Event. neue Beschlagnahmungen (bisher NOCH unbestätigt...)

Erstellt von Anime-BlackWolf, 12 Mai 2004, 14:54:01

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

medienzensur

Zitat von: Captain_Chaos.ONE
Zitat von: baphowas wäre dann mit kinderpornos, sodomie, nazifilme, real-rape usw. usf.


sodomie is in deutschland nicht verboten.


Doch Sodomie ist in Deutschland sehr wohl verboten! Hoffe ich jedenfalls ... :mrgreen:

Die Darstellung davon auf jeden Fall ;)
Siehe § 184 Abs. 3 StGB

Zitat[Verbreitung pornographischer Schriften]

(3) Wer pornographische Schriften (§ 11 Abs. 3), die Gewalttätigkeiten, den sexuellen Mißbrauch von Kindern oder sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren zum Gegenstand haben,

1. verbreitet,
2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht oder
3. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 oder 2 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen,

wird, wenn die pornographischen Schriften den sexuellen Mißbrauch von Kindern zum Gegenstand haben, mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, sonst mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



Edit: Ich sehe gerade, dass die Absätze 3 bis 7 am 1.4.2004 weggefallen sind! Ist mir persönlich neu - schande über mich :oops:
Da waren wir (Mitarbeiter von medienzensur.de) wohl zu sehr mit der Änderung des § 131 beschäftigt ...


Edit 2: HALT - Kommando zurück
Der Absatz 3 wurde nur als extra Paragraph neu geschrieben - ist nun § 184a

tie

Sodomie:
In Holland ist sie jedenfalls nicht verboten.
Sodomie gabs schon vor 1000'den Jahren und wirds noch in 1000'den Jahren geben.
PS. Jede römische Kohorte hatte ein Schaf dabei .
Mir geht das zwar völlig gegen den Strich aber wenns einem Spass macht und er keinem dabei schadet, soll er doch machen was er will. Ich brauchs mir ja nicht ansehen...

Nazifilme.
Diskussionen muss man führen. Um Diskussionen führen zu können, muss man sich mit der Materie auseinandersetzten können. Kann man kein Material zu einem Thema finden, wird es schnell mystisch und geheimnissvoll.  = interessant.
Meiner Meinung nach sollte endlich mal ein Umdenken stattfinden.  Statt Vergangenheitsverdrängung Vergangenheitsbewältigung.
z.B.
Das Hakenkreuz ist ein uraltes religiöses Zeichen.  Warum ist es pauschal verboten ? Die Christliche Kirche hat viel mehr Tote auf dem Gewissen. Das Kreuz ist nicht verboten.

dekay

Zitat von: tieSodomie:
In Holland ist sie jedenfalls nicht verboten.
Sodomie gabs schon vor 1000'den Jahren und wirds noch in 1000'den Jahren geben.
PS. Jede römische Kohorte hatte ein Schaf dabei .
Mir geht das zwar völlig gegen den Strich aber wenns einem Spass macht und er keinem dabei schadet, soll er doch machen was er will. Ich brauchs mir ja nicht ansehen...


Und das jeweilige Tier ist Dir wurscht?
Hab mal gelesen, dass einige Viechers nach dem Akt blöde geworden sind, nix mehr gefressen haben u.ä.
Kann natürlich auch Kirchenpropaganda sein :twisted: .

dekay
WHAT DO YOU KNOW, DEUTSCHLAND?

Jersey Bellini

Zitat von: tieSodomie:
In Holland ist sie jedenfalls nicht verboten.
Sodomie gabs schon vor 1000'den Jahren und wirds noch in 1000'den Jahren geben.
PS. Jede römische Kohorte hatte ein Schaf dabei .
Mir geht das zwar völlig gegen den Strich aber wenns einem Spass macht und er keinem dabei schadet, soll er doch machen was er will. Ich brauchs mir ja nicht ansehen...


Ähh, Sorry...
Nur weil man sich etwas nicht ansehen muss, und es vielleicht in Holland nicht ausdrücklich verboten ist, heißt das doch wohl lange nicht, dass solche perverse Scheisse, in diesem Fall übelste Tierquälerei, in Ordnung ist. Ob Menschen irgendwelchen Dreck schon seit sonst wie lange machen oder nicht ist dabei wohl keine Legitimation.  

Zitat von: tieNazifilme.
Diskussionen muss man führen. Um Diskussionen führen zu können, muss man sich mit der Materie auseinandersetzten können. Kann man kein Material zu einem Thema finden, wird es schnell mystisch und geheimnissvoll.  = interessant.
Meiner Meinung nach sollte endlich mal ein Umdenken stattfinden.  Statt Vergangenheitsverdrängung Vergangenheitsbewältigung.
z.B. Das Hakenkreuz ist ein uraltes religiöses Zeichen.  Warum ist es pauschal verboten? Die Christliche Kirche hat viel mehr Tote auf dem Gewissen. Das Kreuz ist nicht verboten.


Was haben Diskutieren und unverkrampfte Vergangenheitsbewältigung mit CDs/Videos von Neo-Nazis zu tun, die dort für Mord und Totschlag gröhlen? Wenn man sich differenziert mit dem Thema auseinandersetzen will gibt es da eine "kleine" Auswahl an Literatur und sonstigen Medien, die sich wohl mit jedem Aspekt des Themas beschäftigen. Primitive Hass-Propaganda ist da wirklich das letzte was man als Informationsquelle braucht.  
Was das Hakenkreuz-Symbol betrifft, ein gewisser Adolf H. aus Ö. hat mit tatkräftiger Unterstützung des deutschen Volkes dafür gesorgt, dass Image des Hakenkreuzes weltweit mächtig anzukratzen...
Das dieses Zeichen nun in Deutschland außerhalb des historisch-dokumentarischen Nutzens verboten ist, halte ich doch für recht einleuchtend. Die Anhänger asiatischer Religionen in Deutschland sollten das auch verstehen können bzw. ich weiß gar nicht genau wie das in diesem Kontext gesetzlich geregelt ist. Habe solche Symbole schon öfters gesehen.
Schön, dass auch die Kirche mal wieder "berücksichtigt" wird. Man kann über den Laden ja denken wie man will aber für dieses Kreuz wurden in den letzten 100 Jahren nicht systematisch Millionen Menschenleben vernichtet. Auch wenn man es historisch betrachtet und dabei ein wenig weiterdenkt, besonders in Bezug auf die jeweilige Zeit und die Interpretation der Religion, ist dieser Vergleich ziemlich albern.

Contagion

Also zu 131 Filme im Allgemeinem:

Ich schaue mir die meisten an - und finde sie zum Teil ... langweilig. Auch verstehe ich bei einigen wirklich nicht was Gewaltverherrlichend sein soll (ist wohl ansichtssache... Tanz der Teufel oder die letzten beiden Teile der Trilogy of the Dead fande ich z. B. nicht brutal sonder ich habe mich eher auf die Spannung der Filme konzentriert - und das bieten die genannten ja wohl)

Klar, einige Darstellungen könnte manch einen zum Speien bringen. Mich persönlich juckt das Recht wenig, was allerdings nicht heissen soll das ich irgendwie abgestumpft bin. Es ist eher der Fall das ich eine Linie ziehe zwischen Gewalt in Filmen und Gewalt im normalen Leben. Ich weiss, das in Mainstream Produktionen ein haufen kreativer Energie freigesetzt wurde und ich diese mehr oder weniger "bewundern" darf, wohinggegen ich bei Nachrichten meist angwidert wegschaue, wenn ein Blutgetränktes Tuch zu sehen ist das über den Leichnahm gelegt wurde (dank des Irak und Israel schön öfters der Fall).

Nebenbei finde ich dieses Argument:

Zitat von: bapho[...]aber das filme auch "anregungen" sind steht wohl ausser frage => nachahmungseffekt => angst der gesellschaft vor div. gefahren => grundsätzlichen riegel vor diese gefahr schieben.
ob man es nun gut findet oder nicht ist natürlich jedem selbst überlassen.


als sehr weit hergeholt. Ich hatte noch nie das Bedürfnis nach Kettensägen Massaker leute zu Sülze zu verarbeiten oder nach dem anschauen diverser Freitag Teile, mordend durch ein Ferienlager zu ziehen (und ich war weit weg von der Volljährigkeit als ich mir solche Filme reingezogen habe... Wie die meisten hier).

Klingt genauso als ob wer sagen würde das wenn ein Kind "Teacher Busters" zockt, es sich einen Leo 2 klaut und auf Lehrer jagt geht, oder das Counter-Strike Kids zu Killern ausbildet und Battlefield 1942 - Desert Combat schuld an der Irak Krise ist (von mir frei erfunden)  :|

Aber ich muss auch Anime und Dekay recht geben: Solche Filme sind nur noch im Gespräch, weil AG's sie jedes Jahr mindestens einmal neu beschlagnahmen.  

