, 17:00:31 von Glod
Zitat von: vodkamartini am  3 Februar 2020, 15:58:20Ich meine schon auch Stunts, bei denne es klar ist, dass das kein Mensch vollbringen (wie tw in den lächerlichen Kirmes-Finals vieler Superheldenfilme) kann

Na ja, aber gerade bei Superhelden reden wir ja eben von nicht ganz so normalen Menschen, die eben Dinge tun können, die ein normaler Mensch so nicht hinkriegt (physisch - vom Strahlenballaballa reden wir mal nicht). Wie soll das also umgesetzt werden? Und da muss ich mal sagen, dass sich Marvel - wie man an dem von mir verlinkten Video gut sieht, schon zu ziemlich guten Teilen auf die Resource Mensch verlässt. Gerade bei diesen Civil War-Szenen sind da so einige dabei, die ich als CGI abgetan hätte, die aber für mich sehr überraschend doch Handarbeit waren.

Was die FF-Reihe angeht, so stimme ich zu. Hier reden wir ja wirklich von normalen Menschen und da zeigt der Trailer schon wieder eine Menge an hanebüchenem Schwachsinn. Aber - speziell nach Teil 8 lasse ich mich hier gern überraschen, was davon Handarbeit ist und was CGI. Man sollte nicht vergessen, dass die ein gewaltiges Budget haben und nur weil ein Stunt rein optisch völliger Mumpitz ist, bedeutet das nicht, dass er nicht doch unter Aufbietung von Millionen von Dollar zumindest auf der grundlegenden Ebene handgemacht ist.
Stichwort 8: Das U-Boot, was durch die Eisdecke brach, war CGI. Die explodierende Eisfläche samt davon fliegender Autos war echt.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

StS


Das ist mir echt zu blöd... ähm, drüber  :happy3:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Mr. Blonde

Den kann man echt nicht sehen, also John "u can't see me" Cena und diese Sorte Film. Sind die mit dem Trabbi eigentlich schon auf den Mond geflogen?


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

ilovemovies

Hallo Allerseits!

Ich war immer ein großer Fan der Fast & Furious Reihe, daher werde ich mir diesen Teil wohl auch anschauen. Muss aber auch leider sagen, dass die letzten Teile im Vergleich zu den ersten wirklich schlecht abschneiden und nicht mehr viel Herz drinsteckt.

Viele Grüße :)

Glod

Konnte nicht widerstehen. Das Ticket ist für Samstag 20:00 bereits gekauft. Ich muss also hin.  :lol:
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

DisposableMiffy

Ich gehe am Donnerstag mit Freunden rein und wehe wenn ich dann nicht den übertriebensten und hanebüchensten Film des Jahres zu sehen bekomme!  :banana:  :dodo:
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

vodkamartini

Die Chancen stehen prächtig. Ist positiv gemeint.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

DisposableMiffy

Zitat von: vodkamartini am 13 Juli 2021, 22:26:12Die Chancen stehen prächtig. Ist positiv gemeint.

Ich wurde nicht enttäuscht.  :mr.green:

Ein bisschen zu lang und ganz an den Irrsinn des Vorgängers kommt man trotz Weltraumausflug nicht heran, aber die ganze erdgebundene Action ist so drüber wie erhofft.

Im Kontext der Reihe ist der Ton doch ernster als erwartet, was vor allen an den Flashbacks liegt, die wider Erwarten nicht mit digital verjüngten Versionen von Diesel und Cena realisiert wurden. Dem Jung-Cena fehlte allerdings ein Backstein Kinn. Der Ton beißt sich ein wenig mit der bombastischen Action, aber groß gestört hat es mich letztlich nicht. Dafür habe ich mit dem Quatsch einfach zu viel Spaß. Dazu mag auch der erste Kinobesuch mit Freunden seit fast einem Jahr beigetragen haben.

Dass Cena am Ende nicht der Villain bleiben würde, war ja quasi gesetzt und auch die Erklärung für seine bisherige Nichterwähnung fand ich akzeptabel. Das Gleiche gilt für Han und seinen Nichttod. Strapaziert beides meine suspension of disbelief? Sicher. Stört mich das? Nicht im geringsten.

Wie immer zu wenig Helen Mirren, aber wenigstens darf sie diesmal hinters Lenkrad.

