Autor Thema: Mindfuck-Filme  (Gelesen 736 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Mindfuck-Filme
« am: 3 Oktober 2018, 13:47:20 »
Ich dachte es hätte mal ein Thema mit Mindfuck-Filmen gegeben... Die SuFu...
Mindfuck-Filme oder Filme mit Twist bezeichnen eine unerwartete Drehung in der Story."Zwielicht" mit Richard Gere, bei dem die schockierende Auflösung erst am Ende kommt lässt sich dazu zählen.
Wer kennt weitere?

Offline Max Blank

  • Mitglied
  • Beiträge: 176
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #1 am: 3 Oktober 2018, 16:41:09 »
"Zwielicht" mit Richard Gere, bei dem die schockierende Auflösung erst am Ende kommt lässt sich dazu zählen.

Das Paradebeispiel.
"A Scanner Darkly" kann man auch dazu zählen.

Offline Mr Creazil

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.210
  • It's just me: Inspector Timquila!
    • Kozure Okami - Filmblog
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #2 am: 4 Oktober 2018, 12:47:23 »
Mit dem Begriff Mindfuck-Film (Filme mit Twist gibbet ja wie Sand am Meer, ausgerechnet "Twilight" hätte ich bis auf den Twist nicht gerade als Mindfuck bezeichnet, aber ok) verbinde ich in der Regel Filme von David Lynch, manche von David Cronenberg, Alejandro Jodorowsky ist diesbezüglich auch nicht zu verachten. Mir fielen zudem noch "Fight Club", "Nuit Noir", Villeneuves "Enemy, (selbst wenn ich ihn nicht sonderlich mag:) "Hereditary", Ajas "High Tension", ein frühes Beispiel wäre vielleicht "Traum ohne Ende" von '45, "Memento", Christopher Smith "Triangle", "American Psycho", "Donnie Darko". Im gewissen Sinne natürlich "Psycho" und "Vertigo". Ich hab ihn nicht gesehen, aber der Verlautbarung könnte Aronofskys "Mother!" ebenfalls dazu zählen. The list goes on.
« Letzte Änderung: 4 Oktober 2018, 12:51:32 von Mr Creazil »
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

Online Tito

  • OFDB18+
  • Mitglied
  • Beiträge: 1.176
  • ..aber wenn du niest, heißt das "Lebewohl Chicago"
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #3 am: 4 Oktober 2018, 15:52:33 »
The Sixth Sense, Memento, Shutter Island, Mindhunters...

es kommt darauf an, was genau man eigentlich sucht und ob es Genre-spezifisch sein soll oder nicht. Aber ich finde diesen Begriff "Mindfuck" einfach nur unpassend. Der Versuch, ein pseudomodernes Schlagwort zu erschaffen, für ein Thema, das viel facettenreicher ist.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Online Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.177
  • Moviestar
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #4 am: 4 Oktober 2018, 19:32:54 »
Mein Mind wurde beispielsweise auch von Interstellar gefucked!
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.228
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #5 am: 4 Oktober 2018, 22:13:21 »
Es kommt wie bereits erwähnt darauf an, was man unter dem Begriff "Mindfuck-Filme" versteht. Die Filme von Alejandro Jodorowsky, David Lynch, David Cronenberg oder Gaspar Noé würde ich jetzt nicht unbedingt dazu zählen.

Die beiden Klassiker wären für mich (neben "Vertigo") vor allem das "Westworld"-Original und speziell das Original von "Planet der Affen".

Dann kommt bei mir "The Village". Plus bereits erwähnte Werke wie "Shutter Island", "The Sixth Sense", "Fight Club" und "Zwielicht". Zuletzt "A Cure for Wellness". Und auch "Die üblichen Verdächtigen".
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline Mr Orange

  • Mitglied
  • Beiträge: 615
  • An Gott kommt keiner vorbei, außer Stan Libuda
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #6 am: 4 Oktober 2018, 22:17:14 »
Hier mal eine imO recht gute Lste zu dem Thema inklusive kurzer Erläuterung des Erstellers, was für ihn unter "Mindfuck" fällt.
Ist allerdings schon von 2011:

https://www.icheckmovies.com/lists/the+mindfuck+movie+list/mawbey/

Grundsätzlich wurde aber ja schon das Problem angeschnitten: Mindfuck ist ein extrem schwammiger Begriff, unter dem alles mögliche gesammelt wird. Für manche bedeutet es Filme mit einem (oder mehreren) großen Twist(s), andere zählen auch Surreallismus dazu, wieder anderen reicht eine recht "weirde" Grundstimmung im Film usw...

würde daher mal noch die Liste mit einwerfen:
https://www.icheckmovies.com/lists/366+weird+movies+certified+weird/
« Letzte Änderung: 4 Oktober 2018, 22:35:21 von Mr Orange »
"Du, du, du...du bist ein Huhn!!!"

Online Tito

  • OFDB18+
  • Mitglied
  • Beiträge: 1.176
  • ..aber wenn du niest, heißt das "Lebewohl Chicago"
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #7 am: 5 Oktober 2018, 00:06:39 »
Richtig, unter diesen Gesichtspunkten wären auch "Fear and Loathing in Las Vegas" oder "Trainspotting" Filme, die jemanden das Gehirn durchvö**** könnten.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #8 am: 5 Oktober 2018, 19:41:48 »
Interessante Diskussion.
Ich zähle surrealistische Filme oder verrückte Filme nicht dazu.
"Delicatessen" war eindeutig ein einschneidendes Erlebnis, aber unter Mindfuck würde ich den nicht packen. Es geht mehr um den Twist und das "Aha"- Erlebnis. Der Film schafft es einen an etwas anderes glauben zu lassen und gegen Ende dreht sich alles um. Es ist ein Spiel mit der erwartung des Zusehers."Mindhunters" ist ein gutes Beispiel."Das leben des David Gale" auch.

