Metal Gear Solid - The Movie

Begonnen von Newendyke, 9 Februar 2007, 19:33:11

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Newendyke

So, nachdem es auch schon im MGS4-Thread angesprochen wurde (http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,48431.msg556613.html#new) nun eine weitere Meldung zum Vorhaben das nächste Gamefranchise auf den silver screen zu bringen:

http://www.variety.com/article/VR1117959052.html?categoryId=20&cs=1

Der Produzent, Michael De Luca (Produktionschef von DreamWorks), hat Streifen wie American History X oder zuletzt Ghost Rider auf die Leinwand gebracht. Hoffe mal, dass Kojima (der geistige Vater von MGS) wirklich am Ruder bleibt und das Steuer nicht irgendwelchen Hollywoodspacken gibt...


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

ironfox1

Da wird wohl nichts mehr kommen.
Producer Mike De Luca Says It's Game Over for a METAL GEAR SOLID Movie
http://www.collider.com/2010/01/10/producer-mike-de-luca-says-its-game-over-for-a-metal-gear-solid-movie/


indie-freak

ist wahrscheinlich auch besser so. auch wenn ich mir irgendwie einen film gewünscht hätte, sind doch die games eigentlich fast schon nix anderes als "Langzeit-Spielfilme". So eine monströse Story auf 2 Std. zu pressen wäre schon unmöglich...

Newendyke



"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Eric

Zitat Avi Arad: "Er verspricht, der Story des Spiels treu zu bleiben"

Er sollte lieber der ATMOSPHÄRE der Spiele treu bleiben!!
(Naja, ..., meine Meinung halt! Ich will eben keinen METAL GEAR BOURNE oder METAL GEAR AVENGER sehen, sondern METAL GEAR SOLID)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Newendyke

30 August 2012, 15:06:13 #5 Letzte Bearbeitung: 31 August 2012, 20:31:02 von Newendyke
Zitat von: Eric am 30 August 2012, 13:45:23
Zitat Avi Arad: "Er verspricht, der Story des Spiels treu zu bleiben"

Er sollte lieber der ATMOSPHÄRE der Spiele treu bleiben!!
(Naja, ..., meine Meinung halt! Ich will eben keinen METAL GEAR BOURNE oder METAL GEAR AVENGER sehen, sondern METAL GEAR SOLID)

Amen!

EDIT: Mir kam jetzt grad die Frage auf, welchen Snake Arad auf die Leinwand bringen will?! Ich mein, es gäbe da den Snake aus "Metal Gear", der sich seine Sporen erst noch verdienen muss und Big Boss sowie Grey Fox zur Strecke bringt. Dann den direkten Nachfolger, bei dem er mit Roy Campbell zusammenarbeitet.
Erst danach begann der MGS-Franchise mit einem desillusionierten Snake, der wieder einmal gegen eine atomare Gefahr kämpfen muss... Teil 2 und 3 kann man fast ausschließen, außer es wird wirklich erwogen in den 60ern mit Naked Snake / Big Boss zu beginnen. Man könnte für beide Charaktere (Big Boss und Solid Snake) dengleichen Schauspieler nehmen... was auch sehr interessant sein könnte!

Hier noch ein sehr gut gemachter Fanfilm:
Metal Gear Solid Philanthropy [Full Movie]



Mal sehen, wahrscheinlich wirds n x-beliebiger Actioner vom Resident Evil-Jovovich-Ehemann...  :LOL:


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

GamerzFirst

Der Fanmade sieht echt gut aus, schade dass aus dem Film nichts wird. Story hätte es gegeben. Im Gegesatz zu FarCry zum Beispiel.  :LOL:

Newendyke

So, hier mal ein kleines update zur Produktion:

Momentan ist für die Regie Jordan Vogt-Roberts (Kings of Summer, Kong: Skull Island) vorgesehen, ein Indie-Regisseur, der mit Kong seinen ersten Big Budget-Film abliefern wird. Für das Skript wurde erst kürzlich ein neuer Autor unter Vertrag genommen, Jay Basu (Monsters: Dark Continent). Wenn ich so Richtung PRoduktionsebene schiele (Arad Gebrüder) und mir diese beiden Namen anschaue, dann schwant mir nichts gutes, d. h. die Arads haben sich hier vielleicht Leute gesucht, die sie formen bzw. bevormunden können, um am Ende des Tages ein stark kommerzialisiertes Produkt auf den Markt zu bringen.
Einerseits hoffe ich ja noch auf ein Wunder, andererseits wäre es mir fast lieber, wenn diesem Vorhaben ein ähnliches Schicksal ereilt wie es beim AKIRA-Film gelaufen ist.

http://www.empireonline.com/news/story.asp?NID=43862


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Blonde

31 März 2015, 19:48:47 #8 Letzte Bearbeitung: 31 März 2015, 19:53:27 von Mr. Blonde
Ich äußere mal meine Ideen, für die Besetzung von Snake:

Keither Sutherland: Liegt ja nahe, selbst, wenn er nicht meine Idealbesetzung wäre. Anklopfen würden die bei ihm sowieso.

Tom Hardy: Da der Mann alles spielen kann, wäre das für ihn gar kein Problem. Hat diesen rauen Charme, der nötig wäre.

Hugh Jackman: Sicherlich auch eine Idee. Kann ebenfalls das Raubein verkörpern. Vielleicht schauspielerisch etwas limitiert, aber Snake ist auch nicht unbedingt eine unheimlich fordernde Figur, wenn es um die Mimik geht.

Christian Bale: Den hatten früher viele im Hinterkopf. Der kann wie Hardy eigentlich auch alles spielen. Würde ich persönlich sehr gerne sehen.

Sonstige Ideen?

Bin etwas erschüttert, dass man für so ein Mammutprojekt (die Story der Reihe ist eigentlich unverfilmbar, außer, man macht daraus zehn Filme) wieder völlig unbekannte Leute engagiert. Mit "Max Payne" wurde damals eines meiner absoluten Lieblingsspiele in den Sand gesetzt. Ich hoffe, dass sie das bei MGS nicht wiederholen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Newendyke

Oh, Blonde, Ideen hätte ich zur Genüge, aber meine Befürchtungen lassen es mir nicht zu diese zu äußern. Wie du schon geschrieben hast, die Story ist der Knackpunkt... nicht so ein good ol' adventure business wie bei z. B. Uncharted (kommt der nun 2016, nicht mehr viel zur Produktion gelesen in der letzten Zeit... ach, vielleicht hat Naughty Dog Teil 4 verschoben, um auf den Film-Marketing-Zug aufzuspringen höhö), sondern gerade in unserer heutigen Zeit mit Terror, Nuklearen Waffen und privaten Militärs ein ausgenommen heißes Thema. Die Frage, die ich mir gerade stelle, ist, "Welchem Genre soll der Film folgen?". Thriller, wäre fantastisch, Action-Drama, auch ok da das Spiel ja schon viele Vorlagen liefert, oder doch "nur" purer Bombast, was der Seele der Reihe absolut nicht gerecht würde.

Zur Rolle - mei, am liebsten wäre mir fast ein junger, unbekannterer Schauspieler (wenn denn mit MG auf Outer Heaven angefangen wird), der dann vom hervorragend besetzten Baddie-Cast getragen wird (Big Boss - Kurt Russell hehe, Gray Fox - Jon Hamm oder Sean Bean), aber bitte keinen Bradley Cooper...


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Blonde

Kurt Russell...  :love: Aber das wäre ja schon ein wenig problematisch. Schließlich hat der Snake schon gespielt, bevor es Snake überhaupt gab.  :icon_lol: Natürlich wäre das die Idealbesetzung, nur habe ich aufgrund des Alters gar nicht mehr daran gedacht. Für "Big Boss" reicht das aber noch.

Ich gehe davon aus, dass das in erster Linie ein Bombastfilm werden wird. Man betrachte sich mal den neuen "Hitman"-Trailer... Das wäre vielleicht einer der ganz wenigen Pluspunkte, die ich "Max Payne" geben würde: der war teilweise ruhig und atmosphärisch. Nur war das das falsche Spiel, um größtenteils auf Action zu verzichten.

Mal sehen, ob sich das nicht wieder im Sande verläuft. Ohne Kojima-Beteiligung wäre mir das sogar lieber. Oder statt eines Films lieber eine HBO-Serie. Das wäre die einzige Möglichkeit.  :icon_surprised:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mr. Blonde



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mr. Blonde

Der Regisseur gibt ein neues Update:

Seit einem Jahr arbeitet er an der Vorproduktion und es gab logischerweise auch ein paar Drehbuch-Drafts. Die aktuelle Version sei sehr nah an Kojima, dem Originalspiel und voller militärischem Surrealismus. Auf Twitter deutete Jordan Vogt-Roberts außerdem an, er hoffe, sich bald mit einem "bestimmten Schauspieler" treffen zu können. Daraufhin postete er ein Verpackungsfoto vom allerersten Metal Gear, auf dem ein Bild von Michael Biehn zu sehen war. Was das zu bedeuten hat, ist noch unklar.

Michael Biehn könnte ich mir als Solidus oder Big Boss vorstellen. Wobei er als Roy Campbell auch funktonieren dürfte.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Newendyke

Snake zu casten... puh, ganz ehrlich fällt mir spontan kein Schauspieler ein, dem ich das komplett abnehmen würde; die militärische Härte, der Einzelgänger, aber auch das Naive, weil einfach absolut in seiner kriegerischen Welt versunken.
Ich hoffe, wenn sie denn eine Adaption vom 99er MGS machen, dass sie eine toughe, gut geschriebene Meryl hinbekommen werden. Und auch die Tragik Otacons wissen umzusetzen.

Oh mei, umso mehr ich darüber nachdenke, umso mehr wünsche ich mir einerseits ein fettes PS4 / PS5-remake vom 99er Spiel und hoffe, dass der Film niemals entstehen wird, weil er mich wohl eh nie zufriedenstellen wird (evtl. zitiere ich mich ja in ein paar Jahren selbst und schreibe sowas wie, "Ha, gut, dass ich nicht vorsehen konnte die fucking beste Videospieladaption ever zu Gesicht zu bekommen")


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Blonde

Kann ich alles nachvollziehen. Habe da auch meine Bedenken und das 99er Spiel ist bis heute unerreicht. Da jetzt aber schon wieder vier Jahre nach Ankündigung ins Land gezogen sind und es aktuell auch keinen MGS-Titel gibt, über den diskutiert wird, also keine Relevanz in filmischer Sicht da ist, wird sich das wohl wieder mal im Sande verlaufen. Wie 95 Prozent aller angekündigten Videospielverfilmungen. Wir kennen das.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

ironfox1

Karl Urban bräuchte eigentlich nur noch eine Augenklappe. :smiley:



Newendyke



"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Blonde

Hab ich eben erst gelesen. Weiß noch nicht, wie ich das finde. Ist ein guter Schauspieler und er hat mich bisher nicht enttäuscht, aber ist jetzt auch nicht die klassische Wahl. Ist halt viel von bewegtem Material abhängig, darum bin ich auf nen Teaser irgendwann gespannt.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Geht mir ähnlich.

Auf "A-Klasse" Schauspieler gebe ich bei Filmadaptionen von Spielen seit ASSASSIN'S CREED mit dem eigentlich wirklich tollen Michael Fassbender sowieso nichts mehr. (Gott war das ein Müll)

Daher warte ich mal auf den fertigen Film bevor ich mir eine Meinung bilde.
(Zumal, wieder erwähnt, METAL GEAR SOLID 3 eines meiner absoluten Highlight Games ist und bleiben wird. Alleine wegen der Mission mit dem "schnarchenden Sniper" in dem Dschungel. Von dem "Kack Level" wo man "stundenlang" durch nen Modderpfad laufen musste um dann ne Pille zu nehmen, die man NACH dem Tod IRGENDWANN am ANFANG erhalten hat, dazu sage ich mal NICHT wie sehr mich DIESER Level zur ABSOLUTEN Verzweiflung getrieben hat!!!!!!!!!!)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

ironfox1

Wenn der Film scheisse wird, dann sicherlich nicht aufgrund der schauspielerischen Leistung von Oscar Isaac. Der hat richtig Bock auf die Rolle.
Twitter


TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020