STAR WARS 7 - 9

Erstellt von Eric, 31 Oktober 2012, 08:59:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Mills

Zitat von: Mr. Blonde nach 17 Dezember 2015, 16:52:31
Zitat von: B-lade nach 17 Dezember 2015, 16:46:54
Danke dir  :icon_smile: Ich hoffe dir Leute die ihre Füße oben auf der Lehne hatten, hatten wenigstens noch die Schuhe an..  ;)

:icon_mrgreen:

Vor dem Film: "Ick kuck keene Filme im Orijinal, ick hab keen Bock dauruff, Untertitel zu lesen."

Gab übrigens einige Kostümierte. u. a. ein Herr im Darth Vader Kostüm, ein 1,75 großer Jawa und sogar ein Mittvierziger, der wie Stromberg aussah, kam im braunen Bademantel. Dementsprechend gab es auch Szenenapplaus, als der Film losging, wurde gejubelt etc.

Den gab es bei uns auch. Für Oldenburg war auch echt viel los. Gleich ein ganzer Star Wars Fanclub hat sich da positioniert.  :icon_mrgreen:
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

B-lade

Aufgrund meiner Krankheit freue ich mich schon auf Hunderte Leute die Schmatzen, Getränke schlürfen zwischen denen ich eingezwängt bin... muss ich die doppelte Dosis Tabletten nehmen

Moonshade

Brave Leute gestern im Astor in Hannover, ich kann mich wirklich nicht beschweren, da müssen sie aber wirklich schon dauerhaft Stories erzählen und endlos labern, weil die Sitze und Reihen so weit auseinander sind... :icon_mrgreen:

Zum Film:

Amüsiert ich mich habe.
Das ist es dann aber schon.
Abrams ist ein guter SW-Film gelungen, soweit man schon mal einen gesehen hat und selbst einen drehen darf.
Aber wenig mehr.
Es macht den Eindruck, hier wäre es nach langer Pause und fast 40 Jahren nach dem Originalfilm darum gegangen, familiäres Wohlgefühl zu erzeugen, Erinnerungen aufzufrischen und ein jüngeres Publikum neu einzufangen. Dazu ist man mit der Schere durch die drei Originalfilme gegangen und hat all das Ikonenhafte, über das schon mal gesprochen wurde, einfach ausgeschnitten und neu angeordnet.
So gesehen war Lucas bei Episode 4-6 deutlich innovativer, denn eigentlich ist das hier nur eine erweiterte Nacherzählung von "A New Hope". Passiert ist seit 30 Jahren im SW-Universum wenig, das Imperium hat sich umbenannt, sieht aber noch etwas mehr wie Nazis aus, hat immer noch die gleichen Uniformen, fliegt die gleichen Kisten - also denken sich die Rebellen: können wir auch. Und fliegen auch die gleiche Chose.
Innovationskraft: Null.

Ein Film also mit null Überraschungen, das einzige inhaltlich scheinbar Frische ist auch nur eine Nuance, denn eigentlich gibts hier auch nur einen üblichen Vater-Sohn-Konflikt zu bestaunen, nur diesmal bei Familie Solo-Organa statt bei den Skywalkers direkt und diesmal ist der Sohn der Böse. Das war es schon.

Natürlich gibt es auch Positives: Finn, Ray, Poe und der neue Droide sind allesamt sympathisch und kein Ärgernis, der Humor ist zwischendurch schön trocken, die Action mehr als solide. Dumm eigentlich, dass sich der Fokus ab Han Solos erstem Auftreten leider auf nostalgische Gefühle verschiebt, die Jungen mehr in den Hintergrund, die Alten nach vorne.
Derweil liefert Abrams nach Kräften, was die Fans kennen: Wüstenwelt, Eiswelt, Waldwelt, Todesplanet, Imperiumsaufmarsch, Sturmtruppler, typische Fluggefechte, der böse Imperator, ein Typ mit Maske, ein gejagter Droide mit geheimer Botschaft, ein Yoda-Epigone, die lokale Filiale der Mos Eisley Cantina, die depperte Band, aggressive Typen auf der Jagd nach Han, die Macht und ein Treffen von zwei Antipoden im finalen Gefecht. Dann macht es ganz doll Bums! Alles, aber wirklich alles schon dagewesen, inclusive fast aller bekannten Alienrassen, die auch hier wieder ins Bild gucken dürfen.