Für Teil 10 dann bitte Zeitreisen einführen, damit Dom den Führer mit nem muscle car plattmachen und WWII im Alleingang gewinnen kann.  :happy:
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

mali

Kein Dwayne mehr dabei?

vodkamartini

Nein, nach dem Hahnenkampf mit Diesel war er erst mal raus und machte mit Statham das Spin off Hobbs and Shaw. Ich bin mir aber sicher, dass er für das Finale, Teile 10 und 11, zurück kehren wird. Man hat sich schon verbal angenähert und mit ihm ist die Reihe einfach erfolgfreicher.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Glod

Ich kann mich den Ausführungen von DisposableMiffy anschließen. Wer heuer in einen neuen FF-Film geht, der weiß ziemlich genau, was ihn erwartet und kann sich anschließend auch nicht beschweren, dass es hier und dort nicht ganz realistisch zuging.
Zur Einordnung (Spoiler? Nicht wirklicht...): Die Nummer aus dem Trailer - also die mit der Brücke und dem Auto am Seil findet in der allerersten Action-Sequenz statt. Danach wird's dann richtig bescheuert. Als Running Gag des Filmes hat man sich das Highlight aus 6 Underground geschnappt und auf 11 gedreht. Wer 6 Underground gesehen hat, der weiß, was ich meine und der darf sich gern ausmalen, wie man das dort gezeigte auf 11 dreht. Die Macher von FF9 haben es geschafft. Locker...Hier wird definitiv interessant sein, zu sehen, was von dieser ganzen Grütze Handarbeit war. Das es längst nicht mehr um Autofahren geht, sondern darum, was man mit Autos in einer Actionszene anstellen kann, sollte niemanden mehr überraschen.

Das es in den Weltraum geht, ist auch bekannt, aber hier war man sich vollkommen darüber im Klaren, was man tut und löste das quasi auf die dämlichste Art und Weise (mit Augenzwinkern). Willy E. Coyote wäre stolz.

Die Handlung...war da eine? Hab ich schon fast wieder vergessen. Es geht mal wieder um die ultimative Bedrohung - also noch ultimativer als vorher schon. Und auf dem Weg zum absehbaren Ende kracht es eben ein ums andere Mal zünftig. Dabei werden durchaus viele Locations geboten.

Bei den Darstellern das übliche Bild. Die Core-Crew um Diesel und Rodriguez nimmt sich mal wieder furchtbar ernst und labert irgendwelchen Mist von Familie. Cena fügt sich perfekt in den Club der Anderhalbgesichtsausdrückler ein. Der Rest des Ensembles hat seinen Spaß. Wie schmerzlich Statham und Johnson vermisst werden, sieht man an Statham's Post-Credit-Szene, mit der er mal wieder den coolsten Auftritt im ganzen Film hat.

Alles in allem gingen die 144 Minuten vorbei wie im Flug. Ich habe mich gut amüsiert und werde mir auch den nächsten Teil im Kino gegeben. Wer allerdings bislang nix mit der Serie anfangen konnte, wird auch hier nicht seinen Gospel finden.  :lol:
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Eric

So, ..., nun ja. Was soll man dazu sagen?
Wer mich kennt, der weiss, dass ich kein Problem damit habe mein Hirn auszuschalten und Spass an dummen Filmen zu haben.
Aber FAST 9 hat dann sogar mir den Rest gegeben.

Aha, Bruder, ok, der kommt auch noch zurück, soso, doch nicht tot, auch ok.
Und natürlich müssen wir noch drei Nerds einbauen, damit auch die THE BIG BANG THEORY Fans mal nen FAST Film ansehen.
Und natürlich trinken alle ausschliesslich CORONA. Aber wenn, dann wird das Label auch immer schön in die Kamera gehalten.

Sogar für mich war das dann alles ne Spur zu blöd. Dann lieber 5x hintereinander 6 UNDERGROUND (den ich wirklich mag!!) als noch einmal FAST 9!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

vodkamartini

Also im Blödheitsvergleich kann ich bei Fast 6 und 6 Underground nun wirklich gar keinen Unterschied feststellen. Nicht mal im mikroskopischen Vergleich.  :smile:
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Eric

Zitat von: vodkamartini am 31 Juli 2021, 13:59:02Also im Blödheitsvergleich kann ich bei Fast 6 und 6 Underground nun wirklich gar keinen Unterschied feststellen. Nicht mal im mikroskopischen Vergleich.  :smile:
Ich meinte aber FAST 9. (weil du 6 geschrieben hast)

