Autor Thema: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread  (Gelesen 25900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #240 am: 26 Mai 2017, 13:15:18 »
Schöne Idee... Bretzelburger hatte ja auch schonmals Nachrufe eingestellt... Wäre vielleicht ne Überlegung wert, ob man zu den Review-Tipps und der Anniversary-Ecke (und der Trebbin-Ecke) noch eine Würdigungs-Rubrik gesellt, in der man alle 2, 3 oder 4 Wochen (alte od. neue) Reviews zu Filmen präsentiert, an denen Filmschaffende mitgewirkt haben, die kürzlich verschieden sind... (oder ihren 100. Geburtstag hätten... oder ihren zehnten Todestag...)
« Letzte Änderung: 26 Mai 2017, 14:29:27 von PierrotLeFou »
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #241 am: 10 September 2017, 01:09:14 »
Weil sich Review-Klassiker-mäßig in letzter Zeit nicht soviel getan hatte und Pete Walker für manch einen immer noch einen Geheimtipp darstellt, würde ich hier einfach mal vorschlagen wollen, Vinces schönes Review auf die Startseite zu bringen: https://ssl.ofdb.de/review/16420,729989,Das-Haus-der-Peitschen
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #242 am: 24 September 2017, 06:47:16 »
Bloß ein Vorschlag, weil sich auf der Startseite schon wieder etwas länger nichts tut...


Aktueller Review-Tipp:

https://ssl.ofdb.de/review/300918,730988,Mother



Review-Klassiker:

https://ssl.ofdb.de/review/191077,414841,The-Crazies---F%C3%BCrchte-deinen-N%C3%A4chsten

oder

https://ssl.ofdb.de/review/10870,678229,Ozone

oder

https://ssl.ofdb.de/review/28199,354175,Uomo-la-donna-e-la-bestia-L'

...


(Kommt es mir nur so vor, oder werden auch die Review-Klassiker inzwischen nur noch sehr unregelmäßig gewechselt?)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline buxtebrawler

  • Mitglied
  • Beiträge: 109
    • www.deliria-italiano.de - European Genre Cinema
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #243 am: 27 Oktober 2017, 09:13:45 »
Beim aktuellen Review-Tipp ist offenbar etwas schiefgelaufen ("mehr"-Link nicht anklickbar).

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #244 am: 27 Oktober 2017, 10:26:20 »
Beim aktuellen Review-Tipp ist offenbar etwas schiefgelaufen ("mehr"-Link nicht anklickbar).
Und immer der Leimbacher... http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,46622.msg1195076.html#msg1195076
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #245 am: 27 Oktober 2017, 12:21:56 »
War ich nicht. Wüsste auch wirklich nicht, warum ich das draufstellen sollte.

Habs wieder korrigiert.
« Letzte Änderung: 27 Oktober 2017, 12:23:52 von vodkamartini »
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #246 am: 4 Januar 2018, 09:18:29 »
Hier nochmal ein Aufruf an die Gemeinde - ist ja ein neues Jahr.  ;) Schreibt interessante Texte zu neuen Kinofilmen, möglichst zeitnah zum Start.  ;) Es wird immer schwieriger für den aktuellen Review-Tipp - denn aktuell sollten Film und Text  sein - etwas Adäquates (kein Kurzkommentar, keine 90% Inhaltsangabe etc.) zu finden. Ich würde gerne jede Woche austauschen, aber das ist leider so gut wie nie möglich. Bin jetzt mal wieder auf eine TV-Serie ausgewichen, da der Text (und auch die Serie) lohnend ist, aber Filme sollten imo den Vorrang haben zumal auch bei Serien nur sehr selten etwas Aktuelles und Substantielles kommt. In diesem Sinne, go and see and WRITE! Wir haben immer mal wieder Texte, die sehr stark gelesen werden. :love:
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Vince

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.929
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #247 am: 4 Januar 2018, 09:49:33 »
Na dann trotzdem danke, dass ich der Notstopfen sein darf.  :icon_mrgreen:

