Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Zensurforum => Thema gestartet von: Cryptkeeper am 12 November 2018, 22:10:55

Titel: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 12 November 2018, 22:10:55
Hallo,

bitte zu diesem Thema mal um Stellungnahmen.

Bezugnehmend zum Kommentar von "Bandicoot":
https://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=29867#655171

Ich war am 6.11. in Braunschweig um 18:00 Uhr im Kino. Die Tötung des Boyfriends der Babysitterin war bei mir NICHT zu sehen. Man sieht ihn festgenagelt an der Wand, als der Cop ihn im Haus findet. WIE er stirbt, sieht man nicht.

Interessanterweise ist diese besagte Szene in den Kill-Videos von YouTube auch nicht enthalten. Ich bezweifle, dass es die Tötungsszene überhaupt gibt. Wobei Bandicoot die ja auch gesehen haben soll, so wie andere User.

Was könnt Ihr berichten?

Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Mr. Blonde am 12 November 2018, 22:29:54
Auch bei mir im Kino hat man nicht gesehen, wie er den Jungen an die Wand getackert hat. Würde auch keinen Sinn machen, dann wäre der Gag ja vorher weg. Das ist keine Zensur, sondern so plötzlich, wie man ihn dann an der Wand kleben sieht, soll man kurz ans Original denken.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Roughale am 13 November 2018, 10:27:51
Ich kann es nicht genau sagen, bei der Zweitsichtung, das war aber immer noch ein Preview 2 Tage vor dem Start, war das nicht zu sehen, erst dachte ich, das wär bei der Filmfest Premiere mit anwesender JLC drin gewesen, hab mich aber dann beruhigt und   es auf die vergleicbare Szene im Original geschoben, da sieht man doch (ist etwas länger her!), wie der eine Typ an die Wand genagelt (besser: gemessert :king:) wird.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 13 November 2018, 22:32:14
Danke schon mal für Eure Antworten.

Ich habe soeben auch eine Frage an "Universal Pictures" gesendet. Sofern die zeitnah antworten, sage ich hier Bescheid.

Wenn keine Klarheit herbeigeführt wird, wird wohl erst die Blu-ray alles aufklären können.

Ich selbst kann mir aber kaum vorstellen, dass diese Szene existiert, da viel härtere Szenen (u.a. Kopfzertreten) enthalten waren. Ich will hier aber auch keinem Lügen unterstellen.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Mr. Blonde am 14 November 2018, 00:53:53
Wieso Klahrheit? Wird das jetzt der Kopf in der Kiste hier?  :icon_lol: Heutzutage schreibt irgendein neuer User irgendwas ins Internet und das sorgt sofort dafür, dass Leute vom Glauben abfallen.  :LOL: Da ist nichts geschnitten. Das macht keinen Sinn. Da war kein Schnitt, keine Zenstur auszumachen. Vielmehr hat sich der Film auch die Freiheit genommen, eine Person im Off zu meucheln. Gab es in der Reihe auch mehrfach. Die Sequenz sollte einen Aha-Effekt beim Zuschauer auslösen. Der Zuschauer sollte erst später sehen, wie der Junge gestorben ist und durch den überraschenden Moment feststellen: "Guck mal, der wurde wie im ersten Teil an die Wand genagelt." Hat im Kino so auch bei uns funktioniert, wo man ein paar "Ahaaaa"-Geräusche wahrgenommen hat. Den gleichen Effekt würde man so nicht ganz erzielen, wenn man den Akt komplett zeigt, da so die Überraschung durch die Unwissenheit über den "Tathergang" wegbleibt.

Es ergibt keinen Sinn, dass die Szene geschnitten sein soll, gleichzeitig darf Michael aber Köpfe zertreten und x-fach schlimmere Gräueltaten in dem Film ausüben.  :icon_lol:

Also ja: Ich unterstelle dem User Lügen, im besten Falle aber zumindest eine Verwechslung oder Wichtigtuerei. ;) Wenn die Blu-ray rauskommt und die korrekte Kinofassung drauf ist, wird besagter User weiter bei seiner Story bleiben.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Riddick am 14 November 2018, 20:45:50
Es wurde doch sogar schon bestätigt, dass die Kinofassung uncut ist.

Was einige User für einen Müll schreiben  :icon_rolleyes: So entstehen Gerüchte.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 14 November 2018, 22:08:55
Es war allerdings so, dass bei schnittberichte.com (siehe oben) zwei weitere User die Szene bestätigten.

Und "Bandicoot" hat sich da auch erneut gemeldet.

Ist jetzt die Frage, ob die alle drei unter Wahnvorstellungen leiden.

Von Universal kam übrigens heute eine recht merkwürdige Antwort:

Sehr geehrter ....,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Detaillierte Informationen hierüber liegen noch nicht vor.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Universal Pictures Team


:unknown:
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 22 November 2018, 18:57:30
Es wurde nun seitens Universal als auch eines weiteren Users, der verschiedene Vorstellungen gesehen hat, ausgesagt, dass besagte Mordszene nicht im Film existiert. Ich habe dies auch schon Bandicoot mitgeteilt, der allerdings weiterhin behauptet, die Szene gesehen zu haben. Hierzu brauchen wir nun Beweise, um dies glauben zu können.

Wir können dies erneut begutachten, wenn die digitalen Medien (hoffentlich auch mit Deleted Scenes) erscheinen und dies dann endgültig abschließen.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: RoboLuster am 26 November 2018, 13:15:15
Genau wie die längere Fassung von Event Horizon, die ein paar Leute ja im Kino gesehen haben wollen..
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Roughale am 26 November 2018, 17:54:37
Da hat wohl die Erinnerung an das Original zu einem Trugschluss geführt, da sieht man doch, wie einer an die Wand gepinnt wird, oder trugschlusse ich jetzt auch? ;) Ich glaube da nicht dran und war ja auch in der Vorabpremiere beim Hamburger Filmfest, mit JLC als Gast... Die Szene, wie weitere andere auch, bringt einfach den alten Film deutlich zurück in's Gedächtnis, da kann schon mal was durcheinander kommen...
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Grusler am 28 Februar 2019, 02:59:44
Zitat von: Cryptkeeper am 22 November 2018, 18:57:30
Wir können dies erneut begutachten, wenn die digitalen Medien (hoffentlich auch mit Deleted Scenes) erscheinen und dies dann endgültig abschließen.

Ab heute sollte es sich aufklären lassen.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 23 Oktober 2019, 22:18:18
Unter dem oben genannten Link bei sb.com schreiben jetzt weitere User, dass die Blu cut ist. Ein sehr hartnäckiges Gerücht. Hat man ja wirklich selten. Jetzt haben wir eine weitere Internet-Legende wie bei "8mm" mit Nicolas Cage.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Tito am 23 Oktober 2019, 23:42:32
Es wurde nie gesehen, wie der Möchtegern-Casanova an die Wand kommt.

Das hier ist bestimmt wieder eine dieser typischen "Gehirn-füllt-Lücken-nach-bestem-Gewissen"-Fälle. Auch nach nochmaliger Sichtung auf BD kann ich da beim besten Willen keine "komischen" Sprünge sehen, die auf eine Kürzung hindeuten.

Da wird die Erwartung wohl Mutter des Gedanken sein, zusammen mit den anderen Halloween-Filmen. Es gab ja schon Szenen, in denen zu sehen war, wie Michaels Opfer mit einem Messer an die Wand getackert wurden. Selbst bei H20 und Resurrection, wenn ich mich nicht irre.

Hier stand wohl der Überraschungseffekt im Vordergrund, um den Zuschauer zu amüsieren/schocken. Dass Dave nicht überlebt, war wohl klar... der kleine Julian hat es ihm sogar prophezeit  :mr.green:

Zudem gibt es keinerlei Hinweise auf eine andere Fassung:
- GB: Passed 18 uncut for strong bloody violence, gore
- US: Uncut and rated R for horror violence and bloody images, language, brief drug use and nudity
- D: FSK 16 (kann auf der Seite nachgelesen werden, ist zu lang).

Warum die Version bei der FSK nun 30 Sekunden länger lief als die VÖ, weiß ich nicht. Aber viel wahrscheinlicher ist, dass einfach noch Logos hinterher liefen und evtl. die Synchron-Tafeln noch in der Laufzeit mit drinne stecken. Der BBFC hat jedenfalls 105:47 Min. bei der BD gelistet.

Gibt es eigentlich sonst noch irgendwo auf der Welt dieses Gerücht, oder ist das wieder Deutschland exklusiv?
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Guilala am 13 November 2019, 20:13:25
Eine Zeitlang war ich mir sicher, dass Laurie in "Halloween H20" noch zu Michael Myers sagt: "Es ist vorbei, Michael!", bevor sie ihm den Kopf abhackt. Als ich den Film später mal im TV gesehen habe, dachte ich erst, dass dieser Satz entfernt wurde.