6 UNDERGROUND nimmt sich zu keiner Minute selber ernst, deswegen mag ich den Film und habe ihn seit Etscheinen bisher 3x gesehen.
FAST 9 nimmt sich im Gegensatz aber zu ernst, daher wirkt der Humor und die Over the Top Action mMn komplett deplatziert, und das stört mich bei dem Film extrem.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

vodkamartini

31 Juli 2021, 16:52:49 #23 Letzte Bearbeitung: 31 Juli 2021, 16:55:13 von vodkamartini
Ah sorry, ich meinte schon Fast 9. Strunzdoof sind beide, aber ich weiß was du meinst. Für mich waren beide Trash-Spaßgranaten. Bei mir war es vom Ansatz her ein wenig anders. Die Fast-Reihe ist mir irgendwie sympathisch und das Underground-Ensemble war mir eher unsympathisch. Vor allem nervt Reynolds auf Dauer, der die Deadpool Masche ein wenig zu breit tritt. Zudem gibt es bei Bay immer ein paar Geschmacksentgleisungen, die dann für mich deplatziert wirken. Deshalb mag ich auch z.B. Bad Boys 2 nicht sonderlich. Am Ende landen beide bei mir aber bei wohlwollenden 6/10.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Hitfield

1 Oktober 2021, 00:50:55 #25 Letzte Bearbeitung: 1 Oktober 2021, 00:53:23 von Hitfield
Habe mir die digitale "Director's Cut"-Kaufversion in UHD/4K bei Amazon geholt - 150 Minuten lang und mit 16,99€ etwas teurer als ein Kinobesuch am Wochenende.

Ich bin seit "Fast Five" ein Fan der Reihe und weiß, was mich erwartet, aber hier ist es einfach zu viel des Guten: ein Pontiac Fiero mit Raketenantrieb im Weltraum, Verändern des Magnetfelds im Umfeld der Wagen von Toretto und seiner Crew bei den Verfolgungsjagden, Sprung über eine nicht mehr existente Brücke noch abstruser als zwischen zwei Hochhäusern, das Gespringe zwischen fahrenden oder sich überschlagenden Autos usw. Klar, es ist ein "Fast & Furious"-Film, aber das Problem ist, dass das alles von Justin Lin (sein fünfter "F&F"-Beitrag) zwar solide inszeniert ist, aber aus meiner Sicht keinesfalls überragend.

Die kurzen Ortswechsel nach Tokyo, London oder Köln sind mehr 'Malen nach Zahlen' denn je. Völlig belanglos und nur dazu da, den größten Filmmärkten Tribut zu zollen. Der Auftritt von Charlize Theron in den fünf Szenen, davon drei in einem Glaskasten sitzend, sind ein Witz. Und der Bruder, der plötzlich auftaucht - na ja. Na ja ist auch die bärbeißige Performance von Neuzugang John Cena.

Zur anspruchslosen Unterhaltung mit totalem Gehirndurchzug gerade noch ausreichend, aber innerhalb des neunteiligen Franchise im unteren Drittel. Schwache 4,5 / 10.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Glod

Mein absoluter Favorit war ja, als sie Cena in seiner Karre via mobilem(!) Elektromagnet DURCH DEN HÄUSERBLOCK(!!) direkt auf die Ladefläche des LKWs zerren(!!!). Ab der Stelle war's bei mir komplett vorbei.  :lol:  :dodo:  :pidu:
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Private Joker

Zitat von: Glod am 14 Oktober 2021, 11:19:04Mein absoluter Favorit war ja, als sie Cena in seiner Karre via mobilem(!) Elektromagnet DURCH DEN HÄUSERBLOCK(!!) direkt auf die Ladefläche des LKWs zerren(!!!). Ab der Stelle war's bei mir komplett vorbei.  :lol:  :dodo:  :pidu:

Der ganze Einsatz von Teil war ja total beliebig. In der ersten (imo besseren) Sequenz in Schottland zieht der die Sachen (soweit noch "realistisch") immerhin auf sich, später funktioniert das irgendwie immer so, dass nicht der eigentliche Magnet, sondern meist nachfolgende Autos etc. die Wirkung abbekommen, wie auch immer das gehen soll...

Ehrlicherweise hat mich mindestens genauso die mittlerweile schon mehr als marvelmäßige (und selbst da gehen ja mal welche hops) Unsterblichkeit der Figuren gestört. Und dass das sogar im Dialog des Films angesprochen wird, macht die Sache nur noch schlimmer - speziell in dieser mit "grobem Unfug" nicht mal mehr ansatzweise beschriebenen Weltraumsequenz. Dazu noch ein paar wundersame Wiederbelebungen Marke "Supernatural" - gibt es schon einen Fahrplan, wann Gadot zurückkommt ?
Wenn die Auton Eier hätten, würden die auch das mal im Dialog thematisieren, etwa so: "Sag mal Han, wie kommt es, dass Du noch lebst ?" "Der asiatische Markt verlangt das".
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020