Halbfinale Deutschland - Italien

Erstellt von MäcFly, 26 Juni 2012, 12:49:24

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

MäcFly

Nach dem relativ lockeren Sieg gegen die Griechen nun also ein echter Klassiker gegen einen sogenannten ,,Angstgegner". Dieses Wort relativiert sich allerdings, wenn man die Vorzeichen vor den Turnier-Duellen gegen Italien anschaut. Zum Bleistift: Bei den drei bitteren Niederlagen in K.O.-Duellen 1970, 1982 und 2006 musste man im jeweiligen Spiel vorher in die Verlängerung und dann gegen Italien nochmal. Das ,,Jahrhundertspiel" fand dazu noch in der mexikanischen Nachmittagshitze statt und 1982 hatte man den Kraftakt gegen Frankreich in den Knochen.

Im Endeffekt zählt aber die Gegenwart und da waren die Deutschen vor einem Duell gegen Italien wohl noch nie in so einer Favoritenrolle wie am Donnerstag. Die Löw-Elf ist in allen Mannschaftsteilen derart gut besetzt, dass man eigentlich bis auf Spanien jeden Gegner beherrschen müsste. Ich sehe die Chancen dennoch bei 50/50, weil sich Italien bislang taktisch sehr flexibel präsentiert hat (man muss nur die Spiele gegen Spanien und England vergleichen) und eben gegen Spanien bewiesen hat, dass man auch mit solchen Kalibern dank Disziplin und konzentrierter Abwehrarbeit mithalten kann. Zudem scheint mir Italien mental sehr stark (diese ganze Wettmafia-Geschichte hat das Team wie 2006 anscheinend ziemlich zusammengeschweißt) und besitzt mit Buffon und Pirlo überragende Führungspersonen. In einem möglichen Elfmeterschießen sehe ich dann die Italiener sogar als leichte Favoriten.

Viel wird davon abhängen, ob man Pirlo in den Griff bekommt, dessen zentimetergenaue Pässe in die Tiefe der hoch verteidigenden deutschen Abwehr wehtun könnten, zumal Balotelli auch pfeilschnell ist. Zudem hoffe ich, dass Schweinsteiger seine Knöchel- und Formprobleme in den Griff bekommt, denn Fehlpässe und Ballvertändeln sind gegen eine ausgefuchste Kontermannschaft pures Gift. Auf den Außenpositionen würde ich gerne Reus und Müller sehen - wenn Elfmeterschießen droht, sollte aber Poldi dann in der Verlängerung rein. Im Sturm wäre Klose wohl die bessere Option (harmoniert auch besser mit Özil), aber Gomez ist als Joker weniger brauchbar. Also vielleicht doch mit Gomez beginnen und falls es nicht klappt, Klose so nach einer Stunde rein?! In Löws Haut möchte ich nicht stecken. ^^

Fest steht nur: Ich freu mich wie die Sau auf das Spiel.  :dodo: :icon_razz:
"Man muss immer darauf achten, dass man ein gewisses Niveau nicht unterschreitet - sonst ist es schnell aus."

"Wenn man Mubarak heißt oder Kosslick, dann kann man alles machen." (Uwe Boll)

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Ich tippe mal auf ein 2:1 für <ihrwisstschonwen>.

Lustig finde ich aktuell, dass alle möglichen und unmöglichen Gründe gesucht werden, warum Deutschland jetzt doch gewinnen wird und wieso der Titel Angstgegner gar nicht stimmt. Naja, meinetwegen sollen die das machen, aber der Sieger steht für mich schon fest.

Gruß

n0NAMe
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

Grimnok

Ich denke das wird ein wirklich heftiges Spiel.
Auf Statistiken in dem Punkt gebe ich nichts, die haben keine Aussagekraft, ausser ein mulmiges Gefühl beim Zuschauer. Ich hoffe die Spieler sind abgebrüht genug und kommen klar, dann wirds eng aber machbar.
Man hat gesehen, Italien hat Probleme mit zu flottem Spiel sowie in den letzten 30 Minuten mit der Fittness,is halt eine Alte Mannschaft.

