User des Tages....

Begonnen von Venom138, 18 Mai 2004, 17:39:48

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Trooper Death

Zitat von: pm.diebelshausen am 26 Mai 2013, 00:46:47

Das sei Dir auf jeden Fall gegönnt!



Klaro, sofern Du die Entschuldigung an die Person richtest, die es betrifft.  :exclaim:


Hier im Forum mußt Du Dich bei niemandem entschuldigen. Schick ihm 'ne Mail. Auf diese Weise bekäme er die Chance, etwas zu Deiner Kritik zu sagen - und Du möglicherweise die Gelegenheit, ihm die ein oder andere Sache zu erklären, auch was die von Dir angesprochenen historischen Tatsachen anbelangt. Nur fair, oder?

Schönen Sonntag zusammen!

T.D.

Bretzelburger

Ich möchte das ganze hier nicht im Sande verlaufen lassen, auch weil es mich noch gedanklich beschäftigt. Wahrscheinlich ist der Thread-Titel "User des Tages" auch einfach überholt, weil er ein erniedrigendes "An-den-Pranger-stellen" beinhaltet. Das stammt noch aus alten (und inzwischen viele Jahre zurückliegenden) OFDb-Zeiten, in denen die "Stamm-User" jedes Jahr virtuelle Preise an die nervigsten User verteilten - in unterschiedlichen Kategorien und nur zum eigenen Ablästern. Der so "Beehrte" erfuhr nichts davon.

Für mich geht es darum, auch kritische Ansichten äußern zu können, ohne den "fairen" Weg über ein persönliches Anschreiben gehen zu müssen. Denn dieser funktioniert eher in Ausnahmefällen und setzt eine gemeinsame Kommunikation voraus - widerspricht der Autor oder reagiert erst gar nicht, ist das Thema damit erledigt. Der Thread hier war ja auch schon vielfach sinnvoll, denn es wurden auch schon menschenverachtende, rechtsradikale Tendenzen oder stark verfälschende Aussagen angezeigt, die erst notwendige Veränderungen ermöglichten. Bei solchen Fällen gab es hier einen allgemeinen Konsens.

Das Problem der Kritik liegt immer darin, dass damit ein sensibles inneres Gleichgewicht berührt wird. Wer darf kritisieren und in welchen Fällen? - Ist die Sache eindeutig - ich bin schon angeschrieben worden, weil ich eine Jahreszahl verwechselt hatte oder einen Namen falsch schrieb, wofür ich immer dankbar bin - wird es akzeptiert, geht es aber um weniger eindeutige Bereiche (historische Einordnung, Interpretation), geht es immer gleich um die Meinungshoheit. Ich hatte mich aufgeregt über die Aussage, zur Zeit von "Easy Rider" wären noch Kommunen und Kiffen üblich gewesen - im Gegensatz zu heute, was der Satz beinhaltete. Für mich liegt in einer solchen Denkweise nicht das Fehlen geschichtlicher Bildung, sondern ein vorurteilbehaftetes Denken über diese Phase, welches ja ziemlich verbreitet. Mit einer einfachen Zurechtrückung historisch belegbarer Fakten ist es da nicht getan.

Ein anderes Beispiel, was ich bei "Manhunter", dessen Reviews ich gerne lese, zu "Die Erde bebt"(1948) von Visconti gefunden habe. Auch diese Kritik strotz vor fehlendem Verständnis für die Phase nach dem Krieg. Tatsächlich behauptet er, Visconti hätte es mit der Dramatik etwas übertrieben, indem er der Fischerfamilie alles Unglück der Erde angedeihen ließ. Das ist schlicht falsch und kehrt Viscontis Intention um. Er wollte verdeutlichen, dass die Schwachen und Armen keine Chance haben, da schon ein normales Unglück eine Kette an Konsequenzen nach sich ziehen - so wie noch heute in vergleichbar gemäßigter Form, wenn dein Geschäft überflutet wird, du noch einen Kredit abzahlen musst, aber keine Versicherung bekommen konntest. Der "Held" gerät in einen Sturm und sein Schiff geht kaputt - mehr Unglück geschieht nicht im Film, aber das reicht schon, damit er vollkommen "am Arsch" ist. "Manhunter" versteht das nicht, weil er die Konsequenzen - Ablehnung der übrigen Bevölkerung, Pfändung des Gebäudes, keine Heiratsmöglichkeit der Schwestern, abhängiges Arbeiten unter erbärmlichen Bedingungen - als "Schicksalsschläge" interpretiert, obwohl sie nur eine Folge dieser Gesellschaftsform auf einer sizilianischen Insel sind. Wie und in welcher Form wäre es möglich, solche Dinge kritisch aufzuführen? - Oder soll man sie einfach so lassen, weil im Internet Jeder schreiben darf, was er will oder sowieso alles egal ist?


Moonshade

Zum Formalen generell: sofern die Autoren keinen eigenen Autorenthread besitzen, kann der hier für derlei kritische Betrachtungen ruhig benutzt werden - gegen einen eigenen Thread ist aber auch nichts zu sagen.
Schweigepflicht wegen der "Freiheit der Meinung im Internet" hats hier noch nie gegeben!
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

manisimmati

Grad gesehen: Ein unerbittlicher "The Dark Knight"-Verriss. :respekt: Ich würde teilweise andere Dinge bemängeln und anders formulieren, aber der Film ist tatsächlich gnadenlos überschätzt.

Tito

Sehe ich so ähnlich, Nolans Batman-Trilogie ist für mich auch maßlos überhypt und kommt nich annähernd an Burtons Batman und Batman Returns.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Roughale

Dann packe ich einfach, nett wie ich bin die beiden über mir in die Liste des Threads :king:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

McClane

Zitat von: manisimmati am 14 Juli 2013, 22:04:53
Grad gesehen: Ein unerbittlicher "The Dark Knight"-Verriss. :respekt:

Und dann auch noch so toll geschrieben, chapeau. Wie eigentlich alle Reviews des Users...
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

soisdas

Nur 1/10 Rezensionen... Mehr muss man wohl kaum sagen. Die Aufmerksamkeit, die er sich damit erhofft, hat er ja nun auch bekommen.

pm.diebelshausen

Wenn der Autor sich umzingelt von Bale-Fanboys sieht und sich ausschließlich gegen eine "von allen Seiten" Legder lobende sowie den Film "überall als unantastbares Meisterwerk" hochpreisende Kritikerwelt verwehrt, erklärt sich so eine Antihaltung fast von selbst. Mir ist sowas natürlich zu undifferenziert, als dass ich diese Komplettwatschn lesbar finden könnte.

Ist der Autor eigentlich Berliner mit Lieblingssommergetränk?

Zitatin keinster Art und Weiße [...] Traurigerweiße

Prost.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

manisimmati

Natürlich ist die Rezension polemisch. Aber irgendwie kann ich's nachvollziehen, dass einem bei so viel "unverständlichem" Lob irgendwann die Hutschnur platzt. Wenigstens lassen sich in dieser Review noch einige Argumente lokalisieren.

Und das alles sage ich jetzt natürlich NICHT, weil ich zufälligerweise ähnlicher Meinung bin, wie der Autor. :king:

McClane

15 Juli 2013, 19:03:24 #3430 Letzte Bearbeitung: 16 Juli 2013, 08:45:13 von McClane
Zitat von: manisimmati am 15 Juli 2013, 18:53:11
Natürlich ist die Rezension polemisch. Aber irgendwie kann ich's nachvollziehen, dass einem bei so viel "unverständlichem" Lob irgendwann die Hutschnur platzt. Wenigstens lassen sich in dieser Review noch einige Argumente lokalisieren.

Und das alles sage ich jetzt natürlich NICHT, weil ich zufälligerweise ähnlicher Meinung bin, wie der Autor. :king:

Sorry, aber dein letzter Satz ist Bullshit. Warum sollte man sonst Rezensionen auf einem Niveau zwischen Schülerzeitung und Forenpost abfeiern, die solche Stilblüten enhalten:

Zitat
Sorry Freunde aber mehr wie ein mickriger Punkt ist hier nicht drinn.

Mir geht es hier nicht um Polemik oder darum, wie man "The Dark Knight" findet, sondern um Verbrechen gegen die deutsche Sprache.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

manisimmati

Zitat von: McClane am 15 Juli 2013, 19:03:24
Zitat von: manisimmati am 15 Juli 2013, 18:53:11
Und das alles sage ich jetzt natürlich NICHT, weil ich zufälligerweise ähnlicher Meinung bin, wie der Autor. :king:

Sorry, aber dein letzter Satz ist Bullshit. Warum sollte man sonst Rezensionen auf einem Niveau zwischen Schülerzeitung und Forenpost abfeiern, die solche Stilblüten enhalten:

Mein letzter Satz war ironisch gemeint. Und abgefeiert habe ich die Rezension nun auch wieder nicht. Hab doch darauf hingewiesen, dass ich den Beitrag ungelenk formuliert finde. (Auch inhaltlich würde ich in vielen Punkten widersprechen. Es ging mir nur um die Stossrichtung der Rezension.)

Mr. Blonde

Zitat von: manisimmati am 15 Juli 2013, 18:53:11
Wenigstens lassen sich in dieser Review noch einige Argumente lokalisieren.

Davon sehe ich eigentlich nichts, sondern nur Meinung. Es wird z. B. behauptet, Nolan sei alle drei Minuten irgendein Patzer unterlaufen. Argumente werden keine gebracht, sondern lediglich der offensichtliche Farbwechsel von Ledgers Frisur am Anfang angedeutet (aus braun mach grün), welcher auf den Mist einiger vieler Menschen gewachsen ist, sei es nun beim Make-Up oder beim Schnitt (Anschlussfehler). Dies alleine Nolan anzulasten, um ihn als "Meisterregisseur" zu diskreditieren, halte ich für etwas wenig.

Generell müsste eine Rezension mit 1/10 Punkten eine menge mehr bieten, um (von mir) ernstgenommen zu werden. (Wobei selbst die beste Kritik der Welt die Arbeit hinter einem Film imo nicht mit 1/10 abspeisen könnte. Irgendwas kann man doch immer an einem Film finden) Für mich wirkt das wie ganz lahmes Nolan-Bashing, was nicht besser ist, als blinder Fanboy zu sein. Abgesehen davon scheint hier jemand nicht akzeptieren zu wollen, dass Burtons, als auch Nolans Versionen ihre ganz eigenen Qualitäten haben und nur weil man Burtons Filme liebt (wie ich auch), wird Nolans Reihe noch nicht zum Totalausfall, weil sie eben anders aussieht, anders wirkt.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mayoko

An und für sich ist der Text nicht unbedingt schlecht geschrieben, aber wenn er schon über die Filmfehler schreibt, könnte er seine gemachten Aussagen wenigstens mit entsprechenden "Nachweisen" begründen und nicht einfach so stehen lassen. Der Schreiber hat potential würde ich sagen, aber er sollte mal versuchen nicht nur "Hass-Reviews"/"Verriss-Reviews" zu schreiben. Gerade so kurze Texte in Kombination mit der Tiefstwertung wirken nämlich so, als wollte er lediglich seinem Ärger Luft machen.
Das mit den 1/10 Punkten im Allgemeinen fände ich aber weniger tragisch, wenn er diese Bewertung einfach nur für seine Leser besser begründen könnte...  :icon_smile:

Don´t worry, be happy!

Discostu

 
Zitat von: newmoon am 16 Juli 2013, 13:43:55Ich denke Frauen versuchen oft, ihre Wunschvorstellungen durchzusetzen von Beziehung, Familie ect. und schränken die Männer zu sehr ein.

:zwangsjacke:

Tito

Zitat von: Roughale am 15 Juli 2013, 10:09:55
Dann packe ich einfach, nett wie ich bin die beiden über mir in die Liste des Threads :king:
Endlich wird mir die zweifelhafte Ehre zuteil, die ich nimmer nicht verdient habe  :icon_mrgreen:

Nur zur Klarstellung, mit "sehe ich so ähnlich" meinte ich manisimmatis Aussage über die Dark Night-Überschätzung. Ich finde die Trilogie einfach zu überhypt, vllt. trifft sie auch einfach nur nicht meinen Geschmack. Eine 1/10 haben die drei Filme dennoch nicht verdient und ist auch übertrieben.

Was den Autor antreibt bestimmte Filme mit 1/10 zu zerreißen...  :00000109:
Entweder will er Aufmerksamkeit oder hatte sonst einen schlechten Tag oder eine Kombination von beidem.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

DirtyHarry71

17 Juli 2013, 04:23:30 #3436 Letzte Bearbeitung: 17 Juli 2013, 09:53:17 von MMeXX
http://www.ofdb.de/view.php?page=marktplatz_artikel&id=10109843 Was fürn Preis und das für eine Hartbox
wo von es nur 30 Stück gibt !? Obwohl es nicht mehr als Teuer /wucher ist sondern schon Wahnsinn und vom klaren Menschenverstand !  :icon_eek: :eek:

Bitte auf dem link: klicken dann wisst ihr warum !?

McClane

Das ist ja in erster Linie ein Gesuch, er hat die Fassung ja nicht, er will sie aber haben... vermutlich will er nicht, dass jemand auf das Angebot (das ja eben ein Gesuch ist) bietet. Vielleicht ist er aber auch tatsächlich bereit so viel dafür zu zahlen.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Mayoko

Wow, der Film scheint ihm ja ziemlich wichtig zu sein.
Mal überlegen ob es auch für mich einen Film gäbe, für den ich bereit wäre so einen Betrag hinzublättern??? Hmmm, spontan fällt mir da nix ein...^^

Don´t worry, be happy!

Fleischsalatmitgurken

Und Futureworld fehlt ihm offenbar auch ganz dolle...  :icon_eek:

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

zombie-flesheater

http://www.ofdb.de/review/6868,319862,CRASH

Nein, es geht nicht (nur) um die Rechtschreib- und Satzzeichenfehler!

ZitatGerade eben im Kabel 1 Classic gesehen und sofortige Begeisterung machte sich bei mir breit! Mich wundert das dieser Film weder auf VHS noch auf DVD erschienen ist, verdient hätte er es.

Mit bekannten Größen wie Bill Cosby, Harvey Keitel und Raquel Welch. Abgesehen davon ist der Film meiner Meinung nach erste Klasse.

Das "Abgesehen davon" klingt an der Stelle, als waere es etwas Schlechtes, dass "bekannte Groessen" mitspielen?!  :shock:

Zitat
Es gibt viel zu lachen,

Da haste recht!

Zitatalles richtig schön locker dargestellt. Auch wurde etwas Dramatik eingebaut und das glaubwürdig. Verglichen mit neueren Hollywoodstreifen bei denen gern eine gewisse Dramatik mit Scherz vereint wird und lächerlich wirkt, bringt C.R.A.S.H. die kleine dramatische Szene in harmonischer symbiose mit der Komik gut rüber.

Dramatische Szene in harmonischer Symbiose mit der Komik? Na, da wird sich die Komik aber freuen, dass sie keinen Parasiten abgekriegt hat!

Zitat
Bill Cosby liefert ein lustiges aber auch waises Schauspiel ab

Also scheint es den waisen Bill Cosby nicht weiter zu stoeren, dass er keine Eltern (mehr) hat?  :doof:

Zitat, absolut einwandfrei (bis zu diesem Film war ich von Cosby nicht begeistert). Harvey Keitel kommt typisch wie man ihn kennt,

Harvey Keitel Pr0nZ?!  :hacki:

Zitatdaher,

Achso.

Zitatebenfalls absolut einwandfrei. Der Film hat gewissen Stil und vermittelt etwas Gesellschaftskritik. Es wird viel geredet und gut gekontert, aber es wird nie langweilig, man hat sich definitiv viel Mühe mit den Konversationen gegeben, sehr lobenswert.

Zur Story:

Die Inhaltsangabe macht sich in der Mitte eines Reviews immer sehr gut. Jawohl! :wallbash:

Zitat
In der Stadt konkurrieren 2 Krankenwagen-Transport Firmen

Ohne den Film zu kennen... Es gibt Firmen, die Krankenwagen transportieren? Die haben doch Raeder. Zum selber fahren?!   :00000109:

Zitat, jedoch artet dies immer mehr aus. Aufträge der Konkurrenz werden über Funk abgefangen, es wird während der Fahrt getrunken, Vergnügungspausen gehalten und falsch abgeschrieben. Mehr möchte ich nicht verraten, seht euch den Film an, es lohnt sich, erst recht für diejenigen die auf den 70er - 80er Flair stehen. Wobei gesagt werden muss, das der Film moderner wirkt als sein Drehjahr.

Von mir klare 10 von 10 Punkten, absolut empfehlenswert, wäre super wenn da mal ein Bootleg von erscheinen würde.

Ja, ich freue mich ja auch immer irrsinnig, wenn anstatt einer legalen Veroeffentlichung endlich mal ein Bootleg erscheint!  :viney: Ich selbst warte ja noch nach wie vor sehnsuechtig auf Bootlegs von Herr der Ringe und Star Wars...
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Filme in den Keller.

Fleischsalatmitgurken

Das zieht sich durch alle seine Texte. Abenteuerliche Formulierungen, fehlende Worte (nicht nur beim Leser), falsch verwendete Begriffe (1984 gibt er 10 Punkte und spricht von "Machwerk"...).

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: zombie-flesheater am  7 September 2013, 05:27:26
ZitatMit bekannten Größen wie Bill Cosby, Harvey Keitel und Raquel Welch. Abgesehen davon ist der Film meiner Meinung nach erste Klasse.

Das "Abgesehen davon" klingt an der Stelle, als waere es etwas Schlechtes, dass "bekannte Groessen" mitspielen?!  :shock:

Das liegt aber an dem Satz insgesamt. Hätte er jetzt sowas geschrieben wie "Abgesehen davon hat der Film aber auch eine Substanz.", würde man den Gedanken nicht so schnell entwickeln. In seiner ungünstigen Konstellation will er ja letztlich sagen: "Leute schaut her, da spielen große Namen mit. Aber auch wenn wir das außer acht lassen, hat mir der Film prima gefallen!"

PierrotLeFou

Sehr schöne Argumentation:

ZitatHi, also ich finde das dieses Remake gelungen ist und viele Anspielungen auf das Original hat  , finde den Gore gehalt sehr gut , alle die wieder nur sagen oh wie schlecht , also ich finde das man jetzt das Original vom Index nehmen kann , da die Gewalt und der Gore ziemlich geil sind , finde das Remake gut auch wen wieder viele denken das es nicht so ist , mich hat er unterhalten. 9 von 10 Punkten aber nur wegen ein paar kleinen schwächen , besser als mancher Hollywoodmüll der in letzter Zeit raus gekommen ist.
Gelungen unbedingt anschauen !!!!
http://www.ofdb.de/review/240450,572531,Evil-Dead

:icon_mrgreen:
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

RoboLuster

Das ist echt geil. :respekt:  (Ich stimme ihm zu!)
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mr. Blonde

Ich wollte mir gerade die ganze Rezension durchlesen, um festzustellen, dass es die ganze Rezension ist.  :icon_lol:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

zombie-flesheater

Zitat
...

also ich finde das man jetzt das Original vom Index nehmen kann , da die Gewalt und der Gore ziemlich geil sind

...


Und Turbine scheisst ewig lang herum damit, TCM von der Giftliste zu kriegen, dabei waere das doch so einfach gewesen.  :viney:

Mit der Begruendung koennte man ja auch Hardcore Pr0nZ oeffentlich zugaenglich machen - die sind ja schliesslich auch ziemlich geil.
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Filme in den Keller.

tagchen

Zitat von: zombie-flesheater am  6 Oktober 2013, 12:10:08
Zitat
...

also ich finde das man jetzt das Original vom Index nehmen kann , da die Gewalt und der Gore ziemlich geil sind

...


Und Turbine scheisst ewig lang herum damit, TCM von der Giftliste zu kriegen, dabei waere das doch so einfach gewesen.  :viney:

Mit der Begruendung koennte man ja auch Hardcore Pr0nZ oeffentlich zugaenglich machen - die sind ja schliesslich auch ziemlich geil.


Dabei ist es auch so einfach :) Nur anno dazumal hatte man nicht soweit gedacht bzw. das durchschaut ! Einfach aufs Cover schreiben "Gewalt und Gore = ziemlich Geil" und schon sagt jeder Prüfer/Jugendschützer/Richter sofort "Achso, na dann gehts ja noch" :-)

RoboLuster

Nee, er meint nur den Gore vom Remake, Original kann freigegeben werden, weil die Gewalt vom Remake so geil ist.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

zombie-flesheater

Zitat von: RoboLuster am  6 Oktober 2013, 16:53:07
Nee, er meint nur den Gore vom Remake, Original kann freigegeben werden, weil die Gewalt vom Remake so geil ist.

Gilt doch auch fuer TCM und dessen Remake  :rofl:

ALso, wenn ein Film von der boesen Liste runter soll, einfach ein Remake mit geiler Gewalt drehen, und schon kommt das Original runter. Hey, bei Total Recall brauchte man noch nicht einmal das, da hat das Remaken alleine schon gereicht  :icon_eek:
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Filme in den Keller.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020