AT "Happy-Go-Lucky"

Erstellt von simathome, 7 Januar 2012, 17:30:26

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

simathome

zu folgendem Film: http://www.ofdb.de/film/144670,Happy-Go-Lucky

bitte AT "Happy-go-lucky: Gute Laune ist ansteckend!" hinzufügen.

So wurde der Film von der ARD angekündigt und ist auch noch so auf deren Homepage gelistet (Achtung: Go und Lucky kleingeschrieben!)

mali

Im Vorspann stand dann aber nur der bekannte Titel (auch keine Einblendung dazu), deswegen habe ich beim Fassungseintrag auf die Ergänzung des "AT" verzichtet. Für mich scheint das mal wieder ein rein "redaktioneller AT" zu sein :-/

Maxim

7 Januar 2012, 19:31:58 #2 Letzte Bearbeitung: 7 Januar 2012, 19:34:13 von Maxim
Vielleicht macht es Sinn, wenn man die FAQs an dieser Stelle noch ergänzt. Der erwähnte Titel von simathome stand z.B. ja auch in der gedruckten TV Movie.

So in der Art: Alternativtitel aus deutsprachigen online TV-Guides bzw. deutschsprachigen Fernsehzeitschriften sind nur dann erwünscht, wenn sie auch tatsächlich so im Vorspann einer Ausstrahlung vorkommen.

Syncroniza

Der Titel ist wirklich von der ARD. Solch sinnlose deutsche Untertitel würd eh keine Fernsehzeitschrift erfinden. :icon_smile:
http://img860.imageshack.us/img860/9717/happygoluckyvorschau.jpg

Sollte also schon als AT dazu.
Schreibweise genau wie bei simathome (inkl. Doppelpunkt!) entsprechend Videotext/EPG/Homepage.

mali

8 Januar 2012, 13:28:51 #4 Letzte Bearbeitung: 8 Januar 2012, 13:42:54 von mali
Zitat von: Maxim nach  7 Januar 2012, 19:31:58
Vielleicht macht es Sinn, wenn man die FAQs an dieser Stelle noch ergänzt. Der erwähnte Titel von simathome stand z.B. ja auch in der gedruckten TV Movie.

So in der Art: Alternativtitel aus deutsprachigen online TV-Guides bzw. deutschsprachigen Fernsehzeitschriften sind nur dann erwünscht, wenn sie auch tatsächlich so im Vorspann einer Ausstrahlung vorkommen.


Kann ich machen, wird evt. nicht so viel ausrichten, aber trotzdem gut wenn es mal vermerkt wird  :respekt:


Zitat von: Syncroniza nach  8 Januar 2012, 01:40:51
Der Titel ist wirklich von der ARD. Solch sinnlose deutsche Untertitel würd eh keine Fernsehzeitschrift erfinden. :icon_smile:
http://img860.imageshack.us/img860/9717/happygoluckyvorschau.jpg

Sollte also schon als AT dazu.
Schreibweise genau wie bei simathome (inkl. Doppelpunkt!) entsprechend Videotext/EPG/Homepage.


Nein, sorry. Aus diesen ganzen EPG-Titeln, Programmtafel-Titeln, etc. brauchen nicht wirklich ATs künstlich generiert werden. Gerade das Beispiel mit diesen "redaktionellen" ATs hatten wir ja im November in einer Diskussion mit Schubidu, der Titel hier in der OFDb geändert haben wollte, weil sie auf der Webseite der ARD anders geschrieben waren als im Vorspann des Films (IIRC war auf der Webseite ein Artikel dazugekommen, im Vorspann aber weiterhin nicht). Das Ende vom Lied war, das Schubi die ARD angemailt hat und die dann auf deren Webseite die Titel wieder an den Vorspann angepasst haben.

Das zeigt IMHO deutlich, dass dort irgendwelche (Online)-Redakteure sitzen, die sich nicht wirklich immer Gedanken darum machen, wie der Titel nun tatsächlich lautet oder geschrieben wird. Was willst Du zum Beispiel machen, wenn jetzt speziell die Titel auf der Webseite der ARD, in der Programmtafel 1 XY und in Programmtafel 2 YX geschrieben wird? 3 ATs ergänzen? Das ist natürlich überspitzt dargestellt, zeigt aber die "Problematik" dahinter.

Deshalb: Wenn der Titel nicht auch im Filmvorspann verwendet wird (auch wenn er nur eingeblendet) wird, dann sollte daraus einfach kein AT "entstehen".

