SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]

Begonnen von horschtl, 10 August 2015, 16:43:33

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Moonshade

Zitat von: Stefan M am 18 August 2017, 09:38:14
Es ist aber wohl für die nächste Staffel angedacht, auch FSK-18-SchleFaZe ab 23.00 Uhr ins Programm zu nehmen.

Das hört man gern!  :love: :kettensaege:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Grusler

18 August 2017, 23:23:26 #121 Letzte Bearbeitung: 18 August 2017, 23:57:56 von Grusler
Wenn das so ist, gibt es ja genügend Filme, die dazu passen würden. Jäger der Apokalypse z.B. :icon_mrgreen: Wie gesagt, solche älteren Filmchen können dann auch ruhig so aussehen wie damals auf VHS, Vollbild, Kino-Rollen-Verschmutzungen, oder einfach gleich die VHS ablaufen lassen, das wäre noch besser und trüge zum Nostalgie-Faktor bei.

Zu Macho Man:
Ich bin selten so gut unterhalten worden. Was heute maximal eine Videopremiere "feiert", kam damals noch, auf echtem Film gedreht, ins Kino. Diese Disco-Szenen und die naiven "Diskussionen" über Kampfstile, "Das scheint ja eher sowas wie Karate zu sein." (obgleich es Tea-Kwon-Do ist, was ja teils erwähnt wird und dann ist es wieder Karate), oder die verbale Konfrontation im Treppenhaus mit den Punkern a la "Der kann doch bestimmt Karate." "Na klar, haste dem seine Hände gesehen?", einfach köstlich, dieser Lokal-Actionfilm. Und Bea Fiedler ist natürlich immer sehenswert, in Filmen aus dieser Zeit. :icon_mrgreen: :icon_smile:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Moonshade

Ich hinke leider noch hinterher, vielleicht hab ich aber auch nur eine geistige Delle von "Sunshine Reggae auf Ibiza" abbekommen und muss mich erholen - das war wirklich in allen Belangen unterste Kategorie und die Mucke hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt.

Vielleicht ist in der nächsten Staffel ja auch mal ein Mike-Krüger-Film (Geld oder Leber oder so) verfügbar...deutsche Werke aus den 70er/80ern sind einfach brachial.

Da stört es auch nicht, dass den Moderatoren da nur einfällt, die schlimmsten Szenen und Sprüche einfach nochmals zu wiederholen... :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Ich bin seit Samstagfrüh wieder auf dem aktuellen Stand und habe alles nachgeholt, was es noch nachzuholen gab...

"Abraham Lincoln vs. Zombies" benötigte drei Sitzungen, bis ich endlich durch war. Ich könnte natürlich jetzt wieder detaillierte Abhandlungen tätigen, verbleibe aber mit dem Hinweis darauf, daß das ein Asylum-Film war...

"Die Brut des Bösen" war hingegen der erhoffte Knaller, den man von einem Christian-Anders-Ego-Streifen erwarten konnte. Ähnlich schräg wie "Die Todesgöttin des Liebescamps", mit dem Oompa Loompa aus "Charlie und die Schokoladenfabrik" als Bösewicht, folglich auch einigen Gags auf Kosten von Kleinwüchsigen und so manchen Bildern, die ich lieber nicht gesehen hätte (die Orgie z.B.). Habe ich gleich mal auf meinem Festplattenrekorder gelassen, damit ich später nochmal alle Feinheiten dieses wahrhaft einzigartigen Spektakels erfassen kann.

Zu "Sharktopus vs. Whalewolf" muß man eigentlich auch nichts weiter sagen. Casper van Dien als unsympathischster Held aller Zeiten mit einer Synchronstimme, für die wohl kurzfristig der nächstbeste Passant, der zufällig am Synchronstudio vorbeiging, verantwortlich ist, gegen das wohl lächerlichste Monster aller Zeiten (Whalewolf). Das wäre vielleicht noch in einem Kinder-Realfilm-/Animationsmix durchgegangen, aber doch nicht als Horrorfilmmonster. Hat mir wirklich den Glauben an die Menschheit genommen. Und schwer durchzustehen war der Film noch obendrein. Daß er sich nicht ganz ernst genommen hat, hat es irgendwie noch unerträglicher gemacht.

Naja, und dann "Max und Moritz Retarded" (oder so), dieser unfaßbare Versuch einer Satire/Parodie/Komödie wider jeden guten Geschmack, der zwar darum bemüht ist, jedes nur mögliche Tabu zu brechen, das jemals auf die Leinwand gebracht wurde, dabei aber so entsetzlich unwitzig ist, daß man es nicht glauben mag. Wenigstens schafft der Film es dabei einmal, mich mit offenstehendem Mund zurückzulassen, nämlich als Max und Moritz die schlafende Sozialbeamtin schwängern. Der war nun wirklich gar nicht mehr auszuhalten. Ganz, ganz schlimm.

Und nun "Star Crash" noch zum Abschluß. Da weiß ich wenigstens, was da kommt.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Star Crash ist doch super, kann eigentlich nur noch von den Ferrigno-Herkuli getoppt werden...

Auf Casper van Dien freue ich mich auch wie aufs Zähneziehen, wenn ich da an die Piss-Performance in Avengers Grimm denke...aber da waren die Mädels sogar noch schrecklicher!
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Grusler

So, nachdem Dingsbums Rötggen (oder wie sich das schreibt :icon_mrgreen:) und Kalkofe Christian Anders und indirekt auch noch Kampfkunst mit Schwarz-Weiss-Grau-Liberalo-Pseudo-Durchblick-Spirit mies gemacht haben, ist Tele 5 jetzt erstmal für mich unten durch, ich dachte Anders ist besser!  :algoschaf: :LOL: Oh Mann, darauf sind sie auch nicht gekommen, aber, kann ja mal passieren, wenn man nur so tut, als wäre man genial. :icon_twisted: :icon_cool:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Moonshade

Abe Lincoln vs Zombies - genau die öde Kacke, die ich mir von einem Asylum-Ripoff erwarte - da macht Schrott noch nicht mal Spass, aber ich mach mir lieber Sorgen um das Publikum, die das dann ggf. noch kultverdächtig schlecht finden sollte.

Besonders viel eingefallen ist den beiden zu dem Film nicht - aber immerhin ist der Streifen ein Beispiel dafür, wie so etwas praktisch übers Wochenende mit wenig Geld und noch weniger Leuten in einer historischen Location schnell zusammengewichst wird - da brauch ich noch nicht mal lustige Bildunterschriften.

Der Film punktet noch nicht mal mit besonders vielen doofen Wendungen und Dialogen, da ist schon der angeklebte Zausel von Stonewall Jackson das höchste der Gefühle.

Ob Päter und Olli die Asylum-Rotze nicht auch langsam dicke haben...ich glaube schon.
Next Stop: Bruce Christian Anders Lee...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Retro

Und dabei gehört der Abe meiner Meinung nach noch zu den "besseren" Asylum-Machwerken.  :zwangsjacke:

Ein paar Oneliner waren durchaus nett ("Konföderiert dies!"), und Abe's Klappsense zum Zombieschnetzeln hatte schon auch was.
Generell fand ich den Darsteller von Lincoln (vor allem für Asylum-Verhältnisse) erstaunlich gut- und auch gut gelaunt. Der hatte wohl Spaß beim Dreh.  :icon_mrgreen:

Moonshade

Zitat von: Retro am 19 September 2017, 10:39:41
Und dabei gehört der Abe meiner Meinung nach noch zu den "besseren" Asylum-Machwerken.  :zwangsjacke:

Aber auch die besseren sind immer noch unglaublich schlecht - wobei ich zustimme, dass ich bedeutend Dümmeres von der Firma gesehen habe und der Darsteller akzeptabel ist (er darf ja auch reichlich Reden schwingen), aber aus einer klassischen "Walking-Dead"-Folgen-Situation weiß das Skript nichts zu machen, obwohl man es bei der Serie fast hätte durchpausen können.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Zitat von: Moonshade am 19 September 2017, 10:23:29
Ob Päter und Olli die Asylum-Rotze nicht auch langsam dicke haben...ich glaube schon.
Das glaube ich auch. Rütten hat sich schon mal dahingehend geäußert, daß er Olli sehr dankbar ist, daß er sich des ganzen "Sharknado"-Asylum-Schlonzes erbarmt und die meisten Drehbücher für die entsprechenden SchleFaZ-Folgen schreibt.

"Star Crash" war ein schöner Abschluß. Mir war gar nicht bewußt, daß der sich mitunter doch ganz schön zieht, aber spätestens wenn die kantigen Stop-Motion-Unholde aufgefahren werden, hat mich der Film. Er profitiert aber einfach generell von seinem absolut sympathischen Italo-Charme, der auch über die leeren Stellen hinweghilft, und seien es eben die unbeholfenen Schauspielleistungen. War auf jeden Fall eine echte Wohltat nach den oftmals lieblosen und anstrengenden Katastrophen der vergangenen Wochen.

Am 1.12. geht's dann mit den Advents-SchleFaZen weiter.

Zitat von: Moonshade am 14 September 2017, 16:32:20
Star Crash ist doch super, kann eigentlich nur noch von den Ferrigno-Herkuli getoppt werden...
Würde ich sofort nehmen. Entweder die oder "Sindbad - Herr der sieben Meere".

Weitere Wünsche für die nächste Staffel: bitte wieder deutscher Sex-Klamauk aus den seligen 70ern (am liebsten wäre mir ja ein Schulmädchen-Report der frühen Stunde, wobei die besonders schmierigen und deshalb so unterhaltsamen Dinger Teil 4 und 5 ja indiziert sind), gern auch mal so ein oller Schinken aus der 50er-Jahre-Sci-fi-Phase, mexikanischer Wrestler-Murks, eine Blockbuster-Vollkatastrophe wie "Battlefield Earth", Bert I. Gordon mit seinen Riesenmonstern oder ein richtig debiler Slasher.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

So, ich bin jetzt über Christian Anders, Whalewolf und Max/Moritz drüber - und es war mir - wie übrigens fast die ganze Staffel (Asylum-Rotze ausgeklammert) ein Fest.

Die "böse Brut" (wer sollte das eigentlich gewesen sein?) steht außerhalb von Sinn und Verstand, hat aber einige so unfassbare Einstellungen und Szenen (und geistige Nicht-Anschlüsse), sowas ging nur in den Spätsiebzigern/Frühachtzigern. Jetzt bitte noch ab ins Liebescamp für Schlefaz ab 23h.

"Sharkpoop 3" war - meiner bescheidenen Meinung nach - der erträglichste der drei Corman-Rotze, weil er sich generell mit der Inszenierung etwas trefflicher nicht ernst genommen hat und die Facepalm-Synchro den Scheiß offenbar auch mit ein paar Cocktails runtergeklöppelt hat. Darum gab es einen Gummipunkt mehr.

"Max und Moritz reloaded" - da war ich ja richtig glücklich, denn ich wäre 2005 fast da reinmarschiert, aber er war nach 36 Stunden schon wieder aus allen Kinos raus. Totale Fassungslosigkeit, absoluter Unglaube und das geht fast alles auf Karrenbauer, Krumbiegel, Becker und Krahl. Fremdschäm- und Ekelreflexe beiseite, ich denke aber, es gibt wirklich ein Publikum für dieses Zeugs - und das ist nicht zwangsläufig pädophil. Kann aber.  :eek: :icon_mrgreen:
Das Interessanteste spart der Film allerdings aus: wie ist der genehmigt, finanziert, geschrieben und gecastet worden?

Jetzt noch Star Crash (den ich aber schon kenne) und den ich bis zur Advents-Überbrückung eintüte.
Weihnachten gibts dann hoffentlich was Schönes unter den Baum.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

McClane

Bei "Die Brut des Bösen" dachte ich anfangs noch, dass es vielleicht trotz aller Unzulänglichkeiten vielleicht noch als mauer Klopper aus deutschen Landen irgendwie geht, da Anders ja durchaus Körperbeherrschung beweist, wenn er die ersten fiesen Jimmys im Dojo zusammentritt, doch die zunehmend schlechter choreographierten Wemmsereien, die lächerliche Fieslingsdarstellung (die anscheinend davon ausgeht, dass alle Kleinwüchsigen Fistelstimmen haben), der Nonsensplot, das Fehlen jedweder Handlungslogik und die beschissenen Schauspielleistungen haben mich dann schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, auch wenn das Finale mit Zwergenweitwurf dann immerhin etwas ist, das man so noch nicht gesehen hat.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Moonshade

Und aber auch nicht wieder sehen will.
Fremdschämalarm im Pärchenclub-Herrenzimmer in Hamburg-Eppendorf!!!  :icon_eek:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Laut fernsehserien.de stehen übrigens die vier Advents-SchleFaZe fest. Leider gleich dreimal Asylum und nichts Weihnachtlich-Besinnliches: https://www.fernsehserien.de/schlefaz/folgen/9x01-sharknado-5-global-swarming-1146882

01.12. "Sharknado 5 - Global Swarming"
08.12. "Lord of the Elves - Das Zeitalter der Halblinge"
15.12. "Mister Dynamit - Morgen küßt euch der Tod"
22.12. "Bigfoot - Die Legende lebt!"
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Ja, das ist ein wenig enttäuschend - mit dem fünften Sharknado hatte ich ja schon fest gerechnet/befürchtet (und mein obskurer Freundeskreis findet das auch immer noch lustig...), aber irgendeinen schrottigen Weihnachtsfilm hätte man ausgraben können.

Naja, kann ich mich wenigstens auf Lex Barker freuen, den kenn ich noch nicht...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

dekay

Schaue seit Anbeginn alle Schlefaze. Mit der Sommerstaffel bin ich bisher halb durch, gestern war "Sharktopus vs. Whalewolf" als Betthupferl dran. Wobei ich das im Schnelldurchlauf mache: Komplett gucke ich nur die Einschübe mit Kalkofe und Rütten, nur ein oder zwei Filme habe ich wirklich komplett gesehen (z.B. "Perry Rhodan", den wollte ich schon immer mal sehen). Wenn nicht auf 'nem Sommer-UT mit Restalkohol im Blut und frischgezapftem Colaweizen auf der Hand kann ich mir Trashfilme einfach nicht mehr anschauen :icon_mrgreen:.
Jedenfalls geht mir seit etwa drei Staffeln mehr und mehr auf den Keks, dass der Film in den Hintergrund rückt und stattdessen Kalk und Rütten sich zoffen, über ihre Verkleidungen austauschen, irgendwelche überflüssigen Faxen machen etc.pp. Zumal sich vieles wiederholt dabei. Tiefpunkt war das nervige Gesinge bei der letzten Adventsstaffel. Inzwischen sind die Sendungen auf bald drei Stunden aufgebläht, irgendwann ist echt gut. Dabei bieten die Filme selbst doch durchaus genug Stoff für Gags und Zoten. Die Filmauswahl sollte um die Asylum-Dinger entschlackt werden. Asylum will ja schlechte Filme drehen bzw. machen sich einfach keinen Kopp um Glaubwürdigkeit bei Story und Tricks. Ist wie einem besiegten Boxer, der nur mal dabei sein wollte und schon am Boden liegt, Tritte zu verpassen. Als ob es nicht genug miese andere Filme gibt. Daher ist meine Freude auf die Adventsstaffel äußerst begrenzt, auch wenn ich sie mir natürlich geben werde.

dekay
WHAT DO YOU KNOW, DEUTSCHLAND?

Moonshade

Die Gefahr besteht immer noch darin, dass die Reihe zwar langsam aber sicher abgehen wie Zäpfchen, aber die Mods ggf. irgendwann keinen Bock mehr haben (speziell Rütten hab ich im Verdacht, der Sache müde zu werden), weil sie immer im gleichen Rahmen ihre Figuren spielen. Vielleicht mal wieder ein paar Gäste wie die Knappik, die sie nicht für ein einziges Wort zu Wort haben kommen lassen.

Tele5 sollte da mal ein wenig besser im Archiv graben oder Geld für interessante Filme bereit stellen - aber ich fürchte wirklich, dass bei einem nicht unbedeutenden Teil der Fans (siehe auch mein Freundeskreis  :viney: ) die Asylumrotze besser ankommt, weil sie nicht "alt" ist.

Allein 10-11 Staffeln MSTK3000 bietet noch Stoff, den sich die Schlefaze teilweise zu eigen machen könnten...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Zitat von: dekay am 25 Oktober 2017, 16:47:58
Jedenfalls geht mir seit etwa drei Staffeln mehr und mehr auf den Keks, dass der Film in den Hintergrund rückt und stattdessen Kalk und Rütten sich zoffen, über ihre Verkleidungen austauschen, irgendwelche überflüssigen Faxen machen etc.pp. Zumal sich vieles wiederholt dabei.
Ja, mir ist das manchmal auch zu sehr "Kalkofes Mattscheibe", mit der ich persönlich nie so recht was anfangen konnte bzw. eigentlich immer nur, wenn sich Kalkofe NICHT in andere Klamotten geworfen hat, sondern die gerade gezeigten TV-Ausschnitte hämisch, aber ruhig kommentierte. Da hat mir Rüttens Humor schon bei "Harald Schmidt" immer mehr zugesagt - oder auch das urkomische "Crash Games" auf PRO 7, eine Art deutsches "Takeshi's Castle" auf dem Kinderspielplatz, bei dem der kommentierende Rütten teilweise schreiend komische Sprüche raushaute, daß sich die Sendung allein schon seinetwegen lohnte.

Bei nunmehr 68 Folgen SchleFaZ sind Wiederholungen natürlich irgendwie unumgänglich, aber manchmal würde ich mir da auch etwas Abwechslungsreichtum wünschen, etwa so wie bei "Samurai Cop", wo Rütten vor dem Film zahlreiche Anekdoten zum Dreh zum Besten gab und auch deutlich machte, daß er den Film in die "so bad it's good"-Kategorie einordnen würde. Die Liebe zum Trash darf da meines Erachtens gern häufiger durchscheinen - mal mit dem und nicht über den Film lachen, gerade bei den liebenswert unfähigen Krachern. Aber ich denke, da mischt sich dann auch die Chefetage ein, die einfach erwartet, daß Kalkofe und Rütten drauf los poltern.

Und die oft halbparodistische Asylum-Kacke wird für mich nie richtiger Trash sein. Das ist zu kalkuliert. "Wir können und wollen es nicht besser" lautet da die Devise, nicht "Wir können es nicht besser, wollen es aber". Die beiden "Hentai Kamen"-Teile sind für mich wiederum überhaupt kein Trash, aber trotzdem wird bei SchleFaZ so getan, als ob es welcher wäre. Das sind bewußt abgefahrene Storylines mit bewußt durchgeknallten Szenen. Die Leute hinter der Kamera wissen, was sie da tun. So etwas gleich aussortieren.

Zitat von: Moonshade am 25 Oktober 2017, 17:13:58
Tele5 sollte da mal ein wenig besser im Archiv graben oder Geld für interessante Filme bereit stellen - aber ich fürchte wirklich, dass bei einem nicht unbedeutenden Teil der Fans (siehe auch mein Freundeskreis  :viney: ) die Asylumrotze besser ankommt, weil sie nicht "alt" ist.
Ich glaube tatsächlich, daß das eine Rolle spielt. Nicht von ungefähr hatte man bisher ja auch nicht einen Schwarz-Weiß-Film in der Reihe, denn schwarz-weiß = alt.

Auf Wikipedia stehen einige Einschaltquoten: Demnach war "Avengers Grimm" bei der letzten Staffel der erfolgreichste Film, gefolgt von "Sunshine Reggae auf Ibiza" und "Sharktopus vs. Whalewolf". Die besten Quoten hatte SchleFaZ übrigens mit "Pudelnackt in Oberbayern".  :icon_mrgreen:
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

McClane

Zitat von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 19:24:46
"Wir können und wollen es nicht besser" lautet da die Devise, nicht "Wir können es nicht besser, wollen es aber".

Ich finde, es ist sogar noch schlimmer. Die Devise scheint mir bei Asylum zu lauten: "Wir könn(t)en es besser, wollen aber nicht". Hab "Z Nation" bisher noch nicht gesehen, das soll aber wohl für Asylum-Verhältnisse ganz ordentlich sein. Ich glaube einfach, dass die das "Hihi, guck mal, ist das doofer Trash"-Publikum schon quasi als Stammkundschaft eingeplant haben und sich extra keine Mühe geben. Würde mich nicht wundern, wenn die sogar noch extra Continuity-Fehler usw. einbauen.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Moonshade

Zitat von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 19:24:46
Ich glaube tatsächlich, daß das eine Rolle spielt. Nicht von ungefähr hatte man bisher ja auch nicht einen Schwarz-Weiß-Film in der Reihe, denn schwarz-weiß = alt.

Auf Wikipedia stehen einige Einschaltquoten: Demnach war "Avengers Grimm" bei der letzten Staffel der erfolgreichste Film, gefolgt von "Sunshine Reggae auf Ibiza" und "Sharktopus vs. Whalewolf". Die besten Quoten hatte SchleFaZ übrigens mit "Pudelnackt in Oberbayern".  :icon_mrgreen:

Klar: "bekannte Namen" (Avengers) ziehen, Titten ziehen immer und was das Neu-Publikum liebt, sind Dinge, die sie schon kennen.
Ich würde mir manchmal - abseits von der kleinen, feinen Schlefaz-Blase auf Twitter etwas mehr Support und Werbung vom Sender wünschen - sogar die gängigen TV-Zeitschriften halten das superklein, als gäbe es einfach miese Filme und nicht einen Freitagabend-Event.

Zitat von: McClane am 26 Oktober 2017, 08:23:40
Ich finde, es ist sogar noch schlimmer. Die Devise scheint mir bei Asylum zu lauten: "Wir könn(t)en es besser, wollen aber nicht". Hab "Z Nation" bisher noch nicht gesehen, das soll aber wohl für Asylum-Verhältnisse ganz ordentlich sein. Ich glaube einfach, dass die das "Hihi, guck mal, ist das doofer Trash"-Publikum schon quasi als Stammkundschaft eingeplant haben und sich extra keine Mühe geben. Würde mich nicht wundern, wenn die sogar noch extra Continuity-Fehler usw. einbauen.

Jupp, "Z Nation" ist wirklich handwerklich ordentlich für eine No-Budget-Serie, aber die Skripte sind natürlich Flickwerk mit zu wenig "aufbauenden" Händen.

Ansonsten weiß ich nicht, was mich mehr nervt: die gewiefte Geschäftigkeit von Asylum, die ihr Publikum durchschaut haben und alles mit diesem formatierten Dreck zukotzen oder das manchmal echt scheißblöde Publikum, dass darin auch im 154.Aufwasch immer noch einen wahrnehmbaren Unterhaltungsfaktor sieht. Ich hab so ziemlich nichts aus irgendeinem Asylumprodukt behalten, weil die Filme so total leer sind. Wenn sie wenigstens nette Mädels und unpassenden Sexismus an Bord hätten, aber diese Rotzfirma ist ja sogar für solche "Tabubrüche" zu p.c. !
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Moonshade

Die nächste SCHLEFAZ-Sommerstaffel wird wohl schon am 06.April eingeläutet - inzwischen wurde "Spiceworld - der Film" als Eröffnungswerk gemeldet.

Weitere Filme stehen noch nicht öffentlich, aber vielleicht hat ja jemand die Tele5-Pressemitteilungen abonniert.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

27 Februar 2018, 22:30:29 #141 Letzte Bearbeitung: 27 Februar 2018, 22:33:23 von Stefan M
Das klingt doch schon mal vielversprechender als die Advents-Staffel, von der mir nur die deutsche 007-Möchtegern-Version mit Lex Barker ansatzweise Freude gemacht hat, wenn der Film auch viel zu lang war. Mir unbegreiflich, wie man damals glauben konnte, daraus eine Serie machen zu können.

Zu weiteren Filmen habe ich aktuell noch nichts mitbekommen.



Hier übrigens auch was, was ansatzweise in den Thread paßt: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517075.html

ZitatAllein der Titel ,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" klingt schon abenteuerlich und so wie es den Anschein hat, steht das Filmprojekt dahinter dem in Nichts nach: Das Werk der Regisseure Nicolas Charlet und Bruno Lavaine ist nämlich ein Zusammenschnitt von mehreren Filmen, die dafür neu synchronisiert wurden. Unter denen finden sich auch jede Menge Erotikfilme der 70er und 80er Jahre. Für die deutsche Sprachfassung haben sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten in die Aufnahmekabine gestellt, die zusammen auch ,,Die schlechtesten Filme aller Zeiten" (kurz ,,SchleFaZ") bei Tele 5 präsentieren.

,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" wird ab dem 29. März 2018 auf DVD und VoD hierzulande erscheinen.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Die Idee ist super - aber sie sollten das Teil wenigstens einmal als Mitternachtsspecial auch im TV ausstrahlen... :love: :love: :love:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Am 13.04. folgt "Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen". Yeah, Italo-Tierhorror, wenn auch der schnarchigen Sorte.

Die Folgen laufen übrigens bereits um 20.15 Uhr, wenn man fernsehserien.de glauben darf...
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Gibt Besseres, aber immer noch besser als ein Asylum-Produkt (sagt einer, der gerade vor "Attila" sitzt...).
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Retro

Zitat von: Moonshade am  2 März 2018, 14:24:19
Gibt Besseres, aber immer noch besser als ein Asylum-Produkt (sagt einer, der gerade vor "Attila" sitzt...).
"Immer noch besser als die meisten Asylum-Produkte" passt da eher.
Zum einen ist "Der Polyp" schon auch stellenweise nur schwer erträglich,
zum anderen gibt es durchaus eine handvoll annehmbarer Asylum-Filme.
Und sogar EINEN wirklich richtig guten- von den (ungelogen) ca 100, die ich bisher gesehen habe.  :LOL:

Moonshade

Ach, dann nenn den doch noch schnell, dann kann ich mich drauf freuen... :icon_eek: :eek: :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

"Der Polyp" ist aber möglicherweise immer noch der beste Tintenfisch-Horrorfilm aller Zeiten.  :icon_lol:

Und immerhin hat der die Musik von Stelvio Cipriani, die zwar eher schlecht paßt, aber immerhin in der Regatta-Szene so einprägsam ist, daß ich sie immer noch im Kopf habe.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Du meinst die Segelaufnahmen vom Wochenende, die immer wieder per Aufnahmestopp dramatisch eingefroren werden? Ja, Hammer! :icon_twisted:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

2 März 2018, 17:59:49 #149 Letzte Bearbeitung: 2 März 2018, 18:03:57 von Stefan M
Zitat von: Moonshade am  2 März 2018, 15:48:39
Du meinst die Segelaufnahmen vom Wochenende, die immer wieder per Aufnahmestopp dramatisch eingefroren werden? Ja, Hammer! :icon_twisted:
Ja genau - während dazu ein Typ die miesesten Witze überhaupt erzählt, deren Pointen ich teilweise nicht mal verstanden haben...  :viney:

Das Musikstück wurde Jahre später auch noch einmal in "Amer" verwurstet und stammt ganz ursprünglich aus "Der Tod trägt schwarzes Leder".
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020