Schulmädchenreport bald Kinderporno?

Erstellt von pasnelka, 10 August 2007, 14:23:25

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Bretzelburger

Ich kann mir nicht vorstellen, dass durch diese Vorgehensweise nur ein Pädophiler seine Neigungen verliert. Machen wir uns nichts vor - wer sich tatsächlich mit einem Schulmädchenreport-Filmchen zufrieden gibt, dessen Neigungen werden kaum extrem sein. Auf Dauer driftet Jeder, der solche Bilder oder Filme "braucht", in die Illegalität ab und zwar in die schon Vorhandene.

Viel Schwieriger finde ich es, den Tätern das Handwerk zu legen und da habe ich zumindest das Gefühl, wenn man an Filme wie "Schulmädchenreport" herangeht, dass sich die Hersteller "echter Kinderpornos" dank dieses Nebenschauplatzes ins Fäustchen lachen. Um diese Kerle zu kriegen reichen die vorhandenen Gesetze längst aus, so dass die neuen Regelungen reiner Populismus sind, um nach Außen einen engagierten Eindruck zu hinterlassen. Natürlich ist es nicht schlecht, bestimmte Nischen einzugrenzen, die jetzt noch nicht bestraft werden können, aber die Diskussion um den "Schulmädchenreport" zeigt ja, wohin das führt. Eine exakte Grenze wird man nie ziehen können - man muß sich nur Mal die unzähligen harmlosen Urlaubsfotos im Internet ansehen, die leicht naive Leute von ihren Kindern reinstellen. Wer sich an irgendetwas aufgeilen will, findet immer etwas.

EvilEd

Ich kenn mich da ja jetzt nicht so aus, aber die Darsteller in den Schulmädchen-Dingern sind doch schon eindeutig 18 oder?
Klar alleine die Bezeichnung "Schulmädchen" ist aus dieser Sicht problematisch und müsste meiner meinung nach auch nicht sein. Könnte ja auch "Studentinnenreport" heissen ^^

Bretzelburger

Darum geht es im Grunde nicht, denn das ist ja nur ein Symptom, dass auf Grund der rechtlichen Veränderungen zu Tage tritt. Tatsächlich sind einige Darstellerinnen noch unter 18 gewesen, selbst Jutta Speidel war im ersten Teil erst 16. Dabei spielt es nach der neuen Gesetzgebung keine Rolle, ob sie überhaupt nackt waren, da schon laszive und anzügliche Bewegungen oder Inhalte auch im angezogenen Zustand verboten werden sollen.

Darüber hat sich in den 70er Jahren keiner Gedanken gemacht, wenn man bedenkt, dass selbst indizierte Filme wie "Spielen wir Liebe" oder andere Filme mit der Ionescu nicht nur im Kino ,sondern sogar im Fernsehen gezeigt wurden. (Ich kann mich genau erinnern, dass ich solche Szenen und auch Sendungen über sie (mit ihrer Mutter) damals als Minderjähriger im Fernsehen gesehen habe). Daran kann man erkennen, wie sehr sich die Denkweise schon geändert hat.

Grusler

Also normal gedrehte fiktive Kinofilme aus den 70ern und 80ern als Kinderpornographie zu beschlagnahmen finde ich sehr bedenklich, egal wie geschmacklos der Inhalt dieser Filme auch sein mag. Das ist eine (gewollte) Überreaktion, die als Ergebnis lediglich die Kriminalisierung von Filmsammlern zur Folge hat. Ich denke damit ist eine gewisse Grenze schon übertreten worden, bisher zwar erst einmal, aber wer weiss was noch folgt.

Die Pseudo-Hardcore-Porno-Sachen, die es in jeder Videothek gibt, können sie von mir aus beschlagnahmen, mir persönlich egal, daurch verliert zwar ein Pädophiler nicht seinen Trieb, aber es wird ihm auch nicht an jeder Ecke vorgegaukelt, es wäre nicht so schlimm und doch noch ganz ok, etc. Ich denke wenn sie das verbieten wollen ist das eigentlich halbwegs sinnvoll oder zumindest nachvollziehbar.


