OFDb

Autoren-Thread: Mr. Vincent Vega

Begonnen von Mr. Vincent Vega, 6 Oktober 2006, 01:13:08

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Hedning

Zitat von: Mr. Vincent Vega am  5 August 2008, 01:53:36
  • Kids (1995) [Dir: Larry Clark]
  • Running Scared (2006) [Dir: Wayne Kramer]

Meine ausdrückliche Zustimmung + Applaus zu diesen besonderen Ekelpaketen. Zudem sind viele Filme dabei, bei denen ich vermutlich ebenso zustimmen würde, wenn mich die Vorfeldinformationen nicht von vornherein davon abgehalten hätten, sie zu sehen.

Mr. Hankey

ZitatUnd "Was Frauen wollen" ist vermutlich der misogynste Film, den eine Frau je gedreht hat - und obendrein noch strunzdoof.
Und trotzdem lieben ihn irgendwie alle Frauen. Also hat die Regisseurin da doch irgend etwas richtig gemacht auch wenn wir Männer damit nichts anfangen können. Wir sind halt doch alle irgendwo Machos! ;)

ZitatOk, die Eisbergspitze des Hasses
Die macht es doch nur schlimmer. Aber naja, hass doch was du willst. Ich hasse ja schließlich auch Spielbergs "War of the Worlds"! :kotz: Jedem sein Dreck! ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Vincent Vega am  5 August 2008, 14:12:53
  • Elementarteilchen (2006) [Dir: Oskar Roehler]

Das war diese Houellebecq-Verfilmung mit den beiden Brüdern, oder? Öh, hilf mir bitte mal hasstechnisch auf die Sprünge.

Zitat von: Mr. Hankey am  5 August 2008, 20:14:04
Ich hasse ja schließlich auch Spielbergs "War of the Worlds"! :kotz:

Mach' du doch mal deine Hassliste auf. Für "War of the Worlds" verspreche ich dir jetzt schon einen auffe Mütze.  :pidu:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Chili Palmer am  5 August 2008, 20:32:21

Das war diese Houellebecq-Verfilmung mit den beiden Brüdern, oder? Öh, hilf mir bitte mal hasstechnisch auf die Sprünge.

Stimmt, aber das war auch der Film, zu dem Roehler im Interview meinte, man hätte das Buch durchaus werkgetreu umsetzen können, aber der Film muß beim Publikum in München ankommen und nicht in Berliner Arthousekinos :kotz:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Chili Palmer


Kenne das Buch nicht, von daher weiß ich nicht, wie eine werkgetreue Umsetzung ausgesehen hätte.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

McKenzie

Zitat von: Der Crumb am  5 August 2008, 21:21:55
Stimmt, aber das war auch der Film, zu dem Roehler im Interview meinte, man hätte das Buch durchaus werkgetreu umsetzen können, aber der Film muß beim Publikum in München ankommen und nicht in Berliner Arthousekinos

:LOL: :LOL:

Eigentlich auch irgendwie sympathisch, andererseits sollte man dann vielleicht nicht mehr versuchen, sich so einen "anspruchsvollen" Anstrich zu geben.  :icon_twisted:

@ Hedning:

Bist du ein Carl Lange-Fan oder bezieht sich die Anwesenheit dieses wunderbaren Overactors in deinem Avatar nur auf diesen einen Film?  :icon_cool:
ZitatPunctuality is the thief of time
- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.
- Elizabeth Taylor


Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Ich habe weder das Buch gelesen, noch den Film gesehen, aber dieses zweiseitige Interview zum Kinostart hat mir alles gesagt, was ich wissen muß, um dem Typen aufs Maul zu hauen, falls er mir mal über den Weg laufen sollte.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Hedning

Zitat von: McKenzie am  5 August 2008, 21:45:53
@ Hedning:

Bist du ein Carl Lange-Fan oder bezieht sich die Anwesenheit dieses wunderbaren Overactors in deinem Avatar nur auf diesen einen Film?

Den Film finde ich ehrlich gesagt nicht so toll (sehr seltsam aus Bava und Poe zusammengestückelt), das ist schon auf diesen von mir sehr bewunderten Schauspieler bezogen  - findest du, dass er z. B. in "Der Frosch mit der Maske" overactet?

Happy Harry mit dem Harten

5 August 2008, 22:20:06 #1178 Letzte Bearbeitung: 5 August 2008, 22:29:21 von COPFKILLER
RED DAWN gehört auch für mich ganz klar zu den guilty pleasures, kann aber deinen Hass auf den Film natürlich auch verstehen. Imo ist der Patriotismus hier aber so comicartig überzogen, dass man nicht wirklich von Fascho-Dreck reden kann. Besonders wenn man sich über Chuck Norris amüsieren kann. Irgendwie mißt du hier mit zweierlei Maß...

Das gleiche Argument hätte ich bei INDEPENDANCE DAY, der sich selbst einfach zu wenig ernst nimmt um bei mir auf einer Hassliste landen zu können. Da sind Filme wie AIR FORCE ONE und PEARL HARBOR (den zu zurecht erwähnst aber dann absuderweise mit FULL METAL JACKET vergleichst :wallbash:) meiner Meinung nach viel bedenklicher - oder auch TRANSFORMERS, BAD BOYS etc...

Über andere imo fragwürdige Hassilme haben wir schon gesprochen, sei es über Kubrick allgemein, über MALCOLM X, CRUISING und andere. CRASH wäre auch beinahe auf meiner Liste gelandet, hier stimme ich zu. SHREK halte ich ebenfalls für überschätzt aber längst nicht für gänzlich schlecht, etwas überzogen den drauf zu setzen...

Wie du aber CHASING AMY tatsächlich als homophob einstufen kannst erschließt sich mir auch nicht nach einem Kurzkommentar, den ich auf deinem Blog gelesen habe. btw, wenig Godard auf der Liste, da scheint der Hass ja nicht so groß zu sein wie bei McKenzie, von dem hoffentlich auch noch eine Hassliste folgt. KOPFGELD ist in der Tat übel, Ron Howard wäre übrigens mein Hassregisseur Nr. 1. Da mache ich aber bestimmt keine Liste weil mir von fast jedem noch der ein oder andere Film gefällt.


Mr. Hankey

5 August 2008, 23:56:05 #1179 Letzte Bearbeitung: 6 August 2008, 00:02:07 von Mr. Hankey
ZitatMach' du doch mal deine Hassliste auf. Für "War of the Worlds" verspreche ich dir jetzt schon einen auffe Mütze.
Führ mich nicht in Versuchung! Ich habe mir fest vorgenommen keine Listen zu erstellen! Und "War of the Worlds" habe ich jetzt auch nur erwähnt, um Mr. VV zu kitzeln. :icon_twisted: Aber gut ist dieses durch und durch mittelmäßige Werk beileibe nicht, auch wenn es Rajko (und anscheinend auch Du :icon_eek:) dafür hält! Da sind so manche Filme auf Rajkos Hassliste die WEIT besser! ;)

<Hankey, übrigens gerade das 2. Mal in "Mamma Mia" gewesen und noch voll in Feierlaune! Ein ewiger 9er, dass ist Gewiss! :love:>
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Mr. Vincent Vega

Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass jegliche Wörter, die mit "Präten-" beginnen hier im Autorenforum in zu häufiger Regelmäßigkeit auftauchen, als dass sie jedes mal gerechtfertigt wären. Das ist kein Angriff, sondern nur ein Hinweis in deine und McKenzies Richtung. Auch ich finde "Elephant" nicht toll, aber dass sich unter seiner Unzugänglichkeit (zumindest für mich) eine Botschaft und Intention verbirgt, dürfte unbestriiten sein.

Ja, und? Deshalb kann er nicht prätentiös sein, oder wie?

Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Nun gut, jedem seine Meinung. Allerdings finde ich es schon provokant, offensichtlich hochklassig inszenierte Filme wie "Amélie" und Co. auf eine solche Hassliste zu setzen, wo das Vorkommen jedes 2. Uwe Boll-Films gerechtfertigter wäre

Ob ein Film "hochklassig" produziert wurde, teuer war, geschätzt wird, Preise gewonnen hat ist mir völlig schnurz. Das hat nichts mit der Qualität zu tun (im Übrigen möchte ich hier nebenbei anmerken, weil es gerade passt, dass ich es auch gar nicht einsehe, Filmen höhere Wertungen zu geben, weil sie vielleicht aufgrund von Budgets oder ähnlichem über gewisse technische Grundfestigkeiten verfügen - wie mir oft auffiel, gibt es hier eine weit verbreitete Meinung, nach der man Tiefstnoten nicht vergeben dürfe oder solle, weil die wenigsten Filme wirklich so schlecht seien, dass man sie nicht wenigstens mit Handwerksboni bedenken könnte ... aber das ist BULLSHIT und Konsensscheiße).

Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Manchmal glaube ich, dass bei deinen Schmähungen hinsichtlich "Heiler Welt-Filme" (so möchte ich Filme wie "Amèlie" und "Little Miss Sunshine" mal zusammenfassen) ein (frei rekapituliertes) Zitat aus "American Beauty" ganz gut auf dich und deine Meinungen diesbezüglich zutrifft: "Manchmal gibt es soviel Schönheit auf der Welt, dass ichs fast nicht ertragen kann..."  ;)...

Sollte dieses Zitat korrekt sein, kann ich mich nur ein weiteres Mal vor Alan Ball verneigen.

Zitat von: Mr. Hankey am  5 August 2008, 20:14:04
ZitatUnd "Was Frauen wollen" ist vermutlich der misogynste Film, den eine Frau je gedreht hat - und obendrein noch strunzdoof.
Und trotzdem lieben ihn irgendwie alle Frauen. Also hat die Regisseurin da doch irgend etwas richtig gemacht auch wenn wir Männer damit nichts anfangen können. Wir sind halt doch alle irgendwo Machos! ;)

"Alle Frauen"? Also aus meinem weiblichen Bekanntenkreis fiele mir niemand ein, der diesen Film nicht auch unsäglich frauenfeindlich fand.

Höchstens Frauen, zu deren Lieblingsfilmen "Pretty Woman" zählt, sowie Mütter finden sowas vielleicht gut.

Zitat von: Chili Palmer am  5 August 2008, 20:32:21
Zitat von: Mr. Vincent Vega am  5 August 2008, 14:12:53
  • Elementarteilchen (2006) [Dir: Oskar Roehler]

Das war diese Houellebecq-Verfilmung mit den beiden Brüdern, oder? Öh, hilf mir bitte mal hasstechnisch auf die Sprünge.

Ja. Unerträglich reaktionäre Gesellschaftsanordnung, die sexualfeindlich und menschenverachtend ist. Kenne die Vorlage nicht, aber nach der "Durch die Nacht mit..."-Folge mit Houellebecq bin ich daran auch nicht mehr interessiert (was für ein Irrer).

Zitat von: COPFKILLER am  5 August 2008, 22:20:06
Das gleiche Argument hätte ich bei INDEPENDANCE DAY, der sich selbst einfach zu wenig ernst nimmt um bei mir auf einer Hassliste landen zu können. Da sind Filme wie AIR FORCE ONE und PEARL HARBOR (den zu zurecht erwähnst aber dann absuderweise mit FULL METAL JACKET vergleichst :wallbash:) meiner Meinung nach viel bedenklicher - oder auch TRANSFORMERS, BAD BOYS etc...

INDEPENDENCE DAY zählt seit seinem Erscheinen zu meinen Hassfilmen. Ich kann da auch keine ironische Brechung ausmachen (und bezweifle im Übrigen, dass Emmerich überhaupt ironisch sein kann). Der Film ist für mich schlimmster Crap. Übrigens: AIR FORCE ONE fand ich wiederum witzig und unterhaltsam, es ist eben immer ... eine Ermessensfrage.

Zitat von: COPFKILLER am  5 August 2008, 22:20:06
Wie du aber CHASING AMY tatsächlich als homophob einstufen kannst erschließt sich mir auch nicht nach einem Kurzkommentar, den ich auf deinem Blog gelesen habe.

Mehr wäre dazu aber eigentlich auch nicht zu sagen. Übelste Heterofantasie und zudem auch noch so erbärmlich inszeniert, dass man nur noch aufstehen und hysterisch kreischen möchte. Ich hasse Kevin Smith, ja, und wie ich ihn hasse.

Zitat von: COPFKILLER am  5 August 2008, 22:20:06
KOPFGELD ist in der Tat übel, Ron Howard wäre übrigens mein Hassregisseur Nr. 1.

Ron Howard würde ich nicht mal mehr als Regisseur bezeichnen. Der Mann ist ein Brechmittel.

Bretzelburger

ZitatUnd trotzdem lieben ihn irgendwie alle Frauen.

Das ist wirklich kein Argument für diesen Film, auch wenn es stimmen würde.  :00000109:

ZitatOb ein Film "hochklassig" produziert wurde, teuer war, geschätzt wird, Preise gewonnen hat ist mir völlig schnurz. Das hat nichts mit der Qualität zu tun (im Übrigen möchte ich hier nebenbei anmerken, weil es gerade passt, dass ich es auch gar nicht einsehe, Filmen höhere Wertungen zu geben, weil sie vielleicht aufgrund von Budgets oder ähnlichem über gewisse technische Grundfestigkeiten verfügen - wie mir oft auffiel, gibt es hier eine weit verbreitete Meinung, nach der man Tiefstnoten nicht vergeben dürfe oder solle, weil die wenigsten Filme wirklich so schlecht seien, dass man sie nicht wenigstens mit Handwerksboni bedenken könnte ... aber das ist BULLSHIT und Konsensscheiße).

Das ist wiederum ein typisches Rajko-Argument, dem ich mich allerdings in diesem Fall anschliesse. Einer meiner Kotz-Filme ist z.B. "Goal 2", ein technisch nahezu perfekt gemachter Film, dessen Werbegrafik von mir keinen mehr Punkt wert war.



filmimperator

6 August 2008, 10:06:20 #1182 Letzte Bearbeitung: 6 August 2008, 10:21:17 von filmimperator
Zitat von: Mr. Vincent Vega am  6 August 2008, 02:34:47
Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Ich habe nach wie vor den Eindruck, dass jegliche Wörter, die mit "Präten-" beginnen hier im Autorenforum in zu häufiger Regelmäßigkeit auftauchen, als dass sie jedes mal gerechtfertigt wären. Das ist kein Angriff, sondern nur ein Hinweis in deine und McKenzies Richtung. Auch ich finde "Elephant" nicht toll, aber dass sich unter seiner Unzugänglichkeit (zumindest für mich) eine Botschaft und Intention verbirgt, dürfte unbestriiten sein.

Ja, und? Deshalb kann er nicht prätentiös sein, oder wie?

Kann er schon, aber in der hohen Frequenz, in der dieses Wort hier teilweise verwendet wird, muss es ja nicht immer wirklich zutreffend sein. Deswegen würde mich mal interessieren, wie du das fernab der Übersetzung "anmaßend, (pseudo-)anspruchsvoll" für dich übersetzt...


Zitat von: Mr. Vincent Vega am  6 August 2008, 02:34:47
Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Nun gut, jedem seine Meinung. Allerdings finde ich es schon provokant, offensichtlich hochklassig inszenierte Filme wie "Amélie" und Co. auf eine solche Hassliste zu setzen, wo das Vorkommen jedes 2. Uwe Boll-Films gerechtfertigter wäre

Ob ein Film "hochklassig" produziert wurde, teuer war, geschätzt wird, Preise gewonnen hat ist mir völlig schnurz. Das hat nichts mit der Qualität zu tun (im Übrigen möchte ich hier nebenbei anmerken, weil es gerade passt, dass ich es auch gar nicht einsehe, Filmen höhere Wertungen zu geben, weil sie vielleicht aufgrund von Budgets oder ähnlichem über gewisse technische Grundfestigkeiten verfügen - wie mir oft auffiel, gibt es hier eine weit verbreitete Meinung, nach der man Tiefstnoten nicht vergeben dürfe oder solle, weil die wenigsten Filme wirklich so schlecht seien, dass man sie nicht wenigstens mit Handwerksboni bedenken könnte ... aber das ist BULLSHIT und Konsensscheiße).

Und da ist sie wieder, die vulgäre Forumspolemik  ;). Nein, es geht nicht um die Hochklassigkeit bei der Produktion, d.h. dass der Film teuer war etc., sondern dass bspw. Jeunet ein talentierter Regisseur ist, der meiner Meinung nach mit "Amélie" sein persönliches Meisterwerk vorgelegt hat. Inwieweit das eine (Talent) in das andere (Verwirklichung in einem großen oder kleinen finanziellen Rahmen) dabei übergreift, ist letztendlich die Frage. Zumal über einige Filme der Konsens (eben durch Festivalpreise) vorherrscht, dass es großartige Filme sind. Und wenn du dann plötzlich mit einer 1-3/10-Bewertung ankommst, weiß ich zwar, dass du persönlich den Film scheiße fandest, aber 1000 andere Leute nicht. Also werde ich ihn mir trotzdem anschauen, weil das für mich glaubwürdiger erscheint  :icon_mrgreen:


Zitat von: Mr. Vincent Vega am  6 August 2008, 02:34:47
Zitat von: filmimperator am  5 August 2008, 18:14:41
Manchmal glaube ich, dass bei deinen Schmähungen hinsichtlich "Heiler Welt-Filme" (so möchte ich Filme wie "Amèlie" und "Little Miss Sunshine" mal zusammenfassen) ein (frei rekapituliertes) Zitat aus "American Beauty" ganz gut auf dich und deine Meinungen diesbezüglich zutrifft: "Manchmal gibt es soviel Schönheit auf der Welt, dass ichs fast nicht ertragen kann..."  ;)...

Sollte dieses Zitat korrekt sein, kann ich mich nur ein weiteres Mal vor Alan Ball verneigen.

Kommt so oder so ähnlich in der legendären "Plastiktüten-Szene" vor. Ja, der Mann ist ein Großer  :love:.

BTW: Sorry fürs Selbst-Zitieren, aber das sollte keine "Ego-Wichse" sein, sondern war dieses Mal notwendig zum Verständnis der Diskussion  ;).
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Mr. Vincent Vega

So, jetzt haben wir uns ja alle wieder beruhigt (Kenzie, für den Mondo-Spruch wirst du noch bluten), deshalb verweise ich mal auf zwei weitere Reviews:

Die Doku "Science of Horror" widmet sich dem Horrorfilm aus feministischer Perpektive (ich verlinke mal zum Blog, weil die Besprechung dort etwas länger ist), der dritte Teil der "Mumie" hingegen ist erwartungsgemäß unfreiwilliger Trash.

Munny

Zitat von: Mr. Vincent VegaSollte dieses Zitat korrekt sein, kann ich mich nur ein weiteres Mal vor Alan Ball verneigen.

Ist natürlich nicht mal ansatzweise korrekt:

"Eigentlich könnte ich ja ziemlich sauer darüber sein, was mir widerfahren ist. Aber es fällt schwer, wütend zu bleiben, wenn es so viel Schönheit auf der Welt gibt. Manchmal hab ich das Gefühl, all die Schönheit auf einmal zu sehen, doch das ist einfach zuviel. Mein Herz fühlt sich dann an wie ein Ballon, der kurz davor ist zu platzen. Und dann geht mir durch den Kopf, ich sollte mich entspannen und aufhören zu versuchen, die Schönheit festzuhalten. Dann durchfließt sie mich wie Regen. Und ich kann nichts empfinden außer Dankbarkeit für jeden einzelnen Moment meines dummen kleinen Lebens. Ich bin sicher, Sie haben keine Ahnung, wovon ich rede. Aber, keine Angst, eines Tages verstehen Sie's."

Mr. Vincent Vega

Sinnentstellender hätte man es wohl gar nicht zitieren können...

Na ja, ich weiß schon, warum AMERICAN BEAUTY von mir nur 6 Punkte bekommen hat. :icon_mrgreen:

filmimperator

6 August 2008, 21:10:44 #1186 Letzte Bearbeitung: 7 August 2008, 00:29:37 von filmimperator
Zitat von: Munny am  6 August 2008, 18:18:22
Ist natürlich nicht mal ansatzweise korrekt:

Wenn du mich schon mit selbstgefälligem Absolutheitsanspruch korrigieren willst, dann bitte aber auch richtig. Ich sprach von der "Plastiktüten-Sequenz", als Wes Bentley Thora Birch zu Hause besagtes Video vorspielt. Also such auch bitte jene Stelle im Film raus und verbessere mich dann!  :doof:

BTW: Hättest du meinen Post aufmerksam gelesen, hättest du dir dieses Missgeschick gänzlich ersparen können.
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Mr. Hankey

7 August 2008, 00:35:57 #1187 Letzte Bearbeitung: 7 August 2008, 00:52:43 von Mr. Hankey
Zitat
ZitatUnd trotzdem lieben ihn irgendwie alle Frauen.
Das ist wirklich kein Argument für diesen Film[...]
Sollte es auch nicht sein!

Zitat"Alle Frauen"? Also aus meinem weiblichen Bekanntenkreis fiele mir niemand ein, der diesen Film nicht auch unsäglich frauenfeindlich fand.
Gut, sagen wir alle Frauen über 40, damit wären die jungen Dinger die du so kennst ausgeschlossen! ;)

ZitatHöchstens Frauen, zu deren Lieblingsfilmen "Pretty Woman" zählt, sowie Mütter finden sowas vielleicht gut.
Und das sind nicht gerade wenige! ;)

ZitatMehr wäre dazu aber eigentlich auch nicht zu sagen. Übelste Heterofantasie und zudem auch noch so erbärmlich inszeniert, dass man nur noch aufstehen und hysterisch kreischen möchte. Ich hasse Kevin Smith, ja, und wie ich ihn hasse.
Sebastian, du bist ein Genie! :icon_mrgreen:

ZitatDas ist wiederum ein typisches Rajko-Argument, dem ich mich allerdings in diesem Fall anschliesse. Einer meiner Kotz-Filme ist z.B. "Goal 2", ein technisch nahezu perfekt gemachter Film, dessen Werbegrafik von mir keinen mehr Punkt wert war.
Oder man denke nur an den üblen "Die letzte Legion" oder das Musical "From Justin to Kelly"! Technisch gesehen sind die vielleicht auch gar nicht sooo übel (zumindest Letzterer), aber trotzdem geht beides auf keine Kuhaut! :kotz:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Vinyard Vaughn

Zitat von: Mr. Hankey am  7 August 2008, 00:35:57
ZitatMehr wäre dazu aber eigentlich auch nicht zu sagen. Übelste Heterofantasie und zudem auch noch so erbärmlich inszeniert, dass man nur noch aufstehen und hysterisch kreischen möchte. Ich hasse Kevin Smith, ja, und wie ich ihn hasse.
Sebastian, du bist ein Genie! :icon_mrgreen:

Ja, ich weiß :icon_cool: manchmal ist es schon fast eine Bürde damit leben zu müssen...fast.  :king:
[Über-Vega-am-Telefon-Läster-Insider, nur verständlich für Hankey und McKenzie  :icon_twisted:]
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb – nicht animiert!

When I see her on the street
You know she makes my life complete

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Hankey am  7 August 2008, 00:35:57
Oder man denke nur an den üblen "Die letzte Legion" :kotz:

Welcher gar nicht mal so unamüsant ist, wie ich letztens feststellen durfte. Ihr wart doch alle dicht, als ihr den gesehen habt.  :icon_twisted:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

MMeXX

Zitat von: Mr. Vincent Vega am  5 August 2008, 01:53:36
  • Falling Down (1993) [Dir: Joel Schumacher]

Bei Gelegenheit bitte mit einer Besprechung versehen, bzw. eine 2 bis 3 Sätze kurze Einschätzung geben.
Danke!

Mr. Vincent Vega

Hatte ich hier glaube ich schon mal, kann ich aber bei Gelegenheit machen.

filmimperator

11 August 2008, 14:48:58 #1192 Letzte Bearbeitung: 11 August 2008, 14:51:52 von filmimperator
Bin grad nochmal drüber gestolpert und kann mir dann eine Nachfrage doch nicht verkneifen: Warum hat es "Day of the Dead" in deine erste Liste mit den Lieblingsfilmen geschafft? Das verwundert mich dann schon bei dir als "Dawn of the Dead"-Fan, weil zwischen diesen beiden Filmen ein dermaßen großes Gefälle - was schon schlicht die Klasse des Drehbuchs und das Vorhandensein von Lääääängen angeht - herrscht, dass ich selbst meine 7/10-Bewertung für DotD schon fast nicht mehr mit meinem Gewissen in Einklang bringen kann (6/10 wäre berechtigter)...
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Happy Harry mit dem Harten

11 August 2008, 18:03:04 #1193 Letzte Bearbeitung: 11 August 2008, 18:04:59 von COPFKILLER
Zitat von: Vinyard Vaughn am  7 August 2008, 10:51:42
Zitat von: Mr. Hankey am  7 August 2008, 00:35:57
ZitatMehr wäre dazu aber eigentlich auch nicht zu sagen. Übelste Heterofantasie und zudem auch noch so erbärmlich inszeniert, dass man nur noch aufstehen und hysterisch kreischen möchte. Ich hasse Kevin Smith, ja, und wie ich ihn hasse.
Sebastian, du bist ein Genie! :icon_mrgreen:

Ja, ich weiß :icon_cool: manchmal ist es schon fast eine Bürde damit leben zu müssen...fast.  :king:
[Über-Vega-am-Telefon-Läster-Insider, nur verständlich für Hankey und McKenzie  :icon_twisted:]

Wäre schön, wenn ihr diese dämlichen Insider mal hier raus lassen würdet, ist schließlich kein Stammtisch, an dem jeder jeden kennt.  :icon_rolleyes:

Sowas kann man auch wunderbar per PN besprechen...

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Happy Harry mit dem Harten

Meines Erachtens nach ist das ärgerlich, gehört nicht hier rein und hat mich schon mehrfach unnötig Zeit gekostet. Mag ja sein, das viele Forumsmitglieder hier täglich telefonieren aber man sollte auch an die Mitleser denken...

Gerade dafür gibt es ja PN, Usertreffen, Telefonate, etc...


filmimperator

11 August 2008, 18:35:33 #1196 Letzte Bearbeitung: 11 August 2008, 18:44:59 von filmimperator
Zitat von: COPFKILLER am 11 August 2008, 18:08:22
Meines Erachtens nach ist das ärgerlich, gehört nicht hier rein und hat mich schon mehrfach unnötig Zeit gekostet. Mag ja sein, das viele Forumsmitglieder hier täglich telefonieren aber man sollte auch an die Mitleser denken...

Gerade dafür gibt es ja PN, Usertreffen, Telefonate, etc...

Das Schoßhündchen stimmt zu  :icon_mrgreen:. COPFKILLER hat einmal mehr Recht!


Zitat von: Der Crumb am 11 August 2008, 18:05:57
Doch, irgendwie schon ;)

Wenn hier jeder jeden kennt, frage ich mich, wie es hier eine nicht geringe Anzahl von Leuten gibt, die mich nicht abkönnen. Eigentlich sollte man sich nur über Leute aufregen, die man auch IN REAL kennt  :doof:
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Mr. Vincent Vega

Gott, wie peinlich. Nehmt euch ein Zimmer.

filmimperator

Dann müsstest du ja ständig mit McKenzie und Co. in einem Bett pennen. Wird dann ab einer gewissen Anzahl von Usern für dich/euch schwierig, ein passendes Zimmer zu finden  :icon_mrgreen:
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Happy Harry mit dem Harten

Peinlich finde ich eher euer eitles Geschwafel. Mich nerven halt diese unsinnigen Privatnachrichten und filmimperator hat mir zugestimmt - so what?

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020