Das verrückte Strandhotel

Erstellt von The Ravager, 9 Juni 2018, 14:56:17

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

The Ravager

Wie ich gelesen habe, sind alle DVDs zu diesem Film https://ssl.ofdb.de/film/15464,Das-Verrückte-Strandhotel ca. 2,5 Minuten kürzer als die alten VHS-Ausgaben und damit um alle "frauen- und fremdenfeindlichen Sprüche" erleichtert worden. Falls das zutrifft, müssten die DVDs alle auf gekürzt gesetzt werden. Wenn man die Laufzeiten der MCP-DVD und der UFA-Kassette vergleicht, fehlt da tatsächlich was.

Grusler

Stimmt, meine Marketing-DVD läuft auch nur 79:41 Min. :icon_sad: Ufa läuft ca. 1,5 Min. länger. Wobei ich bisher nur die VHS-Version kenne, von früher, die DVD hatte ich noch nicht geschaut.

Danke für den Tipp, Karl Dall-Flausen wollte ich dann doch gerne unbearbeitet genießen. :icon_mrgreen:

Wenn's bis dahin sonst keiner macht, werde ich zu gegebener Zeit mal beide Fassungen überprüfen. Ist interessant. Gibt es genauere Informationen warum die Zensuren gemacht wurden, evtl. Freigabeverweigerung der FSK, o.ä.?
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

The Ravager

Zitat von: Grusler nach 10 Juni 2018, 05:55:19
Stimmt, meine Marketing-DVD läuft auch nur 79:41 Min. :icon_sad: Ufa läuft ca. 1,5 Min. länger. Wobei ich bisher nur die VHS-Version kenne, von früher, die DVD hatte ich noch nicht geschaut.

Danke für den Tipp, Karl Dall-Flausen wollte ich dann doch gerne unbearbeitet genießen. :icon_mrgreen:

Wenn's bis dahin sonst keiner macht, werde ich zu gegebener Zeit mal beide Fassungen überprüfen. Ist interessant. Gibt es genauere Informationen warum die Zensuren gemacht wurden, evtl. Freigabeverweigerung der FSK, o.ä.?


Das wäre toll, wenn du das zu gegebener Zeit mal überprüfen könntest. Ich hab den Film leider nicht und das ganze nur in einem anderen Forum gelesen. Ob die FSK dahinter steckt, kann ich nicht sagen. Ist wahrscheinlich wieder mal so ein freiwilliges Political-Correctness-Ding.

Grusler

4 Dezember 2018, 09:30:26 #3 Letzte Bearbeitung: 4 Dezember 2018, 11:15:55 von Grusler
So, hat zwar recht lange gedauert, aber nun habe ich die Marketing-DVD mit der Ufa-VHS verglichen. Zumeist ist die DVD gekürzt, ist aber in einer derberen Szene auch alternativ, aber lesen Sie selbst :icon_mrgreen::

Ufa VHS
ist in Vollbild (Open Matte, leichter WS-Ansatz), bietet daher gegenüber der DVD oben und unten mehr Bildinformationen. Bild ist dunkler als auf der DVD, aber auch etwas schärfer und kontrastreicher. Titeleinblendung: "Dirndljagd am Kilimandscharo"

Marketing DVD
ist in Widescreen (Matted, etwa 1.78:1), bietet daher gegenüber der VHS rechts und links mehr Bildinformationen. Bild ist heller als auf der VHS und hat bessere Farben. Titeleinblendung: "Das Verrückte Strandhotel"


Schnittbericht (Fett gedruckt fehlt immer auf DVD):

Ein Dialog zwischen Agathe (Dolly Dollar) und Müller (Olli Maier) wurde zensiert:


DVD: 00:12:20 , VHS: 00:12:20

"Geliebter, da bin ich, erkennst du mich?"
"Du bist Agathe Fickmüller!"
"Zickmüller, du Schlimmer, Zickmüller!"
"Na sag' ich doch, Agathe Fickmüller! Aber,
du siehst auf dem Foto, äh, ganz anders aus."
"Das liegt wahrscheinlich an meiner neuen Frisur, gefällt sie dir?"
"Zauberhaft (angeekelter Gesichtsausdruck)...wunderbar, aber warum hast du nicht geschrieben, dass du kommst?"

ca. 9 Sekunden


--

Die Tanz- und Gesangsdarbietungen der Eingeborenen im Rahmen der Strand-Disco wurden stark geschnitten:

DVD: 00:37:11 , VHS: 00:37:21

Müller (der hier als Disco-Showmaster agiert) klatscht noch etwas "Pascha-mäßig", animierend in die Hände, während Eingeborene (hauptsächlich Frauen), hintereinander in Schlange tanzend; Hüfte wackelnd, an ihm vorbei kommen.

ca. 10 Sekunden


DVD: 00:37:19 , VHS: 00:37:38

Die Kamerafahrt über die, in Reihe aufgestellten, tanzenden, Eingborenen, geht noch weiter, u.a. sieht man noch ein paar jüngere Frauen und ein paar Männer, die mit Stöcken in der Hand und Kriegsbemalung im Gesicht, Grimassen schneiden, singen und tanzen. Dann sieht man eine Frau, die eine Art Bauchtanz macht und dabei stark ihre Hüfte ruckartig vor und zurück bewegt (inkl. einer Großaufnahme der Hüfte), während ein anderer Krieger des Stammes mit Stock in der Hand daneben steht und mittanzt.

ca. 30 Sekunden


DVD: 00:37:29 , VHS: 00:38:18

Weitere Einstellungen der tanzenden Krieger, die dabei Grimassen schneiden.

ca. 8 Sekunden


DVD: 00:37:36 , VHS: 00:38:33

Der vormals, auf DVD, komplett gekürzte "Hüfttanz" geht nun noch weiter und läutet das Ende der Tanz-Darbietung ein, das ist auf DVD zwar größtenteils enthalten, allerdings um die ersten Einstellungen davon (eine Zoomaufnahme) gekürzt.

ca. 2 Sekunden


DVD:
00:38:05 , VHS: 00:39:05

Es fehlt die Ansicht der Eingeborenen-Band. Zwei Sänger spielen Gitarre und singen, zwei andere Eingeborene spielen Trommel (inklusive einer Großaufnahme vom Trommeln). Danach gibt es noch Aufnahmen vom "gemischten" Tanzgeschehen (Touristen+Eingeborene).

ca. 14 Sekunden


--

Das Abtransportieren der Sex-Opfer von J. R. Pfefferkorn (Karl Dall) ist auf DVD alternativ zur VHS:

DVD:
01:03:41 , VHS: 01:04:56

Auf DVD ist die Kamerafahrt über die bewusstlosen, halbtoten, farbigen Frauen, die auf Karankenliegen von Sanitätern abtransportiert werden, am Stück und etwas länger als auf VHS (ca. 0,5 Sekunden).

Auf VHS ist diese Kamerafahrt unterbrochen, von einer weiteren Szene mit Agathe und Müller, der nicht in den Bus einsteigen will und im Mittelteil auch gegenüber der DVD, wie gesagt, leicht geschnitten.

Auch der Kommentar von Christine (Isa Haller): "Oh Gott die Madeln hat's erwischt, na Servus, die hat's aber zerbröselt.", wurde entsprechend angepasst.

Insgesamt wirkt die Szene auf DVD etwas derber, da man die Opfer etwas länger/genauer sieht und die Dynamik der Szene (vorallem in Verbindung mit dem Kommentar von Isa Haller) nicht, wie in der VHS-Fassung, unterbrochen wird.

VHS ca. 5 Sekunden länger


---

Insgesamt ist die VHS also ca. 78 Sekunden länger als die DVD.

Die DVD hat dafür ca. 0,5 Sekunden mehr, im Rahmen einer alternativen Szene, zu bieten.


Außerdem gab es noch leichte Abweichungen durch Vorlagefehler im Framebereich, die hier nicht weiter erwähnt werden.

--

ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Grusler

4 Dezember 2018, 23:37:40 #4 Letzte Bearbeitung: 10 Dezember 2018, 22:45:16 von Grusler
Bevor nun die Vorschläge für das KF verfasst werden, sollte man sich noch darauf einigen, wie mit diesen beiden Versionen umgegangen werden sollte.

Ich hätte den Vorschlag, die "Marketing"-Version und alle Versionen, die inhaltsgleich sind, als Kinofassung zu benennen. Die Ufa-VHS und alle Versionen, die damit inhaltsgleich sind, als Videofassung.

Gründe: Die DVD hat den Kinotitel "Das verrückte Strandhotel" im Vorspann, die VHS den Videotitel "Dirndljagd am Kilimandscharo". Außerdem spricht das echte WS-Format der DVD ebenfalls für die Kinofassung. Zwar steht auf den alten Ufa International-Video-Hüllen "Original Kinofassung, FSK freigegeben ab 16 Jahren", aber ich denke das wird wohl so nicht wirklich stimmen. Lasse mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen, sofern jemand was Konkretes darüber aussagen kann, immerhin hat die alte Ufa VHS den Tivoli-Kinovorspann im Film (fehlt bei späteren 90er-Hi-Fi-Auflagen, so weit ich weiss, bei gleicher Fassung), was wiederum für die Kinofassung spricht. Die Laufzeit der Kinofassung (ca. 85 Min) entspricht in PAL 81:36 Min., was ebenfalls für die KF spricht. Meine Vorschläge sind daher unverbindlich und sollen erstmal nur Anregung zur Klärung geben.

Gekürzt sind beide Versionen, auch wenn es bei der VHS nur ca. 0,5 Sekunden sind, die fehlen, daher wäre es denkbar, dass man beide Versionen auf cut setzt, oder "Könnte gekürzt sein", oder auf Uncut :icon_mrgreen:, aber dazu gibt es ja keine Beweise, bewiesen wurden bisher nur die Unterschiede und dass es, jeweils, alternative Fassungen sind.

Vorschläge dazu sind also erwünscht. :icon_smile:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.