Der offizielle Anime-Thread

Erstellt von Mayoko, 31 Januar 2014, 12:36:05

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Hedning

Zitat von: tiamat nach  4 Dezember 2014, 04:00:31Weiß jetzt zwar nicht, welchen Song du gemeint hast, aber ich fand "Puzzle" (Opening) und "Modokashii sekai no ue de" (2. Ending) sehr gut.


Es war "Puzzle". Ja, werde mir die Serie evtl. mal demnächst besorgen.

Gerade habe ich "Another" angefangen. Die eher düstere und etwas triste Optik (z. B. bei der Puppen-Ausstellung) ist ganz nach meinem Geschmack (wobei manche Figuren nicht gar so schmächtig aussehen müssten), die Dialoge mitunter m. E. etwas zu repetitiv. Die bizarren Todesszenen wie z. B. Schirm in den Hals beim Treppensturz erinnern etwas an Final Destination, ich finde sie etwas übertrieben. Etwas normalere Todesfälle würden m. E. mehr zum sonstigen Stil der Serie passen.

Mayoko

An welcher Folge bist du eigentlich gerade dran?
Also mir hatte die Serie damals wirklich sehr gut gefallen. Es gibt einfach zu wenige Anime wie Higrashi und Elfen Lied, da kam mir Antoher goldrichtig.  :dodo:

Die Todesszenen sind tatsächlich "Geschmacksache" (wenn man das so schreiben darf^^) aber die Geschichte wird auf jeden Fall immer spannender und das hatte mich vor allem gepackt.  :respekt:

Don´t worry, be happy!

Df3nZ187

1 Januar 2015, 19:31:44 #152 Letzte Bearbeitung: 1 Januar 2015, 20:18:24 von Df3nZ187
So, das wird glaube ich ein etwas längerer Post, aber ich will einfach mal zurückschauen was sich 2014 so Anime-mäßig für mich gelohnt hat. (berücksichtigt werden nur Titel die wirklich 2014 erschienen sind):

Comedy / Slice-of-life

Seitokai Yakuindomo *

Anime in 30 seconds - Seitokai Yakuindomo

Zweite Staffel der versautesten High-School-Comedy. Immer hart an der Geschmacksgrenze, aber wers gern etwas derbe mag wird damit auf jeden Fall gut unterhalten.


Amagi Brilliant Park

Interview Amagi Brilliant Park

Manche waren wohl etwas enttäuscht weil sie ein zweites FUMOFFU erwartet hatten, aber ich finde die Serie klasse.
Vielleicht etwas mit Fanservice überfrachtet, hat sie einige der besten Comedy-Szenen die ich die letzten Jahre gesehen habe. Schmunzeln kann ich öfters mal bei der einen oder anderen Serie, aber das ich richtig lachen kann ist selten geworden. Amagi hat es aber ein paar mal geschafft, wenn eine attraktive weibliche Bewerberin beim Job-Interview einfach mal angibt das sie früher AV gemacht hat (natürlich nicht Adult-Video, aber dem männlichen Cast droht erst einmal der Knopf von der Hose zu platzen) oder wie alle in der letzte Episode versucht haben zusammen ein Promotion-Video zu drehen... einfach geil.


Barakamon

Barakamon- Mandom

Sehr gute Slice-of-life Comedy mit einer absolut liebenswürdigen kleinen frechen Göre die dem verzogenen Protagonisten die schönen Seiten des Lebens nahe bringt. Feel Good Unterhaltung.


Love & Drama

Inari, Konkon, Koi Iroha

Inari Konkon Koi Iroha Funny Moments!

Schöne Freundschaftsgeschichte mit einer niedlichen Fuchsgöttin und etwas japanischer Shinto-Folklore. Für alle die es gern besonders japanisch haben.


Bokura wa Minna Kawaisou

Bokura wa Minna Kawaisou OP (HD)

Klassische High-School Liebesgeschichte mit einem herzensguten Protagonisten und einer sympathischen Love-interest die am liebsten in ihren Bücherwelten lebt. Dazu ein ordentlicher Suppor-Cast der für Humoreinlagen sorgt.


Isshuukan Friends

Isshuukan Friends - AMV

Noch einmal gute HS-Love, dieses Mal mit dem Kniff das die weibliche Hauptrolle jede Woche ihr Gedächtnis verliert. Das bringt eine ordentliche Portion Drama mit in die Geschichte. Taschentuch-Momente inklusive.


Action & Abenteuer

Kill la kill

Kill la Kill Best Scene + Ambiguous

Einfach nur Durchgeknallt, aber auch genial!


Sword Art Online II

Sword Art Online 2 [GGO] Amazing Sword Skill Kirito Blocking Bullets

Viel mehr als nur Action und Abenteuer, unter der MMOG-Öberfläche hat die Serie ein paar echte Hammermomente parat. Großes Gefühlskino als am Ende dieser Staffel eine absolute Sympathiefigur an AIDS stirbt. So etwas trauen sich nur wenige Serien.


