OFDb

Autoren-Thread: McKenzie

Begonnen von McKenzie, 17 Februar 2007, 17:27:29

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

psychopaul

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 19:52:34

Ja ja, der Typ ist ein echt gemeingefährlicher, fanatischer Kinopath.  :icon_lol:

Ich habs mich ja nicht sagen getraut.  :eek:  :icon_mrgreen:  :icon_smile:

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 19:52:34

Ich hoffe, du siehst dir nachher "Barbarella" an?  ;)
Diese Chance solltest du dir AUF GAR KEINEN FALL entgehen lassen. Wenn ich nur daran denke, den Film im Kino von 35mm zu sehen, kommen mir die Tränen.  :bawling: :bawling: :bawling:

Hm, hab ich eigentlich nicht vor.  ;)
Wär sicher auch ein schönes Erlebnis, aber hab den eh erst vor knapp 2 Monaten gesehen und zu meinen absoluten Lieblingen zählt er trotz der grandiosen Schrägheit  :dodo: nun auch wieder nicht und du weißt ja: ich hab eh kaum Zeit in der Woche, Geld schon gar nicht.  :icon_mrgreen:
Dafür schau ich morgen noch im "normalen" Betrieb Still Life und am Mittwoch steh ich dann, schon wesentlich ausgebuffter  ;) , an der Spitze der Restkartenschlange zu "Staub".  :icon_cool:

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 19:52:34
:icon_lol:

Nö, die Gefahrt besteht überhaupt nicht, es war vermutlich eher ein plötzlicher Anfall von Gutmütigkeit und Mitleid.  :icon_twisted:


Ich bin beruhigt.  :icon_mrgreen:
(hach, wenn ich doch auch irgendeinen anerkannten Filmemacher hätte, den ich hassen könnte, aber ich mag ja alle.  ;))

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 19:52:34

"Notre Musique"?


;)  :icon_cool:

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 19:52:34
Daher müssen wir lernen, auch in der Realität, jenseits unserer Sucht-Tempel, mit unseren Reibungsflächen umzugehen.  :pidu:

:icon_eek:

Da hören Sies, Palmer, nicht wieder in die Zelle verkriechen, sondern hier weiter ihren Mann stellen, Sie alter Frauenversteher!  :icon_mrgreen:

--------------

P.S. Da geht er doch glatt in einen verkorksten Hollywoodheuler und findet ihn auch noch gut  :icon_eek: Musstest du denn wenigstens auch Eintritt dafür zahlen? :icon_mrgreen:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Mr. Hankey

Zitat"Experiment" wird überbewertet und über den "Untergang" brauchen wir erst gar nicht zu reden
Pahh! Mit Leuten, die grundsätzlich Vorurteile gegenüber deutschen Filmen haben, werde ich sicher nicht über diese beiden Meisterwerke des deutschen Kinos sprechen. Hat bei Mr. VV auch nichts genützt. ;) Ich sag nur einmal 10/10 und einmal 9,5/10!
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

McKenzie

Zitat von: Vinyard Vaughn am 22 Oktober 2007, 20:30:38
@McKenzie  :icon_eek: 7 Punkte für das Remake eines Remakes eines Remakes !?

... Für die dritte (oder war es die vierte?  :icon_lol:) Verfilmung einer bestimmten Vorlage. Ich empfinde es als ironisch, das der Stoff ausgerechnet jetzt noch einmal verfilmt wurde - und bezeichnend, das er floppt. Denn qualitativ nimmt sich "Invasion" mit artverwandten Hollywood-Filmen der letzten Jahre nicht viel, nur ist er eben etwas gesellschaftskritischer.
s?
Zitat von: Vinyard Vaughn am 22 Oktober 2007, 20:30:38
Verehrung? Wofür? "Experiment" wird überbewertet und über den "Untergang" brauchen wir erst gar nicht zu reden  :icon_rolleyes:.

:respekt:

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
Ich habs mich ja nicht sagen getraut.  :eek:  :icon_mrgreen:  :icon_smile:

Danke für deine Solidarität - schließlich müssen die ohnehin schon bestehenden Vorurteile ja nicht noch bestätigt werden.  :icon_redface: :icon_lol:

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
Hm, hab ich eigentlich nicht vor.  ;)
Wär sicher auch ein schönes Erlebnis, aber hab den eh erst vor knapp 2 Monaten gesehen und zu meinen absoluten Lieblingen zählt er trotz der grandiosen Schrägheit  :dodo: nun auch wieder nicht und du weißt ja: ich hab eh kaum Zeit in der Woche, Geld schon gar nicht.  :icon_mrgreen:

Wenn ich mich in drei Stunden doch nur nach Wien zurückbeamen könnte um Jane Fonda nackt durch ihr Raumschiff schweben zu sehen.  :bawling:
Du wirst es sicherlich noch bereuen. So scharf bekommst du das so schnell nicht mehr zu sehen.  :icon_twisted:

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
Dafür schau ich morgen noch im "normalen" Betrieb Still Life und am Mittwoch steh ich dann, schon wesentlich ausgebuffter  ;) , an der Spitze der Restkartenschlange zu "Staub".  :icon_cool:

Good luck!  :respekt: (Du weißt ja inzwischen: Nicht von irgendwelchen merkwürdigen deutschen Kinopathen ablenken lassen bei dem harten Ansteh-Kampf  :icon_rolleyes:).

