Casshern

Erstellt von AAreincarnated, 19 März 2004, 10:03:07

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Torti

Sobald einer das Ding hat bitte bescheid geben wie der Film ist (trau mich cniht blind zu bestellen) und welchem Zustand das ganze angekommen ist. Habe keine erfahrung wie das ist wenn Amazon Japan verschickt.

Filosofem

Wieder ein Grund mehr mir endlich mal eine KK zuzulegen...sieht hammergeil aus das Ding :P ...
Clean Lemony Fresh Victory Is MINE!"

stipcic

Hallo,

die Bilder der DVDs sehen super aus  :respekt: und deshalb habe ich heute auch mal bestellt bei amazon.co.jp.

Megatron

Was nimmt'n Amazon Japan an Porto?
"Vorsicht Joe, renn nicht in den Propell... ar...ar...ar...argh..." - Mystery Science Theatre 3000 - The Movie

andreas82

Zitat von: MegatronWas nimmt'n Amazon Japan an Porto?


Das Porto beträgt 900 Yen, sind etwa 7 €.

Newendyke

Zitat von: andreas82
Zitat von: MegatronWas nimmt'n Amazon Japan an Porto?


Das Porto beträgt 900 Yen, sind etwa 7 €.


Ha, dann zahlt man ja nur 37 Eus für des Package... Mal abwarten, was die Börse am Wochenende bringt... ansonsten werde ich spätestens jetzt an einer KK nicht mehr vorbeikommen.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Not Surfing Charlie

Na, ist schon was angekommen?

Dr. Phibes (Buurman)

Zitat von: Not Surfing CharlieNa, ist schon was angekommen?


Nö, normale Luftpost dauert so um die 2 Wochen, +- Zoll. Denke, der trudelt erst Ende nächster Woche ein, wenn überhaupt. Einige Insidler haben den schon dank Expressversand, wobei ich lieber eine Woche länger warte und mir die 3000Yen für den Versand zu sparen.

Cyman

Zitat von: Not Surfing CharlieNa, ist schon was angekommen?


Ja, gestern angekommen. Bestellt habe ich bei cdjapan.co.jp

Werde die DVDs dieses Weekend mal anschauen.

Cheers, Cyman

LJSilver

Zitat von: Dr. Phibes
Zitat von: Not Surfing CharlieNa, ist schon was angekommen?


Nö, normale Luftpost dauert so um die 2 Wochen, +- Zoll. Denke, der trudelt erst Ende nächster Woche ein, wenn überhaupt. Einige Insidler haben den schon dank Expressversand, wobei ich lieber eine Woche länger warte und mir die 3000Yen für den Versand zu sparen.


Meine letzten Sendungen von amazon Japan kamen immer über Belgien zollfrei.

Deadite

War bei mir bis diese Woche auch meistens so. Da kam jedoch die Volume 2 von "Kill Bill" (auch über Belgien) und diese ist beim Zoll gelandet. Hoffentlich kommt "Casshern" an, ohne dass ich Gebühren dafür zahlen muss und sich die Lieferung durch den Zirkus ein paar Tage verzögert. Wäre mit ungefähr 41 Euro zwar noch immer relativ günstig insgesamt, aber natürlich etwas ärgerlich. Ich habe zudem fast die Vermutung, dass Amazon.co.jp sein Versandsystem irgendwie umgestellt hat, weil das letzte Paket zu mir kam mit DHL-Worldmail. Vorher gab es einen entsprechenden Vermerk in meiner Bestellübersicht bei Amazon.co.jp nie zu lesen, mittlerweile schon.

mfg Deadite

Dr. Phibes (Buurman)

Hatten wir auch schon 100x. Brüssel ist der größte Umschlagsplatz für Europa und dort trudelt fast alles ein und viele Händler haben genau dort auch ihre Retour-Adressen. Also heißt es noch lange nicht, dass man keinen Zoll bezahlt, alles glückssache.
Angeblich werden Zollbeträge unter 5€ auch nicht kassiert, d.h.  mit etwas Glück muss man teilweise keinen Zoll bezahlen.

MD-KrAuSeR

Hi, mein Casshern ist bereits eingetrudelt und ich muss sagen, hammer Film.

