Doctor Who

Begonnen von Dexter, 6 Januar 2008, 22:09:51

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moonshade

Yay!  :banana: 
(Halte ich übrigens für eine gute Wahl, sie hat schon die nötige "Gravitas", nicht als ein Teenfavorite pur rüberzukommen...

Das wurde ja nun wirklich mal Zeit, nachdem bei den Herren "jung" und "alt" nun wirklich in der ganzen Palette durchgespielt wurden, war es nur eine Frage der Zeit, bis es umgesetzt wurde.

Hm...ob bei der nächsten Regeneration sich mal die Hautfarbe ändert...?  :icon_mrgreen: :andy:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

dekay

Klar hat sich die BBC schon vor langem an die P.C. verkauft. Ganz schlimm bei "Class", wobei das nicht der Grund ist, warum das misslungen war. Mir persönlich ist es völlig egal, ob Doctor oder Companion weiß/schwarz/männlich/weiblich/hetero/homo/lgbt oder sonstwas ist - die Chemie sollte stimmen und am wichtigsten: Ich will einfach gute Science Fiction!
Meine Reaktion gestern Abend war "Mal schauen, warum nicht.", die Reaktion meiner Freundin war "Ach nööö!". Sie steht immer noch auf Matt Smith... So viel zum Thema Zielgruppe  :icon_mrgreen: .

dekay
WHAT DO YOU KNOW, DEUTSCHLAND?

Hitfield

Zitat von: Moonshade am 17 Juli 2017, 09:30:42
(Halte ich übrigens für eine gute Wahl, sie hat schon die nötige "Gravitas", nicht als ein Teenfavorite pur rüberzukommen...

Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. Insofern also wirklich eine gute Wahl. Aber um ehrlich zu sein, hätte ich eine richtig schön extrovertierte Doctrix wie zum Beispiel Helena Bonham Carter bevorzugt. :icon_mrgreen:
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Moonshade

Ich verbinde mit dem Doctor immer etwas im Kern Würdevolles, da waren die Neuinkarnationen nach 2005 schon harter Tobak, wobei ich wohl auf ewig einen "tenth doctor"-Fan bleiben werde, aber bei Smith war mir die Jugendlichkeitsgrenze schon hart angefahren. Capaldi hab ich echt begrüßt, der Doc sollte sich vom Companion deutlich abheben.

Whittacker ist nächstes Jahr dann 36, das ist akzeptabel, finde ich.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Ich habe ganz starke Zweifel an der Entscheidung. Entweder das wird ausgewalzt bis zum Erbrechen, dass sie nun eine Mumu hat (wenn nicht, ergibt der Wechsel für mich keinen Sinn, ausser vielleicht künstlich Aufmerksamkeit schüren) und/oder die Zuschauer laufen noch weiter weg, ich sehe keine Gewinnmöglichkeit. Ich finde das so schade, weil Doctor Who zu meinen Lieblingsserien gehört und wenn die BBC das in den Sand fährt, dann bin ich traurig. Aber vielleicht klappt es ja auch, wenigstens hat man eine fähige Darstellerin gewählt und nicht irgend so ein Teenie Gör und die Route der grottenschlechten Spin-Off Serie Class gewählt...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Ich seh da vielmehr ein Problem in den zuletzt zunehmend durchwachsenen Drehbücher, die immer noch weit über Standard waren, aber nicht mehr die Brillianz der Ecclestone/Tennant-Phase hatten - irgendwann hat sich das Autorenteam auch mal leer erzählt und immer neue Dalek- und Cybermen-Abenteuer sind dann irgendwie doch Wiederholungen.

Jetzt können sie erstmals wieder bei Null anfangen...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Hitfield

18 Juli 2017, 00:46:24 #636 Letzte Bearbeitung: 18 Juli 2017, 00:48:47 von Hitfield
Zitat von: Moonshade am 17 Juli 2017, 15:46:26
Ich seh da vielmehr ein Problem in den zuletzt zunehmend durchwachsenen Drehbücher, die immer noch weit über Standard waren, aber nicht mehr die Brillianz der Ecclestone/Tennant-Phase hatten - irgendwann hat sich das Autorenteam auch mal leer erzählt und immer neue Dalek- und Cybermen-Abenteuer sind dann irgendwie doch Wiederholungen.

