Autoren-Thread: filmimperator

Erstellt von filmimperator, 5 März 2007, 13:11:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

filmimperator

Zitat von: Chili Palmer nach 23 Januar 2009, 21:56:19
Dass du damit alle nichtironisch-gutgemeinten Ratschläge, die hier über einen langen Zeitraum und 26 Seiten immer wieder mal gebracht wurden (...)


In dieser Reinform gibts sicherlich auch welche. Aber weniger, als du denkst, was ja auch deine Formulierung "immer wieder mal" beweist. Ohne jetzt Irgendjemanden wieder eins vor den Latz knallen zu wollen. Dennoch: Entschuldige die etwas schroffe Einleitung meinerseits, da hast du durchaus Recht.
(Wobei ich mich verdammt nochmal immer noch frage, warum ausgerechnet JETZT eine derartige [Meta-]Diskussion, die keine mehr ist, weil alles schon viel zu breit ohne ersichtliches Ergebnis ausdiskutiert wurde, wieder aufkommt... :00000109:)

Zitat von: Der Crumb (awesome) nach 24 Januar 2009, 01:37:13
Brauche ich jetzt einen Thread, damit Du mir Deine Meinung sagen kannst?


Nein. Zumindest nicht zwangsläufig. Aber solltest du mal wieder gegen eine Review von mir bashen wollen und ich will das dann mal ausnahmsweise bei dir tun - wo dann bitte? In meinem eigenen Thread? Schon etwas absurd, oder? Man muss ja nicht dauernd PNs schreiben... ;)


Zitat von: Der Crumb (awesome) nach 24 Januar 2009, 01:37:13
Das war eine ernstgemeinte Äußerung über das Autorenforum, mit einem ironischen Seitenhieb gegen unser Verhältnis; das war ich Dir in Deinem Thread schuldig ;)


Herzlichen Dank! Ich würd' den gern in deinem Thread erwidern  ;)...
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

McKenzie

Watch your signature, Lutzi!
Die spricht nämlich schon Bände. Über alles. Deine Verarbeitung des hier zusammengetragenen Materials und so. Eigentlich wollte ich ja nichts mehr hier reinschreiben, aber ich fand das gerade sehr köstlich. Eine besonders gelungene Eigensatire, alles was recht ist.  :respekt:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


filmimperator

Zitat von: McKenzie nach 24 Januar 2009, 03:00:06
Watch your signature, Lutzi!
Die spricht nämlich schon Bände. Über alles. Deine Verarbeitung des hier zusammengetragenen Materials und so. Eigentlich wollte ich ja nichts mehr hier reinschreiben, aber ich fand das gerade sehr köstlich.


Dann muss ich dir wohl danken, dass du es doch getan hast.
Wie hätte ich denn bitte das "zusammengetragene Material" (wie du es nennst) verarbeiten sollen? Was hätte ich denn eurer Meinung nach darauf tun sollen? Ich weiß es nicht. Also an alle: Sagt es mir, ich will es ja verstehen können fernab nerviger "Du selbstgefälliger Penner!"-Diskussionen ohne konkrete Handlungsanweisungen! Ich bin mit meinem Latein jedenfalls am Ende...
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

McKenzie

24 Januar 2009, 04:51:26 #783 Letzte Bearbeitung: 24 Januar 2009, 05:05:23 von McKenzie
Erde an IMP: "Lutz, sieh mal es ist so -"

IMP: "- Ja, wie?"

Erde: "... dass du nie wirklich zuhörst und und dir jede Kritik immer solange schön- oder schlechtredest, bzw. zerredest bis sie entweder eine Beleidigung oder ein diffuser Diskussionsbeitrag ist - über den dann solange theoretisch statt praktisch debattiert wird, bis sich alles im Sand verläuft und deine Diskussionpartner entweder das Weite suchen oder so tun, als wäre das Thema für sie gegessen."

IMP: "Ja, stimmt genau, ich bin immer offen für Kritik, reflektiere sie und bemühe mich, sie nachzuvollziehen. Und ich finde es wirklich toll, wenn man hier konstruktive Beiträge reinschreibt, um mich selbst und meine Schwächen besser kennen zu lernen - ich will schließlich dazu lernen und liebe Diskussionen, durch die ich mich selbst weiterentwickeln kann! Ich will wirklich unbedingt verstehen, woher dieser ganze Hass kommt und wie ich ins Kreuzfeuer geraten bin, ehrlich!"

