Der offizielle Hörspiel & Hörbücher Thread

Erstellt von Hunter, 22 Oktober 2003, 01:30:15

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Deadite

Also mir hat "Der Pfähler" auch sehr gut gefallen. Zwar nicht so hammermässig wie "Der Anfang", aber wirklich wieder erstklassig produziert und so viele bekannte Sprecher auf einmal haben wohl auch noch bei keinem Hörspiel mitgemacht. (Thomas Danneberg tritt übrigens als eine Art R auf, so wie John Cleese in den neueren Bond-Filmen, den er ja auch synchronisiert.)

Die Doppel-CD selbst ist auf jeden Fall für Fans den Kauf wert, weil auch noch der Soundtrack von "Der Pfähler" (mit ein paar Stücken, die auch so schon öfters bei den neuen Sinclair-Hörspielen vorkamen) enthalten ist. Ein bisschen ungewohnt halt, dass man hier einen Dreiteiler als einziges großes Hörspiel umgesetzt hat, aber ich finde, dass dieses Vorhaben gelungen ist. Als ich "Der Pfähler" (mit dem Schuber) bei Amazon gekauft habe, war der Preis übrigens noch bei 14,95 Euro. Muss wohl gestiegen sein in der Zwischenzeit.

Ich freue mich jedenfalls schon auf die hoffentlich bald kommende Folge 33 von "John Sinclair". Das dritte Special wird ja noch lange auf sich warten lassen. Das lässt mir dann genug Zeit, dass ich vielleicht auch mal in die "Gabriel Burns" Serie reinhöre.

mfg Deadite

Moonshade

Zitat von: Deadite
Das lässt mir dann genug Zeit, dass ich vielleicht auch mal in die "Gabriel Burns" Serie reinhöre.

mfg Deadite



Mach mal, seit die in Folge 10 einem mit dem elektrischen Küchenmesser das Gesicht ventiliert haben und auch sonst inzwischen das Blut spritzt, weiß ich, daß die auch für die Zukunft keine Verwandten kennen werden.
Und sie sind auf minimum 50 Folgen angelegt, hurra...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Mr. Hankey

@ Mooni & Deadlite

Dank euch für die Info! Klingt ja doch ganz interessant! :D


Zitat von: Deadliteweil auch noch der Soundtrack von "Der Pfähler" ... enthalten ist.
Hmmh. Na gut, wenn noch der Soundtrack dabei ist, werde ich mir vielleicht doch überlegen zuzuschlagen. Im Karstadt kostet das Teil derzeit 15,95 Euro! Für ne Doppel-CD incl. Soundtrack ist der Preis dann sicher doch noch ganz in Ordnung. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Normal-Preis für Doppel-CDs ja meist so bei ca. 20 Eus liegt! Und laut Aufdruck (auf dem oberen Rand des Schubers) ist ja auch diese VÖ limitiert!

Na schauen wir mal! w-)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Graf Zahl

Ma ne Frage so zwischendurch: WANN und WO hört ihr eure Hörspiele??

Im Bett isses mir derzeit unmöglich, die zu hören, da ich - egal wie scheißendreggspannend die Folge ist - meist superschnell einratze. Nervt echt. Auf der Hin-/Rückfahrt zur Arbeit is die Zeit zu knapp und tags krieg ich das sonst nich gebacken. Paßt bloß auf wenn ihr mal 30 werdet - dann is Schluß mit lustig... nix mehr mit John Sinclair abends! Mist...  :cry:

droog

Also ich hör meine Hörspiele (und -bücher, die ich eigentlich bevorzuge) immer abends im Bett über Kofphörer. Bis ich so müde bin, dass ich einschlafe vergeht eh meist ne halbe Stunde oder ich bin vorher schon müde, so dass ich gar nicht erst anfange.
Früher beim Zivi hab ich bei einigen stupideren Arbeiten auch Hörbücher gehört aber dann nur welche, die ich schon kannte oder die ich nur ausgeliehen hatte und mir nicht so wichtig waren. Ähnlich ist es auch auf dem Weg zur Arbeit. Versuche da immer möglichst viel Atmosphäre rauszuziehen (grade bei den Horror-Hörbüchern). Außerdem muss man sich z.B. bei SciFi-Hörbüchern schon mal etwas mehr konzentrieren.

