Horrorfilme mit logischen Charaktere?

Erstellt von Caine, 1 September 2014, 00:25:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Caine

Nach The Omen kam Amytville im deutschen TV am Wochenende, unzwar das Remake. Das Original kenne ich leider nicht, da ich auch mit Horrorfilmen nicht früh angefangen habe und viele teilweise zum Splatter übergehen und es übertreiben nach meinem Geschmack. Anderes Thema.
Jedoch ist mir bei diesem Film wieder mal aufgefallen wie bescheuert und "ÄTZEND" unlogisch die Charaktere agieren. Klar, ein Film wäre ja nach (meist) logischem Handeln nach 15-30 Minuten zu Ende, das soll es ja nicht sein, aber wenn schon, wie in diesem Film, alles dafür spricht das a) DADDY sich komisch verhält b) die kleine Tochter aufm Dach spaziert und dauernd von nem anderen Mädchen redet c) der Priester die Story erzählt d) achja die geile Babysitterin verstört ins Krankenhaus kommt e) die Frau die Magnete am Kühülschrank mit der Message sieht e) f) g) h) i)........

UND DENNOCH! sich das ganze NATÜRLICH bis zum 28. Tag, an dem auch die Tante des verstörten DADDYS die Zeitungsschnipsel in der Bibliothek hinzieht und sie natürlich NICHT die Polizei ruft um einfach die Gören rauszuholen und in Sicherheit zu bringen und einfach sagt "Mein Mann ist irre, bitte holen sie die weiße Jacke und holen sie ihn da raus" um sich das einfacher zu usw. usw. usw. blabla.

Boah, also entschuldigt, aber ich finde es einfach immer wieder eine Frechheit den Zuschauer so dumm da sitzen zu lassen und man als Regisseur (wenn man sich nicht schon die Birne komplett mit RTL2 Geissens usw. verdreckt hat) solch eine einfach stupide Scheisse abliefert.
Ja solche Filme unterhalten nur bis zu diesen genannten Punkten, denn dann könnt ich auch eine Runde Frauentausch schauen und mich über die voll-in-die-Fresse Dummheit amüsieren, aber doch nicht bei Filmen die sich ernst nehmen.....

Als Abschlussfrage, gibt es, wenn ja, tolle Horrorfilme (Suspense, Mystery und was noch so dazu gehört) die auch mal einen zum Nachdenken anregen, den Zuschauer evtl. eine tolle Horrorstory liefern mit gut dargestellten Charakteren wo man die Handlung auch nachvollziehen könnte?

Eric

Da dürfte deine Suche fast vergebens sein, aber riskiere doch einmal einen Blick in AMERICAN HORROR STORY!
Eine wirklich wunderbare Serie!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Moonshade

Da rührst du in uralten Wunden rum, die man als Horrorfilmliebhaber natürlich auch anders sehen kann.

Viele legen wert auf die Unlogik, das Falschverhalten, den offensichtlichen Blödsinn - eben weil sie das von unterhaltsamen Horrorfilmen erwarten.
Geht keiner mehr in das dunkle Haus, die Hütte im Wald, das obere Stockwert, den Keller, dann passiert auch nichts mehr - zumindest in 990 von 1000 Fällen.  Die Frage ist, wie dosiere ich das.
Andererseits sind viele Horrorfans natürlich auch ein wenig anspruchslos geworden. Story ist ihnen egal, Charaktere sind nur zum Opfern da, Gore ist wichtig, "Humor" auch (wie der ausschaut, ist natürlich Auslegungssache) - dahingehend wird dann auch produziert.

Ausnahme gibt es natürlich trotzdem, dann solltest du aber nicht ausschließlich in moderner Populärware suchen - die übliche Slasher haben alle dieses Problem.

Als Tipp probier dich ruhig mal an "The Pact", der ist mysteriös, gruselig und hat sogar am Ende eine imho interessante Auflösung.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

PierrotLeFou

Zitat von: Caine nach  1 September 2014, 00:25:55
Als Abschlussfrage, gibt es, [...] tolle Horrorfilme (Suspense, Mystery und was noch so dazu gehört) die auch mal einen zum Nachdenken anregen, den Zuschauer evtl. eine tolle Horrorstory liefern mit gut dargestellten Charakteren wo man die Handlung auch nachvollziehen könnte?


Es ist ja jetzt nicht so, dass nicht auch Horrorfilme - in denen sich die Leute nachvollziehbar verhalten, in denen Klischees vermieden werden und in denen genug Material steckt, das einen zum Denken anregt - zuhauf geben würde... ;)

Aber soll es jetzt um einen bestimmten Zeitraum gehen, um bestimmte Herstellungsländer, bloß um eine Mystery-/Suspense-/Grusel-/Okkult-Schiene, oder doch um generell alles, was zum Genre dazugehört?
Und hilfreich wäre es dann auch, wenn man einige deiner bisherigen Favoriten kennen würde, bevor man dir eine "tolle Horrorstory" nahelegt... :00000109:


(Im Prinzip scheint das auch irgendwie eher ein thread für den Filmempfehlungsbereich zu sein...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)