Umfrage zum Stand der Gemeinschaftsforum-Dinge

Begonnen von pm.diebelshausen, 2 November 2012, 16:46:30

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pm.diebelshausen

Zitat von: Fleischsalatmitgurken am  6 November 2012, 15:42:04
Zitat von: RoboLuster am  3 November 2012, 00:05:23
Zitat von: pm.diebelshausen am  2 November 2012, 23:13:53
Das ist jetzt nicht meine Meinung, sondern ist nachlesbar in den Forum-Statistiken, die man einsehen kann, wenn man wirklich wissen will, wie die Lage ist.

Wenn man wirklich, wirklich, wirklich wissen will, wie die Lage ist, dann bitte auf den Link klicken, alle anderen interessiert es nicht. Forum-Statistiken  Ich hoffe es klicken auch ein paar Nicht-Stammuser drauf. EDIT:  Die haben nämlich gar keine Rechte, um das einzusehen.

Das erklärt, warum ich's nicht nachlesen kann.  :icon_mrgreen:

Sorry, das wusste ich nicht und das Edit war da noch nicht da. Dann macht es natürlich keinen Sinn, auf die Statistiken zu verlinken - aber drauf verweisen geht, ich habe ja auch kurz und grob zusammengefasst, was man da erkennen kann.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

MMeXX

Zitat von: Hellhammer am  6 November 2012, 15:13:16
Vermutlich werde ich als recht stilles Mitglied für meine Meinung eh bestenfalls eins auf den Deckeln bekommen, aber meiner Meinung nach sind die Probleme hausgemacht. Am Anfang wurde alles in die OFDB gekippt, es wurden Einträge gemacht, die nach heutigem Stand einfach lächerlich sind (z.B. Serie X lief irgendwann Samstags auf Sender Y), dann kam eine Hochkonjunktur wo viele engagierte Leute da waren (vielleicht schon zu viele) und der Nachwuchs von den Aktiven nicht gefördert sondern regelrecht abgetötet wurde (richtige Einträge gelöscht und durch gleiche ersetzt, um das eigene Punktekonto hochzuschrauben; leicht falsche Einträge gelöscht ohne den Leuten zu sagen wie sie es besser machen sollen, Anmerkungen im Korrekturforum ignoriert usw.) und nun ist deutlich weniger hier los und auch in der OFDB. Leute wie Bladerunner, die sich vorher regelrecht den Arsch aufgerissen haben und hunderte von Reviews und anderes verfasst haben sind weg, aber es kam kaum etwas vergleichbares nach.
Nur kann man eben auch niemanden "zwingen", den Platz eines Blade Runner oder eines sonstwie engagierten Users einzunehmen. Letztlich ist es eben alles eine Sache der Freizeit und des Willens. Dass es in der OFDb viele Einträge aus der Anfangszeit gibt, die heute eher "merkwürdig" aussehen, ist ebenfalls richtig. Aber damals gab es eben auch andere Voraussetzungen/Anforderungen bei Einträgen, daher sind sie quasi unter Artenschutz.


Zitat von: Hellhammer am  6 November 2012, 15:13:16
Ein Forum lebt nicht nur von der Qualität der Beiträge, sondern ein Forum lebt auch davon, dass es technisch mit der Zeit geht und vor allem davon, dass es sich um den Nachwuchs kümmert. Beides fehlt mir hier-das Forum ist vom Stil und vom Aufbau her völlig überholt; da müsste dringend investiert werden.
Was genau meinst du denn in Sachen Stil und Aufbau? Sind es beispielsweise nicht genug verschiedene Farben/Themes oder die Aufteilung der Foren?


Zitat von: Hellhammer am  6 November 2012, 15:13:16
Und beim Nachwuchs sollte man versuchen nicht jedes junge Pflänzchen gleich tot zu trampeln. ich persönlich habe z.B. zwei Mal berechtigerweise etwas im Korrekturforum geposted-das erste Mal bekam ich darauf hin den Rat das Ganze selbst mit einem Eintrag zu beheben (was ich dann auch tat-der wurde dann aber nach einem halben Jahr durch einen neuen "ersetzt", der nicht genau das Gleiche zum Inhalt hatte[warum auch immer; bei manchen Wendecovern werden Doppeleinträge angelegt[ohne beide Cover zu zeigen]], aber hier musste man dann natürlich löschen) und das andere Mal habe ich das Genre eines seltenen Films beanstanded den vermutlich bestenfalls 2 Leute im Forum gesehen haben-das wurde mit Verweis auf den Titel abgelehnt obwohl die Betreffenden den Film vermutlich nie selbst gesehen hatten. So könnte ich jetzt noch viele Beispiele nennen, die alle darauf hinauslaufen zu zeigen, dass nicht unbedingt immer in geeigneter Weise mit Leuten und ihrem kostenlosen Beitrag umgegangen wird, wie es geeignet wäre um in größerem Maße engagierte User nachzuziehen und sie in ihrem Tun für die Datenbank zu bestärken.
Es ist zugegebenermaßen immer ein etwas schmaler Grat zwischen "tottrampeln" und behutsam züchten. Ich habe mir mal deine beiden genannten Beispiele angeschaut. Bei dem von dir angesprochenen Film habe ich Komödie als Genre ergänzt. Offenbar wurde deine Ergänzung damals entweder überlesen bzw. es wurden nur die danach eingebrachten Anmerkungen umgesetzt. Ich konnte zumindest nicht herauslesen, dass es mit Verweis auf den Titel abgelehnt worden ist. Das ist sicher nicht optimal gelaufen, aber du hättest ggf. auch noch den entsprechenden Admin noch anschreiben können, weswegen nichts umgesetzt worden ist.
Bei der Fassungsgeschichte kann ich nur mutmaßen. Offensichtlich war dein Eintrag an sich in Ordnung. Allerdings wurde später der Eintrag zu der fehlerhaften Fassung so umgebaut, dass darin auch die Infos zur korrekten Austausch-Auflage aufgenommen wurden und dein Eintrag damit gewissermaßen überflüssig wurde. Geschätzt müsstest du so im Oktober 2009 eine entsprechende Löschmail erhalten haben. Falls du die noch hast, kannst du ja mal schauen, ob dort noch etwas entsprechendes vermerkt war.


