Bekommt die Produktionsfirma Geld, wenn ich eine DVD ausleihe?

Erstellt von Lunita, 11 Juni 2011, 20:56:19

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Lunita

Hallo,

Grund meiner Anfrage: Scott Adkins sagte, dass er sehr gern Undisputed IV machen würde, aber Teil III kaum Geld gebracht hat, weil soviel raubkopiert wurde. Daher zögern die Verantwortlichen. Vermutlich geht das nicht nur diesem Franchise so.

Wenn nun alle in Massen in die Videotheken laufen und erneut ausleihen, kommt davon überhaupt noch etwas bei der Produktionsfirma an? Oder zahlen Videotheken eine einmalige Pauschale? Es gibt ja doch immer Statistiken, aus welchen Quellen (Kino, Verkauf, Verleih) Geld eingenommen wurde. Also fließen doch direkte Anteile pro Verleihvorgang wieder an die Producer? Oder muss ich schon die DVD kaufen, um Geld dorthin fließen zu lassen?

schlitzauge23

Hm, ich hab das immer so verstanden, dass die Videotheken sich die Leih-DVDs kaufen. Wenn das so ist, bringt es also nichts den sich auszuleihen. Aber wirklich Plan hab ich da jetzt auch nicht :D

Hitfield

Für Leih-DVDs wird ein Verkaufspreis festgesetzt. Der liegt zum Beispiel bei dem brandaktuellen Russell Crowe-Film "72 Stunden" bei 24,90 Euro. Nun kaufen die Videotheken aber selten nur ein Exemplar ein, sondern mehrere, wodurch sich der Preis etwas drücken lässt. Da es sich heutzutage bei den meisten Videotheken um Filialen einer Kette wie Videoworld etc. handelt und Filme im Verbund eingekauft werden (Videoworld würde dann z. B. gleich 1.000 Leih-DVDs von "72 Stunden" bestellen und an seine Filialen verteilen), sinkt der Einkaufspreis deutlich. Vom Verleihpreis (also von den 1,50 Euro pro Kalendertag, die der Kunde zahlen muss) fließt dann aber nichts mehr an die Produktions- oder Verleih-/Vertriebsfirmen. Natürlich wird intern ausgewertet, welcher Film sich wie oft verleiht, um Trends für zukünftige Veröffentlichungen besser einschätzen zu können.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Discostu

Immerhin hilft man also, wenn ich das richtig verstehe, den Produktionsfirmen in soweit, Nachfrage zu generieren, die bei zukünftigen Veröffentlichungen für viele Verkäufe an Videotheken sorgen könnte?

tagchen

Zitat von: Discostu nach 11 Juni 2011, 23:33:30
Immerhin hilft man also, wenn ich das richtig verstehe, den Produktionsfirmen in soweit, Nachfrage zu generieren, die bei zukünftigen Veröffentlichungen für viele Verkäufe an Videotheken sorgen könnte?


Richtig - leiht sich zB. kein Mensch Undisputed 3 aus...kauft auch keine Videothek mehr Undisputed 4 bzw. viel weniger Exemplare.

Mayoko

Hmm, und wie machen die das bei Neuerscheinungen?
Also ich meine wenn es noch keinen ersten Teil gab? Dann etwa alles auf gut Glück?

Klar, bei manchen Genres gibt es in den Videotheken kaum Auswahl. Die wissen z.B. auch das ein Actionfilm eher verliehen wird als eine unbekannte Romantikkomödie aus Korea. Deshalb gibt es da z.B. auch nicht allzuviele Filme im Verleih.
Aber irgendwie müssen die doch wissen wie viele Exemplare z.B. von Ninja - Revenge will Rise im Verleih sein müssen.

Ich hoffe ich hab mich irgendwie verständlich ausgedückt...  :icon_confused:


Don´t worry, be happy!

endoskelett

Würde mich auch mal interessieren, wie die Verantwortlichen der Videothekenbranche da im Detail vorgehen. Aktuell steht in meiner WoV 30 mal Green Hornet und der neue Otto Film. Nur einmal jedoch Rubber oder 13 Assassins. Rubber ist z.B. ständig vergriffen, grml. Dabei steht aber auch so DTV Müll, ich nehme es mal an, wie 13 (der neue mit Statham) 30 mal aus, da scheinen es die zugkräftigen Namen wie Statham und 50 Cent zu sein, die den Einkauf rechtfertigen. Mag sein, dass Hitfield oder andere da noch bisschen aus dem Nähkästchen plaudern können...?
R: Do you like our owl?
D: It's artificial?
R: Of course it is.
D: Must be expensive.
R: Very.
R: I'm Rachael.
D: Deckard.

Hellbound Heart

Wie WoV vorgeht weiss ich nicht, aber da ich auch bis vor kurzem ne kleine Dorf-Theke besessen habe, kann ich nur sagen, dass bei uns viele Faktoren Einfluss genommen haben.

Als erstes ist immer gut wenn es nen erfolgreichen ersten Teil gab. Dann kannste immer sagen, der 2. oder 3. Teil geht auch ganz gut. Dann schaust du natürlich auf große Namen, wie eben Statham oder die ganzen Konsorten. Auch Fach-Zeitschriften helfen dir bei der Entscheidung, wie die Video-Woche, o.ä.

Was nen Riesen Einfluss ist, sind natürlich die Bedürfnisse deiner Kunden, gerne gesehen sind B-Action und Horrorware mit guten Covern. Blut und Knarren machen sich da ganz gut (und nackte Haut). Mit irgendwelchen französischen oder asiatischen Liebes-Dramen kannste beim Großteil des Publikums nicht punkten. Frauen sind definitiv der kleinere Teil der Videothekenkunden.

Zu guter letzt spielt auch dein persönlicher Geschmack ne Rolle und der Preis, denn 49 Euro für nen Sony-Streifen, den dann genau 5 Leute gucken wollen ist nicht im Sinne des Verleihers.

"Du wirst allein geboren, du lebst allein, du stirbst allein. Allein, immer allein. Und selbst wenn du f****t, bist du allein. Allein mit deinem Fleisch, allein mit deinem Leben." Menschenfeind

Mayoko

Zitat von: Hellbound Heart nach 15 Juni 2011, 13:58:08
Was nen Riesen Einfluss ist, sind natürlich die Bedürfnisse deiner Kunden, gerne gesehen sind B-Action und Horrorware mit guten Covern. Blut und Knarren machen sich da ganz gut (und nackte Haut). Mit irgendwelchen französischen oder asiatischen Liebes-Dramen kannfste beim Großteil des Publikums nicht punkten. Frauen sind definitiv der kleinere Teil der Videothekenkunden.


Hmm das hört sich auf jeden Fall plausibel an. Reißerische Cover kommen wohl immer sehr gut an.

Don´t worry, be happy!

endoskelett

Danke für den kleinen Einblick, HH. Kann ich alles ganz gut nachvollziehen. Aufm Dorf isses sicher noch ein wenig schwieriger ne Theke am Laufen zu halten.
R: Do you like our owl?
D: It's artificial?
R: Of course it is.
D: Must be expensive.
R: Very.
R: I'm Rachael.
D: Deckard.

tagchen

Das hängt auch davon ab was das bevorzugte Zielpublikum ist. Ein (entfernterer) Bekannter führt zB. eine kleine Videothek die auf ausgefalleners und Klassiker auch setzt. Der hat zB. ständig ne Reihe nur mit Klassikern wie zB. Lynch etc... und halt auch ne wechselnde Wand mit den neuesten kleinen Horror-/Trashfilmchen.

Bei grossen Videoketten wie Videobuster richtet sich der Einkauf eher nach Gesichtspunkten wie:
-wie lief der Film im Kino
-welches Werbebudget hat der Verleiher für diesen Film um drauf aufmerksam zu machen
-spielen grosse Stars mit
-ne Fortsetzung von einem Hit ?

etc...

Weiss gar nicht ob zB. bei Videobuster jeder Filialleiter das alles selber macht oder es auch Vorgaben/Vorschläge einer Zentrale gibt.

Mayoko

Sind die von Videobuster eigentlich seriös? Und wie läuft das da eigentlich mit der Anmeldung?

Fragen über Fragen...^^

Don´t worry, be happy!