Eine Neusichtung der kompletten Filmreihe brachte dann Klarheit. Nein, sie sagt den Satz nicht zu Michael. Aber in "Halloween II - Das Grauen kehrt zurück" sagt Dr. Loomis genau diesen Satz zu Michael. Da ist in meiner Erinnerung also etwas durcheinander geraten. ;-) Das passiert schon mal.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 25 November 2019, 23:34:27
Hat denn einer die US-Blu-ray und kann vergleichen? Dann wüssten wir es ja sicher, dass nichts cut ist. Bislang ist nichts in der OFDB gelistet.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Grusler am 4 November 2020, 09:04:34
Auf SB.com hatte doch auch jemand die Laufzeit gestoppt, die Sneak-Fassung ist wohl ca. 1 Minute länger. Ehrlich gesagt, dieser Szenenblock kam mir auch irgendwie zensiert vor. Von der Babysitterin sieht man so gut wie nichts, die Leiche wird nur kurz, kopfüber im Stuhl sitzend und mit blutigem Shirt eingeblendet, was ist mit der passiert?
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: ironfox1 am 4 November 2020, 21:03:38
Wie, was ist mit der passiert? Sie will weglaufen, rutscht mit ihren Socken aus, fällt hin, Michael hält sie an den Beinen fest, zieht sie in das Zimmer und sticht mit dem Messer zu. Man sieht dabei halt nur Michaels Maske. Das ist jedenfalls was ich vor ein paar Tagen auf Prime gesehen habe.       
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: RoboLuster am 4 November 2020, 21:58:04
Zitat von: ironfox1 am  4 November 2020, 21:03:38Das ist jedenfalls was ich vor ein paar Tagen auf Prime gesehen habe.       

Und jetzt Halloween Inferno! Spielt direkt nach Halloween 2018.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: ironfox1 am 4 November 2020, 22:17:35
Danke für den Tipp, aber heute nicht mehr. :happy3:  :happy2:
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Grusler am 11 Dezember 2020, 22:44:44
Zitat von: ironfox1 am  4 November 2020, 21:03:38Wie, was ist mit der passiert? Sie will weglaufen, rutscht mit ihren Socken aus, fällt hin, Michael hält sie an den Beinen fest, zieht sie in das Zimmer und sticht mit dem Messer zu. Man sieht dabei halt nur Michaels Maske. Das ist jedenfalls was ich vor ein paar Tagen auf Prime gesehen habe.       
Ja, eben, ist halt etwas komisch gewaltarm alles, für so einen länger aufgebauten Szenenblock. Man kann vermuten das sie mehrere? Messerstiche? abbekommen hat, wie gesagt, das "Ergebnis" wird auch nur seltsam kurz eingeblendet, für einen sonst so, schon extrem, gewalttätigen Film. Kommt mir halt so vor...

Zur Diskussion an Sich:

Bezüglich "Verleih-Bestätigungen": Nur weil der Verleih bestätigt, dass es angeblich keine längere Sneak-Fassung gibt oder gab (und Sneak ist nicht zwangsläufig Vorpremiere), muss das nicht unbedingt was heissen, vorallem bei Majors. Den Extended Cut von Evil Dead "gab es ja lange Zeit auch nicht", bis dann die "falsche" Fassung für eine UK-TV-Ausstrahlung benutzt wurde...ich glaube schon, das da was dran ist.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 5 Januar 2021, 15:09:18
Also wie gesagt, lief alles so wie hier ab: https://www.youtube.com/watch?v=UG0M2x2zvQI

Bis nicht jemand diese Szenen mit Screenshots belegen kann, existieren diese für mich nicht.

Das von Bandiccot beschriebene (u.a. "Kopf neigen nach dem an Wand nageln") hört sich für mich auch eher wie "Halloween 6" an - erste Mordszene: https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=90540

Ich wette mittlerweile, dass man durch zuviel "Halloween-Gucken" die Szenen miteinander vermischt hat.
Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Grusler am 6 Januar 2021, 08:21:10
Wenn es nur einer berichtet hätte, würde ich es auch abtun, aber gleich von mehreren?

Andererseits, sehr viele haben ja auch das Teufels-Baby in Rosmarie's Baby gesehen, somit ist dein Argument zur Zeit sicher das schlüssigere.

Titel: Re: Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?
Beitrag von: Cryptkeeper am 6 Januar 2021, 10:31:06
Zitat von: Grusler am  6 Januar 2021, 08:21:10Wenn es nur einer berichtet hätte, würde ich es auch abtun, aber gleich von mehreren?

Andererseits, sehr viele haben ja auch das Teufels-Baby in Rosmarie's Baby gesehen, somit ist dein Argument zur Zeit sicher das schlüssigere.



Uff, das Teufels-Baby  - DAS will auch mal sehen  :dodo: Wer weiß, was manche Unrated-Fassungen uns noch bescheren  :happy2:
TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020