Aber der Kerl mit der miesen Friese ist brandgefährlich für die nicht immer 100% stabile Abwehr, und Pirlo ebenso. Hoffe Hummels und Botäng sind in Topform.
"Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety."

- Benjamin Franklin

https://www.youtube.com/watch?v=aFDkcaY3ZKo
http://www.howdoeshomeopathywork.com/

Kwyjibo

Ich freu mich auch wahnsinnig auf das Spiel. Das wird mit Sicherheit ein extrem spannendes und hartes Spiel. Hoffentlich mit einem guten Ende für Deutschland.
In der Startelf möchte ich gerne Reus statt Podolski wieder sehen, dafür darf Müller spielen und im Sturm hätte ich lieber Gomez. Klose mag ich zwar sehr, sehr gerne, aber gegen Griechenland fand ich ihn ziemlich schwach. Sehr viele Bälle schlecht angenommen, kaum gute Pässe und ganz vorne auch eher unglücklich agiert. Zudem hoffe ich, dass Schweinsteiger richtig fit ist und dass unsere Abwehr über die volle Spielzeit konzentriert bei der Sache ist.

Mr Orange

Meine Meinung; wir werden wohl leider rausfliegen. Niederländer gewinnen keine Titel, Engländer keine Elmeterschießen... und wir leider nie gegen Italien. Evtl kommt es wie in den bisherigen drei Tunieraufeinandertreffen, Niederlage in der Verlängerung.

Meine zwei Änderungen zu Griechenland:

Müller für Schürrle -> Reus auf Links

Bender für Schweinstieger -> Manndeckung für Pirlo

Die beiden sind mir gegen die Griechen am Häufigsten mit Ballverlusten / Fehlpässen aufgefallen und das werden die Italiener noch besser ausnutzen als der Gegner von Freitag.
Bender ist laut Datenbank neben seinem Bruder der lauffreudigste Spieler der BuLi und auch wenn es ein wenig Altbacken ist; Kettenhund für Pirlo.
Das Trio Müller - Özil - Klose passt mMn sehr gut zueinander und hat dies in den letzten zwei Jahren auch bewiesen.
"Du, du, du...du bist ein Huhn!!!"

whitesport

Zitat von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 26 Juni 2012, 14:08:21
Ich tippe mal auf ein 2:1 für <ihrwisstschonwen>.

Lustig finde ich aktuell, dass alle möglichen und unmöglichen Gründe gesucht werden, warum Deutschland jetzt doch gewinnen wird und wieso der Titel Angstgegner gar nicht stimmt. Naja, meinetwegen sollen die das machen, aber der Sieger steht für mich schon fest.

Gruß

n0NAMe



Stimmt, könnte eng werden, man darf Italien nicht mit solch eierlosen Stümpertruppen wie z.B. Argentinien vergleichen.

proximo

When you watch a Jackie Chan Movie, you want to BE Jackie Chan!

Akayuki

Deutschland wird es diesmal leider nicht mehr so leicht haben wie gegen Griechenland.
Auch wenn ich schon denke, dass bei Italien noch das lange Spiel gegen England in den Knochen sitzen wird.
Hoffen wir einfach aufs Beste. Und ansonsten kann ich proximo nur beipflichten.  :respekt:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Klugscheisser

Wenn die Deutschen die Hosen nicht voll haben, ist da heute Abend was drin!




(also, in dem Spiel, für uns, chancentechnisch...  ;))

Stefan M

Oha, Kroos, Podolski und Gomez für Reus, Schürrle und Klose.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Klugscheisser


Klugscheisser


MäcFly

28 Juni 2012, 22:35:51 #12 Letzte Bearbeitung: 28 Juni 2012, 22:58:44 von MäcFly
Als ich vorhin die Aufstellung mit der Achse Poldi - Kroos - Gomez gesehen habe, habe ich meinen Tipp spontan von 3:2 DEU auf 2:1 ITA geändert. Kroos alias Mr. Phlegma in so einem wichtigen Spiel - sollte wohl Pirlo auf den Füßen stehen, was er natürlich beim 1:0 vor dessen 50m Pass auf Cassano nicht gemacht hat.

