Die schwierige Akte "Boys from Brazil"

Erstellt von Zeromancer, 15 April 2008, 16:30:24

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Zeromancer

15 April 2008, 16:30:24 Letzte Bearbeitung: 15 April 2008, 17:08:19 von Zeromancer
Unfassbar.....heute erst drüber gestolpert

http://www.ofdb.de/film/5873,The-Boys-from-Brazil


Mittlerweile existiert, wie man anhand des 1.DVD-Eintrags sehen kann, eine ungeschnittene FSK 16-DVD(offiziell)

Dem entgegen steht das hier:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=5873&vid=96539

Indizierung:

Welt des Bösen, Die
Cosmopol (Anschrift unbekannt)
BAnz. Nr. 60 vom 27.03.1986


Wie soll man also hier verfahren? Demnach steht die FSK 16-DVD auch heute noch auf dem Index oder hat das tatsächlich etwas mit DDR-Synchro zu tun?

VORTEX

mir fällt jetzt gerade kein Beispiel ein, aber es gibt mehrere Filme von denen mittlerweile FSK16-DVDs existieren, wo aber immer noch irgendwelche Videos auf dem Index stehen.

Zeromancer

Ja, die FSK hat hier wohl "frei" bewertet, da der Indextitel total vom normalen dt. Titel abweicht.

Gleiches Spiel z.B. auch bei "Im Todesgriff der roten Maske".Generell müsste man aber die DVD dann trotzdem auf "indiziert" setzen, unabhängig von Freigabe.

VORTEX

Ja genau, den "Im Todesgriff der roten Maske" meinte ich.

Schreib doch mal der BPJM eine Mail, daß sie

Welt des Bösen, Die
Cosmopol (Anschrift unbekannt)
BAnz. Nr. 60 vom 27.03.1986

und

Fluch des Dämon, Der
Greenwood (Anschrift unbekannt)
BAnz. Nr. 60 vom 27.03.1986

aus der Liste streichen sollen, weil es davon mittlerweile FSK16-DVDs gibt.
Mal sehen was passiert ...

idlehand

ZitatGenerell müsste man aber die DVD dann trotzdem auf "indiziert" setzen, unabhängig von Freigabe.


Der Film wurde neu zur FSK-Prüfung vorgelegt(neu FSK 16). Also nicht mehr indiziert!
 
http://www.spio.de/index.asp?SeitID=70

Suche "Boys from Brazil"


Zeromancer

22 April 2008, 15:28:47 #5 Letzte Bearbeitung: 22 April 2008, 15:39:29 von Zeromancer
Dass die FSK 16 nicht gefälscht ist, ist mir auch klar.

Ich denke mal die FSK hat keine Ahnung von der Indizierung des Alternativtitel-Tapes und hat den Film nach heutigen Kriterien eben bewertet. Hätten sie von der Indizierung ne Ahnung, wäre es zu keiner FSK gekommen. Die Indizierung erfolgte natürlich aus der Sicht von vor Jahren, was man heute nichtmehr nachvollziehen kann.

Trotzdem gilt die Indizierung eigentlich noch! Frightmare(FSK 16-DVD) wurde eben wegen diesem Fehler sogar zurückgezogen!


Ich hab der BPJM die zwei Fälle nun mitgeteilt, will aber kein Label irgendwo reinreiten ;) Frightmare musste deswegen nämlich auch vom Markt genommen werden!

Mir geht es aber ums Prinzip: Wenn schon Jugendschutz, dann bitte konsequent durchführen ohne Lücken.

Kann ja nicht sein, dass Institutionen, die nahe zusammen arbeiten, nichtmehr verfolgen können, was die andere Hand macht.

jenzi

Man muss in die Prüfanträge der FSK schauen, da versichert das antragstellende Label dass der Film nicht indiziert ist, und auch kein solches Verfahren am Laufen ist.
Wenn ein Label dann das unterschreibt, aber einen indizierten Film prüfen lässt, ist das Label schuld; nicht die FSK.
"Didel dadel dudel dum, Bana'n sind vorn und hinten krumm"
Jackie Chan, Dragon Lord