§131 Schwachsinn, Sinn oder pure Langeweile der Beamten?

Erstellt von Dr.Splatter, 6 April 2004, 15:01:50

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Dr.Splatter

Wieso beschlagnahmen die nicht den kompletten Film, sondern immer nur eine Fassung und 10 Jahre später eine weitere wegen Inhaltsgleichheit? Warum sagen die nicht generell "Hohes ewicht, liebe geschwollenen, der Film "Maniac" ist in der ungekürzten Fassung beschlagnahmt. wer ihn im Verleih, ganz gleich von welchem Vertrieb hat, möge ihn bitte rausnehmen." Sorry, aber für mich sieht das wie ringelpiets mit anfassen aus. So ein Film wird doch wegen bestimmter Szenen beschlagnahmt und nicht, weil bestimmte Filmgesellschaften ihn vertreiben.

Zum anderen wird so ein Film durch eine Beschlagnahme doch nur interessanter.

Wie sehr Ihr das?

Graveworm

Es muss halt bei jeder Version die Inhaltsgleichheit festgestellt werden, erst dann kann eine Fassung eines schon beschlagnahmten Titels erneut beschlagnahmt werden.
Ist doch eine super Regelung, sonst würden die Trottel nur auf Grund eines Titels ne 16 er von Braindead, Zombie, Mutetrtag oder sonstwas einsammeln. Durch die Prüfungen wird den Labels ja auch noch Zeit eingeräumt, da die Staatsanwaltschaft je erstmal den Braten riechen muss.

Gruss
Ich war in genug Horrorfilmen, um zu wissen, dass ein Irrer, der eine Maske trägt nie freundlich ist.

Roughale

Zitat von: GravewormEs muss halt bei jeder Version die Inhaltsgleichheit festgestellt werden, erst dann kann eine Fassung eines schon beschlagnahmten Titels erneut beschlagnahmt werden.
Ist doch eine super Regelung, sonst würden die Trottel nur auf Grund eines Titels ne 16 er von Braindead, Zombie, Mutetrtag oder sonstwas einsammeln. Durch die Prüfungen wird den Labels ja auch noch Zeit eingeräumt, da die Staatsanwaltschaft je erstmal den Braten riechen muss.

Gruss


Wenn man sich es genau überlegt, wär es doch gut, wenn die 16er Fassung der genannten Filme eingesammelt werden, das grenzt doch an Verarschung ;-)

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Zeromancer

Frag ich mich auch schon lange,die BPJM müsste praktisch nur einen Blick in die OFDB werfen und würde sehen welche Fassungen von 131ern uncut sind.Dass 131er manche Leute mehr interessieren als andere Filme wegen dem Reiz des Verbotenen stimmt auch,aber nicht jeder 131er muss deswegen gut sein.

mfg

Z3ro

Snake Plissken

Zum 1000.sten Mal: Die BPjM hat überhaupt nichts mit Beschlagnahmungen zu tun.

Snake

PzychoOlli

ZitatZum 1000.sten Mal: Die BPjM hat überhaupt nichts mit Beschlagnahmungen zu tun.


Ich habs Dir schon 10000000 mal gesagt: Du sollst nicht immer so maßlos übertreiben!! :wink:

Aber mal ehrlich...hat mal jemand mitgezählt, wie viele Posts es schon zu diesem Thema gegeben hat? Und was soll man davon schon halten? Ich bin mir sicher, daß 99% der Leute hier mit der Beschlagnahmungspolitik voll-komplett-aber-hallo-einverstanden sind :respekt: (Für den eiligen Leser: Das war ironisch gemeint...)

Man Behind The Sun

das soll mir sowas von scheiß egal mit den beschlagnahmungen sein... ist ja nicht so, dass das zeug komplett weg ist und außerdem: wieso bevormundung? besitz ist doch erlaubt! was anderes wäre es, wenn man wegen dem besitz in den knast wandert, aber so ist es ja nur eine sehr strenge art von werbeverbot.

und lese ich noch einmal diesen ausgelutschten spruch "armes deutschland", raste ich aus! das könnt ihr dem küblböck erzählen, aber nicht in einem filmforum!
In heaven everything is fine.


Headynem

WOOOORRRRDDD

Endlich mal jemand der das hier kapiert hat. Da können sich noch 90% ne scheiben von abschneiden.
Meine kleinen Digitalen Kinder


Chuck Norris isst keinen Honig, er kaut Bienen

bluman

...also manche Filmchen sind doch echt krank & deshalb sollten die schon in die Tonne kommen (ja klaro: Geschmacksache aber Filme wie z.B. Maniac sind doch einfach nur billig & blöd). Diese Filme sind doch keine Unterhaltung, kein wahrer Filmgenuß, Menschen sterben & man sieht genüßlich zu, wie diese gefoltert werden & Mensch freut sich an dieser Folter (WARUM ???).  :|
Wer A sagt, muss gar nichts...

McHolsten

Zitat von: bluman...also manche Filmchen sind doch echt krank & deshalb sollten die schon in die Tonne kommen (ja klaro: Geschmacksache aber Filme wie z.B. Maniac sind doch einfach nur billig & blöd). Diese Filme sind doch keine Unterhaltung, kein wahrer Filmgenuß, Menschen sterben & man sieht genüßlich zu, wie diese gefoltert werden & Mensch freut sich an dieser Folter (WARUM ???).  :|


Selbstverständlich hat jeder Mensch einen anderen Filmgeschmack und sicher gibt es unzählige "Machtwerke" die zu Recht verboten sind. Aber "Maniac" mit diesen in einen Topf zu werfen passt irgendwie nicht. Klar so ein Soziogramm eines Psychopathen ist etwas anderes als ein Freddy der killt. Aber der Maniac foltert? Foltert minutenlang? DIESEN Film habe ich noch nirgends gesehen...
Gore on!

Lucker

Zitat von: bluman...also manche Filmchen sind doch echt krank & deshalb sollten die schon in die Tonne kommen (ja klaro: Geschmacksache aber Filme wie z.B. Maniac sind doch einfach nur billig & blöd). Diese Filme sind doch keine Unterhaltung, kein wahrer Filmgenuß, Menschen sterben & man sieht genüßlich zu, wie diese gefoltert werden & Mensch freut sich an dieser Folter (WARUM ???).  :|


Das ist diese Einstellung von wegen (z.B.!!!) Elvis ist doch Scheiß-Mucke usw. .
Aber das eine von heute hätte es nicht ohne das andere von damals gegeben!
Wenn man den Ursprung auf Grund seiner originellen Art mag, sollte das doch respektiert werden. Die Teens kriegen ne feuchte Hose bei Scream 7, aber haben kein Plan woher der Stein des Anstoßes dieser Filme liegt? Aber was sollte auch Recherche bringen, inzwischen ist die prozentuale Mehrheit der Menschen ja auch mit Musik zufrieden, die zum Hauptteil aus aufgemotzter Mucke alter Stücke besteht. So siehts grad auch bei Filmen aus, aber es sind auch gute Sachen dabei, in beiden Fällen, keine Frage.
Allerdings versuche ich schon Hintergrundinfos zu erfahren, wenn mir was gefällt - platte Unterhaltung ist für die, die blöd finden wovon sie keine Ahnung haben.
Greetings Lucker
Ich schuf Gott!

Zeromancer

Kann mich da nur anschließen,viele schauen heutzutage einfach nur Filme ohne sich zu erkundigen von welchem Regisseur sie sind,wo gedreht wurde,wann er releast wurde und das ganze Zeug.Dabei ist das heutzutage doch echt nicht schwer.Ich finds auch traurig dass Jugendliche fast nur noch neue Filme ala Dawn-Remake,TCM-Remake oder Gothika schauen ohne die Originale/Ursprünge zu kennen.Jedem das Seine...aber meiner Meinung nach muss man Klassiker wie Halloween,Muttertag oder Nightmare on Elm Street schon gesehen haben,um mitreden zu können.

mfg

Z3ro

.sixer.

Zitat von: ZeromancerKann mich da nur anschließen,viele schauen heutzutage einfach nur Filme ohne sich zu erkundigen von welchem Regisseur sie sind,wo gedreht wurde,wann er releast wurde und das ganze Zeug.Dabei ist das heutzutage doch echt nicht schwer.Ich finds auch traurig dass Jugendliche fast nur noch neue Filme ala Dawn-Remake,TCM-Remake oder Gothika schauen ohne die Originale/Ursprünge zu kennen.Jedem das Seine...aber meiner Meinung nach muss man Klassiker wie Halloween,Muttertag oder Nightmare on Elm Street schon gesehen haben,um mitreden zu können.

mfg

Z3ro


Das sehe ich anders. Wenn mich ein Film nicht interessiert, schaue ich ihn nicht an. Und man muss auch nicht jeden hochgelobten Klassiker toll finden. Die eigene Meinung sollte da zählen.

Ich selbst bin großer Fan von "alten Schinken" aber ich mache auch niemanden einen Vorwurf wenn er "Das Cabinett des Dr. Caligari", "Fuhrmann des Todes" oder "Nosferatu" nicht kennt oder kennt und nicht gut findet. Dafür interessiere ich mich nahezu überhauptnicht für asiatisches Kino. Jedem das Seine.  Mitreden kann man dann zwar nicht aber manchmal ist es auch einfach mal gut nichts zu sagen und zuzuhören.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema. Das eine Beschlagnahme einen Film interessanter macht, glaube ich nicht, da die Masse überhaupt keine Infos über neue Beschlagnahmungen bekommt. Oder habt ihr schonmal jemanden gesehen, der unbedingt "Forke des Todes" oder "Der unbezwingbare Super-Chan" sehen will nur weil der Film ein 131er ist? Ich jedenfalls nicht. (EDIT: http://www.gemeinschaftsforum.com/phorum/viewtopic.php?t=27887 -> Ich nehme alles zurück... EDIT ENDE)

Ob Beschlagnahmungen etwas bringen, lasse ich jetzt mal dahingestellt. Fakt ist dass man trotz Bevormundung an die Filme kommen kann. Außerdem habe ich besseres zu tun als mich ständig über die neuesten Beschlagnahmungen aufzuregen.
"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

Marcel

Also ich sag dazu nur folgendes.

Mit manchen Beschlagnahmungen macht sich die deutsche Justiz nur lächerlich und lässt sich total konservativ und verkalkt erscheinen. (z. b. "Dawn of the Dead", "Halloween II", "Das Böse" und jüngst "Blood Feast" [der wohl erste richtige Splatterfilm der Filmgeschichte von 1963 wird im Jahre 2004 beschlagnahmt, ha ha)

manchesmal find ichs auch fast schon beleidigend, was die mir da als jungen, mündigen Bürger da lieber vorenthalten wollen.
Denken die echt ich komme mit solchen Lachern wie "Und wieder ist Freitag, der 13." und "Braindead" nicht klar oder wie ?

Manche Richter und Anwälte scheinen halt nix besseres zu tun zu haben.
Ich bin weit über die Fähigkeit rationalen Denkens hinaus entsetzt !

Zeromancer

Die Beschlagnahme von Das Böse halte ich für die schwachsinnigste Beschlagnahme aller Zeiten! Nicht nur weil die nachfolgenden Teile viel brutaler sind,sondern da man sogar in der FSK 16 von Teil 4 eine der 2 Szenen sieht,die zur Beschlagnahme geführt haben und das im TV.Ich hab mir den Beschluss auch ganz durchgelesen und kann nicht verstehen wieso von grausamen Folterungen und expliziten Gewaltdarstellungen die Rede war.Leute,das ist doch ein Witz! Ich glaube die haben das nicht angeschaut.Und dann wurde es noch eingezogen....

mfg

Z3ro

Superfrog

Zitat von: Man Behind The Sunwieso bevormundung? (...) so ist es ja nur eine sehr strenge art von werbeverbot


Bei weitem nicht nur das, es ist ein Vertriebsverbot. Ohne dass sich jemand strafbar macht, kann niemand beschlagnahmte Filme beziehen. Wenn das keine Bevormundung ist, was dann sonst? Es wird mit völlig übertriebenem Maß gemessen, weltweit einzigartig und vermutlich nur durch Deutschlands Nazi-Vergangenheit zu begründen.