Podolski wirkungslos und Gomez im 2008er Modus. Weiß auch plötzlich wieder, warum ich von dem eigentlich nichts halte.

Löw braucht gute Argumente nach dem Spiel ...

Jetzt kann das Team in der 2. HZ mal zeigen, ob es eine Mannschaft für große Titel mit Winnertypen oder nur ein Holland 2.0 ist. Zu verlieren hat man jetzt eh nichts mehr. Wenn ein Team weiß, wie man Vorsprünge über die Zeit rettet, dann ist es ja Italien. Die Schwalben und Zeitschindereien gehen mir schon jetzt auf den Sack.
"Man muss immer darauf achten, dass man ein gewisses Niveau nicht unterschreitet - sonst ist es schnell aus."

"Wenn man Mubarak heißt oder Kosslick, dann kann man alles machen." (Uwe Boll)

Stefan M

Jepp, ein ziemlicher Dämpfer. Das ging gut los, aber nach dem 0:1 lief nicht mehr viel. Da muß ich Simon schon recht geben: Es fehlt das Überraschungsmoment. Und dann kommen noch so unglaubliche Stellungsfehler wie beim 0:2 dazu...
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Klugscheisser

Finde, jetzt wird's grad deutlich: Steigerung von Spiel zu Spiel wenig vorhanden, jedenfalls nicht genug. Da haben andere Mannschaften ganz andere Schritte gemacht.
Dieses drei Leute pro Spiel umstellen kann einfach bei einer Turniermannschaft nicht gut gehen.

Stefan M

Zitat von: Klugscheisser nach 28 Juni 2012, 22:44:55
Finde, jetzt wird's grad deutlich: Steigerung von Spiel zu Spiel wenig vorhanden, jedenfalls nicht genug. Da haben andere Mannschaften ganz andere Schritte gemacht.
Dieses drei Leute pro Spiel umstellen kann einfach bei einer Turniermannschaft nicht gut gehen.


Gegen Griechenland klappte das ja noch, und heute spielt mit Kroos ja auch nur ein neuer Spieler. Podolski und Gomez haben schließlich alle Vorrundenspiele gemacht. Es ist halt nur fraglich, ob man gerade einen Spieler wie Reus rausnehmen mußte. Aber hinterher ist man ja immer schlauer.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Klugscheisser

Ja. Ich meinte auch, immer hin und her. Zum letzten Punkt: 'türlich.  ;)

Nerf

Wie kann man gegen derart abgeklärte Italiener da noch einen Stich machen?
You've been chosen as an extra in the movie adaptation
Of the sequel to your life.

blade2603

"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Zitat von: whitesport nach 26 Juni 2012, 19:05:20
Zitat von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 26 Juni 2012, 14:08:21
Ich tippe mal auf ein 2:1 für <ihrwisstschonwen>.

Lustig finde ich aktuell, dass alle möglichen und unmöglichen Gründe gesucht werden, warum Deutschland jetzt doch gewinnen wird und wieso der Titel Angstgegner gar nicht stimmt. Naja, meinetwegen sollen die das machen, aber der Sieger steht für mich schon fest.

Gruß

n0NAMe



Stimmt, könnte eng werden, man darf Italien nicht mit solch eierlosen Stümpertruppen wie z.B. Argentinien vergleichen.


Stimmt. Da hab ich wohl falsch gelegen. Hab ich mich von der deutschen Propaganda anstecken lassen. Hätte mir klar sein müssen, dass die inkompetente deutsche Stümpertruppe nur durch Idiotenglück ein Tor machen.
Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg für überlegene Italiener, die den viel attraktiveren Offensivfußball gezeigt haben, einzig die Chancenverwertung war extrem fahrlässig.
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

Stefan M

Zitat von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 28 Juni 2012, 23:40:46
Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg für überlegene Italiener, die den viel attraktiveren Offensivfußball gezeigt haben, einzig die Chancenverwertung war extrem fahrlässig.


