Meine Sammlung, meine Schränke, meine Anlage!

Begonnen von Eric, 2 September 2014, 21:11:41

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eric

2 September 2014, 21:11:41 Letzte Bearbeitung: 2 September 2014, 21:15:00 von Eric
Hello,
auf mehrfachen Wunsch, und weil der Bereich GRUFTHÖHLE unter der Startseite nicht mehr erreichbar ist, hier also DER THREAD um mit eurer Sammlung und eurer Anlage zu protzen, anzugeben und zu vergleichen!!  ;)

Bitte beschreibt doch auch wenn möglich eure Sammlung etwas.
Also Schwerpunkte, warum ihr sammelt, welche Medien ihr so habt und auf was ihr Wert legt.
Sammelt ihr Querbeet oder nur spezielle Genres? Alles nur von einem Schauspieler oder nur von einem Film?
Oder zählt für eich Quantität vor Qualität?

Na dann, legt los!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

JasonXtreme

3 September 2014, 15:37:35 #1 Letzte Bearbeitung: 3 September 2014, 15:39:52 von JasonXtreme
Ja nun, dann mach ich mal den Anfang... die Pics vom Raum/Equipment sind etwas älter, war als der neue TV ankam - die Sammlung is aktuell. Mittlerweile ist der Kabelkanal unterm TV zu, der hässliche Unterschrank immer noch da (ich finde nix passendes, ich werd komplett ummöblieren demnächst), und es steht ne PS4 statt der PS3 da, sowie ein Pioneer statt dem Yamaha Receiver.

Technik wäre somit: TV Panasonic VT30 50 Zoll, Pioneer Receiver (Bezeichnung fällt mir grad nicht ein), Philips BDP3100 Player, PS4, Teufel Motiv 6

Die Sammlung besteht maßgeblich aus allen möglichen Genres. Mittlerweile hab ich meine Asiascheiben aus HK/Thailand alle aussortiert, weil ich kein Interesse mehr dran habe. 80er und 90er Action, Horror, aktuelles, Komödien - das is mein Ding. Die alten Splatterklassiker von Fulci und Co. hab ich auch rausgehauen, is auch nicht mehr meins. Die ganzen Boxen und Editionen oben auf den Regalen sind auch ohne Zuwachs. Mir reichen mittlerweile die normalen Ausgaben, außer von speziellen Filmen die mir schon immer am Herzen lagen (Spiel mir das Lied vom Tod,... Klassiker halt)







Bei Weitem nicht das Maß der Dinge, aber mir reichts so. Größere Pics hab ich grad nicht aufm Rechner

Edith sagt: Ich hätt die Pics gern in nen Spoiler gepackt - aber irgendwie funzt das nicht!?
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

quaker

Kurze Einleitung: Im Wohnzimmer ein Sony KD65X9005 164 cm, Bose Anlage Lifestyle 525 Series II, Ps4, X Box One, Ps3, Sony 3D BD Player und Sky Receiver mit Festplatte. Im Schlafzimmer ein 50 Zoll Samsung Exemplar und Player und blablabla.
Sammlung besteht aus allem, es wird gekauft worauf ich Bock und Lust habe. Verkauft habe ich bisher nichts, auch nicht die miesesten Filme.

Ach ja, sorry für die Bilder. Die sind Grütze...

http://i59.tinypic.com/1z6blnc.jpg
http://i60.tinypic.com/wu1950.jpg
http://i57.tinypic.com/5md5qx.jpg
http://i62.tinypic.com/e8v3mr.jpg
http://i60.tinypic.com/2wn4748.jpg
http://i61.tinypic.com/kazo1.jpg
http://i58.tinypic.com/24w8v8w.jpg

Mr. Blonde

Das ist immer so ein Phänomen. Wir stecken Kohle bis zum Get-no in unser Hobby und in unsere Technik, fotografiert wird dann aber mit ner billig-Handykamera.  :LOL:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

cyborg_2029

Zitat von: Mr. Banane am  4 September 2014, 18:48:51
Das ist immer so ein Phänomen. Wir stecken Kohle bis zum Get-no in unser Hobby und in unsere Technik, fotografiert wird dann aber mit ner billig-Handykamera.  :LOL:

