STAR WARS 7 - 9

Erstellt von Eric, 31 Oktober 2012, 08:59:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Hitfield

Titel von Episode IX:

Star Wars: The Rise of Skywalker
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Mr. Blonde



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Wolfhard-Eitelwolf

Sieht überraschenderweise recht gut aus der Trailer. In Sachen Bildersprache erwartungsgemäß nichts Neues, aber die Atmo stimmt durchaus. Einzig dieser völlig übertriebene Rückwärtssalto gibt dem Ganzen gleich wieder einen disneytypischen CGI-Kindergarten-Anstrich...

Glod

Na ja, Disney hat den Salto in Star Wars nicht wirklich erfunden. Mir fällt hier spontan die Einlage beim Sarlacc ein, die Luke mit einem Salto eröffnete. Damals noch sehr disney-unverdächtig.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Mr. Blonde

Aber die Art und Weise ist halt eine andere. Damals hat die Szene halt einfach 2 Sekunden gedauert, während das hier richtig schön Eye-Candy mäßig ewig ausgedehnt wird. Irgendwie erinnern mich die neuen Filme vom Look her auch an Michael Bays Filme. Aber ich stör mich da jetzt nicht so dran. Diese Trailer-Shots hat man in den neuen Film ohnehin x-fach gehabt. Ist nicht praktikabel, sieht aber schön aus. Wie Kylos Schwert eben auch.

Der Trailer macht alles in allem einen guten Eindruck. Lando zurückzubringen, ist ein netter Trost für Hans Dahinscheiden und immerhin sitzt jetzt wieder ein smooth Criminal im Falken. Und Palpatine? Ist schon sehr berechnend, nachdem der Vorgänger sich zu weit entfernt hat, drückt man hier wohl volle Pulle wieder auf den Fanservice-Button. Damit kann ich aber gut leben. Die neuen Filme stellen sowieso alles auf den Kopf und das Ende von ROTJ ist ja sowieso ziemlich entkräftet. Dann kann man auch Palpi wieder zurückbringen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Hitfield

Die besagte Szene im Trailer erinnerte mich (bis zum CGI-Sprung) ehrlich gesagt an die berühmte Wüstenszene in Hitchcocks "Der unsichtbare Dritte" (OT: "North by Northwest").
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Mr. Blonde

Zitat von: Hitfield nach 23 April 2019, 10:46:38Die besagte Szene im Trailer erinnerte mich (bis zum CGI-Sprung) ehrlich gesagt an die berühmte Wüstenszene in Hitchcocks "Der unsichtbare Dritte" (OT: "North by Northwest").

Jupp.



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Hitfield

Zitat
ZitatDie besagte Szene im Trailer erinnerte mich (bis zum CGI-Sprung) ehrlich gesagt an die berühmte Wüstenszene in Hitchcocks "Der unsichtbare Dritte" (OT: "North by Northwest").

Jupp.


Wow, genau das meinte ich. Super GIF!
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

StS

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

ironfox1

Der Trailer zeigt sehr schön - und jetzt nehm ich mal den Fachbegriff aus dem Videogamebereich - den "Downgrade" der Star Wars Reihe. Von der atmosphärischen, mit richtigen Drehorten Originaltrilogie zur Studiokulissenhafte Prequelserie hin zum klinisch geleckten Videogamelook des Disneyfranchises.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Zweikampf zwischen Rey und Kylo Ren auf dem Raumschiff so auch auf einer PS5 realisierbar wird. Wenn man das Video pausiert, sieht das als Standbild einfach nur furchtbar aus.


Mr. Blonde

22 Oktober 2019, 06:15:43 #640 Letzte Bearbeitung: 22 Oktober 2019, 06:25:43 von Mr. Blonde
Final Trailer


Auf Deutsch:


Bei der C-3PO-Szene schoss mir schon der Tränensaft in die Augen. Uff.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

DisposableMiffy

Ich bin mir relativ sicher, dass mir der Film letztlich gefallen wird, aber der Trailer löst nicht gerade Begeisterungsstürme bei mir aus.

Seit heute morgen läuft der Vorverkauf und ich bin etwas enttäuscht, dass es hier weder Mitternachtspremieren noch Triple feature mit Ep. VII/VIII gibt.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Private Joker

29 Oktober 2019, 11:29:44 #642 Letzte Bearbeitung: 29 Oktober 2019, 11:32:03 von Private Joker
Zitat von: Private Joker nach  7 Februar 2018, 22:15:46Auch wenn es hier nicht direkt hereinpasst, weil es schon um die Teile 10-12 geht:

Die "Game-of-Thrones"-Produzenten sollen, sobald sie Westeros endgültig zu Kleinholz verarbeitet haben, für Disney die nächste Trilogie (und vielleicht auch schon die übernächste) entwickeln


Zitat von: vodkamartini nach  8 Februar 2018, 15:15:16Ich feu mich auf die Johnson Filme fast ein wenig mehr. Der Mann ist ein SW Nerd und ich mag "Brick" sehr sehr gerne. Bei einer eigens von ihm entwickelten Trilogie kann er sich vielleicht etwas mehr entfalten wie beim Abrams Nachfolger.
..


Ein weiteres Mal zweckentfremde ich den Thread für einen Blick in die weitere SW-Zukunft: Die geplante und von den meisten wohl generell begrüßte Trilogie der GoT-Macher findet so nicht statt:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18528125.html

Ob man Rian Johnson noch mal rumbasteln lässt (bitte nicht), ist noch offen, aber komplett einstampfen wird Disney das Franchise todsicher nicht. Würde mich nicht allzusehr wundern, wenn das in etwa so aussieht (bitte die bekannte Star-Wars-Hymne dazudenken): "Die vierte ganz ganz dunkle Ordnung hat die Macht in der Galaxis übernommen, aber einige tapfere Rebellen unter Führung des pansexuellen LuRay wehren sich nach Kräften. Die Pläne für einen neuen, Hypersuperdupertodesstern geraten nach einigen Umwegen in deren Hände, und bevor die Ordnung den Rest der Galaxis in Kleinteile zerlegen kann, sprengen die Rebellen das Teil geräuschvoll ins All, weil man dummerweise vergessen hat, den Zugang zum Klo des neuen Todessterns richtig abzuschließen".

Oder so ähnlich...
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Mr Creazil

Sind dann MaRey Sue und Konsorten auch schon fällig für die Nostalgie-Ausschlachtung?  :mr.green:
Kann mir so gesehen freilich am Pöppes vorbei gehen, da für mich die Disney-Misshandlung spätestens nach der katastrophalen Episode 8 gestorben ist.  :frech:
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

Jonathan5

30 November 2019, 00:29:18 #644 Letzte Bearbeitung: 30 November 2019, 01:26:07 von Mr. Blonde
Hier eine Zusammenfassung von Berichten, die zum Teil spekulativ sind.
Der Imperator, der im abgestützten Todesstern weiter geistert, soll sich Klone angefertigt haben, die er aber nur eine begrenzte Zeit bewohnen kann.
Die Herkunft von Rey wird gelüftet, bis jetzt ist bekannt, daß sie zu Schrottsammlern gehört.

Mr. Blonde

Zitat von: Jonathan5 nach 30 November 2019, 00:29:18Hier eine Zusammenfassung von Berichten, die zum Teil spekulativ sind.
Der Imperator, der im abgestützten Todesstern weiter geistert, soll sich Klone angefertigt haben, die er aber nur eine begrenzte Zeit bewohnen kann.
Die Herkunft von Rey wird gelüftet, bis jetzt ist bekannt, daß sie zu Schrottsammlern gehört.


Ich habe deinen Beitrag in den korrekten Thread gepackt und Spoiler gesetzt, bevor du anderen noch den Film versaust. Beim nächsten Mal Spoiler-Tags benutzen!


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

DisposableMiffy

Operation: Retcon ist abgeschlossen. Die Heulsusen haben gewonnen.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Eric

ZitatOperation: Retcon ist abgeschlossen. Die Heulsusen haben gewonnen.

Was?
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

RoboLuster

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

DisposableMiffy

Zitat von: Eric nach 18 Dezember 2019, 16:41:51
ZitatOperation: Retcon ist abgeschlossen. Die Heulsusen haben gewonnen.

Was?

