Red Dot (schwedischer Survival-Thriller / Netflix)

Begonnen von StS, 14 Januar 2021, 19:02:39

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StS


Looking a bit like Ti West's Trigger Man, Joel Schumacher's Phone Booth and Ryûhei Kitamura's Downrange, the Swedish survival thriller Red Dot is coming to Netflix just in time for Valentine's Day.

How does this relate to a romantic holiday, you ask?

In the film, "David and Nadja attempt to rekindle their relationship on a romantic hiking trip to the North of Sweden. The trip quickly turns into a nightmare when a red laser dot appears in their tent, and they are forced to flee into the unforgiving wilderness pursued by an unknown shooter."

The footage seems to indicate that the duo did something to deserve this, and it's a little too late for apologies.

Anastasios Soulis and Nanna Blondell star in director Alain Darborg's film.
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

JasonXtreme

"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Private Joker

Wobei man, bitte nicht falsch verstehen, mal kritisch anmerken könnte, dass viele hier und andernorts diese Netflix Middleware vor dem Start und nach Ansicht des Trailers häufig vorzeitig abfeiern oder zumindest freudig erwarten ("sieht gut aus") und dann nach Sichtung, wenn überhaupt, ihre Enttäuschung zu Protokoll geben ("fand den eher mau").

Man sollte sich schon vor Augen halten, dass Netflix das Kino weder ersetzen kann noch will (letzeres von ein, zwei Prestigeprojekten abgesehen). Eigentlich weiß man mittlerweile, was diese Projekte bieten werden - idR solides Handwerk, das die in den letzten Jahren schon sehr dürftigen Produkte des sogenannten "DtV"-Sektors meist klar übertrifft. Aber eben auch nicht mehr.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

StS

Zitat von: Private Joker am 15 Januar 2021, 11:48:31Man sollte sich schon vor Augen halten, dass Netflix das Kino weder ersetzen kann noch will (letzeres von ein, zwei Prestigeprojekten abgesehen). Eigentlich weiß man mittlerweile, was diese Projekte bieten werden - idR solides Handwerk, das die in den letzten Jahren schon sehr dürftigen Produkte des sogenannten "DtV"-Sektors meist klar übertrifft. Aber eben auch nicht mehr.

Wenn ich mir das Kinoprogramm so ansehe - und ich meine damit nicht das der Programmkinos - dann deckt sich der Netflix-Output qualitativ eigentlich in etwa mit dem, was auf der großen Leinwand so zu sehen ist. Daher ist das für mich alles im grünen Bereich.  :happy3:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Eric

15 Januar 2021, 13:41:43 #4 Letzte Bearbeitung: 15 Januar 2021, 13:45:29 von Eric
Sehe ich wie STS.
ich weiss auch nicht was dieses "durch die Blume bashen" bei Netflix immer soll. Wenn ich da an Sachen wie z. B. THE DIRT, 6 UNDERGROUND oder vor allem OKJA denke um jetzt nur mal drei zu nennen, da muss ich wirklich nicht mehr ins Kino gehen.
Und nur weil diese Filme eben NICHT im Kino laufen sind sie noch lange keine "DtV" Ware um diesen Begriff mal zu verwenden.

Zitat von: Private Joker am 15 Januar 2021, 11:48:31Wobei man, bitte nicht falsch verstehen, mal kritisch anmerken könnte, dass viele hier und andernorts diese Netflix Middleware vor dem Start und nach Ansicht des Trailers häufig vorzeitig abfeiern oder zumindest freudig erwarten ("sieht gut aus") und dann nach Sichtung, wenn überhaupt, ihre Enttäuschung zu Protokoll geben ("fand den eher mau").

Und das denke ich seit fast 40 Jahren auch über sehr sehr viele Filme, die im Kino liefen.

Zitat von: Private Joker am 15 Januar 2021, 11:48:31Man sollte sich schon vor Augen halten, dass Netflix das Kino weder ersetzen kann noch will (letzeres von ein, zwei Prestigeprojekten abgesehen). Eigentlich weiß man mittlerweile, was diese Projekte bieten werden - idR solides Handwerk, das die in den letzten Jahren schon sehr dürftigen Produkte des sogenannten "DtV"-Sektors meist klar übertrifft. Aber eben auch nicht mehr.

Warum sollte ich mir das vor Augen halten? Das alles hat doch mit der Qualität eines Films rein gar nichts zu tun.
Sind in deinen Augen Filme nur dann "sehenswert" wenn sie auf grosser Leinwand gezeigt werden und ich mich dafür mit 100 anderen Spackos 2 Stunden in einen unbequemen Sessel quetschen, 30 Minuten Werbespots sehen, zig Trailer zu Filmen von denen mit nur ein Bruchteil interessiert anschauen und teures Popcorn kaufen soll während andere gemütlich WhatsApp Nachrichten verschicken?

Sorry, aber ich verstehe deine ganze Argumentation einfach nicht. Sehe ich gerne Filme im Kino? Fucking hell, ja natürlich!
Aber ich liege auch genauso gerne auf meiner Couch und werfe Netflix an oder ne BR in den Player. Und zu Hause kann ich dafür sogar die Lautstärke bestimmen und werde, oftmals in den Kinos erlebt, bei lauten Actionszenen nicht mit einem Gehörschaden bedroht.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Eric

Hui, endlich mal wieder ein Film ohne Happy End  :smile:

"Eigentlich" ein gut gemachter Film vor einer wirklich tolle Kulisse. Was mein Problem war: Ich fand die beiden Hauptdarsteller von der ersten Sekunde an extrem unsympathisch.
Und das hat sich eigentlich bis zum Ende bei mir durchgezogen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020