Der Pirat von Shantung: 19 Fassungen cut

Begonnen von Ghostly Face, 14 Januar 2022, 17:32:28

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ghostly Face

https://ssl.ofdb.de/film/4131,Der-Pirat-von-Shantung

Inzwischen ist eine Fassung erschienen, die  4:50 Min. länger ist als all die, die auf dem Celestial-Master basieren.
Das bedeutet, dass 19 (!) Fassungen auf cut müssen - alle auf der Seite bis auf die beiden holländischen VHS.

Der kürzlich auf schnittberichte veröffentliche Vergleich sagt alles:

https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=75096

Sir Francis

14 Januar 2022, 22:08:12 #1 Letzte Bearbeitung: 14 Januar 2022, 22:11:30 von Sir Francis
Formulierst Du einen Text, der auf die Framecuts, Treppensturz, Laufzeitdifferenz etc. eingeht?

Ghostly Face

15 Januar 2022, 17:23:30 #2 Letzte Bearbeitung: 17 Januar 2022, 13:33:52 von Ghostly Face
Zitat von: Sir Francis am 14 Januar 2022, 22:08:12Formulierst Du einen Text, der auf die Framecuts, Treppensturz, Laufzeitdifferenz etc. eingeht?

Leider habe ich mich schon vor ca. 4 Jahren von meiner "Collector's Edition" getrennt, als ich gesehen habe, um was für einen unguckbaren Mist es sich hier wieder handelte. Ausgerechnet die Hauptfassung war nämlich auch tonmäßig wieder verbockt worden. Vielleicht leiht mir jemand irgendwann nochmals das Teil, dann könnte ich detaillierter werden. Aber fürs Erste wird es so reichen, hoffe ich:

Fassung basiert auf einem Celestial-Master. Dieses ist durch Framecuts mal wieder "entstellt" worden. Es wurden z. B. mehrfach Einstellungen von 0,5 Sek. (= 12 Einzelbilder) auf 0,2 Sek. (= 5 Einzelbilder) verkürzt, was dazu führt, dass man die Zeitlupe betätigen muss, um diversen Kampfhandlungen noch detailliert folgen zu können. Im Finale gibt es dann noch einen besonders ärgerlichen Zensurschnitt. Beim Kampf Chen Kuan-Tai gegen Wong Ching stürzt dieser ein ganzes Stockwerk in die Tiefe. Dieser Sturz fehlt komplett und somit auch das angehaltene Standbild von Wong Ching bzw. seinem Stuntman, als er in der Luft hängt; ein typisches Stilmittel von Regisseur Chang Cheh, dass man auch aus SCHWERT DES GELBEN TIGERS oder DIE TÖDLICHEN ZWEI kennt.
Je nach DVD oder BluRay unterschlägt die "Arbeitsweise" von Celestial bei dieser Fassung hier zwischen 4 und 5 Minuten Bildmaterial.



Sir Francis

17 Januar 2022, 14:30:40 #3 Letzte Bearbeitung: 17 Januar 2022, 15:01:32 von Sir Francis
Danke! Soweit erledigt.

Sicher, dass die beiden US-Boots auf dem Celestial-Master basieren? Wie wahrscheinlich ist das?

Ghostly Face

Gestern um 11:20:33 #4 Letzte Bearbeitung: Gestern um 11:30:17 von Ghostly Face
Zitat von: Sir Francis am 17 Januar 2022, 14:30:40Danke! Soweit erledigt.

Sicher, dass die beiden US-Boots auf dem Celestial-Master basieren? Wie wahrscheinlich ist das?

Nochmals Japango kontaktiert. Also das Video-Bootleg hatte auf jeden Fall Celestial als Basis und es sollen Szenen eingefügt gewesen sein.
Was, hätte mich brennend interessiert, aber das Tape fiel leider dem Jahrhunderthochwasser zum Opfer.
Zu dem DVD-Boot kann ich so nichts ergänzen, aber die Celestial-Wahrscheinlichkeit ist auch hier hoch. Ich habe in 30 Jahren nie einen 2,35:1 Fassung des Filmes auftreiben können (selbst in Belgien war in Vollbild), die Laufzeit und die Tatsache, dass das Boot erst einige Jahre nach der VÖ in Hongkong erfolgte, sprechen deutlich dafür.

Es gibt übrigens noch mehrere Filme zur Ma Yung Chen-Thematik, die man noch verknüpfen könnte unter dem Sammelbegriff "Kinofilme"

Das wären:
https://ssl.ofdb.de/film/4045,Kwan-Fu---Im-Schlangennest-des-goldenen-Drachen
https://ssl.ofdb.de/film/14077,Kung-Fu---Die-Karateteufel
https://ssl.ofdb.de/film/3536,Wang-Yu-kennt-kein-Erbarmen
https://ssl.ofdb.de/film/25663,Ma-Su-Chen
https://ssl.ofdb.de/film/34912,Karate-Lady-aus-Feuer-und-Stahl

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020