Der Film ist ganz klar eine Reaktion auf das Geflenne nach The Last Jedi. Die Story ist ein großes Kuddelmuddel, das versucht es möglichst allen, hauptsächlich aber den "Rian Johnson hat meine Kindheit ruiniert"-Schreihälsen recht zu machen, im Gesamtkontext der Trilogie aber nur bedingt Sinn ergibt. Die heiße Nadel, mit der die Story zurecht gestrickt wurde, glüht immer noch.

Ich hatte Spaß, fand vieles gut, aber auch so manche Entscheidung sehr unglücklich.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Mr. Blonde

Die "Heulsusen" hat man sich selbst herangezüchtet. Wäre "TFA" eigenständig gewesen, statt Remake und totaler Fanservice, wäre TLJ im Kontrast weniger aufgefallen. Ich weiß nicht, ob ich in deinen Augen auch eine Heulususe bin, aber TLJ war der erste Star-Wars-Film, bei dem ich überhaupt nichts gefühlt habe, keine Verbindung herstellen konnte. Selbst Luke war mir egal und auf den hatte ich mich vorab verdammt gefreut. So ganz sauber kann der Film nicht sein, denn ich konnte sogar "Solo: A Star Wars Story" etwas abgewinnen und den hatte ich vorab überhaupt keine Chancen eingeräumt.

Disney hat halt viel verbockt. Füttern die Fans mit völligem Stillstand und Nostalgie heran, wechseln dann Stil, Taktik und Regisseur, was Teile der Fanbase auf die Barrikaden gebracht hat und mussten korrigieren. Da nun den Fans die Schuld zu geben, halte ich für vermessen. Dem MCU ist bisher derartiges so noch nicht passiert, jedenfalls nicht nachhaltig. Da hat man komischerweise immer noch den Draht zu den Fans. Zumal kein Mensch auf der Welt die Kreativen hinter TROS gezwungen hat, sich erpressbar zu machen, statt das abzuliefern, was sie möchten. Wenn es am Ende nur 1 Milliarde statt 1,3 Milliarden sind, weil manche Fans ferngeblieben sind, ist es auch zu verschmerzen. Alles hausgemachte Probleme.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

The Last Jedi fand ich auch ganz schön lahm. Aber Retcons allgemein, halte ich für ne üble Sache.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mr. Blonde

18 Dezember 2019, 20:07:39 #652 Letzte Bearbeitung: 18 Dezember 2019, 20:09:31 von Mr. Blonde
Zitat von: RoboLuster nach 18 Dezember 2019, 19:44:19The Last Jedi fand ich auch ganz schön lahm. Aber Retcons allgemein, halte ich für ne üble Sache.

Manche blenden dann aber wohlwollend bei TLJ aus, wie wenig die Luke zum vorher etablierten passt. Das ist weder eine logische Weiterentwicklung noch irgendetwas, das im Kanon vorab zu erahnen war. Im Grunde sind da Meinungen auch völlig egal, denn selbst Hamil meinte x-fach, das sei nicht Luke. Da würde ich nicht in tausend Jahren widersprechen, schon, weil das auch ohne MH aufgefallen ist. Und vergessen wir nicht Kylos lächerliche Kehrtwende in TLJ, völlig aus dem Nichts. Zerstört die Erzählung des Vorgängers völlig. TLJ hat genug Retcons zu bieten. Eigentlich ist die ganze neue Reihe ein Retcon-Fest, da das vorher Gesagte negiert wird. Han, Leia, Luke und co. haben umsonst gekämpft. Vader hat sich umsonst geopfert. Die Weltraum-Cosplay-Nazis kommen wieder.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

18 Dezember 2019, 20:23:41 #653 Letzte Bearbeitung: 18 Dezember 2019, 20:26:10 von RoboLuster
Ja, kann man so sehen. Liegt imo einfach daran, weil alles iwi eine schwach inspiriert nuancierte Neuerzählung ist, es gibt keine Entwicklung. In 2 Filmen haben sie nichts wirklich neues bieten können. Ich bin eigentlich ganz schön enttäuscht... immerhin ist DAS was neues im ganzen Star Wars Universum.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

DisposableMiffy

Zitat von: Mr. Blonde nach 18 Dezember 2019, 19:33:48Die "Heulsusen" hat man sich selbst herangezüchtet. Wäre "TFA" eigenständig gewesen, statt Remake und totaler Fanservice, wäre TLJ im Kontrast weniger aufgefallen. Ich weiß nicht, ob ich in deinen Augen auch eine Heulususe bin, aber TLJ war der erste Star-Wars-Film, bei dem ich überhaupt nichts gefühlt habe, keine Verbindung herstellen konnte. Selbst Luke war mir egal und auf den hatte ich mich vorab verdammt gefreut. So ganz sauber kann der Film nicht sein, denn ich konnte sogar "Solo: A Star Wars Story" etwas abgewinnen und den hatte ich vorab überhaupt keine Chancen eingeräumt.

Disney hat halt viel verbockt. Füttern die Fans mit völligem Stillstand und Nostalgie heran, wechseln dann Stil, Taktik und Regisseur, was Teile der Fanbase auf die Barrikaden gebracht hat und mussten korrigieren. Da nun den Fans die Schuld zu geben, halte ich für vermessen. Dem MCU ist bisher derartiges so noch nicht passiert, jedenfalls nicht nachhaltig. Da hat man komischerweise immer noch den Draht zu den Fans. Zumal kein Mensch auf der Welt die Kreativen hinter TROS gezwungen hat, sich erpressbar zu machen, statt das abzuliefern, was sie möchten. Wenn es am Ende nur 1 Milliarde statt 1,3 Milliarden sind, weil manche Fans ferngeblieben sind, ist es auch zu verschmerzen. Alles hausgemachte Probleme.

Dass Disney sich die Sache unnötig schwer gemacht hat, sehe ich auch so.

Mit "Heulsusen" sind diejenigen gemeint, die The Last Jedi allein deshalb runter gemacht haben, weil der Film es gewagt hat, ihre ach so tollen Fantheorien in die Tonne zu treten. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand findet, dass der Film seine Ideen schlecht umsetzt bzw die Ideen an sich schlecht findet. Ein sehr lauter Anteil an Kritik war aber lediglich "der Film gibt mir nicht, was ich wollte, also ist er Dreck", und gerade dieser Fraktion kriecht Episode IX in den Enddarm.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

RoboLuster

19 Dezember 2019, 03:25:58 #655 Letzte Bearbeitung: 19 Dezember 2019, 03:31:11 von RoboLuster
Das sind alles keine Retcons. Auch wenn etwas, im Vorfeld einer geplanten/angekündigten Sache, geändert wird, ist es kein Retcon, es fand schließlich nie statt. Bei dem von mir verlinkten reddit Post sind imo ebenfalls keine wirklichen Retcons, außer vielleicht Kylos Maske und Lukes Lichtschwert... das mit Palpatin ist auch eher ärgerlich und unnötig, aber nicht unmöglich, daher kein Retcon.

Ein Retcon ist, "wenn ein etablierter Fakt innerhalb einer Kontinuität umgedeutet oder ignoriert wird, oder durch zu neue Information radikal verändert wird."

Theorien sind alles andere, und man kann auch "Fakten" die man nicht gesehen hat durch eine (plausible) Zusatzinfo usw, ändern, bzw, weiterführen, ohne dass es ein Retcon ist. ZB könnte imo auch Boba Fett nochmal auftauchen, wenn erklärt wird, wie er aus dem Maul vom Sarlacc rausgekommen ist, während Jango Fett mit Sicherheit tot ist, weil man sieht, wie ihm der Kopf abgeschlagen wird.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

vodkamartini

19 Dezember 2019, 11:31:51 #656 Letzte Bearbeitung: 19 Dezember 2019, 11:38:06 von vodkamartini
Abrams macht das, was er am besten kann. Er recycelt, er glättet, er malt mit großem Pinsel. Fairerweise muss man sagen, dass er in der Zwickmühle steckte. Sein fulminanter Erfolg mit Episode VII wurde bald mit dem Vorwurf mutloser Retro-Nostalgie konfrontiert. Als Rian Johnson im Mittelteil Mut und Kantigkeit zeigte, wurde er im Netz und teilweise auch an der Kinokasse böse abgestarft. Nun hieß es, das sei nicht mehr Star Wars. Ja, was denn nun?
Die infantile Beleidigkeitsbesoffenheit ging so weit, dass sogleich auch das nächste Spinn Off Solo abgestraft wurde - und diesmal brachial. Nun, selbst schuld, von Hans Vorgeschichte wird es nichts mehr zu sehen geben, denn der Tenor, nachdem man sich heimlich dann doch noch den Stream angesehen hatte, war recht positiv.

In Epiosode IX legt Abrams daher wieder die alten Hits auf, was blieb ihm auch anderes übrig. Natürlich wird er jetzt auch dafür wieder gescholten werden, dass er Jonsons (zuvor verteufelte) Ideen wieder im Sand von Tattooine verstreut. Aber eigentlich bringt er die Figuren recht souverän durchs Ziel, auch wenn lediglich Kylo Ren nachhaltigen Eindruck hinterlässt (das übrigens ein Erbe von Johnsons Weg). Vieles wirkt zu gehetzt, es gibt zu viele (unwichtige) Nebenfiguren, zu viele Reminiszenzen an die Urtrilogie, zu viele Schauplätze und Welten und definitiv viel zu viele Raumschiffe.

Visuell ist das aber sehr schön anzusehen. Anders als in vielen Marvel-Filmen und auch dem Finale der Herr der Ringe-Trilogie implodiert nicht alles in einer gigantischen und dementsprechend öden CGI-Leistungsschau. Abrams findet erneut das richtige Maß zwischen realen Figuren, Gegenständen, Setings und Actionszenen und ihren digitalen Äquivalenten. Martin Scorsese dürfte seine Vorwürfe an Marvel aber auch hier anbringen und nicht alle wären glaubwürdig dementierbar. Aber wie jeder Blockbuster ist auch der moderne Star Wars Film mit seinem universalem Anspruch ein Zeitgeistprodukt. Man kann ihm also die Abkehr vom "alten Kino" nur bedingt zum Vorwurf machen.

Große Finals bergen immer eine kaum zu erfüllende Erwartungshaltung, und bei solchen Fanmassen kann das nur im möglichst auf alles und jeden Rücksicht nehmenden Rahmen enden. Immerhin strauchelt Abrams nicht so unbeholfen über Ideenlosigkeit und Visionslosigkeit wie die Game of Thrones Macher. Den Erfolg von Avengers Endgame wird er aber nicht erreichen können. Erstens mögen die Chinesen Star Wars so gar nicht und zweitens müssen hier auch noch unterschiedlichste Fan-Generationen aus fast 50 Jahren befriedigt werden. Da muss die Macht schon sehr stark in ihm sein.

7/10
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Hitfield

Episode IX ist in China übrigens gnadenlos gefloppt. Finde die Quelle gerade nicht, aber es waren glaube ich in den ersten 3 Tagen 59 Mio. US$ für TFA damals, 26 Mio. für TLJ und jetzt nur 6 Mio. für den Abschluss der Trilogie.

Bin mal gespannt, wo "The Rise of Skywalker" am Ende landet. USA, EU, Kanada und Japan sollten eigentich prima laufen.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Mr. Blonde

21 Dezember 2019, 05:08:44 #658 Letzte Bearbeitung: 21 Dezember 2019, 05:11:36 von Mr. Blonde
Zumindest bei den Kritikern lief es nicht so gut. 57 Prozent auf RT (340 Reviews), im Vergleich dazu 91% für "The Last Jedi." Damit nach Episode 1 (53%) der am schlechtesten angenommene "Star Wars"-Film, zumindest unter den Kritikern. Viele Kritiker stören sich am Fan-Service und dass man die Ausrichtung des Vorgängers nicht weiter verfolgt hat. 6,9 aktuell in der IMDb, ein exorbitant schlechtes Ergebnis für einen Film solchen Kalibers, gerade zum Kinostart. Erfahrungsgemäß sind die Bewertungen am Anfang ja eher extrem überschwänglich.

Achso: Don't shoot the messenger.  :banana:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

DisposableMiffy

Zitat von: Mr. Blonde nach 21 Dezember 2019, 05:08:44Zumindest bei den Kritikern lief es nicht so gut. 57 Prozent auf RT (340 Reviews), im Vergleich dazu 91% für "The Last Jedi."

Das passt jetzt so gar nicht ins Konzept der ganzen Kellerkinder, die von TLJ überfordert waren und Kritikern seinerzeit unterstellt hatten (nicht in diesem Forum, aber die Kommentarspalten waren voll davon), von Disney gekauft worden zu sein.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.