Abrams und Co. verändern nur Nuancen, hier eine andere Konstellation, da noch ein Tierchen. Die Macht taucht hier mal bei Bedarf aus der Achselhöhle geschossen auf und muss nicht trainiert werden und der Bösewicht hat Probleme mit seinem Machtpotential (neben den Daddy Issues), ist zur Abwechslung von Beginn an innerlich zerrissen, die familiäre Stellung ist vom Start weg klar, kann aber doch viel mehr, als alle anderen jemals zuvor (bspw. Energiestrahlen im Flug einfrieren). Alles noch sehr aus dem Zusammenhang gerissen.

Potential ist da noch drin, Hintergründe und Vorgeschichten müssen noch erschlossen werden, Biographien sind noch unbekannt und diverse rote Heringe ausgestreut - aber die Autoren müssen sich für Nr. 8 und 9 was Brandheisses ausdenken, denn noch mal funktioniert so ein Recap nicht.
Hier versöhnt Abrams vielleicht das SW-Universe mit Jar Jar Binks, aber das ist nur ein gut gemachtes Trostpflaster, keine echte Therapie.
Und kein richtiger Wow-Moment. Nirgends.
Das kann man dann alles auch richtig scheiße und albern oder öde finden - wirklich ein Allzweckfilm. Gleeson bspw. muss sich geifernd durch eine Hitlerparodie chargieren, die Machterwähnungen sind hölzern bis übertrieben, der Yoda-Ersatz hat wenig wirklich Substanzielles beizutragen, mit dem Lichtsäbel kämpfen kann offenbar jeder und der sogar der Sanitätsdienst auf dem Todesstern kennt notfalls die Baupläne ausreichend für einen Rebellenangriff.
Darüber hinaus ist die planetare Verteidigung hier noch depperter gebastelt als im Original und der Todesstern noch einfacher angreifbar. Von der mangelnden Impulskontrolle des Vader-Enkels mal ganz abgesehen.

Was versäumt wird, wäre wirklich wichtig gewesen: richtige Charakterzeichnungen, Backstories, allein das Pfund, dass ein (offenbar von Geburt an programmierter) Sturmtruppler desertiert (desertieren kann), hätte im IS-Zeitalter ne Menge reißen können, aber so ein Thema wird verworfen, gar nicht mehr aufgegriffen. Stormtrooper einfach als Hardcore-Baddies in Massen abschießen macht einfach mehr Spaß.

Nein, komplett auf den Kopf gestellt wie bei Star Trek hat Abrams die Franchise nicht - im Gegenteil.
Als hätte Lucas sie ihm in die Hand gedrückt mit den Worten: "...laß aber nix fallen und machs nicht kaputt, neu anstreichen darfste. Weil...du weißt schon...die Leute sind extrem empfindlich. Das gibt sonst Haue!" Genau so ist der Film.
Als Trilogie-Eröffnung: 7,5/10
Im Star-Wars-Kanon gesamt: knappe 6.

Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

uboot

Schön geschrieben Moonshade. Für mich war der Film durchaus gelungen. Insgesamt würde ich ihn besser als Episode 1 und 3 einordnen. Klar, im Grunde hat man alles schon einmal gesehen, die gesamte Geschichte kommt einem vor als hätte man die vergangenen Filmelemente in einen Topf geworfen und nur neu zusammengewürfelt. Trotzdem ist das ganze sehr unterhaltend: BB8, Finn und Rey sind sehr erfrischend und gefielen mir gut. Von dem "Darth Vader Nachfolger" war ich besetzungstechnisch etwas entäuscht. Für mich verwunderlich war zudem die kurze Screentime von R2D2 gewesen, da hatte ich mir mehr erhofft.

Jedenfalls alles in allem eine sehenswerte 8/10, die ich dann demnächst noch einmal als OV sichten muss.