Irgendwo muss man ja anfangen zu sparen. :icon_smile:

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

JasonXtreme

Naja die is halt am Schnellsten zur Hand, und man hat die Pics (wie bei mir) halt eh grad am Mann  :king: mit der Spiegelreflex kann ich die auch nochmal machen, dann sieht man aber auch nicht viel mehr
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Eric

Nachdem ich bei DJANGO UNCHAINED irgendwie zu spät dran war und der Händler aus England dann doch nicht an mich liefern DURFTE (!!).
habe ich jetzt bei THE HATEFUL EIGHT zugeschlagen:



Aber was viele nicht wissen, ..., tadaaaa, ..., huuuuu, geheimnisvoll, ..., es gibt noch ne neunte Figur:


Sieht zwar aus wie ne Transe auf Magic Mushrooms, aber egal, steht jetzt auch in meiner Sammlung.

Und an die DJANGO Figuren werde ich auch irgendwann nochmal (günstig) ran kommen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mr. Blonde

Geile Schaise. Hatte mir neulich einen Deal entgehen lassen, wo es alle "Reservoir Dogs"-Figuren zusammen für wenig Geld gab. Nun sind die vergriffen und schweineteuer. >_>

Die DU-Figuren werden wohl weiter unverschämt teuer bleiben, vergiss nicht, welchen zusätzlichen Wert die durch den "Skandal" bekommen haben, der um die Figuren gemacht wurde.

Hast du dir nur die Tarantino-Figur geholt?


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Zitat von: Mr. Blonde am 14 März 2016, 08:38:43
Geile Schaise. Hatte mir neulich einen Deal entgehen lassen, wo es alle "Reservoir Dogs"-Figuren zusammen für wenig Geld gab. Nun sind die vergriffen und schweineteuer. >_>

Die DU-Figuren werden wohl weiter unverschämt teuer bleiben, vergiss nicht, welchen zusätzlichen Wert die durch den "Skandal" bekommen haben, der um die Figuren gemacht wurde.

Hast du dir nur die Tarantino-Figur geholt?

Nene, alle Neune stehen jetzt bei mir.  :D
Dieses mal wollte ich ALLE haben. Die Preise für alle 8 sind aber zum Teil EXTREM unterschiedlich. Von 300.- bis 1000.- Euro habe ich alles gesehen. Für meine 8 habe ich jetzt 250.- gezahlt. Zusätzlich nochmals 50.- für die Tarantino Figur.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Newendyke



"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Blonde

Zitat von: Newendyke am 14 März 2016, 11:37:15
Tarantino schaut aus wie Depardieu...

:D

Das sind halt eher Püppchen, als "richtige" Actionfiguren.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Retro

Ein kleiner aktueller Rundgang durch mein Filmzimmer mit kleiner Retro-Zocker-Ecke...

Blu-ray:



DVD, in dem schmalen Regal HD-DVD:



DVD:



Diverse DVD Boxen, Hardcovers, Steelbooks usw:



Importe, diverse Serienboxen:



VHS und diverse Asylum-DVD's:


Retro

Aktuelle Bilder aus dem Filmlagerzimmer- hier lagert alles ausser der Schmalfilmsammlung.
VHS, VCD, LD, DVD, HD-DVD, Blu-ray.

Da der Raum immer voller wird, und immer mehr "Videothekencharme" entwickelt, sind die Bilder leider nicht besonders toll geworden...










