Umfrage zum Stand der Gemeinschaftsforum-Dinge

Begonnen von pm.diebelshausen, 2 November 2012, 16:46:30

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 6 Gäste betrachten dieses Thema.

pm.diebelshausen

Wüsste ich gerne mal - am liebsten auch von Usern, die eher "im Stillen" hier sind.  :trinken:

Ach so: Bei weniger als insg. 25 abgegebenen Stimmen erübrigt sich die Frage natürlich.  :icon_mrgreen: Aber das wird selbstverständlich nicht passieren.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Eric

Zur Info noch:
Meiner Meinung nach bringt es nichts wenn man nur abstimmt. Man sollte es auch begründen warum man so abgestimmt hat.
Eventuell ergibt sich daraus ja eine konstruktive Diskussion und Probleme könnten so schnell gelöst werden.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mr. Blonde

Mhhhh, also mir geht es schon lange so, dass es für mich hier deutlich ruhiger geworden ist. Als Resultat haben wir dann aber mittlerweile viele Threads, die gar nicht oder sehr wenig frequentiert werden, gerade, wenn die Filme etwas weniger bekannt sind.

Schleichend haben uns ja über die letzten zwei Jahre einige User verlassen oder tauchen nur noch auf, ohne sich zu beteiligen. Finde ich auch irgendwie schade. Kann natürlich auch Gründe haben.

Einen Masterplan habe ich auch nicht. Irgendwie muss mehr Leben rein, etwas mehr Beteiligung. Wir erinnern uns an die Smiley-Umfrage, die hat ja schon Bände gesprochen.  :andy: Aber sowas liegt ja an jedem selbst, sowas kann man auch nicht erzwingen.

Im Zweifelsfall denke ich immer daran, neue User zu gewinnen. Eventuell durch einen größeren Hinweis des Forums in der OFDb? Ein Banner?

Was denken eigentlich die Mods? Habt Ihr das Gefühl, dass Ihr auch weniger zu tun habt?


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Akayuki

Also einen absoluten Stillstand haben wir natürlich nicht zu vermelden, was allerdings nicht heißen soll, dass hier ruhig ein wenig mehr los sein dürfte.  ;)

Zitat von: Mr. Blonde am  2 November 2012, 18:42:33
Im Zweifelsfall denke ich immer daran, neue User zu gewinnen. Eventuell durch einen größeren Hinweis des Forums in der OFDb? Ein Banner?
Ich denke genau hier sollte man ansetzten. Neulich hat sich z.B. ein Kollege von mir in der OFDb angemeldet und der wusste nicht einmal das für das Forum eine weitere Anmeldung notwendig ist. Ich finde man müsste die Accounts enger miteinander verbinden (oder gar verknüpfen?) können. Nur so könnte man das vorhandene Potential voll ausschöpfen...
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Moonshade

Ich finde auch, daß die Teilnahme an der Community bei vielen zu sehr auf die sehr seltenen Fälle, wenn man denn mal was wissen will, reduziert ist und sonst zu viel still mitgelesen wird. Wir arbeiten zwar an einer Datenbank, aber wenn ich sehe, wieviel Schotter pro Sekunde bei Cinefacts gelabert wird (neben auch fruchtbaren Diskussionen), kann es nicht an allgemeiner Wortlosigkeit liegen.
Ich weiß noch, daß es früher viel mehr Aktivität gab und die harschen Zurückweisungen rund um Blödsinn haben sich auch reduziert. Es fehlt einfach an interessierten Leuten, die mehr zu sagen oder zu fragen haben - eben wieder mal Diebel-Style... :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

pm.diebelshausen

2 November 2012, 21:28:06 #5 Letzte Bearbeitung: 2 November 2012, 21:32:10 von pm.diebelshausen
Jetzt haben ja schon einige was gesagt, da kann ich dann auch den diebels tanzen: ich finde es seit einiger Zeit extrem öde im Forum. Einige der eigentlich streitbaren User hier, die ein bisschen Zoff nicht persönlich nehmen, sondern Spaß daran haben/hatten, wenn man sich mit Argumenten einmischt, sind mittlerweile entweder weg oder stumm. Diskussionen finden kaum statt und falls doch, dann erreichen sie ganz flott ihren toten Punkt, der da heißt: "Ist aber natürlich nur meine Meinung, kann jeder sehen wie er will" - das bedeutet im Umkehrschluss für mich meistens: "Und was ihr anderen denkt und wie ihr es anders seht, ist mir herzlich wurscht". Insofern sind die meistens Threads hier meines Erachtens so gut wie tot.

Wo läuft noch was?

Ein ganz klein bisschen KF. Ok, liegt vielleicht auch daran, dass viele User, die brauchbar gute Ergänzungsarbeit leisten inzwischen entsprechend hochgestuft sind und ohne das KF korrigieren können. Aber es kommen ja auch immer ein paar Neue dazu und was im KF aufläuft ist mengenmäßig ein kleiner Witz verglichen mit dem, was da vor ein paar Jahren los war.

In den Quizecken ist ein wenig los, aber auch da nicht wirklich. Ab und zu müssen wir uns da gegenseitig aufwecken, damit die Bilder nicht ranzig werden.

Im Fun-Thread ist relativ kontinuierlich was los. Ok.

In den Film-Threads ist hauptsächlich Folgendes los: nachdem das Web gecrawled wurde, werden bunte Bildchen gepostet und von anderen Seiten komplette Meldungen kopiert und verlinkt. Vor dem Film wird gesagt, ob man dem Ding was zutraut, und nach dem Film wird gesagt, dass er nix war oder doch. Argumentative und interpretatorische Auseinandersetzungen sind kaum am Start. Ausnahmen, die es natürlich auch gibt, bestätigen die Regel.

Ansonsten: Windstille. Manchmal muss ich mich selbst daran erinnern, dass wir hier ursprünglich und eigentlich und hauptsächlich wegen Filmen zusammen sind, weil wir Filme lieben, weil wir uns über Filme mitteilen und weil wir uns bezüglich Filme und Kino austauschen wollen.

