Geschnittene Filme vorher "erkennen"?

Erstellt von HarryMason, 15 Mai 2008, 21:13:33

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

HarryMason

hallo!


mir gehts meistens so, dass ich im programm (TV Spielfilm) einen film sehe, der mich interessiert. wir haben premiere und ich empfange hier auch den ORF. das nur zur erklärung, denn ich schau mir keine filme im privat-tv an - ganz einfach wegen der werbung.

nun weiss ich zB, dass die schweizer sender oft filme ungeschnitten zeigen. habs selber schon erlebt!

wenn ich jetzt in der programmzeitschrift einen film sehe, den ich gern abends anschaun möchte, steht bei der TV spielfilm manchmal daneben, ob es eine gekürzte fassung sein kann. leider steht das dort nicht immer und dann ärgere ich mich, wenn ich den film anschau und er wird gekürzt gesendet.

gibt es daher eine möglichkeit, die filme im vorfeld schon zu entlarven? evtl ne seite im internet?

vielen dank im vorraus ! =)

Shub

Ich habe mal von einer Seite namens OFDb.de gehört...  ;)
Zitat von: Algo
mein kraftstoff ist mumusaft

Private Joker

15 Mai 2008, 21:39:21 #2 Letzte Bearbeitung: 15 Mai 2008, 22:33:09 von Private Joker
Er sprach von "im Vorfeld" - und Früheintragungen werden hier doch gerade nicht so gerne gesehen ? (jedenfalls wenn es um neue Filme geht; ist der schon x-mal gelaufen, ist das natürlich was anderes).

Keine Werbung (im Gegenteil, was die Filmbesprechungen angeht bevorzuge ich auch die TV-Spielfilm), aber in der TV-Movie sind die Angaben zur FSK meist etwas genauer (da steht dann so etwas wie "gekürzte ab xx-Fassung" im Infofeld des jeweiligen Films).

Bei der TVS ist immer dann höchste Verdachtsstufe angesagt, wenn da im FSK-Feld etwas steht, was nach der hiesigen Rechtslage nicht sein kann (FSK 16 um 20:15 etwa), auch wenn das Schnittzeichen fehlt. Umgekehrt haut die TVS häufig die "Schere" rein, auch wenn dies objektiv kaum zu rechtfertigen ist (häufig zu sehen bei Aliens als Normalcut gegenüber dem Directors Cut).

Ach ja, Schnittberichte.com führt eine TV-Zensurwatch, einige Tage im voraus und entweder auf früheren Ausstrahlungen basierend oder mit Hinweisen auf die Rechtslage. Allerdings haben die mir auch schon ein paar mal gut die Laune verdorben, als die etwas als gekürzt gemeldet haben, was dann ungekürzt lief (und ich habs nicht aufgenommen), und natürlich umgekehrt.



"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Shub

15 Mai 2008, 21:46:48 #3 Letzte Bearbeitung: 15 Mai 2008, 21:52:34 von Shub
Zitat von: Private Joker nach 15 Mai 2008, 21:39:21
Er sprach von "im Vorfeld" - und Früheintragungen werden hier doch gerade nicht so gerne gesehen ?


Er sprach aber nicht unbedingt von TV-Premieren. Oftmals zeigen die Öffentlich Rechtlichen eh immer die selbe Fassung.
Wenn der Film bereits im TV gelaufen ist, kann man die Laufzeiten des OFDb-Eintrags mit denen der TV-Zeitschrift vergleichen. Die selbe Vorgehensweise ist eventuell bei Premiere-Ausstrahlungen zu empfehlen. Einfach die Laufzeit der TV-Zeitschtift mit der Laufzeit einer ungeschnittenen Fassung vergleichen...
Zitat von: Algo
mein kraftstoff ist mumusaft

notrickz

Naja, man kann es auch so machen, in dem man beim interessanten Film in die OFDB nach dem Film schaut und wenn der Film auf etwaigen Sendern schon gekürzt oder auch ungekürzt gesendet wurde, kann man zu 90% davon ausgehen, dass auch wieder so eine Ausstrahlung gesendet wird. Oder aber, man schaut bei http://www.zensur-woche.de/ oder die http://test.schnittberichte.com/ haben auch so'n "Service" auf der Startseite nach unten scrollen....