Science Fiction ist mein Lieblingsgenre und ich bin seit gut 30 Jahren eigentlich Allesseher, trotzdem ist "Doctor Who" bis 2013 irgendwie völlig an mir vorbeigegangen. Christopher Eccleston war mein erster Doctor, Staffel 3 bis 5 nach neuer Zählung (speziell Staffel 4) waren meine Highlights mit zweimal David Tennant und einmal Matt Smith. Ich muss allerdings gestehen, dass ich dennoch kein Über-Fan der Serie bin. Staffel 6 fand ich ziemlich schlecht und obwohl es mit Staffel 7.1 wieder enorm bergauf ging, habe ich zwischenzeitlich das Interesse verloren. Mit Capaldi kenne ich bislang keine einzige Folge - muss ich alle noch nachholen.

Mich stört bzw. ärgert es regelrecht, wie viel Potential die Serie bei den Drehbüchern oft verschenkt. Mit dem Doktor wäre alles möglich: aktuelle gesellschaftliche Themen abstrahiert in die Zukunft oder in andere Welten verlegt zwecks Gedankenspielen über irdische Lösungen. Oder "Was wäre wenn?"-Zeitreisen. Treffen auf bekannte geschichtliche Persönlichkeiten in der Vergangenheit, die eine andere Seite oder persönliche Details dieser Person zeigen oder einfach veranschaulichen, wie diese Person auf ihre Ideen gekommen ist. Usw. usf. Episoden eben, die nicht nur unterhaltsam, sondern auch sinnstiftend und geistig anregend sind. Die gab es zwar gelegentlich, aber aus meiner Sicht viel zu selten. Stattdessen viel Gekasper, Daleks und Cybermen. Brenzlige Situationen werden oft nicht durch den Intellekt des Doctors - auf den er so viel wert legt - gelöst, sondern indem er seinen Schallschraubenzieher zückt.

Aus diesem Grund oszillierte die Serie bei mir von Staffel 1 bis 7.1 immer zwischen 4/10 und 9/10.

Ich kann wirklich nur hoffen, dass das andere Geschlecht nicht die einzige Innovation bleibt und die erste Doctrix dann auch nur wieder gegen Daleks und Cybermen kämpft...
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Moonshade

Die thematische Kritik kann ich nachvollziehen, aber letztendlich scheitert die Serie da immer daran, dass sie ja Familienunterhaltung für kurz nach der Teezeit am Sontag war - und immer noch ist.

Da waren dann schon so einige Härtespitzen, die die Programmmacher in Deutschland niemals vor 22.00h ins TV gelassen hätten, wenn es aus D gewesen wäre (massenhafte Säge-Entnahme von Gehirnen, den Gruselfaktor von "Blink", etc...), aber generell wendet man sich immer noch so ans Publikum: großer Spreizschritt zwischen 15- und 55jährigen. Das klappt nicht immer homogen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Moonshade

Capaldis letzter Ritt zur Weihnachtszeit:

Comic-Con-Trailer:

http://youtu.be/-F9dQbhHKYI
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Roughale

Der Look erinnert mich an den für mich grauenhaft gescheiterten Spin-Off Class - gefällt mir irgendwie gar nicht, wenn die das versauen...  :bawling:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Offenbar kehrt man ja irgendwie zu den ganz alten Wurzeln zurück, das riecht laut Teaser ja fast nach nach drei Begleitern für den Doctor...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Im Netz scheint es wohl mehrheitsmässig Enttäuschungsbekundungen zum Teaser geben, was aber abzusehen war, weil die Anti-Female-Doctor-Front ziemlich aktiv ist, das so überhypt wurde, dass man da was in der HZ Pause des WM Endspiels zeigen wird und dann dieses bischen Nichts? Aber bei der Erwartungshaltung bin ich schon ziemlich weit unten...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Hitfield

Der Teaser ist sowas von nichtssagend. Daraus lässt sich m. E. gar nichts ablesen - weder wie gut der weibliche Doctor passt noch wie ihre Rolle angelegt ist (hoffentlich exzentrisch à la Helena Bonham Carter) oder wie der "Look" letztendlich sein wird. Gerade der Look hatte sich in den letzten Staffeln teils sehr erfreulich verbessert im Vergleich zur hausbackenen Staffel mit Christopher Eccleston. Das entwickelte sich visuell, von der Ausstattung, den Effekten und der Inszenierung her immer mehr in Richtung Kinoqualität.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Moonshade

Naja, neues Team, neuer Produzent, neuer Doktor - da versucht man natürlich nicht nur die Hardcore-Fans abzugreifen (die man entweder sowieso hat oder die hier schon hysterisch von der Brücke springen), sondern die komplette Familie, die zum typischen Sendetermin ja auch Zielgruppe war.