Offline Ashley Axt

  • Mitglied
  • Beiträge: 643
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #9 am: 7 Oktober 2018, 01:00:42 »
Dark City ?

Offline Der Maulwurf

  • Mitglied
  • Beiträge: 527
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #10 am: 8 Oktober 2018, 12:55:15 »

Stonehearst Asylum

Offline Ashley Axt

  • Mitglied
  • Beiträge: 643
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #11 am: 9 Oktober 2018, 18:34:53 »
Grad gesehen. ZDF Aufnahme vom Montag.
Passt  :icon_razz:

Vor ihren Augen
https://ssl.ofdb.de/film/283748,Vor-ihren-Augen

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #12 am: 13 Oktober 2018, 03:36:52 »
Vor ihren Augen passt wirklich ziemlich gut! Wow... Kidman ist auch wow. :)

Offline Mr Creazil

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.210
  • It's just me: Inspector Timquila!
    • Kozure Okami - Filmblog
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #13 am: 15 Oktober 2018, 10:15:04 »
Wenn es nur um die Twists geht, würde ich noch "Stay" von Marc Foster, "Der Maschinist" und "The Prestige" mit Christian Bale, "Session 9", "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Gone Baby Gone", "Gone Girl", "The Game", "Das geheime Fenster", "Zimmer 1408", "Orphan" von 2009, "Wild Things", "Looper", "Watchmen", "Ex Drummer", "Life of Pi", "Yor, the Hunter from the Future"  :icon_lol:, "The Stendhal Syndrome", "Carrie", "The Baby's Room" (stellvertretend für die Películas para no dromir), "Schloss des Schreckens", "Bis das Blut gefriert", "The Wicker Man", "Dead Silence", "Martyrs", "Phase IV", "Sieben", "Timecrimes", "Leichen pflastern seinen Weg", "Coraline", "Felidae", "Zeugin der Anklage", "Die zwölf Geschworenen", "Vidocq", "Welt am Draht", "Funny Games", "2001: Odyssee im Weltraum", "Rosemaries Baby", "Der Mieter", "Ekel", "Der Ghostwriter", "Die Körperfresser kommen", "Oldboy", vllt. "Three... Extremes" und "Three... Nightmares", "Shutter" (Original), "Audition" und "Visitor Q" (und noch viele andere...) von Miike, "Rashomon", "Basic" von 2003, "JSA", "2LDK" etc. pp.
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #14 am: 16 Oktober 2018, 01:15:10 »
So vielen Dank, damit habe ich genug für die nächsten Jahre, sofern ich das Thema mit dieser Suchfunktion denn wiederfinde.

Falls noch Einzelnennungen mit bisschen Beschreibung kommen, die wirklich Lust auf einen Film machen und werben, bin ich aber auch dankbar.

Offline Mr Orange

  • Mitglied
  • Beiträge: 615
  • An Gott kommt keiner vorbei, außer Stan Libuda
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #15 am: 16 Oktober 2018, 08:58:24 »
Das Problem bei diesen Filmen ist meines Erachtens: Eigentlich darfst du gar nicht wissen, dass es sich um Mindfuck / Filme mit Twist -wie auch immer man es nennt- handelt, denn dadurch erwartest du es ja dann bei der Sichtung.  ;)

Da hier jetzt aber eh schon viele Titel gefallen sind, ein paar Filme die mir gefallen haben:

Invitation, The
Will wird von seiner Ex-Frau zusammen mit einigen Freunden zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Anscheinend will sie nur ihren neuen Freund vorstellen, doch dann verschwindet eine der Gäste und Will beschleicht ein immer unangenehmeres Gefühl.

Gift, The
Simon ist mit seiner Frau gerade umgezogen und trifft beim Einkaufen zufällig seinen alten Klassenkameraden Gordo. Aus dem netten zufälligem "über den Weg laufen" entwickelt sich jedoch zunehmend eine fast schon Stalker ähnliche Beziehung, denn Gordo dringt immer mehr in das Leben des jungen Paares ein.

Coherence:
Drei Pärchen treffen sich abends zum gemeinsamen kochen. An dem Abend zieht auch ein Komet sehr nah an der Erde vorbei, weshalb ihnen einige Merkwürdigkeiten wie der Ausfall ihrer Mobiltelefone zunächst erklärbar erscheint. Als in der gesamten Nachbarschaft nach und nach das komplette Licht ausgeht, bekommt die Gruppe aber doch ein mulmiges Gefühl.
"Du, du, du...du bist ein Huhn!!!"

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #16 am: 17 Oktober 2018, 03:10:48 »
Du hast völlig recht! Der Trick ist sie zu kaufen und irgendwo in den Stapel mit noch nicht gesehenen Filmen, am besten relativ weit unten, zu stecken und sich dann überraschen zu lassen.

Bei manchen Filmen funktioniert es aber auch immer wieder nach einigen Jahren ohne Sichtung.
CUBE, da freue ich mich immer wieder ihn alle paar Jahre zu sehen!

Offline creamsoda

  • Mitglied
  • Beiträge: 165
Re: Mindfuck-Filme
« Antwort #17 am: 2 November 2018, 09:25:37 »
Triangle war solide gemacht und hat mich hervorragend unterhalten. Ich glaube, dass ich sogar davon geträumt habe.
Der Film ist eine Empfehlung wert!