Scannen eines reflektierenden Covers

Erstellt von wusselpompf, 12 Januar 2012, 18:36:13

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

wusselpompf

Ich versuche nun schon länger vergeblich das Cover meiner Dr. Seltsam-DVD zu scannen - leider ohne Erfolg. Das Problem ist wohl, dass das Cover reflektiert, dadurch wird das Bild sehr unscharf und dunkel (siehe Bild).

Hat jemand Tipps wie ich das ganze umgehen/vermeiden kann?



[Im Original ist das Cover silber-metallic]
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

pm.diebelshausen

12 Januar 2012, 18:40:18 #1 Letzte Bearbeitung: 12 Januar 2012, 18:42:50 von pm.diebelshausen
Das Problem hatte ich letztens auch mit dem "Henry V"-Steelbook. Sehr dunkel und Farbverfälschungen. Habe da etwas mit Software dran probiert und rausgeholt, aber richtig gut wurde es nicht. Vor allem schwierig, dass bei Aufhellung die Oberfläche, nicht das Bild, in den Vordergrund rückte, z.B. auch sonst kaum sichtbare Kratzer. Wahrscheinlich wäre es besser, solche Cover zu fotografieren statt sie zu scannen. Ist dann näher an dem, was unser Auge erlebt, wenn wir drauf gucken. Und durch Beleuchtung auch besser und gezielter beeinflussbar als die optische Technik im Scanner.

   
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

wusselpompf

Die Einstellungen des Scanners hab ich auch schon rauf und runter probiert, der oben ist das mit abstand beste Scan.

Photographieren geht leider nicht magels Digicam. Daher schonmal vorsorglich, falls nicht noch einer ne Lösung hat, die Frage: Lieber so wie oben, oder dann lieber gar nicht?
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Madball

Zitat von: wusselpompf nach 12 Januar 2012, 18:44:45
Daher schonmal vorsorglich, falls nicht noch einer ne Lösung hat, die Frage: Lieber so wie oben, oder dann lieber gar nicht?


Ich wäre für: "wie oben"

Wenn irgendwann jemand ein besseres Bild hat kann das immer noch geändert werden.

Intergalactic Ape-Man

Selten kann man da was über die Helligkeitseinstellungen des Scanners machen. Ansonsten bleibt nur Photo ohne Blitz bei indirekter Beleuchtung. Dabei bietet es sich an, z.B. weiße Bettlaken oder Styropor als Reflektoren zu verwenden, wenn es mit der Belichtungszeit nicht alleine hinhaut. Bei einer Metallicbox, deren Effekt dem eines Spiegels glich, habe ich mich bei einem frontalen Bild auch schon einmal so zwischen zwei 100x200 Styroporplatten verkrochen, daß nur ein schmaler Spalt für die Camera blieb. Das war einiges Gefrickel, aber mann kann zumindest erkennen, was auf dem Bild sein soll (Siehe hier). Ein Profi bin ich mit meiner wenigen Erfahrung und uralter Cam natürlich auch nicht.

Chowyunfat2

12 Januar 2012, 21:02:08 #5 Letzte Bearbeitung: 12 Januar 2012, 21:49:11 von Chowyunfat2
ich hab's mal ausprobiert, indem ich eine dünne Glasscheibe unter den Einleger gelegt habe.

Ergebnis, nachdem ich ein bisschen mit Helligkeit und Kontrast rumhantiert habe:


Zum Vergleich der entsprechende Fassungseintrag (das Layout unterscheidet sich nur minimal bezüglich Farbe und Positionierung des Filmtitels).

Intergalactic Ape-Man

Das sieht schon deutlich besser aus. Was genau hast du gemacht? Eine Glasscheibe auf den Scanner gelegt und dann einfach die DVD da drauf?
Ob das auch mit simplen Plastikhüllen geht? Oder wie wirkt sich das physikalisch aus, je dicker das Glas, desto weniger störende Reflektion?

pm.diebelshausen

Muss schon sehr dünn sein, wegen der Schärfe. Und das Helligkeits-/Kontrastding bedeutet: vorher ordentlich putzen, sonst wirken die vielen Fettfingerabdrücke schon unappetitlich - außerdem könnten die als unschöne "Tags" beanstandet werden.   :D

Aber Chowys Ergebnis ist wirklich gut.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Chowyunfat2

Ich muss das wieder etwas relativieren, bei einem erneuten Versuch vorhin (Neuauflage der 1. Simpsons-Staffel) war das Ergebnis mit dieser Methode mies. Beim Twin Dragons-Cover hatte ich wohl Glück, dass die Grundfarbe der reflektierenden Fläche hell genug war. Und an den Reglern für Helligkeit, Gamma, Tiefen/Lichter etc. kommt man so oder so nicht vorbei.

Ich habe nur eine dünne Glasplatte (die eigentlich zu einem kleinen Bilderrahmen gehört) zwischen Scanner und Einleger gelegt, andere Methoden konnte ich mangels Material nicht testen. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei minimal dickerem Glas noch besser geworden wäre!? Was die Fettfingerabdrücke angeht, bei dem Cover ist das Fleckige normal, ich schwör (zumindest in der oberen Hälfte) :icon_mrgreen:

Intergalactic Ape-Man

Aber wie könnte sowas denn funktionieren? Mal angenommen, man würde die Hülle mit Mattlack einsprühen, dann dürfte sie ja nicht mehr reflektieren. Könnte man nun diese Mattschicht irgendwie simulieren? Oder ist das genau, was eigentlich die Scheibe in diesem Fall übernimmt? Denn manche Glanzcover, das kann ich bestätigen, lassen sich auch ganz normal über die Scaneinstellungen "sichtbar" machen.

Edit: Ob das mit einer LP-Hülle aus PVC geht? Die dickeren haben doch sowas wie eine mattierende Wirkung.

Karm

Ich könnte mir vorstellen, dass es je nach Glassorte/-stärke einen gewissen polarisierenden Effekt gibt. Vielleicht kann man sogar gezielt extra polarisierendes Glas für solche Zwecke bekommen (teuer?). Vielleicht gibt es sogar Scanner mit polarisierender Scheibe/Funktion?

Ich hatte bisher in solchen Fällen immer Fotos gemacht

Chowyunfat2

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach 13 Januar 2012, 17:46:01Denn manche Glanzcover, das kann ich bestätigen, lassen sich auch ganz normal über die Scaneinstellungen "sichtbar" machen.
Ja, auch das Twin-Dragons-Cover sieht ohne Glasscheibe - wie ich eben getestet habe - noch einigermaßen okay aus, aber die Helligkeit der reflektierenden Fläche habe ich nicht mehr so reproduzieren können wie oben (zumindest nicht, ohne das Blaue in ein grelles Hellblau zu verwandeln).

Ich glaube, eine mattierende Hülle ginge auf Kosten der Schärfe. Die Glasscheibe lässt etwas Licht von außen durch, so dass der Scanner eine insgesamt hellere Fläche abfotografiert :konfus: (Ich hatte in Physik ne 5).

Akayuki

Hallo,

ich nutze mal diesen Thread da ich vor einer ähnlichen Problematik stehe. Nur anstatt eines reflektierenden Covers, geht es in diesem Fall um ein holografisches Cover.

Mein Scanner produziert das folgende Ergebnis:


Hat jemand einen guten Tipp für mich parat?
Oder ist das Scanergebnis bei "3D-Covern" sogar in dieser Form gewollt?
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Intergalactic Ape-Man

Das Problem hier ist das Lenticularverfahren. Die rauhe Oberfläche besteht aus kleinen Linsen, welche je nach Beschaffenheit einen räumlichen oder einen Wechseleffekt aus Bildstreifen erzeugen. Gehst du da mit dem Scanner drauf, werden diese Linsen automatisch reflektieren und eine Irritation erzeugen. Ich denke, die beste Annäherung an die menschliche Ansicht ist eine Photographie, aber auch hier ist es schwer. Ich hab das damals bei Friday 13th 3: 3D probiert und hab es nie ganz ohne Dopplung hinbekommen.

mali

Kommt auf die Kamera und das Objektiv an. Ironischerweise wird hier eine "schlechte" Kamera/Objektiv mit möglichst kleiner Brennweite "bessere" Ergebnisse liefern, z.B. eine Handykamera mit geringem Abstand über dem Cover, weil dann weniger von den Prismen/Winkel  gleichzeitig  erfasst werden.

Akayuki

Danke für die Ratschläge.  :respekt:
Ich habe es jetzt mal mit meiner Kamera (Canon 450 D) probiert.
Wer das Ergebnis sehen will kann ja mal auf diese Fassung klicken. (Sofern die Bilder schon hochgeladen wurden) ;)

P.S: Wie läuft es eigentlich bei den XT-Video Fassungseintragungen (die über keine EAN verfügen) mit dem automatischen Ersetzen des OFDb Online-Shop Artikels ab?
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Karm

Zitat von: 2BerettaZKiller nach 29 Januar 2012, 18:03:56
P.S: Wie läuft es eigentlich bei den XT-Video Fassungseintragungen (die über keine EAN verfügen) mit dem automatischen Ersetzen des OFDb Online-Shop Artikels ab?


Das ist geheim.  :icon_mrgreen:
Bei der Gelegenheit: Hast Du den hier auch?:
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=300&vid=331511
(ist leider kein so toller Eintrag)

Akayuki

Zitat von: Karm nach 29 Januar 2012, 18:18:06
Das ist geheim.  :icon_mrgreen:

Ich kanns mir schon ungefähr denken.  :icon_lol:

Zitat von: Karm nach 29 Januar 2012, 18:18:06
Bei der Gelegenheit: Hast Du den hier auch?:
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=300&vid=331511
(ist leider kein so toller Eintrag)


Tut mir leid, aber die Fassung habe ich leider nicht.  :icon_sad:
Bin nur im Besitz der "ollen" Raptor DVD. Sonst hätte ich jetzt nicht widerstehen können...^^

Aber an alle die den Film noch gar nicht im Besitz haben:
Ich kann diese "3D" Fassungen im Allgemeinen nur empfehlen. Die sind richtig hübsch gestaltet und machen sich gut im DVD Schrank.
Übrigens, der Preis vom OFDb-Shop ist richtig gut. :respekt:

Zum Abschluss noch eins: Der Shopeintrag zu Dämonen scheint noch nicht so ganz 100%tig zu sein. Denn bei eurem Angebot zu Dämonen 2 ist noch das "alte" Bild von der Fassung hinterlegt.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Karm

Zitat von: 2BerettaZKiller nach 29 Januar 2012, 18:41:49
Zum Abschluss noch eins: Der Shopeintrag zu Dämonen scheint noch nicht so ganz 100%tig zu sein. Denn bei eurem Angebot zu Dämonen 2 ist noch das "alte" Bild von der Fassung hinterlegt.


Das ist 100%ig so in Ordnung, weil: das ist nämlich noch der Vorabeintrag. Da bleibt das so, bis dieser aus dem sichtbaren Bereich durch den Ersatz mit einem regulären Fassungseintrag verschwindet.
Die Vorabeinträge bleiben ja in der Datenbank und die findet man manchmal, wenn man nach einer bestimmten EAN sucht.

Akayuki

Zitat von: Karm nach 29 Januar 2012, 18:58:24
Das ist 100%ig so in Ordnung, weil: das ist nämlich noch der Vorabeintrag. Da bleibt das so, bis dieser aus dem sichtbaren Bereich durch den Ersatz mit einem regulären Fassungseintrag verschwindet.
Die Vorabeinträge bleiben ja in der Datenbank und die findet man manchmal, wenn man nach einer bestimmten EAN sucht.


Achso, dann ist ja alles klar. 
Ich wusste nämlich nicht genau wie das funktioniert. Danke für die Aufklärung. :respekt:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"