Ob "viel attraktiverer Offensivfußball" es trifft, weiß ich nicht, weil es ja nicht so offensiv war, was Italien gespielt hat (die brandgefährlichen Konter haben halt viele Möglichkeiten ergeben), aber das "mehr als verdient" unterstreiche ich. Italien war eine Nummer zu groß - und ich glaube, das wäre Italien auch gewesen, wenn ein Reus von Anfang an gespielt hätte. Nur der Beginn war ansehnlich, spätestens nach dem 0:2 war eigentlich nicht mehr viel drin. Die hochgelobte Anfangsviertelstunde der Deutschen nach der Pause fand ich nun auch nicht so drückend überlegen, daß man als italienischer Fan so richtig Angst um seine Mannschaft hätte haben müssen.  
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

MMeXX

Also von überlegenen Italiener würde ich auch nicht sprechen. Aber definitiv waren sie eiskalt vor dem Tor, während Deutschland sich Chance um Chance erarbeitete und nichts draus gemacht hat. Im zweiten Durchgang war der deutsche Widerstand dann auch schnell gebrochen. Verdient war es auf jeden Fall, überlegen aus meiner Sicht nicht wirklich.

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Zitat von: Stefan M nach 28 Juni 2012, 23:48:17
Zitat von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 28 Juni 2012, 23:40:46
Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg für überlegene Italiener, die den viel attraktiveren Offensivfußball gezeigt haben, einzig die Chancenverwertung war extrem fahrlässig.


Ob "viel attraktiverer Offensivfußball" es trifft, weiß ich nicht, weil es ja nicht so offensiv war, was Italien gespielt hat (die brandgefährlichen Konter haben halt viele Möglichkeiten ergeben), aber das "mehr als verdient" unterstreiche ich. Italien war eine Nummer zu groß - und ich glaube, das wäre Italien auch gewesen, wenn ein Reus von Anfang an gespielt hätte. Nur der Beginn war ansehnlich, spätestens nach dem 0:2 war eigentlich nicht mehr viel drin. Die hochgelobte Anfangsviertelstunde der Deutschen nach der Pause fand ich nun auch nicht so drückend überlegen, daß man als italienischer Fan so richtig Angst um seine Mannschaft hätte haben müssen.  


Wenn ich mal versuche, das halbwegs neutral zu begutachten, dann kann ich dir zu fast 100% zustimmen. Nur habe ich nicht das sonstige "Wir stellen uns mit 10 Mann hinten rein" von Italien gesehen. Vor allem Pirlo hat sehr gut gespielt. Hatte, bis auf die ersten 10-12 Minuten nicht das Gefühl gehabt, dass es eine klare Ansage gab, wer Pirlo zustellen sollte. Vor dem 1:0 einfach zuviel Platz gehabt. Auch hab ich das Spiel der Italiener so gesehen, dass die gut und flott (und nicht nur auf Konter) nach vorne gespielt haben. Das 1:0 war kein Konter, sondern "aus dem Spiel heraus". 2:0 war ein klarer Fehler von "ichbinimmererstervorderkamera"-Lahm, ein gut und schnell gespielter Konter. In der 2. Halbzeit hatten die Italiener 3-4 teils 100%iger Chancen, die nur zum Teil aus Kontern entstanden sind. Mit zunehmender Zeit ist es klar, dass Deutschland aufmachen muss. Insgesamt verdient (IMHO)!
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

Eric

Italien hat heute wunderbaren Fussball gespielt.
Deutschland hatte viele Chancen, aber leider keine genutzt!
Ich Drücke Italien am Sonntag alle Daumen die ich habe. Sie spielen einfach tollen Fussball!!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

MäcFly

Zitat von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 29 Juni 2012, 00:00:02
Insgesamt verdient (IMHO)!


Kann man so stehen lassen. In der 1. HZ hat Deutschland bis auf die ersten zehn Minuten nicht stattgefunden un Italien war zweimal eiskalt. Wären sie das auch in der 2. Hälfte noch gewesen, hätte man locker auch ein 0:4 kassieren können. Wenn der Freistoß von Reus reingeht, kann's nochmal eng werden, aber da steht halt dann auch ein Buffon im Tor und kein Grieche.

Im Nachhinein ist man freilich immer schlauer, trotzdem behaupte ich: Klassisch verzockt, Jogi!

"Man muss immer darauf achten, dass man ein gewisses Niveau nicht unterschreitet - sonst ist es schnell aus."

