Stephen King's The Mist

Erstellt von Dexter, 31 August 2007, 04:00:52

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 3 Gäste schauen sich dieses Thema an.

schlitzauge23

Find die Kritik schon berechtigt, wenn auch im falschen Fred. Aber wo zur Hölle gibs den Film auf youtube.com komplett zu sehen? :D Oder meinte er wirklich eine andere Seite? Man weiss es nicht :D

Mr. Vincent Vega

Zitat von: schlitzauge23 nach 10 Dezember 2007, 03:33:32
Find die Kritik schon berechtigt, wenn auch im falschen Fred. Aber wo zur Hölle gibs den Film auf youtube.com komplett zu sehen? :D Oder meinte er wirklich eine andere Seite? Man weiss es nicht :D


Musste mal Crumb fragen, der ist da Experte.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Die ganze Offtopic Scheiße ist bis zum Morgen eh gelöscht, also:

1. Selbst ein Blinder mit Krückstock findet den Film bei YouTube.

2. Rajko gehört gesperrt.

3. Nur Deppen schauen CamRips auf YouTube.

4. Wann sperrt Ihr Vega endlich?
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

schlitzauge23

10 Dezember 2007, 04:38:19 #63 Letzte Bearbeitung: 10 Dezember 2007, 04:52:35 von schlitzauge23
Also ich find da auf den ersten 2-3 Seiten nichts, wenn ich zu blöd bin, mir auch wayne! Dich könnte man für deinen Post übrigens direkt mit sperren!! Aber keine Ahnung, ob und wiefern ihr irgendwelche Probs miteinander habt! Finds nur irgendwie kindisch^^

Ich seh hier noch nicht mal nen Raijko verfluchte Hacke nochmal :LOL:

Plumpaquatsch

Zitat von: schlitzauge23 nach 10 Dezember 2007, 03:33:32
Find die Kritik schon berechtigt, wenn auch im falschen Fred. Aber wo zur Hölle gibs den Film auf youtube.com komplett zu sehen? :D Oder meinte er wirklich eine andere Seite? Man weiss es nicht :D



ne, ist schon YouTube gewesen, war nur vorher auf Utube und hatte das dann durcheinander gebracht :-)

Roughale

Zitat von: Plumpaquatsch nach 10 Dezember 2007, 16:58:33
Zitat von: schlitzauge23 nach 10 Dezember 2007, 03:33:32
Find die Kritik schon berechtigt, wenn auch im falschen Fred. Aber wo zur Hölle gibs den Film auf youtube.com komplett zu sehen? :D Oder meinte er wirklich eine andere Seite? Man weiss es nicht :D



ne, ist schon YouTube gewesen, war nur vorher auf Utube und hatte das dann durcheinander gebracht :-)


Watt? Hacke Kacke nochmal, es gibt auch ein Utube? Das habe ich nun wirklich nicht erwartet ;)

Ich bleibe aber dabei, dass man vielleicht nichts dagegen unternimmt, weil man weiss, dass Spacken die sich ganze Filme da antun nie ins Kino gehen würden, wenn ihnen aber der Film gefällt und sie davon schwärmen hat es doch eine gewisse Werbewirkung, oder?

OT:

Ich bin übrigens gegen Metty's Punkte 2 und 4, einer muss doch positiv über Musicals schreiben, klar wer: Der Quoten V :rofl:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Roughale

So, seit dr gestrigen OV Sneak bin ich nun leider auch davon überzeugt worden, dass The Mist wörtlich ins Deutsche zu übersetzen ist, mit Mist! Der Film ist die grösste Enttäuschung unter den Kingverfilmungen, was natürlich an der hohen Erwartung liegt, die auf dem Regisseur Darabont beruht, der nun leider erfahren muss, dass ein Eigentor nicht für einen Hattrick reicht!

Ab hier SPOILER - Teilweise heftigst!!!!

Der Beginn ist eigentlich solide, da es eigentlich ein eher schwacher Stoff für einen guten Film ist, kann man dem Film das nicht unbedingt ankreiden, auch wenn Kings Novelle lange seine Spannung mit dem Unsichtbaren erreicht, hier bekommt man gleich schöne CGI-Tentakel vorgehalten, ok, schöne Bluteffekte von olle Nicotero machen ein wenig Spass, aber da alles so langatmig vorangeht, was besonders an den reihweg schlecht agierenden Akteuren liegt und der schlechten Zyklenerzählung aus immer wiederkehrenden unlogischen Aktionen, man geht halt immer wieder raus, wenn es Zeit für etwas Action ist, das mag bei King nicht anders sein, wirkt im Film aber lächerlich und ermüdend. Allein die Selbstzerstörung der kleinen Zwangsgesellschaft ist noch brauchbar inszeniert, auch wenn Miss Carmodie im Buch irgendwie bedrohlicher wirkte...