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Snake Plissken

Zitat
Also normal gedrehte fiktive Kinofilme aus den 70ern und 80ern als Kinderpornographie zu beschlagnahmen finde ich sehr bedenklich, egal wie geschmacklos der Inhalt dieser Filme auch sein mag. Das ist eine (gewollte) Überreaktion, die als Ergebnis lediglich die Kriminalisierung von Filmsammlern zur Folge hat. Ich denke damit ist eine gewisse Grenze schon übertreten worden, bisher zwar erst einmal, aber wer weiss was noch folgt.
Zitat


Tjo, da stimme ich dir zu.

Zitat
Die Pseudo-Hardcore-Porno-Sachen, die es in jeder Videothek gibt, können sie von mir aus beschlagnahmen, mir persönlich egal, (...) Ich denke wenn sie das verbieten wollen ist das eigentlich halbwegs sinnvoll oder zumindest nachvollziehbar.
Zitat


Die meisten Pornos, die mit "Teeny" beworben werden, sollen ja den Eindruck junger Mädels erwecken (auch wenn die Darstellerinnen über 25 sind), damit wird ein Großteil der Pornokunden betroffen sein, die jetzt plötzlich in einer Schublade mit Pädophilen stecken.
Und das halte ich für ziemlich gefährlich und es ist mir keineswegs egal.

Snake

Grusler

Gut, Teeny kann auch 18 oder 19 bedeuten, dann ist ja alles legal.
Aber so manche Produktion legt es ja gerade zu drauf an, Pädophile anzusprechen und wenn sie diese dann aus dem Verkehr ziehen, warum nicht?
Ich denke man muss oder müsste dann noch differenzieren, was dann wieder im Auge des Betrachters läge und zugegebenermaßen auch völlig willkürlich ist.
Generell kann ich auch ohne solche Beschlagnahmungen leben, keine Frage.


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Snake Plissken

Zitat
Aber so manche Produktion legt es ja gerade zu drauf an, Pädophile anzusprechen und wenn sie diese dann aus dem Verkehr ziehen, warum nicht?
Zitat

Äh, welche meinst du jetzt zB.?

Zitat

Ich denke man muss oder müsste dann noch differenzieren, was dann wieder im Auge des Betrachters läge und zugegebenermaßen auch völlig willkürlich ist.
Zitat

Aber diesem Gesetzesvorschlag nach, wird eben NICHT differenziert, das ist ja der springende Punkt.

Snake

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Snake Plissken nach 18 August 2007, 17:43:43
Äh, welche meinst du jetzt zB.?


Es gibt genügend Lolitafilme, bei denen auf dem Cover Mädchen mit Zöpfen in Röckchen und Kniestrümpfen Lolli lutschen.

Auf der anderen Seite ist es lächerlich, einer über 18-jährigen quasi zu verbieten Pornos zu drehen, weil sie kleinere Titten hat als die großbusige
19-Jährige, die dafür die mentale Reife einer 14-Jährigen hat.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Grusler



ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Snake Plissken

Zitat
Zitat von: Snake Plissken am Heute um 16:43:43
Äh, welche meinst du jetzt zB.?


Es gibt genügend Lolitafilme, bei denen auf dem Cover Mädchen mit Zöpfen in Röckchen und Kniestrümpfen Lolli lutschen.
Zitat

Axo, ich dachte es ist was spezielles gemeint (ist ja auch).
Aber warum soll man jetzt die Kunden, die solche Filme ausleihen, bzw. kaufen, auf eine Stufe mit Pädophilen stellen?

Um die alte Leier zu bringen, demnächst müssten dann alle, die blutigere Filme ansehen, auf eine Stufe mit Psychopathen gestellt werden.
Snake

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Der Vegleich hinkt ein wenig, derjenige, der sich auf Lolitapornos einen runterholt, tut das, weil er junge Dinger geil findet, und das ist Pädophilie, der Begriff schließt ja nicht automatisch Kindesmißbrauch mit ein.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Snake Plissken

Zitat
Der Vegleich hinkt ein wenig, derjenige, der sich auf Lolitapornos einen runterholt, tut das, weil er junge Dinger geil findet, und das ist Pädophilie, der Begriff schließt ja nicht automatisch Kindesmißbrauch mit ein.
Zitat

Aber wie du selber gesagt hast, handelt es sich meist um über-18jährige, die in einem Stil posieren, der jüngeres vorgaukeln soll.
Wenn ich nen MaxHardcore-Porno gucke, muss ich doch nicht automatisch pädophil sein?

Da hinkt doch mein Vergleich auch nicht, wer blutige Filme guckt-> tut das, weil er sowas "geil" findet, und das ist krankhaft.
Oder wo steckt mein Denkfehler?

Snake, der sich aus solchen Diskussionen eigentlich raushält, weil man so schwer auf einen gemeinsamen Nenner kommt

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

18 August 2007, 19:19:26 #42 Letzte Bearbeitung: 18 August 2007, 19:28:45 von Crumb B
Ich mag sie auch jung und knackig ;), aber wenn einem vorgegaukelt wird, daß die Frauen kleine Mädchen sind, und man das geiler findet, als wenn sich die gleiche Frau ohne Röckchen, Zöpfe und Lolli durchrödeln läßt, dann holt man sich doch alleine auf den Fakt des Mädchenimages einen runter.
Sicherlich ist da aber noch ein Riesenunterschied zu denen die sich an 8-jährigen stimulieren.

Der Unterschied zu Horrorfilmen ist imho, daß man sich daran nicht aufgeilt.
Du kannst ja sicherlich einem nackten Kind beim Baden zusehen ohne dabei an was Sexuelles zu denken, wenn nicht wäre das pädophil.
Genauso ist der Horrorfilmseher in meinen Augen nur dann psychisch labil, wenn er beim Schauen ans Morden denkt.

Edit: Wenn man als Gelegenheitspornoschauer mal so etwas erwischt und trotzdem nicht aufhört, ist das auch nicht so schlimm wie bei demjenigen, der sich nur solche Sachen ansieht, weil er eben kleine Mädchen sehen will.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Snake Plissken

Zitat
Ich mag sie auch jung und knackig , aber wenn einem vorgegaukelt wird, daß die Frauen kleine Mädchen sind, und man das geiler findet, als wenn sich die gleiche Frau ohne Röckchen, Zöpfe und Lolli durchrödeln läßt, dann holt man sich doch alleine auf den Fakt des Mädchenimages einen runter.
Zitat


Stimmt soweit, aber damit unterstellst du jedem, der so einen Film ausleiht, das er ihn sich auch wegen des Mädchenimages holt.
Und das ist meiner Meinung nach in die falsche Richtung gedacht.

Und genauso könnte ich daherkommen und jedem, der sich Splatter-Filme ansieht, unterstellen, das er sie wegen seiner Blutgeilheit anguckt (ich weiß, ich reite auf dem Argument rum).

Zitat
Ich mag sie auch jung und knackig , aber wenn einem vorgegaukelt wird, daß die Frauen kleine Mädchen sind, und man das geiler findet, als wenn sich die gleiche Frau ohne Röckchen, Zöpfe und Lolli durchrödeln läßt, dann holt man sich doch alleine auf den Fakt des Mädchenimages einen runter.
Zitat

Und da liegt eben ein Unterschied zwischen beiden Zusehern!
Mit diesem Gesetz wird aber KEIN Unterschied mehr gemacht.

Snake

Bretzelburger

Die Begriffe werden ja schon falsch verwendet :

Pädophilie ist das überwiegende sexuelle Interesse an Kindern VOR der Geschlechtsreife. Selbst wenn man im Ausnahmefall ein Kind mißbraucht, aber normalerweise von Erwachsenen erregt wird, ist man noch nicht pädophil (ein Kinderschänder ist also nicht unbedingt ein Pädophiler).

Worüber wir im Zusammenhang mit z.B. dem Schulmädchenreport reden ist die sogenannte Parthenophilie, das heißt eine Neigung zu möglichst jungfräulichen Mädchen in der Pubertät. Ich zitiere mal aus Wikipedia :

Parthenophilie (von griechisch parthen- Jungfrau und philia Freundschaft) ist ein von Magnus Hirschfeld geprägter Begriff, der das Interesse an (jungfräulichen) Mädchen in und besonders zu Beginn der Pubertät beschreibt.

Diese Neigung ist aus sexualwissenschaftlicher Sicht klar von der Pädophilie abzugrenzen. Die Begründung lautet, dass es sich in diesem Fall um eine sexualbiologisch erwartbare Reaktion handelt, die nicht als Präferenzstörung einzuordnen ist.

Die Vorliebe für pubertierende Jungen hingegen wird als Ephebophilie bezeichnet.


Problematisch bei diesen neuen Gesetzen ist, dass sie alles zusammenschmeißen und vor allem durchgehend kriminalisieren. Wie schon gesagt wird dadurch der Besitz einer DVD, die man noch legal erworben hatte, plötzlich ein Kriminalitätsdelikt. Das ist vielleicht noch gar nicht besonders schlimm, denn das wird sicherlich nicht hart bestraft, aber das Stigma der Pädophilie ereilt einen sofort.

Gut ist das auch gerade in dem neuen Film "Beim ersten Mal" zu erkennen. Hier wird eine Internetseite gezeigt, in der die Sexualstraftäter der Umgebung angezeigt werden. Da unterscheidet Niemand, ob sich Jemand gerne die Unterhosen in der Öffentlichkeit heruntergezogen hat, ein paar falsche DVD's besessen hat oder tatsächlich ein Kind vergewaltigt hat. Man ist nur ein Name und eine Adresse.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Okay Snake, wir können uns darauf einigen, daß Mädchenpornos schauen genausoviel/wenig Vergewaltigung nach sich zieht, wie Horrorfilme schauen das Morden.


Danke für die Aufklärung Bretzi :respekt:, es muß meiner Ansicht nach aber nicht gefördert werden, daß Frauen wie Mädchen dargestellt werden, um sie für den Betrachter reizvoller zu machen.
Allerdings bin ich der letzte der behauptet, daß eine einzelne Meinung zum Gesetz werden sollte ;)
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

barryconvex

18 August 2007, 21:05:31 #46 Letzte Bearbeitung: 18 August 2007, 21:09:24 von barryconvex
Zitat von: Snake Plissken nach 18 August 2007, 17:43:43
Äh, welche meinst du jetzt zB.?



So etwas sollte meiner Meinung nach unter Strafe gestellt werden:



http://forum.dvd-forum.at/showthread.php?t=66244

Ich kann über die Nostalgiesprüche und Zensurgelaber in so einem Fall auch nicht lachen. Wenn man das entspreche Label gleich ganz meidet, wäre das vielleicht auch nicht so verkehrt.

Grusler

Also ich bin auch der Meinung, dass Teen-Pornos nicht automatisch das Prädikat Kinderporno verliehen bekommen sollten.
Allerdings gibt es zwischen all den üblichen Teen-Pornos in der Videothek schon einige Cover, bei denen ich mir gedacht habe, dass dort primär mit "Der kleinen geilen Tochter" geworben wurde und nicht mit nem bekannten Pornostar a la Tira Misoux und ihrem "Teen Car Wash Center". Das sind schon zwei versch. Sachen in meinen Augen. Daher denke ich sollten sie differenzieren und das was sie beschlagnahmen, sollte wie z.B. ein harter SM-Porno beschlagnahmt werden, also "aus dem Verkehr ziehen" aber den Besitz straffrei lassen. Damit könnte ich halbwegs leben, denn dann gäbe es keine Kriminalisierung mehr. Aber das scheinen sie ja nicht im Betracht zu ziehen, womit das ganze Vorhaben mal wieder nur ein Stück mehr in Richtung Amerika ist, wo 17=Pädo ist und Haschisch=Heroin. :eek:

Und "Strassenmädchen Reprort", nun, man wird nicht gezwungen sowas zu schauen... 


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Bretzelburger

Interessant finde ich in dem Zusammenhang, den Ausspruch "Vergesst ,,Maladolescenza", hier kommt ,,Malavita"!, denn so ausgedrückt will der Text ganz bewußt diverse Neigungen ansprechen. Sieht man sich den Covertitel an, dann sehen die "Mädchen" allerdings alles andere als Minderjährig aus.