Bei Happy-Go-Lucky war dem nicht so, kein anderer Titel, keine Einblendung.


Ich wäre nicht überrascht, wenn Du per Mail bei der ARD anfragst und als Antwort z.B. bezüglich der Kleinschreibung von go und lucky lediglich eine "haben wir gar nicht drauf geachtet" o.ä. bekommst ;)

Syncroniza

Dass rein die Titeleinblendung zählt, soll aber schon nur für TV, und nicht für Kino und Video, gelten - oder?

Der Titel hier liegt mir nun nicht sonderlich am Herzen.
Aber im Hinblick auf meine eigenen Ergänzungen in dem Gebiet würd ich dann fragen wollen:
Hätte das deiner Meinung nach schon immer so gelten sollen mit 'nur Titeleinblendung'? Oder wurden da in letzter Zeit zuviele unnötige Titel ergänzt und deswegen die Änderung?


Zitat von: mali nach  8 Januar 2012, 13:28:51
Gerade das Beispiel mit diesen "redaktionellen" ATs hatten wir ja im November
Bei der Diskussion im November war ich nicht hier. Aber kann es sein, dass es da zunächst darum ging, den DT zu ersetzen (wenn du schon von 'ändern' schreibst)? Einen solchen Titel als DT zu setzen, das würd ich auch nicht wollen, und hab ich auch nie gemacht. Und lediglich von ner Homepage entnommen, das ist eh immer zumindest.. 'wacklig'.

Zitat von: mali nach  8 Januar 2012, 13:28:51
Was willst Du zum Beispiel machen, wenn jetzt speziell die Titel auf der Webseite der ARD, in der Programmtafel 1 XY und in Programmtafel 2 YX geschrieben wird?

Sowas in der Richtung (mit z.B. völlig unterschiedlichen Titeln bei Titeleinblendung, EPG UND Videotext) kommt tatsächlich schon mal vor. Nicht unbedingt bei der ARD bzw. Das Erste, aber bei Tele5 oder RTL2 wird's da schon gefährlich. :icon_smile:

mali

Zitat von: Syncroniza nach 10 Januar 2012, 14:16:43
Dass rein die Titeleinblendung zählt, soll aber schon nur für TV, und nicht für Kino und Video, gelten - oder?


Es "zählen" ja auch noch Cover und Plakate, aber da das bei TV-Ausstrahlungen ja wegfällt, bleiben dort eben nur die Ausstrahlungen/Vorspänne als mögliche Quelle.

ZitatDer Titel hier liegt mir nun nicht sonderlich am Herzen.
Aber im Hinblick auf meine eigenen Ergänzungen in dem Gebiet würd ich dann fragen wollen:
Hätte das deiner Meinung nach schon immer so gelten sollen mit 'nur Titeleinblendung'? Oder wurden da in letzter Zeit zuviele unnötige Titel ergänzt und deswegen die Änderung?


Ich bin generell dafür, das eben nicht Webseiten/EPG/TV-Zeitschriften als "Quelle" für ATs gelten sollen. Sonst übernimmt man eben als Titel immer offiziell auch das auf, was irgendein Redakteur sich gerade so erdacht hat :)


Syncroniza

Ich versuch mal, meine Sichtweise darzulegen - wird leider etwas länger. :D

Erstmal scheint mir halt, dass die Titeleinblendungen - in Kino wie TV - immer seltener angepasst werden. Und genauso wie die Titel vom Kinoverleih (auf Poster, aber nicht Titeleinblendung) offizielle sind, so sind meiner Meinung nach auch die Titel von einem ausstrahlenden Fernsehsender offizielle. Die intern - jetzt abgesehen von der Titeleinblendung - dann auch meist durchgängig verwendet werden, also wie hier gesehen z.B. auch in den sendereigenen Trailern; dann bleibt der Titel bei den Wiederholungen in den folgenden Jahren in z.B. EPG/Videotext auch der gleiche; genauso normalerweise wenn der Film von der ARD zu den Dritten weitergereicht wird etc. Das ist nicht einfach nur ein einzelner Redakteur dort, der mal schnell irgendwo was eintippt. ;) Die Titeleinblendung ist so gesehen ja sogar das, was dann manchmal am wenigsten vom Sender kommt, wenn z.B. auf dem originalen oder internationalen Bildmaster so drauf, und sich der Sender aber nicht mehr die Mühe macht, das Master anzupassen.
Gegenüber z.B. Plakaten bei Kinofilmen ist sowas wie EPG/Videotext natürlich sehr viel 'schwächer'. Ich fänd es aber einen Verlust für die OFDb, wenn auf der einen Seite die Titel von Plakaten (die sich nicht in den Titeleinblendungen wiederfinden) sogar als DT eingesetzt werden, auf der anderen Seite die Titel von TV-Sendern (ebenso nicht in Titeleinblendungen) aber nicht mal als AT rein dürften. Der durchschnittliche User - wenn er einen Film sucht - kennt schließlich nicht die Titeleinblendung, sondern geht nach dem Titel, der 'nach außen transportiert' wird - auch z.B. über Fernsehzeitschriften.

Dass zumindest dort eine Grenze gezogen wird, wo es unklar ist, wo die Titel herkommen, bzw. bei Titeln, die nicht von TV-Sendern selbst kommen: Das hielt ich freilich auch für vernünftig.
Es gab da auch einen Fall bei meiner Anfangszeit hier, bei dem ich einen solchen TV-Titel (also nicht Titeleinblendung) ergänzen lassen wollte. Da hast du :icon_smile: dich eingeschaltet mit dem Hinweis, dass aber keine von Fernsehzeitschriften erfundenen Titel rein brauchen. Zustimmung meinerseits - und hab eben hinzugefügt, dass es nicht rein aus der Zeitung entnommen war, sondern vom Sender schon kam. Wenn ich mich recht erinnere, war also das Fazit: nur von Fernsehzeitschrift - nicht ok; vom Sender selbst - ok.
U.a. deswegen hab ich dann bei solchen Ergänzungen in den letzten Jahren wenn möglich gleich immer so ne 'reiner EPG/Videotext/Senderhomepage-Titel'-Angabe dazugetan. Und die Titel wurden samt und sonders ergänzt - da könnte ich etliche nennen. (Eine einzige Ausnahme, bei der nicht ergänzt wurde, hab ich in meinen Aufzeichnungen gefunden - was nur ne Klein-/Großschreibungsvariante war.)

Ich werde wohl bei zukünftigen eventuellen Ergänzungen dann weiter bei der Methode bleiben. Also alle Fakten angeben. Entscheiden in solchen Einzelfällen müsst dann sowieso ihr.

Im Übrigen: Wenn du das mit "nur Titeleinblendung" bei TV durchziehen wolltest, müsstest du als Erstes bei so 'Vorab-Titelergänzungen' einschreiten. Wird ja auch im TV-Bereich oft gemacht. Also ich mein sowas wie "Titel xy bitte ergänzen - laut kommender Veröffentlichung/Ausstrahlung bei soundso". (Ich hielt das eh immer ein bisschen problematisch. Da das doch sogar für DTs gemacht wird. Und da die Titeleinblendung in solchen Fällen noch gar nicht bekannt ist.)

mali

20 Januar 2012, 17:13:36 #8 Letzte Bearbeitung: 20 Januar 2012, 17:22:16 von mali
Zitat von: Maxim nach  7 Januar 2012, 19:31:58
Vielleicht macht es Sinn, wenn man die FAQs an dieser Stelle noch ergänzt. Der erwähnte Titel von simathome stand z.B. ja auch in der gedruckten TV Movie.

So in der Art: Alternativtitel aus deutsprachigen online TV-Guides bzw. deutschsprachigen Fernsehzeitschriften sind nur dann erwünscht, wenn sie auch tatsächlich so im Vorspann einer Ausstrahlung vorkommen.


Ist jetzt im "Filmeintragen"-Text drin und als Verlinkung dorthin auch in der Regeln  :respekt:



Zitat von: Syncroniza nach 12 Januar 2012, 20:42:09
Ich versuch mal, meine Sichtweise darzulegen - wird leider etwas länger. :D

Erstmal scheint mir halt, dass die Titeleinblendungen - in Kino wie TV - immer seltener angepasst werden. Und genauso wie die Titel vom Kinoverleih (auf Poster, aber nicht Titeleinblendung) offizielle sind, so sind meiner Meinung nach auch die Titel von einem ausstrahlenden Fernsehsender offizielle.


