RIP 20XX

Begonnen von pm.diebelshausen, 21 Dezember 2009, 20:42:04

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

KrawallBruder


Hitfield

"Und täglich grüßt das Murmeltier" habe ich im letzten Jahr zum zwanzigjährigen Jubiläum nochmal gesehen. Aus meiner Sicht die wahrscheinlich beste US-Komödie aller Zeiten. Daher Danke an Harold Ramis, der auch das Drehbuch geschrieben hat, schon alleine für diesen Film.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Deer Hunter

Oh waaas? Verdammte scheiße, die Nachricht kommt völlig unerwartet. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nicht wusste, dass er seit 2010 krank war.

RIP Egon! :icon_sad:
"Das nächste Lied heißt eigentlich 'Ich bin so wie ich bin' aber weil Bela "auch" ein bisschen mitsingt, heißt es 'FICKEN'!"

zartcore
Ah, tweed. Fabric of the eunuch.

Mr. Blonde

25 Februar 2014, 11:51:05 #903 Letzte Bearbeitung: 25 Februar 2014, 12:20:46 von Mr. Blonde
SO EINE BEKACKTE SCHEißE!!!  :bawling:

Danke für Ghostbusters
Danke für Groundhog Day
Danke für Animal House
Danke für Analyze This (und ein Bisschen für "that")
Danke für die Griswolds auf erster Urlaubsreise

und Caddyshack habe ich glatt vergessen...
...

:bawling:

Aykroyd über twitter:

ZitatDan Aykroyd ‏@dan_aykroyd 14 Std.

May he now get the answers he was always seeking.
Öffnen

---

Dan Aykroyd ‏@dan_aykroyd 14 Std.

Deeply saddened to hear of the passing of my brilliant, gifted, funny friend, co-writer/performer and teacher Harold Ramis.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Travelling Matt


KrawallBruder


blade2603

Zitat von: KrawallBruder (Filmriss) am 25 Februar 2014, 12:31:05
Zitat von: Travelling Matt am 25 Februar 2014, 12:04:04


Boah, ich schwitze gleich aus den Augen...

Wow....  Ein grandioses Bild. 

R. I. P.  Harold :'(
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Mr. Blonde



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

25 Februar 2014, 21:17:27 #908 Letzte Bearbeitung: 25 Februar 2014, 21:33:32 von RoboLuster
Warum stecken sie Egon zum Marshmallow-Man und all den anderen Geistern in den Verbannungscontainer? Hoffentlich erinnern die sich nicht daran, wer sie da rein gebracht hat.


Egon war immer mein Lieblingsgeisterjäger.


Naja, vielleicht öffnen sie die Falle ja in einem alten Spukschloss.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Snake Plissken

Das mit Harold Ramis hat mich sehr betroffen gemacht. Ich wußte ebenfalls nicht, das er seit 2010 krank war. Und ich habe nie darüber nachgedacht, das einer von den Geisterjägern mal als erstes gehen wird.
Dieses Bild (von OlliVenkman aus dem Ghostbusters-Deutschland-Forum) finde ich wesentlich schöner, als das obige:



Snake :bawling:

ratz


Alain Resnais - alt genug war er ja. So wie Marienbad hat mich aber kein anderer seiner Filme umgehauen.

PierrotLeFou

3 März 2014, 02:53:54 #911 Letzte Bearbeitung: 3 März 2014, 02:58:08 von PierrotLeFou
Zitat von: ratz am  3 März 2014, 00:53:14

Alain Resnais - alt genug war er ja. So wie Marienbad hat mich aber kein anderer seiner Filme umgehauen.

Kennst du denn "Providence" (1977) bereits? Ich hoffe, da erscheint demnächst mal eine DVD; ich habe nur die arte-Ausstrahlung auf VHS... ein sehr anrührender, sehr stimmungsvoller, hervorragend besetzter & gespielter Film (mit Gielgud in einer seiner besten Rollen und einem facettenreich agierenden Dirk Bogarde), der das Spiel mit verschiedenen Ebenen etwas leichtfüßiger betreibt als "Marienbad" und der die Verarbeitung von Verlust, Trauer und Scham auf sensibele, groteske, rührende und verstörende Weise zugleich präsentiert. Eine bizarre, surreale Lovecraft-Hommage (mit Giger-Dekoration), die irgendwo zwischen "Marienbad" und Lynchs "Mulhollad Drive" hockt. Eine großartige Kameraarbeit, die irritierende Ausstattung und eine sonderbare, faszinierende Tonspur machen daraus ein wirklich nachhaltig beeindruckendes Filmerlebnis... Den mag ich fast noch etwas lieber als "Marienbad", der filmgeschichtlich natürlich die weit größere Bedeutung besitzt... :D

Das Spätwerk seit den 90ern mochte ich eigentlich nicht mehr so gerne, wobei ich das "Smoking" & "No Smoking" Doppelpack noch nicht gesehen habe. (Allerdings haben mich seine 2009-, 2012-Titel wieder überzeugen können... Dennoch dürfte seine fruchtbarste Phase zwischen 1953 und 1961 anzusiedeln sein und somit schon einige Zeit zurückliegen...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

ratz

Zitat von: PierrotLeFou am  3 März 2014, 02:53:54

Kennst du denn "Providence" (1977) bereits?

Auweia, zu dem habe ich vor zwei Jahren (oder so) überhaupt keinen Zugang gefunden, die Künstlichkeit, die mich in Marienbad noch faszinierte, hat mich hier sehr gestört. Auch habe ich meine fundamentale Dirk Bogarde-Antipathie nicht überwinden können – der Typ löst einen Ekel- und Fluchtreflex aus, weiß auch nicht wieso. Ich gelobe aber, es bei der nächsten TV-Ausstrahlung wieder zu versuchen, so schnell gebe ich nicht auf  :exclaim:

StS



James Rebhorn Dead at 65
(hollywoodreporter.com)

James Rebhorn, the busy character actor who played the father of Claire Danes' troubled CIA officer Carrie Mathison on the Showtime drama Homeland, has died. He passed away at his home on Friday, his agent Dianne Busch confirmed to The Hollywood Reporter. He was 65.
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Mr. Blonde

Vor kurzem mal wieder in "The Game" gesehen und mich über den Rollentypus (Schreibtisch/Versicherungsheini) gewundert, den er immer überzeugend rüberbrachte. In "Katzenauge" war das ja auch schon die ähnliche Richtung, wo er Teil der miesen Raucherentwöhnungs-Firma war.

Leider hat es nie für das große Rampenlicht gereicht. Obwohl er in so vielen großen Filmen mitgespielt hat, blieb er doch meist im Hintergrund. R.I.P.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Ashley Axt


Chili Palmer


Zurück zum Heimatplaneten. Klingt besser als "tot".

GWAR RAILS AGAINST DAVE GROHL, GRAMMY EXCESS

So könnte ja auch mal jemand bei den Echos am Donnerstag reden. Marsi, ab geht's!
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Hitfield

Niels Clausnitzer *1930 - †14. März 2014

Deutsche Stimme von Roger Moore in den "James Bond"-Filmen und von Familienvater Willie Tanner in "ALF".
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Snake Plissken

Zitat von: Hitfield am 25 März 2014, 14:52:57
Niels Clausnitzer *1930 - †14. März 2014

Deutsche Stimme von Roger Moore in den "James Bond"-Filmen und von Familienvater Willie Tanner in "ALF".

Ach nein :bawling:
Das ist auch wieder eine Stimme, die ich sehr vermissen werde. Aber er hatte ja ein hohes Alter erreicht, soweit ich weiß.
Außerdem war er nicht nur Synchronsprecher.

Snake

Hitfield

31 März 2014, 19:03:30 #919 Letzte Bearbeitung: 31 März 2014, 19:12:50 von Hitfield
Und leider noch eine bekannte, äußerst prägnante Stimme (und natürlich Schauspieler), die für immer verklungen ist:

Karl Walter Diess *1928 - †30. März 2014

Zu seinen Auftritten als Schauspieler zählen Rollen in "Auf Achse", "Tatort", "Der Alte", "Derrick" oder "Die Schwarzwaldklinik".