Erde: "In Ordnung, lassen wir das sein, ich sehe schon, es hat keinen Zweck. Über 27 Seiten hast du nach und nach so ziemlich jeden, der dazu bereit war, vom sachlichen Diskussionpartner zum entnervten, freiwilligen Verlierer erzogen. Hast du dich denn nie gefragt, warum selbst die höflichsten und umgänglichsten User es irgendwann aufgegeben haben, dir zu antworten?"

IMP: "Woher nimmst du dir überhaupt das Recht, so etwas zu schreiben? Du warst doch hier nie beteiligt?!"

Erde:
"Wir alle sind beteiligt, auch ich. Du machst uns zu Beteiligten. Ich wache über alles und auch deinen Thread. Das bloße Lesen genügt, um mir das Magma nach außen zu stülpen!"

IMP: "Ach komm, jetzt werde nicht auch noch beleidigend. Jeder trampelt nur auf mir herum, und dabei gebe ich mir doch solche Mühe. Habe ich nicht auf Kritik hin Details in meinen Reviews verändert, seitenlange, differenzierte Diskussionsbeiträge verfasst und Fehler zugegeben? Überhaupt: Was mache ich eigentlich falsch?!?"

Erde: "Alles. Man kann mit dir nicht diskutieren. Es ist wirklich äußerst löblich, mit wieviel Engagement manche dir hier seitenlang sehr höflich, sehr ausführlich und sehr differenziert erläutert haben, was sie an deinen Kritiken, deinen Gepflogenheiten in der OFDb und deinem Auftreten im Forum als störend empfinden. Egal wie nachvollziehbar, simpel, höflich, teilweise sogar freundlich, du hast es nie verstanden weil du es nicht verstehen kannst oder - noch wahrscheinlicher und trauriger - es nicht verstehen willst. Bei dir scheint mir Hopfen und Malz verloren, das hübsche Sprichwort "Soweit ist es also schon gekommen, dass die Kühe auf den Telegrafenmasten Schach spielen" kam mir desöfteren im Stillen in den Sinn bei der Aufsuchung deines Threads. Du wirst es nie begreifen, du willst es nicht, du bist stur, uneinsichtig und überheblich wie ein Ziegenbock und überempfindlich wie eine Mimose, was mich zu der Annahme verführt, es mit einer äußerst labilen, verhaltensgestörten Persönlichkeit zu tun zu haben. Ich glaube, du bleibst lieber auf deinem eigenen, kleinen Planeten - der Sauerstoff-Mangel wird dir ja sicherlich nichts ausmachen -, wo immer der liegt, und lässt uns auf der Erde in Frieden denn wir sind die endlosen, fruchtlosen, sinnlosen, freudlosen und humorlosen Diskussionen mit dir leid, die nie zu etwas anderem als größter Selbstzufriedenheit oder beleidigtem Leberwurstmantel bei dir und völliger Entkräftung / -nervung, Ärger und Fassungslosigkeit deiner Diskussionpartner geendet sind. Tschüss, Lutz."

IMP: "Mutter Erde, du bist einfach nur fies, beleidigend und auseinandersetzungsverweigernd. Du pöbelst ja nur, statt mal konstruktive, kritische Argumente sachlich ins Feld zu führen, für die ich immer, jederzeit offen und dankbar bin. Aber statt sich hier zivilisiert aufzuführen, begnügst du dich wieder einmal damit, zu stänkern und dann abzuziehen, wie die meisten hier. Was habe ich denn schon falsch gemacht? Bin ich nicht immer konstruktiv auf Kritik eingegangen, habe ich nicht viele meiner alten Fehler eingesehen und mich gebessert? Aber ich verstehe schon, boshafte Sticheleien sind eben viel bequemer und lustiger als im reifen Gespräch für seine Meinung aufrichtig und profund seinen Mann zu stehen. Wenn du nichts sinnvolleres beizutragen hast, brauchst du dich hier auch nicht mehr blicken zu lassen!"