Ist ein typischer "es passiert was, es verändert sich was"-Teaser, dazu werden ein paar Gesichter eingeführt (wenn das wirklich die Companions waren). Das sagt noch nichts über die Stories.

Wenn ich bedenke, was meine Reaktion auf Matt Smith in seiner ersten Folge war (die Suche nach dem Essen): Ach, du Scheiße, was ist das denn für ein ADHS-Hibbel...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Zitat von: Moonshade am 17 Juli 2018, 10:30:25
Naja, neues Team, neuer Produzent, neuer Doktor - da versucht man natürlich nicht nur die Hardcore-Fans abzugreifen (die man entweder sowieso hat oder die hier schon hysterisch von der Brücke springen), sondern die komplette Familie, die zum typischen Sendetermin ja auch Zielgruppe war.

Ist ein typischer "es passiert was, es verändert sich was"-Teaser, dazu werden ein paar Gesichter eingeführt (wenn das wirklich die Companions waren). Das sagt noch nichts über die Stories.

Wenn ich bedenke, was meine Reaktion auf Matt Smith in seiner ersten Folge war (die Suche nach dem Essen): Ach, du Scheiße, was ist das denn für ein ADHS-Hibbel...

Das ist schon alles richtig, nur eben der sehr ähnliche Look zu dem für mich beschissenen Spin-Off stört mich extrem, UK young adult Sachen sind nicht mein Ding, das nervt, wie sie zwangshaft versuchen amerikanisch aufzutreten - das ist eine britsche Serie gottverdammt nochmal! Aber vielleicht will man die so nur anlocken und BÄMM macht alles so wie der alte Fan es mag ;) Es ist ja schon schwer genug, sich auch die für mich unnötige Geschlechtswandlung einzulassen, aber erstmal auf Doc in Action Sachen warten, denn bisher wirkte alles, was man von Frau Doktor sehen konnte, wie eine Schaufensterpuppe :king: Dass sie mehr kann, weiss man ja...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Gut, dass ich die ganzen Spinoffs nicht kenne... :zwangsjacke:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Dashu

Ich habe alle Folgen Dr Who, die man sehen konnte gesehen. Und muss schon sagen, nichts wirkt bitterer und grauer als die nächste bevorstehende Staffel.

Man kann nur hoffen das hier die Strategie es ist, nichts tolles zu zeigen, um am Ende zu überraschen.
Das wird aber sehr schwer, der weibliche Doc an sich wäre ja noch interessant gewesen, aber man muss schon im Vorfeld einfach ganz klar sahen, diese Frau wirkt halt auch einfach überhaupt nicht wie der Doc. Ich hätte eher so einen Typ Rotzgöre erwartet, eine die ein Neongespacter Hippie ist, aber doch nicht eine blonde Frau, welche aussieht als Spiele Sie bei CSI Manhattan eine Zwieback trockene Profilerin. Sexy hätte einer weib. Doc sehr gut getan um etwas mehr zu überzeugen. Was nun da ist wirkt einfach wie kalter Kaffee ohne Zucker, null Pepp- Man kann nur hoffen, das Sie uns eines Besseren belehren oder die Frau nach einer Staffel wieder geht.

Moonshade

Kein Doc geht nach einer Staffel, außer aus eigenem Antrieb, schon angesichts der Geschlechterwahl jetzt würde ich das nicht für wahrscheinlich halten.

Aber derselbe Käse hat sich auch schon nach Tennant (Smith zu jung) und Smith (Capaldi zu alt) abgespielt - wartet doch erst mal richtige Folgenteaser ab.
Der Schritt zum weiblichen Doktor ist schon weit genug, da wird man selbst innerhalb der Serie müssen, wie sich die Figur entwickelt.

