Ext.-Festplatte -Film/Standbild/Schnellauf/Ende fehlt

Begonnen von zvoli1, 18 September 2020, 18:36:33

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

zvoli1

Es geht bitte um folgendes, ich habe Filme auf einer Externen-Festplatte ,,Maxtor 2TB,, viele Filme funktionieren normal, manche komischerweise machen probleme und zwar folgende -

Nach zikra 1 Stunde und 15minuen bleibt der Film einfach stehen (Stanbild,Bild eingefroren) nach paar Sekunden läuft auf einmal der Film mit Schnellauf, muss daher den Film stoppen.

Den Film muss ich daher von vorne beginnen,
im Schnellauf gehe ich zu der Stelle wo er stand aber ein Stucken mehr ab dort läuft der Film wieder normal, aber das Ende ist nicht zu sehen.
Das alles aber nur am Fernseher, am Notebook funktioniert der Film normal mit dem Ende!!!
Hilft es wenn ich die jeweilgen Filme mit einen Programm konventiere?

Vielen dank fur eure hilfe

Mr. Blonde

Kann mir gut vorstellen, dass der Fernseher da irgendein Problem mit dem Codec des Films hat. Ich würde also wirklich empfehlen, mal das Video umzuwandeln. Da musst du aber wirklich etwas rumprobieren, welches Format dein TV denn bei diesen Filmen akzeptiert. Ansonsten gäbe es ja noch andere Möglichkeiten, z. B. das Notebook per HDMI an den TV klemmen, eine Streaming Box zwischen TV und Festplatte klemmen und dergleichen. Halt irgendwas, dass die Rechenarbeit beim Video übernimmt, wenn der TV selbst sonst rummuckt. Amazon Fire Sticks und dergleichen können da eventuell auch Abhilfe schaffen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Private Joker

Mit dem Codec - so ganz plausibel ist das ja nicht, wenn der Film zumindest teilweise gespielt wird (ich erinnere mich da noch an meinen Unterstufen-Mathelehrer, der im Brustton der Überzeugung sagte "EDV ist deterministisch. Entweder es funktioniert ganz oder gar nicht").

Leider gibt es genug Geräte, die das nicht so ganz verstanden haben. Um die Festplatte als Schuldigen auszuschließen, würde ich einen betroffenen Film ggf. mal auf ein anderes Medium umkopieren und soweit möglich ein anderes Dateisystem benutzen (viele TV verstehen eher Linux-Systeme -extfs-xx- als NTFS; FAT32 ist sehr allgemeinverträglich, aber dann ist genau auf die Größe zu achten - bis 4 Gb).

Bricht das immer noch an der gleichen Stelle ab, ist es der TV schuld, klar. Denn hilft evtl. ein Firmwareupdate; wenn das Teil einen APP-Store hat (Android-TV), dann könnte man nach einer alternativen Abspielsoftware schauen. Ansonsten würde ich da wenig Hoffnung für eine direkte Lösung haben. Die Filme allesamt regelrecht umzukodieren, wäre mir zu aufwändig.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

zvoli1

Danke fur eure Antwort!

Also ich habe mal probiert den/die Filme mit dem Programm aTube Catcher zu Konvetieren und sieh da der Film läuft jetzt ohne probleme

zvoli1

Habe endlich herausgefunden das dies nur bei Filme passiert die als VOB-Daten heruntergeladen wurden !
Die VOB-Daten habe ich dann mit dem Programm VOBMerge zusammengefugt!

Mr. Blonde

VOB-Files sind doch normalerweise DVD-Dateien, die sich im VIDEO_TS Ordner befinden. Klar, da besteht ein Film dann aus 4-5 verschiedenen VOB-Dateien. Wenn du das mal gleich gesagt hättest...  :essen: Die Dateien wollen ja in der Regel auch mit dem gesamten Ordner und mit einer entsprechenden DVD-Software ausgelesen werden, auch unter Berücksichtigung der IFO und BUP-Dateien. Da kann es immer Probleme geben, wenn man sowas ohne DVD-Software abspielen will. Ein Wunder, dass der Fernseher die Dateien überhaupt abgespielt hat. Aber gut, dass du jetzt weißt, was los war. ;)


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Max Blank

Normalerweise kann man VOB-Dateien problemlos abspielen, das Problem liegt wirklich beim Programm Vobmerge was nicht immer fehlerfrei arbeitet.

Mr. Blonde

3 März 2021, 16:14:33 #7 Letzte Bearbeitung: 3 März 2021, 16:21:07 von Mr. Blonde
Zitat von: Max Blank am  3 März 2021, 16:09:40Normalerweise kann man VOB-Dateien problemlos abspielen, das Problem liegt wirklich beim Programm Vobmerge was nicht immer fehlerfrei arbeitet.

Aber doch nicht am TV, denn da hat er ja Probleme gehabt. Am PC ist das logischerweise überhaupt kein Problem.

Und lies mal nochmal: Jetzt erst, nachdem er die VOB-Files mit Vobmerge verbunden hat, kann er sie fehlerfrei abspielen.

ZitatHabe endlich herausgefunden das dies nur bei Filme passiert die als VOB-Daten heruntergeladen wurden !
Die VOB-Daten habe ich dann mit dem Programm VOBMerge zusammengefugt!

Liest sich für mich jedenfalls so, dass er die zusammengefügt hat, nachdem er den Fehler rausgefunden hat.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020