Ich hatte eigentlich einen verückten, hirnlosen Actionstreifen erwartet und dann kommt auch noch ein Film, gedreht wie ein Musikvideo mit Gesellschaftskritik dabei heraus.

Den Super Musikscore, der sowohl Metal als auch Klassikstücke wie die Mondscheinsonate von Beethoven zu bieten hat, mal ganz abgesehen, bin ich echt positiv von dem Streifen überrascht.

Kann ich nur jedem empfehlen, der auf Endzeitszenarien a la Blade Runner steht und dem fast überwiegend im PC entstandene Landschaften nix ausmachen.

Wie schon erwähnt, kann der Film neben der guten Story mit abstrakten Effekten wie im Musikvideo und einem der besten Musikscores überhaupt bei mir voll punkten. 10/10 Punkte.

Not Surfing Charlie

Well, that's good news :)

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Hi !

Kann den Film auch sehr empfehlen. Bildgewaltig und eine gute Geschichte, deren Weitererzählung wichtig ist und nur gelegentlich von Actionszenen unterbrochen wird. Man sollte auf jeden Fall bei der Sache sein, sonst kommt man schnell durcheinander, da hin und wieder zwischen mehreren Strängen der Story hin- und hergeschaltet wird. Die Musik finde ich auch exzellent gut, genauso wie den Sound allgemein (kracht gut in den entsprechenden Szenen). Wie schon zuvor erwähnt, sollte man keine Probleme mit künstlichen Hintergründen bzw. komplett im Computer erstellten Szenen haben. Wenn man damit kein Problem hat, dann kann ich den Film nur voll und ganz empfehlen. Selbst bei der Spieldauer von knapp 2,5 Stunden sind mir keine Längen aufgefallen. Also ANSCHAUEN.




*** SPOILER ***
Eine Frage hätte ich noch. ;)
Kann mir jemand die Sache mit dem Blitz erklären ? Woher kam der ? War er nur Zufall oder warum sind die Neo-Sapiens dadurch entstanden ?
*** SPOILER ***


Gruß

n0NAMe
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

LJSilver

Hab dat Dingens heute bekommen. Musste 6,90 Euro Zoll zahlen.

3 Slim-Digis in einem Schuber, wie bei der Indy-Box.

Die Film-Disc selbt hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. 140 Min. + Full Rate DTS-ES, das nagt sichtbar am Bild. Die Videobitrate beträgt gerade mal 4,6 Mbps, das Bild wirkt etwas weichgefiltert. Im OFDB-Eintrag steht Bild+Ton exzellent, auf das Bild trifft das sicherlich nicht zu. Es ist gut - nicht mehr und nicht weniger.

Dr. Phibes (Buurman)

Ist auch da, ebenfalls 6,90€ Zoll, sieht top aus, jetzt muss es nur noch der Film sein (und mein DVD-Player mal endlich ankommen).

LJSilver

Hab den Film jetzt auch gesehen. Ist im Prinzip ein Anime mit echten Schauspielern, so kam mir das beim Schauen wirklich vor. Action ist aber wirklich nicht so viel drin.

Auf jeden Fall definiert Casshern den Begriff "visueller Overkill" neu.  :dodo:

Dr. Phibes (Buurman)

So, mal angeschaut und für mich hat der Film gehalten, was der Trailer versprochen hat. Casserhn ist (wenn man die CGI-Effekte akzeptiert) eine optische Bombe, mit teilweise atemberaubenden Szenen. Zwar kein reiner Action-Film, wenn es aber rundgeht sollte man sich festhalten.
Der Ton der DVD ist klasse und das Bild ist auch sehr gut (einige verrauschte  Szenen sind offensichtliche Stilmittel).

Blaubart

Habe den Film gestern endlich gesehen und kann die positiven Meinungen nicht wirklich teilen. Für mich ist Casshern nämlich ein weiterer Film der Marke Stil über Substanz. Die CGI-Bilder sind wie bereits mehrfach erwähnt wirklich umwerfend, doch Kiriya überfüllt seine Bilder, so dass das Auge oft gar nicht weiss, wohin es schauen soll. Diese bisweilen ziellose Bilderflut verliert meiner Meinung nach dadurch schnell an Reiz, zumal die ersten 50 Minuten sehr schleppend erzählt werden. So habe ich mich desöftern gefragt, ob Kiriya nicht einfach ein paar Ideen von tollen Bildern hatte und diese danach krampfhaft in eine Art Geschichte drücken wollte.

Casshern macht ausserdem die genau gleichen Fehler wie damals Matrix Revolutions, nur scheint das bei diesem Film anscheinend niemandem mehr sauer aufzustossen: Die Schnittechnik ist oftmals undurchschaubar, das Storytelling holprig, es gibt unzählige nichtssagende Dialoge, die Charaktere bleiben Karikaturen und das ziellose Musikgemisch aus Klassik, Pop und Techno hat mich ehrlich gesagt auch gestört.

Aber während sich Matrix Revolutions nicht wirklich ernst nahm und oft eine gewisse Selbstironie spürbar wahr, nimmt sich Casshern todernst. Kiriya versucht einen tiefgründigen Film zumachen, versucht Themen zur Umweltverschmutzung, Krieg, Terror, Vertechnisierung und Vereinsamung der Gesellschaft aufzugreifen. Das wird leider peinlich, zumal er diese Themen auf eine unglaublich naive und zu einfache Art und Weise behandelt.
Und so verkommen die tiefsinnig gemeinten Dialoge leider zu einer Farce und sind nicht mehr als pompöses, sinnentleertes Geschwafel . Auch The Matrix Revolutions hat solche Dialoge, nur war es dort (wie schon angetönt) weniger störend als in Casshern.

LJSilver

@ Blaubart:

Kann es sein, dass du den Film nicht verstanden hast? Wo war da holpriges Storytelling? Solche Filme legen es nunmal drauf an, dass der Zuschauer nachdenken soll und wenn man das tut, entfaltet sich eine tolle Geschichte. Das ist nunmal kein vorgekauter Hollywood-Einheitsbrei, sondern intelligentes Kino, das sowohl durch Optik als auch eine ausgeklügelte, typisch asiatische Story mit asiatischer Spiritualität besticht! Wenn du sagen würdest, du verstehst das nicht, dann würde ich das akzeptieren. Aber gleich alles als Mist zu bezeichnen, was man nicht versteht..also neee.  :schwul:

Schlimm wäre es doch gerade erst dann, wenn sich der Film nicht ernst nehmen würde.

Blaubart

Zitat von: LJSilver
Kann es sein, dass du den Film nicht verstanden hast? Wo war da holpriges Storytelling?.

Einen Film verstehen...nun ja, das ist immer relativ :)
Nochmals: Die erste halbe Stunde ist extrem langfädig, der Film kommt fast nicht vorwärts. Die Rolle der Luna hätte zum Beispiel komplett herausgeschnitten werden können, da den Film unöttig in die Länge zieht. Die Schnitttechnik ist äusserst seltsam... da wird in Stil, Musik und Bildern wild, und ohne erkennbare Logik herumgeschaltet. Ich habe nichts gegen eine verschachtelte Erzählweise, solange diese zur Substanz und Komplexität eines Films beiträgt (ich mag zum Beispiel Filme wie Ghost in the Shell, die moderne Problematiken mit existentialistischen Thesen eines Bergmans verbinden) In Casshern ist dieser Misch-masch meiner Meinung nach eher Ausdruck dafür, dass Kiriya nicht recht wusste in welche inszenatorische Richtung sein Film gehen soll.

Zitat von: LJSilver
Solche Filme legen es nunmal drauf an, dass der Zuschauer nachdenken soll und wenn man das tut, entfaltet sich eine tolle Geschichte. Das ist nunmal kein vorgekauter Hollywood-Einheitsbrei

Diese tolle Geschichte konnte ich zumindest nicht sehen. Substanz entsteht eben nicht durch ausdrucksvolle, bombastische Bilder und Effekte (wie uns das Kiriya vorzugaukeln versucht) sondern durch Inhalt. (siehe obige Antwort)
...und das ewige Hollywood-Gemotze ist auch fehl am Platz!
Zitatsondern intelligentes Kino, das sowohl durch Optik als auch eine ausgeklügelte, typisch asiatische Story mit asiatischer Spiritualität besticht! Wenn du sagen würdest, du verstehst das nicht, dann würde ich das akzeptieren. Aber gleich alles als Mist zu bezeichnen, was man nicht versteht..also neee.  :schwul:

Es gibt einen drifrigen Untschied zwischen nicht-verstehen, aufgrund vieler philosophisch-psychologischen Themen, verschachtelter Erzählweise etc. oder eines nicht verstehens aufgrund inszenatorischer Probleme. Ausserdem glaube ich, dass ich den Film und die Botschaften sehr wohl verstanden habe, nur sind diese zwar gut gemeint, jedoch letzten Endes extrem naiv. (ansonsten siehe erste Anwort)
Übrigens bezeichne ich Casshern nicht als Mist, nur als relativ inhaltleer... immerhin 6/10 :wink:
ZitatSchlimm wäre es doch gerade erst dann, wenn sich der Film nicht ernst nehmen würde.

Also ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man eine derart naive Vision einer friedlichen Welt wirklich ernst nehmen kann.

Dr. Phibes (Buurman)

Kinder Kinder, streitet euch doch nicht wegen so einer scheiße. Wenn jeder den gleichen Geschmack hätte, wäre es ja noch schlimmer. Ich habe dem Film  9/10 gegeben, weil ich ihn klasse fand. Ich fande den Begin eben nicht zu lang und besagte Luna darf auf keinem Fall raus. So ein Film braucht eine gewisse Einleitung, da schon die Chance besteht, dass man nicht mehr alles versteht.  
Casshern ist sicherlich auch nicht so gestrickt, dass man sofort alles versteht und keine Fragen mehr offen bleiben.
Die Handlung fande ich hervorragend, die wenige Action klasse und das ganze Bild incl. der Schnitttechnik auch super. Sagt ja keiner, dass man Casshern jetzt nur geil finden darf. Der eine so, der andere so, und wer damit nichts anfangen kann, OK. Man sollte dannn nicht gleich unterstellen, er hat den Film nicht verstanden.

MD-KrAuSeR

Das sehe ich ganz anders. ich finde diesen sehr eigenweilligen Erzählstil sehr interessant. hab den film mit einem Freund spät in der Nacht gesehen (beide müde mit brennenden Augen) und trotzdem haben uns Geschichte/Bilder/Musik derart gefesselt, dass wir nicht aufhören konnten den Film weiter zu sehen.

Dazu muss ich betonen, dass ich japan filme eigentlich immer als sehr dröge und langatmig empfinde (Juusei, Battle Royal 1+2, Ring, Dark Water etc. Versus war mal die Ausnahme).

Das alles kann ich über casshern nicht sagen. war für mich eine perfekte mischung.

LJSilver

Zitat von: Blaubart
Einen Film verstehen...nun ja, das ist immer relativ :)
Nochmals: Die erste halbe Stunde ist extrem dröge erzählt, der Film kommt fast nicht vorwärts. Die Rolle der Luna hätte zum Beispiel komplett herausgeschnitten werden können, da sie Cassherns Charakter kaum vertieft und den Film unöttig in die Länge zieht.


Siehst du, genau das meinte ich, wenn ich sagte, dass du den Film nicht verstanden hast. Luna ist am Ende unverzichtbar. Warum? Schau dir das Ende nochmal an. Will hier jetzt nicht die Auflösung spoilern.

Zum Look. Du musst immer sehen, dass das ein Anime ist mit realen Schauspielern. Viele Animes haben nun mal einen wilden Look bzw. Schnitt, was Regisseur hier versucht zu imitieren. Ist natürlich Geschmackssache, keine Frage.

Deadite

Habe die DVD am gleichen Tag wie Phibes bekommen (natürlich auch mit der gleichen Zollgebühr), bin aber jetzt erst dazu gekommen, ihn anzusehen.

Der positive Eindruck von der Rotzqualität-VCD, die ich mal ausschnittweise sehen konnte, hat sich bestätigt. "Casshern" ist ein meiner Meinung nach sehr guter Film, den man als Liebhaber asiatischer Filme zumindest mal gesehen haben sollte. Hat eine beeindruckende, teilweise schon unnatürlich schöne Optik und dann noch diese zugleich dramatische und phantastische Geschichte, die zum Nachdenken anregt durch ihre sozialkritischen Aspekte. Die vereinzelt vorhandenen Actionszenen waren auch einfach großartig. Besonders die Einlage, wo Tetsuya diese ganze Roboterarmee mit bloßen Händen 'abräumt', hat schon wirklich was. Man kommt sich dabei vor, als würde man tatsächlich einen Anime sehen, so dynamisch wie das Geschehen an dieser Stelle inszeniert wurde.

Die Schnitt-Technik hat mich ebenso voll überzeugt und der Schluss kann erzählerisch und auch technisch als quasi perfekt bezeichnet werden. Obwohl ich die Anime-Vorlage nicht kenne, würde ich schon sagen, dass man "Casshern" fast als eine Art "Herr der Ringe" der Anime-Realverfilmungen bezeichnen könnte. Ja, ich weiss, dass sich das maßlos übertrieben anhört, aber irgendwie musste ich sowas komisches einfach wieder schreiben. :D Halten wir aber fest: Ich hatte einen unterhaltsamen Abend heute und bin froh, dass ich für mein Geld einen Film dieser Art bekommen habe.

Ach ja: Hat von Euch auch jemand bei 53:36 die Schrift an der Wand bemerkt? Da steht "Zur Erinnerung an meine verstorbene Frau" auf Deutsch. Im Rest vom Film sieht man ja dann z. B. auch immer wieder kyrillische Schriftzeichen (siehe auch die Druckvorlagen für die im Film verwendeten Zeitungen im Bonus-Material), wobei ich da aber keinen Schimmer habe, was die bedeuten. Deshalb hätte ich jetzt die Frage, ob hier jemand die Anime-Vorlage kennt und mal sagen kann, wie nahe der Realfilm eigentlich den Vorgaben gekommen ist und was diese Details bedeuten? Damit meine ich z. B. auch, ob vielleicht mehr hinter solchen Dingen steckt als man auf den ersten Blick denkt als Nicht-Kenner der Zeichentrickserie.

mfg Deadite

Dr. Phibes (Buurman)

Die deutsche Schrift habe ich nicht gesehen, aber mich hat schon gewundert, dass auf dem Sarg irgendwas in russisch(?) stand, oder welche Sprache auch immer. War schon komisch.
Schön, dass Deadite den Film so beurteilt wie ich. :mrgreen:

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Zitat von: Dr. Phibes
Schön, dass Deadite den Film so beurteilt wie ich. :mrgreen:


Und wenn ich jetzt sage, dass er mir auch sehr gut gefallen hat ? Änderst du dann deine Meinung ? :D
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

Dr. Phibes (Buurman)

Zitat von: n0NAMe
Zitat von: Dr. Phibes
Schön, dass Deadite den Film so beurteilt wie ich. :mrgreen:


Und wenn ich jetzt sage, dass er mir auch sehr gut gefallen hat ? Änderst du dann deine Meinung ? :D


Ausnahmsweise nicht, auch du hast mal Geschmack.

Blaubart

Was ich sagen will:
Der Film leidet meiner Meinung nach an akuter Überlänge; daher habe ich mir überlegt, ob man ihn nicht hätte streichen könnte. Dabei müsste man das Drehbuch dann ein wenig abändern...

Ich mag es wirklich jedem gönnen, der den Film mag und es ist nichts als recht, wenn das hier auch zum Ausdruck gebracht wird. Allerdings ist es nicht sehr nett, mir im voraus zu unterstellen, ich hätte den Film nicht verstanden - bloss weil ich einiges nicht so toll fand.
Es ist doch immer gut, wenn es entgegengesetzte Meinungen gibt. Diese helfen nämlich, entweder die eigene Position zu stärken oder auch falsche Erkenntnisse zu revidieren.

Zu den deutsch- bzw. kyrillischen Zeichen:
Ich bewege mich zwar auf relativ dünnem Eis (da ich die Anime-Serie nicht kenne), aber ich versuchs mal:
Kiriya orientiert sich in seinem Stil nicht nur am eigenen Land (bei den Animes), sondern eben auch an westlichen Vorbildern. Ich glaube die Riefenstahl-Ästhetik dürfte jedem aufgefallen sein und meiner Meinung nach hat auch die stalinistische/Kommunistische Kunst wesentlich zur Inspiration beigetragen.
Daher kommen auch Schriftzüge in diesen Sprachen vor - so hab' ich mir das zumindest zusammengereimt. :D