Ich kann übrigens nur die Necroscope-Hörbuchreihe empfehlen. Band 1 wurde von Joachim Kerzel gesprochen (genial wie immer) und Band 2 von Helmut Krauss (Stimme u.a. vone Samuel L. Jackson). Die Handlung ist wirklich sehr gut (wenn auch später etwas abgedreht) und die Sprecher auch klasse. Wobei Kerzel natürlich von beiden der Bessere ist.

Im SciFi-Bereich fand ich 'Die Mars-Chroniken' sehr gut. Aber hauptsächlich der Story wegen. Der Sprecher war allerdings auch ganz OK. Weiß grad den Namen nicht mehr. Von den Otherland-Büchern gibts mittlerweile auch die ersten Beiden als Hörspiel. Auch nicht schlecht, wenn auch ein bisschen mit Effekten überladen und etwas hektisch.
PEHDTSCKJMBA

Graf Zahl

SEIT WANN DÜRFEN ZIVIS HORRORHÖRSPIELE HÖREN????  :algo:


(scnr)


*duckundwegrenn*


Der Graf...
...zu alt für so ne Scheiße  w-)

droog

Zitat von: Graf ZahlSEIT WANN DÜRFEN ZIVIS HORRORHÖRSPIELE HÖREN????


Hehe, Stimmt schon, so hab ich das noch gar nicht betrachtet. :-)
Aber wie gesagt, die Horror-Sachen hab ich mir für abends aufgespart. Beim Zivi hab ich hauptsächlich nochmal 'Der Herr der Ringe' und 'Der Hobbit' gehört.
PEHDTSCKJMBA

Mr. Hankey

Bei mir siehts ähnlich wie bei droog aus. Hörspiele und Hörbücher aus dem Horrorbereich (Ich sag nur das brillante Hörbuch zu "Der Exorzist" mit Joachim K. :D ) werden immer für die Nacht aufgehoben. Meist lege ich mich dazu auf die Couch und drehe die Anlage so weit wie möglich auf (ohne dabei natürlich die Nachbarn zu ärgern! w-) )! Nur so kommt die Atmosphäre zu ihrer vollen Entfaltung! :D

Wenn ich mich zum Hören ins Bett legen würde, würde ich genauso schnell wegrazen wie der Graf! Ich kann auch kein Fernsehen o.ä. im Bett gucken, denn meist dauert es nicht allzu lange und man schläft ein. Es muss anscheinend immer ein wenig unbequem sein, um nicht gleich wegzupennen! :wink:


<Hankey, der sich jetzt mal die Schallplatten zu "John Sinclair - Der Anfang" reinziehen wird! :D >
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

MD-KrAuSeR

natürlich höre ich Hörspiele da, wo sie dringend gebraucht werden. Zuhause beim Pumpen mit der Hantelbank und bei längeren Autofahrten (ab 45 min auf der Autobahn) sowie in der Badewanne.

Moonshade

Zitat von: Graf ZahlMa ne Frage so zwischendurch: WANN und WO hört ihr eure Hörspiele??

Im Bett isses mir derzeit unmöglich, die zu hören, da ich - egal wie scheißendreggspannend die Folge ist - meist superschnell einratze. Nervt echt. Auf der Hin-/Rückfahrt zur Arbeit is die Zeit zu knapp und tags krieg ich das sonst nich gebacken. Paßt bloß auf wenn ihr mal 30 werdet - dann is Schluß mit lustig... nix mehr mit John Sinclair abends! Mist...  :cry:


Bin demnächst 34, hab das gleiche Prob.
Meistens penn ich dabei ein, weil ich mir das Stündchen abends echt freischaufeln muß und dann nicht selten müde bin.
Komme nur langsam hinterher, aber manchmal schaffe ich es am WE, irgendwann nachmittags. Putzen mit Funkhörer, das schafft was weg.

Freu mich schon auf Gabriel Burns 12, gestern ausgeliehen bekommen, mit Soundtrack und neuem, geiiiiiiiiiiiiiiilen Intro des leider zu früh verstorbenen Hans Paetsch...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

BenZedrin

.. Yo das mit dem einpennen kenn ich auch gut, obwohl ich erst im September 30 werde ...  :scarface:

Bei Amazon gibts derzeit übrigens ne Umfrage zum Thema Hörspiele, wenn ihr mitmacht gibts als Belohnung nen 5€ Buchgutschein -->

http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/feature/-/566919/302-6834575-3758460

beste Grüsse

BenZé

Deadite

Danke für den Link! 5-Euro-Gutscheine für Bücher kann ich immer brauchen.

mfg Deadite

rennschnecke47

Also ich höre seit Jahren immer nur "Die drei ???", die vor einiger zeit das Duplikat "Alfred Hitchcock" verloren haben, da die Lizensen dieses jahr abgelaufen sind, und nicht mehr "Alfred Hitchcock Die drei ??? heissen, sondern nur noch "Die drei???". Ich höre diese Folgen, wo es bis jetzt leider erst nur 120 gibt, weil dieses Jahr nur eine herraus kam sehr gerne, und besitze auch alle auf CD. Folge 121 z.B. "Spur ins Nichts" wird so ähnlich sein wie aus dem Film Saw :D Die neuesten Folgen stehen auch schon fest, und warte sehnsüchtig drauf. Sind allerdings nur als Buch bis jetzt erschienen: "Geister-Canion" - "Schrecken im Moor" und die 125 Jubilläumsfolge "Feuermond" wo wieder einmal der Meisterdieb Victor Hughenay mitwirkt. Die 125 Folge wird wie auch damals die 100 Folge, eine 3 Band Folge werden, also über drei Stunden lang. Ich kann diese Hörspiele sehr empfehlen. Denn nicht nur für Kinder sind diese geeignet. Ich hoffe das die drei ??? noch lange produziert werden. INFOS: www.dreifragezeichen.de

Mr. Krabbelfisch

Bin auch absoluter "???" Fan. Mit die besten Hörspiele überhaubt.
"Our games are not designed for young people. If you're a parent and buy one of our games for your child you're a terrible parent.
We design games for adults because we're adults." - Lazlow Jones (Developer Red Dead Redemption)

Moonshade

Und deswegen war ich auch gestern mal wieder die Parodie abfeiern.
Das Vollplaybacktheater gab gestern bei uns im Capitol "Die 3 Fragezeichen und das Gespensterschloß".

Wer nicht weiß, wie das läuft: es läuft das Hörspiel, dazu agieren die Schauspieler mit den Mundbewegungen. Der Gag an der Sache: erst mal diverse Faxen und optische Gags, dann immer wieder Unterbrechungen aus anderen Hörspielen, Filmparodien, bekannte Musikeinspieler.
Ich hab mal wieder Tränen gelacht, es war alles dabei  ( http://www.vollplaybacktheater.de ), Morten entpuppte sich in seiner Freizeit als John Sinclair, der den Schwarzen Tod bekämpft, Hui Buh wandelt durchs Geisterschloß, mininum 5 weitere 3???-Folgen kamen zu ihrem Recht, es gab Kalauer auf Kosten von Shining, Poltergeist, Rocky, Nightmare, Scream, Halloween, The Fog, dazu zahllose In-Jokes (der Telefonverstärker etwa ist eine Gigantische Helmapparatur, die sich Justus ständig aufsetzt, Blackys Papageiengeschnatter wird immer damit karikiert, daß ihm die drei auf den Kopf döschen, leichte homoerotische Subtexte zwischen Peter und Justus und zwischendurch gabs von Nicole bis Wolle Petry reichlich Einspieler, inclusive optischen Jokes in der besten Tex-Avery-Tradition. Das pure Vergnügen.

Bis zum 21.10. vielleicht auch noch in eurer Nähe!
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Lunita

ZitatMein Kumpel arbeitet bei hoerspiele.de mit


Dann sag ihm doch mal, dass sie vor dem Aufbau ihrer Startseite eine Epilepsie-Warnung einbauen sollten. Da wird man ja blind! ;-)

Mutantenterror

Es gibt auf http://hoergrusel.hoerspieltalk.de eine gute Datenbank, wo man sich Anregungen für Gruselhörspiele holen kann - für Einsteiger perfekt.

Tom Fawley hatte die Seite vor einiger Zeit ins Leben gerufen, um den alten HG Francis Hörspielen Tribut zu zollen. Leider wurde die Seite immer wieder von Hackern attakiert. (gemein..)

Klasse Seite - auch nur zum Stöbern (so und jetzt gibt es hier die Strafe fürs Werben... *aua* *aua* - nicht so feste...)

Jigsaw25

Ich höre John Sinclair & Die drei ???

Insolvenzverwalter

Blade Runner ist als Hörspiel recht unterhaltsam, weil unfreiwillig komisch  :king:
Aber vielleicht geht das ja nur mir so...

Ich empfehle American Psycho, ist zwar ein Hörbuch aber Moritz Bleibtreu liest es ab der 2. CD so genial, dass man manchmal denkt, er würde die Taten von Patrick Bateman wirklich gutheißen!!!

PS: Bei mir steht zensierte Fassung - frei ab 18 auf der Box
Gibt's da noch 'ne andere Version, oder meinen die damit, dass man nicht alles aus dem Buch übernommen hat. Ich hab das Buch auch, aber nur weil einige Abschnitte in der CD-Box fehlen, muss man nicht von Zensur sprechen. Sag ich jedenfalls!

George Kochkessel

17 November 2006, 02:26:19 #49 Letzte Bearbeitung: 17 November 2006, 02:31:59 von George Kochkessel
Hallo,

freut mich, dass noch mehr Hörspielfans anwesend sind.
Zum Thema Grusel und Horror hätte ich auch ein paar Empfehlungen:

Gabriel Burns bringt´s ab morgen auf 22 Folgen, damit soll die erste Staffel ("Phase Fleisch") beendet sein. Am besten aber chronologisch hören, sonst kommt man net mit.

Die Serie "Gruselkabinett" von Titania Medien ist auch zu empfehlen, die nehmen sich klassische Gruselgeschichten vor, es gibt u.a. eine tolle zweiteilige Fassung von "Spuk in Hill House", die beste mir bekannte Fassung von "Der Untergang des Hauses Usher" von E. A. Poe oder Schmankerl wie "Die Familie des Vampirs" von A. K. Tolstaoi. Aktuell ist eine vierteilige Hörspielfassung von "Dracula" erschienen.

Im "Hörverlag" gibt es seit kurzem drei Gruselhörspiele für je 10 € von denen ich die Fassung von "Frankenstein" am gelungensten finde. Die Fassung von "Dracula" ist mir ein wenig zu experimentell und "Friedhof der Kuscheltiere" klingt zu sehr nach Radioproduktion. Nichts desto Trotz kann man die Hörspiele zu dem günstigen Preis echt empfehlen.

Vom Label "Ripper Records" gibt es ein interessantes Hörspiel zum Thema Jack The Ripper: "Jack The Ripper - Geschichte eines Mörders", das eine der gängigsten Ripper-Theorien aufgreift und die Geschichte aus der Sicht des Killers erzählt.

Wer auf Trash steht, kann mal nach Hörspielen des Labels "METEOR" suchen, die mittlerweile nicht mehr im Handel zu haben sind. Da gibt es 8 Hörspiele mit Titeln wie "Hexenkarussell" oder "Der Pfarrer mit den Laseraugen". Die ersten sechs Folgen sind eigentlich unerträglich, oder eben so schlecht, dass es schon wieder lustig ist. Folge 7 (Blutleer im Elektro-Kerker) und 8 (Knochen im Schlick) sind aber besser produziert, teilweise mit bekannten Sprechern (Thomas Danneberg, Lutz Mackensy). Danach wurde die Serie leider eingestellt.

Absoluter Tip meinerseits ist momentan das Label "Lausch", wenngleich man sich da eher auf den Bereich Fantasy konzentriert. Die beste Veröffentlichung der letzten Zeit ist die Serie "Caine", basierend auf einer Fantasy-Heftromanserie, von der bis jetzt zwei Folgen erschienen sind. Ebenfalls bei "Lausch" erschienen ist die abgedrehte Mysteryserie "Die Schwarze Sonne".

Zuletzt noch das interessante Newcomerlabel "Dreamland", dass sich zur Aufgabe gemacht hat, die "guten alten" Gruselhörspiele aus der EUROPA-Ära (v.a. die Neon-Gruselserie von H. G. Francis) fortzusetzen. Unter dem Titel "Dreamland Grusel" sind bis jetzt 5 (?) Hörspiele nach Geschichten von H. G. Francis, A. F. Morland u.a. erschienen. Über die Qualität der Hörspiele kann man durchaus streiten, aber gerade die letzten Veröffentlichungen ("Der Freak von Soho" nach A. F. Morland) lassen eine deutliche Qualitätssteigerung erkennen. Außerdem gibt´s ein Wiederhören mit bekannten Sprechern aus der "guten alten Zeit". (Chrsitian Rode, Andreas von der Meden, Gisela Trowe...)

Die Hörspiele sind im gut sortierten (Online-)Buchhandel zu haben oder, wie im Fall "Dreamland", auch direkt über die Homepage.
- "Billy Corgan, Smashing Pumpkins."
- "Homer Simpson, smiling politely."

"Mein Führer, I can walk!!!"

Mr. Krabbelfisch

Danke für den Caine Tipp, die hört sich echt gut an. Werde mir die mal holen. Leider gibts die zweite Folge nicht bei amazon.
"Our games are not designed for young people. If you're a parent and buy one of our games for your child you're a terrible parent.
We design games for adults because we're adults." - Lazlow Jones (Developer Red Dead Redemption)

Vincent Vegas

So, es gibt ja Leute, die nicht gerne lesen! Für die gibt's ja nun die Hörbücher. Ich selber habe bisher nur zwei ("Beute" von Michael Crichton; "Dracula" von Bram Stoker) davon gehört. Möchte gerne wissen, welche Hörbücher noch empfehlenswert sind, oder was ihr generell von Hörbüchern haltet. Sollte man auch Filme als reine Hörbücher vermarkten? Wären dann ja Hörfilme (wohl eher was für Blinde)!

Oder welche Prominenten bzw. Synchronsprecher sollten mal ein Hörbuch vertonen?

Roughale

Ich lese lieber, aber ein Hörbuch ist mir mal aus den USA mitgebracht worden, als ich gesagt hatte man sollte mal nach dem 1. Gunslinger von King Ausschau halten, das war bis dahin nur limitiert erschienen und schwer zu bekommen. Da erschien dann gerade das Trade Paperback und das Hörbuch, warum meine Eltern zum Hörbuch griffen, weiss ich nicht,m aber ich bin ihnen noch immer dankbar, denn es ist genial von King selbst gelesen, das aht richtig Spass gemacht, als mir bewusst wurde, dass Band 2 ebenso erschienen ist war ich lange auf der Suche und eines Tages hat ebay mir das zugänglich gemacht, aber es steht immer noch ungehört rum...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Graf Zahl


Habe schon so einiges an Hörbüchern gehört, aber meine unumstrittene Nummer 1 ist und bleibt derzeit "Herr Lehmann", gelesen vom Autor Sven Regener selbst. Der Nachfolger "Neue Vahr Süd" ist auch richtig klasse - nur sollte man dieses auch als zweites hören. Sehr genial ist auch "Fup" von Jim Dodge, gelesen von Harry Rowohlt. Wichtig bei Hörbüchern sind eben die Sprecher. Wenn der nichts taugt, oder man die Stimme nicht mag, nützt es nix sich durch die vielen Stunden zu quälen.

Psychopatos

27 November 2006, 17:57:19 #54 Letzte Bearbeitung: 27 November 2006, 18:11:41 von Psychopatos
Hallo,

bin sehr großer Fan von Hörbüchern. Zur Zeit höre ich die Walter Moers Reihe,

gelesen von Dirk Bach:  RUMO, STADT DER TRÄUMENDEN BÜCHER, ENSEL UND KRETE & KÄPTN BLAUBÄR.

Wirklich geniale Geschichten und ich hätte nie gedacht, das ich Dirk Bach als Leser/Sprecher mag. Aber er macht seine Sache genial.

Für mich ebenfalls hörenswert ist ZEITDIEB (ebenfalls gelesen von Bach).

Gruß Psychopatos
"Grace saß auf meinem Schoß, und küsste mich. Da entschloß ich mich dazu, Sie zu essen."

(Albert Fish, hingerichtet auf den elektrischen Stuhl am 16.Januar 1936)

George Kochkessel

Ich bin ja mehr Hörspielfan:

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,22664.0.html

An Hörbüchern hab ich vor kurzem "Puls" von Stephen King gehört, gelesen von David Nathan, der deutschen Stimme von Johnny Depp, die Story fand ich nicht so prickelnd, aber David Nathan ist ein guter Vorleser.

Außerdem vor kurzem gehört:
"Saturday" von Ian McEwan, ein sehr geiles Buch und J. J. Liefers hat sich dadurch zu meinem Lieblingssprecher entwickelt.

In Kürze will ich mal ein Ohr auf "Talk Talk" riskieren, den neuen Roman von T C. Boyle, benfalls gelesen von J. J. Liefers.

Hörbücher an sich finde ich gut, nur wie gesagt finde ich die Aufarbeitung als Hörspiele viel spannender. Und leider sind Hörbücher zumeist sehr teuer.

Empfehlen kann ich in diesem Zusammenhang auch noch einige Internetportale, wie z.B. www.diadopo.de. www.soforthoeren.de oder www.audible.de, wo man Hörbücher meist günstiger direkt im mp3-Format downloaden kann.

Auf wwww.vorleser,net gibt es sogar kostenlose Hörbücher, meist handelt es sich dabei aber um klassiche Texte, z.B. Märchem der Gebrüder Grimm oder Texte von Goethe, Kafka, Storm etc.

- "Billy Corgan, Smashing Pumpkins."
- "Homer Simpson, smiling politely."

"Mein Führer, I can walk!!!"

DarKson

Bin ja ebenfalls Hörbuch und Hörspiel-Fanatiker.
Ne richtige Empfehlung fällt natürlich immer schwer, da die Geschmäcker ja verschieden sind. Aber ich denke mit dem Hörbuch von "Eragon" kann man nichts falschmachen. Erstmal ist es eine ganz tolle Geschichte und zum zweiten wird diese auch sehr schön vorgetragen.
Desweiteren kann ich noch Hörbücher von Tom Clancy und Ken Follet Titeln empfehlen. Ganz besonders Rainbow Six (T.C.) und Eisfieber (K.F.).

Vincent Vegas

Kenne "Eragon" jetzt zwar nicht, aber der Titel ist schon etwas einfallslos. Da hat der Autor einfach das A aus Aragon durch 'n E ersetzt. So weit ich weiß, kämpft da 'n Typ mit 'nem Drachen gegen irgendwelche finsteren Gesellen. Hört sich stark nach HdR-Rip/Off an. Aber wie gesagt... ich kenne das Buch noch nicht, daher will ich nicht zu sehr urteilen.

Von Tom Clancy hab ich bisher nur "Der Anschlag" gelesen. Ging eigentlich!

Gibt es eigentlich auch schon Hörbücher zu "Das Schweigen der Lämmer", "Roter Drache", "Hannibal" oder "Meg"?

Chili Palmer

Zitat von: Vincent Vegas nach 29 November 2006, 23:09:31
Da hat der Autor einfach das A aus Aragon durch 'n E ersetzt.


Wat jetzt, die Stadt in Frankreich?  :king:
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

George Kochkessel


Meines Wissens gibt es nur ein Hörbuch zu "Hannibal", zumindest auf deutsch. Dieses wird gelesen von Hansi Jochmann, der deutschen Synchronstimme von J. Foster. Leider ist sie keine gute Vorleserin und das Lesung ist auch stark gekürzt.
- "Billy Corgan, Smashing Pumpkins."
- "Homer Simpson, smiling politely."

"Mein Führer, I can walk!!!"