Mushishi Zoku Shou

Mushishi Zoku Sho AMV -The Beauty of Nature-

Mehr vom guten alten Mushishi.
Ruhige, ausgeglichene Geschichten in schönem Setting und meditativer Stimmung. Anschauen und Seele baumeln lassen.


Ghost in the Shell: Arise

Ghost in the Shell: Arise - Motoko vs Batou Snippet

Eigentlich ja schon 2013 begonnen, aber ich nehme es mal mit rein.
Zuerst war ich etwas unsicher wegen Motokos neuem Design, aber nach 5 Minuten schauen war klar, was Ghost in the Shell heißt kann für mich offensichtlich kein Fehlgriff sein. Und schön jetzt auch die Entstehungsgeschichte der legendären Sektion 9 in Filmform zu sehen.


anderes

Shirobako

TVã,¢ãƒ‹ãƒ¡ã€ŽSHIROBAKO』 C87å...¬é-‹PV

Der ewige Kampf eines kleinen Produktionsstudios eine erfolgreiche Serie ins TV zu bekommen. Es gab ja schon den ein oder anderen Anime der einen Blick hinter die Kulissen geworfen hat, aber kaum einer so umfangreich und interessant wie diese Serie.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

Hedning

3 Januar 2015, 16:13:55 #153 Letzte Bearbeitung: 3 Januar 2015, 16:17:38 von Hedning
Danke für die Hinweise. Den unteren vier Titeln werde ich wohl mal nachgehen, wobei ich noch einiges an ungeguckten Anime zu Hause habe.

Momentan gibt es Black Lagoon, was ich zwar guckbar finde, aber nicht wirklich zufriedenstellend. Ich mag keine Actiongeschichten mit unverwundbaren Protagonisten und Massen von trottelig-unfähigen Gegnern, die anscheinend mit Platzpatronen schießen. Wenn ich so viel von John Woo halte, dann vermutlich weil er zumindest die Illusion zu vermitteln vermag, dass so eine Schießerei wirklich stattfinden könnte. BL schafft das nicht und zumindest in Staffel 1 ist der visuelle Härtegrad auch noch recht niedrig. Das Interessanteste ist hier noch die Charakter- und Beziehungsentwicklung, die sich vermutlich auf Revy und Rock beschränken wird.

Akayuki

Zitat von: Hedning nach  3 Januar 2015, 16:13:55
Danke für die Hinweise. Den unteren vier Titeln werde ich wohl mal nachgehen, wobei ich noch einiges an ungeguckten Anime zu Hause habe.

Momentan gibt es Black Lagoon, was ich zwar guckbar finde, aber nicht wirklich zufriedenstellend. Ich mag keine Actiongeschichten mit unverwundbaren Protagonisten und Massen von trottelig-unfähigen Gegnern, die anscheinend mit Platzpatronen schießen. Wenn ich so viel von John Woo halte, dann vermutlich weil er zumindest die Illusion zu vermitteln vermag, dass so eine Schießerei wirklich stattfinden könnte. BL schafft das nicht und zumindest in Staffel 1 ist der visuelle Härtegrad auch noch recht niedrig. Das Interessanteste ist hier noch die Charakter- und Beziehungsentwicklung, die sich vermutlich auf Revy und Rock beschränken wird.


Was den Härtegrad von BL anbelangt, dreht die OVA erst so richtig auf. Allerdings fand ich die Geschichte dort weitaus weniger amüsant als in den beiden vorausgehenden TV-Staffeln.

Mir hat das Franchise eigentlich ganz gut gefallen, vor Allem Revy haut als weibliche Interpretation von Chow Yun-Fat schon so einiges raus!  :animeblush:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Akayuki

Da ich am Wochenende endlich die letzte Folge zu Psycho-Pass gesehen habe, wollte ich die Gelegenheit dazu nutzen hierzu ein wenig zu schreiben.

Einige von euch haben die Serie ja bereits gesehen (zumindest bei Hedning und Mayoko glaube ich das zumindest mal gelesen zu haben), weshalb ich auf einen Meinungsaustausch echt gespannt wäre.

Neben Attack on Titan war Psycho-Pass ein enorm gehypter Titel (wenn auch nicht ganz so extrem wie bei AoT). Alleine schon deshalb wollte ich der Sache mal auf den Zahn fühlen, um herauszufinden woran das nun genau lag. Ich muss schon sagen, dass meine hohen Erwartungen nochmal getoppt wurden, vielleicht sogar in dem Maße, dass ich bei PP (Psycho-Pass) von dem wohl besten Sci-Fi Beitrag der letzten Jahre sprechen kann. Das dystopische Grundsetting eines totalitären Staates ist sicherlich nichts Neues und so hat man diese Zukunftsvision ja schon bereits in vielen Werken zuvor gesehen. Und so werden auch unzählige Literaturklassiker wie z.B. Orwells 1984 direkt zitiert. Doch PP ist in keinem Fall eine Kopie der einschlägigen Sci-Fi Klassiker, sondern geht eigene Wege und thematisiert unter anderem diverse gesellschaftlich Tabuthemen (Opfer die zu Tätern werden). Die Vorstellung eines übergeordneten Systems, das nicht nur die Befähigungen eines einzelnen Menschen misst, sondern auch im Zweifelsfall über dessen Vollstreckung urteilt ist schon harter Tobak. Denn bei der Urteilsfindung werden sämtliche emotionale Aspekte ausgeklammert und somit findet nur noch eine harte Zahl in Form eines psychologischen Koeffizienten ihre Anwendung.
Doch was wäre das beste Grundsetting ohne die entsprechenden Charaktere und Spannungsbögen. Und auch hier kann PP meiner Meinung nach wieder voll Punkten. Gerade die Entwicklung der weiblichen Hauptfigur Akane Tsunemori wird interessant gestaltet und wirkt dabei immer glaubwürdig. Während man den Protagonisten in der ersten (recht episodisch gestalteten) Serienhälfte bei ihren Ermittlungen zusieht, nimmt die Haupthandlung dann in der zweiten Hälfte an Fahrt auf. Dabei werden sämtliche Nebencharaktere im Handlungsverlauf immer weiter beleuchtet. Doch auch der charismatische und intellektuelle Antagonist versprüht durch seine permanente Überlegenheit einen ganz eigenen Charme, der ihn zudem noch diabolischer daherkommen lässt.

Wer sich den Anime noch nicht angesehen hat und für Sci-Fi Stoffe mit gehobenem Anspruch empfänglich ist, sollte hier unbedingt einen Blick riskieren.

Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Mayoko

Zitat von: Akayuki nach 12 Januar 2015, 20:43:51
Einige von euch haben die Serie ja bereits gesehen (zumindest bei Hedning und Mayoko glaube ich das zumindest mal gelesen zu haben), weshalb ich auf einen Meinungsaustausch echt gespannt wäre.


Stimmt, du hast ein gutes Gedächtnis.  :respekt:
Ich wollte ursprünglich schon vor einer ganzen Weile was dazu schreiben aber dann kam doch immer irgendwas dazwischen.  :icon_rolleyes:

Deine Meinung kann ich allerdings jetzt schon teilen. Psycho-Pass ist wirklich eine ganz tolle Charakterstudie die sowohl in seelische als auch moralische Untiefen eintaucht. Zudem ist die Handlungsentwicklung sehr spannend aufgezogen. Und ja, der Bösewicht ist schon in gewisser Hinsicht einmalig. Zwar ein Psychopath /Soziopath aber dann doch hochintelligent und von seiner Einstellung gar nicht so falsch... Diese Figur ist sicherlich mit wenigen Worten schwer zu beschreiben. Das ist eher was für ein Review...

Zur Zeit bin ich übrigens an Fairy Tail dran. Die Serie ist wirklich sehr empfehlenswert, da sie ziemlich witzig ist aber auch einige dramatische Szenen zu bieten hat. Das übliche Anime-Feeling eben könnte man sagen. Vielleicht erzähle ich demnächst mal mehr dazu.  :icon_cool:

Don´t worry, be happy!

Hedning

13 Januar 2015, 23:12:57 #157 Letzte Bearbeitung: 13 Januar 2015, 23:17:11 von Hedning
Ich habe von Psycho-Pass die erste Staffel geguckt, würde gerne dranbleiben. Unter den in letzter Zeit geguckten Serien spielt PP ganz oben mit. Ich finde sie nicht nur visuell überzeugend, sondern sowohl von der konfliktträchtigen Figurenkonstellation als auch von der intensiven Charakterzeichnung her sehr spannend.

Noch mal zu Black Lagoon: Gegen Ende steigert sich die Serie m. E. gewaltig. Der Schluss-Arc (in Japan) fällt gegenüber dem oberflächlichen Anfang der Serie nicht nur eher traurig und pessimistisch, sondern auch deutlich philosophischer aus. Den Schluss fand ich einfach nur deprimierend. Es ist aber auch mutig, die Serie so enden zu lassen. Die OVA wird auf jeden Fall geguckt (sobald ich BDs abspielen kann, habe mir die nämlich vorsorglich auf BD gekauft).

Im Moment gibt es bei mir endlich mal die Melancholie der Haruhi Suzumiya (bin bei St. 1/Episode 11). Hier spricht mich in erster Linie der Humor an. Ich bin sonst ein eher spannungsorientierter Zuschauer, aber es tut auch mal gut, über die Interaktion des phlegmatischen Kyon und der umtriebigen Haruhi (die ich weit eher als cholerisch denn als melancholisch bezeichnen würde) in ein Dauerschmunzeln zu verfallen. Die immer wieder evozierten Gefahren ("geschlossene Räume" z. B.) hingegen bleiben sehr abstrakt und statt dass sich konstant eine Bedrohung aufbaut, steigt und fällt die Spannung episodenhaft.

tiamat

Da ihr offenbar alle recht begeistert seid von Psycho-Pass, sollte ich wohl auch mal reinschauen. Dystopische Sci-Fi-Settings sprechen mich sowieso an. Hatte allerdings auch recht viel Negatives gehört/gelesen, weswegen ich PP bisher eher aus dem Weg gegangen bin.

Zitat von: Hedning nach 13 Januar 2015, 23:12:57
Noch mal zu Black Lagoon: Gegen Ende steigert sich die Serie m. E. gewaltig. Der Schluss-Arc (in Japan) fällt gegenüber dem oberflächlichen Anfang der Serie nicht nur eher traurig und pessimistisch, sondern auch deutlich philosophischer aus.

Würde ich komplett unterschreiben. Der Japan-Arc war ganz klar das Highlight beider Staffeln, was nicht heißen soll, das der Rest schlecht war... Ist halt Black Lagoon, soviel Vergleichbares gibt's da wohl nicht. Erwarte von der OVA besser nicht zu viel. Geht gut los, kann sich aber mit den weiteren Folgen mE nicht wirklich steigern und baut eher ab. Ist aber bestimmt nur Geschmackssache. ;)

Zitat
Im Moment gibt es bei mir endlich mal die Melancholie der Haruhi Suzumiya...

Gute Wahl. The Disappearance of Haruhi Suzumiya solltest du dir dann auch keinesfalls entgehen lassen! Der Film schlägt zwar eine andere Richtung als die Serie ein (ohne da jetzt näher darauf eingehen zu wollen, würde nur spoilern), aber dennoch bzw. wohl eher genau deswegen, ist Disappearance ganz klar einer der besten Anime-Kinofilme, die ich bisher gesehen habe. Um den Film richtig verstehen zu können, solltest du aber auch die zweite Staffel kennen, Endless Eight eingeschlossen (die ersten und die letzten beiden Folgen EE dürften eigentlich ausreichen, genau weiß ich es aber leider nicht mehr).

Akayuki

In der letzten Zeit gab es mal wieder einige Neusichtungen/Rewatches die ich hier gerne kurz besprechen würde.

FLCL (Blu-ray)
Herrlich schräge Nonsense-Komödie, welche nicht nur durch ihre abgedrehten Charaktere punkten kann, sondern auch mit einem außergewöhnlich peppigen Soundtrack daherkommt. Auch das geniale Charakterdesign von Yoshiyuki Sadamoto (u.a. Evangelion) ließ bei mir wieder ein wohliges Oldschool-Feeling aufkommen. Auch die technische Umsetzung der Blu-ray war tadellos und somit kamen die hektischen Bilder und schrillen Farben bestens zur Geltung.

Gunslinger Girl (DVD)
Die Serie zählt wohlmöglich zu den prominentesten Vertretern des "Girls with Guns" Genres im Anime Bereich. Trotzdem steht hier nicht etwa die Action, sondern vielmehr die zwischenmenschlichen Beziehungen der Figuren im Vordergrund. Nichtsdestrotz wurden die dezent platzierten Schusswechsel bombastisch in Szene gesetzt und brauchen sich nicht vor denen eines handelsüblichen Actioners zu verstecken. Einziger Wermutstropfen ist die etwas episodische Erzählweise, welche den Fluss der dramatischen Haupthandlung etwas ausbremst.




Und jetzt gibt es noch eine richtig tolle Lizenznews von Kaze. Wie man dem Newsletter entnehmen konnte, wurde der Horror/Mystery Anime Another lizenziert und soll im Frühjahr 2016 auf Blu-ray und DVD erscheinen. Auch die dazugehörige OVA wurde lizenziert. Hier gehts zur News auf der Kaze Homepage.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Hedning

Another ist in der Tat eine sehr gute Ankündigung. Kann mir auch vorstellen, dass sich das gut in HD macht. Während sich meine Anmerkung oben nicht gar so begeistert ausnehmen, finde ich die Serie doch insgesamt sehr überzeugend. Das actionlastige Finale gibt zwar zur restlichen Serie einen harten Kontrast ab, aber ansonsten ist die Geschichte sehr ansprechend ausgefallen. Wenn die Serie gut ankommt, sollte sich aber doch mal ein Label einen Ruck geben und Higurashi lizenzieren. Auch wenn es animationstechnisch sicher nicht mehr auf dem neuesten Stand ist.

Df3nZ187

Higurashi erscheint demnächst wohl bei Steam. Den Ankündigungen nach uncut: http://store.steampowered.com/app/310360/
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

Mayoko

Das mit Antoher finde ich super. Ich denke die Serie hat auch gute Chancen bei einem "breiten Publikum" anzukommen. Allein schon wegen dem Horror-Setting.  :dodo:
Isshuukan Friends wurde inzwischen auch von Kaze lizenziert! Dann warte ich da nämlich noch auf eine anständige VÖ die ich mir dann kaufen werde...Danke für den Tipp, Df3nZ187.  :respekt:

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya + Film ist wirklich wahnsinnig gut. Ich bin mal auf deine Meinung gespannt, Hedning.
FLCL habe ich damals übrigens auch richtig genossen. Diese OVA ist ja auch einfach nur Kult.
Gunslinger Girl Season 1 + 2 + OVA fand ich auch ziemlich gut. Die erste war natürlich am Besten. Season 2 war aber auch richtig gut. Die OVA hat mich aber irgendwie richtig "erwischt", war also wieder auf jeden Fall auf dem Niveau von Season 1.

Higurashi bei Steam???? Einfach nur geil.  :dodo:

P.S: Hier ist ja wieder ordentlich was los Leute, so macht das Spaß.  :fight: :pidu:

Don´t worry, be happy!

Hedning

29 Januar 2015, 17:51:22 #163 Letzte Bearbeitung: 29 Januar 2015, 18:17:34 von Hedning
Zitat von: Df3nZ187 nach 27 Januar 2015, 23:49:53
Higurashi erscheint demnächst wohl bei Steam. Den Ankündigungen nach uncut: http://store.steampowered.com/app/310360/


Ich habe ja angesichts der neu gestalteten Sprites auch auf gezeichnete Hintergründe gehofft. Die sind allerdings wohl die gleichen wie früher. Auch auf die neue Übersetzung bin ich gespannt, wobei ich hoffe, dass man nicht, wie zwischenzeitlich angekündigt, die Anredeformen wie -san usw. alle weggelassen hat, die ja durchaus etwas über die Beziehungen der Figuren mitteilen.
Edit: Naja, in einem Bild ist immerhin "ku~n".

Hedning

Ich habe jetzt Ghost Hound angefangen. Ist die Serie hier bekannt? Mayoko vermutlich schon, da sie ja die US-BD-Fassung eingetragen hat. Gefällt mir bis jetzt recht gut. "Ghost in the Shell"-Masamune Shirow ist für die Vorlage verantwortlich, die schon aus dem Jahr 1987 stammen soll. Es geht um drei Jungen mit Vergangenheitstraumata, im Mittelpunkt steht Tarô, der eine Entführung überlebt hat, der seine Schwester jedoch zum Opfer fiel. Bei Handlungselementen wie Abgelegenes Dorf/Schrein/Staudamm fühle ich mich ja auch gleich zu Hause ...

Mayoko

Zitat von: Hedning nach 23 Februar 2015, 13:40:35
Ich habe jetzt Ghost Hound angefangen. Ist die Serie hier bekannt? Mayoko vermutlich schon, da sie ja die US-BD-Fassung eingetragen hat.


Ja, die Serie kenne ich. Sie ist richtig spannend und atmosphärisch dicht aufgebaut. Auch audiovisuell sehr einprägsam.
Soweit ich mich erinnern kann hat sie tatsächlich recht viele Gemeinsamkeiten mit Higurashi, weil du es gerade anspricht...  ;)

Übrigens: Das mit den Fassungseinträgen heißt bei nicht immer, dass ich die Serie dann auch tatsächlich gesehen habe. Oftmals lege ich nämlich die Blu-rays nur für den Fassungseintrag in mein Laufwerk, scanne anschließend die Hülle und dann geht sie wieder zurück. Die sind leider alle nur "geliehen". Die ein oder andere Scheibe darf ich aber auch mal länger behalten, dann guck ich mir die Serie natürlich an...  :love:

Don´t worry, be happy!

Df3nZ187

23 Februar 2015, 16:51:50 #166 Letzte Bearbeitung: 23 Februar 2015, 16:57:35 von Df3nZ187
So, Baymax hat also gegen Kaguya-hime bei den Oscars gewonnen...




Und sonst so...


The Rolling Girls

Rolling Girls Episode 1 - All the fight scenes

Eine Mädchen Gang auf KRADs zieht auf der Suche nach mysteriösen magischen Steinen durch eine Fantasy-Future-Version von Japan, das in viele kleine Provinzen zersplittert ist in denen Superhelden und ihre Handlanger gegeneinander kämpfen.
Zuerst dachte ich noch das wird eine etwas mehr "animesierte" Version von Kill la Kill, in der Hinsicht das sich vor allem die Optik weit mehr ans gängige Klischee hält. Nach ein paar Folgen macht es aber mehr den Anschein ein generelles Potpourri aus allem zu sein was in den letzten Jahren halbwegs erfolgreich war. Ich bin noch hin und her gerissen zwischen quatschiger Einfallsreichtum oder einfallsloser Quatsch.


Saenai Heroine no Sodatekata

Saekano-How to Raise a Boring Girlfriend- Streaming Announcement

Eine weitere Otaku-Meta-Serie. Ein 0815-Protagonist will im Game-Schulclub eine eigene Dating-Sim entwickeln. Dazu spannt er ein paar seiner weiblichen Mitschülerinnen ein unter denen sich, glücklicher Zufall, eine bekannte Light-Novel-Autorin und eine Mangaka befinden. Dazu pickt er sich eine "normale" Mitschülerinn heraus die ihm als Role-Model für die Heldin seines Spieles dienen soll und die Fortan als "Aussenstehende" mit dem ganzen Fandom der übrigen Figuren konfrontiert wird und dieses stoisch aber durchaus wohlwollend über sich ergehen lässt. Ach ja, natürlich sind auch noch alle Damen irgendwie in unseren Protagonisten verliebt... Neben dem bisherigen Meta- und Slapstickhumor dürfen wir also auch noch mit ein bisschen Love-Drama rechnen.


Shirobako

SHIROBAKO 16話「ã,¨ãƒ³ã,¼ãƒ«ä½"æ"ã€ã«ä¸­æ¯'になã,‹å‹•ç"»ã€ä¿®æ­£ç‰ˆãƒ»HDã€' sm25455915

Yeah. Ich hatte nach der 12ten Folge schon traurig mit der Serie abgeschlossen, nur um dann zu sehen das sie weiterläuft und wohl 20+ Folgen haben wird. Sehr gute Entscheidung!
Nachdem wir in der ersten Hälfte erleben konnten wie das kleine Animationsstudio seine letzte Chance genutzt und seine Serie erfolgreich fertig gestellt hat, haben sie nun einen neuen, größeren Auftrag bekommen. Nun produzieren sie die Serie zu einem erfolgreichen Manga rund um Flugzeuge und neben einigen personellen Veränderungen innerhalb der eigenen Firma müssen sie auch Arbeit outsourcen und wir bekommen so diverse anderen Studios vorgestellt und ganz allgemein viele neue und erweiterte Arbeitsabläufe die beim produzieren so einer Anime-TV-Serie anstehen.
Dabei schafft es die Serie die Qualität gewohnt hoch zu halten und all die trockene Theorie sehr spannend und interessant zu verpacken, so das man selbst bei Dingen wie Finanzierungsgesprächen und Konferenzen um das Design der Flugzeuge noch mit Interesse zuschaut. Man kann von der Serie wirklich nur lernen!


Yuuki Yuuna wa Yuusha de Aru

Yuuki Yuuna wa Yuusha de Aru ~ Togo transformation scene

Hatte die Serie schon letztes Jahr begonnen, dann aber mal links liegen lassen weil ich einfach zu viel noch in Warteschleife hatte. Nun hab ich sie wieder aufgenommen und muss sagen sie gefällt mir ganz gut. Als guter Madoka-Clon beginnt es erst einmal wie eine harmlose Magical Girl Serie, aber ab der Hälfte kommt dann das böse erwachen und die bis dahin besonders sympathisch präsentierten Heldinnen müssen übel was einstecken, als sich zeigt das ihre Superkräfte zwar die Menscheit beschützen, für sie selbst aber einen hohen Preis haben.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

Akayuki

Tja, das mit Kaguya-hime fand ich bitter aber trotzdem auch irgendwie vorhersehbar.  :wallbash: :viney:

Übrigens gab es was den deutschen Anime Markt anbelangt in den letzten Tagen/Wochen einige Neuankündigungen, die ich hier einmal gerne auflisten würde.

KSM-Anime
Neulizenzierungen:
(1.) Noragami
(2.) Shingeki no Bahamut: Genesis
(3.) Tales of Symphonia und die beiden dazugehörigen Fortsetzungen

Neuauflagen:
(1.) Elfen Lied als Blu-ray Release + die OVA "Regenschauer"

Universum Anime
Neulizenzierungen:
(1.) Bakemono no Ko (von Mamoru Hosoda)

Nipponart
Neuauflagen
(1.) Hellsing Ultimate als DVD und Blu-ray (zudem die Ankündigung alle 10 Episoden der OVA vollständig zu veröffentlichen, da damals bekanntlich nur die ersten 4 Volumes von OVA-Films herausgebracht wurden)

(2.) Full Metal Panic! erscheint auf 2 DVDs bzw. Blu-ray Boxen (auch hier wurde über das Toxic Sushi Magazin bekanntgegeben, dass alle drei Staffeln, also auch damit FMP TSR erstmalig in Deutschland erscheinen sollen!)


