the Peripheral (William Gibson Adaption mit C.G. Moretz / Prime Serie)

Begonnen von StS, 8 September 2022, 18:56:21

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StS


The show was created by the team behind the hit HBO series Westworld, Lisa Joy and Jonathan Nolan, and will be available to stream on Amazon Prime Video later this year.

The series stars Chloe Grace Moretz, Jack Reynor of Midsommer, Gary Carr of The Deuce, Eli Goree from One Night in Miami, Louis Herthem of Westworld, and T'Nia Miller from The Haunting of Bly Manor.

"Flynne Fisher (Chloe Grace Moretz) lives in the rural American South, working at the local 3D printing shop while earning much-needed extra money playing VR games for rich people. One night she dons a headset and finds herself in futuristic London—a sleek and mysterious world, alluringly different from her own hardscrabble existence. But this isn't like any game she's ever played before: Flynne begins to realize it isn't virtual reality... it's real. Someone in London, seventy years in the future, has found a way to open a door to Flynne's world. And as utterly beguiling as London is... it's also dangerous. As Flynne searches to discover who has connected their worlds, and for what purpose, her presence here sets dangerous forces into motion...forces intent on destroying Flynne and her family in her own world. The Peripheral is master storyteller William Gibson's dazzling, hallucinatory glimpse into the fate of mankind — and what lies beyond."


Ab dem 21. Oktober nach und nach verfügbar.
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Moonshade

Das klingt inhaltlich schon mal sehr attraktiv - London in 70 Jahren, da ist ne Menge drin...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Private Joker

5 November 2022, 14:37:15 #3 Letzte Bearbeitung: 6 November 2022, 02:24:56 von Private Joker
Aktuell - habe ich gelesen - bei AP die Nr. 1 in Abrufzahlen - wenn es stimmt: war eine kurze Herrschaft für die Ringjäger.

Jo, das ist schon mal eine Personalliste mit vielsprechenden Namen, Gibson, Moretz, Nolan + das Westworld-Producer-Team. Das weckt Hoffnungen, vor allem in formaler Hinsicht. Also, klare (soweit nach 4 Folgen möglich) Ansage: die Optik erfüllt die Erwartungen schon mal nicht so ganz. Das zukünftige London sieht ehrlich gesagt eher albern aus, das reale Stadtbild Anno 2022 + eine Handvoll dieser seltsamen, eher aufgepinselt wirkenden Göttergebäude, wozu sollen die bitte gut sein ? Luftreiniger, sagt da einer in Folge 3, o.k - aber wozu muss man die als Mischung aus antiken Statuen und etwas Legohäusern designen ?. Optisch sehr lecker dagegen, auch eher im etwas geerdeteren Westworld-Stil gehalten: Der Dachgarten der ChefBösIn. Etwas strange wirkt für mich der vor allem in den "Jetztzeitszenen" drübergelegte heftige Grünstich (wobei das wohl auch eine Minimalzukunft darstellen soll, mit per Chip verbundenen Supersoldaten, High-Tech-Rollstühlen und fotorealistichen virtuellen Games).

Die leichte Kritik oder von mir aus Enttäuschung bezüglich der Optik ändert aber nichts daran, dass das insgesamt immer noch ein ziemliches Brett ist, mit starken Einzelszenen (mein Highlight: Der Taxifight mit dem elektronischen Bodyguard), einer anspruchsvollen bis leicht verwirrenden Handlung, solider Action, interessanten Figuren.

Insgesamt ist das so ein Serial der Machart, für die das Format einst erfunden wurde und bei dem man zum Ende der jeweiligen Folge tatsächlich gespannt ist auf die nächste, statt der schalen Cliffhanger, mit denen die Konkurrenz zum Teil arbeitet. Bleibt nur zu hoffen, dass die aktuelle Absetzeritis die nicht auch irgendwann vor einem sinnvollen Ende ereilt.

Bis dahin mal vorsichtige 7-8/10, wem es zuletzt etwas viel wurde mit Drachen und Orks, findet hier die passende Alternative.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020