Mr. Blonde

Ich geb Dir noch ein Jahr, dann kommst Du in das Zimmer nicht mehr rein, weil die Tür versperrt ist.  :king:

Sieht doch schick aus, wenigstens ein eigenes Zimmer nur für Spiele, Filme etc. Bei mir stehen die DVDs & Blu-rays im Wohnzimmer und die Videospiele, CDs etc. sind im Wohnzimmer verstreut. Da hätte ich echt gerne ein eigenes Dachgeschoss für den Kram.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Retro

Im Wohnzimmer stehen bei uns jetzt nur noch TV, Soundbar und Blu-ray Player, sonst nichts.  :icon_mrgreen:
Sogar die komplette Musiksammlung samt Anlage ist in meinen Kellerraum gewandert, da wir im Wohnzimmer eh nur sind, wenn wir Filme ansehen.
Alles was älter ist als DVD wird ebenfalls im gemütlichen (Film/Zocker/Musik)Keller angesehen, stilecht auf Sony-Röhren TV's.  :icon_cool:

Retro

14 Februar 2021, 10:27:56 #15 Letzte Bearbeitung: 14 Februar 2021, 10:29:56 von Retro
Ganz aktuelle Bilder aus meinem inzwischen Wasserdicht gemachtem Keller in den ich wieder umgezogen bin,
das ganze mit einigen Infos versehen, ein paar der Fotos gerade erst noch mal upgedatet, der Rest ein paar Monate alt:

MEINE KELLERRÄUME aka Die Sammlungen und das Zocker-Kino

Eine immer aktuell gehaltene Auflistung der Filmsammlung mit allen Medien gibt es unter folgendem Link: Meine Filmsammlung

Allgemeines zur Filmsammlung:

Es wird immer wieder mal gefragt, wie lange ich schon sammle- daher hier in relativ kurzer Form ein paar Antworten dazu.
Kurz gesagt: Schon immer.
Angefangen hat das alles wohl mit meinem Filmbegeisterten Vater, welcher bis zu seinem Tod das "Retro Filmjournal"
und eine zugehörige Filmprogrammreihe im Eigenverlag herausbrachte.
Wie das damals so war- "Heimkino" bedeutete Schmalfilm, genauer gesagt "Super 8".
Wir hatten eine große Sammlung an Filmen, welche ich irgendwann erbte- zu einer Zeit als VHS gerade groß im kommen war.
Also leider alles verkauft- und in einen VHS-Recorder investiert. Zunächst wurde natürlich gerne mal aus dem TV ausgenommen,
aber irgendwann kam mit dem Lehrlingsgehalt auch der Wunsch nach "Original"-Filmen-
also wurde immer wieder mal ein Film gekauft, schon damals gerne gebraucht aus Videotheken, "Kaufhausversionen" mochte ich nicht.
Damals hatte ich auch Video CD und Laserdisc in der Sammlung, letztere allerdings nur vergleichsweise wenige aufgrund der hohen Preise.
Dann kamen irgendwann die DVDs auf den Markt- und einer der ersten Player war meiner.
Wie das so ist: Lieblingsfilme auf VCD, LD und VHS wurden gegen DVDs ausgetauscht und verkauft- und natürlich neues dazugekauft.
Einige Jahre später das gleiche Spiel mit Blu-ray- wobei da für mein empfinden jetzt das Ende der Fahnenstange erreicht ist.
UHD oder gar noch höhere Auflösungen brauche ich genau so wenig wie 3D auf dem Fernseher.
(Inhaltlich gleiche) Filme auf mehreren Formaten habe ich nicht, kommt eine bessere Version ins Haus wird die alte verkauft oder vertauscht.
Seit ein paar Jahren wächst auch die wieder zusammengekaufte Super 8-Sammlung immer mehr,
im Gegensatz zu anderen Medien wo man alles nur ungekürzt haben will, interessieren mich hier gerade die vielen obskuren Schnittfassungen.
Diese Filme wurden aber auch nicht aus Zensurgründen gekürzt, sondern aus reinen Straffungsgründen, also größtenteils Handlung.
15 bis 18 Minuten Film kosteten damals etwa 150,-DM, was erklärt warum die meisten Filme in kurzen Fassungen auf dem Markt waren.