Private Joker

Zitat von: Shub nach 15 Mai 2008, 21:46:48

Wenn der Film bereits im TV gelaufen ist, kann man die Laufzeiten des OFDb-Eintrags mit denen der TV-Zeitschrift vergleichen. Die selbe Vorgehensweise ist eventuell bei Premiere-Ausstrahlungen zu empfehlen. Einfach die Laufzeit der TV-Zeitschtift mit der Laufzeit einer ungeschnittenen Fassung vergleichen...


Die Sache mit den Zeiten ist aber nicht so "einfach", gerade bei Erstsendungen und Premiere. Dazu muss die Zeitschrift eine genaue Zeit melden, dann muss man wg. dem PAL-Speedup die richtige Vergleichsfassung heranziehen (keine Kinofassungen, kein HD), dann muss man hoffen, dass TV-Sender (hauptsächlich die Privaten) nicht in die Trickkisten gegriffen haben (mehrfache gezeigte Szenen), man muss den Abspann berücksichtigen; und zum Schluss darf man nicht vergessen, dass es (z.B. bei den Bondfilmen) häufig nur um sekundenkurze Schnitte geht.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

HarryMason

hallo ihr!

danke erstmal für eure antworten.

dass mit der TV movie muss ich mir mal genauer anschaun. vielleicht kauf ich mir die mal, so zum testen ;)

ich kenn diese seiten natürlich. also ofdb und diese hier. dort schau ich eben auch auf "gut glück" nach, ob der film schon mal hier und dort gezeigt wurde und wenn dann ungekürzt oder gekürzt etc.

fazit: gibt keine genauen angaben. muss ich wohl damit leben - oder auch nicht :D

ironfox1

FSK 16 Film ---> Ausstrahlung vor 22.00 Uhr --> CUT
FSK 18 Film ---> Ausstrahlung vor 23.00 Uhr ---> CUT
indizierte Filme ---> immer CUT

gilt jetzt nur für Free-TV


rierami

Zitat von: ironfox1 nach 15 Mai 2008, 23:40:14
FSK 16 Film ---> Ausstrahlung vor 22.00 Uhr --> CUT
FSK 18 Film ---> Ausstrahlung vor 23.00 Uhr ---> CUT
indizierte Filme ---> immer CUT

gilt jetzt nur für Free-TV


Als Faustformel nicht schlecht! Aber was war mit El Topo? Indiziert, lief aber auf arte (Deutschland!!!) uncut???

Wunder gibts also immer wieder - aber auch andersrum!  ;)
This signature is currently not available

ironfox1

Klar, Ausnahmen gibt es auch. Da könnte man sicherlich noch einige andere Beispiele nennen wie z.b. die Kabel 1 Ausstrahlung von Das Ding aus einer anderen Welt.;) Solche Einzelfälle im Vorfeld auszumachen halte ich aber nahezu unmöglich (arte mal ausgenommen).


notrickz

Naja, auf Arte lief auch schon der 1. Django uncut um 20.40 Uhr oder auch Russ Meyers UP!. Den Sender muss man wohl extra behandeln, ist ja schon ein richtiges Phänomen im deutschen Free-TV......

Roughale

Zitat von: ironfox1 nach 15 Mai 2008, 23:40:14
FSK 16 Film ---> Ausstrahlung vor 22.00 Uhr --> CUT
FSK 18 Film ---> Ausstrahlung vor 23.00 Uhr ---> CUT
indizierte Filme ---> immer CUT

gilt jetzt nur für Free-TV


Meines Wissens ist diese Faustregel die Grundlage für die Schnittsymbole bei TV Spielfilm...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Deer Hunter

Zitat von: Roughale nach 16 Mai 2008, 11:51:13Meines Wissens ist diese Faustregel die Grundlage für die Schnittsymbole bei TV Spielfilm...


Ich weiß zwar nicht, wie es mittlerweile ist, aber früher waren schon sehr fehlerhafte Angaben bezüglich eines möglicherweise geschnittenen Films in der TV Spielfilm drin.
Und ich glaube bis heute nicht, das irgendein Redakteur den Umstand eines indizierten Filmes kennt und daraus irgendetwas schlussfolgern kann.
Trotzdem ist die Tatsache, dass solche Hinweise in manchen Zeitschriften überhaupt existieren, sehr lobenswert.
"Das nächste Lied heißt eigentlich 'Ich bin so wie ich bin' aber weil Bela "auch" ein bisschen mitsingt, heißt es 'FICKEN'!"

zartcore
Ah, tweed. Fabric of the eunuch.

Graveworm

In der TV Spielfilm steht auch heute noch viel Schwachsinn drin. Man kommt halt nicht dran vorbei einen Film, der einen interessiert einfach aufzunehmen. Verstehe da auch nicht so ganz das Problem. Man nimmt ihn auf, guckt ihn sich an und freut sich oder auch nicht. Falls du die Zeit nicht investieren willst den Film zu gucken, dann nimm ihn auf und informiere dich auf der ofdb, ob sich die Aufnahme gelohnt hat.
Ansonsten hilft schon die gepostete Faustformel. Aber Ausreißer gibt es immer wieder.
Mir hat es früher immer Spass gemacht Filme aufzunehmen und zu hoffen eine längere Fassung oder so zu entdecken.

MFG
Ich war in genug Horrorfilmen, um zu wissen, dass ein Irrer, der eine Maske trägt nie freundlich ist.

psYchO dAd

16 Mai 2008, 16:01:17 #14 Letzte Bearbeitung: 16 Mai 2008, 16:43:27 von psYchO dAd
Beim ORF kannst du es einfach nicht wissen. Der Sender schneidet nach eigenem Ermessen "Gewaltspitzen" (Zitat ORF-Mitarbeiter) aus den Filmen heraus, das kann jetzt ein FSK12 Film um 20:15 sein, ein FSK16 Film um 22:00 oder auch nicht. Manche 18er werden dafür um 22:00 mit einem X ungeschnitten ausgestrahlt, wieder andere mit einem O um 23:00 geschnitten.

Species war z.B. mal um 20:00 cut, das 5. Element um 20:10 und dafür liefen einige harmlosere 18er um 22:00 uncut, Titel fallen mir gerade keine ein. Bad Boys war z.B. nur minimalst cut, weitaus weniger als die FSK16 Version. (Blutiger Durchschuss und noch ein wenig) - Die Uncut-Einträge in der OFDB dürften falsch sein, da die Schnitte nicht allzusehr auffallen, ich selbst habe es auch erst nach spät gemerkt. Vielleicht hat Playzocker ja einen SB gemacht. ^^

Sprich: es wird einfach "irgendwie" und absolut unvorhersehbar geschnitten. Bei euch Deutschen gibt es ja wenigstens richtige Richtlinien.

Roughale

So, jetzt mal direkt eine Antwort von einem Verantwortlichen zu diesem Thema bei TV Spielfilm (man beachte den unaufgeforderten Hinweis am Ende!):

ZitatGenerell gilt: Action, Horror, Killerthriller, Söldnerfilm usw. werden oft geschnitten, gern bei bestimmten Sendern. Wir von TV Spielfilm (und speziell meine Wenigkeit) achten darauf, dass MÖGLICHST immer auf EVENTUELLE Kürzungen hingewiesen wird. HUNDERTPROZENTIG zutreffend kann das trotzdem nicht sein, weil die Sender einfach machen, was sie wollen, und ALLES kann man auch gar nicht wissen. Eine wichtige Quelle ist für uns übrigens auch die OFDb.

Beste Grüße
Peter Clasen
(stellvertretender Leiter der Filmredaktion von TV Spielfilm)



Peter hat mich auch darauf hingewiesen, dass der Redaktion bewusst ist, dass diese Angaben ohne Gewähr sind und das Ganze ein ständiger Lernprozess ist, daher sind Verbesserungsvorschläge sehr willkommen unter: echo@tvspielfilm.de

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC