Autor Thema: Mission: Impossible 6 – Fallout  (Gelesen 3384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.476
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #30 am: 2 August 2018, 10:07:53 »
Ein extrem gelungenher Film, die 2,5 Stunden vergehen wie im Flug, wer die M:I Teile biesher (exkl. Teil 2 ;)) mochte, wird diesen lieben!

10/10 - trotz unnötigem 3D, was besonders nervig durch etliche Lens Flares war...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Offline DisposableMiffy

  • Mitglied
  • Beiträge: 764
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #31 am: 2 August 2018, 20:44:24 »
Großartiges Action-Feuerwerk!

Aber der Arbeitstitel war garantiert Lens Flare: The Movie. Um es so zu übertreiben muss man schon das visuelle Verständnis eines lobotomierten Meerschweinchens haben. Jesus fucking Christ...
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Offline proximo

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.226
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #32 am: 3 August 2018, 12:28:47 »
Der Film ist ein einziger Adrenalinrausch!! Nicht zuletzt wegen der fantastischen Kameraarbeit. Lange Aufnahmen fernab dieser nervigen, modernen "Schnitzelschnitt" Actionsczenen ziehen einen mitten ins Geschehen. Der Halo Sprung, die Motorradverfolgungsjagd und die Rooftop Rennerei wurden in dieser Form nie besser umgesetzt und wären ohne einen so engagierten Tom Cruise auch gar nicht möglich.
Einen Punkt Abzug gibt es für 1-2 etwas trägere Dialogpassagen, aber das wars dann auch.

Definitiver Must-See im Action Bereich!

9/10
When you watch a Jackie Chan Movie, you want to BE Jackie Chan!

Offline McClane

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.530
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #33 am: 3 August 2018, 15:04:30 »
Ich finde "Mission: Impossible 6" auch gut, aber die ganz große Euphorie ist doch etwas schleierhaft für mich. Die supergeheime Schurkenorganisation der Apostel taugt noch nicht mal zum MacGuffin, die Identität von John Lark wird quasi schon ziemlich früh auf dem Silbertablett präsentiert und eigentlich ist der Plot mit seinen ganzen Twists und beteiligten Parteien letztendlich irgendwie egal, eine Folie für die ganzen Stunts, was ja die Berufskrankheit der Reihe ist - deshalb gefällt mir Teil 5 weiterhin am besten, der doch etwas straffer und geschlossener erzählte. Dafür sind die ganzen Verfolgungsjagden zu Fuß, per Motorrad, per Auto und per Hubschrauber extrem stark inszeniert mit Tom Cruise als lebendem Spezialeffekt, der sich fürs Selbermachen auch schon mal den Fuß bricht und in einer Szene daher sichtbar humpelt. Die Masken- und Verwirrspiele sitzen oft, gerade bei dem Tausch von Benji gegen den Oberschurken bin ich auch drauf reingefallen, manches ist aber durchschaubar: Dass Hunt keine Unmengen von Cops töten wird, ist absehbar. Bei der Atombombenexplosion hab ich anfangs noch daran geglaubt, dass es tatsächlich sein könnte, aber beim Verhör wurd mir dann immer klarer, dass auch das mal wieder ne Täuschung. Ilsa Faust ist wieder super, Benji und Luther eh und die White Widow ist ein netter Neuzugang, während die CIA-Leute Henry Cavill und Angela Bassett eher semigut im Film ankommen. Der Toilettenfight ist 1A, der Showdown zieht sich dagegen etwas - gerade die Helikopterjagd hätte man probemlos zusammenstreichen können. 10 bis 20 Minuten weniger hätten dem Film eh nicht schlecht zu Gesicht gestanden, aber ich will nicht zu sehr meckern: Starkes, weitestgehend handgemachtes Actionkino mit Drive und Witz, trotz eher egalem Plot und etwas zu stattlicher Lauflänge. (7/10)
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.739
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #34 am: 3 August 2018, 15:12:49 »
Für mich actiontechnisch das Beste, das ich seit Jahren gesehen habe (Bond inbegriffen). Da kommt nichts auch nur ansatzweise ran. Dazu superb gefilmt, ohne dieses dämliche Schnittgewitter und die noch dämlichere Wackelkamera, die so ziemlich alles suggeriert, außer Realität. Cruise gibt hier sprichwörtlich alles, kämpft, rennt, rast und fliegt als gäbe es kein morgen. Eine zweieinhalbstündige Achterbahnfahrt, der man die einorme Lauflänge nie anmerkt. Eine ungemeine Wohltat nach den ganzen CGI Hampeleien diverser Superhelden, bei denen man niche eine Sekunde mitfiebert, weil man ganz genau weiß, dass das meiste aus dem Rechner kommt.

Der Plot ist MI-typisch ein Spionageverwirrspiel und sicher ein Stück weit austauschbar. Er steht aber auch für die Undurchsichtigkeit "echter" Geheimdienstaktivitäten und für Hunts Innenleben. Halo-Jumps und Motorrad-Verfolgungen haben noch nie besser ausgesehen und das Helikopter Finale mit einer sich ständig steigernden Dramatik und Eskalation ist superb, das war mir keine Sekunde zu lang.

Ein Action-Referenzfilm.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline elpadro

  • Mitglied
  • Beiträge: 306
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #35 am: 6 August 2018, 03:28:04 »
Wenn man dann vorher noch viermal Hostiles im Kino gesehen hat, ist man in Sachen Handlungskomplexität verständlicherweise nicht mehr so leicht zufrieden zu stellen  :LOL:

(musste einfach sein  :icon_mrgreen:)
"Okay for kids 11+ as long as they don't mind violence."
Parents Guide zu Abraham Lincoln: Vampire Hunter bei imdb.com

Offline Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.476
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #36 am: 6 August 2018, 09:56:13 »
Lego Brain hat gesprochen - HOWGH! :LOL:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.789
  • Käuzchen des Todes
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #37 am: 6 August 2018, 15:27:50 »
Hab den Teil noch nicht gesehen, aber du hast da offenbar eine recht exklusive Meinung drüber...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

The Doctor: "You forgot one question! How do you get all the presents into your sleigh?
Santa: "Bigger on the inside."

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Der Maulwurf

  • Mitglied
  • Beiträge: 515
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #38 am: 6 August 2018, 15:32:08 »
.......so, Spaß bei Seite.

Hätte nicht gedacht das die Reihe nach "Ghost Protocol" noch mal zu toppen war, aber "Fallout" hat mich eines besseren belehrt.  "Rogue Nation" fand ich auch noch sehr gut, für mich aber knapp hinter dem 4ten an zu siedeln.

Aber das jetzt war in allen Punkten absolute Spionage- und Actionfilm Referenz. Nahezu makellos inszeniert, professioneller geht es nicht, gerade was Schnitte, Timing (auch und vor Allem beim Humor), Dramatik und natürlich Score an geht. Der war auch der Beste der ganzen Reihe, geschickt um das Haupthema gestrickt. Der Film hat einen von Anfang an in den Sessel gedrückt, man spürt den eingebauten Realismus. Cruise spielt, rennt, fährt und kämpft mit absoluter Konzentration und Verbissenheit und liefert einfach mal wieder komplett ab. Frage mich manchmal ob es überhaupt Stuntleute gibt die das so perfekt  hin kriegen würden. Man muss das ja so sehen. Er macht die härtesten Stunts auf voller Konzentration und muss dabei auch noch seine Rolle spielen und glaubwürdig wirken, und das schafft er in jeder Sekunde. Hatte oft das Gefühl er baut seine eigene Angst und Schmerzen direkt in die Handlung bzw. die Beweggründe seiner Figur ein, Weltklasse  :respekt:

Cavill, Pegg und Ferguson tun Ihr übriges, Supporten Weltklasse und heben den Film und die Handlung dadurch auf das nächste Level. Ving Rhames wird halt mit durch gezogen, wohl eher ein Freundschaftsdienst. Ich sehe Ihn aber auch gerne.

Sean Harris fand ich schon in Teil 5 eher austauschbar und das hat sich nicht gebessert. Aber das war auch nicht so Wichtig, da der wahre Gegenspieler in dem Teil  ja eigentlich Henry Cavill ist

Einziger Kritikpunkt war der etwas kitschige Schluss, leider mal wieder etwas überheblich unter dem Deckmantel von Bescheidenheit ( Danke das Du da  bist Tom, Du machst uns alle zu besseren Menschen... :andy:

Aber sonst einfach nur der Wahnsinn, dafür geht man ins Kino  :dodo: 9/10
« Letzte Änderung: 6 August 2018, 15:34:26 von Der Maulwurf »

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.198
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #39 am: 7 August 2018, 08:29:27 »
Ich lehne mich jetzt mal für mich selbst ziemlich weit aus dem Fenster und deklariere MI:6 zum besten Actionfilm, den ich kenne. Und ja, damit schließe ich die 80er, 90er etc. mit Die Hard, Lethal Weapon, diversen Hongkong-Heulern oder aktueller die beiden Raid-Streifen mit ein.

Warum? All die anderen Actionfilme konzentrieren sich oft auf ein Element von Action, welches sie richtig gut machen. Allerdings sehen sie dann bei anderen Aspekten nicht sooooo sonderlich gut aus. So hat The Raid beispielsweise exzellent choreografierte Kampfszenen, kann aber bei den Ballereien nicht sonderlich gut punkten. The Raid 2 liefert auch einen fantastischen Kampf im fahrenden Auto, aber die Verfolgungsjagd selbst wurde offenkundig in einem abgesperrten Viertel gedreht. Stirb Langsam punktet mit dem exzellent umgesetzten Wolkenkratzer-Setting und seiner explosiven Action, ist aber naturgemäß eben darauf auch beschränkt. Etc. etc. etc.

MI:6 hingegen bietet gefühlt aus jeder Rubrik etwas und das auf höchstem Niveau und dann auch noch in absolut phantastischem Maßstab. Hier war nicht nur das Budget da sondern auch der Wille und das offenkundige Know How (anders als sagen wir mal bei Spectre). Der Badezimmerfight kann sich in punkto Choregrafie locker mit dem Küchenfight aus The Raid 2 messen, auch wenn er nicht so ausufernd ist. Die Verfolgungsjagden mit dem Auto und Motorrad sind umwerfend inszeniert. Selbst das bloße Hinterherrennen macht MI:6 zu einem Event. Dazu dann noch kurze und extrem knackige Schießereien der atemberaubend gefilmte Halo Jump durch's Gewitter und natürlich nicht zuletzt der Helikopter-Showdown in Verbindung mit den Ereignissen am Boden.
Und bei all dem immer Tom Cruise himself an vorderster Front als Special-Effect Numero Uno eingefangen von einer wunderbar ruhigen Kamera, die auf jedwedes Schnittgewitter oder Dauerwackeln verzichtet (ich glaube allerdings nicht wirklich, dass Cruise tatsächlich den Hubschrauber geflogen ist  :icon_mrgreen:)

Auf die Art hält der Film 2.5 Stunden durch, ohne dass bei mir ein einziges Mal das Gefühl von Länge aufkam. Es gab eben nicht immer den nächsten Kampf oder das nächste Feuergefecht sondern immer etwas Neues zu sehen.

Das Tempo hilft außerdem auch, die Story nicht permanent zu hinterfragen. Wenn man sich da mit Muße hinsetzt, fallen einem sicher ein paar Logiklöcher auf, durch die locker ein 10-Tonner durchfahren könnte. Aber so beim Anschauen konnte ich da eher weniger bemängeln. Klar, manche Sachen sind ganz offensichtlich einfach so ins Drehbuch geschrieben worden (wie z.B. die Lösung für die Entschärfung der Sprengköpfe). Aber das ist ein eher kleiner Malus.
Dass dem Zuschauer Lark so früh auf dem Silbertablett serviert wurde, empfand ich im übrigen als gewollten Schritt der Macher, weil auf diese Art noch ein weiterer Spannungsbogen für den Zuschauer aufgebaut wurde, der am diesem Zeitpunkt mehr wusste als Hunt & Co. und deswegen Walker mit völlig anderen Augen sah und quasi immer auf den Verrat wartete.

Abgerundet wird das Ganze mit Darstellern, denen man das Herzblut wirklich zu jeder Sekunde ansieht. Hier und da noch gelungene Gags und sogar diverse funktionierende emotionale Momente. Ich kann mir jetzt nicht auf Anhieb ausmalen, wie der unvermeidliche 7. Teil das noch überbieten will.

James Bond, eat your heart out.  :dodo:
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Online Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.307
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #40 am: 7 August 2018, 20:25:52 »
Beantwortet doch bitte diese Frage ihr Experten.


Aus welchem komischen Grund fehlen diese Szenen aus dem Trailer im Hauptfilm?

Was soll denn bitte dieser Unsinn?