Cyman

Zitat von: uboot nach 18 Dezember 2015, 11:21:07
Insgesamt würde ich ihn besser als Episode 1 und 3 einordnen.


Aber schwächer als Episode II?!  :icon_mrgreen:
Ich denke du meinst die Original-Trilogie (Episode IV-VI).

Cheers, Cyman

Mr. Blonde

So, jetzt aber im richtigen Thread:

Weiß jemand, was dran ist am Gerücht, Daniel Craig habe einen Cameo als Stormtrooper? Gemeint ist wohl die Szene, als Rey die Sturmtruppe per Jedimind-Trick manipuliert. Würde auch Sinn machen, da der dt. Sprecher in der Szene Dietmar Wunder ist, der ja sonst Craig synchronisiert.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

vodkamartini

Er ist es, sieht man auch an der ganzen Körpersprache. :)
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Mills

Jo, war mir auch sofort aufgefallen.  :trooper:
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Dexter

Ich glaub' ich warte noch meine zweite Sichtung nach Weihnachten ab bevor ich was schreibe. :unknown:

uboot

Zitat von: Cyman nach 18 Dezember 2015, 18:23:24
Zitat von: uboot nach 18 Dezember 2015, 11:21:07
Insgesamt würde ich ihn besser als Episode 1 und 3 einordnen.


Aber schwächer als Episode II?!  :icon_mrgreen:
Ich denke du meinst die Original-Trilogie (Episode IV-VI).

Cheers, Cyman


Nein, Ep. 2 war für mich der beste Prequel Teil.

Snake Plissken

Den Film noch nicht gesehen,
aber ich habe jetzt aus elender Neugier doch mal in der Imdb geschnüffelt und den befürchteten Spoiler gelesen.
Weiß nicht so recht, ob ich den Film jetzt überhaupt noch sehen will. Macht das nicht vieles vom StarWars-Feeling kaputt?

Snake

Tito

Nun ja, das ist der Lauf des Leben UND es ist Star Wars, es gibt Mittel und Wege der Macht, dass es nicht komplett endgültig ist ^^

Der Film war m. M. n. gut, mehr aber auch nicht. Ich bin aber auch ohne jede Erwartung in den Film gegangen und wurde dementsprechend gut unterhalten. Teil 8 und 9 bieten jedenfalls jede Menge Luft nach oben.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Mr. Blonde

Zitat von: Snake Plissken nach 19 Dezember 2015, 21:41:51
Den Film noch nicht gesehen,
aber ich habe jetzt aus elender Neugier doch mal in der Imdb geschnüffelt und den befürchteten Spoiler gelesen.
Weiß nicht so recht, ob ich den Film jetzt überhaupt noch sehen will. Macht das nicht vieles vom StarWars-Feeling kaputt?

Snake


Was auch immer Du gelesen hast, macht relativ wenig vom Feeling kaputt, da es im letzten Drittel passiert und vorher genug Feeling geboten wird. Ich mochte es dennoch nicht, auch, wenn es in den Kanon passt.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Klugscheisser


Newendyke

Zitat von: Klugscheisser nach 20 Dezember 2015, 11:16:20
10/10  :sabber:


Maximal 7/10.

Wie schon erwähnt wurde, zu viel bekanntes und wenig neues und obendrein komischerweise keinen Mut zu neuen Wegen gehabt. Reichlich verschenktes Potential und ohne dem genialen Soundtrack wären viele Szenen noch beliebiger und uninteressant geblieben, ja, der Soundtrack trägt wie schon beim ersten trailer zum alten, wohligen SW Gefühl bei. Es hat mich z.B. für einen Moment vergessen lassen, was für ein schwachsinniger und lächerlicher Endkampf auf der Leinwand zelebriert wird.

Ich könnte jetzt noch detaillierter beschreiben, wie mich Voldemort mit Nase, der weibliche ET und der cliffhanger aufregten, aber es gab ja noch einige nette und lustige Szenen, daher hält sich E7 die Waage.

Mal sehen, ob wir für E8 erneut ein Zwillingsszenario (oder Cousins) präsentiert bekommen, gefolgt von abgetrennten Körperteilen, Lando und einer Trainingsmontage.

Fazit: armer, armer Chewie. Schnüff.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Klugscheisser

Naja, ich fand' das alles genau passend. Da folgen ja noch zwei Teile. Außerdem gefiel es mir ziemlich gut, dass nicht alles gleich so bombastisch aufgezogen wurde, sondern so sehr gut zu Episode 4-6 gepasst hat, ohne in irgendeiner Weise billig zu wirken.

muellke

ZitatFazit: armer, armer Chewie. Schnüff.


Ähem, ich hoffe doch das ist kein Spoiler? :hitter:
Jim: Ich bin Jim Jupiter,der gesündeste Mann in Chicago!
Al: Dann wird es ja schnell heilen wenn ich dir das Maul blutig schlage!

ZitatVon mir klare 10 von 10 Punkten, absolut empfehlenswert, wäre super wenn da mal ein Bootleg von erscheinen würde.

Newendyke

Zitat von: muellke nach 20 Dezember 2015, 13:43:01
ZitatFazit: armer, armer Chewie. Schnüff.


Ähem, ich hoffe doch das ist kein Spoiler? :hitter:


Mmh, da gibt's noch bisserl Interpretationsspielraum, finde ich.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Eric

Ich weiss ja wirklich nicht welchen Film ihr Meckerer gesehen habt aber ich war von der ersten bis zur letzten Sekunde absolut BEGEISTERT!!!
jajaja, blablabla, eigentlich ist es nur ne Nacherzählung von KRIEG DER Sterne, aber wenn ich ihn im direkten Vergleich zu den letzten drei sehe (als EP 1-3) dann ist er eindeutig n 10/10 Kandidat!!!

Es kommt doch wirklich ALLES vor was die alten Streifen so unglaublich gut macht!! Und, KEIN Jar Jar Bing Charakter!!!!!

Müsst ihr den wirklich IMMER bei allem und jedem das Haar in der Suppe suchen? Müsst ihr IMMER versuchen Fehler oder Ungereimtheiten zu finden? Könnt ihr euch nicht einfach mal von einem Film begeistern lassen? Einfach in den Sessel setzen und sich mitreissen lassen? In die Geschichte eintauchen und sich einfach nur wie ein Kind freuen wenn man den ein oder anderen Drohten aus den alten Teilen wiedererkannt?
Oder die ganzen witzigen Szenen wie das Schachbrett oder diesen Ball mit dem Luke in Teil 1 damals geübt hat? Hach, einfach wunderbar!!  :love:

Gott sei dank kann ich das und ich hatte so einen unglaublichen Spass wie damals als kleiner Steppke als ich RÜCKKEHR DER JEDI RITTER Mitte der 80er im Kino gesehen habe.  :respekt:
Das wird wohl der ERSTE FILM ÜBERHAUPT werden, den ich mir wohl nochmals in nem viel grösseren Kino anschauen werde.
Und alleine die Raumschlachten, ..., huuuuuuiiiiiiii, wie einem da die TIE-Fighter und X-WINGS um die Ohren fliegen!! Mann, WAHNSINN!! Und im Hintergrund auf dem Planeten noch einige AT-ATs!! Tadaaa!! Was will das Fan-Herz mehr?

Ne Leute, für mich neben MAD MAX "DER" 10/10 Film des Jahres!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Klugscheisser

20 Dezember 2015, 14:16:55 #439 Letzte Bearbeitung: 20 Dezember 2015, 14:18:34 von Klugscheisser
Zitat von: Eric nach 20 Dezember 2015, 14:13:55
Ne Leute, für mich neben MAD MAX "DER" 10/10 Film des Jahres!


Sach ich doch! :dodo:

Edit: Aber, Eric, Raumschlachten gab's doch gar keine...  ;)

Newendyke

Hihi, Eric, ich kann dich schon auch verstehen und es gab auch einiges, was ich gefeiert habe, aber ich finde es halt schade, dass einfach E4 in unsere Zeit und Sehgewohnheiten übertragen worden ist... Und leider nicht sehr viel mehr als eine Handvoll neuer Gesichter. Aber vielleicht liegt's auch nur an Disney, dass hier auf Sicherheit gespielt worden ist. Ich lass mich gerne von E8 positiv überraschen.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Eric

Zitat von: Klugscheisser nach 20 Dezember 2015, 14:16:55
Zitat von: Eric nach 20 Dezember 2015, 14:13:55
Ne Leute, für mich neben MAD MAX "DER" 10/10 Film des Jahres!


Sach ich doch! :dodo:

Edit: Aber, Eric, Raumschlachten gab's doch gar keine...  ;)


Scheiss T9! Ich wollte auch Raumschiffschlachten schreiben.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mr. Blonde

20 Dezember 2015, 16:03:52 #442 Letzte Bearbeitung: 20 Dezember 2015, 16:12:29 von Mr. Blonde
Zitat von: Eric nach 20 Dezember 2015, 14:13:55
Ich weiss ja wirklich nicht welchen Film ihr Meckerer gesehen habt aber ich war von der ersten bis zur letzten Sekunde absolut BEGEISTERT!!!
jajaja, blablabla, eigentlich ist es nur ne Nacherzählung von KRIEG DER Sterne, aber wenn ich ihn im direkten Vergleich zu den letzten drei sehe (als EP 1-3) dann ist er eindeutig n 10/10 Kandidat!!!

Es kommt doch wirklich ALLES vor was die alten Streifen so unglaublich gut macht!! Und, KEIN Jar Jar Bing Charakter!!!!!


Und wieso verkommt dann Finn, der den Trailern nach zu urteilen eigentlich eine der interessantesten Geschichten zu erzählen gehabt hätte, nach spätestens 20 Minuten zum sprücheklopfenden und auch sehr dummen Sidekick? In den unpassendsten Stellen nervt er rum, bringt Sprüche und verhält sich teilweise wie ein kleiner Junge. Sorry, so weit weg ist das wirklich nicht von Jar Jar.

Und zu Deiner Frage: nicht jeder feiert halt nahezu alles, was er gut findet, mit 10/10 ab, so wie Du. Gibt eben Grauzonen. :P

Fehler und Ungereimtheiten fallen einem übrigens auf, wenn man mal genauer über einen Film nachdenkt.  ;) Dir würden sicher auch ein paar Sachen auffallen, Dir nicht gefallen haben. 10/10 für eine Carbon Copy, die nichtmal ansatzweise die Reihe in eine neue Richtung bringt, verstehe ich auch nicht. Das ist kein bahnbrechender Film, der das Genre so beeinflussen wird, wie es die Ur-Trilogie getan hat. Klar, vom Unterhaltungsfaktor kann man den Film natürlich anders sehen, aber Filme bestehen im besten Fall ja auch noch aus ein bisschen mehr, gerade ein guter Star Wars Film sollte mehr zu bieten haben.

Ich würde ihm übrigens so 7/10 geben, also ein durchaus guter Streifen, nur eben mit Schwächen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Klugscheisser

Versteh' ich nicht. Die Original-Trilogie noch einmal zu wiederholen erscheint mir unmöglich, wie man's völlig versaut, konnte man an Episode 1-3 sehen. Jetzt geht's ordentlich wieder Back to the Roots, mit allem Drum und Dran.
Finde Finn übrigens überhaupt nicht nervig, stellenweise bietet Episode 7 sogar einige der witzigstens Star Wars-Szenen.

Mr. Blonde

20 Dezember 2015, 16:21:01 #444 Letzte Bearbeitung: 20 Dezember 2015, 16:26:13 von Mr. Blonde
Zitat von: Klugscheisser nach 20 Dezember 2015, 16:15:50
Finde Finn übrigens überhaupt nicht nervig, stellenweise bietet Episode 7 sogar einige der witzigstens Star Wars-Szenen.


Ich fand dieser Sznen oft zu verkrampft. z. B. die Szene wo Finn zu blöd ist, das richtige Werkzeug rauszusuchen, seine plumpen Anmachnummern oder sein kindisches Verhalten, als er Phasma (?) verarscht, nachdem sie festgenommen wurde. Der Film hat sich teilweise zu wenig ernst genommen, selbst die Bösewichter wurden zu Lachnummern degradiert. Mir gefiel es halt nicht, hier hat es Disney übertrieben. Damit stehe ich natürlich relativ allein auf weiter Flur, aber egal.

Ich hatte erwartet, dass hier auch der Jedimythos beleuchtet und eine richtige Geschichte erzählt wird, die das Universum, das erschaffen wurde, sinnvoll erweitert und Gänsehaut erzeugt. Unsere alten Helden in neuen Geschichten, die wir uns am Ende von "RotJ" nicht ansatzweise ausmalen konnten. Stattdessen ist Abrams auf Nummer sicher gegangen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Klugscheisser

Ja, kann deine Kritikpunkte nachvollziehen, nur hab ich das im Kino nicht so gesehen. Dass Abrams auf Nummer sicher gegangen ist, wird ihm ja meistens als Kritik ausgelegt, ich würde das noch nichtmal so bezeichnen. Die Star Wars-Filme wiederholen sich ja eh ständig auf ihre Art, da fand' ich das alles nur logisch so. Genug Neues gab's ja auch und die ganzen Anspielungen fand ich einfach nur toll. Insgesamt seh' ich Episode VII als Auftakt. Da gefällt mir besonders, dass alle noch am Anfang stehen, egal, auf welcher Seite - die alten Haudegen jetzt mal ausgenommen.
Ich war jedenfalls von Anfang an voll im "Star Wars-Feeling" und das hat auch den ganzen Film angehalten. So emotional-erledigt bin ich schon lange nicht mehr aus dem Kino gegangen.  :icon_lol:

Mr. Blonde

Der Denkansatz, das Star-Wars-Universum wiederhole sich ständig, ist in jedem Fall nachvollziehbar, aber für mich schwierig. Zumindest hat es Abrams auf dem Level wohl korrekt gemacht. Wir haben drei Filme, in denen sich Obi-Wan zu einem unserer Helden entwickelt und im vierten Teil wird er von seinem Schüler gerichtet. Das gleiche nun wieder bei Han Solo. Ich habe auch gar nichts gegen diesen Gedanken an sich, nur die gesamte Geschichte hätte dennoch abwechslungsreicher sein können, ohne auf die vertrauten Momente verzichten zu müssen.

Die Anspielungen fand ich auch gut, hab auch ein paar mal Gänsehaut gehabt. Darum haben mich manche Momente auch verärgert, wenn ich mir plötzlich die Hände ins Gesicht schlagen musste wie z. B. bei Kylos Ausrastern.

Wirkte so:

http://www.myspass.de/myspass/shows/tvshows/tv-total-nippel/Heulkrampf--/22675/

Freue mich natürlich auf die Zweitsichtung, die mir hoffentlich mehr Spaß bereitet, jetzt, wo ich ganz genau weiß, was ich nicht erwarten darf.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Klugscheisser

Lol! Was du so für Assoziationen hast...  :icon_lol:

Ich fand' das nicht unfreiwillig komisch. Vielmehr passt das für mich dazu, dass die alle noch am Anfang stehen. Außerdem ist der ja schon sehr speziell. Und auch hier wiederholt sich ja was. Darth Vader war in Episode 4 auch keineswegs der Chef.

vodkamartini

Sehe ich auch so. Kylo Ren ist noch am Anfang seiner dunklen Karriere, das ist definitiv ausbaufähig und hat im aktuellen Film für mich auch sehr gut gepasst.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Mills

Wenn ich das alles so lese, rege ich mich leicht auf. Ich kann diese vielen Kritikpunkte nicht nachvollziehen. Klar sind die Geschmäcker verschieden usw., aber wenn man Star Wars liebt, dann muss man Episode VII auch lieben.
Ich würde ja nur zu gerne meine 4:40 Minuten lange Sprachnachricht, welche ich Freitagnacht betrunken an Frank Serpico geschickt habe hier posten, aber das funktioniert ja leider nicht mit Audiodateien. Habe auf jeden Fall keine Lust das alles aufzuschreiben.
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung