Komponist und Soundtrack

Erstellt von Flämmer, 3 Oktober 2013, 15:21:50

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Flämmer


Syncroniza

Absegnung entfernt, Verknüpfung besteht noch.
(Grund für's Entfernen?)

Flämmer

Ich möchte alle Soundtrack verknüfungen entfernen.

Johann Strauß war Komponist. Aber soviel ich weiß war er nie Sänger.

In der Imdb ist er bei Soundtrack nur als (writer, music) gelistet. Würde vorschlagen die Soundtrack zuweisungen bei Komponist(in): mit dranzuhängen.

Syncroniza

Ja, eigentlich sollten nur die "performer" unter Soundtrack gelistet werden.
Die Soundtrack-Angaben haben allerdings bei "Komponist/in" auch nichts verloren. Die Kategorie sollte ja für den/die Komponisten (meist nur einer) des Scores vorbehalten sein - bzw. halt für den, der in den Credits insgesamt als composer oder mit "music by" etc. angegeben ist.
Die Soundtrack-Zuweisungen bei Johann Strauß Sohn können also ersatzlos raus.

Flämmer


Palaber-Rhabarber

Zitat von: Syncroniza nach  4 Oktober 2013, 00:07:55
Ja, eigentlich sollten nur die "performer" unter Soundtrack gelistet werden.
Die Soundtrack-Angaben haben allerdings bei "Komponist/in" auch nichts verloren. Die Kategorie sollte ja für den/die Komponisten (meist nur einer) des Scores vorbehalten sein - bzw. halt für den, der in den Credits insgesamt als composer oder mit "music by" etc. angegeben ist.
Die Soundtrack-Zuweisungen bei Johann Strauß Sohn können also ersatzlos raus.


Macht das nicht die gesamte Person überflüssig? Der Mann ist 1899 gestorben, hat also für keinen der eingetragenen Filme extra den Score komponiert.

Beispiel "An der schönen blauen Donau": Beim Donaulied, das ja - wie bei "2001" - irgendwie zum Soundtrack dazugehört, wären die Performer das Orchester, richtig? Bei "2001" wären das laut imdb die Berliner Philharmoniker. Die haben in der OFDb sogar einen Personeneintrag:  http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=40608, allerdings ohne jegliche Liedzuweisung. Dann müsste doch die als Beispiel genannte Soundtrackzuweisung hierein.

ratz

4 Oktober 2013, 01:01:13 #6 Letzte Bearbeitung: 4 Oktober 2013, 01:09:26 von ratz
Zitat von: Syncroniza nach  4 Oktober 2013, 00:07:55

Die Soundtrack-Zuweisungen bei Johann Strauß Sohn können also ersatzlos raus.



Tatsache? Das beträfe ja dann quasi alle klassischen (also toten, nicht Film-)Komponisten, die in der OFDb eingetragen sind. Gustav Mahler z.B. (bei dem ich mir mal die Mühe gemacht habe, die Werktitel zu vereinheitlichen  :icon_sad:).

Zitat von: Syncroniza nach  4 Oktober 2013, 00:07:55
Ja, eigentlich sollten nur die "performer" unter Soundtrack gelistet werden.



Bei Kubricks 2001 müßte dann im Soundtrack statt "Strauss: Also sprach Zarathustra" stehen "Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan"? Klingt irgendwie nicht so sinnvoll.

Edit: Jetzt hab ich Palaber gedoppelt, macht ja nix. Will nur sagen: Ich fand es eigentlich eine tolle Idee, naschauen zu können, in welchen Filmen bestimmte Musikstücke vorkommen. Das hätte sich ja dann erledigt. Abgesehen davon, daß es für jemanden eine Heidenarbeit war, die Johann-Strauß-Zuweisungen vorzunehmen, die nun schwuppdiwupp weg sind.  :00000109:

Flämmer

Hab 2 verschläge wie man das lösen könnte.

1). Man könnte die Sparte Komponist(in) so machen wie bei Soundtrack. Also das man Lieder untereinander schreibt.

Oder die einfache variante:
2). Das es erlaubt wird (writer, lyrics, music) was in der Imdb unter Soundtrack gelistet. Zu  den Komponist/in zupacken.

MMeXX

Wenn ich mich recht entsinne, hatte bspw. dvdeus auch diverse klassische Komponisten mit +200 Zuweisungen eingetragen. Streng genommen, ist das sicher nicht ganz passend. Aber anstatt alles zu entfernen, bin ich auch eher dafür irgendeine Lösung zu finden. Allerdings habe ich momentan auch keinen tollen Vorschlag...

ratz


Ich habe mal dazu einen Fred klargemacht (hier), der hierher verlinkt, vllt. kann man den hier daher noch etwas offenlassen.

Syncroniza

Leute, es gibt hier - bislang - keinen Handlungsspielraum.
Solange nichts Gegenteiliges bekannt ist, gilt die Aussage von Kosh:
Zitat von: MMeXX nach 15 Juni 2008, 11:45:03
Es werden nur die "performer" aus der IMDb übernommen, oder? Also NICHT "writer", "lyrics" und "music"!?
Zitat von: Dr. Kosh nach 23 Juni 2008, 12:17:27
Meiner Ansicht nach geht das ein wenig über den Rahmen einer Filmdatenbank hinaus -- sowas gehört dann doch eher in eine Musikdatenbank.

Das Erfassen des "performers" genügt völlig; aus diesem Grund hatte ich die anderen Tätigkeiten auch gar nicht erst eingefügt.

Bzw. selbst wenn die Aussage nicht da wäre, sollte es klar sein, dass eine Aufnahme von allen Soundtrack-Kategorien der IMDb bei uns mit der aktuellen Implementierung nicht (vernünftig) funktioniert, da in das eine Soundtrack-Feld ja nur der Liedtitel hineingeschrieben werden darf und kein zusätzliches Attributfeld existiert. Eben weil es von vornherein nur für eine der Kategorien angelegt wurde = Interpreten/performer.
Womöglich hatte Kosh zu der Zeit nicht an die die klassischen Stücke/Komponisten gedacht. Man könnte u.U. auch versuchen, sich nur bei neuen (Pop-)songs auf den Interpreten zu beschränken, und bei klassischen Stücken dann nur auf den Komponisten. Aber es gibt hier auch Bereiche, die dann sicher nicht eindeutig sind oder wo Interpret UND Komponist 'wichtig' erscheinen. Und spätestens bei Personen, die manchmal als Liedschreiber, manchmal als Interpret tätig sind, kracht es dann bzw. es gibt ein Durcheinander.

Ich selbst trage ja keine writer ein, gehe aber auch nicht auf die Suche nach zu löschenden writer-Verknüpfungen oder sowas, da hab ich anderes zu tun. Wenn es allerdings hier im KF aufschlägt (vielleicht solltet ihr da vorsichtig sein beim Nennen von weiteren betroffenen Profilen *g), dann können wir wohl kaum 'in die andere Richtung schauen' und die Personenprofile unter Schutz stellen, nur weil die eintragenden User von der Vorgabe von Kosh vielleicht nichts wussten. In der OFDb kann vieles von den Filmographien der IMDb gar nicht aufgenommen werden.

Zitat von: Palaber-Rhabarber nach  4 Oktober 2013, 01:00:34
Macht das nicht die gesamte Person überflüssig? Der Mann ist 1899 gestorben, hat also für keinen der eingetragenen Filme extra den Score komponiert.
Waren die Soundtrack-Verknüpfungen teilweise von dir? (Die letzte "Zahnfee auf Bewährung"-Verknüpfung war jedenfalls von dir abgesegnet.) :icon_smile:
Johann Strauß muss jedenfalls nicht komplett raus, denn es existieren in der IMDb ja Einträge unter "composer". Wie schon geschrieben, wenn er in den Filmen/Credits allgemein im Bereich Musik genannt wird - und das nicht im Zusammenhang des Soundtracks bzw. eines einzelnen Liedes - dann kann das doch ok sein. (In der IMDb selbst ist das zwar ein wenig problematisch, da - in der klassischen Ansicht - in den Filmseiten die Komponisten unter "Original Music by" genannt werden. Der Begriff ist dann genau genommen falsch in solchen Fällen. In der neuen Ansicht/Design ist es dann zumindest neutraler mit nur noch "Music by".)
Vorgestern hab ich allerdings noch eine Komponisten-Verknüpfung für "Rango" entfernt. Dort war nur Strauß eingegragen, und kein Hans Zimmer. Das war Quatsch (und ist auch nicht in der IMDb drin).

Zitat von: Palaber-Rhabarber nach  4 Oktober 2013, 01:00:34
Beispiel "An der schönen blauen Donau": Beim Donaulied, das ja - wie bei "2001" - irgendwie zum Soundtrack dazugehört, wären die Performer das Orchester, richtig? Bei "2001" wären das laut imdb die Berliner Philharmoniker. Die haben in der OFDb sogar einen Personeneintrag:  http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=40608, allerdings ohne jegliche Liedzuweisung. Dann müsste doch die als Beispiel genannte Soundtrackzuweisung hierein.
Dem steht sicher nichts im Weg.

ratz


Kannst ruhig im Extra-Thread posten, wo es sicher besser wahrgenommen wird  ;)

Syncroniza

Das tu ich auch noch (später). ;)

Palaber-Rhabarber

Zitat von: Syncroniza nach  5 Oktober 2013, 19:30:39
Zitat von: Palaber-Rhabarber nach  4 Oktober 2013, 01:00:34
Macht das nicht die gesamte Person überflüssig? Der Mann ist 1899 gestorben, hat also für keinen der eingetragenen Filme extra den Score komponiert.
Waren die Soundtrack-Verknüpfungen teilweise von dir? (Die letzte "Zahnfee auf Bewährung"-Verknüpfung war jedenfalls von dir abgesegnet.) :icon_smile:

Nur die eine. Es ging mir anscheinend darum, zu erfassen, dass das Stück im Film vorkommt. Was ja nun nicht mehr geht, da Performer unbekannt.


Zitat von: Syncroniza nach  5 Oktober 2013, 19:30:39
Johann Strauß muss jedenfalls nicht komplett raus, denn es existieren in der IMDb ja Einträge unter "composer". Wie schon geschrieben, wenn er in den Filmen/Credits allgemein im Bereich Musik genannt wird - und das nicht im Zusammenhang des Soundtracks bzw. eines einzelnen Liedes - dann kann das doch ok sein. (In der IMDb selbst ist das zwar ein wenig problematisch, da - in der klassischen Ansicht - in den Filmseiten die Komponisten unter "Original Music by" genannt werden. Der Begriff ist dann genau genommen falsch in solchen Fällen. In der neuen Ansicht/Design ist es dann zumindest neutraler mit nur noch "Music by".)


Dann wäre es also legitim, bei den ganzen Wagner-Dokus, die dieses Jahr gelaufen sind, wo ja permanent Werke von ihm eingespielt werden, Wagner als Komponisten anzugeben.

ratz

Zitat von: Palaber-Rhabarber nach  5 Oktober 2013, 20:38:37

Zitat von: Syncroniza nach  5 Oktober 2013, 19:30:39
Johann Strauß muss jedenfalls nicht komplett raus, denn es existieren in der IMDb ja Einträge unter "composer". Wie schon geschrieben, wenn er in den Filmen/Credits allgemein im Bereich Musik genannt wird - und das nicht im Zusammenhang des Soundtracks bzw. eines einzelnen Liedes - dann kann das doch ok sein. (In der IMDb selbst ist das zwar ein wenig problematisch, da - in der klassischen Ansicht - in den Filmseiten die Komponisten unter "Original Music by" genannt werden. Der Begriff ist dann genau genommen falsch in solchen Fällen. In der neuen Ansicht/Design ist es dann zumindest neutraler mit nur noch "Music by".)


Dann wäre es also legitim, bei den ganzen Wagner-Dokus, die dieses Jahr gelaufen sind, wo ja permanent Werke von ihm eingespielt werden, Wagner als Komponisten anzugeben.


Nee, weil Wagner nicht die Musik extra für die Filme geschrieben hat. Die übrigen Strauss-Credits sind Verfilmungen von Operetten, für die er natürlich die Musik geschrieben hat, und im übertragenen Sinne dannn auch für die Verfilmungen.

Palaber-Rhabarber

Zitat von: ratz nach 11 Oktober 2013, 18:23:59
Zitat von: Palaber-Rhabarber nach  5 Oktober 2013, 20:38:37

Zitat von: Syncroniza nach  5 Oktober 2013, 19:30:39
Johann Strauß muss jedenfalls nicht komplett raus, denn es existieren in der IMDb ja Einträge unter "composer". Wie schon geschrieben, wenn er in den Filmen/Credits allgemein im Bereich Musik genannt wird - und das nicht im Zusammenhang des Soundtracks bzw. eines einzelnen Liedes - dann kann das doch ok sein. (In der IMDb selbst ist das zwar ein wenig problematisch, da - in der klassischen Ansicht - in den Filmseiten die Komponisten unter "Original Music by" genannt werden. Der Begriff ist dann genau genommen falsch in solchen Fällen. In der neuen Ansicht/Design ist es dann zumindest neutraler mit nur noch "Music by".)


Dann wäre es also legitim, bei den ganzen Wagner-Dokus, die dieses Jahr gelaufen sind, wo ja permanent Werke von ihm eingespielt werden, Wagner als Komponisten anzugeben.


Nee, weil Wagner nicht die Musik extra für die Filme geschrieben hat. Die übrigen Strauss-Credits sind Verfilmungen von Operetten, für die er natürlich die Musik geschrieben hat, und im übertragenen Sinne dannn auch für die Verfilmungen.


Du widersprichst dir doch selbst. Strauss hat für keine irgendeine Verfilmung die Musik geschrieben, das sind eigenständige Werke und nicht die Abfilmung einer Operette. Im übertragenen Sinne ist ein Schriftsteller auch nicht der Drehbuchautor, nur weil eines seiner Romane verfilmt wird.

Was soll das denn sein?
http://www.ofdb.de/film/44808,Die-Strauß-Dynastie

Eine Biografie-Operette   :LOL:

ratz

Zitat von: Palaber-Rhabarber nach 13 Oktober 2013, 03:26:38

Was soll das denn sein?
http://www.ofdb.de/film/44808,Die-Strauß-Dynastie

Eine Biografie-Operette   :LOL:



Klar, das müßte dann raus.

Bei Operetten- oder Opernverfilmungen handelt es sich, zugegeben, um einen unscharfen Bereich: Auch wenn die Musik nicht für den Film bzw. die Verfilmung geschrieben wurde, dann doch für die speziellen Szenen, Arien, Dialoge, Zwischenmusiken etc., wie sie sowohl auf der Bühne als auch in der Verfilmung auftreten. Insofern wäre der Credit gerechtfertigt.

Palaber-Rhabarber

Sehe gerade, da sind auch Bühnenstücke dabei. Also Opern und Operetten sind okay, weil die sich auf ein bestimmtes Werk konzentrieren. Die imdb kann man dann aber nicht als Maßstab nehmen. Bin im Zweifel, ob das synchron zur breiter angelegten Definition von Syncroniza ist. "Hommage an Heinz Holecek", eine Doku, laut imdb Music by Johann Strauss. Was heißt das jetzt für Otto Normalverbraucher?