Ich denke, bei der momentanen Anzahl an Schreibern ist es leider utopisch geworden, ein, zwei Tage nach Kinostart jede Woche einen vernünftigen Text zu bekommen. Wie viele dauerhaft aktive und produktive Rezensenten haben wir noch, fünf, sechs? Ich finde es gar nicht so verkehrt, auch mal auf TV-Serien auszuweichen oder gerne auch auf Heimkino-Releases (viele interessante Filme kommen ja gar nicht erst ins Kino), wenn es die Gelegenheit hergibt.
Oder im Zweifel auch mal beim gleichen Film die Rezension tauschen. Gibt ja durchaus einzelne aktuelle Filme, bei denen mehr als nur eine brauchbare Kritik reinkommt.

Und leider habe ich auch das Gefühl, dass die Leserzahlen arg zurückgegangen sind. Einige meiner Kurzkritiken haben weniger als 10 (!) Aufrufe (wenn ich mehr als 5 in einem Schwall veröffentliche und die sofort wieder verschwinden), früher ist man in ähnlichen Fällen zumindest auf 30 Aufrufe gekommen. Und manchmal stehen Kritiken einen vollen Tag auf der Hauptseite und knacken trotzdem nicht die 100 Aufrufe. Es gab mal ne Zeit, da hatt's dafür zwei Stunden gebraucht.
Mich persönlich stört das nicht so, da ich die Kritiken auch zu Dokumentationszwecken für mich selbst einstelle, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die geringen Leserzahlen enorm abschrecken. Wenn ich mal mit meinen CD-Reviews vergleiche, die kommen regelmäßig auf 2000 Aufrufe und mehr...

Offline buxtebrawler

  • Mitglied
  • Beiträge: 109
    • www.deliria-italiano.de - European Genre Cinema
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #248 am: 4 Januar 2018, 10:02:41 »
Und leider habe ich auch das Gefühl, dass die Leserzahlen arg zurückgegangen sind. Einige meiner Kurzkritiken haben weniger als 10 (!) Aufrufe (wenn ich mehr als 5 in einem Schwall veröffentliche und die sofort wieder verschwinden), früher ist man in ähnlichen Fällen zumindest auf 30 Aufrufe gekommen. Und manchmal stehen Kritiken einen vollen Tag auf der Hauptseite und knacken trotzdem nicht die 100 Aufrufe. Es gab mal ne Zeit, da hatt's dafür zwei Stunden gebraucht.
Mich persönlich stört das nicht so, da ich die Kritiken auch zu Dokumentationszwecken für mich selbst einstelle, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die geringen Leserzahlen enorm abschrecken. Wenn ich mal mit meinen CD-Reviews vergleiche, die kommen regelmäßig auf 2000 Aufrufe und mehr...

Wen wundert's? Die OFDb im Jahre 2018 ist leider weit davon entfernt, ein zeitgemäßer Internetauftritt zu sein. Mit idiotischer Werbung überfrachtet, nicht responsiv, generell technisch kaum noch weiterentwickelt. Aber diese Problematik ist ja bekannt, wollte nur im neuen Jahr auch einmal meinen Frust darüber kundtun.

Offline Vince

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.929
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #249 am: 4 Januar 2018, 10:12:33 »
Jup, ist leider so... tatsächlich bin ich sogar positiv überrascht, dass ich nicht der einzige Bekloppte bin, der sich nicht längst komplett auf andere Plattformen zurückgezogen hat. ;) Und dass es trotz aller Umstände teilweise immer noch richtig gute Texte in die ofdb schaffen.

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #250 am: 4 Januar 2018, 11:15:06 »
Na dann trotzdem danke, dass ich der Notstopfen sein darf.  :icon_mrgreen:
Nein, nein, das war keine Notlösung. So wollte ich das nicht verstanden wissen.  ;) TV-Serien sind ja für viele das neue Kino und der Text ist auch wirklich sehr gut.

Ich denke, bei der momentanen Anzahl an Schreibern ist es leider utopisch geworden, ein, zwei Tage nach Kinostart jede Woche einen vernünftigen Text zu bekommen. Wie viele dauerhaft aktive und produktive Rezensenten haben wir noch, fünf, sechs? Ich finde es gar nicht so verkehrt, auch mal auf TV-Serien auszuweichen oder gerne auch auf Heimkino-Releases (viele interessante Filme kommen ja gar nicht erst ins Kino), wenn es die Gelegenheit hergibt.
Oder im Zweifel auch mal beim gleichen Film die Rezension tauschen. Gibt ja durchaus einzelne aktuelle Filme, bei denen mehr als nur eine brauchbare Kritik reinkommt.
Ja, auf DVD-Releases schaue ich schon auch, aber da sieht es nicht viel besser aus. Und ja, kann man beim selben Film auch mal tauschen, v.a. wenn in kurzer Zeit sehr viele rein kommen.

Und leider habe ich auch das Gefühl, dass die Leserzahlen arg zurückgegangen sind. Einige meiner Kurzkritiken haben weniger als 10 (!) Aufrufe (wenn ich mehr als 5 in einem Schwall veröffentliche und die sofort wieder verschwinden), früher ist man in ähnlichen Fällen zumindest auf 30 Aufrufe gekommen. Und manchmal stehen Kritiken einen vollen Tag auf der Hauptseite und knacken trotzdem nicht die 100 Aufrufe. Es gab mal ne Zeit, da hatt's dafür zwei Stunden gebraucht.
Mich persönlich stört das nicht so, da ich die Kritiken auch zu Dokumentationszwecken für mich selbst einstelle, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die geringen Leserzahlen enorm abschrecken. Wenn ich mal mit meinen CD-Reviews vergleiche, die kommen regelmäßig auf 2000 Aufrufe und mehr...
Das stimmt sicherlich, aber es ist halt immer noch so, dass im Kasten auf der Startseite (zunächst) am meisten gelesen wird (mehr wie bei den Tipps, denn da muss man ja schon weiter runter scrollen, was offenbar schon zu viel Arbeit ist), so dass ich eigene Texte nicht kurz hintereinander reinstellen würde. Ist schade drum.
« Letzte Änderung: 4 Januar 2018, 11:25:32 von vodkamartini »
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Vince

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.929
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #251 am: 4 Januar 2018, 11:37:44 »
Das stimmt sicherlich, aber es ist halt immer noch so, dass im Kasten auf der Startseite (zunächst) am meisten gelesen wird (mehr wie bei den Tipps, denn da muss man ja schon weiter runter scrollen, was offenbar schon zu viel Arbeit ist), so dass ich eigene Texte nicht kurz hintereinander reinstellen würde. Ist schade drum.

Längere Texte stelle ich auch einzeln ein, aber bei den Kurzkommentaren reicht es mir, die in einem Schwung reinzuhauen; gerade was die älteren Nachträge angeht, mit denen ich auch gerne mal irgendwann fertig werden würde (da stehen noch einige aus, sind immerhin gesammelte Werke aus fast 10 Jahren). Zumal ich im Moment einen Output von deutlich mehr als einer (Kurz-)Kritik pro Tag habe und jenseits meines Urlaubs auch nicht immer unbedingt die Gelegenheit, täglich was einzustellen.

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #252 am: 4 Januar 2018, 11:38:43 »
Da es ja schon vor vielen, vielen Jahren immer wieder mal Stimmen gab, die sich zurecht dafür aussprachen, dass der "Review-Klassiker" eigentlich "Klassiker-Review" heißen müsste:


Wie wäre es denn - da sich wohl kaum wöchentliche, starke Texte für aktuelle Filme anfertigen lassen dürften - damit, beide Rubriken umzubenennen:


Unser aktueller Review-Tip
->
Unser Review-Tip


Unser Review-Klassiker
->
Unser Klassiker-Review-Tip


Dann könnte man wöchentlich wechseln um im 1. Fall nach wie vor möglichst aktuelle Filme auf die Startseite bringen, aber durchaus auch Filme nehmen, die gerade erst aus den Kinos raus sind oder vor 1, 2, 3, 4 oder 5 Jahren liefen und für den Klassiker-Bereich aber noch zu jung sind...
Damit hätte man zumindest sofort wesentlich mehr Auswahl, ohne dass sich das Verhalten der tätigen Review-Autoren erheblich ändern müsste...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #253 am: 4 Januar 2018, 11:50:37 »
Ja, könnte man schon. Nur auf einer Filmseite - zumal bei der großen Anzahl Sujet-verwandter Seiten - es nicht fertig zu bringen, einen halbwegs fundierten Text zu irgendeinem der halbwegs die Masse interessierenden Fimstarts einer Woche zu bringen, ist schon ein Stück weit peinlich. Ich sehe die Huuptverantwortung für diess Misere auch in dem antiquierten Auftritt der Seite. Denn filmstarts und Konsorten schaffen es ja auch und das mit vielen sehr durchschnittlichen Texten und Autoren.
Dein Vorschlag würde die Tipps weiter verwässern, zumal wir ja auch schon die von dir betreute Juibiläums-Ecke haben.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #254 am: 4 Januar 2018, 12:04:57 »
War auch nur so eine Idee...

Denn der Grund des Textmangels wurde hier ja bereits auf das Unzeitgemäße der OFDb zurückgeführt (und ich würde das auch so sehen und mich darüber hinaus wundern, wenn jemand den Grund nicht darin sehen sollte). Und dagegen wird man mit einem Aufruf, mehr über aktuelle Filme zu schreiben, vermutlich nicht ankämpfen können... (Vermutlich bräuchte man ein organisiertes Team von Review-Autoren, die sich absprechen, wer in welcher Woche welchen aktuellen Film besprechen will... so ließe sich ein wöchentlicher Wechsel wirklich aktueller Texte womöglich gewährleisten, aber das Schreiben wäre dann ja anders motiviert und durchaus mit einem gewissen Zwang verbunden...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #255 am: 4 Januar 2018, 12:12:11 »
Ja, das ist das Dilemma, aber so funktioniert es auf vielen anderen Seiten, was sie dann aber eben auch zeitaktueller macht. Der Aufruf mag nicht viel bringen, aber zumindest rückt er das "Problem" mal wieder ins Bewusstsein.  ;)
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline McClane

  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.600
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #256 am: 4 Januar 2018, 15:19:57 »
Auch wenn der Userschwand bzw. das Nachlassen an Elan bekannt ist, mir filmstarts kann man die Ofdb nicht vergleichen. Dahinter steckt eine professionelle Redaktion, die auf viele Reviewklicks und damit verbundene Werbeeinnahmen angewiesen ist, die speziell Autoren in Pressevorführungen oder auf Festivals schickt, um frühestmöglich einen Text zu publizieren, der durch das Maßschneidern an Google-Suchkriterien möglichst oben in jeder Suchliste auftaucht. Das wird man mit einer Userschaft, die andere Jobs hat und Reviews in der Freizeit schreibt, nicht leisten können, sorry.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Offline Rain Jao

  • Mitglied
  • Beiträge: 493
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #257 am: 4 Januar 2018, 17:30:41 »
Glaube nicht, daß das 'unzeitgemäße' Aussehen der Datenbank Grund für den Schwund an Autoren ist. Zumindest habe ich keinerlei Probleme damit; wobei ich natürlich nicht weiß, wie es Anderen geht. Die frühere Masse an Schreibern wird mittlerweile entweder keine Zeit oder schlichtweg auch andere Prioritäten haben (Haus, Beruf, Kind); wenn mir nicht soviel am Hobby liegen würde und ich es tatsächlich für Mich zur Entspannung und wie bei Vince auch als Dokumentationszweck ausübe, täte ich auch keine Zeit für 30 Klicks von mir sowieso anonymen, aber natürlich willkommenen Lesern opfern. Sicherlich sind ein paar auch abgewandert, um ihr eigenes Blog zu pflegen, und es ist eben kein Nachwuchs entstanden. Die Gegebenheiten von Heute kann man allerdings auch nicht mit dem vor etlichen Jahren vergleichen. Es gibt schlichtweg viel mehr Angebot an Seiten, zum einen, und es sind auch ganz andere ehemals prosperierende Seiten schon erheblich ausgedünnt worden und ernähren sich nur noch kümmerlich, oder wurden ganz geschlossen. Die nächste Generation konsumiert auch ganz anders.

Zu der Kinogeschichte: Es ist natürlich verständlich, dass man gerne aus aktuellen Texten schöpfen möchte. Mir persönlich ist dafür aber das Programm zu mager und der Aufwand schlichtweg zu groß. Ich hatte genau 3 Filme 2017 auf der Leinwand gesehen, und der Einzige in Frage kommende (Mord im Orient-Express, den ich grausig fand) hatte genug Zulauf; zumal ich vor dem Schreiben auch noch das Buch und die anderen Verfilmungen (jeweils mir unbekannt) gerne als Vergleich herangezogen hätte, um den eigenen Anspruch zu erfüllen. Das dauert.

Als 'Ersatz' dafür ein Heimvideorelease oder eine Serie zu nehmen, halte ich für durchaus legitim.

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #258 am: 4 Januar 2018, 18:11:10 »
Auch wenn der Userschwand bzw. das Nachlassen an Elan bekannt ist, mir filmstarts kann man die Ofdb nicht vergleichen. Dahinter steckt eine professionelle Redaktion, die auf viele Reviewklicks und damit verbundene Werbeeinnahmen angewiesen ist, die speziell Autoren in Pressevorführungen oder auf Festivals schickt, um frühestmöglich einen Text zu publizieren, der durch das Maßschneidern an Google-Suchkriterien möglichst oben in jeder Suchliste auftaucht. Das wird man mit einer Userschaft, die andere Jobs hat und Reviews in der Freizeit schreibt, nicht leisten können, sorry.
Das ist mir schon klar, aber ein wenig mehr Anspruchsdenken / Selbstbewusstesein dürfen wir schon an den Tag legen, zumal wir ja nach wie vor noch wirklich gute Leute haben. Gerade beim Vergleich mit der viel professioneller aufgezogenen Filmstarts brauchen wir uns da nicht zu verstecken. Sind häufig langweilige Standarttexte, gerade von den "bekannten" Autoren wie CB etc. Wollte keine Grundsatzdiskussion starten, sondern einfach nur wieder für frischen Elan sorgen. War aufmunternd gemeint!
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Mayoko

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.407
  • Neunmalkluge GF-Göre
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #259 am: 5 Januar 2018, 09:57:24 »
@Rain Jao:

Der Rückgang ist meiner Meinung nach ganz klar mit dem unzeitgemäßen Auftritt zu verknüpfen. Gerade deshalb haben viele User lieber ihren eigenen Blog aufgemacht, der natürlich vom optischen auch besser ausschaut. Ansonsten sollte aber jeder, der klar bei Verstand ist, weiterhin bei der OFDb schreiben wenn er wirklich gelesen werden will.  Dort sind wenigstens einige Leute unterwegs die meine Texte (allein schon zufällig) lesen könnten. Ein Blog muss ich erst mal prominent machen. Und mal ganz ehrlich: Wen interessiert schon mein Blog unter gefühlt 20 Millionen? Dann doch lieber eine Plattform.  ;)

Ich habe früher auch sehr gerne hier in der OFDb geschrieben. Warum hat mich also trotz Pro OFDb Argumenten dennoch die Motivation verlassen?
Ich war immer eine sehr starke Anhängerin dieser Datenbank. Auch heute hat sich das kaum geändert. Trotzdem wirkt dieser ewige "Erneuerungsprozess" auf Dauer ermüdend. Es muss endlich eine OFDb 2.0 mit neuen Möglichkeiten und vor allem in einem optisch ansprechenderen Gewand folgen. Ansonsten kann man sich die Wunschträume von "Nachwuchs" abschminken. Ich habe es in meinem Bekanntenkreis schon sehr emsig versucht und habe schon eine gewisse Überzeugungskraft. Trotzdem hat es nicht funktioniert und das will schon was heißen.....  :icon_sad:

Don´t worry, be happy!

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #260 am: 5 Januar 2018, 11:10:05 »
Ich denke, es ist eine Mischung aus vielem. Sehe aber auch das antiquierte Erscheinungsbild als wichtigen Faktor. Natürlich gibt es sehr viel Konkurrenz und solche Plattformen - man sieht ja auch auf vielen Seiten die schwindende Forenkultur - sind nicht mehr der letzte Schrei.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Mr Orange

  • Mitglied
  • Beiträge: 620
  • An Gott kommt keiner vorbei, außer Stan Libuda
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #261 am: 11 Januar 2018, 10:51:09 »
Nur als Hinweis:
Aktuell gibt es ein paar Reviews zu frisch gestarteten Filmen. Commuter habe ich schon gesehen, Greatest Showman... oder eines der Killing of a Sacred Deer-Reviews. Der ist ja auch erst Ende Dez. gestartet.
"Du, du, du...du bist ein Huhn!!!"

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #262 am: 12 Januar 2018, 18:50:42 »
Es sind halt leider wieder lediglich die üblichen Verdächtigen mit den üblichen Problemen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline manisimmati

  • Mitglied
  • Beiträge: 245
    • Cinema Lunacy
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #263 am: 17 Februar 2018, 02:20:23 »
Ohne mich aufdrängen zu wollen und aus aktuellem Anlass:
Ich habe I, Tonya an einer Vorpremiere gesehen und soeben eine Rezension geschrieben.
Vielleicht ist das interessant für euch.
"Human beings are divided into mind and body.
The mind embraces all the nobler aspirations, like poetry and philosophy.
But the body has all the fun." (Woody Allen)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #264 am: 19 Februar 2018, 17:08:53 »
Film läuft erst am 22.3. an, aber ist notiert.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Rain Jao

  • Mitglied
  • Beiträge: 493
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #265 am: 22 Mai 2018, 23:53:50 »
Kurze Frage der Neugier halber.
Wer wählt denn die Reviewtipps aus?

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #266 am: 23 Mai 2018, 08:39:41 »
Den Zugang haben Moonshade, McClane und meine Wenigkeit. Über konkrete Vorschläge - v.a. bei den Klassikern - bin ich aber immer sehr dankbar. Bei den neuen Filmen kommt es mir immer darauf an, so aktuell wie nur irgend möglich zu sein (Kino- oder Heimkino-Start) und dennoch einen auch vom Lesevergnügen her ansprechenden Text zu haben (gewisse Länge, gewisse argumentative Tiefe, gewisse sprachliche Geschliffenheit, gewisser Unterhaltungswert). Diese Kombination ist seit geraumer Zeit sehr schwer zu kriegen, was einfach an dem geringen Ausstoß zum Starttermin liegt. Aber dieses Problem haben wir ja schon häufig ausführlich diskutiert.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.536
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #267 am: 27 September 2018, 02:04:45 »
https://ssl.ofdb.de/review/11829,757400,Zardoz---Der-Bote-des-Todes
https://ssl.ofdb.de/review/9451,757405,Die-Zeitmaschine

Scheint ein sehr ambitionierter neuer Reviewer zu sein... vielleicht kann man denn ja mal zum Klassiker-Tipp machen, eventuell motiviert das... ;)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline Vince

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.929
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #268 am: 27 September 2018, 05:57:35 »
Yaaay, das bedeutet 5-8 views mehr!  :icon_mrgreen:
Aber ja, den Vorschlag unterstütze ich. Für meinen Geschmack ist ein bisschen viel Inhaltsangabe eingearbeitet, aber es wird ja durchaus mit Analyse und Kritik-Anteil verknüpft. Immer schön jedenfalls, ambitionierte Neueinsteiger begrüßen zu dürfen... ist ja leider sehr selten geworden.

Offline Moonshade

  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.984
  • Käuzchen des Todes
Re: Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread
« Antwort #269 am: 27 September 2018, 10:09:46 »

Scheint ein sehr ambitionierter neuer Reviewer zu sein... vielleicht kann man denn ja mal zum Klassiker-Tipp machen, eventuell motiviert das... ;)

Da hab ich nichts gegen - wie lange ist der aktuelle Tipp den schon on?
Und welchen von beiden würdest du bevorzugen? (Spontan hätte ich Zardoz gesagt)
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"