Und ungefähr so scheinen das noch ein paar andere hier zu sehen. Ich habe keine Ahnung, was man da tun kann, aber ein irgendwie angenehmes Gefühl von Vitalität habe ich derzeit weder im Forum, noch in der OFDb selber.  :tumble:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Mr. Blonde

Du sprichst schon das an, was mich irgendwie auch hier stört. "Jeder hat seine eigene Meinung" oder "Geschmäcker sind verschieden", sind so Todschlagargumente, die ich für den Tod der Disskussion halte. Auf jeden Fall verhindern sie jede weitere genauere Betrachtung und darauf läuft es hier hin und wieder hinaus. Mir schmeckt das nicht. Diesen Smalltalk habe ich im normalen Umfeld genug, wo Leute nach zwei,  drei konkreteren Fragen antworten "Ja, ist halt meine Meinung".

Das bedeutet nicht, dass hier irgendein Soll zu erfüllen ist. Aber wenn jeder "seine eigene Meinung hat", können wir eigentlich jede weite Diskussion vergessen und die Threads laufen irgendwann nur noch darauf, dass jeder seinen Senf abgegeben hat, so nach dem Motto - erledigt, meine Meinung ist geposted. Und klar, nicht jeder will zu jedem Film oder einer Serie eine Doktorarbeit verfassen, muss auch keiner. Aber Diskussionen, Streitereien usw. bringen Leben rein, wenn man das auf einem entsprechendem Level macht. Irgendwie fehlt der Biss, der hier früher war.

Das im Funthread dann so viel los ist, zeigt auch exemplarisch, dass es hier etwas oberflächlicher geworden ist. Es geht irgendwie weg vom eigentlichen Schwerpunkt. Das muss man im Auge behalten.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Bretzelburger

Ich bin gerne hier, ganz klar, schaue täglich rein, aber fühle mich nur noch selten animiert, zu schreiben. Ich denke, das hat wenig mit der Doppelanmeldung Forum/OFDB zu tun, sondern mit dem in der OFDB schon lange festgestellten Niedergang, den wir hier auch schon häufig und wie ich finde konstruktiv diskutierten - das musste sich auch auf das Forum auswirken. Man erkennt das auch am "User des Tages" Thread, der früher täglich mehrfach Nachschub lieferte, jetzt aber kaum noch notwendig ist. Bei nur noch 10% Output an Reviews zu den Zeiten von vor 3-4 Jahren, ist das nicht erstaunlich. Auch als Diskussionsteilnehmer fehlen die Autoren.

Man könnte sich auch darüber freuen, das es weniger Ausschussware gibt, auch die Trolle im Forum sind verschwunden, aber das ist keine Qualitätsverbesserung, sondern nur der allgemeinen Rückläufigkeit geschuldet. Trolle trollen sich nun einmal da, wo sie auch wen verärgern können - hier wird ihr ADS nicht mehr gefüttert. Und mal unter uns alten Stammusern oder Langzeit-Forum-Teilnehmern - wir haben seit 3 Jahren kein Treffen mehr hinbekommen - das ist alles eine organische Masse (ich weiß, einige treffen sich privat im kleinen Kreis, aber das bestätigt eher den Niedergang, da es dabei weniger ums Forum als um die persönliche Freundschaft geht - völlig legitim natürlich), die auf allen Ebenen reagiert.

Soweit der Zustand, aber wie ändern? - Die erste Frage wäre doch - will ich das selbst überhaupt, will ich mich wieder mehr einbringen, habe ich Lust und Zeit dazu? Dabei geht es weniger darum, mal hier ein paar Sätzchen oder kurze Bemerkungen zu schreiben, sondern mit echtem Interesse auf die Sache einzugehen, mit Engagement zu diskutieren. Ich bin mir sicher, das Interesse am Medium Film hat nicht nachgelassen - vielleicht bei dem Einen oder anderen, aber in der Sache selbst gibt es immer Nachschub. Es ist mehr eine Frage des Angebots dieses Forums.

In diesem Zusammenhang möchte ich z.B. meine Beziehung zum schon erwähnten KF erwähnen - mich hatten einige Dinge gestört - man korrigiert umfangreich eine fehlerhafte, schnell eingetragene, oberflächliche Fassung, steht aber nicht als Eintragender drin, die Inhaltsangabenkorrekturen waren eine langanhaltende unerfreuliche Geschichte, ich sprach sogar mal die Punkte-Gewichtung an, die ich für ungerecht halte (im Vergleich zum allgemeinen Aufwand) - ich gebe zu, das ich nicht altruistisch genug bin, Leuten, die offensichtlich schnell Punkte sammeln wollen (mich nerven auch die massenhaften IA von Memi64 zu sämtlichen Fernsehkrimis, die er nur von der ARD oder ZDF-Seite abkopiert und mit der er IA zu seltenen Filmen, auf die ich sonst aufmerksam geworden bin, immer gleich verschwinden lässt - was soll der Mist? Und wer wird diese standardisierten, oft auch unrichtigen IA jemals mit einem persönlichen Text korrigieren?), das ist sicherlich auch kleinlich, aber seit diesen Diskussionen habe ich kaum noch etwas korrigieren lassen. Und nur, weil ich einer der wenigen bin, der zugibt, das er sehen will, was er gemacht hat, heißt das nicht, das ich der Einzige bin. Früher gab es mehr User, die engagierter waren, vielleicht fühlten sich als Pioniere, aber heute fehlen da meiner Meinung nach Anreize. Das nur beispielhaft in diesem Bereich.

RoboLuster

2 November 2012, 22:29:51 #8 Letzte Bearbeitung: 2 November 2012, 23:13:03 von RoboLuster
Vielleicht liegt es auch daran, dass schlussendlich ein bestimmtes Niveau ereicht wurde, und dann ist klar geworden, dass es langweilig geworden ist.^^

Was soll dieser Thread bezwecken? Bischen abstimmen, bischen babbeln wie öde es geworden ist, JanH und Mr. Endo können schreiben wie schön sie es finden. Als nächstes werden Bonbons und Kinogutscheine für rege Beteiligung vergeben und Abmahnungen für zu wenig Leistung.

Wenn die "gecrawlten, bunten Bildchen" zu  öde sind, dann macht man mal eigene Threads auf (nicht unbedingt wie dieser, da kann man zwar wieder kurze Zeit viel rumreden, aber es beteiligen sich meist nur wenige daran), oder postet mal was in dem öden Thread, oder argumentiert, macht das was man von anderen erwartet, ohne zu erwarten das sie es auch tun.

Das hier ist doch Quatsch, dass hätte auch genausogut in eurem Forum gepostet werden können, ohne den Usern zu sugerieren, dass hier nix (mehr, so wie mit der guten, alten Garde von früher) los ist weil nicht das gewünschte Maß an Beteiligung herrscht.


Edit, zu Bretzels Post:  "Trolle trollen sich nun einmal da, wo sie auch wen verärgern können - hier wird ihr ADS nicht mehr gefüttert."

Ja, aber was hier stellenweise schon als "Troll" abgefertigt wurde, sollte man auch nicht vergessen. Bestes Bsp., Dr. Doom, solche User wollten ganz sicher keinen ärgern, über die ist sich hier nur geärgert worden, das ist was ganz anderes. Richtige Trolle habe ich hier eigentlich selten erlebt.


PS:  Und noch was zu dem das Argumentative und interpretatorische Auseinandersetzungen kaum am Start sind,

Wenn man sich (doch mal) die "Mühe" macht einen längeren Kommentar zu einem Film zu schreiben, und dann nur sowas wie "Grade gesehen.....herrje was war das ein verf :hacki: Mist. Selten so was unfähiges und langweiliges von Film gesehen.  :kotz: " kommt, dann ist es imo verständlich, dass vielleicht kein weiteres Gespräch zustande kommen wird.

Denn jeder hat nunmal seine eigene Meinung, und entscheidet wann es sich lohnt diese zu behaupten. Und weil ja schon ein gewisses Niveau (durch natürliche GF Auslese) erreicht wurde, wird sich hier meist dagegen entschieden dies auch zu tun. Schnittberichte zB. hat kein Problem "so etwas wie eine Disskussion" aus einem Satz, wie oben beschrieben, aufzubauen, da sind ja schließlich die User, über die hier so gelacht wird (oft auch zu Recht, aber was solls).

An Beteiligung btw., mangelt es imo noch nichtmal so, es ist eher die Resonanz darauf. Aber das ist auch nur ein anderes BlaBla mit dem gleichen Ergebnis.


Ich habe mit "keine Ahnung - im Browser?" abgestimmt, denn alles andere ist so sinnvoll wie ein Besen ohne Borsten. Ich hoffe dass noch ein paar von den streitbaren User übrig sind, damit das nicht allzu persönlich genommen wird.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

pm.diebelshausen

2 November 2012, 23:13:53 #9 Letzte Bearbeitung: 2 November 2012, 23:21:46 von pm.diebelshausen
@Beteiligung: wenn man die Statistik betrachtet, rein was die Menge an neuen Postings (nicht deren Qualität und Urgeber) betrifft, dann kann man sagen, dass seit 2010 eine deutliche Abnahme erkennbar ist. Im Vergleich zu den Zahlen aus 2008 ist die Beteiligung heute und in den letzten (grob) ein Drittel geringer. Und im Vergleich zu 2006/07, als 9000 bis 10000 Postings pro Monat üblich waren, sind wir heute bei der Hälfte. Ähnlich verhält es sich mit neuen Themen und mit neuen Registrierungen. Das ist jetzt nicht meine Meinung, sondern ist nachlesbar in den Forum-Statistiken, die man einsehen kann, wenn man wirklich wissen will, wie die Lage ist.

Anderes: dass ein Doom, den ich nie als Troll, sondern als Doofkopp erlebt habe, nicht mehr da ist, ist positiv: ein Filmforum ist ein Filmforum und nicht der Quatschclub für Leute, die ohne einen Funken Ahnung dennoch ihren Müll absondern müssen. Solche gibt es immer und sie gehen oder werden gegangen und sie kommen - die sind aber gar nicht das Problem.

Auch für mich ist das Problem, wie es Bretzel beschrieben hat: während viele und gerade die aktiven und engagierten User seit längerem einen Niedergang der OFDb und des Forums wahrnehmen und oft und trotz der Miesepeter, die nicht schweigen können, konstruktiv dazu diskutiert haben, hat sich lange nicht wirklich etwas bewegt. OFDb und Forum sind ganz eng verknüpft, auch wenn die Userschaft nicht identisch ist. Was hier nicht funktioniert, wirkt sich auf die OFDb aus, und was an der OFDb nicht funktioniert, wirkt sich aufs Forum aus. Schade, dass das bedeutet, markante User zu verlieren. Auch wenn neue dazustoßen: die alten Markanten und die neuen Markanten gleichermaßen bei der Stange zu halten, wäre der Clou gewesen, der OFDb und dem Forum ein besonderes Niveau zu erhalten.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

RoboLuster

3 November 2012, 00:05:23 #10 Letzte Bearbeitung: 5 November 2012, 21:27:38 von RoboLuster
Du sprichst immer von "wäre", das stört mich noch mehr als der ganze Thread, als ob irgendwas zu Ende wäre. Das ist es aber nicht, es gibt einige User und Mods die sich, sichtlich bemühen, die Bude hier am Leben zu halten, du, MMeXX, Eric, Mr. Blonde, Akayuki, blade2603, StS um mal ein paar zu nennen, die mir spontan einfallen, es gibt aber noch mehr. Und wen du, oder sonstwer als DoofKopp bezeichnest, den haben andere vielleicht als ganz witzig gesehen. Und das ist auch genau der Punkt den ich angesprochen habe, du sagst es auch selbst, solche "DoofKöppe werden gegangen, und jetzt wundert man sich wo sie alle geblieben sind. Und nicht jeder findet es schön wenn sie sehen, wie mit solchen, oder anderen, Usern dann umgegangen wird, das ist auf dauer schlecht fürs Klima. Das haben auch zweifellos einige hier erkannt, denn der allgemeine Ton ist doch lockerer geworden. Wenn man nicht gerade Videos von Menschen zeigt die von Walen gefressen werden, dann wird hier schon mehr durchgehen gelassen als vor ka. 2 Jahren oder so. Trotzdem habe ich oft noch Angst, hier nach einem Posting abgeschossen zu werden.


Zitat von: pm.diebelshausen am  2 November 2012, 23:13:53
Das ist jetzt nicht meine Meinung, sondern ist nachlesbar in den Forum-Statistiken, die man einsehen kann, wenn man wirklich wissen will, wie die Lage ist.

Wenn man wirklich, wirklich, wirklich wissen will, wie die Lage ist, dann bitte auf den Link klicken, alle anderen interessiert es nicht. Forum-Statistiken  Ich hoffe es klicken auch ein paar Nicht-Stammuser drauf. EDIT:  Die haben nämlich gar keine Rechte, um das einzusehen.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Stefan M

Ich muß leider auch konstatieren, daß ich das Gemeinschaftsforum nur noch sporadisch ansteuere. War es früher meine zweite oder dritte Anlaufstelle nach Betreten des Internets (nach dem Checken meiner Mails und StudiVZ bzw. später Facebook), so kommt es jetzt mittlerweile auch mal vor, daß ich ganz vergesse vorbeizuschauen - und wenn doch, dann überfliege ich die Seite auch nur ganz kurz.

Sehr gut läßt sich das übrigens auch am Fußball-Thread feststellen. Früher gab es dort viele, viele hitzige Diskussionen zwischen Pro-Bayern- und Anti-Bayern-Fraktion, zur Nationalmannschaft oder allgemein zu Themen, die den Fußballfan bewegen. Mittlerweile kommt dort kaum mehr eine Diskussion zustande (geradezu wohltuend war kürzlich da das 4:4 von Deutschland gegen Schweden, das endlich mal wieder ein paar Emotionen geweckt hat), Spieltage vergehen, ohne daß sich jemand bemüßigt fühlt, dort mal was zu schreiben. Der Autoren-Thread ist übrigens ähnlich eingerostet.

Tatsächlich bin ich mittlerweile zum Badmovies-Forum übergewechselt, wo der Umgangston ein sehr, sehr harscher ist und auch vor Beleidigungen (teilweise weit unter der Gürtellinie) kein Halt gemacht wird. Warum ich das hier sage? Dort tummelt sich auch ein kleiner, beschaulicher Kreis von vielleicht 20 Stammusern (wenn überhaupt), aber es ist immer was los. Allein durch den "Was habt ihr gerade geguckt?"-Thread gibt es - neben den dort üblichen einsilbigen "Du bist scheiße"-Kommentaren - einige sehr interessante Diskussionen. Es zeigt, daß auch in kleinerem Kreis fruchtbare Gesprächsthemen gefunden werden können - und ich würde mich freuen, wenn das auch hier wieder der Fall werden würde.

Ich selbst kann (und konnte auch früher) oftmals sehr wenig zu den aktuellen Kinofilmen beitragen, weil ich alles andere als ein Kinogänger bin, so daß ich die interessanten Werke stets erst ein paar Monate, wenn nicht Jahre später zu sichten bekomme. Ich kann also immer erst verspätet meinen Senf dazu beitragen: Zumeist ist die Diskussion dann bereits (verständlicherweise) abgeebbt.

Wie gesagt: Ich bin wirklich gerne hier, aber tägliche Pflicht ist dieses Forum für mich in der Tat nicht mehr, jedenfalls in der aktuellen Form.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Mr. Blonde

3 November 2012, 00:25:22 #12 Letzte Bearbeitung: 3 November 2012, 00:31:58 von Mr. Blonde
@ RL

Ich glaube die meisten wundern sich nicht, wo Doofköppe wie Doomie hin sind, sondern eher wo Milla, Vinyard Vaughn, Mills, Bockel, Schlombie und co. abgeblieben sind.

Solange es nicht zu "Ende ist", kann man ja drüber diskutieren, bringt doch mehr, als hinterher rumzuheulen, dass man tatenlos zugesehen hat, oder? Der Rückgang ist ein Fakt.

Edit:

Du schreibst ja auch, wir bemühen uns. Ich fühle mich oftmals unwohl, wenn manche Threads von mir im Alleingang zugepostet werden, weil keine Diskussion zu Stande kommt. Mich weist keiner zurecht oder widerspricht, wie es mal der Fall war. Stattdessen sehe ich immer öfter überall meinen Namen stehen, weil ich Lust hatte zu kommentieren, aber im Endeffekt sieht es aus, als würde man nur rumspammen, weil man sich alleine unterhält. Klar, manche haben sicherlich noch Probleme mit mir, ignorieren Postings usw., aber es wird immer mehr zum Stillstand.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

ratz


Ich glaube, man muß drei ganz wesentliche Dinge sehen, wenn man den Rückgang der Beteiligung hier erklären will, bzw. so erkläre ich mir, vllt. irre ich mich auch?:

1. Die OFDb und das GF haben ihre einstige Stammkundschaft aus Freunden von Horror-, Splatter- und sonstwie blutigen Filmen rekrutiert, die auf der Suche nach Infos über Fassungen waren. Weil aber der Heimvideomarkt mit seinen Möglichkeiten des Imports sich doch sehr gewandelt hat, und evtl. auch die Art und Weise, visuelle Medien zu konsumieren (und evtl. sogar der Coolness-Faktor von Splatterfilmen), sind die Notwendigkeit und Frequentierung einer solchen Plattform viel weniger gegeben.
2. Es scheint mir eine Art von Generationswechsel stattzufinden: Die noch vor einigen Jahren aktivsten Schreiberlinge waren so von unter Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, etliche Studenten und/oder Zeittotschläger mit Flausen im Kopf und jeder Menge hormongesteuerter Streitlust. Die wachsen da nun langsam raus, haben reguläre Jobs, Familie, folgen eher stringent ihrem Filmgeschmack und vermeiden dadurch auch die Konfrontaation mit Sachen, die nicht gefallen würden und dann hier diskutiert werden könnten/müßten.
3. Das GF ist ja kein Feld-, Wald- und Wiesenforum. Ich hab mal "Film" und "Forum" in Google geschmissen und nach 8 Seiten Ergebnissen aufgegeben. Fakt ist: Hier landet nur, wer Spaß an korrekten Datenbanken sowie einen Sammeltrieb hat (über die Horrorschiene hätte es mich z.B. nie hierherverschlagen). Es ist quasi eher ein Glücksfall, wenn außer über DB-Korrekturen auch noch sonst über Filme geredet wird.

Von all dem Gesagten trifft alles auch ein wenig auf mich selbst zu: Ich werde älter, habe Familie und bin vom Job geschlaucht, ich habe ziemlich abgezirkelte Interessengebiete und vermeide im Zweifel Filme, von denen mir meine Erfahrung abrät - allein schon, um mehr Zeit für die Filme zu haben, von denen ich weiß, daß sie zu mir passen (und die noch ungesehen rumstehen). Wenn ich daran denke, was ich vor 2, 3 Jahren für flammende Plädoyers gehalten habe ... inzwischen bin ich pragmatischer, aber immerhin hab ich noch ein schlechtes Gewissen dem Film der Woche gegenüber, aber die haben Little Big Man hier nicht in der Videothek, und auf Arte hatte ich ihn verpaßt  :bawling:

cu, r.

Fastmachine

3 November 2012, 00:59:27 #14 Letzte Bearbeitung: 3 November 2012, 02:50:47 von Fastmachine
Ganz ehrlich? Vor zwei bis drei Jahren habe ich mir darüber noch Gedanken gemacht, heute hat meine Lust deutlich nachgelassen. Schon damals gab's entsprechende Diskussionen, schon damals wurden die negativen Veränderungen gesehen. Nicht zuletzt Bretzelburger hat ja immer wieder drauf hingewiesen und das völlig berechtigt. Aber an den Diskussionen haben sich immer nur dieselben paar Leute beteiligt, die meisten interessierte es Null und andere wollten nicht darüber reden. Und so ist's auch hier.

Nur haben in der Zwischenzeit noch mehr der damals noch interessierten User ihre Aktivitäten runtergefahren. Schau ich mir an, wer so an registrierten Usern hier regelmäßig anwesend ist, so sind's zu erheblichen Teilen Leute, die inzwischen fast 10 Jahre hier angemeldet sind. Vielleicht haben sich da einfach ganz natürliche Alters- und Abnützungserscheinungen eingestellt. Von den jüngeren Zugängen sehe ich nur ganz wenige, die inhaltlich vergleichbar aktiv geworden sind (etwa der rührige MMeXX).

Liegt's nur an den Usern? Glaub' ich kaum. Wie schon in etlichen Threads gebetsmühlenartig von unterschiedlichen Leuten vorgebracht worden ist, gibt es heute viele offenbar attraktivere Formate und Seiten für Filmbegeisterte, die sich für inhaltliche Diskussionen interessieren. Hier hingegen (OFDb und GF) blieb einfach alles beim alten. Das ist natürlich bequem, aber angesichts der Konkurrenz in Wahrheit eine fortschreitender Schrumpfungsprozess. Weder OFDB- noch GF-Betreiber haben irgendwas zur inhaltlichen Weiterentwicklung unternommen. Beim GF immerhin verständlich, da es ja nicht Hauptberuf der Betreiber ist und viele der alten Aktivisten heute wohl beruflich anderweitig beschäftigt sind, wenn ich das recht verstehe. Bei der OFDb, die ja eine Unternehmen ist, in meinen Augen dagegen ein klares Versäumnis. Dass z.B. ein Laden wie moviepilot in vieler Hinsicht am GF vorbeigezogen ist, obwohl er Jahre später gegründet wurde, ist dafür ein Symptom. Das ist weder vom Himmel gefallen, unvermeidlich oder sonstwie rätselhaft. Selbst das hier vor Jahren noch vielbelächelte CF-Forum hat da mehr Impulse empfangen und selbst Schnittberichte, was ebenfalls vor Jahren kaum vorstellbar war.

Nur ein paar aktive User mehr hier ändern daran grundsätzlich nichts. Vielmehr bedürfte es vor allem des Willens und der Bereitschaft der Betreiber, wirkliche Impulse zu geben, die zu einer inhaltlichen und formalen Weiterentwicklung von OFDb und GF führten. Dann wären wohl auch wieder junge und neue User zu interessieren (aber auch alte Säcke).

Persönlich anmerken möchte ich noch, dass ich ebenfalls fast 10 Jahre hier mitlese (seit 2003) und wie einige andere eben durch Alter und Beruf ganz normale Interessensverschiebungen erfahren habe. Zwanzigjährige haben andere Interessen als Dreißig- oder Vierzigjährige, und neuen Generationen muss man auch neue Angebote machen. Die Fassungs- und Filmdiskssionen aus dem beginnenden DVD-Zeitalter von vor zehn Jahren, als vieles eben noch nicht oder nur in schlechter Form greifbar war, das Internet selbst noch viel kleiner, sind heute eben nicht mehr so neu.  
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

RoboLuster

3 November 2012, 01:22:14 #15 Letzte Bearbeitung: 3 November 2012, 01:37:46 von RoboLuster
Was ratz und Fastmachine schreiben sehe ich ebenfalls so, es wurde zu wenig auf neue User "hingearbeitet" sag ich mal, auch wenn sichs blöd anhört und nicht ganz passt, denn "Alten" gefällts, oder hat es gefallen, die "Alten" fallen aber manchmal weg, aus genannten Gründen.


Zitat von: Mr. Blonde am  3 November 2012, 00:25:22
@ RL
Ich glaube die meisten wundern sich nicht, wo Doofköppe wie Doomie hin sind, sondern eher wo Milla, Vinyard Vaughn, Mills, Bockel, Schlombie und co. abgeblieben sind.

Ja, aber wie gesagt, finde ich nicht so gut die Denke, und für mich ist Vinyard zB. unangenehmer gewesen als Doomie, ist halt alles Ansichtssache.

Und zumindest wo Bockel abgeblieben ist weiß ich, ihm hat der "Tonumschwung", der sich hier irgendwann mal (bei Erscheinen einiger User) eingestellt hatte, nicht gefallen (ging mir auch so) und hat sich daher rar gemacht (das hat mich erst richtig angepisst). Was mit Milla ist kann ich nur vermuten, dass er sich über etwas (im Internen) geärgert hat, die Stammuser wissen mehr. Auch wissen einige (Mods?) noch warum Schlitzauge aus dem Forum entfernt wurde, oder sie wissen es nicht.  (Die Begründung war jedenfalls très "Willkürlich".^^)
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Ich hab grad mal nachgeschaut. War ich (in Absprache mit den anderen Mods/Admins).
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

.sixer.

Zitat von: LeCrumb am  3 November 2012, 01:39:18
Ich hab grad mal nachgeschaut. War ich (in Absprache mit den anderen Mods/Admins).

Natürlich war es das. Und schlitzauge weiß auch warum.

"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

Mr. Blonde

VV war auch nur ein Beispiel. Er war lange genug dabei und er ist eben immer noch ein Thema. Die Liste könnte jeder User, der hier ein paar Lenzen dabei ist, noch weiterführen.

Und ob ich nun auf den Doofkopp-Zug aufspringe (was ja noch nett ausgedrückt ist), macht den Kohl auch nicht fett. Ich kann ja auch von Problemkind sprechen, aber das ist auch nur ein anderes BlaBla mit dem gleichen Ergebnis.  ;)

Immerhin wird nun versucht, auf neue User hinzuarbeiten bzw. neue User an die Hand zu nehmen, damit sie nicht sofort die Fliege machen. Besser spät, als nie.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

3 November 2012, 01:51:46 #19 Letzte Bearbeitung: 3 November 2012, 02:11:00 von RoboLuster
Zitat von: LeCrumb am  3 November 2012, 01:39:18
Ich hab grad mal nachgeschaut. War ich (in Absprache mit den anderen Mods/Admins).

Jo, ich kannte halt nur deine Begründung dazu, aus der Mail an ihn, und seine Version der Geschichte. Möchte da auch nicht weiter drauf eingehen, ist ja deine Sache, möchte kein Beef haben.


Zitat von: Mr. Blonde am  3 November 2012, 01:51:11
VV war auch nur ein Beispiel. Er war lange genug dabei und er ist eben immer noch ein Thema. Die Liste könnte jeder User, der hier ein paar Lenzen dabei ist, noch weiterführen.

War von mir auch ein Beispiel, ebenso wie Doomie ein Bsp ist.

Zitat von: Mr. Blonde am  3 November 2012, 01:51:11
Und ob ich nun auf den Doofkopp-Zug aufspringe (was ja noch nett ausgedrückt ist), macht den Kohl auch nicht fett. Ich kann ja auch von Problemkind sprechen, aber das ist auch nur ein anderes BlaBla mit dem gleichen Ergebnis.  ;)

DoofKopp Zug ist doch sehr passend, mir geht es ja gerade darum.^^
Von den alten Doofköppen bin ja nur ich noch übrig geblieben, weil ich wohl wirklich sowas wie ADS habe und mich immer auf den selben Platz setzen muss. Doomie wie er liebevoll genannt wird, hat relativ viel hier geschrieben, das meiste war dummer, auf (Film)Unverständniss basierender Müll, nach unserem Befinden jedenfalls. Aber da gab es immer was zu schreiben, eine Disskussion in einem Filmthread, schau mal an. Und lustig war es ab und zu auch.  Wenn man solche User nicht ständig unter Dauerfeuer stellen würde, dann würden wirklich Disskussionen entstehen, die nicht nur auf pures Bashing aufgebaut wären.


Zitat von: Mr. Blonde am  3 November 2012, 01:51:11
Immerhin wird nun versucht, auf neue User hinzuarbeiten bzw. neue User an die Hand zu nehmen, damit sie nicht sofort die Fliege machen. Besser spät, als nie.

Ja da hast du Recht, ich weiß noch was User wie ich früher mit Neuzugängen mit sprachlicher Dysfunktion gemacht hätten.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Dann sag ich nur noch, daß wir beide uns auch oft nicht grün sind, und Du trotzdem noch da bist. War also nicht nur aus einer Laune heraus, auch wenn die Begründung für Dich vielleicht danach aussah.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

RoboLuster

Es sah wirklich danach aus, aber schön das du es mir erklärt hast. Ich wollte dich deswegen aber nicht diskreditieren, wir sind uns ja nicht immer nicht grün, ich hatte halt nur deine Antwort und seine Erklärung auf dem Schirm.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

.sixer.

Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen.

Wir sind dieses Jahr etwas früh dran, denn normalerweise kommen Diskussionen über Userabwanderungen, Langeweile im Forum, usw. bei uns immer um die Weihnachtszeit auf. Das die Hauptseite brach liegt, ist wirklich extrem schade, lässt sich aber momentan einfach nicht ändern. Im Forum ist momentan auch recht wenig los, aber daran kann natürlich nur jeder Einzelne etwas ändern und ich finde, dass da in letzter Zeit schon ein paar gute Ideen in Form von Threads (Film der Woche, Darren Astronautski, Goodfellas, etc.) kamen. Noch mehr wäre natürlich auch schön, aber die Ideen müssen schon von euch kommen :homer: Ein Vorschlag von mir wäre z.B. mal wieder ein Kurzfilmwettbewerb. Ansonsten habe ich für meinen Teil mit den neuen Smileys und dem Videokassettenthread für dieses Jahr schon alles gegeben  :rofl:
Das viele auch langjährige Besucher irgendwann mal das Interesse verlieren ist leider normal. Das liegt dann aber eher an persönlichem Interessenwechsel als an der immer mal wieder aufkeimenden Trostlosigkeit im Forum.

PS: Wenn Robo nicht gleich die Fresse hält ...  ;)
"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

Dexter

Hat Bockel sich nicht in Ong-Bockel umbenannt? :00000109:
Milla hat doch auch einen anderen Usernamen, oder verwechsle ich da die User?
Schlombie ist immer noch aktiv, schreibt aber wenig.
Vinyard Vaughn ist leider weg, ich hab da mal was von "Pause" gelesen.

Ich vermisse aber noch Hanselel, Shub, und noch einige.
Einige Alt-User scheinen nur noch ab und zu vorbeizuschauen, schreiben aber praktisch nichts mehr.
Menschen verlieren halt mit den Jahren das Interesse oder es es gibt für sie inzwischen was wichtigeres.
Leider können neuere User das nicht ausgleichen, vorallem weil sich anscheinend auch weniger Leute anmelden als früher.
Die Blütezeit wie vor ca. 5-6 Jahren ist zwar vorbei, aber tot ist das Forum noch nicht.

Wie man das Lösen kann? Genau weiß ich es auch nicht, aber vielleicht kann man da was bei anderen Foren abschauen und ein paar Regeln lockern.

RoboLuster

Zitat von: .sixer. am  3 November 2012, 02:19:44
Im Forum ist momentan auch recht wenig los, aber daran kann natürlich nur jeder Einzelne etwas ändern und ich finde, dass da in letzter Zeit schon ein paar gute Ideen in Form von Threads (Film der Woche, Darren Astronautski, Goodfellas, etc.) kamen. Noch mehr wäre natürlich auch schön, aber die Ideen müssen schon von euch kommen :homer: Ein Vorschlag von mir wäre z.B. mal wieder ein Kurzfilmwettbewerb. Ansonsten habe ich für meinen Teil mit den neuen Smileys und dem Videokassettenthread für dieses Jahr schon alles gegeben  :rofl:

Ey, deinen Videothread hab ich gleich gesehen und der ist soo geil!  Ich konnte nur noch nichts posten, weil das wieder so ein Thema ist wo ich viel "Anlauf" brauche weil ich so darauf stehe (und Bilder muss ich noch machen). Also da kommt noch was. (Oh nä, jetzt muss ich mir noch mehr Mühe geben.)

Zitat von: .sixer. am  3 November 2012, 02:19:44
PS: Wenn Robo nicht gleich die Fresse hält ...  ;)

Schiebung! Ich bin ja schon ruhig.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

pm.diebelshausen

Dass es hier wieder besser ist, wenn mehr Idiotie in Schriftform Fuß fassen könnte, dürfte, würde, halte ich für einen Trugschluss. Mir ist der Anspruch des Forums sehr lieb und ich nehme gern in Kauf, dass dann weniger Leute am Start sind. Die Sache ist aus meiner Sicht vielmehr die, dass auch all die hier eigentlich und noch vorhandenen User mit gewissem Anspruch zu einem großen Teil im Dornröschenschlaf verharren - ein Doomie oder ähnliche wären aber nicht der Prinz mit den dicken Lippen, auf den sie warten sollten. Solche Leute absorbierten nur eine Menge Aufmerksamkeit, die in wesentlich ergiebigere Diskussionen hätte fließen können. Stattdessen musste immer wieder erstmal die Welt erklärt werden, wo man in einem Filmforum längst hätte zu Filmen vorstoßen können. Nein, an den Trollen liegt es nicht.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

RoboLuster

Du schreibst wieder Trolle... wer bestimmt wann jemand ein Troll ist? Und ich denke nicht, dass "Doomie" immer nur die Welt erklärt wurde.

Aber ich sehe jetzt was der Thread bezwecken soll, mehr wollte ich gar nicht wissen. Es geht gar nicht um eine Verbesserung der Lage durch neue User, du würdest lieber wieder mehr, mit deinen alten Freunden, die im Dornröschenschlaf verharren, anspruchsvolle Konservation treiben, ich meine Konversation.

Sry, aber das kommt gerade echt so rüber.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

MMeXX

Letzlich ist es so wie .sixer. schreibt: Natürlich kann man sich immer fragen, wie es kam, wo wir jetzt sind, wie es weitergehen soll. Oder man nimmt die Tastatur unter die Finger und schreibt sich die Kuppen wund.

Wenn das Angebot groß genug ist, wird auch immer Reaktion da sein. Mich öden beispielsweise Jerry Garcias Buchrezensionen größtenteils an, deswegen schreibe ich da auch nichts. Mich nerven diese amazon-Posts von Claude und Athroskopie, aber es ist eben nie alles eitel Sonnenschein. Ich habe eher selten genug Geld und wenig Lust auf Synchro, um mir im Kino alle Filme, die ich gerne sehen würde, anzuschauen. Deswegen kann ich bei aktuellen Sachen selten mitreden. Und so hat jeder seine Gründe, sich zu beteiligen oder eben nicht zu beteiligen.

Wer abwandern will, kann abwandern. Ich lese/schreibe beispielsweise auch "drüben" bei Cinefacts oder bei Dirty Pictures mit. Ich bedauere es auch, dass einige "Kumpels/Bekannte" weg sind (Vinyard Vaughn, psycho dAd, Hanselel, Dr. Phibes, etc. pp.). Aber das ist auch - wie bereits angesprochen - ein völlig natürlicher Lauf der Dinge, weil sich Interessen und andere Dinge (Job, Familie) ändern und/oder wichtiger sind - doofe Realität :icon_mrgreen:. Wem aber was am GF liegt, der wird auf irgendeine Weise doch wiederkommen.

Und auch wenn der Thread noch keinen Tag alt ist und auch zumindest schon 25 Stimmen da sind, ist es ja auch für die schriftliche Beteiligung hier bezeichnend, dass nur "gefärbte" User - Fastmachine läuft für mich als "Autor" im erweiterten Kreis - bisher etwas zu sagen hatten.

Die von Roboluster angesprochene "viel Gerede mit null Ergebnis"-Problematik ist natürlich auch nicht immer von der Hand zu weisen. Da spielen die kaum einsetzende Modernisierung von OFDb und GF natürlich auch eine Rolle.

Woran liegt also das statistische und gefühlte "Veröden"? Daran, dass andere Foren spezialisierter sind, dass sie Labelforen haben? Daran, dass angedachte Neuerungen nicht geschehen oder immer wieder verschoben werden? Daran, dass der neue Chat nicht mehr so cool ist wie der alte? Dass Oberflächliches wie bei Moviepilot "Dieser Film wird dir gefallen, weil du 3 Filme so bewertet hast" viel Zulauf erfährt?

Ich weiß es nicht. Mir liegen GF und OFDb halt so am Herzen, dass ich beide nicht aufgebe. Oder mit Aragorns Worten: "Ich kann es nicht glauben. Ich will es nicht glauben!" Es geht immer irgendwie weiter.

JanH

Ich möchte als einfacher User auch etwas sagen....

Ich finde es schön hier.
Vor allem weil, auch wenn man anderer Meinung ist, nicht ständig gesagt bekommt "Du hast ja keine Ahnung, weil du den und den Film doof findest" oder so in der Art.

Vielleicht ist hier nicht immer so ein Tumult (ich bin ja noch nicht lang da), aber man darf ja nicht vergessen, dass es Foren wie Sand am Meer gibt.
Aber ich persönlich finde dieses hier sehr kompetent, sachlich und freundlich.

Zudem ist die Ofdb ja ein einzigartiges deutschsprachiges Film-Lexikon oder Datenbank... das/die wohl mitunter bekannteste im deutschsprachigem Netz (das sieht man ja schon, das auf den Filmeintragsseiten jeder der etwas auf sich hält Links zu seinen Seiten angibt)

Es zählt Qualität statt Masse... nur weil ein Forum x User hat, heißt es noch nicht, dass es auch benutzerfreundlich ist.
In vielen ist es schwer als Neuling Fuß zu fassen und wenn man eine andere Meinung als die breite Masse hat ist man unten durch.
Hier hab ich das Gefühl aber nicht.

Zudem ist es auch schön, dass man sich als normaler User ein wenig beteiligen kann (gut, in meinem Falle nerve ich wohl mehr wegen der Tagbereinigung^^)... aber so weit ich das schon beurteilen kann, sind die User hier alle nett, hilfsbereit und sowas.

Ich würde mir nicht sooo viel Sorgen machen, wie der Stand ist, denn zu einer solch aufwendigen, kompetenten, qualitativ hochwertigen Filmdatenbank gehört auch ein Forum.... und sei es eben nur für welche, die mit einem Post nach einen vergessenen Film fragen. Aber selbst bei diesen steht Ihr hoch im Kurs, weil man Euch zutraut das alles zu wissen.

Ich kann nur sagen: Weiter so!!!!!


Bretzelburger

Ich kann mich meinem Vorschreiber in dem Punkt nur anschließen, das das bei mir Jammern auf hohem Niveau ist. Anders ausgedrückt - gerade weil ich das Forum, auch die Gemeinschaft hier, ungewöhnlich gut und für ein Internet-Forum sehr persönlich finde, liegt es mir eben auch am Herzen. Ich hatte auch schon mal eine halbjährige Lücke aus beruflichen und privaten Gründen (das galt auch für die OFDB und meinen Blog), aber ich komme immer wieder zurück.

Ich kann mich noch gut an meine Anfänge 2006 erinnern, als ich teilweise vehement kritisierte, das beispielsweise fast nur neue Filme besprochen wurden (ich habe damals Blade Runner mit seiner Statistik konfrontiert). Klar ging es danach hoch her, aber meist sachlich und konstruktiv. Wenn ich mir dagegen "Moviepilot" ansehe, wüsste ich, der ich schon 40 war, als es mit dem Internet überhaupt erst los ging, gar nicht, wo ich anfangen sollte. Die Autoren schreiben ganz gefällig (zumindest hinsichtlich der Grammatik), aber jede Beurteilung basiert nur noch auf dem Unterhaltungswert des Films - Show-Werte scheinen die wesentlichste Komponente für die Autoren zu sein. Das ist - man mag es mir als altem Sack verzeihen - die Facebook-Generation, die sich dort auslebt. Das diese zahlenmäßig stark ist, sagt leider wenig über die Qualität aus.

Ich habe der OFDB und dem Forum hinsichtlich meines filmischen Horizonts viel zu verdanken. Wie alle, die in ihrem eigenen Saft schmoren, fehlten mir große Bereiche des Filmschaffens, die ich mir in den vergangenen 5 Jahren erst erschlossen haben. Für mich ist "Moviepilot" typisches "im eigenen Saft schmoren", während es hier eine Durchlässigkeit gibt zwischen vielen Genres und unterschiedlichen Geschmäckern. Vielleicht ist der "Rückgang" hier im Forum und der OFDB einfach nur eine gesellschaftliche Tendenz, der sich diese beiden Seiten verweigern. Ich erinnere mich als langjähriger Keyboarder daran, wie in den Musikbands plötzlich alles nur noch elektrisch wurde, auch die Drums. Damals glaubte auch Jeder, das wäre die Zukunft, doch heute weiß man es besser. Das heißt nicht, das hier jetzt alles so bleiben soll wie es ist - Bewegung ist wichtig, wie wir das schon oft diskutierten, aber auf die große, bunter Internet-Welt habe ich hier keine Lust.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020