"Wenn man Mubarak heißt oder Kosslick, dann kann man alles machen." (Uwe Boll)

Fräulein millas Gespür für den Flush

Ganz große Idee von Löw heute mal den (aus meiner Sicht eh überbewerteten Kroos zu bringen.   :viney:  Damit hat man die rechte Flanke abgetötet.

So sehr er richtig lag bisher mit seinen Wechseln, so sehr lag er heute daneben. Aus einem "Der Gegner hat sich nach uns zu richten" macht er ein "Wir nehmen Pirlo in Manndeckung", was zu keiner Zeit funktioniert hat. Kroos war einfach immer zu weit weg. Siehe da, 2. HZ gings besser, aber es hat nicht gereicht.

Auch wenn der Schiri heut wirklich schlecht war (Pirlo geht bei der Chance von Hummels in der 1. HZ ganz klar mit dem Arm zum Ball. Wenn ein Elfmeter in der Verlängerung ist, muss ich mind. 1 Minute länger spielen lassen, usw. usf.) sind es die Deutschen heute selber Schuld.
Wie es hätte gehen können hat man ja teilweise in der zweiten HZ. gesehen. Den Gegner einfach mal mit eigenen Aktionen fern vom Strafraum halten.

Gomez, Kroos, Schweinsteiger heute Totalausfälle. Özil wurde auch erst besser, als er Leute hatte, mit denen er spielen kann - was sich meiner Meinung nach schon im Griechenland-Spiel gezeigt hat, aber die entsprechenden Leute hat Löw ja alle erst mal rausgenommen.  :viney:

Vergebene, sehr große Chance.  :wallbash:
"Ist denn die ganze Welt verrückt geworden? Bin ich denn hier der einzige Idiot, dem Regeln noch was bedeuten?"

Zitat von: Dr. Sigi Fraud
Ich habe den Rassismus endgültig besiegt.

Kwyjibo

Es bleibt dabei: Deutschland kann bei großen Turnieren keine Weltklasseteams mehr schlagen
Ja, ich weiß, 2010 haben wir England und Argentinien mit jeweils 4 Toren aus dem Turnier geschossen. Das sind auch durchaus gute Mannschaften, aber bei weitem keine Weltklasseteams. Defensiv lächerlich und Argentinien war zudem ohne Trainer (es sei denn, Maradona möchte man als solchen bezeichnen).
Jetzt bei der EM haben wir natürlich Portugal und die Niederlande geschlagen, aber das war zum einen erstmal nur in der Gruppenphase und außerdem gehören auch die eben nicht zur absoluten Elite. Portugal hat sowieso noch nie was gerissen und die Niederlande wird komplett überbewertet. Die bestehen nur aus Egomanen und sind kein Team.

Sobald wir im späteren Verlauf eines Turniers auf ein Team wie Spanien oder Italien treffen, kriegen wir es einfach nicht hin, uns zu belohnen. Wir spielen oft den unterhaltsamsten Fußball, haben mittlerweile wirklich viele tolle, junge Spieler und sind sehr konstant (bei dieser EM zum 20. Mal im Halbfinale einer EM/WM), aber so gewinnt man keine Turniere.
Spanien und Italien haben dagegen 'ne ziemlich grottige Gruppenphase gespielt, aber in den entscheidenden KO-Spielen sind sie eben zur Stelle. Die sind schlichtweg immer für Titel gut, egal, was für eine Mannschaft die haben. Vor 2 Jahren blamiert sich Italien noch, bei dieser EM rechnet keiner mit denen und plötzlich sind sie im Finale.

Auch wenn ich keine Phrasen bedienen möchte, aber uns fehlen die Siegertypen. Wir spielen immer schön und kommen weit, aber für Titel reicht's nicht.

Lucker

Zitat von: Kwyjibo nach 29 Juni 2012, 00:46:06
Es bleibt dabei: Deutschland kann bei großen Turnieren keine Weltklasseteams mehr schlagen
Ja, ich weiß, 2010 haben wir England und Argentinien mit jeweils 4 Toren aus dem Turnier geschossen. Das sind auch durchaus gute Mannschaften, aber bei weitem keine Weltklasseteams. Defensiv lächerlich und Argentinien war zudem ohne Trainer (es sei denn, Maradona möchte man als solchen bezeichnen).
Jetzt bei der EM haben wir natürlich Portugal und die Niederlande geschlagen, aber das war zum einen erstmal nur in der Gruppenphase und außerdem gehören auch die eben nicht zur absoluten Elite. Portugal hat sowieso noch nie was gerissen und die Niederlande wird komplett überbewertet. Die bestehen nur aus Egomanen und sind kein Team.

Sobald wir im späteren Verlauf eines Turniers auf ein Team wie Spanien oder Italien treffen, kriegen wir es einfach nicht hin, uns zu belohnen. Wir spielen oft den unterhaltsamsten Fußball, haben mittlerweile wirklich viele tolle, junge Spieler und sind sehr konstant (bei dieser EM zum 20. Mal im Halbfinale einer EM/WM), aber so gewinnt man keine Turniere.
Spanien und Italien haben dagegen 'ne ziemlich grottige Gruppenphase gespielt, aber in den entscheidenden KO-Spielen sind sie eben zur Stelle. Die sind schlichtweg immer für Titel gut, egal, was für eine Mannschaft die haben. Vor 2 Jahren blamiert sich Italien noch, bei dieser EM rechnet keiner mit denen und plötzlich sind sie im Finale.

Auch wenn ich keine Phrasen bedienen möchte, aber uns fehlen die Siegertypen. Wir spielen immer schön und kommen weit, aber für Titel reicht's nicht.


Ich glaub, wir ham verloren?!
Ich schuf Gott!

blade2603

Zitat von: Lucker nach 29 Juni 2012, 00:58:42
Zitat von: Kwyjibo nach 29 Juni 2012, 00:46:06
Es bleibt dabei: Deutschland kann bei großen Turnieren keine Weltklasseteams mehr schlagen
Ja, ich weiß, 2010 haben wir England und Argentinien mit jeweils 4 Toren aus dem Turnier geschossen. Das sind auch durchaus gute Mannschaften, aber bei weitem keine Weltklasseteams. Defensiv lächerlich und Argentinien war zudem ohne Trainer (es sei denn, Maradona möchte man als solchen bezeichnen).
Jetzt bei der EM haben wir natürlich Portugal und die Niederlande geschlagen, aber das war zum einen erstmal nur in der Gruppenphase und außerdem gehören auch die eben nicht zur absoluten Elite. Portugal hat sowieso noch nie was gerissen und die Niederlande wird komplett überbewertet. Die bestehen nur aus Egomanen und sind kein Team.

Sobald wir im späteren Verlauf eines Turniers auf ein Team wie Spanien oder Italien treffen, kriegen wir es einfach nicht hin, uns zu belohnen. Wir spielen oft den unterhaltsamsten Fußball, haben mittlerweile wirklich viele tolle, junge Spieler und sind sehr konstant (bei dieser EM zum 20. Mal im Halbfinale einer EM/WM), aber so gewinnt man keine Turniere.
Spanien und Italien haben dagegen 'ne ziemlich grottige Gruppenphase gespielt, aber in den entscheidenden KO-Spielen sind sie eben zur Stelle. Die sind schlichtweg immer für Titel gut, egal, was für eine Mannschaft die haben. Vor 2 Jahren blamiert sich Italien noch, bei dieser EM rechnet keiner mit denen und plötzlich sind sie im Finale.

Auch wenn ich keine Phrasen bedienen möchte, aber uns fehlen die Siegertypen. Wir spielen immer schön und kommen weit, aber für Titel reicht's nicht.


Ich glaub, wir ham verloren?!


ich auch!!
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Kwyjibo

Das war kein Post, der aus Frustration über die Niederlage entstanden ist (ich war bei dieser EM sowieso überhaupt nicht in Stimmung und hab mich daher auch nicht besonders über das Ausscheiden geärgert). Es ist schlichtweg so, dass wir sowohl in der Nationalmannschaft als auch im Vereinsfußball schon seit sehr langer Zeit nichts mehr gewonnen haben...