Aber das eigentliche Problem ist doch ein ganz anderes. Anfang der 70er Jahre kam ein Fotobildband heraus mit einigen Nacktfotos von Kindern. Der Band, an dessen Namen ich mich momentan nicht erinnere, wurde damals aus pädagogischer Sicht gelobt, weil er ein sehr unverkrampftes Bild der Sexualität vermittelte. Bis in die 90er Jahre gab es immer wieder Neuauflagen, bis er dann indiziert wurde. Zuletzt las ich ein Interview mit einem Mann, der damals als Junge dort fotografiert wurde und der nur positive Erinnerungen daran hat.Tatsächlich wurde dieser Bildband immer mehr zur Kultbibel von Pädophilen, weswegen die Zensurbehörde eingriff. Ähnliches gilt auch für ,,Maladolescenza", der übrigens in Österreich normal zu erwerben ist.

Ich kenne keines dieser Werke (noch nicht einmal die "Schulmädchenreportfilme", die mir als Jugendlichem schlicht zu harmlos waren), aber ich erkenne in der Systematik der Verbote eine immer mehr nach oben eingeschränkte Grenze in der künstlerischen Freiheit. Und die oben genannten Werke - egal welche Qualität sie haben - waren alle einmal legitim und werden jetzt kriminalisiert, weil sie mißbraucht werden. Egal wie der "Straßenmädchenfilm" wirklich gestaltet ist, ob mit tatsächlichen Minderjährigen oder nicht, am meisten ärgert mich der oben zitierte Satz.

Grusler

Na ja, die ganze Inhaltsangabe ist geschmacklos und zugegebenermaßen hätte man dem Film auch einen anderen Veröffentlichungscharakter zuweisen können als diese "13 Jahre, Döschen voll"-Promotion. Da kann man durchaus von moralisch nicht ganz einwandfreien Methoden sprechen um einen Film zu bewerben, Missbrauch passt da schon. Der vom Bretzelburger zitierte Satz ist in der Tat sehr interessant, denn wäre "Maladol.." nicht in Deutschland als Kinderporno beschlagnahmt worden, wäre der Satz eigentlich halb so schlimm, indirekt ist also die Beschlagnahmung mit am geschmacklosen Vermarkten anderer Titel schuld oder bietet zumindest neuen Nährboden für solche und natürlich X Rated, die scheinbar eine weitere Beschlagnahmung eines Titels aus ihrem Sortiment provozieren wollen, oder versuchen einen pädophil angehauchten Kundkreis aufzubauen oder wie auch immer. :icon_mrgreen:

Generell finde ich die X Rated DVDs aber ganz schön gemacht, vorallem für Sammler.


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Snake Plissken

Zitat
Okay Snake, wir können uns darauf einigen, daß Mädchenpornos schauen genausoviel/wenig Vergewaltigung nach sich zieht, wie Horrorfilme schauen das Morden.


Danke für die Aufklärung Bretzi , es muß meiner Ansicht nach aber nicht gefördert werden, daß Frauen wie Mädchen dargestellt werden, um sie für den Betrachter reizvoller zu machen.
Allerdings bin ich der letzte der behauptet, daß eine einzelne Meinung zum Gesetz werden sollte
Zitat

Okay, soweit sind wir uns einig.

Das Ding "Straßenmädchen-Report", fällt ja mehr unter die Kategorie 70er-Jahre-Möchtegern-Aufklärungsfilm, wird hier natürlich sehr zweifelhaft beworben. Zumindest habe ich den Eindruck.


Zitat
Aber das eigentliche Problem ist doch ein ganz anderes. Anfang der 70er Jahre kam ein Fotobildband heraus mit einigen Nacktfotos von Kindern. Der Band, an dessen Namen ich mich momentan nicht erinnere, wurde damals aus pädagogischer Sicht gelobt, weil er ein sehr unverkrampftes Bild der Sexualität vermittelte. Bis in die 90er Jahre gab es immer wieder Neuauflagen, bis er dann indiziert wurde. Zuletzt las ich ein Interview mit einem Mann, der damals als Junge dort fotografiert wurde und der nur positive Erinnerungen daran hat.Tatsächlich wurde dieser Bildband immer mehr zur Kultbibel von Pädophilen, weswegen die Zensurbehörde eingriff. Ähnliches gilt auch für ,,Maladolescenza", der übrigens in Österreich normal zu erwerben ist.
Zitat

Ich glaube, du meinst diesen Band "Zeig mal"... den hatte ich auf der Arbeit mal in der Hand, und hab mehr als erstaunt geguckt.
Das Teil finde ich persönlich SEHR zweifelhaft, und werde nie verstehen, wie sowas frei verkauft werden kann. Aber das war halt damals der "Aufklärungs"-Zeitgeist.

Trotzdem erklärt das für mich immer noch nicht, wo jetzt der Zusammenhang bestehen soll zwischen Max-Hardcore-Pornos (wo die Mädels gern auf Lolitas getrimmt werden), und echten Kinderpornos... insofern sehe ich diese Gesetzesregelung immer noch als gefährliche Diskriminierung an. 1000 Leute, die Max-Hardcore kaufen, stehen plötzlich als Kinderschänder da.
Differenzierung der Ausdrücke hin oder her, wenn das Gesetz durchkommt, wird die Offentlichkeit auf BILD-Niveau urteilen, das sollte jedem hier klar sein.
Und da wird alles über einen Kamm geschoren!

Snake


rierami

Also Leute jetzt geb ich doch mal meinen Senf dazu:

Werft doch nicht alles in einen Topf! KinderPORNOGRAPHIE bedeutet imo eindeutig den Mißbrauch MINDERJÄHRIGER (also U16) mit eindeutigen Kameraeinstellungen sprich "wo man alles sieht". Hier braucht nicht diskutiert werden: Dieser kranke Mist gehört verboten, die Macher und Täter aufs empfindlichste bestraft.
Teeny- bzw. Lolitapornos dagegen sind mit Darsteller-/innen Ü18. Und wenn die duch Maske bzw. durch Kleidung auf "kindlich" getrimmt werden ist es immer noch legal! Warum soll dann einer der sich sowas anschaut gleich pädophil sein? Quatsch! Schaut euch mal nen japanischen Schoolgirl-Porno an - so wie die naturbedingt (!!!) aussehen kann man einige wirklich für 14 oder 15 halten.

Tja, und die Altersgruppe von 16 bis 18??? Nee, muß eigentlich auch nicht sein. So weit ich weis ist sowas in Holland sogar legal erhältlich. Hier aber noch von Kindsmißbrauch zu reden ist ein wenig überzogen.

Kritischer wirds bei Hentai Filmchen. Da hat man manchmal wirklich den Eindruck das mit voller Absicht Kinder gezeichnet wurden und nicht Teenys. Auch soetwas gehört mal strenger unter die Lupe genommen! Ich persönlich halte Hentais WESENTLICH gefährlicher als Teenypornos oder Schmuddel-Softsex-Filmchen als Schulmädchenreport auch wenn die eine oder andere noch keine 18 beim Dreh war.

Ich will jetzt auch keine neue Diskusion anfangen ob "Spielen wir Liebe" zurecht nach §184b verbotem wurde. Ich halte es für einen Grenzfall weil doch in zumindest zwei Szenen die Kameraeinstellung doch sehr eindeutig ist. Aber wie z.B. bei "Queen of Sados" mit Laura Gemser die Duschszene ist doch wirklich keine Kinderpornographie, oder? Szene Nummer zwei (am Strand) doch schon eher aber man sieht eigentlich nichts. Und so können wir jetzt noch viele, viele Beispiele durchkauen - solange nicht wirklich Kameraeinstellungen "geschlechtsteillastig" sind ist es für mich nicht pornographisch. Gleiches gilt für Bilder aus dem Internet, Fkk-Zeitschriften ect. ect.

So, noch kurz zum Gesetzentwurf: Der kommt so garantiert nicht! Stellt euch mal vor: Alles was irgentwie erotisch wirkt bei einer Darstellerin unter 18 ist §184b würdig??? Aha, also Pipi Langstumpf trägt immer Strapse, Alisa Milano macht bei Phantom Commando so süße Augen... ab auf den Index??? Quatsch! Nicht mal Nadja Brunckhorst in Christiane F ist für mich erotisch dargestellt. Trotz den zwei drei Szenen die sie z.B. bei ihrem ersten Freier zeigt oder "das erste Mal" mit Detlef.
Und dann auch noch das "schutzwürdige" Alter von 16 auf 18 hochstufen? War nicht mal vor ein Paar Jahren sogar von einer Senkung auf 14 die Rede? Schaut euch doch mal um auf der Straße: Was da unter den Teenys so abgeht... Allein in NRW gabs im Jahre 2006 1450 minderjährige Mütter zwischen 15 und 17 Jahren Quelle

Also - laßt mal die Kirche im Dorf und jagt die wirklichen Kinderschänder und vor allem die Produzenten von dem Mist! Und wenn wirklich sich jemand an Tennypornos oder an Schulmädchenreportfilmen aufgeilen will soll er es doch tun. Ist doch immer noch besser als der Kinderponomafia das Geld zuzuspülen oder sich gar selber an Kinder zu vergreifen, oder???
This signature is currently not available

Klugscheisser

Zitat von: rierami nach 19 August 2007, 01:54:48
Schaut euch mal nen japanischen Schoolgirl-Porno an - so wie die naturbedingt (!!!) aussehen kann man einige wirklich für 14 oder 15 halten.


Klassisches "Out-Group-Phänomen". Der Japaner kann da sehr wohl differenzieren.

rierami

Zitat von: Klugscheisser nach 19 August 2007, 01:59:00
Klassisches "Out-Group-Phänomen". Der Japaner kann da sehr wohl differenzieren.


Richtig! Aber für uns Nicht-Asiaten ist es doch sehr schwer das Alter einer Asiatin im Allgemeinen richtig einzuschätzen. Fünf Jahre nach oben oder unten verschätz man sich gaaanz leicht!
This signature is currently not available

Klugscheisser

Zitat von: rierami nach 19 August 2007, 02:06:21
Richtig! Aber für uns Nicht-Asiaten ist es doch sehr schwer das Alter einer Asiatin im Allgemeinen richtig einzuschätzen. Fünf Jahre nach oben oder unten verschätz man sich gaaanz leicht!


Auch richtig!
Deshalb ist ja dieses Gesetz (oder der Entwurf) mit noch mehr Vorsicht zu genießen. Nicht nur, weil dann immer mehr Asia-Pornos verboten werden, sondern weil auch "normale" ausländische Filme wohl häufiger in dieses (vermeintliche) Kriterium fallen dürften.

Bretzelburger

Zitat von: rierami nach 19 August 2007, 01:54:48
Werft doch nicht alles in einen Topf! KinderPORNOGRAPHIE bedeutet imo eindeutig den Mißbrauch MINDERJÄHRIGER (also U16) mit eindeutigen Kameraeinstellungen sprich "wo man alles sieht". Hier braucht nicht diskutiert werden: Dieser kranke Mist gehört verboten, die Macher und Täter aufs empfindlichste bestraft.
Teeny- bzw. Lolitapornos dagegen sind mit Darsteller-/innen Ü18. Und wenn die duch Maske bzw. durch Kleidung auf "kindlich" getrimmt werden ist es immer noch legal! Warum soll dann einer der sich sowas anschaut gleich pädophil sein? Quatsch!

Niemand von den hier Diskutierenden hat das behauptet, aber die Gesetzesgebung, selbst wenn sie nicht genau so kommt, geht eindeutig in die Richtung. Und das ist hier das Thema. So sollen auch Fotos von angezogenen Minderjährigen verboten werden, wenn diese lasziv wirken - das ist ein weites Interpretationsfeld. Und die Beispiele aus den 70ern habe ich ja genannt, um zu verdeutlichen, wie sehr sich das Denken auch ohne neue Gesetzgebung gewandelt hat. Selbst Snake findet das Buch "Zeig mal..." fragwürdig. Aber warum ? -Doch nur ,weil man sich bei dem Anblick eines nackten Kindes schon Gedanken darüber macht, wie andere darüber denken. Hier ist einfach ein Prozess im Gange, der sicherlich auch seine Rechtfertigung hat, der aber auch eine Gefahr für das Kunstschaffen darstellt.

Klugscheisser

19 August 2007, 02:23:07 #56 Letzte Bearbeitung: 19 August 2007, 03:53:54 von Klugscheisser
Zitat von: Bretzelburger nach 19 August 2007, 02:17:55
So sollen auch Fotos von angezogenen Minderjährigen verboten werden, wenn diese lasziv wirken - das ist ein weites Interpretationsfeld.


Jepp, ganz genau. Und das sind nur Fotos. In Filmen wird dieses Feld ja noch viel weitreichender.
Wird dann "Leon" verboten werden?
Wo fängt denn die lasziv wirkende Geste einer nicht volljährigen Schauspielerin - und natürlich müssen auch die minderjährigen Schauspieler beachtet werden - eigentlich an? Was ist denn eigentlich aufreizend?

Kann sich eigentlich jemand, der auf Kinder steht, nicht auch an angezogenen Fotos/bewegten Bildern aufgeilen?
Edit: Klargestellt in Antwort #58.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Snake, die Max Sachen sind alle wirklich noch im grünen Bereich, vielleicht hast Du noch nie die VÖs gesehen, die hauptsächlich aus den Ostblock-Ländern von nicht zurückverfolgbaren Labels kommen, in denen die Mädels noch verpickelt sind und wirklich wie 14 aussehen.
Wenn man dann anzweifelt, daß die legal sind, weil sie so überzeugend wirken, aber vom Chef den Mund verboten bekommt, weil sie mehr einspielen als jeder andere Film, das nenne ich fragwürdig.

Zitat von: Klugscheisser nach 19 August 2007, 02:23:07
Kann sich eigentlich jemand, der auf Kinder steht, nicht auch an angezogenen Fotos/bewegten Bildern aufgeilen?

Kannst Du Dich an Deiner angezogene Traumfrau aufgeilen? - Sicherlich, aber nackt macht sie doch viel mehr Spaß  :icon_twisted: :LOL:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Klugscheisser

Zitat von: Crumb B nach 19 August 2007, 02:36:42
Zitat von: Klugscheisser am Heute um 01:23:07
Kann sich eigentlich jemand, der auf Kinder steht, nicht auch an angezogenen Fotos/bewegten Bildern aufgeilen?

Kannst Du Dich an Deiner angezogene Traumfrau aufgeilen? - Sicherlich, aber nackt macht sie doch viel mehr Spaß  :icon_twisted: :LOL:


Okay, das war zu überzogen formuliert und falsch runtergeschrieben. Es ging - provozierend - darum, dass es sehr schwierig ist, eine klare Grenze zu ziehen. Natürlich gilt die "Geilheit" in Bezug auf angezogene Menschen nicht nur für Leute, die Kinder attraktiv finden.

Snake Plissken

19 August 2007, 02:54:30 #59 Letzte Bearbeitung: 19 August 2007, 02:56:27 von Snake Plissken
Zitat
Selbst Snake findet das Buch "Zeig mal..." fragwürdig. Aber warum ? -Doch nur ,weil man sich bei dem Anblick eines nackten Kindes schon Gedanken darüber macht, wie andere darüber denken. Hier ist einfach ein Prozess im Gange, der sicherlich auch seine Rechtfertigung hat, der aber auch eine Gefahr für das Kunstschaffen darstellt.
Zitat


Darüber sollte sich jeder mal Gedanken machen, der das Buch selbst durchgeschaut hat. Wenn großformatige Bilder von Kindern unter 10 mit gespreizten Beinen zur "Aufklärung" dienen, dann mache ich mir schon Gedanken.

Zitat
Snake, die Max Sachen sind alle wirklich noch im grünen Bereich, vielleicht hast Du noch nie die VÖs gesehen, die hauptsächlich aus den Ostblock-Ländern von nicht zurückverfolgbaren Labels kommen, in denen die Mädels noch verpickelt sind und wirklich wie 14 aussehen.
Zitat

Öh, ich dachte die obige Beschreibung von "auf Lolita getrimmt mit Lolli im Mund" bezieht sich auf Max Hardcore.
Solche Ostblock-Dinger kenne ich tatsächlich nicht.

Snake, der dachte, sich im Porno-Bereich auszukennen :icon_lol:

EDIT: Und letztendlich geht es ja immer noch um die Formulierung "könnte auf jemanden als minderjährig wirken". oder so ähnlich. WER entscheidet das?
Sagt Richter A dann: Max Hardcore arbeitet immer mit Tussis die über 20 sind und Richter B sagt, Taylor Rain sieht aber aus, als wäre sie erst 17...
Was dann??