Zitat von: Hellhammer am  6 November 2012, 15:13:16
Bei der OFDB sei ergänzt, dass es dort ein gigantisches Defizit gerade bei US-Blu Rays gibt bzw. neueren ausländischen Fassungen-auch eine Tatsache die in anderen Foren schon öfter angesprochen wurde und wo sich dringend was tun muss.
Auch hier gilt natürlich, dass es an den Usern selbst liegt, ordentliche Fassungseinträge zu erstellen, wenn sie die entsprechenden Sachen besitzen. Und wenn eben keiner die Fassung besitzt bzw. keiner, der die Fassung hat, diese einträgt, dann gibt es eben (leider) keinen Eintrag.


Zitat von: Hellhammer am  6 November 2012, 15:13:16
Abschließend möchte ich noch bemerken(wo ich gerade hier und dabei bin), dass ich es schade finde dass man nach einer Weile eigene Reviews nicht mehr verändern kann wenn man nicht "erweitert plus" ist-ich habe etliche sehr alte Reviews, die nicht mehr unbedingt meine aktuelle Meinung über bestimmte Filme widerspiegeln. Mit Filmen ist es manchmal wie mit gutem Wein, je älter sie sind und je öfter sie sind, desto besser kommen sie einem manchmal vor und man selbst wird ja auch älter und sieht nach einigen Jahren den ein oder anderen Streifen in neuem Licht oder unter anderen Gesichtspunkten. Ich bin mir sicher, dass man bei der OFDB gute Gründe hat um nicht jedem zu gestatten nachträglich eigene Interviews beliebig zu verändern, aber evtl sollte man mal darüber nachdenken nicht ab der zweiten Stufe oder wenigstens ab "erweitert" es möglich zu machen eigene Reviews beliebig zu ändern.
Es gibt auf jeden Fall entsprechende Pläne, die User-Stufen zu überarbeiten und ein freieres Modell zu ermöglichen, was die Berechtigungen betrifft. Ansonsten hast du natürlich immer über das Korrekturforum die Möglichkeit, deine Reviews überarbeiten zu lassen.

cyborg_2029

Bin auch seit fast 10 Jahren dabei und suche das Forum fast täglich auf, allerdings eher zum Lesen. Anfangs war ich aktiver, weil ich relativ neu mit dem Filmhobby angefangen hatte. Mittlerweile hat sich einiges geändert, neben weniger Zeit durch private Sachen vor allem dadurch, dass sich das Internet weiter entwicklet hat. Damals gab es noch weniger Seiten im Netz, durch die man sich Infos holen konnte, sei es zum Film an sich (Trailer z.B.), noch zu Heimkino-VÖs. Ob cut oder uncut, welche Shops etc. Mittlerweile gibs es Filmseiten wie Sand am Meer, auch ist es kein Problem mehr an Index- oder Auslandsfassungen zu kommen. Hier könnte das Forum ansetzen:
Eine extra Rubrik für Heimkino-VÖs. Eine Sache welche in anderen Foren wunderbar funktioniert und hier fehlt. Ansätze sind da, mit den Threads für "Geile Verpackungen..." und der Blu-ray Blacklist. Ich denke es sind auch viele Sammler unter uns, welche sich gern über Qualität der Medien sowie Sammlerstücke unterhalten würden.

An sich finde ich das Forum sehr gut, weil man sich hier nicht erst durch 500-Seiten-Threads wühlen muss, um an Infos zu kommen, das Gespamme ausbleibt und ein höflicher Umgangston herrscht. Diskussionen keimen auch manchmal auf, allerdings mit zu wenig beteiligten. Ich kann mich da nicht beschweren, da ich selbst selten dran teilnehme, was daran liegt, dass ich Filme meißt später sehe und nicht wenn sie erscheinen. Für gewöhnlich sind die Threads dann schon lange in der Versenkung verschwunden. Wobei mir auch aufgefallen ist, dass es viele Beiträge gibt, bevor ein Film erscheint, weniger, wenn er dann da ist. Dabei sind doch die Reviews und die Meinungen der User das spannendste und nicht irgendein Clip oder Foto. Auch kleinere Filme werden leider völlig vernachlässigt. Das finde ich echt schade. Eine Patentlösung fällt mir da auch nicht ein, da kann nur jeder selbst an sich arbeiten. Ich für meinen Teil werde versuchen in Zukunft auch hier und da noch ein Review mehr zu schreiben. Vll werden dann auch andere User genötigt, ihren Senf dazu beizutragen.

Aber das ist nur meine meine Meinung. ;)

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

pm.diebelshausen

6 November 2012, 17:56:56 #93 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 18:04:20 von pm.diebelshausen
Zitat von: MMeXX am  6 November 2012, 17:31:20Nur kann man eben auch niemanden "zwingen", den Platz eines Blade Runner oder eines sonstwie engagierten Users einzunehmen. Letztlich ist es eben alles eine Sache der Freizeit und des Willens.

Das stimmt. Und es stimmt andererseits auch, dass "man" aber für die entsprechende Stimmung sorgt, die dann (auch) zu Motivation und eben Spaß am Investieren von Freizeit führt.

Zwischenstand:
Zunächst haben sich hier User gemeldet, die oft aktiv das Forum mitgestalten - das sind auch die, die hauptsächlich die Stimmung schaffen. Die stillen User, die jetzt nach expliziter Bitte durch .sixer. dazu kommen und sich hier äußern - was sehr gut ist! - haben meiner Meinung nach nicht die Aufgabe, Stimmung und Rahmenbedingungen zu schaffen, sondern zu nutzen und Rückmeldung zu geben. Schön, dass das jetzt hier geschieht.

Die Abstimmungsteilnahme hat sich heute schon mehr als verdreifacht und es sieht so aus, dass die besonders aktiven Mitgestalter und Stimmungsmacher das GF überwiegend kritisch und Handlungsbedarf sehen (erkennbar an den Postings bis heute). Derweil es auch eine größere Menge, zu großem Teil "stiller Nutzer" gibt, die das GF gut bis klasse und soweit alles in Ordnung finden. Korrigiert mich, falls ich da Eurer Meinung nach den bisherigen Stand falsch interpretiere.

EDIT: den Hinweis auf mögliche Umstrukturierungen im Forum finde ich ganz spannend. Vielleicht ist das tatsächlich eine Baustelle, an der man gut werkeln könnte und die Orientierung hier dann mehr den User-Gewohnheiten angleicht (worin genau auch immer die bestehen, muss ich mich selbst mal beobachten und müsste natürlich noch mehr als Input der User, wieder auch insbesondere der stillen", erläutert werden).

Und dass einigen der Umgangston hier positiv erwähnenswert ist, freut mich besonders. Manche sehen das auch anders, aber ich denke auch, dass das eine der Stärken hier ist. Bei vielen hier und da verlinkten Seiten wird mir ganz schwummerig, wenn ich dort dann Kommentare oder "Diskussionen" lese.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Strahlemann

6 November 2012, 18:03:52 #94 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 18:05:42 von Strahlemann
Beurteilen kann ich das nur so halb, weil ich seit längerer Zeit nur noch passiv dabei bin und kaum Beiträge verfasse - gefühlt ist hier weniger los als früher, aber das erscheint mir vielleicht auch nur so aufgrund mangelnder Aktivität meinerseits. Allerdings bin ich in anderen Film-Foren nicht registriert, da ich hier durch mitlesen nach wie vor auf dem neuesten Stand bzgl. Filme und Serien bin und somit auch keine Unterschiede zu anderen Foren feststellen kann.
Von außen fällt mir aber auf, dass eigentlich jedes Mal, sobald ich das Forum besuche, auch immer wieder zahlreiche Beiträge gepostet wurden - als lebendig würde ich es daher schon bezeichnen....aber so lebendig wie früher ? Vielleicht nicht.
Ich mag's hier, bin seit knapp 10 Jahren hier und das soll auch so bleiben.

Lunita

6 November 2012, 18:07:07 #95 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 18:09:25 von Lunita
Ich find's schön hier. ;-) Nur zwei Wünsche: Suche verbessern, mobile Version bereitstellen. Ich surfe immer öfter mit dem Handy, und da ist das ewige Skalieren und Buttons suchen schon echt lästig. Das könnte das Forum auch wieder beleben (wobei ich es schon recht belebt finde). Schließlich hängen die Leute an Bushaltestellen rum, in Bahnen, auf Ämtern in Warteschlangen, und suchen Zerstreuung. Immer mehr sind online, und da kommt so ein Forum für mal eben zwischendurch doch sehr gelegen.

Meine Aktivität schwankt ja auch schwer nach Zeitbudget. Ich war sogar mal recht lange inaktiv und habe das Forum dann vor einiger Zeit wiederentdeckt. In den IMDB-Foren, in denen ich vor Jahren schwer aktiv war, mache ich eigentlich gar nichts mehr. Da kann ich nur empfehlen: Holt die User da ab, wo sie stehen und wo sie Zeit haben, nämlich in kleinen Pausen unterwegs. Wie beim Spielen: Immer weniger zocken die "großen" Games wie Skyrim & Co., aber die Social / Casual Games, in die man nicht mehr als 10 Minuten am Stück investieren muss, entwickeln sich exponentiell.

PS: pm.diebelshausen schreibt, dass jetzt die stillen User antworten. Also ich hab's erst durch die PM mitbekommen, weil ich über den Brückentag unterwegs war. Da habe ich nur über Handy gesurft... aber eben nur ganz notdürftig mal eben ins GF geschaut. Da übersieht man schonmal was auf dem kleinen Bildschirm. Es fehlte die mobile Version.  :icon_mrgreen:

kruchtenkaiser

Ich lese auch weiterhin gerne hier mit, auch wenn es im Vergleich zu Zeiten, in denen auch ich noch weitaus aktiver hier und in der OFDb war, bedeutend ruhiger in sämtlichen Forenbereichen geworden ist.

Was die Inaktivität angeht, kann ich selbstverständlich nur für mich selbst sprechen (aber ich denke, und das ist ja auch schon eingangs dieses Threads angeklungen, dass "mein" Problem das einiger User ist): Mit dem "Alter" haben sich 1. die Interessen leicht verschoben und 2. die Intensität der Aktivitäten im beruflichen und familiären Bereich haben stark zugenommen. Ergo: es bleibt weniger Zeit fürs Schreiben und den Austausch in Foren (momentan ist's in der Tat so, dass ich zwar mindestens 2x die Woche hier vorbeischaue, dann aber meist aus Zeitmangel lediglich liebgewonnene Threads wie den Sneak-Thread fürs Aufschnappen neuer Filmtipps (besonderer Dank an dieser Stelle mal - OT - an Roughi, Hankey und all die anderen User, die ihre Sneak-Erfahrungen dort posten ;)) oder gezielt gesuchte Film- oder Serien-Threads quer lese, um anschliessend entweder zurück an die Arbeit zu gehen oder - wenn's abends ist - den PC einfach auszuschalten, um den schönen Seiten des "RL" zu "frönen")

Zitat von: cyborg_2029 am  6 November 2012, 17:56:15
Ich kann mich da nicht beschweren, da ich selbst selten dran teilnehme, was daran liegt, dass ich Filme meißt später sehe und nicht wenn sie erscheinen. Für gewöhnlich sind die Threads dann schon lange in der Versenkung verschwunden. Wobei mir auch aufgefallen ist, dass es viele Beiträge gibt, bevor ein Film erscheint, weniger, wenn er dann da ist. Dabei sind doch die Reviews und die Meinungen der User das spannendste und nicht irgendein Clip oder Foto. Auch kleinere Filme werden leider völlig vernachlässigt. Das finde ich echt schade. Eine Patentlösung fällt mir da auch nicht ein, da kann nur jeder selbst an sich arbeiten. Ich für meinen Teil werde versuchen in Zukunft auch hier und da noch ein Review mehr zu schreiben. Vll werden dann auch andere User genötigt, ihren Senf dazu beizutragen.

Aber das ist nur meine meine Meinung. ;)
+1  :respekt:

Ich kann nur feststellen, dass auf jeden Fall der Umgangston hier im Forum weiterhin sehr angenehm (teilweise sogar angenehmer als zu meiner aktiveren Zeit) ist und die Qualität der Beiträge im Vergleich zu anderen Foren, in die ich noch gelegentlich einen Blick werfe, auf einem angenehm hohen Niveau ist. Ich glaube, es war Eric, der es hier im Thread angesprochen hat, und damit genau den Punkt genannt hat, der mir hier noch immer gut gefällt: Ich bin sehr froh, dass das GF noch ein Forum ist, in dem nicht jeder dritte Thread Titel trägt wie "die 100 blutigsten .......... der Filmgeschichte"

So, und jetzt halte ich's mit Peter Lustig und schalte die Kiste ab  :king:

Bretzelburger

6 November 2012, 18:12:29 #97 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 18:16:14 von Bretzelburger
Sehe ich ähnlich wie Peter Moosleitner :icon_mrgreen:. Was ich aber mindestens genauso interessant finde, ist die These, dass es allen Foren so gehen soll. Sicherlich gibt es heute auch wesentlich mehr Film-Foren, da Viele zu speziellen Themen ein eigenes Forum gründeten, aber diese verstehen sich von vornherein eher für einen kleinen Kreis an Interessierten.

Dagegen könnte tatsächlich der Facebook-Boom zu einer generellen Abnahme der Beteiligung an Foren geführt haben, ganz abgesehen davon, dass für Viele in der heutigen Internet-Welt auch keine Notwendigkeit mehr besteht, da die Häppchen der Information auch so von überall her geflogen kommen. Nur - die Erfahrung habe ich auch in anderen Bereichen gemacht - sobald man an einer Sache ernsthaft interessiert ist, braucht man auch ein entsprechendes Forum, weshalb das Forum hier und die OFDB für mich unersetzbar sind. Vielleicht nimmt allgemein das ernsthafte Interesse an irgendetwas ab - das würde mich nicht ernsthaft überraschen :andy:

DisposableMiffy

Zitat von: Angel Town am  6 November 2012, 17:04:13
Zitat von: Eric am  6 November 2012, 16:47:45
... was ja eigentlich nicht soooooo schwer ist.  ;)
Ich finds aber albern und da ich in andern Foren nie drauf achten muss, find ich das schon ein wenig anmassend  :icon_neutral:.

Es ist nicht anmaßend, ganz im Gegenteil empfinde ich den Verzicht auf Groß- und Kleinschreibung (und Satzzeichen) als Ausdruck von Respektlosigkeit gegenüber den Leuten, die diese Beiträge entziffern müssen. Das ist nämlich anstrengend und nervt mich persönlich sehr und auch stärker als nicht ganz sattelfeste Rechtschreibung (ist meine auch nicht immer).


letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Mr. Blonde

6 November 2012, 19:05:32 #99 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 19:13:12 von Mr. Blonde
Zitat von: Angel Town am  6 November 2012, 17:04:13
Zitat von: Eric am  6 November 2012, 16:47:45
... was ja eigentlich nicht soooooo schwer ist.  ;)
Ich finds aber albern und da ich in andern Foren nie drauf achten muss, find ich das schon ein wenig anmassend  :icon_neutral:.

Ich finde es respektlos, in einem Diskussionsforum, wo es darum geht, verstanden zu werden, nicht so zu schreiben, dass es für die anderen angenehmer zu lesen ist. In Büchern wird auch alles so geschrieben, wie es eben geschrieben wird. So eine Regel ist nun wirklich das Simpelste überhaupt und wer zu faul ist, gleich richtig zu schreiben, der tut mir da auch nicht Leid. Wenn man Analphabet ist, okay oder eine Rechtschreibschwäche hat, okay. Aber nur, weil es anderen Foren egal ist, muss das hier nicht so sein. Da bin ich auch froh.

Anscheinend machen da deine anderen Foren irgendwas falsch. ;)

Edit: Okay, Miffy war schneller. Das sollte jetzt kein kollektives Gedisse werden. ;)


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Private Joker

6 November 2012, 19:33:08 #100 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 19:42:29 von Private Joker
Wenn es tatsächlich (vermutlich jüngere) Leute geben sollte, die vom Zwang zu Groß- und Kleinschreibung abgeschreckt werden - warum nicht mal ein Unterforum / Thread "Kindergarten" (oder so ähnlich), wo man mal ohne Rücksicht auf allzuviele Zwänge loslabern kann, natürlich oberhalb der Beleidungsebene ?

Und als kleine weitere Konzession an die Facebook-Generation - wie wäre es beim Threadstart neuer Filme mit einer Abstimmung wie der hier oben, so etwa "Film interessiert mich / nicht/mittel". Die Filme /Threads mit hohem Interesse könnten auf der dringend zu bearbeitenden Startseite verlinkt werden.

Und wo wir gerade konstruktiv sind: Vielleicht könnte man die Filmforen tatsächlich auf konkrete Filme beschränken, dann blieben die aktuellen Streifen etwas länger oben und werden nicht von Aufzählthreads a la "Suche Western vor 1932 mit dreibeinigen Pferden" nach unten geschoben. Für den Rest gäbe es dann ein Unterforum "Rund um den Film", vielleicht auch mit so kongenialen Themen wie "Klatsch und Tratsch" (eventuell lassen sich dann auch mal ein paar mehr weibliche User hier sehen).

Oder, was mich persönlich interessieren würde, mal ein Synchro-Forum (wenn ich mal in die Spezialforen reinschaue, was sich da um einen einzelnen Sprecher gebalgt wird), ein Forum Filmtechnik, so was in der Art. Oder (wahrscheinlich utopisch) ein Filmquiz, wo es wirklich was zu gewinnen gibt, eine DVD im Monat würde die Betreiber sicher nicht arm machen.

Nicht dass an solchen Vorschlägen (bis auf die Synchro-Sache) jetzt wirklich mein Herz hängen würde, aber wenn es denn ein paar Leute anzieht.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

cyborg_2029

Zitat von: Private Joker am  6 November 2012, 19:33:08
Wenn es tatsächlich (vermutlich jüngere) Leute geben sollte, die vom Zwang zu Groß- und Kleinschreibung abgeschreckt werden - warum nicht mal ein Unterforum / Thread "Kindergarten" (oder so ähnlich), wo man mal ohne Rücksicht auf allzuviele Zwänge loslabern kann, natürlich oberhalb der Beleidungsebene ?

Und als kleine weitere Konzession an die Facebook-Generation - wie wäre es beim Threadstart neuer Filme mit einer Abstimmung wie der hier oben, so etwa "Film interessiert mich / nicht/mittel". Die Filme /Threads mit hohem Interesse könnten auf der dringend zu bearbeitenden Startseite verlinkt werden.

Und wo wir gerade konstruktiv sind: Vielleicht könnte man die Filmforen tatsächlich auf konkrete Filme beschränken, dann blieben die aktuellen Streifen etwas länger oben und werden nicht von Aufzählthreads a la "Suche Western vor 1932 mit dreibeinigen Pferden" nach unten geschoben. Für den Rest gäbe es dann ein Unterforum "Rund um den Film", vielleicht auch mit so kongenialen Themen wie "Klatsch und Tratsch" (eventuell lassen sich dann auch mal ein paar mehr weibliche User hier sehen).

Oder, was mich persönlich interessieren würde, mal ein Synchro-Forum (wenn ich mal in die Spezialforen reinschaue, was sich da um einen einzelnen Sprecher gebalgt wird), ein Forum Filmtechnik, so was in der Art. Oder (wahrscheinlich utopisch) ein Filmquiz, wo es wirklich was zu gewinnen gibt, eine DVD im Monat würde die Betreiber sicher nicht arm machen.

Nicht dass an solchen Vorschlägen (bis auf die Synchro-Sache) jetzt wirklich mein Herz hängen würde, aber wenn es denn ein paar Leute anzieht.

Finde auch dass man eine neue Unterteilung der Themen machen sollte, um alles übersichtlicher zu halten und mehr Gebiete abzudecken z.B. ein Forum für Animationsfilme, in welcher auch die kleinen unbekannten Perlen angesprochen werden.

Ansonsten sollte wirklich mehr Werbung fürs Forum gemacht werden und eventuell ein neuer Name her, welcher auf ein Filmforum hinweist, vielleicht auch etwas woran man erkennt dass sich hier die richtigen Filmfreunde tummeln, um die ganzen Kiddies abzuhalten.

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

Intergalactic Ape-Man

tl;dr

Nun, momentan habe ich extrem wenig Zeit und die geht für Blog und Privatleben drauf. Wenn ich in ein Forum gucke, dann ist es vor dem GF das Dirty Pictures, weil dort Informationen kommuniziert werden, die mich interessieren. Im GF gibts das weniger, aber es ist halt auch Special Interest, was hier weniger zieht. Und weil Offtopic hier bewundernswert strikt verfolgt wurde, hat sich auch nie eine richtige Quatscheclique eingefunden.

Mr. Blonde

Das klingt ein Mal mehr danach, die Bereiche und Genres weiter aufzusplitten, um die einzelnen Interessen besser bedienen zu können und alles übersichtlicher zu gestalten. Den von jemand gebrachten Vorschlag mit einem eigenen Fassungsbereich finde ich hervorragend, da es leicht OT wird, in den einzelnen Filmthreads über die verschiedenen Fassungen zu diskutieren oder VÖ. Abgesehen davon ist es auch schwer, den richtigen Thread zu finden, wenn es um bestimmte Fassungen geht.

Welchen Terminatorthread soll man nehmen, wenn man sich nur über die Blu-ray äußern will? Denke, hier sind über die Jahre zu viele Threads für ein und den selben Film entstanden, wo es einfach nur ein reiner Film und ein reiner Fassungsthread getan hätte. Das soll kein Radikaler Änderungswunsch werden, ich lese nur einen Wunschtrend heraus, der mir auch sehr entgegenkommen würde und sicherlich auch vielen anderen.(?)

Bestimmte Fassungen sind über die Jahre sogar im Technikthread gelandet, weil es Probleme mit diversen Blu-rays, DVDs usw. auf Abspielgeräten gab oder es einfach eine fehlerhafte Auflage war. Das weiter zu trennen, wäre eine schöne Idee, auch wenn es eine Menge Arbeit wäre, das zu realisieren. Dazu müsste mehr Manpower her und nur um das gleich klarzustellen, ich würde tatkräftig mithelfen, falls sowas irgendwann mal in Erwägung gezogen würde.  :respekt:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Graf Zahl

Tzehehe, ohne die PMs hätte ich das gar nicht mitbekommen. Sowas auch. Alt und blind isser geworden...

Ong-Bockel

6 November 2012, 22:31:04 #105 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 23:17:20 von Ong-Bockel
Zitat von: Private Joker am  6 November 2012, 19:33:08Oder (wahrscheinlich utopisch) ein Filmquiz, wo es wirklich was zu gewinnen gibt, eine DVD im Monat würde die Betreiber sicher nicht arm machen.

Ich mag diese (bei SB.com gesehenen) Threads, in denen User nicht mehr benötigte DVDs verschenken. Man nennt die entsprechende DVD (bzw. gleich mehrere zur Auswahl) und jeder User, der Interesse hat, meldet sich zu Wort. An einem gesetzten Termin wird dann ausgelost, der Gewinner bekommt seine (Wunsch-)DVD zugeschickt und ist nun selbst an der Reihe, eine DVD zu verschenken. Vielleicht mach ich die Tage einfach mal einen solchen Thread auf!? :icon_razz:

Edit: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,168756.0.html ;)

Chemievil

6 November 2012, 23:28:51 #106 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 23:39:42 von Chemievil
Zitat von: Mr. Blonde am  6 November 2012, 14:11:56
Zitat von: Chemievil am  6 November 2012, 14:07:01
Und bitte kein wildes Hochstufen von Usern anfangen, das hat vor längerem auch schon mal einige Leute verschreckt.
Das GF ist schon bunt genug, es sollte ja eigendlich reichen wenn Admins, Mods, uns OFDBler erkennbar sind.

Gerade bei solchen Themen wäre es cool, mehr zu erfahren. Also nicht gleich wieder aus dem Staub machen. Wenn es Kritik gibt, dann ist das ja wohl jetzt genau der richtige Thread UND die Gelegenheit. ;)

So wie sich das liest, sollten deiner Meinung nach keine SU-Titel mehr vergeben werden/ keine User mehr zu Admins und co. hochgestuft werden?

Sorry aber die Mittagspause war um. :icon_confused:

Vor mehreren Jahren wurden innerhalb kurzer Zeit einige "neue" User sehr schnell auf SU gestellt was damals bei mehreren langjährigen Membern, auch bei mir, für Verwirrung sorgte.
Die neuen SUs haben damals sehr viel wert darauf gelegt das sie SUs waren und haben damit schon einige vor den Kopf gestossen.

Deswegen meine Bitte nicht wild hochzustufen.

Es soll jeder den Titel haben den er/sie will, aber farblich absetzen braucht man aus meiner Sicht nur die von mir genannten Gruppen, deswegen bunt genug.

Und keine Sorge, nur weil ich nicht in der Liste online bin habt ihr mich noch nicht los.
Hab mit den Haufen hier über 10 Jahre meines Lebens verbracht auch wenn nicht immer sichtbar war, und es werden wohl noch ein paar dazukommen  :king:



Uns was Tante Edit noch sagen wollte:

@Angel Town:Die Vorgabe normal zu schreiben ist also anmassend ?
Tut mir leid aber diese Aussage ist lächerlich, in anderen Foren wirst du 2 mal ermahnt und dann gelöscht.
Und das nur zum wohle der restlichen User die keinen Augenkrebs wollen.

Magic666

Ich musste mich hier mal wg einer fehlenden Laufzeit mal hier von einem Eimer voll Klugsch.....n zusammenpupsen lassen, seitdem isses mir relativ wurscht, was hier abgeht. Es ist unterm Strich das Gleiche wie bei Wikipedia: eine Handvoll Götter, die zu keiner Änderung bereit sind, aber immer wieder Zuarbeitsdienste in Perfektion einfordern. Eine Hierarchie, verknöchert und vertattert wie ein russisches Politbüro, deren Mitglieder allesamt meine Kinder und Enkel sein könnten und "Neuen" blank übers Maul fahren...???

Nööö, lasst mal, meine Sammlung wächst auch ohne Euch und so bleibts auch, macht Eure Kinderspielchen ohne mich, ofdb.de wird in letzter Zeit immer nachlässiger (fehlende Filme trotz sb.com, mangelnde Aktualität, Fehldeklarationen usw)

Kein Interesse

Gute Nacht

pm.diebelshausen

Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Magic666


manisimmati

6 November 2012, 23:42:42 #110 Letzte Bearbeitung: 6 November 2012, 23:51:05 von manisimmati
Ich find das Forum cool. Dass ich mich nicht fleissiger melde, hat grösstenteils mit mir selbst zu tun – viel um die Ohren, momentan kaum Filmkonsum, etc. Ich bin allerdings oft und gerne als stummer Leser anwesend. Trotzdem eine Anregung: Was mir persönlich zusagen würde, wäre eine Art "Retro-Ecke" (?). Die beiden Haupt-Filmforen scheinen mir nämlich vorwiegend von aktuellen Filmen beherrscht zu sein. Diese interessieren mich aber nur marginal. Und ich weiss halt nicht, inwiefern es sinnvoll ist, eine Diskussion über "Night of the Living Dead" oder "Das Schweigen" anzuzetteln. Oder vielleicht gibt es solche Threads schon, nur finde ich sie nicht, weil die Suche meist nur Fragen zu Fassungen oder ähnliches ausspuckt. Und falls ich solche Threads dann doch finde, bleibt die Frage: "Ist es nicht total doof, diesen alten Käse jetzt wieder hoch zu posten?" Kurz: Ich befinde mich manchmal in Unsicherheit darüber, wie anschlussfähig meine Posts sein werden.
"Human beings are divided into mind and body.
The mind embraces all the nobler aspirations, like poetry and philosophy.
But the body has all the fun." (Woody Allen)

MMeXX

Zitat von: Magic666 am  6 November 2012, 23:32:17
Ich musste mich hier mal wg einer fehlenden Laufzeit mal hier von einem Eimer voll Klugsch.....n zusammenpupsen lassen, seitdem isses mir relativ wurscht, was hier abgeht. Es ist unterm Strich das Gleiche wie bei Wikipedia: eine Handvoll Götter, die zu keiner Änderung bereit sind, aber immer wieder Zuarbeitsdienste in Perfektion einfordern. Eine Hierarchie, verknöchert und vertattert wie ein russisches Politbüro, deren Mitglieder allesamt meine Kinder und Enkel sein könnten und "Neuen" blank übers Maul fahren...???
Auch diesen Thread habe ich mir eben nochmals durchgelesen. Du wurdest darin lediglich aufgefordert, die Angaben etwas übersichtlicher anzugeben und bestehende Missverständnisse auszuräumen, die es bei den beiden Fassungen gab. Keine Ahnung, wie es bei Wikipedia läuft, aber du wurdest weder zusammengepupst noch ist dir jemand blank über das Maul gefahren.




Zitat von: manisimmati am  6 November 2012, 23:42:42
Ich find das Forum cool. Dass ich mich nicht fleissiger melde, hat grösstenteils mit mir selbst zu tun – viel um die Ohren, momentan kaum Filmkonsum, etc. Ich bin allerdings oft und gerne als stummer Leser anwesend. Trotzdem eine Anregung: Was mir persönlich zusagen würde, wäre eine Art "Retro-Ecke" (?). Die beiden Haupt-Filmforen scheinen mir nämlich vorwiegend von aktuellen Filmen beherrscht zu sein. Diese interessieren mich aber nur marginal. Und ich weiss halt nicht, inwiefern es sinnvoll ist, eine Diskussion über "Night of the Living Dead" oder "Das Schweigen" anzuzetteln. Oder vielleicht gibt es solche Threads schon, nur finde ich sie nicht, weil die Suche meist nur Fragen zu Fassungen oder ähnliches ausspuckt. Und falls ich solche Threads dann doch finde, bleibt die Frage: "Ist es nicht total doof, diesen alten Käse jetzt wieder hoch zu posten?" Kurz: Ich befinde mich manchmal in Unsicherheit darüber, wie anschlussfähig meine Posts sein werden.
Ob dazu gleich eine neue Ecke nötig ist, weiß ich zwar nicht, aber Threads zu älteren Filmen begrüße ich sehr! :respekt:  NotlD habe ich bspw. auch erst vor kurzem wieder geschaut. Wenn dir danach ist, dann mach ruhig einen Thread auf. Im Notfall wird er mit einem bereits bestehenden zusammengelegt. Und auch wenn vielleicht nicht gleich 100 Antworten kommen, ist es sicher ein Anfang, überhaupt etwas zu schreiben. Ich habe mich ja bei GoodFellas neulich auch überwunden. ;)

Mr. Blonde

7 November 2012, 00:05:37 #112 Letzte Bearbeitung: 7 November 2012, 00:27:13 von Mr. Blonde
@ Magic

Ich könnte zwar wahrscheinlich Dein Enkel sein, aber ich glaube, in Deinem Alter sollte man wissen, wie wichtig Sorgfalt ist. In einer Filmdatenbank muss ständig nachkorrigiert werden, wenn etwas nicht stimmt. Das war eine Zeit lang für die betreffenden sicherlich auch nicht ihr Lieblingslebensinhalt. Klar, wahrscheinlich wird man hier auch mal schroff angefahren, aber das wird man überall im Leben von bestimmten Personen nunmal. Das Mods, Admins usw. auch mal einen schlechten Tag haben, so wie Du jetzt anscheinend, muss man auch akzeptieren. Ich finde wenn es um eine Datenbank geht, die man pflegen muss und die richtig sein sollte, kann es nicht genau genug sein oder eben klugscheißerisch, wie Du das sagst.

So viel Senf von einem jungen Klugscheißer, dessen Meinung Dir sicherlich auch Wurst ist, so wie das Forum eben. Imo muss sich niemand aufregen, der sich am Forum nicht beteiligt. In Jedem Forum wird man als Neuling erstmal schief angeguckt und bekommt mal einen fiesen Spruch ab, wer dafür zu weich ist und es persönlich nimmt, nunja, für den ist das hier vielleicht auch nicht das richtige Forum. Aber wie andere schon angemerkt haben, hat sich das Klima hier in den letzten Jahren extrem gebessert und auch der Tonfall. Das bekommt man nicht mit, wenn man nicht aktiv dabei ist.

Edit:

Okay, Dein Posting ist echt schwach in Anbetracht der Tatsache, dass Du damals den schroffen Ton vorgelegt hast und ein Normaluser daraufhin ebenso rau reagiert hat. Wegen sowas ein ganzes Forum abzustempeln, obwohl Dir die eigentlich Verantwortlichen entegegengekommen sind, ist schon wirklich ein starkes Stück.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

manisimmati

Zitat von: MMeXX am  7 November 2012, 00:03:06Ob dazu gleich eine neue Ecke nötig ist, weiß ich zwar nicht, aber Threads zu älteren Filmen begrüße ich sehr! :respekt:

Ich weiss auch nicht, ob dafür ein eigener Thread nötig ist. (Obwohl ich die Einteilung phantastisch/nicht-phantastisch schon arg holzschnittartig finde. Ohne, dass ich mir jetzt anmasse zu wissen, wie man genauer differenzieren sollte.) Sicher hat das auch mit mir selbst zu tun; unbegründete Hemmung, dem Forum einen eigenen Stempel aufzudrücken ... Insofern nehme ich dein Votum gerne als Mutmacher entgegen. :icon_smile:
"Human beings are divided into mind and body.
The mind embraces all the nobler aspirations, like poetry and philosophy.
But the body has all the fun." (Woody Allen)

MMeXX

Dann hat es sich ja hoffentlich gelohnt. :icon_smile:

mister-sinister

Heute auch die Nachricht 2x bekommen.
Bin sonst immer über die OFDB-Startseite ins Forum reingesurft.
Mittlerweile habe ich aber aufgrund des ganzen nervigen Werbegespammes auf den OFDB-Seiten keinen Bock mehr was einzutragen, mich zu beteiligen oder weiterführende Seiten von der Startseite aus (Forum) anzuklicken wenn es nicht unbedingt sein muss.
Im Shop kaufe ich jedoch öfters ein, das reicht.

.sixer.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer,

im Namen des gesamten GF-Teams danke ich euch schonmal für eure kontruktive Kritik und die Verbesserungsvorschläge. Ich werde morgen einen Thread erstellen, in dem alle bisher geposteten und noch kommenden Vorschläge aufgelistet werden. Vielleicht leistet von euch ja jemand etwas Vorarbeit, damit auch nichts verloren geht. Seid euch gewiss, dass wir uns eure Meinungen zu Herzen nehmen und unser Bestes geben um die Verbesserungen entsprechend euren Vorstellungen umzusetzen.
Ich möchte euch außerdem noch bitten hier auch weiterhin sachlich zu bleiben und Trollen erst garkeine Plattform zu bieten.

Viele Grüße

sixer
"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

Mr. Blonde

 :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

.sixer.

"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

Captain_Chaos.ONE

Da ich selbst seit 10 Jahren Admin in einem Forum bin kenne ich diese Diskussionen, wie sie hier gerade stattfinden, nur zu gut. Auch bei uns tauchen immer mal wieder Threads auf, in denen das Forum entweder fuer tot erklaert wird oder das stetige wegfallen von einstigen Stammusern beklagt wird. Das gibt es in jedem Forum, nur faellt das in einer ueberschaubaren Community mehr ins Gewicht. Wie bereits richtig festgestellt wurde liegt das neben sich aendernden Interessen und Lebensumstaenden auch daran, dass Webforen fuer die heutige Jugend (ich werde in Kuerze zwar erst 28, aber moechte mich an der Stelle da mal ausklammern) durch Facebook, Blogs etc. nicht mehr den Stellen- und Nutzwert hat wie fuer unsereins, die quasi als Ureinwohner mit Newsgroups und Foren sozialisiert worden sind. Das mag vielleicht in meinem Forum (offizielles Forum eines Labels/Musikers) noch mehr ins Gewicht fallen, da man durch Facebook und Twitter quasi in direktem Kontakt zum Kuenstler steht und dort in Kurzform seine Meinung hinknallen kann, aber an und fuer sich bin ich schon der Ansicht, dass so eine Entwicklung Foren heute generell betrifft. 


Wie die meisten User aus der Zeit bin ich damals (als Freund des phantastischen Films) auch durch die OFDb auf dieses Forum gestoßen. Ueber die Jahre hatte ich aktivere und weniger aktive Phasen, aber das GF (und die OFDb) sind dennoch immer die Hauptanlaufstelle gewesen, um mich ueber Filme zu informieren. Momentan lese ich eigentlich nur noch die Threads zu sich in der Produktion befindlichen Filmen die mich interessieren um auf dem Laufenden zu bleiben. Der Grund, warum ich das hier mache und nicht auf vollkrassefilminfos.de, ist die Tatsache, dass ich hier anhand der Beitraege der User Anhaltspunkte sammeln kann, wessen Reviews sich in der OFDb zu lesen lohnen. Mein eigenes Verlangen danach, der Welt meinen Unmut oder die Begeisterung ueber diesen oder jenen Film mitzuteilen hat sich schon seit jeher eher in Grenzen gehalten. Hinzu kommt, dass ich  RoboLuster, ratz und Fastmachine in ihren "Kritikpunkten" zustimmen muss, was den Umgangston, gerade den neuen und Gelegenheitsusern, die hier nicht zum erlauchten Kreis der Stammbruderschaft gehoeren, anbelangt. Dass man sich, nachdem man sich gerade irgendwo angemeldet hat, nicht sofort in den bestehenden Strukturen bzw, der ueber die Zeit gewachsenen Gemeinschaft zurechtfindet, ist klar. Auch, dass man vielleicht nicht sofort mit offenen Armen empfangen und gerne ueberlesen wird.

Ich hab in der Vergangenheit zuweilen einen raueren Umgangston zu Neulingen und vermeintlichen Nervensaegen gepflegt, aber mit welcher Vehemenz hier mitunter von der selbsternannten Elite auf angebliche Fehltritte vom gemeinen User eingepruegelt wurde, hat mir irgendwann das Interesse an diesem Forum genommen. Da sich das ja nun aber scheint gebessert zu haben, kann man hier auch mal wieder querlesen ohne Halsschmerzen vom ewigen Kopfschuetteln zu bekommen.

Ich denke schon, dass das ein Hauptgrund ist, warum sich hier irgendwann nicht mehr viele neue User niedergelassen haben. So sehr ich bspw. pm.diebelshausen fuer seine Beitraege (naja, nicht alle...) hier und seine Reviews in der OFDb schaetze, aber diese Arroganz, die auch hier in diesem Thread schon an einigen Stellen wieder aufgeblitzt ist, sich ueber alle Maßen den Doofkoeppen und Trollen gegenueber erhaben zu fuehlen, die vielleicht nur in 2 oder 3 Saetzen seinen Senf zum Thema abgeben wollen, sind aus meiner Erfahrung Gift fuer jede Community. Anstatt solche User an die Hand zu nehmen und sie dahin zu bewegen, ihre Meinung vielleicht ein Stueck weit mehr auszuformulieren oder gar zu hinterfragen, wird einfach nur "TROLL!!!!!einself" gerufen und drauflos gebasht. Naja... Wer lieber unter sich bleiben will und jeden gleich anpupt darf dann halt nicht rumjomern, wenn keiner mehr mitspielen will.

Zum Thema Loesungsansaetze wuerde ich, aehnlich wie Lunita, vorschlagen das Forum fuer Mobiluser benutzerfreundlicher zu machen. Tapatalk ist da das Zauberwort. Desweiteren haben wir z.B. zuletzt dem Wunsch unserer User nachgegeben und ein Beitrags-Bewertungs-System integriert, also quasi einen Like-Button fuer Beitraege.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020