Ich höre gerade:

Erstellt von Urfaust, 6 Juni 2007, 20:29:05

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 3 Gäste schauen sich dieses Thema an.

psychopaul

 :icon_mrgreen:

schon damals war die Band ja eine von wenigen willkommenen Abwechslungen im Radio von dem ganzen Euro-Dance-und Boygroup-Trash, der da sonst so lief.  ;)
(und vermutlich in der Heimdisko noch immer..)
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Urfaust

Belphegor - Sanctus perversum  :dodo: :LOL: :icon_twisted: :icon_twisted: :icon_twisted: :icon_eek:

Tri-City-Maniac

Combat Wounded Veteran - This is Not an Erect, All-Red Neon Body (Album)
Dahmer - Dahmerized (Album)

Urfaust

Celtic Frost - Monotheist  :dodo: :eek:

dr. gonzo

JR Ewing "Pure Premium Pt. I"

Captain Oi

Slayer: Seasons in the Abyss  :dodo: :dodo: :dodo:


Captain Oi :dodo:

SeventhSon

Zur Zeit besonders gerne (folgende Alben):
Carcass - Heartwork :dodo:
Devourment - Butcher The Weak :dodo:
Dream Theater - Awake :dodo:
Iron Butterfly - Heavy :dodo:

und...

Iron Maiden - Seventh Son Of A Seventh Son :icon_eek: :icon_mrgreen:


McHolsten: Ich wollte meine Glieder bedecken!

specialk

Don Henley - The Boys Of Summer  :exclaim:

rierami

So wie fast immer zu dieser Zeit:

Böhse Onkelz  :dodo: :pidu:

Es gibt wohl kaum eine andere Band die zu JEDER Stimmung und Lebenslage das passende Lied geschrieben hat!  :love:

This signature is currently not available

Graf Zahl

Jan Delay - Kirchturmkandidaten  :icon_twisted:

"Es war ein großer Fehler sie zu verarschen...."

satan

The Smiths - "There Is A Light That Never Goes Out"

satan
"... und schon ritze ich wieder an den Lebenslinien meiner Hand herum." (Das Ich: "Ein Tag vergeht")

Urfaust

Job for a Cowboy - Doom EP

Snake_Plissken

Das erste Dream-Theater-Album meines Lebens...

Octavarium, das ich mir gestern für 4,99 zugelegt habe. Eine durchaus lohnenswerte Investition, wie ich gerade höre!
I made a movie in Bulgaria. I'm ready for everything!
-The incomparable Mr. Bruce Campbell-

Jedem Sturm sein Wasserglas
-Nagel-

psychopaul

hehe für den Preis lohnt sich das definitiv.  :icon_smile:

bei mir heut immer wieder zwischendurch:

Machine Head - The Blackening
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Vince

Zitat von: Snake_Plissken nach 17 Juni 2007, 15:48:06
Das erste Dream-Theater-Album meines Lebens...

Octavarium, das ich mir gestern für 4,99 zugelegt habe. Eine durchaus lohnenswerte Investition, wie ich gerade höre!


War auch mein erster Eindruck. Doch dann kamen die anderen DT-Scheiben und die Octavarium hat ziemlich an Attraktivität verloren.

Bei mir mal kurzer Zwischenstand zur Entwicklung in Sachen Dream Theater und Opeth:
Bei Dream Theater hat sich "Metropolis Pt.2" langsam zum Lieblingsalbum herauskristallisiert, wobei sich "Awake" auch ziemlich gut macht. "Train of Thought" nimmt auf Dauer an Wirkung ab. "Images & Words" beginnt kongenial, im weiteren Verlauf wird es mir dann aber zu schmalzig, als dass es ganz oben stehen könnte wie in den meisten DT-Hitlisten.

Bei Opeth ist mein erstes Album, die "Damnation" längst abgeschlagen auf dem letzten Platz (mags aber trotzdem). Die "Ghost Reveries" behält trotz der neu hinzu gekommenen Konkurrenz wohl ihren ersten Platz. Normalerweise müsste gleich dahinter "Still Life" kommen, aber ich muss sagen, ich hab mich Hals über Kopf in "Blackwater Park" verliebt. Am Anfang hatte ich mit ihr die größten Schwierigkeiten, aber die Kälte darin fühlt sich schon immer schöner an. Ich würde es insgesamt nicht mal ansatzweise als das beste Opeth-Album bezeichnen, aber irgendwie ist es trotzdem mein heimliches Lieblingsalbum geworden.
Dennoch bleibt ja noch viel aufzuholen. Orchid, Deliverance, Morningrise, My Arms Your Hears. Es gibt noch viel zu tun...