Erde:
"Worauf du SO einen lassen kannst."

IMP: "Pah, mit so vulgären und gemeinen Leuten will ich auch gar nicht diskutieren!"


:algoschaf:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


filmimperator

24 Januar 2009, 11:29:57 #784 Letzte Bearbeitung: 24 Januar 2009, 11:34:24 von filmimperator
IMP an Erde: "Meine Funkverbindung bricht ab. Over and out."

Und: Ja, du kennst mich nun mal überhaupt nicht persönlich.
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

McKenzie

Zitat von: filmimperator nach 24 Januar 2009, 11:29:57
Und: Ja, du kennst mich nun mal überhaupt nicht persönlich.


Ich sehe die Notwendigkeit dieser Formalität nicht - du hast für meinen Geschmack deine Persönlichkeit über 27 Thread-Seiten breit genug ausgelegt, um die Vorstellung eines persönlichen Treffens mit dir entweder zum beklagenswerten Opfergang oder zur ekstatischen Gewaltfantasie werden zu lassen.  ;)

Viel Spaß auf deinem Planeten, solange du dir nur nicht einsam vorkommst.
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


a deer

@filmimperator
Wirklich glücklich bin ich mit deinen Antwortposting jetzt nicht, da ich es irgendwie wiedesprüchlich finde, aber ich halte mich von nun an auch heraus, hab alles was ich sagen wollte hier geschrieben, inwieweit du damit was anfängst ist ja dir überlassen.......


Zitat von: McKenzie nach 24 Januar 2009, 16:57:52
Viel Spaß auf deinem Planeten, solange du dir nur nicht einsam vorkommst.


Glaub ich nicht, Imp hat ja noch Link und Voodoo :king: (Sorry filmimperator, aber ich schau mir den Film gerade an und muss die ganze Zeit schmunzeln ;))

filmimperator

9 Februar 2009, 20:58:35 #787 Letzte Bearbeitung: 9 Februar 2009, 21:02:44 von filmimperator
Nach längerer Pause mal wieder ein Lebenszeichen im Forum von mir und ein kleiner Hinweis zu zwei meiner drei heute hochgestellten Reviews (zu "Handbuch der Liebe" und "Zum Glück geküsst"): Diese sind vor 3 Jahren entstanden und lagen bisher nach einen Hackerangriff auf Kinetoskop.de (was waren das noch für Zeiten  :love:) wieder ungenutzt auf meinem Rechner rum. Hier und da waren aus Aktualitätsgründen ein paar Veränderungen nötig, aber ich hoffe, dass die soweit ausreichen.

Zudem bin ich mit Hotel Chevalier auf eine kleine Kurzfilmperle von Wes Anderson in seinem typischen Stil (wieder) aufmerksam geworden, nachdem ich ihn mir auf der "The Darjeeling Limited"-DVD angesehen habe. Meine Review versucht dabei, den Kurzfilm in den "Hauptfilm" einzuordnen.
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

filmimperator

Und mal wieder ein Lebenszeichen von mir mit einer sehr auf die Figurenbeschreibung fixierten Kritik zu The Wrestler.
Viel Spaß beim Lesen!
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

filmimperator

6 März 2009, 15:37:08 #789 Letzte Bearbeitung: 6 März 2009, 15:38:47 von filmimperator
Folgender Post soll nur der Kenntnisnahme insbesondere seitens der User und Diskutanten des Autoren-Forums dienen und nicht wieder Ausgangspunkt einer müßigen Diskussion werden.

Wie Einigen von euch vielleicht schon aufgefallen ist, ist es in den letzten Wochen etwas ruhiger, wenn auch nicht still geworden von meiner Seite bezüglich dem Review-Schreiben und Posten im Gemeinschaftsforum. Mittlerweile versuche ich etwas konkreter, mein Studium zuende zu bringen und merke doch, dass hier und da noch einige Lücken in meinem Wissen über Filmtheorie, Filme o. Ä. klaffen. Ich will mich jetzt nicht rechtfertigen für einige Anmaßungen in meinen Reviews, sondern versuchen, ganz präzise zu analysieren. Man könnte es auch nachdenken nennen.

Die Feststellungen von a deer sind soweit alle korrekt. Hin und wieder tendiere ich dazu (aus reinen Übermut oder in Rückgriff auf ,,Das sollte reichen"-Wissen), mir Urteile über das gesamte Werk von Regisseuren zu erlauben, von denen ich nur einige und nicht alle Filme gesehen habe. Das nennt man Halbwissen und was manchmal mit guter Absicht oder einem unkonventionellen Ansatz beginnt (ganz konkret: meine Kritik zu ,,Die Vögel") endet dann mit einem argumentativ durchwachsenen Ergebnis. Ähnlich kann man auch meine Reaktionen auf einige wirklich konstruktive Anregungen eurerseits wohl noch am besten umschreiben.

Dabei verstecke ich mich hinter einer um Seriosität bemühten Sprache, sondern versuche mit ihr, glaubhaft zu wirken. Auf die Frage, ob ich mich als Review-Autor profilieren möchte, kann ich ganz eindeutig mit ,,ja" antworten. Ist das aber zwangsläufig schlecht? Nein - wenn man denn den nötigen Background an Wissen und Fakten mitbringt. Der ist jedoch manchmal bei mir nicht gegeben, obwohl ich hin und wieder dachte, er wäre schon deswegen da, weil ich ja das studiere, was ich studiere. Dabei strebte ich schon seit jeher eher dem Film denn Büchern (esp. Büchern über Film zu) - aus Bequemlichkeit oder deswegen, weil ich mir eben lieber konkrete Dinge ansehe, als über sie zu lesen. Irgendwann ist dann aber dabei der Punkt erreicht, an dem es nicht mehr weitergeht: Man kann sich nicht an alle Filme erinnern, die man jemals gesehen hat und ich glaube in der Hinsicht auch ab und zu ein paar Lücken im Gedächtnis aufzuweisen.

Am Austausch mit Anderen bin ich nur bedingt interessiert, das stimmt. Allerdings nicht, was das Autorenforum angeht. Über Kritiken und Reviews kann man diskutieren, mit anderen Usern, die 2 Sätze zu einem Film loswerden wollen im ,,Allgemeinen Filmforum" zwar auch, allerdings halte ich das für Zeitverschwendung. Warum? Am Ende habe ich - besonders in letzter Zeit - wichtigere Dinge zu tun, als alles auszudiskutieren. Und wenn, dann nur in Einzelfällen, sonst habe ich genug Freunde, mit denen ich gemeinsam ins Kino gehe. Wenn ich eine Kritik lese und m.E. etwas dazu loswerden muss oder will, dann poste ich etwas bei dem entsprechenden Autor in seinen Thread. Allerdings ist dem eben die OFDb, die ich schon aus Gründen der Information häufig besuche, unmittelbar vorgeschaltet. Dieses ,,Desinteresse am Austausch" ist ja auch ein nicht unberechtigter Kritikpunkt an mir, dem ich nichts entgegen setzen kann, wobei ich dann wieder mit der Konsequenz leben muss, dass ich ein eher konventioneller Schreiber bin, der mit Ausflügen in ambitioniertere Gefilde meist auf die Nase fällt (siehe oben). Aber damit erreicht man immerhin Aufmerksamkeit, wenn sonst keine zuteil wird. Das ist der falsche Weg, ich weiß - Besserung will ich nicht geloben, wohl aber im Stillen versuchen.

Guter Punkt. Ja, ich bin ein Mensch, der gerne Feedback auf das bekommt, was er macht. Das mögen einige ,,aufmerksamkeitsheischend" nennen, was nicht unbedingt falsch ist. Ich sollte mich davon verabschieden, aber es fällt verdammt schwer, weil ich dann immer diese Frage in meinen Kopf rumschweben habe: ,,Wieso/für wen machst du das eigentlich?". Antwort: ,,Für dich selbst.". Aber was bringt es am Ende: nichts. Ich möchte jetzt bitte keinen Ratschlag von euch, denn ich muss selber wissen, was ich tue. All das, was ich jetzt geschrieben habe, wollte ich nur mal loswerden, da ich immer deutlicher sehe, dass einer fruchtbaren Diskussion von vornherein mein Ego/meine Position aber auch einige zynische User, die die ganze Lage eher zugespitzt denn entspannt haben (meist nachdem sie über Wochen hinweg merkten, dass sie gegen eine Wand reden), entgegen standen. Vielleicht ist es nicht mehr möglich, noch etwas zu ändern - diese ganzen Eigenschaften, die meist nicht böse gemeint, aber wsl. sehr arrogant wirken, aus mir heraus zu bekommen und ich will auch nicht ,,noch eine Chance". Ich wollte nur einiges loswerden und will weiter Reviews schreiben aus folgenden Gründen: 1.) weil ich gerne Filme schaue und rezensiere und 2.) (womöglich) weil ich mich profilieren oder (ich würde es so nennen) rhetorisch weiter verbessern will. Dass ich das mittlerweile zu einem großen Teil außerhalb der OFDb tue, ist dem angespannten Klima hier geschuldet und der Einstellung, man könne nicht mit mir reden, was hinsichtlich einer Kritik an meiner Person bzw. generellen Einschätzungen über meine Charaktereigenschaften stimmen mag, bei dem Einzelfällen meiner Meinungen zu einem Film jedoch nicht.

Soweit erstmal. Das sollte nur ein Statement sein, dass für euch vielleicht zu einem überraschenden Zeitpunkt kommt, aber sich schon einige Zeit in mir zusammenbraute. Sollten mir später noch einige Dinge auffallen, die ich vergessen habe anzusprechen, werden die nachgeliefert - oder ihr könnt darauf hinweisen. Das sollte aber wie gesagt nur eine nüchterne Analyse sein und keine Wertung beinhalten.   
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Betrunkenes und bald geschlachtetes Huhn

Besser spät als nie ;)
Woher der Sinneswandel?
Und viel wichtiger:
Entschuldigst du dich als nächstes bei Crumb? :icon_lol:
Know that chicken is a friend of each forum and each man, woman and child who seeks a future of gore and pornography, and that we are ready to drink once more.

filmimperator

6 März 2009, 20:38:07 #791 Letzte Bearbeitung: 6 März 2009, 20:44:48 von filmimperator
Ich würde es nicht als Sinneswandel bezeichnen, sondern als ehrliche und nüchterne Analyse oder erst einmal als zaghafter erster Versuch, einischtig zu werden und mal zu verstehen, was denn bisher geschrieben worden ist.

Meinst du tatsächlich Crumb (bzgl. des Möglich-Seins von Diskussionen im Autorenforum) oder Chili (aufgrund meiner Amerkung, es sei "mal was sinnvolles dabei" gewesen), bei dem ich mich entschuldigen sollte?
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Betrunkenes und bald geschlachtetes Huhn

Crumb, bezüglich Deiner Pöbeleien, obwohl er Dir nur als einer der ersten einen väterlichen Rat geben wollte. :LOL:
Know that chicken is a friend of each forum and each man, woman and child who seeks a future of gore and pornography, and that we are ready to drink once more.

filmimperator

Seit langer Zeit war ich mal wieder in einer "Überraschungspremiere" und dann gleich mit The Unborn bedient. Selbst die vergebenen 3/10 sind noch ein mittelgroßes Zugeständnis.
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

filmimperator

Der Sommer kann mit Radio Rock Revolution kommen: Lange Zeit nicht mehr einen solch kurzweiligen Gute-Laune-Film gesehen!
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

filmimperator

Ungleich Bretzelburger und Moonshade hatte ich mit The Fall so meine Probleme. Während der Film mich formal weitestgehend überzeugen konnte, vermisste ich in Tarsem Singhs Film darüber hinaus einen Inhalt, der den übermächtigen Bilder standhält.
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!

Schlombie

Solltest Du hier noch mal reinschneien: Happy Birthday zu Deinem viertel Jahrhundert!

Gruß
Schlombie

filmimperator

Zitat von: Schlombie nach 26 März 2010, 22:52:28
Solltest Du hier noch mal reinschneien: Happy Birthday zu Deinem viertel Jahrhundert!


Herzlichen Dank für die Glückwünsche!  :icon_cool:
Unterschiedliche Meinungen? Chuck Norris interessieren nicht mal die Fakten!