Und zum Abschluss nochmal ein Kurzreview zu meiner letzten Anime-Sichtung, Giovannis Insel. Worum es genau geht kann man hier nachlesen, denn ich werde jetzt im Thread hauptsächlich auf die filmische Qualität des Werks eingehen. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen ähnlich wie in "Die letzten Glühwürmchen", zwei jüngere Geschwister. Dadurch wird die Emotionalität der Geschichte noch einmal enorm gesteigert. Der Kontrast zwischen kindlicher Unschuld und auf der anderen Seite großem Leid, lässt mit Sicherheit niemanden kalt. Trotz vieler hochdramatischer Momente erhält sich der Film dennoch die positive Botschaft aufrecht. Für mich war Giovannis Insel einer der bewegensten, wenn nicht sogar der bewegenste Film der letzten Jahre. Meiner Meinung nach ist er von der Dramaturgie gut mit "Die letzten Glühwürmchen" zu vergleichen, weshalb ich ihn in erster Linie Fans des Ghibli Klassikers empfehlen will. Aber auch allen Zuschauern die sich gerne Dramen mit historischem Bezug ansehen, sei diese Filmperle wärmstens ans Herz gelegt.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Enton

Und wer sich schon geärgert hat, die kommende Elfen Lied Blu-LE bei Amazon.de nicht mehr abbekommen zu haben, kann sie sich bei Amazon.fr für knapp die Hälfte des deutschen Preises bestellen ... (laut Backcover inkl. dt. Ton!)

http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B00TPZUTRU/ref=nosim/dvdforatdasen-21
Filme sind dazu da, den Menschen Dinge zu zeigen, die sie gar nicht sehen wollen.

Akayuki

Zitat von: Enton nach  2 März 2015, 20:46:13
Und wer sich schon geärgert hat, die kommende Elfen Lied Blu-LE bei Amazon.de nicht mehr abbekommen zu haben, kann sie sich bei Amazon.fr für knapp die Hälfte des deutschen Preises bestellen ... (laut Backcover inkl. dt. Ton!)

http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B00TPZUTRU/ref=nosim/dvdforatdasen-21


Bei ADV-Films kann man sich eigentlich auch sicher sein, dass die Angabe mit dem deutschen Ton stimmt! Da mir die 99 EUR von KSM etwas zu teuer waren, werde ich hier aber wohlmöglich zuschlagen und meine alte DVD-Fassung einmotten. Vielen Dank für den Link.  :animerespekt:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Hedning

Zitat von: Enton nach  2 März 2015, 20:46:13(laut Backcover inkl. dt. Ton!)

Deutsche Untertitel scheinen auch drauf zu sein! :icon_eek:

Mayoko

Zitat von: Enton nach  2 März 2015, 20:46:13
Und wer sich schon geärgert hat, die kommende Elfen Lied Blu-LE bei Amazon.de nicht mehr abbekommen zu haben, kann sie sich bei Amazon.fr für knapp die Hälfte des deutschen Preises bestellen ... (laut Backcover inkl. dt. Ton!)

http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B00TPZUTRU/ref=nosim/dvdforatdasen-21


:icon_eek:

Das nenn ich mal eine Ersparnis! Mich würde es aber mal brennend interessieren ob die OVA auch deutschen Ton hat, oder "nur" UTs... (Das betrifft auch die KSM VÖ).

Don´t worry, be happy!

Akayuki

Zitat von: Mayoko nach  3 März 2015, 10:00:28
Das nenn ich mal eine Ersparnis! Mich würde es aber mal brennend interessieren ob die OVA auch deutschen Ton hat, oder "nur" UTs... (Das betrifft auch die KSM VÖ).


Laut KSM Anime ist die OVA nur mit deutschen UTs vorhanden.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Mayoko

Zitat von: Akayuki nach  8 März 2015, 02:08:04
Laut KSM Anime ist die OVA nur mit deutschen UTs vorhanden.


Hmmm OK, vielen Dank für die Antwort...  :icon_confused:

Don´t worry, be happy!

Hedning

Hab jetzt endlich auch mal Miyazakis Nausicaa gesehen. Gut, zeitweise dachte ich mir schon: Wie man den Meister eben so kennt, jede Menge seltsame Flugzeuge und Ökobotschaften ;) Aber alles in allem ein sehr schöner Film, und die Schlussszene, in der Nausicaa von den Omu hochgehoben und wiederbelebt wird, war schon sehr berührend! Die bizarren Waldlandschaften haben mich auch sehr fasziniert. Ghibli-Pflichtprogramm.

Akayuki

Diese Woche endlich bei mir eingetroffen, Lacus Clyne aus der Anime Serie "Gundam Seed":



Hersteller: MegaHouse

Die Figur stammt aus der RAHDX Reihe und wurde ihrem Vorbild originalgetreu nachempfunden. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und bei einem Preis von gerade mal 30 EUR verhältnismäßig kostengünstig. Also ich kann die Figur jedem Fan des Franchise wärmstens empfehlen.  :animeblush:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Mayoko

16 März 2015, 10:35:31 #176 Letzte Bearbeitung: 16 März 2015, 10:38:21 von Mayoko
Ja, ist ne richtig schöne Figur von RAHDX!   :respekt:
Lacus fand ich natürlich auch im Anime richtig toll. Sie ist eine wirklich prägende Figur in SEED, dank grandios skizzierter Charakterentwicklung. Gut, wenn es danach ginge wäre ein kompletter Schrank mit SEED Figuren überfüllt, denn es gibt da ja mächtig viele geniale Charaktere...^^  :icon_lol:

Don´t worry, be happy!

Akayuki

Zitat von: Mayoko nach 16 März 2015, 10:35:31Gut, wenn es danach ginge wäre ein kompletter Schrank mit SEED Figuren überfüllt, denn es gibt da ja mächtig viele geniale Charaktere...^^  :icon_lol:


Tja neben dem überfüllten Schrank, würde das wohl auch mächtig ins Geld gehen.  :animeblush:

Achja, zum Thema Manga kam neulich ein recht interessanter Bericht auf 3sat.

Ich kannte zwar den österreichischen Humoristen Nicolas Mahler bis dato nicht, aber für den interessierten Manga Leser bietet der Bericht einige wissenswerte Fakten rund um die japanischen Comics und deren Bedeutung für die moderne Kultur in Japan. Hier gehts zum Video auf der 3sat Mediathek (ist wohl leider nur noch einige wenige Tage verfügbar).
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Mayoko

Geld ist doch relativ.  :zunge:
Und ich hab relativ wenig davon *seufz*...

Ach ja, danke für den Videolink. Mal schauen ob ich heute zum gucken komme...

Don´t worry, be happy!

Akayuki

Kleines Kurzreview-Update zu meinen letzten Sichtungen aus dem Anime Bereich.

Samurai Bride (OFDb-Eintrag)
Auch wenn ich nicht unbedingt der Ecchi Fraktion angehöre muss ich doch zugeben, dass mich die Geschichte um die Samurai Girls bestens unterhalten konnte. Auch in der Fortsetzung "Samurai Bride" wird dabei der Fokus vorwiegend auf die Comedy-Elemente der Serie gelegt. Die Animationen wirken immer butterweich und der eigenwillige Stil (z.B. Tintenklekse) setzt dabei ganz neue und recht innovative Akzente. Natürlich nimmt sich die Serie fast zu keinem Zeitpunkt wirklich ernst, was aber gut zum Grundkonzept passt. Wer sich also nicht von der recht rudimentären Handlung oder vermehrt auftauchendem Fanservice abschrecken lässt, dem bleibt eine kurzweilige und lustige Unterhaltung mit sympathischen Figuren. 7/10 Punkte kann man hier locker vergeben.

Angel Beats  (OFDb-Eintrag)
Im Anime Thread gab es ja bereits einige Posts zu diesem kreativen Ausnahmetitel. Die Handlung versetzt den Zuschauer direkt in die Perspektive des (noch) unwissenden Yuzuru Otonashi, der im Verlauf der Handlung immer tiefer in die fantasievolle Welt von Angel Beats eintaucht. Neben Comedy-Non-Stop erwarten den Zuschauer auch reichlich dramatische Momente und unvorhersehbare Plot Twists, die einem regelmäßig die Sprache verschlagen. Der stärkste Pluspunkt der Serie liegt dabei also noch nicht einmal in den hervorragenden Animationen die wirklich ihres gleichen suchen, sondern vielmehr in den liebevoll ausgearbeiteten Charakteren. Wer mit Angel Beats einmal angefangen hat, möchte die Serie am liebsten am Stück konsumieren. Bei den (leider) 13 Episoden geht das auch ziemlich schnell. 9/10 Punkten sind hier mehr als gerechtfertigt. Hätte man die Serie auf 26 Teile konzipiert, wäre sogar vielleicht noch mehr drin gewesen, da man so das gesamte Potential hätte ausschöpfen können.

Tsukihime, Lunar Legend  (OFDb-Eintrag)
Type-Moon hat sich mit bekannten Werken alá Garden of Sinners oder Fate bereits einen Namen gemacht. Tsukihime ist im gleichen Universum angesiedelt und ist deutlich an ein älteres Publikum gerichtet. Die ruhige aber verstörende Erzählweise wird dabei stets durch den ausgezeichneten Soundtrack und die ästhetischen Bilder stimmungsvoll untermalt. Das Setting erinnert dabei an Titel wie z.B. den oben genannten Garden of Sinners oder das Lied der Lämmer. Ab und zu fühlte ich mich auch stark an Higurashi erinnert, worauf ich allerdings aus Spoilergründen nicht näher eingehen möchte. Tsukihime ist also ein absoluter Geheimtipp für all jene, die schon länger auf der Suche nach einem anspruchsvollen Seinen-Anime sind. Auch hier wird durch die insgesamt 12 Episoden leider etwas Potential verschenkt. Trotzdem reicht es noch dicke für 9/10 Punkten.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"