Akayuki

Zitat von: Mayoko nach 16 Juni 2011, 15:13:59
Sind die von Videobuster eigentlich seriös? Und wie läuft das da eigentlich mit der Anmeldung?

Fragen über Fragen...^^


Um deine erste Frage kurz und knapp zu beantworten: Ja, die sind seriös  ;) Ich habe dort zwar bisher nur 2x eine "aLaCarte" Bestellung aufgegeben, aber das verlief bislang immer reibungslos. Ich werde mir dort in der nächsten Zeit auf jeden Fall wieder etwas ausleihen.

Für die Anmeldung (FSK 18 Freischaltung) kannst du mal in diesen Thread reingucken.

Unterm Strich kann ich dir Videobuster nur empfehlen. Hier kannst du schonmal vorab reinschauen, welches Verleihpaket am besten zu dir passt.

Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Mayoko

Danke für die schnelle Antwort. Sag mal schlaft ihr hier eigntlich nie, bei den schnellen Antworten hier?^^

Don´t worry, be happy!

MMeXX

Zitat von: Mayoko nach 16 Juni 2011, 16:01:46
Danke für die schnelle Antwort. Sag mal schlaft ihr hier eigntlich nie, bei den schnellen Antworten hier?^^

Was ist Schlaf? Und schmeckt das genauso wie Bailey's?

Hellbound Heart

Zitat von: tagchen nach 16 Juni 2011, 14:00:15

Bei grossen Videoketten wie Videobuster richtet sich der Einkauf eher nach Gesichtspunkten wie:
-wie lief der Film im Kino
-welches Werbebudget hat der Verleiher für diesen Film um drauf aufmerksam zu machen
-spielen grosse Stars mit
-ne Fortsetzung von einem Hit ?

etc...

Weiss gar nicht ob zB. bei Videobuster jeder Filialleiter das alles selber macht oder es auch Vorgaben/Vorschläge einer Zentrale gibt.



Werbebudget, was ist das? Zum Schluss waren wir froh wenn wir noch nen Poster zu jedem Film bekommen haben. Für B-Movies gabs da meistens garnix.  Aufsteller noch seltener und alles andere nur noch mit Bitten und Betteln. Ich weiss aber auch, dass die Kollegen von großen Videotheken da einiges mehr bekamen.

Beim 2. Teil vom Wixxer und NVA wollten die Spacken doch wirklich Kohle für die Werbeartikel.  :doof:

Soweit ich weiss müssen die bei Videobuster und Konsorten eine gewisse Anzahl von Filmen nehmen. Da wird über ne Zentrale dann der Preis mit dem Verleiher oder Großhändler ausgemacht.

Zitat von: endoskelett nach 16 Juni 2011, 01:23:39
Danke für den kleinen Einblick, HH. Kann ich alles ganz gut nachvollziehen. Aufm Dorf isses sicher noch ein wenig schwieriger ne Theke am Laufen zu halten.


Schwierig? Wenn die  :hacki: 500m um die Ecke die gehackten Premiereboxen für nen Fuffi das Stück verkaufen, gehen dir irgendwann die Argumente (und die Kunden) aus.

Hab mich aber erkenntlich gezeigt bei dem o.g. Kollegen mit den Premiereboxen. :icon_twisted:

"Du wirst allein geboren, du lebst allein, du stirbst allein. Allein, immer allein. Und selbst wenn du f****t, bist du allein. Allein mit deinem Fleisch, allein mit deinem Leben." Menschenfeind

tagchen

16 Juni 2011, 21:11:41 #16 Letzte Bearbeitung: 16 Juni 2011, 22:32:09 von MMeXX
Zitat von: Hellbound Heart nach 16 Juni 2011, 20:13:48
Werbebudget, was ist das? Zum Schluss waren wir froh wenn wir noch nen Poster zu jedem Film bekommen haben. Für B-Movies gabs da meistens garnix.  Aufsteller noch seltener und alles andere nur noch mit Bitten und Betteln. Ich weiss aber auch, dass die Kollegen von großen Videotheken da einiges mehr bekamen.

Beim 2. Teil vom Wixxer und NVA wollten die Spacken doch wirklich Kohle für die Werbeartikel.  :doof:


Das mit dem Werbebudget war jetzt auch eher auf größere Titel gemünzt. Auf Werbekampagnen wie zB. das manche neue Titel ne Werbung auf Internetseiten wie ofdb bekommen etc..

Das grosse Ketten da teilweise ne andere Behandlung bekommen dürfte auch klar sein - hier sprangen zB. im Videobuster durchaus auch mal mehrere Mitarbeiter ne Zeitlang in Saw Shirts/Pullis rum etc...


Das mit Wixxer 2 und NVA ist natürlich ne bodenlose Frechheit - und das bei so "tollen" deutschen Produktionen :-)


Zitat von: Mayoko nach 16 Juni 2011, 16:01:46
Danke für die schnelle Antwort. Sag mal schlaft ihr hier eigntlich nie, bei den schnellen Antworten hier?^^


Das machen wir nur für dich :-) Weil wir denken das du echt so aussiehst wie im Avatar :-)

Akayuki

Zitat von: tagchen nach 16 Juni 2011, 21:11:41
Das machen wir nur für dich :-) Weil wir denken das du echt so aussiehst wie im Avatar :-)


Wow, ich wusste gar nicht das Hikari Mitsushima hier bei uns angemeldet ist.   :LOL:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


endoskelett

Zitat von: Hellbound Heart nach 16 Juni 2011, 20:13:48
Zitat von: endoskelett nach 16 Juni 2011, 01:23:39
Danke für den kleinen Einblick, HH. Kann ich alles ganz gut nachvollziehen. Aufm Dorf isses sicher noch ein wenig schwieriger ne Theke am Laufen zu halten.


Schwierig? Wenn die  :hacki: 500m um die Ecke die gehackten Premiereboxen für nen Fuffi das Stück verkaufen, gehen dir irgendwann die Argumente (und die Kunden) aus.

Hab mich aber erkenntlich gezeigt bei dem o.g. Kollegen mit den Premiereboxen. :icon_twisted:



Absolut. Auf welche Weise ich mir kostenfrei Filme besorge ist ja egal, obs nun gehackte Decoder oder ex kino.to oder anderes illegale Scheisse ist, leider haben zu wenig Leute die richtige Einstellung (okay und manchmal wird die letzte Asche in Alk und nen gehackten Decoder investiert).
R: Do you like our owl?
D: It's artificial?
R: Of course it is.
D: Must be expensive.
R: Very.
R: I'm Rachael.
D: Deckard.

Mayoko

17 Juni 2011, 13:06:55 #19 Letzte Bearbeitung: 17 Juni 2011, 13:09:14 von Mayoko
Zitat von: 2BerettaZKiller nach 16 Juni 2011, 22:59:01
Wow, ich wusste gar nicht das Hikari Mitsushima hier bei uns angemeldet ist.   :LOL:


Ertappt! Ich dachte mir ich mache mal eine kurze Schauspielpause und schreibe hier mal was..^^

Quatsch, ich mag den den Film halt sehr und finde das sie eine großartige Leistung dort abgeliefert hat. Deshalb schmückt sie mein Avi. :)

Außerdem ist sie ja grob genommen meine Landsmännin, dann darf man sowas^^


Don´t worry, be happy!

Akayuki

Zitat von: Mayoko nach 17 Juni 2011, 13:06:55
Ertappt! Ich dachte mir ich mache mal eine kurze Schauspielpause und schreibe hier mal was..^^

Quatsch, ich mag den den Film halt sehr und finde das sie eine großartige Leistung dort abgeliefert hat. Deshalb schmückt sie mein Avi. :)


Love Exposure ist wirklich ein klasse Film. Dabei fällt mir ein, dass die letzte Sichtung schon etwas her ist. Vielleicht sollte ich den nochmal gucken.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Lunita

Wo wir schon so schön dabei sind, gibt es eigentlich inzwischen einen in Deutschland nutzbaren, BRAUCHBAREN VOD-Service? Ich schaue ja alle paar Jahre mal wieder, bin aber immer wieder schnell überzeugt, dass das noch nichts ist. Vor allem wenn man englische OVn möchte, und dann nicht nur mainstream, sondern am liebsten B-Action, dann ist sofort tote Hose. Oder sieht das inzwischen besser aus? Wann kommt Netflix oder Vergleichbares endlich nach DE?