Aufmerksam geworden auf ihn bin ich in den 80er Jahren aber durch seine Arbeit als Hörspielsprecher. Unvergessen für mich als Professor Yarborough in "Die drei ??? und die flüsternde Mumie", als Kapitän Jason in "Die drei ??? und das Riff der Haie", als Mr. Eastland in "Die drei ??? und der rasende Löwe", als Klößchens österreichischer 'Oheim' Dr. Holmann in "TKKG - Stimme aus der Unterwelt", als Mätten, der Entführer mit den vereiterten Zähnen, in "TKKG - Alarm! Klößchen ist verschwunden", als abgewrackter Ex-Hoteliersgatte Köschen in "TKKG - Hotel in Flammen", als blasierter Graf Falkenstein in "TKKG - Der Schlangenmensch", vor allem als völlig durchgeknallter Nervenarzt Dr. Remplem in "TKKG - Vampir der Autobahn", als gutmütiger Professor Crabbler in "Fünf Freunde im Zeltlager", als Erzähler in H.G. Francis' Gruselserie und natürlich als Man-At-Arms in "Masters of the Universe".

(Ich hoffe, das war jetzt nicht zu nerdig.)
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

jororo

Autsch. Nach H.G.Francis die zweite Masters Sule, die wegbricht. Bin ich der einzige, der als Pimpf bei der Schwarzwaldklinik immer gewartet hat, dass Diess was sagt?
Was bringen die ganzen PISA-Studien, wenn das Hessenabitur schon als Behindertenausweis anerkannt wird? (S. Hieronymus)

https://www.youtube.com/watch?v=jQJ8Pofd_X8

Chili Palmer


Ach. Dr. Remplem. Jetzt hat sein Sanatorium endgültig dicht.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Snake Plissken

Als Man-At-Arms wird er mir am meisten fehlen.
Ich habe seine Stimme sehr gemocht. :icon_sad:

Snake

Mr. Blonde

Habe gerade gelesen, dass auch Diess mal Roger Moore gesprochen hat.  :eek:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

StS



Mickey Rooney, Legendary Actor, Dies at 93

Mickey Rooney, the pint-sized actor who was one of MGM's giant box office attractions in the late '30s and early '40s, has died, sources confirm. He was 93.

As adept at comedy as drama and an excellent singer and dancer, Rooney was regarded as the consummate entertainer. During a prolific career on stage and screen that spanned eight decades ("I've been working all my life, but it seems longer," he once said), he was nominated for four Academy Awards and received two special Oscars, the Juvenile Award in 1939 (shared with Deanna Durbin) and one in 1983 for his body of work.

(Variety.com)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Moonshade

 :bawling:
Da wird etwas fehlen bei der Oscarverleihung...schade!
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

McClane

"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

StS



Model and socialite Peaches Geldof is found dead at her home aged 25

-    Peaches Honeyblossom Geldof, 25, was found dead today at her home in Wrotham, Kent, at 1.35pm
-    Born in 1989 and was the second daughter of musician Bob Geldof and Paula Yates
-    Married to musician Thomas Cohen, she had two sons Astala and Phaedra
-    Geldof lost her own mother when she was just 11 years old
-    Paula Yates died of a drug overdose in September 2000
-    Her last tweet, posted on Sunday was a picture of her as a baby in her mother's arms
-    She was previously married to rock musician Max Drummey but the pair separated in 2009
-   She leaves her husband and sons; father Bob Geldof; sisters Fifi Trixibelle and Pixie; and younger half-sister, Tiger Lily Hutchence Geldof

(dailymail.co.uk)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

StS

9 April 2014, 11:53:17 #928 Letzte Bearbeitung: 9 April 2014, 12:01:23 von StS


Ultimate Warrior Dies -- Dead at 54 ... Collapsed at AZ Hotel

Officials tell TMZ ... Warrior collapsed outside an Arizona hotel at 5:50 PM on April 8th ... while walking to his car with his wife.

Warrior was transported to a nearby hospital ... where he was pronounced dead.

The Ultimate Warrior has died ... this according to the WWE.

Warrior -- real name James Hellwig -- was a true WWE legend ... and was one of the most iconic wrestlers of all time.  He was 54-years-old.

Warrior was just inducted into the WWE Hall of Fame the night before Wrestlemania XXX this weekend ... and last night, he made his first appearance on "Monday Night Raw" in years.

Read more: http://www.tmz.com/2014/04/08/ultimate-warrior-dead-dies-wwe/#ixzz2yNSchb3E
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

pm.diebelshausen

Gabriel García Márquez ist heute im Alter von 87 Jahren gestorben. Die "Zwölf Geschichten aus der Fremde" liebe ich seit zwanzig Jahren.

Adieu.


Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020