Onlinepetition zur Beschlagnahme von "Blood Feast"

Erstellt von Gargi, 2 Mai 2004, 04:30:14

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Gargi

Im Februar dieses Jahres ist der filmhistorisch wichtige Film "Blood Feast" (Herschell Gordon Lewis, 1963) beschlagnahmt worden. Der Verein Medialog legt dagegen scharfen Protest ein und ruft zu einer Onlinepetition auf.
Medialog wurde bereits dieses Monat von der TAZ zu den deutschen Beschlagnahmepraktiken interviewt und fand auch bereits Erwähnung im "Filmdienst", in der TAZ ( http://www.taz.de/pt/2004/04/08/a0274.nf/text ) und es folgt ein Radiobeitrag im WDR 3 (Montag, 07.06.04 um 23:05 Uhr ).

Wer mithelfen und ein Zeichen gegen Zensur setzen möchte, der kann unter folgenden Link sich eintragen:

http://www.medialog-ev.de/html/petition.html

Weitere Infos auch für Banner zur Petition unter

http://www.medialog-ev.de

Schöne Grüße
cu
Gargi

Anime-BlackWolf

So mal eingetragen. Aber dennoch:

Was soll das bitte schön mit der kompletten Anschrift ?

Den Sinn dahinter verstehe ich nicht, die hat NIEMANDEN zu interessieren.
Könnte mir gut vorstellen, dass sich entsprechend nun weniger eintragen.
Was geht Euch meine genaue Adresse an ? Sorry, doofe Frage vielleicht, aber mich interessiert das.

Gargi

Zitat von: Anime-BlackWolfSo mal eingetragen. Aber dennoch:

Was soll das bitte schön mit der kompletten Anschrift ?

Den Sinn dahinter verstehe ich nicht, die hat NIEMANDEN zu interessieren.
Könnte mir gut vorstellen, dass sich entsprechend nun weniger eintragen.
Was geht Euch meine genaue Adresse an ? Sorry, doofe Frage vielleicht, aber mich interessiert das.


Kein Problem. Die Sache ist die, dass wir die Liste wie schon auf unserer Seite formuliert, beim Bundestagsausschuss vorlegen. Da zählen allerdings nur Stimmen mit kompletten Angaben, die natürlich auch sonst nirgends anders veröffentlicht oder verwendet werden. Klar, sonst könnten wir selbst tausende von Fakes eingeben ;)
Zusätzlich schliessen wir Missbrauch dadurch weitgehend aus. Ich denke, wer es ernst meint, zeigt auch sein Gesicht gegen Zensur :)

cu
Gargi

golgothicon

geht es hier tatsächlich nur um "blood feast"? soll "blutgericht in texas" weiterhin beschlagnahmt bleiben?

Dr. Phibes (Buurman)

Zitat von: GRANDMASTERminDgeht es hier tatsächlich nur um "blood feast"? soll "blutgericht in texas" weiterhin beschlagnahmt bleiben?


Was heißt hier nur? Es wird schon schwierig (ich sage mal gar unmöglich), BF wieder von der Liste der beschlagnahmten Filme zu streichen. Es geht hier mehr darum, dass nach fast 40 Jahren ein Film beschlagnahmt wird, den heute keiner mehr ernst nimmt, quasi der Vorreiter des Splatterfilms, der im Jahre 2004(!!!) beschlagnahmt wird. Laut CMV sind ja eh alle DVDs verkauft, daher macht es noch weniger Sinn.

Ferner sollte man BF nicht mit TCM vergleichen, beide sind vom Inhalt her so verschieden, dass man sie gar nicht vergleichen kann. Das Urteil der Beschlagnahme würde mich mal interessieren, was die Richter als Urteilsbegründung angegeben haben. Wer diesen Film heute noch ernst nimmt, darf meiner Meinung nach nicht Recht sprechen.

Trotzdem gebe ich der Aktion keine Chance. Deutschland ist und bleibt, gerade in dieser Hinsicht, eine Bananenrepublik, in der es wichtiger scheint, belanglose Filme zu beschlagnahmen, als sich um wichtigere Dinge zu kümmern.

Hackfresse

Zitat von: Dr. PhibesDas Urteil der Beschlagnahme würde mich mal interessieren...


Das wird das übliche sein. Exzessive Gewaltdarstellung...bla...geeignet, Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren, deshalb zu beschlagnahmen...bla...
Wie immer halt.
Die haben da imo son Standardformular, bei dem die nur den Filmtitel oben austauschen... w-)
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

andreas82

Habe mich auch eingetragen. :wink:

Den Film habe ich zwar noch nicht gesehen, aber hier geht es gegen das Prinzip der Beschlagnahmungspraxis in Deutschland.

Zitat von: Dr. PhibesLaut CMV sind ja eh alle DVDs verkauft, daher macht es noch weniger Sinn.

So lange die eine Fassung des Films beschlagnahmt ist, wird sich wahrscheinlich ein deutsches Label nicht trauen diesen neu herauszubringen.

Gruß, Andreas

Dr. Phibes (Buurman)

Zitat von: andreas82Habe mich auch eingetragen. :wink:

Den Film habe ich zwar noch nicht gesehen, aber hier geht es gegen das Prinzip der Beschlagnahmungspraxis in Deutschland.

Zitat von: Dr. PhibesLaut CMV sind ja eh alle DVDs verkauft, daher macht es noch weniger Sinn.

So lange die eine Fassung des Films beschlagnahmt ist, wird sich wahrscheinlich ein deutsches Label nicht trauen diesen neu herauszubringen.

Gruß, Andreas


Joho schon klar, meinte damit mehr, dass die jetzige Beschlagnahme auf die jetzigen DVDs wirkungslos ist. Natürlich sind weitere Auswertungen für BF erst mal gestorben und ausländische DVD-Fassungen werden nun auch einkassiert.

golgothicon

das man "bf" und "tcm" nicht ohne weiteres miteinander vergleichen kann, weiß ich. es sind aber beides filme, die eine gewisse bedeutung haben, und bei denen die beschlagnahme vielleicht noch etwas weniger nachvolziehbar ist als sonst (bitte an dieser stelle NICHT streiten).
meine befürchtung war nur, dass man sich darauf beschränkt, den wunsch der petition zu erfüllen, und dann einfach gesagt wird: "nö, mehr wollten sie doch nicht, die beschlagnahmepraxis bleibt bestehen wie sie war." ich hab ja keine ahnung, wie die bpjm argumentiert, aber wenn man schon das unmögliche versucht, sollte man auch etwas weiter greifen (an dieser stelle darf gestritten werden).

Hackfresse

Die BPJM hat mit Beschlagnahmungen NIX zu tun!   Argh....
Das machen AMTSGERICHTE, wenn ein Film nach deren Meinung gegen den §131 des STRAFgesetzes verstößt!
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

golgothicon

stimmt. ich habe immernoch den alten feind aus meiner videospielerzeit vor augen ;-).
ersetze bpjm durch jurisdiktion, meine aussage bleibt ansonsten bestehen.

ok, die argumente in diesem thread klingen einleuchtend. also: auf zum unterschreiben!!