Schon Indizierungen sind Bevormundungen, die höchste Stufe muss eine Freigabe ab 18 Jahren sein - ausgenommen natürlich Filme (und Spiele) mit de facto illegalen Inhalten, hier befürworte ich auch Beschlagnahmungen. Aber schon ein generelles Ausstellungs- und Werbeverbot ist gleichbedeutend mit Bevormundung, weil ein normalsterblicher Deutscher ohne Insiderwissen u. U. durch derartige Maßnahmen gänzlich uninformiert bleibt.

Zitatund lese ich noch einmal diesen ausgelutschten spruch "armes deutschland", raste ich aus!


Sorry, aber: Armes Deutschland! Und bevor du ausrastest: Natürlich hat trotzdem jeder Deutsche, der sich intensiv mit der Materie befasst, die Möglichkeit, auf mehr oder weniger legalem Wege (und damit meine ich keine Bootlegs bzw. Raubkopien) das zu bekommen, was er sucht. Immerhin war das neue Mediengesetz, das seit dem 01.04.03 aktiv ist, ein Schritt in die richtige Richtung, einige der letzten (chaotischen) Instanz-Aktionen lassen einen aber wieder zweifeln.

Zitatdas könnt ihr dem küblböck erzählen, aber nicht in einem filmforum!


Deutschland ist leider in vielerlei (medialer) Hinsicht arm, die Thematik Gewalt in Medien bezieht sich aber nun mal fast ausschließlich auf Filme sowie Computer- und Videospiele. Dass dich das Geheule hier stört, ist nachvollziehbar - generell kann in dieser Hinsicht in Deutschland aber imo nicht genug geheult werde.

Catfather

Im Endeffekt versuchen die "Jugendschützer" sich nur ihren Job zu sichern, indem sie gelegentlich mal wieder einen Film indizieren oder beschlagnahmen lassen. Sie wollen zeigen, dass sie was für ihre Kohle tun. Wenn man bedenkt, wieviel Steuergelder an  diesen Erbsenzählern vergeudet werden und das für eine schädliche kulturfeindliche Arbeit... Da könnte doch schön eingespart werden, aber nein, sinnvolle Reformen und Änderungen werden einfach nicht in Angriff genommen!  Der Bürger soll nur geschröpft werden, Entlastungen sind Tabu, das wird nicht mal in Erwägung gezogen oder drüber diskutiert!   :anime:
Für alle, die sich noch eigene Gedanken machen:
http://www.NachDenkSeiten.de/
die kritische Homepage!

dekay

Zitat von: CatfatherIm Endeffekt versuchen die "Jugendschützer" sich nur ihren Job zu sichern, indem sie gelegentlich mal wieder einen Film indizieren oder beschlagnahmen lassen. Sie wollen zeigen, dass sie was für ihre Kohle tun. Wenn man bedenkt, wieviel Steuergelder an  diesen Erbsenzählern vergeudet werden und das für eine schädliche kulturfeindliche Arbeit... Da könnte doch schön eingespart werden, aber nein, sinnvolle Reformen und Änderungen werden einfach nicht in Angriff genommen!  Der Bürger soll nur geschröpft werden, Entlastungen sind Tabu, das wird nicht mal in Erwägung gezogen oder drüber diskutiert!   :anime:


So ist's wohl.
Als Jurist frage ich mich sowieso, was das alles soll. Jeder Staatsanwalt und Richter klagt über zuviel Arbeit, zuviel Bürokratie, zuwenig Zeit. Verrottende Gebäude, uralte Technik, aufgelaufene Akten und Fällen sind leider sehr häufig Realität im Justizwesen. Zumindest die Staatsanwälte haben sogar recht mit ihrer Klage über zuviel Arbeit (zumindest hier in DDorf).
Nur - wieso konzentrieren die sich nicht auf die wirkliche Kriminalität? Lieber ein Beschlagnahmeverfahren gegen einen antiken Film einleiten als rechtzeitig den Haftbefehlsantrag gegen einen Mafioso stellen, damit der nicht davonläuft. Ach, ich könnte hier Sachen erzählen...