In den Bestellkorb sind vorübergehend geflogen:




Ich bin mir bei allen dreien aber noch unsicher - bei den ersten beiden aus preislichen Gründen (ist nicht gerade ein Pappenstiel), beim letzten aus musikalischen Gründen. Aber irgendwie hört sich das spaßig an, da singen wohl unter anderem Mikael Akerfeldt, Devin Townsend, James LaBrie und Devon Graves aka Buddy Lackey mit. Kennt nicht zufällig jemand hier, oder?

Vinyard Vaughn

Seit einer Woche:

Dimmu Borgir - Stormblast & In Sorte Diaboli
Children of Bodom - Follow the Reaper
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb - nicht animiert!


When I see her on the street
You know she makes my life complete

psychopaul

@ Vince: wie heißen die, ich kanns nicht lesen (Ayrcon?)  :icon_lol: auf jeden Fall noch nie was von gehört..

von Opeth kenn ich bislang auch nur Damnation und GR, muß ich auch mal was nachholen und bei Isis ja auch, aber wie du schon sagst, die Scheiben sind doch etwas teuer und bestellt hab ich jetzt erstmal endlich PT und Bright Eyes, der Rest muß halt noch etwas warten..

Neurosis steht bei mir auch schonmal ganz oben bei den bisher unentdeckten Bands.  :icon_smile:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Vince

Zitat von: psychopaul nach 17 Juni 2007, 18:55:59
@ Vince: wie heißen die, ich kanns nicht lesen (Ayrcon?)  :icon_lol: auf jeden Fall noch nie was von gehört..

Ayreon. ;) Was mich ein bisschen abschreckt, sind die Folk-Einsprengsel mit Flötenspiel etc. Aber das Konzept (obwohl ich "Rollengesang an sich nicht unbedingt mag) ist ganz interessant: Es geht um einen Mann, der nach einem Autounfall ins Koma gefallen ist (= James La Brie / Dream Theater) und dann wird geschaut, was bei dem so im Kopf vorgeht, während er im Koma ist. Die diversen Gastsänger verkörpern jeweils eine Emotion - Mikael Akerfeldt (Opeth) zB. die Angst, Devin Townsend (SYL, Devin Townsend Band) die Wut etc. Und das Ganze geht dann über, ich weiß gar nicht, ca. 24 Songs und jeder Song ist ein Tag im Koma. Rund 100 Minuten auf zwei CDs verteilt.
Aber aufgrund der hochwertigen Gaststars werde ich mir das wohl blind zulegen. 8,97€ ist ja nicht verkehrt (wobei es auch noch eine SE mit Bonus-DVD und eine LE in Buchform gibt, aber man will es ja nicht übertreiben...).

Zitatvon Opeth kenn ich bislang auch nur Damnation und GR, muß ich auch mal was nachholen und bei Isis ja auch, aber wie du schon sagst, die Scheiben sind doch etwas teuer und bestellt hab ich jetzt erstmal endlich PT und Bright Eyes, der Rest muß halt noch etwas warten..

Also bei mir läuft momentan nix anderes mehr als Opeth. Eigentlich hasse ich Growls, aber die Mucke ist so göttlich...
Porcupine Tree gehen aber natürlich vor. ;) Bright Eyes sagt mir jetzt gar nix, ist das auch was in der Richtung?

ZitatNeurosis steht bei mir auch schonmal ganz oben bei den bisher unentdeckten Bands.  :icon_smile:

Ja, Pflichtprogramm, wenn man sowas wie Isis hört, die sich ja auch konkret von Neurosis haben beeinflussen lassen.
Ganz nett in Richtung Postrock ist übrigens auch Pelican, aber die sind rein instrumental. Ist ja nicht jedermanns Sache.

psychopaul

das Ayreon Ding klingt ja ganz spannend. kannst ja dann mal berichten, ob es sich ausgezahlt hat.  :icon_twisted: :icon_smile:  ;)

Bright Eyes ist von der Musik her ganz was anderes.  ;) der Sänger heißt Conor Oberst und ist ein unglaublich emotionaler, wilder junger Songwriter (das neue Album soll aber angeblich eh schon wesentlich "reifer" klingen). Die Musik an sich ist sehr speziell, am ehesten wohl als "Country" zu bezeichnen.  :icon_mrgreen:
das hat mich erst auch abgeschreckt  ;) aber der Junge hat gewaltiges Gespür für tolle Melodien und Songs, die Texte sind sehr poetisch, einfach schön. allerdings ist das ganze doch eher "weinerlich" gehalten, oft singt er auch (absichtlich?) total schlecht  :icon_lol: also nicht immer und für jedermann zum Hören geeignet, beeindruckt hat mich vor allem das Charisma dieses Typen.
ähm, ja, das können andere sicher noch besser beschreiben..könnte dir womöglich auch gefallen, muß aber nicht. am besten mal irgendwo probehören. von einem Blindkauf würd ich jedenfalls eher abraten.  ;) im Vergleich mit den übrigen Bands, die uns beiden so gefallen ist es dann doch etwas "schlichter", hehe.
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Captain Oi

Vital Remains: Icons of Evil  :icon_twisted: :icon_twisted: :dodo: :dodo:


Captain Oi :dodo:

Indy

Placebo - Running Up That Hill


"Have no fear, Vlad is here!"

"Not A Problem!"

"Here was a generation...grown up to find all gods dead, all wars fought, all faith in man shaken."

word_fcuk

Zitat von: Vince nach 17 Juni 2007, 17:39:21
War auch mein erster Eindruck. Doch dann kamen die anderen DT-Scheiben und die Octavarium hat ziemlich an Attraktivität verloren.

Bei mir mal kurzer Zwischenstand zur Entwicklung in Sachen Dream Theater und Opeth:
Bei Dream Theater hat sich "Metropolis Pt.2" langsam zum Lieblingsalbum herauskristallisiert, wobei sich "Awake" auch ziemlich gut macht. "Train of Thought" nimmt auf Dauer an Wirkung ab. "Images & Words" beginnt kongenial, im weiteren Verlauf wird es mir dann aber zu schmalzig, als dass es ganz oben stehen könnte wie in den meisten DT-Hitlisten.

Bei Opeth ist mein erstes Album, die "Damnation" längst abgeschlagen auf dem letzten Platz (mags aber trotzdem). Die "Ghost Reveries" behält trotz der neu hinzu gekommenen Konkurrenz wohl ihren ersten Platz. Normalerweise müsste gleich dahinter "Still Life" kommen, aber ich muss sagen, ich hab mich Hals über Kopf in "Blackwater Park" verliebt. Am Anfang hatte ich mit ihr die größten Schwierigkeiten, aber die Kälte darin fühlt sich schon immer schöner an. Ich würde es insgesamt nicht mal ansatzweise als das beste Opeth-Album bezeichnen, aber irgendwie ist es trotzdem mein heimliches Lieblingsalbum geworden.
Dennoch bleibt ja noch viel aufzuholen. Orchid, Deliverance, Morningrise, My Arms Your Hears. Es gibt noch viel zu tun...

Ich bin mir bei allen dreien aber noch unsicher - bei den ersten beiden aus preislichen Gründen (ist nicht gerade ein Pappenstiel), beim letzten aus musikalischen Gründen. Aber irgendwie hört sich das spaßig an, da singen wohl unter anderem Mikael Akerfeldt, Devin Townsend, James LaBrie und Devon Graves aka Buddy Lackey mit. Kennt nicht zufällig jemand hier, oder?


Also, von Oben nach unten:

Isis:
Alle CDs zu Empfehlen, die Panopticum ist für mich die beste Scheibe, die sie bis jetzt gemacht haben. Unbedingt empfehlenswert.

Neurosis:
Given to the rising ist ungebändigt und brachial, wieder ganz anders als The Eye of every Storm. Auf jeden Fall empfehlenswert.

Und wenn euch Prog-Rock/Prog-Metal interessiert, checkt einfach mal die babyblaue-seiten.de aus, da gibts tonnenweise Kritiken und einen Leitfaden für Prog-Metal (was man so kennen sollte). Viel Spaß dabei.

Vince

Zitat von: word_fcuk nach 17 Juni 2007, 23:35:05
Und wenn euch Prog-Rock/Prog-Metal interessiert, checkt einfach mal die babyblaue-seiten.de aus, da gibts tonnenweise Kritiken und einen Leitfaden für Prog-Metal (was man so kennen sollte). Viel Spaß dabei.


Als anständiger Proggie kennt man die natürlich schon längst. ;)

Punkrockschuppen

Ich höre gerade seit Wochen die genialen beiden Alben von Volbeat.

Als Anspieltipp kann ich fürs erste den Song "Sad Mans Tongue" nur wärmstens empfehlen.

http://www.myspace.com/volbeat

Hagbard Celine

Hier ist auch gerade Skandinavien angesagt - und zwar:

Kaizers Orchestra - Evig Pint (Album)

Seit ich 'mal ein Konzert von denen auf dem WDR gesehen habe, finde ich diese schräge Band einfach nur   :algo: :rofl:   :dodo:

Snake_Plissken

ZitatIch höre gerade seit Wochen die genialen beiden Alben von Volbeat.


Ja, Volbeat sind klasse, geile Mischung aus den Misfits und Country!
Das erste Album hab ich zwar schon gehört, muß ich mir aber noch zulegen, das zweite ist nämlich wirklich supi!
I made a movie in Bulgaria. I'm ready for everything!
-The incomparable Mr. Bruce Campbell-

Jedem Sturm sein Wasserglas
-Nagel-

lastboyscout

Wegen "Ayreon":
Hast du das Album jetzt schonmal angehoert?
Ich kenne nur die beiden Lieder "My House On Mars" und "Into The Black Hole".
Sind ziemlich anders, ist die einzige Weise, wie ich sie beschreiben soll.
Erinnern teilweise an "Pink Floyd" die beiden Lieder.
Sind ziemlich langsam aber gehen gut ins Ohr.
Haben die auch schnellere und haertere Lieder?
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

SplatMat

Rhapsody - Emarald Sword  :dodo: :dodo: :dodo:
Für ein freies Tibet


Vince

18 Juni 2007, 18:04:53 #118 Letzte Bearbeitung: 18 Juni 2007, 18:07:07 von Vince
Zitat von: lastboyscout nach 18 Juni 2007, 16:47:18
Wegen "Ayreon":
Hast du das Album jetzt schonmal angehoert?
Ich kenne nur die beiden Lieder "My House On Mars" und "Into The Black Hole".
Sind ziemlich anders, ist die einzige Weise, wie ich sie beschreiben soll.
Erinnern teilweise an "Pink Floyd" die beiden Lieder.
Sind ziemlich langsam aber gehen gut ins Ohr.
Haben die auch schnellere und haertere Lieder?


Hab die Scheibe leider noch nicht, die ist zusammen mit Flags from our Fathers / Letters from Iwo Jima bestellt und kommt deswegen frühestens Ende dieser Woche. Den Pink Floyd-Vergleich hab ich auch schon öfters gehört.
Dass die auch härtere Lieder haben, da gehe ich alleine wegen der Partizipation von Devin Townsend schon mal von aus, zumal der sein eigenes Material sogar einbringen durfte. Und Mikael Akerfeldt darf sogar Death Metal-Growls vortragen auf der Scheibe, von daher wird es da teilweise wohl auch ziemlich abgehen.

lastboyscout

Zitat von: splatmat1 nach 18 Juni 2007, 17:09:15
Rhapsody - Emarald Sword  :dodo: :dodo: :dodo:


Na DAS nenne ich mal guten Geschmack, Respekt.
Bei mir laeuft zur Zeit das "Disturbed - Tenthousand Fists"-Album rauf und runter.
Und natuerlich mein Dauerbrenner "Iron Maiden".
Eine Woche ohne "Iron Maiden" ist unvorstellbar.

@Vince
Okay, bin gespannt zu deiner Meinung.
Ach ja, bei nem kurzem Nachforschen im Internet sah ich, das Erik Norlander auch an nem Album von Ayeron mitgearbeitet hat.
Von dem ist mir das ziemlich geniale "Rome Is Burning" im Ohr haengengeblieben.
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout