Cursed (nach Frank Miller mit Katherine Langford | Netflix)

Begonnen von StS, 18 Juni 2020, 19:19:31

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StS



From Frank Miller and Thomas Wheeler, Cursed is a reimagining of the Arthurian legend told from the perspective of Nimue (Katherine Langford). All episodes of Cursed arrive July 17th on Netflix.

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

AfterBusiness

Sieht interessant aus..... aber irgendwie beginne ich langsam den Überblick bei den ganzen neuen Netflix Serien zu verlieren. Ich glaub den haben sie selber nicht mehr.... man wartet ewig auf Info ob eine Serie weiter geführt wird oder nicht..... stattdessen immer mehr neue Serien... :-/

JasonXtreme

Ohne Slowmo dauert eine Folge also quasi 90 Minuten, so halt 45 :lol:
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Private Joker

Sollte der Vollständigkeit halber noch erwähnt werden, dass auch hier schon wieder Schluss ist, Netflix hat nach einer Staffel den Stecker gezogen. Ist mittlerweile fast eine eigene Kategorie, als Serie geplant, als Miniserie geendet, so wie der früher sprichwörtliche Tiger/Bettvorleger.

Ist aber ehrlich gesagt kein großer Verlust. Sogar nach nur "Nebenbei-Sichtung" der ersten Staffel habe ich da nicht viel gefunden, was eine Fortsetzung oder auch nur eine intensivere Befassung rechtfertigen würde, und dass, obwohl ich eigentlich versuche, zum Thema "Artussage" das meiste mal zu sichten.

Wobei das als Artus-Version eh eine Lachnummer ist, da wurden ein paar Namen und Elemente rausgepickt und genau so neu zusammengepuzzelt, dass sie maximal wenig Sinn ergeben. Und ich will nicht schon wieder hauptberuflich den Zeitgeist-Schimmel reiten, obwohl mir das color-blind-Casting gegen die Historie (oder in dem Fall gegen den Mythos) schon wenig zielführend erscheint. Für den negativen Eindruck reichen eigentlich schon die schwach gespielte und in den wenigen Kampfsequenzen ungelenke Hauptfigur, die prüden Sexszenen, der wirre Plot, die massiven und völlig sinnfreien Anleihen (die Priesterbrigade samt dem "Darth Vader"-Verschnitt etwa), die lahme Merlinfigur und und und. Da helfen auch ein, zwei schicke Bilder vermutlich aus dem Fundus vom Miller nicht.

Rückblickend und mit dem lachhaften Cliffhanger maximal eine 4/10.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020