Dann kippt der Film plötzlich in der letzten halben Stunde oder so um und sackt ab, wie es nicht mal die titanic geschafft hatte und landet tiefer als tief, da gibt das Heldengrüppchen noch eine Ehrenrunde am Schaufenster vorbei zu grauenhaften und unpassenden Klängen (von Dead Can Dance - mag sein, singen können die aber nicht  :kotz:) Und dann das "tragische" Ende muss Papi alle erschiessen und hat keine Kugel für sich selbst und dann kommen die rettenden Militärs und er kann nur noch schreien - zum Heulen, so ein kackende hat noch kein Film abgeliefert, der mir in Erinnerung ist, zumal man das auch ab ca Minute 30 vermuten konnte, nur man hatte da noch Hoffnung, leider umsonst...Das war bei King nicht so, daran müsste ich mich erinnern, ich sollte mal wieder die Novelle lesen, aber im Moment bin ich bedient und nichts kann mich dazu bewegen, dann lieber den neuen Barker...


Fazit: Unbedingt vermeiden! Nur wegen einem recht soliden Beginn 2/10 (sehr gutmütig bewertet!)

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Mr. Vincent Vega

Habe ich ja gesagt, der Film taugt nichts. Ist bei mir bereits ein Anwärter auf den schlechtesten Film des nächsten Jahres.

Roughale

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 Dezember 2007, 14:56:29
Habe ich ja gesagt, der Film taugt nichts. Ist bei mir bereits ein Anwärter auf den schlechtesten Film des nächsten Jahres.


Ich wollte dir nicht glauben, muss dir nun aber vollkommmen Recht geben, leider ;)

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

schlitzauge23

Name ist Programm. Der Film ist wirklich Mist, allerdings hab ich mich trotzdem sehr unterhalten Der Film kommt zumindest bei mir, sehr komisch rüber. Ende is auch genial, schade nur das im Vorfeld alle schon sagten, dass das Ende sehr krass wird. Hat die Spannung bei mir etwas rausgenommen und mich nicht mehr so sehr geschockt.

Wer den Film gesehen hat und meint es gibt keine nervtöterenden und idioterischen Menschen wie dort, der hätte bei mir im Saal sein sollen. Links und rechts neben mir die absoluten Nervensägen am Start, ich war kurz vorm Amoklauf :)

Der Film bekommt von mir ne 7/10, allerdings auf der Trashskala :)

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Anscheinend bleibt das Schätzen dieses Films nur einer kleinen Gruppe von Menschen vorbehalten.
Es gibt übrigens eine größere Diskussion zu dem Film im SneakThread, aus dem ich meine Ansicht einfach mal zitiere:

Zitat von: Rügenwalder Sesselmett nach 18 Januar 2008, 04:03:18

Danach gab es wie angekündigt "The Mist", und während Moonshade die romangetreue Umsetzung ankreidet, hatte sie mich 115 Minuten in ihrem Bann, der Fanboy in mir wurde erwartungsgemäß zufriedengestellt.


Spoiler:


Sachen die mir sauer aufstießen: das Finden von Draytons Frau - in der Vorlage wesentlich besser, sie ist von draußen nicht zu sehen, keiner traut sich auszusteigen, und sie fahren ungewiß ihres Schicksals weiter.
Der Selbsterhaltungstrieb kommt hier wesentlich besser zum Vorschein, im Film bereitet es einen allerdings konsequent auf das andere Ende vor.
Das Ende - als ich es vor ein paar Monaten in der imdb aufschnappte, war ich einerseits geschockt, andererseits wußte ich nicht, inwieweit es in Darabonts Umsetzung vielleicht besser wirkt - es wirkt leider gar nicht.
Durch das stärkere Hervorheben der religiösen Fanatikerin Mrs. Carmody, bekommt das Ende eine viel schwerere Wichtung, als es bei einer originalgetreueren Umsetzung der Fall gewesen wäre.
So behält die getötete Nervensäge am Ende Recht, Gott verlangt Blut, er bekommt es und der Nebel lichtet sich.
Damit wird die Aussage der Novelle komplett auf den Kopf gestellt, da das offene Ende für mich nie Hoffnung, sondern absolute Verzweiflung bedeutete, weswegen ich das Filmende auch als das positivere Ende bezeichnen würde.
Daß man dann auch noch die Frau und ihre Kinder sieht, die man nach ihrem Abgang ins Nichts schon abgeschrieben hatte, unterstützt Udos Theorie der Absichten Darabonts, und ich kann Bretzelburger auch verstehen, daß ihm genau das gefällt - als wahnsinnigem Fan der Vorlage geht mir das aber wahnsinnig gegen den Strich, weswegen ich das Ende bei der Wertung einfach weglassen werde, und es mir auch nie wieder anschaue.
Nachdem das Riesenvieh die Straße überquert  :arrow: Chapterskip zum Abspann und schon sind wir bei