Das einzig Positive: Es findet sich mal ein neuer Titel der alle Jahre wieder kassiert wird :respekt: .

Zeromancer

Die Gespräche über den Sinn von Beschlagnahmen und die Sache mit dem Nachahmen wird wohl nie aufhören.Ich war vor 2 Tagen noch in Spanien,da gefällts mir von den Freigaben her echt viel besser.Ich frag mich wieso es gerade in Deutschland so hart ist mit der Zensur,gabs da mal irgendwas politisches,was die Jugendschützer bewegte einzugreifen in die Medien?Dass die ganzen Krimis ab 12 sind und Nachrichten ja auch keine Alterseinstufung haben und dann so Filme wie Das Böse I oder Slumber Party Massacre 131er sind,kann nur ein Witz sein.


Zu den ganzen Titeln,die bedroht sind ,131er zu werden:

Also bei Versus kann ich es mir gut vorstellen,ungeprüftes Teil und,ich will zwar nicht vergleichen,aber wenn Braindead beschlagnahmt ist,werden die Versus auch abknallen.Ich seh die beiden Filme auf einer Ebene.Fantom Killer kenn ich nicht,Battle Royale kann man sich drüber streiten und Evil Dead II würd ich ausschließen,da haben se die "2" wohl übersehen   :algo:

Kann ja schlecht sein,dass die VHS-Fassungen vom Index gestrichen wurden und jetzt irgend eine Fassung beschlagnahmt wird.Abwarten und Tee trinken.

Nebenfrage:Wieso indizieren sie zurzeit so viele Demos?Kann man sich doch auf dutzend Seiten legal runterladen oder dürfen die dann auch die Vollversion indizieren,wenn die Demo schon indiziert ist?Sonst seh ich da keinen Sinn.

mfg

Z3ro

Anime-BlackWolf

Zitat von: ZeromancerNebenfrage:Wieso indizieren sie zurzeit so viele Demos?Kann man sich doch auf dutzend Seiten legal runterladen oder dürfen die dann auch die Vollversion indizieren,wenn die Demo schon indiziert ist?Sonst seh ich da keinen Sinn.


Der Mann hat einen Keks gewonnen. So versucht man, die Publisher zum Prüfen der Demos zu zwingen, bzw. Schnitte in Spielen zu erzwingen, die auf die Gewaltdarstellung ausgerichtet sind.

Die BPjM juckt nicht mehr die Gewalt an sich (hoho... das ist ein Schritt vorwärts, früher haben die alle Massenmordspiele abgeschossen), sondern WIE REALISTISCH die Gewalt dargestellt wird. Naja, gibt schlimmeres.

Captain_Chaos.ONE

Zitat von: medienzensur
Zitat von: Captain_Chaos.ONE
Zitat von: baphowas wäre dann mit kinderpornos, sodomie, nazifilme, real-rape usw. usf.


sodomie is in deutschland nicht verboten.


Doch Sodomie ist in Deutschland sehr wohl verboten! Hoffe ich jedenfalls ... :mrgreen:

Die Darstellung davon auf jeden Fall ;)
Siehe § 184 Abs. 3 StGB

Zitat[Verbreitung pornographischer Schriften]

(3) Wer pornographische Schriften (§ 11 Abs. 3), die Gewalttätigkeiten, den sexuellen Mißbrauch von Kindern oder sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren zum Gegenstand haben,

1. verbreitet,
2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht oder
3. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 oder 2 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen,

wird, wenn die pornographischen Schriften den sexuellen Mißbrauch von Kindern zum Gegenstand haben, mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, sonst mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



Edit: Ich sehe gerade, dass die Absätze 3 bis 7 am 1.4.2004 weggefallen sind! Ist mir persönlich neu - schande über mich :oops:
Da waren wir (Mitarbeiter von medienzensur.de) wohl zu sehr mit der Änderung des § 131 beschäftigt ...


Edit 2: HALT - Kommando zurück
Der Absatz 3 wurde nur als extra Paragraph neu geschrieben - ist nun § 184a



Naja...damit meinte ich eher den Akt an sich..und nich Filme darueber. Das die Filme verboten sind is klar, aber ich bin mir zu 99,99% sicher, dass die Handlung, also wenn die Claudia abends mit ihrem Schaeferhund ins Bettchen huepft, nach dem dt. Gesetz nicht verboten ist.
Was mand avon nun haelt sei jedem selsbt ueberlassen.