the Equalizer 2

Begonnen von StS, 19 April 2018, 21:57:21

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StS

19 April 2018, 21:57:21 Letzte Bearbeitung: 20 April 2018, 16:14:23 von StS


Denzel Washington returns to one of his signature roles in the first sequel of his career. Robert McCall serves an unflinching justice for the exploited and oppressed – but how far will he go when that is someone he loves?

Director Antoine Fuqua (Training Day, The Magnificent Seven) returns for the sequel, which also stars Pedro Pascal, Ashton Sanders, Bill Pullman, and Melissa Leo.


http://www.youtube.com/watch?v=HyNJ3UrGk_I&feature=youtu.be

Sieht brauchbar aus.
Bislang auch keine "Entgleisung" wie die unpassende Explosion in Teil eins zu sehen.
Hoffentlich war man da lernfähig.
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Grusler

Sieht gut aus, finde ich  :icon_razz:, hoffentlich waren das aber nicht schon alle Action- bzw. Gewaltspitzen. Teil 1 fand ich super, kann man immer wieder schauen und Denzel Washington ist ne super Besetzung. Mal sehen ob es diesmal auch mit der 16er-Freigabe klappt, die ist ja bei Tel 1 äußerst kurios.
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

DisposableMiffy

Was soll das eigentlich ständig mit dem klein geschriebenen "the" am Anfang eines Titels? ;)
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

StS

Zitat von: DisposableMiffy am 20 April 2018, 11:28:48
Was soll das eigentlich ständig mit dem klein geschriebenen "the" am Anfang eines Titels? ;)

Ist ein Tick von mir  ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

McClane

Sieht knorke aus. Vor allem bei der "Star Trek"-Szene konnte ich mir ein hämisches Lachen nicht verkneifen.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Peter2013

Was die Freunde des ersten Filmes besonders erwarten, sind natürlich die härteren Action-Sequenzen. Im ersten Film kamen die, dank der ansonsten eher ruhigen Erzählweise, ziemlich überraschend, was schließlich den Reiz ausmachte. Deshalb ist der Trailer in meinen Augen doof, weil er zuviel davon zeigt und somit die Überraschungen versaut.

Ungeachtet dessen freue ich mich natürlich schon auf die Fortsetzung.  :icon_smile:

vodkamartini

Sieht ewartungsgemäß gut aus. Fuqua und Action passen einfach und Fuqua und Washington sowieso.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

blade2603

23 April 2018, 14:52:15 #7 Letzte Bearbeitung: 23 April 2018, 15:03:14 von blade2603
Den erste habe ich eher zufällig gesehen, da ich mir da fast das gleich wie bei Man on Fire vorgestellt habe. Dieser war nämlich gefühlt nicht enden wollend und dazu aber auch noch einfach langweilig. Deshalb hat es schon einige Zeit gedauert bis ich mich an das Werk rangetraut habe. Aber ich war sofort begeistert, die Erzählweise, Spannung und dazu noch an den richtigen Stellen eine ordentliche Kompromisslosigkeit haben den Rest dazu beigetragen.
Es gibt manchmal Filme die "klein und unscheinbar" daher kommen wie z.B. Taken, John Wick oder Non-Stop oder halt der erste. 

Auf den hier freue ich mich sehr.  Ich hoffe aber immer noch das sie auf dem Boden bleiben und das ganze nicht zu übertrieben wird (wie das Ende von JW2)
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Maddox

23 April 2018, 15:23:46 #8 Letzte Bearbeitung: 23 April 2018, 15:26:50 von Maddox
Das sehe ich exakt wie Peter2013 und blade2603. Den ersten fand ich richtig gut, und v.a. die ruhigen Szenen und Dialoge (die Gespräche mit Teri, und der im Restaurant mit seinem Gegenspieler), von denen es erfreulicherweise einige gab, der ruhige Erzählaufbau und der wohldosierte und nicht übertriebende Actioneinsatz, fand das Verhältnis und den Fokus einfach sehr ausgewogen. Der Film hat wirklich auf fast allen Ebenen bei mir punkten können.
Ich freue mich daher ebenfalls auf den zweiten, hoffe aber gleichwohl, dass er nun nicht nur und von Anfang an in die Vollen geht, das wäre richtig schade. Wird imho recht Fall schwer, ähnliche charismatische Gegner wie aus Teil 1 zu haben, und das Mädchen war auch ein bereichernder Filmpart, was die Gespräche und Charakterspiegelung betrifft. Es wird und kann ja nun auch ruhig völlig anders zugehen, und ich bin gespannt, ob  es auf dem hohen Niveau weitergeht. Der Trailer ist dahingehend nicht aussagekräftig, und kann es womöglich auch nicht so, da es den Erzählaufbau nicht widerspiegeln kann und es wie vor mir schon angesprochen sein kann, dass eben eher die Actionparts reingenommen wurden. Ich hoffe jedoch, dass dieses bescheidene und belanglose Rap-Gedöns nur für den Trailer war... und für den Soundtrack nicht stehen wird ;)
They offered me a psych pension. Jackpot, right?
And I said no. (True Detective)

You can never escape me. Bullets don't harm me. Nothing harms me. But I know pain. I know pain. Sometimes I share it. With someone like you. (Batman - Year One)

What? I'm a collector. I tell you fuckin' much! (Captain Baseball Bat Boy)

Time wounds all heels.

StS

Zitat von: Maddox am 23 April 2018, 15:23:46
...der nicht übertriebende Actioneinsatz

U.a. deshalb war die Explosionssequenz ja derart furchtbar. 
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Maddox

Du meinst das Boot im Hafen nehm ich an? Hmja, die Sequenz war durchaus nicht nötig gewesen, bzw. hätte man auch komplett ausblenden und sich die Kohle sparen können. Und der Walking-away-from-explosion-moment wirkt halt - wie eigentlich in jedem Film - etwas ... drollig... sag ich mal. So gewollt / aufgesetzt cool eben. Dennoch hab ich mich daran nicht allzu sehr gestört, dafür war die ja glaube ich auch nur kurz, und im Rest vom Film war umso mehr richtig gemacht worden. Aber generell bin ich auch kein Fan von diesen Szenen, wo man gefühlt minutenlang eine Explosion anschaut, die dann meist nur Laufzeitlänge füllen soll (in gewissen Filmen), also ich meine dort, wo man dann das Gefühl bekommt, hm, das passt jetzt da nicht so rein. In Filmen ähnlich Collateral (nicht - Damage), wo auch dramaturgisch erkenntlich der Fokus auf das weitgehende Aussparen der Action gesetzt wird.
They offered me a psych pension. Jackpot, right?
And I said no. (True Detective)

You can never escape me. Bullets don't harm me. Nothing harms me. But I know pain. I know pain. Sometimes I share it. With someone like you. (Batman - Year One)

What? I'm a collector. I tell you fuckin' much! (Captain Baseball Bat Boy)

Time wounds all heels.

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Wolfhard-Eitelwolf

An für sich ein überzeugender Trailer, bei den beteiligten Namen kann am Ende eigentlich nur klar überdurchschnittliche Kost herauskommen, die sicher ihren Platz in der Sammlung finden wird. Allerdings ist doch auch sehr offensichtlich, dass die besondere, eher in sich gekehrte Atmosphäre des ersten Teils ebenso flöten geht wie die Kreativität der Action - also im Grunde genau das, was Teil 1 gegenüber ähnlichen Filmen abhob. Dies hier scheint 0815-Krawumm zu werden, der seine Seele der Action opfert. Auf seine Weise ist das sicher auch toll anzusehen, aber eigentlich gerade nicht das, was ich eigentlich von der Fortsetzung erwartet hatte.

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

elpadro

Filmtechnisch einwandfrei, schauspielerisch gibt's nicht viel zu mosern.
Ein paar überaus kompromisslose Auseinandersetzungen gibt es natürlich auch, allesamt ok inszeniert.
Ob allerdings beinahe-Genickbrüche oder Halsaufschlitzen mit Kreditkarte wirklich zur reinen Lektionserteilung rücksichtsloser Yuppies taugen, oder nur für ein Wow beim Publikum sorgen sollten, sei einmal dahingestellt.

Aaaber, handlungstechnisch hat mich da nichts gepackt. Ein ziemlich belangloser Kriminalplot wird verwässert mit Weltverbesserung durch arg plumpe Holzhammerpädagogik, angewandt am schwarzen Schulschwänzer, dem noch der rechte Pfad gewiesen werden kann.
Kitsch as Kitsch can wäre noch vollkommen untertrieben, würde es einem entfahren bei ungläubiger Betrachtung der letzten 5 Minuten.
Selten sowas krasses gesehen, fehlten nur noch ein paar Schmetterlinge oder Seifenblasen, die zuckersüß durchs Bild schweben und dieses in sanftes Rosa färben. Was für ein Zielpublikum damit bedient werden sollte, man weiß es nicht.

Leider nur 4/10.
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

Grusler

Wobei ich vermute, dass der extreme Kitschanteil der Original-Serie (und deren "A-Team-Pendants") ansich geschuldet ist. Schaut man sich das in dem Kontext an, ist das eine überzogene Darstellung von "heiler Gerechtigkeitswelt", die im Kontrast zu der gezeigten Gewalt (die eher die "gesellschaftliche Aktualität" wiederspiegelt) absurd erscheint. Bin mir nicht wirklich sicher, ob das nicht (etwas verfehlte) Satire darstellen soll. Ansonsten ist es ein Film, auf dem ich durchaus öfter hängen bleiben würde, die Kampfszenen und die Sprüchen von Denzel sind einfach zu unterhaltsam... :))
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

StS

Die ,,The Equalizer"-Neuverfilmung entpuppte sich damals (2014) als ein rundum solider Action-Thriller, der mancherorts aber doch ein Stück weit überschätzt wird. 2018 kam dann die Fortsetzung heraus – welche ich mir bis gestern bislang aber noch nicht angesehen hatte, da der Trailer bereits nach ,,gewiss solide, aber gewiss auch nicht mehr" aussah. Nunja – ich sollte Recht behalten...

,,The Equalizer 2" ist produktionstechnisch hochwertige Genre-Kost, die skripttechnisch aber nicht allzu viel zu bieten hat. Das inhaltliche wie inszenatorische ,,Schema" des Vorgängers wird nur wenig verändert – und das samt Klischees und lahmer, vorhersehbarer Wendungen (den ,,Big Baddie" erkennt man bspw. bereits nach wenigen Sekunden, lange bevor dem Publikum das dann mal offenbart wird)...

An Denzel Washington gibt es nichts auszusetzen, die übrigen Darsteller gehen durch die Bank weg in Ordnung und Antoine Fuqua´s Regie ist gewohnt kompetent. Leider gibt es kleinere ,,Längen" im Mittelteil zu verzeichnen und mangelt es an echter Spannung. Washington sowie einzelne gute Sequenzen halten einen nichtsdestotrotz passabel bei der Stange – und das Finale macht schlussendlich (u.a. vom Setting her) durchaus noch ordentlich was her...

5/10

PS:  Bei der Mehl-Explosion musste ich unweigerlich daran denken, dass man hier zumindest klüger war als die Macher von ,,Bloodshot" zwei Jahre später...
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020