9/10 Punkten für eine fast originalgetreue Verfilmung.

Btw, wer dennoch wissen will, wie die Geschichte weitergeht, spielt einfach mal Half-Life 2,
die Tatsache, daß eines der Monster, die man im Nebel schemenhaft erkennen kann, wie ein Antlion Guardian aussieht, ließ mein Herz schon höher schlagen, genauso wie die eingestreuten Dark Tower Zitate ("My Life for you", Roland, Rose, Tür) :love:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Vincent Vega

Jetzt weiß ich wieder, woran ich so oft denken musste. Habe HALF LIFE 2 nämlich früher ständig gespielt. (das Spiel selbst hat mich btw. immer an STARSHIP TROOPERS erinnert)

Übrigens las ich deine Spoiler gerade das erste Mal, ist vorher an mir vorbeigegagen. Deine Bewertung ist deshalb ja nun alles andere als erstzunehmen, da man das Ende nicht ignorieren kann. Im Prinzip verreißt du das Ding komplett und wirfst Darabont vor, völlig am Ziel vorbeizuschießen. Was du letztlich machst, ist Schönrederei, aber es sei dir gegönnt.

CapN

Mir hat der Film gut gefallen. Ganz atmosphärisch, paar nette Schockmomente, herrlich böses Ende - nur Thomas Jane hat mich mit seinem Heulausbruch im Auto (am Ende) ungewollt zum lachen gebracht...

So, bevor ich nun zugebuht werde, verschwind ich besser schnell wieder.  ;)

ps: im Kino kam der Streifen auch nicht sonderlich an. Mein Kumpel hat ab der Mitte nur noch im Handy rumgetippt und ca. 5 Leute haben vorzeitig den Saal verlassen.
NEVER use a knife if you attack Seagal. NEVER. It's not your weapon, it's his.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 20 Januar 2008, 22:57:42
Im Prinzip verreißt du das Ding komplett und wirfst Darabont vor, völlig am Ziel vorbeizuschießen. Was du letztlich machst, ist Schönrederei, aber es sei dir gegönnt.


Psssst, olle Petze ;)

Bin übrigens nicht der einzige, der so denkt, es gibt wohl schon ziemlich viele Fan-Edits.

Hier ein Beispiel für das Original Ende:

http://de.youtube.com/watch?v=iKiWkG3397c
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

schlitzauge23

21 Januar 2008, 02:42:30 #74 Letzte Bearbeitung: 21 Januar 2008, 03:40:58 von schlitzauge23
Wärste mal so nett die Sätze dort zu übersetzen? :)  Oder jemand anders please :pidu:

Edit: Gerade Moonis-Review gelesen: Kann man grösstenteils zustimmen, nur das ich wie gesagt etwas mehr "Spass" dran hatte :D

Roughale

21 Januar 2008, 14:05:22 #75 Letzte Bearbeitung: 21 Januar 2008, 14:10:27 von Roughale
Zitat von: CapN nach 20 Januar 2008, 23:02:11...ps: im Kino kam der Streifen auch nicht sonderlich an. Mein Kumpel hat ab der Mitte nur noch im Handy rumgetippt und ca. 5 Leute haben vorzeitig den Saal verlassen.


Wenn ich so einen Kumpel hätte, würde ich dem aber mal kräftig zur Rede stellen, diese Handynummer gehört in kein Kino! Null Tolleranz!!!

Danke and MVV der gut erkannt hat, dass Rügi den Film eigentlich auch nicht gut findet, ich dachte schon, dass ich mir das eingebildet hatte, war aber nicht bereit dem mehr Zeit zu spenden, weil es der Mist einfach nicht wert ist ;)

Edit: Das andere Ende von YouTube ist zumindest stimmiger, mir gefällte es unendlich besser, aber es ist immer noch der nervige Sac(k)rale Soundtrack der überhaupt nicht geht, ein mislungener Film und damit gut...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Nur weil das Ende nicht gut ist, macht es einen Film für mich nicht automatisch schlecht, und wenn man es wunderbar ignorieren kann, bleiben 115 Minuten tolle Umsetzung übrig.
Wenn man das als Schönrederei bezeichnet - bitte; das Ergebnis ist das gleiche.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Vincent Vega

Das befriedigende ist ja, dass du weißt, dass wir wissen, dass du weißt, dass wir recht haben :icon_lol:

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Sicher Dicker.
Du kannst ruhig weiterhin den Rasenmähermann, Kinder des Zorns, The Nightflier, Riding The Bullet, Desperation, The Mangler, Quicksilver Highway, Langoliers, Maximum Overdrive, Tommyknockers, Nachtschicht, Salem's Lot, Cujo und Friedhof der Kuscheltiere besser finden...
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Vincent Vega

Von denen finde ich wirklich einige ganz gut und fast alle besser als THE MIST.

Roughale

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 21 Januar 2008, 14:41:25
Von denen finde ich wirklich einige ganz gut und fast alle besser als THE MIST.


WORD! Besonders Maximum Overdrive hat doch mal den Charme, den eine trashige Kingverfilmung braucht! Dem "fast" muss ich mich sogar anschliessen, weil ich längst nicht alle gesehen habe, was offensichtlicher Dreck ist, muss ich mir nicht ansehen...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Roughale

Gut, es scheint Bedarf zu geben, die genannten Filme mal einzeln zu betrachten:

Rasenmähermann - habe ich mir gespart, weil das Teil so offensichtlich nur Kings Namen übernahm und nichts mit der Geschichte gemein hatte.

Kinder des Zorns - der hatte damals sogar ansatzweise Spannung im Kino ausgelöst, auf DVD hat er allen Charme verloren, aber hier hilft dem Film die schlechte Vorlage.

The Nightflier - nett, nicht mehr nicht weniger, die Geschichte hatte aber den klaren Vorzug!

Riding The Bullet - liegt noch ungelesen und ungesehen rum.

Desperation - wie RTB.

The Mangler - nach den Bildern in der damaligen cinema wollte ich den Film nicht sehen, die Geschichte fand ich schon blöd.

Quicksilver Highway - ääähhh... muss ich im Moment passen, weiss grad nicht was das ist ;)

Langoliers - TV Spam, der der geschichte nicht gerecht wird, weil die von der eigenen Vorstellungskraft profitiert.

Maximum Overdrive - eine echte Trashperle, wie sehr würd ich mir hier einen AK wünschen, mann muss dem Dino das lassen, einen absoluten Neuling einen Film machen lassen, ohne einen anständigen Co-Director - ich mag ihn ;)

Tommyknockers - TV Spam die 2te.

Nachtschicht - nich gesehen

Salem's Lot - welche Version? Die alte hat was, weil viele Szenen gut aus dem Buch übertragen wurden, nur stört Hutch gewaltig - die neue krankt an vielen Stellen, aber es ist auch nicht leicht für mich, weil ich das Buch damals für's Staatsexamen auseinandergenommen habe und noch mehr zu schätzen lernte!

Cujo - im Kino sehr effektiv, die Klaustrophobie des Buches kommt gut rüber.

Friedhof der Kuscheltiere - der Film, dem es gelingt das Buch umzudrehen, wo ich das Buch in der ersten Hälfte zu Kings bestem Werk zähle, krankt der Film, aber die zweite Hälfte ist im Film besser, als das stark abflachende Buch.

----

ich bleibe dabei, es hat schon seinen Sinn, dass Mist bisher nicht verfilmt wurde, sogar Dino De Laurentiis erkannte, dass der Stoff eher unverfilmbar ist - aber bestimmt lag es eher an den Filmrechten, die woanders lagen, bei dem Film weiss ich es nicht, aber wo ist denn der Film den sich Spielberg angelacht hatte? Zur Erinnerung er bisitzt/besass die rechte den Talisman zu verfilmen...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Nichts geht unterhalb vom "Mangler" - das ist wirklich der absolute Bodensatz, ich hab nicht mal kapiert, in welcher Epoche dieser Film spielen soll...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

EvilErnie

Zitat von: Moonshade nach 22 Januar 2008, 00:49:52
Nichts geht unterhalb vom "Mangler" - das ist wirklich der absolute Bodensatz, ich hab nicht mal kapiert, in welcher Epoche dieser Film spielen soll...


WORD

kann dem Scheiss ebenfalls nix abgewinnen!
Nachtschicht allerdings finde ich noch ganz nett!
,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Roughale

Bei the Mangler konnte man doch wirklich absehen, dass man da nichts abgewinnen kann, warum habt ihr euch den dann überhaupt angetan? Sogar ich als sehr grosser King Fan habe meine Schmerzensgrenzen ;)

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

The Corvus

Das Problem ist einfach dass The Mist als Horror beworben wurde, aber ganz offensichtlich eine Charakterstudie sein soll bzw. eine Allegorie auf unser gesellschaftliches Verhalten. Das hatte zur Folge, dass meine Kumpels und ich den Film ganz gut fanden und andere personen im Sall (maximal waren es 15) brüllten "Langweilig", "Son Scheiß" oder, was ich immernoch nicht verstanden habe "PIMMEL"  :kotz:
Naja, die Exposition ist schlecht geschrieben und die Effekte sind grottig. Doch die Konstellation der figuren, das Ende und die Gruppenspaltung spiegeln wirklich das wieder woran unsere Gesellschaft krankt.

Moonshade

Zitat von: Roughale nach 22 Januar 2008, 11:37:20
Bei the Mangler konnte man doch wirklich absehen, dass man da nichts abgewinnen kann, warum habt ihr euch den dann überhaupt angetan? Sogar ich als sehr grosser King Fan habe meine Schmerzensgrenzen ;)


Lief im TV... :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Zitat von: Moonshade nach 22 Januar 2008, 14:25:18
Zitat von: Roughale nach 22 Januar 2008, 11:37:20
Bei the Mangler konnte man doch wirklich absehen, dass man da nichts abgewinnen kann, warum habt ihr euch den dann überhaupt angetan? Sogar ich als sehr grosser King Fan habe meine Schmerzensgrenzen ;)


Lief im TV... :icon_mrgreen:


Da läuft viel in meiner Abwesenheit ;)

@The Corvus: Wirklich ein interessanter Zwischenruf den du da gehört hast, den Kiddies im Kino traue ich derzeit alles zu, als ich mit in Berlin nochmal mit Patenkind und Familie auf Deutsch Bee Movie angesehen habe, hatten wir auch so sechs 12-14 jährige Jungs hinter uns und da fiel das Wort regelmässig "ach du bist ja ein Pimmel" und so ähnlich, ich drehte mich mal kopfschüttelnd um und war dann der Pimmel, als man mich aber mit Popcorn bewarf drohte ich dem Werfer mit heftig Ärger, wenn das nochmal vorkommen sollte, zum Glück war danach relative Ruhe, ich kann halt recht böse klingen  :icon_twisted: Anstattdessen fanden sie es witzig sich gegenseitig anzufurzen... :doof:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

The Corvus

Ein Leidensgenosse!!! :dodo:
Ich weiß das ist jetzt Off topic, aber egal:

@roughale:
In Berlin habe ich das leider regelmäßig und dazu wird auch noch das Klischee bestätigt, dass diese Prolleten (bei The Mist waren die so um die 22 Jahre)immer in Blockbuster und Hirnausfilmchen gehen. Ich dachte letzte Woche bei "Tödliche Versprechen" dass es diesmla nicht so wird, allerdings habe ich nicht berücksichtigt, dass das Wort "Tödlich" im deutschen Titel enthalten ist. Auch da waren während des Films die verbalen Entgleisungen enttäuschter Kinogänger zu hören. "Buoah ey, LANGWEILIG ey".
Tja, da muss ich mir wohl nochmal überlegen für welche Zielgruppe ich  Filme machen will. Tatsache ist, dass nur wenige anspruchvolle Filme ihr Geld wieder einspielen. Mit Blockbustern erreicht man viele, allerdings kommt man da erstmal in Deutschland schwer rein und wenn man mal drin is, nur schwer wieder raus.
Das war jetzt völlig OT! Sorry!

Mir hat THE MIST als Spiegel der Gesellschaft gefallen. Als Horrorfilm nicht, aber das sollte er auch nicht sein.