Weil das Studios schon seit Jahrzehnten so machen.
Hugh, der Experte hat gesprochen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Online Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.307
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #41 am: 7 August 2018, 20:34:02 »
Das hat doch mit Experte nichts am Hut und finde es aber trotzdem eine pure Sauerei.

Doch, weil der Experte, also ich, im Gegensatz zum Laien, also dir, weiss, dass das eine gängige Praxis der Studios ist, und das schon seit Jahrzehten, da Filme oftmals kurz vor VÖ noch umgeschnitten / Szenen neu gedreht werden und es dann eben Szenen gibt, die zwar noch im Trailer auftauchen aber nicht mehr im finalen Film.


Ich zitiere mich daher selber:
Hugh, der Experte hat gesprochen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline elpadro

  • Mitglied
  • Beiträge: 306
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #42 am: 7 August 2018, 20:46:27 »
Aus welchem komischen Grund fehlen diese Szenen aus dem Trailer im Hauptfilm?

Haben sie von Cliffhanger kopiert :icon_mrgreen:
Da fehlt im Film der geniale Shot von Stallone beim Überspringen einer Schlucht. Wurde wohl gestrichen, weil es doch zu unrealistisch im fertigen Film erschien.
Aber ohne Ironie: habe weder Trailer noch Hauptfilm von Fallout gesehen, also keine Ahnung, was da warum fehlt.

Ps: wer Experte ist oder nicht, kann ja separat diskutiert werden.
Fand Jan de Bonds Arbeit bei Basic Instinct und Die Hard jedenfalls auch genial. Fairerweise sollte man aber erwähnen, dass auch er schon in einigen Actionszenen bei Die Hard mit der Handkamera am Werk war.
War nur nicht dermaßen aufdringlich, nervig und permanent, wie in vielen moderneren Filmen.
"Okay for kids 11+ as long as they don't mind violence."
Parents Guide zu Abraham Lincoln: Vampire Hunter bei imdb.com

Offline Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.162
  • Moviestar
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #43 am: 7 August 2018, 23:07:46 »
Perle und ich gucken gerade nochmal die Reihe durch. Heute war Teil 3 dran und ich hoffe, wir schaffen es dann zum finalen Kinobesuch. Ihr habt mich auf jeden Fall heiß gemacht.  :love:
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.927
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #44 am: 8 August 2018, 02:50:13 »
So, hab ein paar Postings gelöscht.  :icon_rolleyes:

@ Ulzana Apache: Bitte in Zukunft den Spam unterlassen. Ansonsten gibt es eine Verwarnung und ggf. weitere Maßnahmen. Ansonsten alle wieder zurück zum Thema.  :respekt:


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline elpadro

  • Mitglied
  • Beiträge: 306
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #45 am: 8 August 2018, 09:55:49 »
Eine Frage, sieht man etwaigen Schießereien oder sonstigen Kämpfen deutlich an, dass der Film PG-13 ist?
Ich hatte mir kürzlich erstmals jack Reacher angeschaut und war doch ziemlich enttäuscht über die Ballerszenen.
Bei MI 4 sah man zumindest am Anfang in einer Szene mal Einschusslöcher, zwar nicht á la Peckinpah, aber wenigstens nicht so mit hektischem Schnitt oder bewußt verdeckter Kameraperspektive wie bei Jack Reacher.


PS:
Zitat
So, hab ein paar Postings gelöscht.  :icon_rolleyes:

Ernsthaft jetzt? In einem Forum, das sich in der Historie schwerpunktmäßig mit der Suche nach ungeschnittenen Versionen von Filmen beschäftigt hatte und wo sich regelmäßig über Löschungen von Szenen in Filmen aufgeregt wurde??   :rofl:  ;)
« Letzte Änderung: 8 August 2018, 11:38:39 von elpadro »
"Okay for kids 11+ as long as they don't mind violence."
Parents Guide zu Abraham Lincoln: Vampire Hunter bei imdb.com

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.789
  • Käuzchen des Todes
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #46 am: 8 August 2018, 15:08:48 »
Auch wenn es dein sehnlichster Wunsch ist, wird MI6 wohl nicht so schnell einbrechen, angesichts guter Kritiken und zufriedener Zuschauer.
Es kommen zwar demnächst "MEG" und "Equalizer 2", aber die bedienen selbst auf der Actionseite eine leicht andere Nische.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

The Doctor: "You forgot one question! How do you get all the presents into your sleigh?
Santa: "Bigger on the inside."

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.198
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #47 am: 8 August 2018, 22:49:18 »
ich glaube allerdings nicht wirklich, dass Cruise tatsächlich den Hubschrauber geflogen ist  :icon_mrgreen:

Fick doch die Henne...er ist geflogen. :LOL:

https://youtu.be/A4OYdWtyClg

Der Typ ist ja echt gruslig. :zwangsjacke:
« Letzte Änderung: 8 August 2018, 23:14:32 von Glod »
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.744
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #48 am: 9 August 2018, 07:47:34 »
Da war doch bestimmt auch noch ein anderer Pilot mit an Bord.

Im Kofferraum vielleicht  :icon_lol:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.198
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #49 am: 9 August 2018, 08:39:57 »
Da war doch bestimmt auch noch ein anderer Pilot mit an Bord.

Wenn du dir das Youtube-Video anschaust, wirst du sehen, dass Cruise ganz allein im Helikopter saß. Der Gag an der Sache ist, dass die eben nicht wie die Bescheuerten geflogen sind, sondern das Ganze eben sehr effektiv zusammengeschnitten haben. Wenn man aber bedenkt, dass Cruise nicht nur flog sondern nebenher eben auch noch schauspielern musste, dann kann man die Leistung gar nicht hoch genug würdigen.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.789
  • Käuzchen des Todes
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #50 am: 9 August 2018, 09:06:42 »
Cruise ist ein recht erfahrener Pilot, der wird alles, was die Versicherung abdeckt, selbst am Steuerknüppel machen. Den werden sie eher noch bremsen müssen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

The Doctor: "You forgot one question! How do you get all the presents into your sleigh?
Santa: "Bigger on the inside."

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.744
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #51 am: 10 August 2018, 07:39:59 »
Wieso bekommt Tom Cruise denn eigentlich keine Rolle als James Bond?
Daniel Craig macht jetzt noch einen Film mit und dann ist bestimmt Ende!

Die nehmen gern Briten  ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.789
  • Käuzchen des Todes
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #52 am: 10 August 2018, 09:08:55 »
Darüber hinaus ist Cruise a) zu klein und b) bereits zu alt für die Bondrolle.
Und Cruise ist immer sehr Cruise, Bond ist kein (selbst stark kontrollierter) Strahlemann.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

The Doctor: "You forgot one question! How do you get all the presents into your sleigh?
Santa: "Bigger on the inside."

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.476
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #53 am: 10 August 2018, 09:36:22 »
Win Lego Indianer Bond hätte mal was, sowas wie "From Russia with Spam" :LOL:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.739
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #54 am: 10 August 2018, 20:36:23 »
Hab ihn jetzt noch einmal im IMAX gesehen und noch mehr genossen. Die Actionsequenzen sind hier eine regelrechtes Panorama und auch die vielen langen Kamerafahrten sind wie für solche Kinos geschaffen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline elpadro

  • Mitglied
  • Beiträge: 306
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #55 am: 12 August 2018, 05:23:17 »
Amerikanische Kinogänger würden ihn wahrscheinlich hassen, weil er aufgrund seines amerikanischen Akzents sofort als Überläufer vermutet würde, und Briten würden es hassen, auf ihre Kosten einen vermutlich übergelaufenen Ami die Welt retten zu lassen.
Ein Ruhrpottoriginal á la Schimanski mit Schwizerdütsch wäre hier bestimmt auch mal eine Herausforderung  :icon_smile:
"Okay for kids 11+ as long as they don't mind violence."
Parents Guide zu Abraham Lincoln: Vampire Hunter bei imdb.com

Offline PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.375
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #56 am: 12 August 2018, 22:42:35 »
Och, ich denke, James McAvoy könnte einen interessanten Bond abgeben... :icon_mrgreen:
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.739
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #57 am: 12 August 2018, 22:47:50 »
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.162
  • Moviestar
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #58 am: 13 August 2018, 00:09:19 »
Och, ich denke, James McAvoy könnte einen interessanten Bond abgeben... :icon_mrgreen:

Ich habe meine Standardantwort auf alle Fragen: Ryan Gosling  :king:
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.198
Re: Mission: Impossible 6 – Fallout
« Antwort #59 am: 13 August 2018, 08:36:34 »
Warum sollte Tom Cruise eigentlich den James Bond mimen, wenn er selbst seine ganz eigene Agenten-Reihe voll und ganz definiert?
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-