Die komplette DVD, BD und VHS-Filmsammlung sowie alle Konsolenspiele sind im rechten meiner beiden Kellerräume untergebracht,
die Schmalfilmsammlung, Musik und Hörspiele sowie natürlich die Hardware sind links geblieben:



Ein kleiner Blick durch die Tür ins große Lagerraum-Chaos- zumindest was Fotos angeht. Man sieht: Es geht eng zu...:



Die Wand neben der Türe, hier stehen alle VHS, Spieleverfilmungen und Importe auf DVD und BD, sowie meine Kaiju Eigas über der Türe:





Der Versuch halbwegs akzeptabler Fotos in meinen beiden Filmgängen- es ist einfach zu eng für Vernünftige Bilder:









Die letzte Abteilung ist voll mit Konsolenspielen vom Atari 2600 bis zur XBOX 360/PS3/Wii:





Hier sind (Stand Januar 2021) folgende Anzahl Filme zu sehen:

BD: 1895
DVD: 4120
VHS: 192

Die Spielesammlung, zum größten Teil komplett mit Anleitung und Verpackung:

Amstrad GX 4000: 6

Atari 2600: 146
Atari 7800: 12
Atari Lynx: 27
Atari Jaguar: 10

CBS ColecoVision: 24

Mattel Intellivision: 18

MB Vectrex: 5

Microsoft XBOX: 477
Microsoft XBOX 360: 429

Nintendo NES: 109
Nintendo GameBoy: 47
Nintendo GameBoy Color: 15
Nintendo Super Nintendo: 90
Nintendo GameBoy Advance: 40
Nintendo 64: 84
Nintendo Gamecube: 61
Nintendo Wii: 106
Nintendo DS: 50
Nintendo 3DS: 20

Nokia N.Gage: 27

Panasonic 3DO: 22

Philips CD-i: 25

Saba Videoplay: 7

Sega Master System: 96
Sega Game Gear: 69
Sega MegaDrive: 178
Sega Mega CD: 23
Sega 32X: 5
Sega Saturn: 45
Sega Dreamcast: 100

SNK NeoGeo: 8
SNK NeoGeo CD: 9
SNK NeoGeo Pocket Color: 6

Sony Playstation: 360
Sony Playstation 2: 283
Sony Playstation 3: 113
Sony Playstation Portable: 150

Tiger Game.Com: 2
Tiger Gizmondo: 3

Bevor die zu erwartenden Fragen bezüglich der Schränke kommen, gleich mal ein paar Antworten:
Ja, es sind alles Billy-Schränke.
Ja, die sind eigentlich unpraktisch, weil sehr tief und somit in den unteren Reihen nur einsichtbar wenn man sich hinkniet.
Allerdings sehe ich die praktische Seite daran:
Die Billys sind sehr weit verbreitet- und dementsprechend leicht und günstig zu kriegen.
Einige waren ja schon vorher hier, wobei ich die auf Maß für die anderen Räume geschnittenen bis auf die Einlegbretter alle entsorgt habe.
Über die Hälfte musste somit erst neu besorgt werden... und der Großteil davon kam geschenkt über Kleinanzeigen gegen Abholung zu mir.
Günstiger wird man nicht an eine komplette "Videothekeneinrichtung" für den Keller kommen...

Weil immer wieder mal gefragt wird, wie und warum der ganze Wahnsinn mit der Spielesammlung angefangen hat:

- Wann und warum bin ich zu Videospielen gekommen?

Mein Vater hat schon Ende der 70'er mit Begeisterung Pac-Man und ähnliches
auf Arcade-Automaten in der Wirtschaft unserer damaligen Kleingartenanlage gespielt.
Irgendwann stand dann ein Atari VCS 2600 mit Pac-Man und Space Invaders in unserem Wohnzimmer....

- Seit wann sammle ich?

Schwer zu sagen- eigentlich schon immer.
Schon damals haben wir die jeweiligen Konsolen nie verkauft (Sind allesamt noch heute in meinem Besitz), ebenso wie die jeweiligen Lieblingsspiele.
Verkauft wurden immer nur die eher langweiligen Games, welche einen nicht lange fesseln konnten.
Das Intellivision haben wir damals nach einem Testspiel wegen den eher dämlichen Pads ausgelassen,
aber vom Colecovision waren wir mehr als begeistert, wurde also gekauft.
Mein Vectrex bekam ich, weil ich dann so auch in meinem eigenen Zimmer zocken konnte- und nicht den Wohnzimmer-TV belegen musste.
Ich habe das später ebenso weitergeführt: Konsolen immer behalten, höchstens einige Games verkauft- und so die Sammlung weiter aufgestockt.

- Was war meine erste selbst gekaufte Konsole?

Die erste Konsole generell war, wie oben erwähnt, das Atari VCS.
Die erste Konsole, die ich vom eigenen, selbst verdienten Lehrlings-Geld gekauft hatte, war das Sega Master System, natürlich das erste Modell.

- Gibt es einen Sammlungsschwerpunkt?

Eigentlich nicht. Zumindest nicht im "klassischen" Sinne.
Mir sind Hersteller, Programmierer und Genres ziemlich egal,
ein Spiel muss mich auf irgendeine Art ansprechen oder zumindest thematisch interessieren- dann wird es gekauft.
Das ist auch der Grund, warum so manche "Klassiker" wie Zelda oder Final Fantasy nicht in meiner Sammlung stehen-
die haben mir einfach noch nie gefallen.
Die typischen Mario-Hüpfer übrigens ebenso wenig, Mario Kart-Games sind die einzige Ausnahme mit dem dicken Italo-Klempner.
Generell kann man also sagen: Ich sammle alles, was mich interessiert.
Da sind durchaus auch katastrophale Software-Gurken dabei, alleine schon im Bereich der Games, die nach Filmen oder Serien entstanden sind.
Weil ich aber auch ein großer Filmfan bin, interessiert mich eben die Umsetzung als Spiel- egal wie gut oder schlecht diese dann auch ist.

- Wie sieht es aus mit Komplettsammlungen und / oder Sealed Games?

An beiden Punkten habe ich keinerlei Interesse.
Als Komplettsammler müsste ich dermaßen viel (für mich) uninteressanten Müll kaufen, darin sehe ich keinen Sinn.
Mit Sealed Games kann ich auch nichts anfangen- Spiele sind zum zocken da. Kommt ein Sealed Game ins Haus, wird es aufgemacht und gezockt.

- PAL Versionen oder Importe?

Der absolute Großteil meiner Sammlung besteht aus PAL-Versionen, oft aber natürlich wegen der Cut-Thematik aus UK oder sonstigen EU-Ländern.
Die "typischen" Cuts bei WWII Games, also meist Symbolik, sind mir allerdings egal.
Wenn sonst nichts fehlt, kann ich damit leben. Alles andere ist für mich aber indiskutabel.
Auch US-Versionen kaufe ich gerne, die meisten (älteren) Konsolen habe ich in doppelter Ausführung, einmal PAL, und einmal US-NTSC.
Nur mit Japanischen Games und Konsolen kann ich nichts anfangen. Japan-Only-Konsolen besitze ich generell nicht.
Japan-Games kommen mir nur in Ausnahmefällen in die Sammlung- wenn ich diese unbedingt haben will, und es keine US oder PAL-Version gibt.
Oder wenn die PAL-Anpassung deutlich schwächer ist, und die US Version nur sehr teuer zu kriegen ist.
Generell sehe ich aber keinen Sinn darin, mir Spiele in einer Sprache zuzulegen, die ich weder verstehen, noch lesen kann.
Von meinen etwa 3300 Games sind nicht einmal 20 aus Japan.

- Classics, Platinum, Player's Choice usw?

Kommen mir nicht ins Regal, auch nicht geschenkt. Ich will und habe ausschließlich Erstauflagen, bzw zumindest das Design der Erstauflagen.
Die ganzen späteren Billigauflagen, egal auf welchem System, stören mich von der anderen Farbgestaltung und dem generellen Design her.

- Wie wichtig ist der Zustand von Games und Konsolen?

Generell ist mir der Zustand schon wichtig. Beschädigte oder beschmierte Konsolen und Games nehme ich nicht in die Sammlung auf.
Gilt für Module, CD's sowie deren Verpackungen und Anleitungen.
Das maximale, was ich da noch toleriere sind (kleinere) Abrisse von Preisschildern oder ähnlichem auf den Pappschachteln mancher Games.
Bei CD-Games werden beschädigte Hüllen ausgetauscht, da ist das ja kein Problem.
"Mint" muss bei mir aber nichts sein. Minimale Kratzer an CD's oder mal ein kleiner knick an einer Anleitung werden mich nicht umbringen.

- Müssen Konsolen und Games komplett mit Verpackung und Anleitung sein?

Konsolen definitiv nicht. Einige sind aufgebaut, die anderen sind Platzsparend samt Zubehör in Staubdichten Boxen in einem Schrank untergebracht.
Bei Konsolen habe ich die Verpackung schon immer sofort entsorgt, das mache ich bis heute nicht anders.
Bei Games ist das für mich eine Frage der Definition.
Für MICH ist ein Spiel komplett, wenn Verpackung und Anleitung vorhanden sind. Gegebenenfalls natürlich noch Karten oder Overlays für Pads.
Werbezettel und ähnliches landen aber Grundsätzlich im Müll.
Generell kaufe ich, bis auf wenige Ausnahmen, ausschließlich komplette Konsolengames.
Die Ausnahmen sind: US-SNES, US-NES, PAL-NES, Atari 2600, Atari 7800, Colecovision.
Was haben die alle Gemeinsam? Es sind generell eckige Module die gut im Regal stehen, und sie haben den Titel oben auf dem Modul.
Kann man also auch lose schön nebeneinander stellen oder stapeln, und man sieht um welches Spiel es sich handelt.
Bei Handhelds sind mir die alten Games auch nicht so wichtig im Komplettzustand.
Einige GG, GB, GBC und GBA Module stehen hier nur in den bekannten Plastikschutzhüllen herum.

- Konsolenmodding und Homebrew-Games

Sind beides Punkte, von denen ich nicht viel halte. Ich mag meine Konsolen im Originalzustand.
Mit Importchips kann ich leben, besonders wenn man von aussen nichts erkennt, oder die Schalter dazu wirklich dezent sind.
Optische Veränderungen lehne ich generell ab.
Homebrews interessieren mich in der Regel auch nicht.
Ausnahmen sind da Games, die geplant und auch schon entwickelt wurden, dann aber doch nie erschienen.
(Beispiele: Thrill Kill für die Playstation, Half-Life & Propeller Arena für Dreamcast)
Davon würde ich mir auch schöne Homebrew-Releases kaufen, leider habe ich es meist zu spät mitgekriegt, wenn diese mal angeboten wurden-
oder es werden Preise verlangt, die ich nicht bereit bin für einen nicht offiziellen Release zu zahlen.
Das ansonsten einzige Game dieser Art, welches in meiner Sammlung steht, ist "Halo 2600" für Atari VCS.
Ob man das aber "Homebrew" nennen soll, sei dahingestellt- ist immerhin von Ed Fries, welcher ja auch am Original XBOX-Halo mitgearbeitet hat.

- Was zocke ich am liebsten?

Alleine: Ego Shooter, Third Person Shooter, Rennspiele
Mit Kumpels: Partygames wie Bomberman oder Tetris, Ego-Shooter, aber auch gerne Olympiaden-Games von Decathlon auf dem VCS aufwärts.

- Konsolen Online?

Ein klares Nein. Ich habe mich zweimal dazu überreden lassen auch mal Online zu zocken, aber ich mag es einfach nicht.
Fremde Mitspieler sind mir zu oft Idioten die nicht verlieren können,
oder Kiddies, die ihr Leben Online verbringen, einen beleidigen oder schon beim Respawn wieder abknallen.
Die paar meiner Kumpels die auch zocken, sehen das nicht anders-
so dass wir lieber selten, aber doch regelmäßig zusammen Zockerabende, meistens bei mir, veranstalten.
Meine Konsolen sind, bis auf die zwei oben genannten Ausnahmen, bis Heute generell NICHT online,
bisher lief in der PS360 Generation alles ohne die angeblich so wichtigen Updates- wenn auch teils mal mit Bugs.

- Aktuelle Entwicklung der Konsolen

Spätestens seit XBOX 360, PS3 und Nintendo Wii wird das Hobby für mich immer unattraktiver. Warum?

Mit der Wii hat das Konzept der oft erzwungenen "alternativen" Steuerung begonnen.
Anstatt die Games für das neue Konzept UND Standard-Padsteuerung anzupassen, gibt es auf der Wii leider viele Games, die mir zwar zusagen,
ich aber wohl aufgrund der meiner Meinung nach vollkommen missratenen Steuerung nie wieder anfassen werde.
Was habe ich mich z.B. auf "Disaster - Day of Crisis" gefreut, nur um dann vom dauernden Zwangsgefuchtel genervt zu werden.

Mit der 360 (und auch der PS3) hat das Online-Elend dann richtig angefangen.
Multiplayer im Splitscreen? Gibt es auf einmal beinahe gar nicht mehr. Nur noch Online...
Fehlerhafte Games? Kein Problem, gibt ja Patches zum Download.
Komplette Games von erfolgreichen Serien auf Disc? Wenn man Glück hat, gibt's irgendwann mal ne "Game of the Year Edition.
Ansonsten eben nur Downloads. Teils sogar schon zum Verkaufsstart der Disc-Version... einfach zum kotzen.

Mit der PS3 kam die nervige Zwangsinstallation dazu. Ich will zocken, nicht installieren!
Dann könnte ich ja gleich ins PC-Lager wechseln, da sind die Games günstiger.
Zumindest diesen Punkt hat die 360 besser gelöst- man KANN, muss aber nicht installieren.

- Generation XBOne, PS4, WiiU und danach kommendes

Absolut kein Interesse vorhanden.
Ich hatte kurzzeitig mal eine XBOX One, da ich zu dem Preis nicht "Nein" sagen konnte (100€ mit "Halo 5"),
habe diese aber schon nach kurzer Zeit wieder verkauft.
Die Enttäuschung begann schon beim ersten einschalten. Ohne Online-Verbindung geht hier von Start weg GAR NICHTS mehr.
Danach bei jedem Start der Konsole updates ziehen, Games auf die Festplatte laden MÜSSEN usw... sowas kommt mir nicht ins Haus.
PS4 und WiiU interessieren mich generell gar nicht, werden also wohl ebenfalls nie den Weg in meine Sammlung finden.

- Games für PC und klassische Heimcomputer

Habe ich nicht- und interessieren mich auch null.
Der PC ist für mich eine reine "Arbeitsmaschine", zuständig für Mails, Online-Einkäufe und Foren zu diversen Themen wie diesem hier.
Gezockt wird schon immer ausschließlich auf Konsolen.
Ich konnte schon "damals", als C64, Amiga, ST usw. aktuell waren nicht verstehen, warum die Dinger so beliebt waren.
Minutenlange Ladezeiten, bei umfangreicheren Spielen dauernde Diskettenwechsel... Nein Danke. Modul oder CD rein, zocken.
Lustigerweise sind aktuelle Konsolen in dem Punkt kaum anders, wie die Steinzeit-Heimcomputer und PC's.
Ewig lange Wartezeiten beim kopieren der Games auf Festplatte,
und dazu noch andauernde Updates, Patches und sonstiger Blödsinn, der einen vom zocken abhält.

Eine immer aktuell gehaltene Auflistung meinerer Games und Konsolen gibt es unter folgendem Link: Meine Spielesammlung



Nebenan die Mischung aus Kino und Zockerzimmer- sowie natürlich die Schmalfilme und Tonträgersammlung:





An der vorderen Wand stehen in dem Tisch die Yamaha 5.1 Anlage sowie ein HD-DVD-Player und eine PlayStation 3 wegen Blu-ray,
sowie eine Nintendo Wii, auf welcher oft Mario Kart und Bomberman über den Beamer laufen.
Auf dem Regalbrett darüber die vorderen Yamaha-Boxen sowie die Boxen des Bauer Super 8 Stereo-Projektors,
auf dem Boden der Yamaha Subwoofer und ein Grundig 50Hz Fernseher für alte Lightgun-Games.
Dieser wird bei Bedarf auf den Schrank an der hinteren Wand, auf dem sonst der Super 8-Projektor steht gestellt.
Mangels Leinwand werden Filme nach wie vor an der glatten Wand angesehen, was mir allerdings auch ausreicht.
Wenn ich irgendwann mal eine 100" Leinwand sehr günstig finden sollte könnte ich aber schwach werden.



Die Wand neben der Türe ist die "Zockerwand" mit einigen angeschlossenen, sowie diversen in Kisten im Regal verpackten Konsolen.
An den beiden Sony Triniton-Röhren sind für Multiplayer-Sessions auf zwei Fernsehern dauerhaft zwei XBOXen vernetzt,
ansonsten werden dort auch alle meine Retro-Konsolen angeschlossen.
Alles etwas neuere läuft auf dem LG Flatscreen in der Mitte, der Philips oben ist ein nicht angeschlossenes Ersatzgerät.



Die hintere Wand des Zimmers mit Beamer, Super 8-Projektor, sowie der Pioneer HiFi-Anlage mit Yamaha Boxen und
kleinem Lenco-Plattenspieler unterhalb des Projektors. Ausserdem natürlich die Musik und Hörpielsammlung.
Enthalten sind: Musik: 1857 (davon 9 Vinyl), Hörspiele (und Hörbücher zusammen): 1873 (davon 354 Tapes)

]

Die Wand mit den Super 8-Regalen, in den Archivboxen sind jeweils zusammengeklebte Mehrteiler.
Aktuell besteht die Sammlung aus 268 Filmen, ursprünglich verteilt auf 463 Filmspulen.



So sieht's hier an Film-Abenden zu zweit aus:



Und so an Zocker-Abenden zu viert:




Super 8-Projektor in Betrieb:



Beamer in Betrieb:



Auf den folgenden Bildern kann man auch gleich zwei Dinge hervorragend vergleichen:
Oben Super 8, unten BD über Beamer- da erkennt man sehr schön was für ein "schlechtes" Bild man damals gewohnt war.
Und was das Bildformat betrifft... es gibt nicht wenige Filme bei denen man sich streiten kann welcher Bildausschnitt jetzt der "bessere" ist:







Lediglich Hörbücher sind aus Platzgründen an die Wand unter der Treppe vor meine beiden Räume gewandert:





Falls noch jemand die alten Bilder des Filmlagerzimmers kennt... da sieht es inzwischen etwas gemütlicher aus, nämlich so:







In den kleinen Schränken auf dem ersten Bild steht auf der Seite zur Türe die Comicsammlung
(Alle Asterix, alle Lucky Luke, ca. 150 Clever & Smart und ein paar andere)
Auf der Seite zum Schreibtisch stehen ein Flatscreen, eine CD/mp3 Kompaktanlage, ein VHS-Recorder und ein BD-Player von Sony,
sowie darunter mein Drucker/Scanner und die Sony-Lautsprecher.
Ganz unten steht ein Bauer Super 8-Projektor, welcher hier nur genutzt wird wenn Filme in die OFDB eingetragen werden.
Auf dem Tisch steht neben dem Laptop noch eine kleine Sony-Boombox mit CD und Kassette.


Retro

Gestern gab es bei mir einen neuen High-Tech-Fernseher von Sharp aus den Kleinanzeigen.
Eben aufgebaut und eine Runde daran gezockt:



 :smile:

Mills

A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020