Vom etwas schrägen Doc auf eine Sexbombe umzuschwenken oder zu Pippi-Longstocking-in-the-Tardis wäre dem Schritt nicht angemessen gewesen und hätte einer flotten Sexismusdebatte Tor und Tür geöffnet.
Möglich, dass sie mir am Ende auch nicht "doctoresk" genug unterwegs ist, aber das soll der Doc sein und nicht die Brit-Variante von Harley Quinn.

Manchmal sind die Fans psychologisch echt leicht zu durchschauen...ich freu mich schon auf das erste "ich guck das ab sofort nicht mehr..."  :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Zitat von: Dashu am 18 Juli 2018, 00:53:57
Ich habe alle Folgen Dr Who, die man sehen konnte gesehen. Und muss schon sagen, nichts wirkt bitterer und grauer als die nächste bevorstehende Staffel.

Hier muss ich mal nachhaken, was sieht bitterer und düster aus?  :unknown:

Zitat von: Dashu am 18 Juli 2018, 00:53:57Man kann nur hoffen das hier die Strategie es ist, nichts tolles zu zeigen, um am Ende zu überraschen.
Das wird aber sehr schwer, der weibliche Doc an sich wäre ja noch interessant gewesen, aber man muss schon im Vorfeld einfach ganz klar sahen, diese Frau wirkt halt auch einfach überhaupt nicht wie der Doc. Ich hätte eher so einen Typ Rotzgöre erwartet, eine die ein Neongespacter Hippie ist, aber doch nicht eine blonde Frau, welche aussieht als Spiele Sie bei CSI Manhattan eine Zwieback trockene Profilerin. Sexy hätte einer weib. Doc sehr gut getan um etwas mehr zu überzeugen. Was nun da ist wirkt einfach wie kalter Kaffee ohne Zucker, null Pepp- Man kann nur hoffen, das Sie uns eines Besseren belehren oder die Frau nach einer Staffel wieder geht.

Ansich geht die Schauspielerin für mich schon in Ordnung, das ist nicht mein Problem mit dem Geschlechtswandel, ich habe eher Angst davor, dass man das breitwalzt bis zum Erbrechen, ich will das einfach nicht, weil es irrelevant ist, aber das kann man noch nicht sagen, da muss man abwarten. Am besten wär, wenn sie einfach so weitermachen, als wär da nichts Besonderes dabei, einfach mal ein kurzer Spruch hier und da, wär ja noch OK für mich, aber bitte nicht mehr... Aber dann wär der Wandel eigentlich noch unnötiger... Meine grösste Hoffnung beruht auf dem Umstand, dass ich sowohl Matt als auch Peter im Voraus abgelehnt hatte und bei Matt war ich nach wenigen Minuten begeistert und bei Peter nach ein paar Episoden...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Ihr erster Auftritt nach der Regeneration mit der abstürzenden Tardis war aus meiner Sicht schon humorvoll genug - würde mich nicht wundern, wenn wir hier einen eher verspielten Doc bekommen, der erst später seine härteren Seiten zeigt.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Dashu

Zitat von: Roughale am 18 Juli 2018, 10:40:54
Zitat von: Dashu am 18 Juli 2018, 00:53:57
Ich habe alle Folgen Dr Who, die man sehen konnte gesehen. Und muss schon sagen, nichts wirkt bitterer und grauer als die nächste bevorstehende Staffel.
Hier muss ich mal nachhaken, was sieht bitterer und düster aus?  :unknown:
Naja etwas eigen ausgedrückt. Düster und bitterer werte ich hier als irgendwie nicht "Lust" aufkommend. Egal welchen Who ich bisher gesehen habe und dazu immer die ersten Teaser angesehen habe, da kam immer sofort so ein dermaßen unlöschbares Feuer an Vorfreude auf. Selbst bei Docs die ich nicht so mochte. z.B Matt Smith. Der Doc lässt sich nie auf seinen Darsteller reduzieren, deswegen habe ich hier auch noch viel Hoffnung. Bei Who ist es auch die geschriebene Geschichte dazu und welcher Plott an sich entstehen wird, aber auch welche Gegner man zu sehen bekommt und wie diese sich verhalten. Ganz wichtig fand ich auch immer den jeweiligen Planeten und Zeitebenen. Beim neuen Teaser, mal ganz abgesehen von der Frau, will dieses Feuer nicht zünden. Obwohl ich so froh bin endlich Moffat los zu sein, dessen Stil mir mit seiner überheblichen Ausschweifungen stellenweise zu überzogen daher kam. Ich mag die klassischen Whos und Russel aber auch am besten. Nach Matt Smith konnte ich einen sehr coolen Peter Capaldi sehen, es ist nie alles Rund, trotzdem liebe ich diese Serie.
Es ist vielleicht auch diese Sorge, das Regie und Geschlechtsveränderung es vermasseln können. Der Trailer wirkt auch irgendwie so untypisch für die Serie. Ich weiß nicht genau woran ich das festmachen soll. Es gibt einfach nicht diesen "Kick"

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Moonshade

Ganz im Ernst, der Trailer gibt noch nichts wirklich Spannendes vor, sieht aber (sie trägt ja diesen Walle-walle-Cape-Mantel) wie eine Mischung aus "Dr.Quinn" und einer SF-Zeitreiseteamserie aus.
Könnte mir gut vorstellen, dass sie die Begleiter etwas mehr akzentuieren, damit der FOKUS (also die Fankritik) nicht gar zu sehr nur auf ihr liegt.

Der nächste Trailer sollte dann mal ein paar Highlights antriggern (oh please, bitte nicht schon wieder Daleks...) und etwas mehr von ihrem Charakter zeigen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Roughale

Der Trailer ist schon etwas besser, aber zeigt nicht allzuviel, wenigstens emfpinde ich den Class-Look nicht mehr so stark, aber man muss dier Companions abwarten, wie sie sich etablieren, die sehen noch etwas blass aus - ja, alle drei  :LOL:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Dashu

20 Juli 2018, 12:47:18 #656 Letzte Bearbeitung: 20 Juli 2018, 12:56:24 von Dashu
Zitat von: Moonshade am 20 Juli 2018, 10:06:29
(oh please, bitte nicht schon wieder Daleks...)
Daleks sind in der Serie natürlich normal, sollten eigentlich nicht fehlen, doch deine Stimmung dazu ist vollkommen nachvollziehbar.
Die gefühlten letzten 10 Dalek Episoden waren einfach so dermaßen über das Maß heraus (und trotzdem schaffte es keine die Finale Cyberman Dalek Folge mit Tennant zu toppen)- finde dieser ganz offensichtliche Versuch hat fasst jeder Dalek Folge steigernd das Genick gebrochen. Nicht das diese grundsätzlich schlecht gewesen sind. Aber eine schlichte einfach Dalek Episode ala´classik Who hätte Moffat verdammt gut getan auch hier im Nachhinein mit einem Finale mehr zu glänzen und vor allem zu überzeugen. Bei Moffat war einfach jede Folge ein überschäumendes Finale, daher bin ich auch froh, das er weg ist. Ich brauche mal wieder einen ruhigeren Doc, auch wenn Capaldi das schon ein wenig ausgebremst hat, weswegen mir das besonders positiv aufgefallen ist, merkt man doch das Moffat ein Showrunner ist, den man entweder nur wöchentlich genießen kann aber niemals am Stück. Von Who Staffel 1 bis 28 und New Age, konnte ich bis zum Tennant alles gerne Folgen weise hintereinander ansehen.
Aber ab der zweiten Staffel mit Matt Smith brauchte ich Baldrian um zwischen den Folgen nach Luft zum atmen zu schnappen. Bei den Daleks viel mir das immer ganz besonders schlimm auf.
Also wenn in der neuen Serie Daleks vorkommen, das sicherlich der Fall sein wird, dann hoffe ich auf stille Ruinen, kleine unterjochte Dörfer und keine Ultra Armee ^^
Who muss wieder etwas ruhiger werden.



StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

StS

Trailer des Weihnachts-, ähm Neujahrs-Specials:  ;)
https://www.youtube.com/watch?v=TWlgh81zFGw
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Moonshade

Die nächste Staffel hat man schon mal erst für 2020 angekündigt, das wird 2019 wieder ein dürftiges Who-Jahr.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020