Autor Thema: Wie trage ich einen Film ordentlich in die OFDb ein?  (Gelesen 12669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 666psheiko

  • Moderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.013
Wie trage ich einen Film ordentlich in die OFDb ein?
« am: 3 August 2011, 10:19:22 »
Die folgenden Richtlinien und Hinweise sollten vor und auch während des Eintragens eines Films in die OFDb beachtet werden. Sie beruhen auf den gängigen Vorgehensweisen innerhalb der OFDb sowie Regelungen der IMDb. Die IMDb (www.imdb.com) sollte als Hauptquelle für das Eintragen der entsprechenden Daten genutzt werden. Es gibt aber natürlich auch Ausnahmen, z.B. ein Großteil asiatischer Filme (Asia-FAQ) sowie auch u.a. deutsche Produktionen. Allgemein ist es ohnehin immer besser, mindestens eine zweite Quelle zu nutzen. Allgemein ist diese Zusammenstellung nicht als komplett in Stein gemeißelt zu verstehen, da es immer wieder zu Änderungen kommen kann, sowie Ausnahmen gemacht werden können. Die Nutzung des Wortes "Film" im Text bezieht sich meist auf alle Eintragsformen (Serien, etc.) in der OFDb.


Was darf als Film in die OFDb eingetragen werden?
  • Filme, für die ein allgemeines öffentliches Interesse besteht und die zudem
  • a) der Öffentlichkeit zugänglich sind (Kino, Video, etc.) oder in der Vergangenheit vorgeführt worden sind
  • b) fertiggestellt sind (als Richtwert gilt hierbei der Status 'Completed' eines Films in der IMDb)

Als öffentliches Interesse gilt hierbei, dass der Film mindestens einen der folgenden Punkte erfüllt:
  • Aufführung im Kino
  • Veröffentlichung auf einem Medium wie Video/DVD/Blu-ray Disc/Laserdisc etc.
  • Ausstrahlung in einem überregionalen Fernsehprogramm
  • Aufführung auf einem Filmfestival
  • erstellt von einer (mittlerweile) berühmten Person/Person des öffentlichen Interesses
  • aus einem besonderen Grund Gesprächsthema/Thema in den Medien, auch außerhalb von Filmkreisen
  • aus historischer Sicht bedeutsam
  • Theateraufführungen die speziell fürs TV produziert wurden. **

** mit (vorzugsweise im Vorfeld abgesprochenen) Ausnahmen

Hierzu gehören Filme, die sich nach den in der OFDb vorhandenen Genres (Abenteuer, Drama, etc.) und/oder Typen (TV-Film, TV-Mini-Serie, etc.) kategorisieren lassen.

Folgende Filme zählen nicht dazu:
  • digitalisierte und auf einer Webseite zum Download zur Verfügung gestellte Filme
  • Filme, die auf DVD-R oder VHS über eine Internetseite angeboten werden
  • Filme, die im Rahmen eines Filmkurses, einer Arbeitsgruppe oder eines anderen Bildungsprogrammes produziert worden sind
  • Filme, die für den internen Gebrauch einer Institution (z.B. eine Universität oder ein Unternehmen) erstellt worden sind
  • Filme, die lediglich für den Privatgebrauch gefertigt worden sind (z.B. Urlaubsvideos)
  • Werbespots
  • Musikvideos
  • Filme, die nur für einen kleinen Kreis (Familie, Freunde, Nachbar, Schulklasse) gedreht worden sind
  • einzelne TV-Serien-Folgen *
sowie ergänzend zu den Ausführungen der IMDB:
  • Reality-TV
  • Game-, Live-, Talk-, Gerichts- und Sketch-Shows
  • Stand-Up-Comedy-Programme
  • Konzerte *
  • aufgezeichnete Opernvorführungen und Theatervorstellungen *
  • Teaser und Trailer
  • Hardcore-Compilations
  • Videospiele

* mit (vorzugsweise im Vorfeld abgesprochenen) Ausnahmen

Bei einigen Sonderfällen ist es zudem erlaubt, Filme "mehrmals" einzutragen. Dies gilt, wenn:

Nicht gesondert eingetragen werden:
  • Staffeln von TV-Serien
  • Director's Cuts
  • Extended Versions
  • restaurierte Fassungen
  • Zensurfassungen sowie
  • von Stummfilmen erstellte Tonfilmfassungen


Eintragen eines neuen Films

Wenn ein, den oben entsprechenden Regeln, neuer Film in die Datenbank eingetragen werden soll, ist dies über die Startseite der OFDb möglich. Im oberen Teil der Seite findet sich Eintragen in die OFDb und direkt draunter ein Freitextfeld mit dem Hinweise "Eintragen eines neuen Films:". In dieses Feld wird der deutsche Titel (DT) des Films eingetragen.

Um sicherzugehen, dass der Film nicht bereits in der Datenbank geführt wird, ist es empfehlenswert, über die verschiedenen Such-Optionen der OFDb zunächst nach dem Filmtitel, sowie ggf. über den Regisseur/Hauptdarsteller (mögl. Suchparameter: Regisseur, Darsteller oder Person) oder auch die IMDb-Nummer (falls vorhanden, Suchparameter: IMDb-Nummer) nach dem Film zu suchen.

Wenn der Titel eingegeben und mit Enter "abgeschickt" wurde, wird zunächst durch die OFDb-Seite nochmals geprüft, ob ein Film mit identischem oder ähnlichem Titel bereits eingetragen wurde. Ist der entsprechende Film nicht gelistet, erfolgt nun der Klick auf "Neuen Film eintragen" (bzw. für Hardcore-Produktionen [wenn per Altersüberprüfung freigeschaltet] der Button "Neuen Hardcore-Film eintragen").


Die diversen Titel des Films

Zunächst wird nun nach diversen Titeln gefragt: Deutscher Titel (DT), Originaltitel (OT) sowie ggf. Alternativtiteln (AT) des Films.

Als deutscher Titel ist der deutsche Erstveröffentlichungstitel des Films gemeint. Als Quelle kann hier neben der IMDb vor allem auch z.B. auf das Filmlexikon von zweistausendeins.de, das kabel eins Filmlexikon (bzw. das ebenfalls vorhandene Serienlexikon) oder filmportal.de zurückgegriffen werden. Dabei gilt der Titel der ersten regulären Veröffentlichung, nicht der Titel eventueller Festivalaufführungen. Existiert (noch) kein deutscher Titel (hierzu zählen auch deutschsprachige Titel aus der Schweiz und Österreich, Vorrang hat aber immer der Erst-VÖ-Titel in Deutschland), wird derjenige internationale bzw. englische Titel als DT verwendet, unter welchem der Film bereits (im Ausland) veröffentlicht wurde. Ein anderssprachiger OT ist nur als DT zu verwenden, wenn der Film, wie vorher genannt, nicht unter einem englischsprachigen Titel veröffentlicht worden ist bzw. wo keine direkte Vergabe eines englischsprachigen Titels erfolgte.
Beispiele (Stand: 9.8.2011):
Sex & Fury: Dieser Film wurde bisher u.a. in den USA und Großbritannien unter dem Titel "Sex & Fury" veröffentlicht. Da noch keine deutsche Veröffentlichung erfolgt ist, wird der englischsprachige VÖ-Titel als DT verwendet, nicht der OT.
Return of the One-Armed Swordsman: Hier ist der aktuell als DT verwendete englischsprachige Titel "Return of the One-Armed Swordsman", zugleich der direkt vergebene englische Titel.

Als Originaltitel wird der Titel des Films eingetragen, wie er im Vor- bzw. Nachspann des Films erscheint. Ausschlaggebend ist hier logischerweise ein nicht nachträglich bearbeitetes Master des Films. D.h., dass der Vor-/Abspann nicht in eine andere Sprache übersetzt/angepasst wurde.

Als Alternativtitel werden geführt:

  • Titel in der Sprache des/eines Produktionslands des Films
  • deutschsprachige Titel
  • Titel von deutschen Veröffentlichungen und/oder Aufführungen
  • englischsprachige Titel
  • Titel von in der OFDb eingetragenen ausländischen Fassungen
  • Arbeitstitel (bei IMDb.com als "working title" geführt, nicht jedoch "Untitled"-Titel)
  • vollständige Vorspanntitel
  • IMAX-Titel

Im Feld 'Alternativtitel' wird jeweils ein Titel pro Zeile angegeben. Alternativtitel aus deutschsprachigen online TV-Guides bzw. deutschsprachigen Fernsehzeitschriften und Webseiten der Sender sind nur dann erwünscht, wenn diese auch tatsächlich so im Vorspann einer Ausstrahlung vorkommen.

Für die Schreibweise der Titel gelten folgende Punkte:

  • Klein- und Großschreibung:
Die Schreibung ist abhängig von der Sprache:
  • Gemischte Schreibung: Deutsch
  • Großschreibung (mit diversen Ausnahmen): Englisch *, Portugiesisch, Hebräisch, indische Sprachen
  • Kleinschreibung bis auf erstes Wort im Titel sowie diverse Ausnahmen (Eigenname o.ä.): Französisch, Italienisch, Japanisch, Kroatisch, Niederländisch, Russisch, Serbisch, Slowenisch, Spanisch, skandinavische Sprachen, Ungarisch
  • Beispiele:
  • Tatort: ...es wird Trauer sein und Schmerz (deutsch)
  • For Whom the Bell Tolls (englisch)
  • ¿Quién puede matar a un niño? (spanisch)

* Großschreibung immer beim ersten und letzten Wort. Alle Substantive, Verben, Adjektive, Adverbien, Pronomen und Eigennamen beginnen mit einem Großbuchstaben. Bei Verben mit Partikeln wird der Partikel großgeschrieben. Präpositionen, Postpositionen und Konjunktionen werden nur großgeschrieben, wenn sie mehr als vier Buchstaben haben. Sind Wörter mit einem Bindestrich verbunden, sind sie wie zwei separate Wörter zu behandeln. Wörter in Klammern sind separat von dem Teil ohne Klammern zu behandeln.

  • Titelzusätze werden bei deutschen Titeln mit einem Gedankenstrich ("-" [Minus]) vom Titel getrennt und das unabhängig von der verwendeten Sprache (Bsp. King of Comedy - Action Forever). Bei englischen Titeln erfolgt die Trennung durch einen Doppelpunkt (":"). In beiden Fällen wird diese Schreibweise (Gedankenstrich bzw. Doppelpunkt) nur verwendet, wenn im Titel kein Zeichen zur Trennung angegeben ist. Für andere Ländertitel sollte (falls bei einem Poster/einer Fassung nicht exakt angegeben) die IMDb-Schreibweise verwendet werden.
    Besteht die Möglichkeit, einen Titelzusatz auch per Komma vom Haupttitel zu trennen, ist die offizielle Schriftart entscheidend; heißt ein Film z.B. "Tarzan der Herr des Dschungels" und wären nun "Tarzan, der Herr des Dschungels" bzw. "Tarzan - Der Herr des Dschungels" denkbar, so würde das Komma nur dann in Frage kommen, wenn beide Teile des Titels in Schriftart, -größe, -farbe identisch sind. Wäre hingegen ein Teil des Titels optisch hervorgehoben, ist das Komma nicht zu verwenden.

    Ausnahmen für Verwendung von Doppelpunkt (":") bei deutschen Titelzusätzen, vorausgesetzt dass kein Zeichen zur Trennung angegeben ist:
    • bei Serien, deren Episoden in Spielfilm-/Langfilmlänge über eigene Filmeinträge in der OFDb verfügen, werden Serientitel und Episodentitel per Doppelpunkt getrennt (z.B. "Tatort: Tote Taube in der Beethovenstraße").
    • bei Filmen, deren deutsche Titel über zwei Trennzeichen verfügen, wird in aller Regel zunächst ein Doppelpunkt und an zweiter Stelle ein Gedankenstrich verwendet (z.B. "Monster High: Verspukt - Das Geheimnis der Geisterketten").
    • bei Filmen, die nie in Deutschland gelaufen sind und bei denen dementsprechend der OT auch den Platz des deutschen Titels einnimmt, wird die Schreibweise des OTs verwendet, also ggf. mit Doppelpunkt, sofern der OT mit Doppelpunkt geschrieben wird.
    • bei Filmen, die entweder im offiziellen Presseheft oder mehrheitlich und nachvollziehbar in anderen Datenbanken, Zeitungen oder Lexika mit einem Doppelpunkt vor dem Titelzusatz geschrieben werden, ist auch in der OFDb der Doppelpunkt für den DT anzuwenden. Die eigentlich gültige Schreibweise mit Gedankenstrich kann dann jedoch unter den AT ihren Platz finden.

  • Fremde Schriftsysteme müssen in der jeweilig gebräuchlichen Umschrift angegeben werden und der ISO 8859-1 (Artikel bei wikipedia.de) wie in der IMDb entsprechen. Beispiele:


Herstellungsland

Beim Punkt Herstellungsland ist aus der Liste jeweils das entsprechende Land/die entsprechenden Länder zu wählen, die den Film produziert haben. D.h., dass das Herstellungsland nicht zwingend dem Land entsprechen muss, in welchem der Film gedreht wurde. Auch hier ist sich vorzugsweise nach der IMDb zu richten.

Zu beachten ist teilweise auch die Landeswahl in Verbindung mit dem Jahr. Länder können sich umbenannt/getrennt/vereinigt haben.

Ist ein Produktionsland in der Liste nicht aufgeführt, kann im Thread Fehlendes Land um eine entsprechende Ergänzung gebeten werden.


Erscheinungsjahr

Hier ist das Jahr der ersten öffentlichen Aufführung ausschlaggebend. Es ist durchaus möglich, dass ein Film erst mehrere Jahre nach der Fertigstellung veröffentlicht wird.


Regie und Darsteller

Unter Regie werden der Regisseur (Director) und ggf. Co-Regisseure (Co-Director) aufgeführt.

Bei den Darstellern werden nur Personen gelistet, die auch tatsächlich physisch am Film beteiligt waren.

Bei beiden Feldern wird jeweils ein Name pro Zeile angegeben! Sowohl bei Regie als auch den Darstellern empfiehlt sich die Auflistung nach der Erwähnung in den Credits oder die Übernahme der Liste aus der IMDb. Nicht im Vor- oder Abspann genannte Schauspieler/Regisseure sollten alphabetisch nach den gelisteten Personen geführt werden. Sind Darsteller/Regie unbekannt, nicht zu ermitteln oder aus sonstigen Gründen nicht angebbar, so ist bei Regie ein "-" anzugeben und/oder das Darstellerfeld komplett frei zu lassen.

Bei der Übernahme von Regie/Darstellern aus der IMDb ist zudem auf die mögliche Attributierung zu achten.
Bei folgenden optionalen Attributen wird die Person in die OFDb aufgenommen:
  • (as ...): die Person spielte in diesem Film unter einem Pseudonym
  • (uncredited): die Person wird nicht im Vor- oder Abspann des Films aufgeführt
  • Him-, Herself, Self: die Person spielt in dem Film sich selbst/tritt unter dem eigenen Namen auf

Bei folgenden Attributen ist die entsprechende Person nicht in die OFDb zu übernehmen:
  • (voice): die Person hat nur stimmlich am Film mitgewirkt, ist nicht im Film zu sehen
  • (archive footage): von dieser Person wurde nur Archivmaterial für den Film verwendet und kein neu gedrehtes (Ausnahme: Bei diversen Zusammenschnitten o.ä. von bspw. TV-Serien oder Serials ist die Übernahme von "(archive footage)" gestattet)
  • (scenes deleted): die Szenen, in denen die Person mitspielt, sind nicht im fertigen Film enthalten (Ausnahme: Werden diese Szenen in späteren Alternativfassungen [Director's Cut o.ä] wieder integriert ist die Auflistung der Person zulässig.)
  • (credit only): die Person wird im Vor- und/oder Abspann aufgeführt, hat aber im Film selbst keinen Auftritt (dies ist bspw. bei Serien häufiger der Fall)
  • Narrator: in der Regel ist diese Person nicht vor der Kamera zu sehen, wenn doch ist der Eintrag logischerweise zulässig

Analog zu den Titelschreibweisen dürfen auch bei den Namen nur Zeichen der ISO 8859-1 verwendet werden, Umschreibeungen ebenso wie bei Titeln. Die Schreibweise der Personen ist "Vorname(n) Nachname" mit einigen Ausnahmen bspw. bei asiatischen Namen (Asia-FAQ).


IMDb-Nummer

Die IMDb-Nummer ist bei der jeweiligen URL des Films in der IMDb enthalten. S. z.B. The Smurfs: http://www.imdb.com/title/tt0472181/ Zur Verwendung in der OFDb genügt die reine Ziffernfolge ohne das vorgestellte "tt".

Ist ein Film (noch) nicht in der IMDb verzeichnet, wird ein "-" in das Feld eingetragen.

Existieren zu einem Filmeintrag in der OFDb mehrere Einträge in der IMDb, wird die niedrigere Zahl eingetragen. Umgekehrt (mehrere OFDb-Einträge für einen IMDb-Eintrag) wird dem ersten OFDb-Eintrag die IMDb-Nummer zugewiesen. Jede IMDb-Nummer kann in der OFDb nur einmal vergeben werden.


Genres und Typen

In der OFDb ist die Auswahl folgender Genres und Typen möglich:

Abenteuer, Action, Amateur, Animation, Anime, Biographie, Dokumentation, Drama, Eastern, Erotik, Experimentalfilm, Fantasy, Grusel, Heimatfilm, Historienfilm, Horror, Kampfsport, Katastrophen, Kinder-/Familienfilm, Komödie, Krieg, Krimi, Kurzfilm, Liebe/Romantik, Mondo, Musikfilm, Mystery, Sex, Science-Fiction, Serial, Serien-Pilot, Splatter, Sportfilm, Stummfilm, Thriller, Tierfilm, TV-Film, TV-Mini-Serie, TV-Serie, Webserie, Western

Bei Hardcore-Filmen stehen außerdem folgende spezifische Kategorisierungen zur Auswahl:

All Girl, All Sex, Amateure, Anal, Asien, BDSM/Fetisch, Bizarr, Bi-Sexuell, Bukkake, Ebony, Feature, Gangbang, Gay, Gonzo, Interaktiv, Inzest, Masturbation, Natursekt, Oral, POV, Squirting, Straight und Teens (weitere Infos dazu finden sich hier: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=66918.0 [Freischaltung erforderlich])

Die Unterscheidung von Serien, Mini-Serien u.ä. erfolgt ungefähr * nach folgenden Vorgaben:

KinofilmTV-FilmTV-Mini-SerieTV-Serie
Ursprünglich produziert für eine Veröffentlichungim Kinoim TVim TVim TV
Erstveröffentlichung oder Premiere**KinoTVTVTV
Übliche Laufzeit***alleweniger als 240 Min.240 Min. oder mehr60 Min. oder weniger (je Folge)
Zahl der normalerweise gezeigten Teile/Folgen11 oder 22 bis 4ab 4
Zahl der Staffeln/Jahre-111 oder mehr

* "ungefähr" deswegen, da es auch vorkommt, dass TV-Mini-Serien über deutlich mehr als vier Folgen besitzen können. (Beispiel: Band of Brothers - Wir waren wie Brüder) Es ist daher sowohl auf die Einordnung bei der IMDb zu schauen, wie auch darauf, wie die Serie angelegt ist (Laufzeit der Folgen in Verbindung mit Staffelanzahl). Bei Unsicherheiten empfiehlt sich die vorherige Absprache im Board Allgemeine OFDb-Themen.
** Ausgenommen Festivals und andere Sondervorführungen
*** Laufzeit ohne Werbung


Kurzfilme sind Filme mit einer Laufzeit von weniger als 45 Minuten.



Sind alle Angaben nach ordentlicher Prüfung gemacht, kann nun mit dem Klick auf "Film eintragen" der Film in die Datenbank "gesendet" werden. Nach Aufnahme des Films in die Datenbank ist es noch möglich, ein Poster/Plakat/Cover des Films auf der Übersichtsseite einzustellen:


Plakate/Cover

Ein Plakat oder Cover für die Filmseite kann erst ab der Benutzerstufe Standard Plus eingereicht werden. Filmplakate können hochgeladen werden, indem man auf der Übersichtsseite des Films auf den Filmplakat-Platzhalter klickt. Filmplakate müssen genau 120 Pixel breit sein und im JPG-, GIF- oder PNG-Format vorliegen; ebenfalls ist auf ein korrektes Seitenverhältnis zu achten. Als Dateiname empfiehlt sich die OFDb-Nummer aus der URL des Filmeintrags. Es darf sich für die Filmübersichtseite auch an Fassungscovern bedient werden, wenn es keine Filmplakte gibt, bzw. diese nicht in der entsprechenden Qualität vorhanden sind. Es ist aber darauf zu achten, dass keine Tags (Schriftzüge mit Usernamen/Namen von Internetseiten/Shops usw.) auf diesen Covern erwünscht sind, wenn es um die Filmübersichtseite geht. Zudem sind ebenso wenig Cover mit Freigabelogos (speziell die neuen "Flatschencover") für die Filmübersichtseite erwünscht/geeignet. Als Filmplakat darf z.B. auch ein Screenshot des Titelscreens verwendet werden, dies wird z.B. öfter bei TV-Serien/TV-Filmen/Kurzfilmen/Dokus umgesetzt, da es hier oft kein entsprechendes Poster/Cover gibt.


Schlussbemerkung:
Diese Richtlinien sind, wie bereits eingangs erwähnt, vor allem eine Zusammenfassung von gewohnten Vorgängen. Dies schließt nicht aus, dass sich diese Richtlinien ändern können. Bei Fragen, Ergänzungen, Fehlern, Problemen oder Ideen kann folgender Thread genutzt werden: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=154365.0

Text bearbeitet von: mali, Syncroniza, MMeXX, 666psheiko, morb_d, Moonshade, Splatter-Fanatic, pm.diebelshausen
« Letzte Änderung: 5 Dezember 2017, 18:59:09 von Palaber-Rhabarber »


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Offline MMeXX

  • Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8.122
  • Ho ho boom
    • OFDb.de
Re: Wie trage ich einen Film ordentlich in die OFDb ein?
« Antwort #1 am: 18 August 2012, 09:31:18 »
Die Ausnahmeregelung für die französischen und portugiesischen Artikel ist ab sofort aufgehoben. Alle Artikel werden mit Komma an das Ende des Titels gesetzt. Die entsprechenden Umstellungen werden nach und nach erfolgen.