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
Ich bin beruhigt.  :icon_mrgreen:
(hach, wenn ich doch auch irgendeinen anerkannten Filmemacher hätte, den ich hassen könnte, aber ich mag ja alle.  ;))

Das kommt schon noch. Kennst du Peter Greenaway etwa noch nicht?!  :LOL:

PS: Deine neue Signatur hat mich schon intuitiv so erschreckt - jetzt weiß ich, warum.  :kotz:  :eek:

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
P.S. Da geht er doch glatt in einen verkorksten Hollywoodheuler und findet ihn auch noch gut  :icon_eek: Musstest du denn wenigstens auch Eintritt dafür zahlen? :icon_mrgreen:

Leider ja. Aber da der Film eh untergeht wie eine Banane im Meer tut es mir nicht weh, dafür Warner Geld in den Rachen geworfen zu haben - die können froh sein, wenn sie damit einigermaßen schwarze Zahlen schreiben....

Zitat von: Mr. Hankey am 22 Oktober 2007, 20:26:16
Was? Das hatte ich ja noch gar nicht gesehen! :icon_eek: Ich werd bekloppt, du! ;)

Das dachte ich auch...

Soviel zum Thema ernsthafte Probleme im Hollywood-Kino. Wenn's mal passiert, schert sich (fast) niemand drum...

Zitat von: Mr. Hankey am 22 Oktober 2007, 20:26:16
Aber, auch wenn mir der Film irgendwo, trotz meine Verehrung von Hirschbiegels ersten beiden großen Filmen ( ;)), am Allerwertesten vorbei geht, freut mich das irgendwie! :icon_mrgreen:

Typisch.  :icon_lol: "Wächter des Tages" hast du vermutlich auch immer noch nicht gesehen?  ;) REIN DA!!!

Zitat von: Mr. Hankey am 22 Oktober 2007, 20:37:34
Pahh! Mit Leuten, die grundsätzlich Vorurteile gegenüber deutschen Filmen haben, werde ich sicher nicht über diese beiden Meisterwerke des deutschen Kinos sprechen. Hat bei Mr. VV auch nichts genützt. Ich sag nur einmal 10/10 und einmal 9,5/10!

Einmal sagen reicht auch!  :icon_eek: :icon_confused:
ZitatPunctuality is the thief of time
- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.
- Elizabeth Taylor


psychopaul

Vorurteile? Die sind doch nur was für Mainstreampublikum und so Zeugs.  ;)

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 20:53:05

Du wirst es sicherlich noch bereuen. So scharf bekommst du das so schnell nicht mehr zu sehen.  :icon_twisted:


Hehe, da ist was dran.  :icon_mrgreen:


Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 20:53:05
(Du weißt ja inzwischen: Nicht von irgendwelchen merkwürdigen deutschen Kinopathen ablenken lassen bei dem harten Ansteh-Kampf  :icon_rolleyes:).

Gilt auch umgekehrt für österreichische Psychopathen.  :icon_mrgreen:  :icon_redface:

ZitatDas kommt schon noch. Kennst du Peter Greenaway etwa noch nicht?!  :LOL:

LOL. naja, 1,2 Filme hab ich mal, damals in meiner noch mainstreamdominierten, jedenfalls nur Farbfilme goutierenden Phase  ;) , gesehen und fand sie schon faszinierend, auch wenn ich nix kapiert hab.  :rofl:
Zum Haß wirds auch bei dem nicht reichen.  :icon_lol:



ZitatEinmal sagen reicht auch!  :icon_eek: :icon_confused:

Untergang is okay, nicht großartig, aber ich fand ihn weder besonders schlimm noch peinlich. Für das, dass er überall gleich so übertrieben abgefeiert wurde, kann er ja nix.  ;)
Und das Experiment ist sowieso ganz großartig, aber das hatten wir eh schonmal in Rajkos Thread.
Schade dass sich Hirschi diesen Film kaputt machen lassen musste, wäre sonst sicher besser geworden.  :icon_cool:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Mr. Vincent Vega

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 05:28:22
Ja, solche eklen Schuppen kenne ich natürlich auch ( ;)), allerdings (bevor ich mich wieder einmal in verzweifelten Eskapaden verfange) würde mich, so ganz am Rande, doch einmal interessieren wie du dir eigentlich meine "cineastischen Ansprüche" so vorstellst?  ;)

Die 5 Goldenen Regeln des McKenzieschen Cineasmus-Anspruchs:

1. Jeder mit Hollywood verwandte Film wird erst einmal mit besonderer Vorsicht und dezenter Vorverurteilung genossen, jeder nicht mit Hollywood verwandte Film könnte demhingegen potentiell gut sein. Jeder mit Hollywood verwandte Film, der zusätzlich eine besonders hohe Reputation genießt, wird mit noch größerer Vorsicht und stärkerer Vorverurteilung konsumiert, jeder nicht mit Hollywood verwandte Film, der weniger als 10 Bewertungen in der ofdb hat, ist nur kurz davor, mit "Meisterwerk" geadelt zu werden. Und jeder mit Hollywood verwandte Film, der eine besonders niedrige Reputation erleidet, wird mit tendenziell gutmütigerer Haltung betrachtet.

2. Seltene Filme, die man in schicken Kopien auftreiben konnte, sind immer herausragend.

3. 70mm-Filme sind Meisterwerke.

4. Verhoeven, Kubrick und Leone sind Humanisten. Peckinpah sowieso.

5. Mainstream ist zu 99% schlecht.

Mr. Hankey

Los McKenzie, jetzt hau aber mal mit einer schönen Liste alla "Die 5 Goldenen Regeln des Mr. Vincent Vegaschen Cineasmus-Anspruchs" dagegen. Wenn du Hilfe brauchst, dann frag mich nur! ;) Als Hilfestellung z. Bsp. folgende Stichworte: "Homophob", "Fragwürdig", "Regisseur doof=Film doof", "Filmland Deutschland ist grundsätzlich scheisse"

Jetzt bist Du dran! :icon_mrgreen:

;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Chili Palmer

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 20:32:07
Da hören Sies, Palmer, nicht wieder in die Zelle verkriechen, sondern hier weiter ihren Mann stellen, Sie alter Frauenversteher!  :icon_mrgreen:

Ich beabsichtige nicht im Geringsten, mich in meine zugegebenermaßen recht unstylishe nachtspeicherheizungsgepowerte Gitterbehausung zurückzuziehen, wenn so ein Wüstling hier im Forum seine Kreise zieht. Wobei mich auch eine dunkle Ahnung beschleicht, als würde auch der Humor eine weitere Reibefläche zwischen ihm und mir darstellen. Aber das wird die Zeit erweisen. Bis dahin werde ich mich in der Tat lieber dem Verständnis der weiblichen Natur widmen, eine Tätigkeit, die so ein AmEx-bewaffneter Backpulverschnaufer wie Sie doch gar nicht erfassen kann. Sie können doch nur zersäbeln, sonst nix. Und wenn Sie mich jetzt entschuldigen würden, ich versuche gerade herauszufinden, weshalb meine geliebte Agent Starling manchmal wie Jodie Foster und dann wieder wie Julianne Moore aussieht.

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 20:53:05
Deine neue Signatur hat mich schon intuitiv so erschreckt

Mich auch. Daf föne Gebüff.  :icon_sad: :icon_lol:

Zitat von: Bettwurst am 22 Oktober 2007, 21:07:49
Für das, dass er überall gleich so übertrieben abgefeiert wurde, kann er ja nix.  ;)

Sehr wichtiger Satz. Ich spreche jetzt nicht vom "Untergang", sondern von allen zu Unrecht gescholtenen Filmen, die man nur aus Coolnessposenwahrender Mainstreamentfremdungsgeste heraus schalt. "Scheiß' Hype, Aller!"  ;)
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

psychopaul

Alles, was ich über die weibliche Natur wissen muß, ist, welches Werkzeug ich wo wie intensiv ansetzen kann/muß, was gäbe es sonst schon mehr interessantes an diesen geilen Schl...awinern.  ;)

Übrigens hat mir so ein hardbody gerade einen Silberling geliehen, der peinliche Homevideoaufnahmen von Ihnen als Jungspund zeigt. Igitt, ist das peinlich, kümmern Sie sich doch da bitte mal um den landesweiten Einzug dieses erbärmlichen Fabrikats.  :icon_mrgreen:


Zitat von: Chili Palmer am 23 Oktober 2007, 02:09:58

Mich auch. Daf föne Gebüff.  :icon_sad: :icon_lol:


Uff, wiffen sie waf, da hafn fogar mehr Fprüche Platf in der Fignafur, dann pell if den einfaf wieder rein.

Zitat von: Chili Palmer am 23 Oktober 2007, 02:09:58
Sehr wichtiger Satz. Ich spreche jetzt nicht vom "Untergang", sondern von allen zu Unrecht gescholtenen Filmen, die man nur aus Coolnessposenwahrender Mainstreamentfremdungsgeste heraus schalt. "Scheiß' Hype, Aller!"  ;)

Danke. Ja, solche Haltungen sind nicht erwünschenswert.
Die ewig gleichen Ingredienzien und Formeleinsetzstrukturen seelenloser Mainstreamprojekte müssen aber trotzdem weiterhin aufs Schärfste verurteilt werden!  ;)

(außer sie unterhalten trotzdem gut, so wie Transformers z.b.  :king:)
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Chili Palmer

23 Oktober 2007, 03:10:13 #338 Letzte Bearbeitung: 23 Oktober 2007, 12:18:49 von Chili Palmer
Zitat von: Bettwurst am 23 Oktober 2007, 03:01:48
Übrigens hat mir so ein hardbody gerade einen Silberling geliehen, der peinliche Homevideoaufnahmen von Ihnen als Jungspund zeigt. Igitt, ist das peinlich, kümmern Sie sich doch da bitte mal um den landesweiten Einzug dieses erbärmlichen Fabrikats.  :icon_mrgreen:

Jetzt gerate ich doch in leicht gespaltene Verwirrung. Homevideoaufnahmen? Von meiner Identität als charmanter Geldeintreiber? Oder als Leber-Lecter? Oder wie? Und welcher hardbody?  :icon_lol:

Zitat von: Bettwurst am 23 Oktober 2007, 03:01:48
dann pell if den einfaf wieder rein.

Ich würde mich freuen.



Mift, da war kein "f" in diefem Fatf.  :LOL:

"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

psychopaul

Steht irgendwas drauf von wegen "Hannibals Reisen" oder so. (au weia  :icon_redface: :LOL:)


so, auch wenn dies die letzte Spamoase wäre  :icon_mrgreen: es reicht mal wieder, ich geh zu Bett.  :icon_cool:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Chili Palmer

23 Oktober 2007, 03:25:27 #340 Letzte Bearbeitung: 23 Oktober 2007, 03:29:17 von Chili Palmer
Verdient haben Sie sich's. Schicke Sig.  :respekt:

Edith:
Haa, jetzt erst kapiert mit Hannibals Reisen. Naja, ist spät, lange Leitung.  :icon_mrgreen:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Mr. Vincent Vega

Zitat von: Mr. Hankey am 23 Oktober 2007, 01:57:45
Los McKenzie, jetzt hau aber mal mit einer schönen Liste alla "Die 5 Goldenen Regeln des Mr. Vincent Vegaschen Cineasmus-Anspruchs" dagegen. Wenn du Hilfe brauchst, dann frag mich nur! ;) Als Hilfestellung z. Bsp. folgende Stichworte: "Homophob", "Fragwürdig", "Regisseur doof=Film doof", "Filmland Deutschland ist grundsätzlich scheisse"

Und nicht zu vergessen: "frauenfeindlich". :icon_mrgreen:


@Palmer und Bettwurst:

Ich verstehe kein Wort von dem, was ihr da schreibt. Das ist ja mal total sick. :icon_eek: Geht's Euch gut?

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 03:26:38
@Palmer und Bettwurst:
Ich verstehe kein Wort von dem, was ihr da schreibt. Das ist ja mal total sick. :icon_eek: Geht's Euch gut?

Hinten anstellen, bitte.
Das wurden wir ja neulich schon von Kollege Vince gefragt, aber bevor wir hier endgültig in die Bekloppten-Ecke gestellt werden (sofern wir da nicht schon sind), möchte ich mich um dezente Aufklärung bemühen.

Also, nehmt euch ein Kissen, Kinder, das war so:
Das UCI hatte auf seiner Homepage diesen ganz dollen Psychotest, anhand dessen man über Fragen wie "welche Musik lässt du in deinem Folterkeller laufen" oder "wie würdest du deine Mordspuren beseitigen" feststellen konnte, mit welchem berühmten Kinomörder eine gewisse Seelenverwandschaft besteht. Das Spektrum reichte dabei von Jason und Freddy über den Scream-Killer (???) bis zu Kings Pennywise. Mir unterstellte das Programm jedenfalls eine leicht zynisch-angewiderte Haltung und erklärte mich kurzerhand zu Hannibal Lecter. Kollege Psychopaul, damals noch keine Wurst, sollte Patrick Bateman ähneln. Wir kamen dann in dem Thread, in welchem jeder seine "UCI-Identität" postete, ins Gespräch, weil ich Bateman als in diesem Test völlig fehlplatziert bezeichnete.
Begründung (und jetzt kommt es ganz dick): Der sei ja gar kein echter Killer, hätte sich die Morde nur eingebildet. So hatte ich jedenfalls das Finale von "American Psycho" interpretiert. Jaja, da kann man jetzt drüber lachen, aber zu meiner Verteidigung, auch wenn es wohl kaum was nützt: Das Buch von Ellis kenne ich nicht.
Paule aka Bateman konnte mir dann aber zu meiner Schande glaubhaft versichern, dass ich da völlig auf dem Holzweg war, weil der Bateman nun einmal doch ein Mörder sei, von seiner sozial desinteressierten Umwelt schlicht aber nicht wahrgenommen wird, selbst nach all seinen gräulichen Taten.
Nachdem das geklärt war, entspann sich daraus ein belustigter PM-Briefwechsel unserer Alter Egos, in welchem wir um die Grausamkeitskrone stritten und immer wieder auf den Klischees unserer Figuren herumritten. Und wenn das manchmal in den normalen Forenbereich hereinspielt, dann mag das auf Außenstehende befremdlich wirken. Entschuldigung. :icon_mrgreen:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

23 Oktober 2007, 03:58:42 #343 Letzte Bearbeitung: 23 Oktober 2007, 04:01:30 von Rügenwalder Sesselmett
Ich habe das Buch bisher auch nicht gelesen (nach Less Than Zero war bei mir Schluß, so viele Kaputte auf einen Haufen konnte ich nicht ertragen), wird aber nicht in Lunar Park sogar angesprochen, daß Bateman sich die Morde nur eingebildet hat?
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Vincent Vega

Zitat von: Chili Palmer am 23 Oktober 2007, 03:52:31
Also, nehmt euch ein Kissen, Kinder, das war so:
Das UCI hatte auf seiner Homepage diesen ganz dollen Psychotest, anhand dessen man über Fragen wie "welche Musik lässt du in deinem Folterkeller laufen" oder "wie würdest du deine Mordspuren beseitigen" feststellen konnte, mit welchem berühmten Kinomörder eine gewisse Seelenverwandschaft besteht. Das Spektrum reichte dabei von Jason und Freddy über den Scream-Killer (???) bis zu Kings Pennywise. Mir unterstellte das Programm jedenfalls eine leicht zynisch-angewiderte Haltung und erklärte mich kurzerhand zu Hannibal Lecter. Kollege Psychopaul, damals noch keine Wurst, sollte Patrick Bateman ähneln. Wir kamen dann in dem Thread, in welchem jeder seine "UCI-Identität" postete, ins Gespräch, weil ich Bateman als in diesem Test völlig fehlplatziert bezeichnete.
Begründung (und jetzt kommt es ganz dick): Der sei ja gar kein echter Killer, hätte sich die Morde nur eingebildet. So hatte ich jedenfalls das Finale von "American Psycho" interpretiert. Jaja, da kann man jetzt drüber lachen, aber zu meiner Verteidigung, auch wenn es wohl kaum was nützt: Das Buch von Ellis kenne ich nicht.
Paule aka Bateman konnte mir dann aber zu meiner Schande glaubhaft versichern, dass ich da völlig auf dem Holzweg war, weil der Bateman nun einmal doch ein Mörder sei, von seiner sozial desinteressierten Umwelt schlicht aber nicht wahrgenommen wird, selbst nach all seinen gräulichen Taten.
Nachdem das geklärt war, entspann sich daraus ein belustigter PM-Briefwechsel unserer Alter Egos, in welchem wir um die Grausamkeitskrone stritten und immer wieder auf den Klischees unserer Figuren herumritten. Und wenn das manchmal in den normalen Forenbereich hereinspielt, dann mag das auf Außenstehende befremdlich wirken. Entschuldigung. :icon_mrgreen:

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 03:26:38
Das ist ja mal total sick. :icon_eek: Geht's Euch gut?

Ein einfaches "ja" hätte es auch getan. :icon_mrgreen:

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 04:01:11
Ein einfaches "ja" hätte es auch getan. :icon_mrgreen:

Von wegen, das wäre verdächtig einfach gewesen.  ;)
Ich weiß auch nicht, weshalb ich mich in diesem Thread immer zu solch langen Postings veranlasst fühle... muss wohl die Aura des Hausherrn sein.  :icon_mrgreen:

Zitat von: Rügenwalder Sesselmett am 23 Oktober 2007, 03:58:42
Ich habe das Buch bisher auch nicht gelesen (nach Less Than Zero war bei mir Schluß, so viele Kaputte auf einen Haufen konnte ich nicht ertragen), wird aber nicht in Lunar Park sogar angesprochen, daß Bateman sich die Morde nur eingebildet hat?

Heißt das, ich bin doch nicht völlig verblödet, was meine Filmrezeption anbelangt? Das wär ja was.  :eek:
Oder ist das einfach mehrfach interpretierbar, bewusst offen gehalten?
Habe von Ellis nur "Die Informanten" gelesen, der war in dieser Hinsicht nicht hilfreich. Da gehen Drogentrips und Realität fließend ineinander über.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Wikipedia schreibt auch, daß das Thema in Lunar Park angesprochen wird und die Möglichkeit der Einbildung gegeben wird.
Der Film bietet auf jeden Fall beide Varianten an, man muß halt sehen was man lieber hat ;)
Das Drogenthema ist auch mein Hauptproblem mit Ellis, man sieht jedem Buch an, daß es nicht nüchtern geschrieben wurde und irgendwann verennt er sich immer im eigenen Rausch, in dem Realität und Fiktion nicht wirklich unterscheidbar sind, allerdings nie so großartig bekloppt wie bei Hoffmann, bei dem die Charaktere in der Mitte die Namen wechseln oder komplett die Rollen tauschen, da hat sich dann auch Lynch ordentlich bedient  :icon_mrgreen:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

psychopaul

Wer bitte ist Hoffmann??  :00000109:  :00000109:

Ich bleibe bei meiner Interpretation, dass die Masche mit der "Einbildung" bloß Irritation des Lesers/Zuschauers (und auch Batemans  :icon_lol:) bezweckt und nicht mehr.
Wobei die Erklärung, dass Ellis beim Schreiben einfach dauerdicht war, auch plausibel sein kann.  :icon_mrgreen:

Wikipedia sollte man hier schon gar nicht ernst nehmen, man weiß ja nicht, wer das dort reingeschrieben hat.  ;)

Metti, wenn das Drogenproblem dein Hauptproblem mit Ellis ist, wie kannst du dann Tarantino-Fan sein?  :LOL:


----------------

so und jetzt entschuldige ich mich nochmal im Namen aller Verrückten bei Christoph für das ausschweifende Offtopic hier.  ;)
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

E.T.A. Hoffmann, der verschimmeltes Obst gefressen hat, um in Schreibstimmung zu kommen, besonders deutlich zu sehen in "Die Elixiere des Teufels" :algo:

Und die Tatsache, daß Ellis das Thema in Lunar Park nochmal aufgreift, habe ich nicht aus der Wikipedia, es wurde mir von einem Leser erzählt, die Wikipedia bestätigt es lediglich.
Ellis mit Tarantino zu vergleichen ist imho nicht wirklich passend, beide gehen an das Thema ganz anders heran, wobei ich Ellis nicht schlecht finde - im Gegenteil, seine Charaktere sind so gut gezeichnet, daß ich sie alle 2 Seiten von Neuem hasse und das Buch vor Wut zuschlagen muß :icon_lol:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

psychopaul

Zitat von: Rügenwalder Sesselmett am 23 Oktober 2007, 12:58:46
E.T.A. Hoffmann, der verschimmeltes Obst gefressen hat, um in Schreibstimmung zu kommen, besonders deutlich zu sehen in "Die Elixiere des Teufels" :algo:

Ah, okay, der Name sagt mir dann eh was, aber den hab ich immer in irgendwelche langweiligen "Romantik-Schubladen" abgelegt.  ;)

ZitatUnd die Tatsache, daß Ellis das Thema in Lunar Park nochmal aufgreift, habe ich nicht aus der Wikipedia, es wurde mir von einem Leser erzählt, die Wikipedia bestätigt es lediglich.

Okay. Obwohl ich Ellis gern lese, hab ich Lunar Park noch nicht..  :andy:

ZitatEllis mit Tarantino zu vergleichen ist imho nicht wirklich passend,

war auch nicht ganz ernst gemeint, nur ein bisserl.  :icon_razz:

Zitatwobei ich Ellis nicht schlecht finde - im Gegenteil, seine Charaktere sind so gut gezeichnet, daß ich sie alle 2 Seiten von Neuem hasse und das Buch vor Wut zuschlagen muß :icon_lol:

hehe, na bitte, kann man von Literatur überhaupt mehr verlangen?  :love:  :icon_lol: :icon_mrgreen:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Bettwurst am 23 Oktober 2007, 13:03:49
Ah, okay, der Name sagt mir dann eh was, aber den hab ich immer in irgendwelche langweiligen "Romantik-Schubladen" abgelegt.  ;)

Geht wohl eher in Richtung Dunkle Romantik, ist aber wirklich lesenswert,
wer z.B. mal die Vorlage fürs DDR Sandmännchen lesen will, sollte sich darauf gefaßt machen, daß die Geschichte im Original ganz anders verläuft...
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Chili Palmer

Zitat von: Rügenwalder Sesselmett am 23 Oktober 2007, 13:24:40
wer z.B. mal die Vorlage fürs DDR Sandmännchen lesen will, sollte sich darauf gefaßt machen, daß die Geschichte im Original ganz anders verläuft...

Das Männchen wird doch nicht etwa Koks verstreuen, so dass kein Kind mehr schlafen kann?
Ach nee, das wäre ja Ellis' Sandmännchen.

Man verstehe in dem Zusammenhang mit meiner "American Psycho"-Interpretation auch meine Entrüstung über die Fortsetzung: Da wurde die Hauptfigur als die einzige Person, die Bateman entkommen konnte, eingeführt. Das war für mich seinerzeit natürlich unglaublicher Quatsch.
Wobei der Film selbst mit der "Bateman ist ein Mörder"-Lesart großer Müll bleibt.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

psychopaul

Es gibt wirklich Leute, die sich solche Fortsetzungen antun? Au backe und mein Beileid.  :icon_twisted:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Der Sandmann kommt und streut allen Kindern erblindenden Sand in die Augen, die abends noch nicht mit geschlossenen Augen im Bett sind, ist aber nur das Zugpferd für ein Kindheitstrauma, das böse endet - wirklich toll, besonders wenn man sieht, welchen entgegengesetzten Stellenwert der Sandmann heute hat.

Zitat von: Bettwurst am 23 Oktober 2007, 13:52:13
Es gibt wirklich Leute, die sich solche Fortsetzungen antun? Au backe und mein Beileid.  :icon_twisted:

Nichts gegen die Fortsetzung, die ist mit Captain Kirk und unterhaltsam doof :icon_lol:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

McKenzie

23 Oktober 2007, 19:25:05 #354 Letzte Bearbeitung: 23 Oktober 2007, 19:30:16 von McKenzie
Zitat von: Chili Palmer am 23 Oktober 2007, 04:07:19
Ich weiß auch nicht, weshalb ich mich in diesem Thread immer zu solch langen Postings veranlasst fühle... muss wohl die Aura des Hausherrn sein.  :icon_mrgreen:

Zitat von: Bettwurst am 23 Oktober 2007, 12:38:23
so und jetzt entschuldige ich mich nochmal im Namen aller Verrückten bei Christoph für das ausschweifende Offtopic hier.  ;)



STIFTUNG WAHRENTEST empfiehlt:

McKenzie's WUNDERBARE WELT DES HOCHWERTIGEN SCHMARRENS - Eine willkürlich und passiv zusammengestellte Kollektion qualitativ erstklassigen Spams für Einsteiger und Fortgeschrittene


Ich hoffe, im Laufe des Abends auch noch einige Zeilen hier herein zu quetschen, falls noch Platz sein sollte.  :icon_lol:

Bis dahin: CARRY ON!  :respekt: :icon_mrgreen:

@ Mr. Hankey & Mr. Vincent Vega:

Ich gehe davon aus, das Rajko nur an 50 % der von ihm aufgestellten Regeln glaubt (teilweise liegt er ja gar nicht mal vollkommen falsch  :rofl:) und mich ein wenig auf den Arm nehmen wollte. Sonst müsste ich nun des nachts bei ihm einsteigen und ihm mit dem mir eigenen, 10 Bilder von Monsieur Hulot umfassenden 70mm-Filmstreifen aus der Restaurationskopie von "Play time" die Kehle durchschneiden, denn edel geht die Welt zugrunde - wer würde sich als Henkersfilm schon eine lumpige DVD oder gar eine 8mm-Projektion zu Gemüte führen? Scheiße ist immer besonders gut, wenn man sie aus dem Gully fischt. Cinerama-la-bim, Cinerama-la-bum, Cinerama-la-bom.  :icon_twisted: :scar: :hacki: :wallbash: :icon_mrgreen:
ZitatPunctuality is the thief of time
- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.
- Elizabeth Taylor


Mr. Vincent Vega

Zitat von: McKenzie am 23 Oktober 2007, 19:25:05
@ Mr. Hankey & Mr. Vincent Vega:

Ich gehe davon aus, das Rajko nur an 50 % der von ihm aufgestellten Regeln glaubt (teilweise liegt er ja gar nicht mal vollkommen falsch  :rofl:) und mich ein wenig auf den Arm nehmen wollte. Sonst müsste ich nun des nachts bei ihm einsteigen und ihm mit dem mir eigenen, 10 Bilder von Monsieur Hulot umfassenden 70mm-Filmstreifen aus der Restaurationskopie von "Play time" die Kehle durchschneiden, denn edel geht die Welt zugrunde - wer würde sich als Henkersfilm schon eine lumpige DVD oder gar eine 8mm-Projektion zu Gemüte führen? Scheiße ist immer besonders gut, wenn man sie aus dem Gully fischt. Cinerama-la-bim, Cinerama-la-bum, Cinerama-la-bom.  :icon_twisted: :scar: :hacki: :wallbash: :icon_mrgreen:

Oh Gott, und dann auch noch Jacques Tati :nono: (ich denke gerade mit Schrecken an 5 Jahre Französisch-Unterricht zurück), also wenn möchte ich mit einer Kubrick-Kopie ermordet werden. :icon_lol:

Wobei: Wenn du schon unbedingt nachts in mein Zimmer steigen willst, fallen uns bestimt auch noch andere Sachen ein. :icon_twisted: :icon_mrgreen:

Wie dem auch sei: Natürlich habe ich das ernst gemeint. ;)

McKenzie

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 20:56:48
Oh Gott, und dann auch noch Jacques Tati :nono:

Mag ich eigentlich auch nicht besonders, aber "Play time" ist schon ein Werk für die Ewigkeit (das zufällig auf 65mm gedreht wurde).

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 20:56:48
Wie dem auch sei: Natürlich habe ich das ernst gemeint. ;)

Grrrrrr... Dafür müsste ich dich mit einer abgenudelten 16mm-Kopie von "Cruising" aus dem Fundus einer rumänischen Filmhochschule erdrosseln.  :icon_twisted: :bawling:

Da ich mir im Gegensatz zu dir nie anmaßen würde, eine solche Auflistung zu posten (Am I God?! "Die 5 goldenen Kartoffelkeller des Herrn Rajko Vega" - vielleicht in Kürze von Hankey, aber nicht von mir  :nono:) gehe ich nur schnell auf diese kleine Ungeheuerlichkeit ein (oder bin ich schlicht zu kurzsichtig um den Smilie richtig zu deuten? Provokation oder Versöhnung?):



Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
Die 5 Goldenen Regeln des McKenzieschen Cineasmus-Anspruchs:

1. Jeder mit Hollywood verwandte Film wird erst einmal mit besonderer Vorsicht und dezenter Vorverurteilung genossen, jeder nicht mit Hollywood verwandte Film könnte demhingegen potentiell gut sein.

In etwa, ja.  :king: Zu 85% richtig.


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
Jeder mit Hollywood verwandte Film, der zusätzlich eine besonders hohe Reputation genießt, wird mit noch größerer Vorsicht und stärkerer Vorverurteilung konsumiert

Jein. Kommt ganz drauf an. zu 45 % richtig.

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
jeder nicht mit Hollywood verwandte Film, der weniger als 10 Bewertungen in der ofdb hat, ist nur kurz davor, mit "Meisterwerk" geadelt zu werden.

Nein. Falsch. Ich investiere eben vorwiegend in die Beschaffung seltener Filme, von denen ich mir etwas verspreche. Und ich bin schließlich nicht unfehlbar. An was für Mist man gelegentlich aufgrund falscher Vermutungen gerät...

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
Und jeder mit Hollywood verwandte Film, der eine besonders niedrige Reputation erleidet, wird mit tendenziell gutmütigerer Haltung betrachtet.

Zu 20% richtig. Es nimmt einem Film schon einmal seinen Schrecken und seine populäre Fahne, wenn er beim Publikum durchfällt. Das hat oft triftige Gründe ("Van Helsing", "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen"  :kotz: :kotz: :kotz:), oft aber auch nicht. Dann war der Film einfach zu anspruchsvoll oder schräg. Falls du jedenfalls auf mein jüngstes Lob für "The Invasion" anspielst - dem bin ich mit der größtmöglichen negativen Voreingenommenheit entgegengegangen.


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
2. Seltene Filme, die man in schicken Kopien auftreiben konnte, sind immer herausragend.

Blühender Blödsinn.  :scar: Dann hätte ich ja wer weiß wievielen Machwerken schon mehr als die gerade noch verdienten 4er oder 5er-Wertungen verleihen müssen.


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
3. 70mm-Filme sind Meisterwerke.

:scar: :andy: Inwiefern die Qualität eines Films mit seinem Format zusammenhängt, will sich mir nicht so recht erschließen. Ich mochte "Ben Hur" und Kubrick übrigens schon vor Karlsruhe sehr, sehr gerne, auch in Pan & Scan und auf VHS.


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
4. Verhoeven, Kubrick und Leone sind Humanisten. Peckinpah sowieso.

Resignierte Zyniker sind die besten Humanisten denn sie haben die bittere Wurzel des Asthma-Strauches schon gekaut, ohne ihre Zunge zu verlieren. Abgesehen davon würde es sicherlich Wunder wirken, sich neben den Filmen auch mit den Persönlichkeiten bestimmter Regisseure zu beschäftigen. Im Zweifel für den Angeklagten.


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 22 Oktober 2007, 23:00:12
5. Mainstream ist zu 99% schlecht.

Zu 29 % falsch. Mainstream ist (heute !) zu ca. 70 % schlecht.  :icon_twisted:


:pidu: :algo: :dodo:


Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 20:56:48
Wobei: Wenn du schon unbedingt nachts in mein Zimmer steigen willst, fallen uns bestimt auch noch andere Sachen ein. :icon_twisted: :icon_mrgreen:

Sie alter Schmutzfink, Sie! Wünschen Sie eine Trachtprügel oder etwa gar hemmungslosen, sadomasochistischen Sex?  :eek: :icon_eek: :icon_lol: Ich muss mich entschuldigen, doch da beides nichts mit 70mm oder europäischem Autorenkino zu tun hat, muss ich dankend ablehnen.

Zitat von: Chili Palmer am 23 Oktober 2007, 04:07:19
Ich weiß auch nicht, weshalb ich mich in diesem Thread immer zu solch langen Postings veranlasst fühle... muss wohl die Aura des Hausherrn sein.  :icon_mrgreen:

Bedien' dich ruhig bei meiner Redseligkeit, vielleicht wird das noch ausstehende Monster-Posting dann doch zwei Seiten kürzer und um alle pseudointellektuellen Passagen erleichtert.  :king:

Zitat von: Mr. Vincent Vega am 23 Oktober 2007, 03:26:38
Und nicht zu vergessen: "frauenfeindlich". :icon_mrgreen:

Wie war das mit der Selbsterkenntnis?  ;) Na ja, vermutlich sind hier Hopfen und Malz, bzw. Bionade und 3D-Brillen verloren.


Leider muss ich Chili noch etwas länger hinhalten, aber der Schornstein soll schließlich am Rauchen bleiben und deswegen hat die zweiwöchige, strapaziöse Arbeit an der systematischen Destruktion eines alten Hauses momentan ungerechterweise Vorrang.

McKenzie lässt sich, bis zum Anschlag erfüllt von bleierner Müdigkeit, in seinem ultra-bequemen Drehstuhl zurücksinken und erschaudert bei dem Gedanken, das er sich am nächsten Morgen, ganz entgegen seiner zählebigen Bemühungen um linksintellektuelle Profilierung jenseits gängiger politischer, sexueller und cineastischer Klischees und seiner ausgeprägten Vorliebe für den Genuss von Filmen zu unchristlicher Stunde inklusive anschließendem Langschlaf, erneut für proletarische, physische Drecksarbeit erniedrigen und sein erhabenes, einem alten norddeutschen Adelsgeschlecht entstammendes, von fränkischer Griesgrämigkeit überschattetes Gesicht erneut durch Glasfaserstaub und ähnlich unerquickliche Substanzen ziehen muss, nur um in naher Zukunft seiner eigentlichen Berufung nachgehen zu können.  :icon_mrgreen:
ZitatPunctuality is the thief of time
- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.
- Elizabeth Taylor


Chili Palmer

Zitat von: McKenzie am 13 Oktober 2007, 08:51:34
Aber wie auch immer, ich begrüße es das wenigstens einer sich nicht abwimmeln hat lassen! Mehr dazu vermutlich im Laufe des nächsten Wochenendes...

:icon_razz:

Zitat von: McKenzie am 20 Oktober 2007, 01:48:00
Ich hätte zwar gerade Zeit, auf all die schönen Punkte von dir und psychopaul einzugehen aber ich gestehe: Allein es mangelt mir an Motivation, erschlagen wie ich nach einer arbeitsreichen Woche bin. Aber es kommt, es kommt.

:icon_rolleyes:

Zitat von: McKenzie am 22 Oktober 2007, 05:28:22
und war daher nicht in der Lage, hier non-stop zu posten, so gern ich Chilis Sehnsüchten auch Rechnung getragen hätte.

:andy:

Zitat von: McKenzie am 23 Oktober 2007, 23:41:34
Leider muss ich Chili noch etwas länger hinhalten

:scar:




Im Ernst: Lass' dir Zeit. Aber wenn du schon ein monstermäßiges Monsterposting androhst, kannst du dir damit ja auch noch bis Halloween Zeit lassen. Würde doch auch gut zu deinem amerikanisiert-kommerziellem Wesen passen.  :icon_lol:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

psychopaul

Zitat von: McKenzie am 23 Oktober 2007, 23:41:34
Resignierte Zyniker sind die besten Humanisten denn sie haben die bittere Wurzel des Asthma-Strauches schon gekaut, ohne ihre Zunge zu verlieren.

:icon_eek: :icon_eek:
Was für ein Satz, pass bloß auf, dass dir Godard den nicht noch klaut.  ;)

Zitat
McKenzie lässt sich, bis zum Anschlag erfüllt von bleierner Müdigkeit, in seinem ultra-bequemen Drehstuhl zurücksinken und erschaudert bei dem Gedanken, das er sich am nächsten Morgen, ganz entgegen seiner zählebigen Bemühungen um linksintellektuelle Profilierung jenseits gängiger politischer, sexueller und cineastischer Klischees und seiner ausgeprägten Vorliebe für den Genuss von Filmen zu unchristlicher Stunde inklusive anschließendem Langschlaf, erneut für proletarische, physische Drecksarbeit erniedrigen und sein erhabenes, einem alten norddeutschen Adelsgeschlecht entstammendes, von fränkischer Griesgrämigkeit überschattetes Gesicht erneut durch Glasfaserstaub und ähnlich unerquickliche Substanzen ziehen muss, nur um in naher Zukunft seiner eigentlichen Berufung nachgehen zu können.  :icon_mrgreen:


brav  :respekt:  :icon_mrgreen:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

McKenzie

27 Oktober 2007, 05:39:11 #359 Letzte Bearbeitung: 31 Oktober 2007, 09:56:23 von McKenzie
Da bis zur Verschriftlichung meiner Gedanken zu Rob Zombies "Halloween"-UMSETZUNG (Remake trifft nicht wirklich zu.) sicherlich noch einige Zeit vergehen wird (so schade es auch ist, ich sehe vor meinem geistigen Auge schon viele von durchschnittlichen Bewertungen eingeleitete Texte in der OFDb vor mir, deren Autoren den Film und den Ansatz Zombies nicht im mindesten verstanden haben  :icon_twisted:) nur schnell einige Notizen.

Der Film ist sehr, sehr gut.  :icon_eek:
Der Film ist der beste Film zum Thema Michael Myers seit John Carpenters Original.  :icon_eek: :icon_eek:
Der Film ist eigentlich sehr ehrlich, bitterernst - und vielschichtig.  :eek:
Der Film ist ein Rundumschlag mit dem Holzhammer und extrem plakativ in seinen psychologischen Ausführungen.
Der Film wurde leider ganz offensichtlich von raffgierigen Produzenten von 2,30 auf 1,50 Stunden gekürzt.  :anime:
Der Film ist an Suspense und Gänsehaut nur sekundär interessiert.  :love:
Der Film ist zu 65 % Rob Zombie mit allem was dazugehört.  :love: :love:
Der Film demonstriert, das nicht "psychedelische Freakshows" das Markenzeichen von Rob Zombie sind.  :idea:
Der Film ist in der zweiten Hälfte (Produzenteneingriff?) VIEL zu schnell geschnitten und über Gebühr wackelig gefilmt.  :kotz:
Der Film ist kein Remake sondern ein eigenständiges Werk das lediglich bestimmte Handlungsfetzen verwendet.  :respekt:
Der Film hätte gerne etwas blutrünstiger ausfallen dürfen - manche Autorenfilme brauchen Splatter.  :icon_mrgreen:
Der Film ist zu hastig (Produzenteneingriff).
Der Film ist zu mainstreamig.  :andy:
Der Film trägt durch die besch...eidene deutsche Synchro einige böse Schäden davon.  :kotz:
Der Film ist weder das, was Mr. Hankey, noch was Mr. Vincent Vega in ihm sehen.  :king:
Der Film wurde von Stefan Höltgen als bester Halloween-Film seit dem Original beschrieben. Zum 2. Mal: Stefan Höltgen hat recht.  :icon_eek:
Der Film ist ein Muss.  :exclaim:
Der Film hat sich 9/10, alternativ 22/25 mühelos verdient.  :icon_eek: :icon_eek: :icon_eek:
Der Film sollte schnellstmöglich im 2,5stündigen Director's cut erscheinen.

:icon_eek: :00000109: :icon_mrgreen:
ZitatPunctuality is the thief of time
- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.
- Elizabeth Taylor


TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020