:wall:
dekay
WHAT DO YOU KNOW, DEUTSCHLAND?

Contagion

@D... Wäre doch mal was für's Offtopic ;) . Natürlich ohne Namen zu nennen.

Achja... die BPjM hat sehr wohl mit Beschlagnahmungen zu tun. Sie ist nur nicht ausführende Gewalt ;) .

Wir erinnern uns:

Aufnahmen in A und B listen durch die BPjM, wobei B zur Beschlagnahme gekennzeichnet wird. Der Rest ist weitestgehend formsache für den zuständigen StaWa imo.

Joa, selbst so ein spacken wie ich lernt hier was  w-)

P.S.: [Gerüchteküche]Der neueste trend der BPjM ist, Uncut Demos von Spielen zu indizieren, sodass die Vollversion für Deutschland entweder zensiert oder sofort als Inhaltsgleich eingestuft und kassiert wird. Siehe PAINKILLER. [/Gerüchteküche] Und wer auf dem Gamesektor aktiv is sollte sich Manhunt schnell mal zulegen: Wurde von der BPjM in die B Liste aufgenommen ;) .

flesh

Zitat von: Contagion@D... Wäre doch mal was für's Offtopic ;) . Natürlich ohne Namen zu nennen.

Achja... die BPjM hat sehr wohl mit Beschlagnahmungen zu tun. Sie ist nur nicht ausführende Gewalt ;) .

Wir erinnern uns:

Aufnahmen in A und B listen durch die BPjM, wobei B zur Beschlagnahme gekennzeichnet wird. Der Rest ist weitestgehend formsache für den zuständigen StaWa imo.

Joa, selbst so ein spacken wie ich lernt hier was  w-)

P.S.: [Gerüchteküche]Der neueste trend der BPjM ist, Uncut Demos von Spielen zu indizieren, sodass die Vollversion für Deutschland entweder zensiert oder sofort als Inhaltsgleich eingestuft und kassiert wird. Siehe PAINKILLER. [/Gerüchteküche] Und wer auf dem Gamesektor aktiv is sollte sich Manhunt schnell mal zulegen: Wurde von der BPjM in die B Liste aufgenommen ;) .


Und siehe Far Cry. Wie lächerlich ist das denn, eine Demo zu indizieren, die ich eh überall herbekommen kann?
Na, wie dem auch sei, gerade Leute wie wir beweisen doch, dass es kein Problem ist, auch 131er zu besitzen, von daher ist mir die Indizierung und auch die Beschlagnahmerei relativ egal. Schade nur um die Steuergelder die an derartige Institutionen verschwendet werden...

Zeromancer

Gibt es eigentlich überhaupt einen Unterschied zwischen B-Beschlagnahme und Gerichtsbeschlagnahme? Außer dass das eine von der BPJM ausgeht und das andere von irgendwelchen AGs.

Kingpin

Es gibt keine "B-Beschlagnahme"! Die Aufnahme in die B-Liste ist immer noch nur eine Indizierung. Für Beschlagnahmen sind auch weiterhin nur Gerichte zuständig.
Go to hell!
Go? Why? I plan on bringing it here!

Contagion

Zitat von: KingpinEs gibt keine "B-Beschlagnahme"! Die Aufnahme in die B-Liste ist immer noch nur eine Indizierung. Für Beschlagnahmen sind auch weiterhin nur Gerichte zuständig.


Kingpin, stimmt schon das es nur eine vorläufige Indizierung ist, aber die BPjM ist mitverantwortlich für Beschlagnahmungen, so siehts nunmal aus (Was ja auch mitunter Sinn und Zweck der Einrichtung ist). Nur das die BPjM nicht selbst beschlagnahmen sondern nur darauf hinweisen kann mit dem eintragen in die jeweilige Liste ob ein Spiel "nur" Jugendgefährdende Inhalte besitzt oder ob es gegen das StGB verstösst und diese dann an die AG's weiterleitet zur Prüfung.