23 September 2019, 14:47:12

Wissenschaft und Filme

Erstellt von Klabu, 25 August 2015, 22:01:19

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Klabu

Liebe Filmfreunde,

wir an der Uni Münster arbeiten zurzeit an einer wissenschaftlichen Studie zum Thema Filme und brauchen dafür noch Umfrageteilnehmer. Ihr helft mit eurer Teilnahme nicht nur der Wissenschaft sondern auch einer gemeinnützige Organisation. Wir spenden 50 Cent pro Teilnehmer an ,,Rock Your Life". Die Teilnahme dauert zwischen 8 und 12 Minuten.

http://ww2.unipark.de/uc/unterhaltungmedien/

Filmfans werden auf jeden Fall Spaß an diesem Fragebogen haben und ein paar neue Filme entdecken. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin.

Mit freundlichen Grüßen,

Klabu

Reiben

25 August 2015, 23:41:01 #1 Letzte Bearbeitung: 25 August 2015, 23:43:24 von Reiben
Es ist mir zwar peinlich den tpischen Internetmeckerer zu geben, aber...

ernsthaft? Als ich zur metaphysischen Introspektive zum Filmtitel "Dolphins" aufgefordert wurde, habe ich abgebrochen. Macht doch bitte eine Auswahloption: "Titel sind mir Hupe. Ich habe bessere Wege interessante Filme zu finden, als mich wie ein Rennhund am Köder am Titel zu orientieren."

Wie kann eine solche Umfrage überhaupt irgendein sinnvolles Ergebnis produzieren, wenn die Antworten total tendentiös und voller voreiliger Annahmen und Implikationen sind?
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

deBene

Die Seite an sich hat mich auch schon stutzig werden lassen. Bei mir war nach der zweiten Frage auch schon alles klar, auf was das hinausläuft. Habe meiner Stimmung nach alles möglichst negativ bewertet was Sinn machte bzw. neutral, wenns ins "Verschwommene" ging.

Meditativ angehauchte Wort-Assoziationen bei einer wissenschaftlichen Arbeit? Ach nee, die eMail am Ende sagt alles, das ist keine Uni,  steckt nur ein Marktforschungsinstitut dahinter...  :kotz:

Wenigstens was für den Guten Zweck getan, wenn das wenigstens stimmt. :andy:

RoboLuster

Zitat von: Reiben nach 25 August 2015, 23:41:01
ernsthaft? Als ich zur metaphysischen Introspektive zum Filmtitel "Dolphins" aufgefordert wurde,


Mein 1. Titel war "NaPolA"... ich hatte keine Ahnung was das ist.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

Klabu

Hallo zusammen,

erstmal danke für jeden der bisher Teilgenommen hat.

Hinter der Umfrage steckt natürlich eine Uni (meine Masterarbeit) und keine MaFo Institut. Der gute Zweck dahinter stimmt natürlich auch. Der Fragebogen wurde auf wissenschaftlicher Theorie aufgebaut.

ZitatAntworten total tendentiös und voller voreiliger Annahmen und Implikationen


Kannst du spezifischer werden?

Freue mich weiter über jeden Teilnehmer :)

Klabu

Hallo,

wir suchen weiterhin noch Teilnehmer für unsere Studie zum Thema Filme.

http://ww2.unipark.de/uc/unterhaltungmedien/

Helft der Wissenschaft, mir und einer gemeinnützigen Organisation :)

mccommander

Gibt es auch irgendwo die Ergebnisse?