Da gehen wir ja konform, aber eben erst bitte dann, wenn diese Titel auch im Film selbst zum Einsatz kommen. Wenn der Sender den Titel bei der Ausstrahlung nicht ändert und/oder per Einblendung anpasst, dann eben nicht. arte kriegt das ja auch immer hin :-)

ZitatDass zumindest dort eine Grenze gezogen wird, wo es unklar ist, wo die Titel herkommen, bzw. bei Titeln, die nicht von TV-Sendern selbst kommen: Das hielt ich freilich auch für vernünftig.
Es gab da auch einen Fall bei meiner Anfangszeit hier, bei dem ich einen solchen TV-Titel (also nicht Titeleinblendung) ergänzen lassen wollte. Da hast du :icon_smile: dich eingeschaltet mit dem Hinweis, dass aber keine von Fernsehzeitschriften erfundenen Titel rein brauchen. Zustimmung meinerseits - und hab eben hinzugefügt, dass es nicht rein aus der Zeitung entnommen war, sondern vom Sender schon kam. Wenn ich mich recht erinnere, war also das Fazit: nur von Fernsehzeitschrift - nicht ok; vom Sender selbst - ok.


Und so soll es auch weiterhin gelten, nur das eben nicht die Webseiten, der EPG, die Programmtafeln "wichtig" sind, sondern eben der Film und die Ausstrahlung. Das wir hier natürlich nicht immer überprüfen können, woher der Titel stammt, ist ja logisch. Also wer Energie dafür aufwenden mag auch zukünftig "seine" ATs in die Datenbank zu kriegen, wird damit sicherlich auch weiterhin Erfolg haben. Je nach eigener Einstellung und Sinnhaftigkeit eben...

ZitatIm Übrigen: Wenn du das mit "nur Titeleinblendung" bei TV durchziehen wolltest, müsstest du als Erstes bei so 'Vorab-Titelergänzungen' einschreiten. Wird ja auch im TV-Bereich oft gemacht. Also ich mein sowas wie "Titel xy bitte ergänzen - laut kommender Veröffentlichung/Ausstrahlung bei soundso". (Ich hielt das eh immer ein bisschen problematisch. Da das doch sogar für DTs gemacht wird. Und da die Titeleinblendung in solchen Fällen noch gar nicht bekannt ist.)


Auch da gehen wir völlig konform, und ich kann nicht an zwei Händen abzählen wie oft Phantastik schon gebeten wurde mit der DT-Ergänzung doch einfach abzuwarten, bis die VÖ erschienen ist. Allein geholfen haben die Bitten eben nicht. Und auch hierbei ist es eben wieder so, das man (außer um Mitwirkung bitten) nicht viel machen kann, weil es sonst wieder in ausufernd und zeitlich anstrengend wird.

Maxim

Zitat von: mali nach 20 Januar 2012, 17:13:36
Zitat von: Maxim nach  7 Januar 2012, 19:31:58
Vielleicht macht es Sinn, wenn man die FAQs an dieser Stelle noch ergänzt. Der erwähnte Titel von simathome stand z.B. ja auch in der gedruckten TV Movie.

So in der Art: Alternativtitel aus deutsprachigen online TV-Guides bzw. deutschsprachigen Fernsehzeitschriften sind nur dann erwünscht, wenn sie auch tatsächlich so im Vorspann einer Ausstrahlung vorkommen.


Ist jetzt im "Filmeintragen"-Text drin und als Verlinkung dorthin auch in der Regeln  :respekt:


:icon_cool:

Syncroniza

Ernstgemeinter Hinweis:
Wenn es dir (mali) oder jemandem anders darum geht, nur noch Titel aus Titeleinblendung, Poster oder Cover zuzulassen, dann müssten die Filmeintragsregeln in dem Bereich aber noch weiter geändert werden. Gerade bei den englischen Titeln. Die IMDb z.B. nimmt ja alles rein: Trailer-Titel, 'literal', also wörtlich übersetzte Titel, 'informal' bzw. Review-Titel, promtotional titles usw. (egal ob im TV-Bereich oder woanders). Das über die Regeln zu unterbinden wäre zwar schwierig, da oft nicht klar, wo die Titel herkommen und in der IMDb die Attribute bei den alternative titles nicht gerade sorgfältig gesetzt werden. Aber im Moment sind in den Hinweisen bei "englischsprachige Titel" ja gar keine Ausnahmen angegeben.

Ab jetzt kann es nämlich zu der kuriosen Situation kommen, dass bei einem Film ein englischer 'TV-Titel', der nicht von der Titeleinblendung stammt, eventuell sogar als Haupttitel (international title) - zumindest aber als AT - eingesetzt wird.. und ein entsprechender deutschsprachiger Titel nicht mal als AT genommen wird.