Edits in der IMDb (was: Titel ändern)

Begonnen von Nofiler, 24 Oktober 2021, 14:19:21

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Nofiler

24 Oktober 2021, 14:19:21 Letzte Bearbeitung: 29 Oktober 2021, 11:05:41 von mali
Laut IMDb hat der Film:

Top Gun: Sie fürchten weder Tod noch Teufel (1986)
https://ssl.ofdb.de/film/1024,Top-Gun

nicht den "(Deutscher) Titel:"

Top Gun

sondern wie folgt:

Top Gun: Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Zur Überprüfung der Link auf der IMDb:
(Unter "Details" und hier unter "Auch bekannt als" findet man dazu folgendes):

Top Gun: Sie fürchten weder Tod noch Teufel (1986)
https://www.imdb.com/title/tt0092099/

Bundesrepublik Deutschland
Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Deutschland
Top Gun: Sie fürchten weder Tod noch Teufel*

*So wird er aktuell auch in der IMDb angezeigt/geführt.

Sollte eventuell geändert/angepasst werden?!

Danke und Gruß
Nofiler
"Jetzt sind wir frei. Ich werde dich wiedersehen. Aber jetzt noch nicht. Noch nicht."
- Juba (Djimon Hounsou), Gladiator (2000)

Sir Francis

Das ist wieder so eine typische Frage, ob der Zusatz ,,Sie fürchten..." nun zum Titel gehört oder eine Tagline ist. Für mich persönlich klar letzteres, siehe dt. Kinoplakat (ganz andere Schrift und steht weit entfernt vom Titel). Dass der Titel mit dem Zusatz als AT eingetragen ist, ist möglicherweise der Tatsache geschuldet, dass diese Schreibweise in Datenbanken etc. so verwendet wird.

Ich würde es einfach so lassen, wie es ist.

Nofiler

26 Oktober 2021, 15:06:34 #2 Letzte Bearbeitung: 26 Oktober 2021, 22:58:33 von Nofiler
Zitat von: Sir Francis am 26 Oktober 2021, 11:38:27Das ist wieder so eine typische Frage, ob der Zusatz ,,Sie fürchten..." nun zum Titel gehört oder eine Tagline ist. Für mich persönlich klar letzteres, siehe dt. Kinoplakat (ganz andere Schrift und steht weit entfernt vom Titel). Dass der Titel mit dem Zusatz als AT eingetragen ist, ist möglicherweise der Tatsache geschuldet, dass diese Schreibweise in Datenbanken etc. so verwendet wird.

Ich würde es einfach so lassen, wie es ist.
Naja, IMDb hin, IMDb her, aber sie ist nun mal einer der größten Film-Datenbanken der Welt oder sogar die größte und irgendeiner Datenbank muss man ja so etwas wie Vertrauen entgegenbringen und nicht alles an ihr anzweifeln. (Dies gilt nur mir selber!) Ich bin grundsätzlich schon aufmerksam, hin und wieder auch skeptisch und recherchiere vorab und vergleiche, bevor ich hier poste, aber der Film wird nun mal für Deutschland offiziell in der IMDb so geführt und deshalb bin ich überhaupt nur darauf gestoßen. Was natürlich kein Beweis dafür ist, dass hier nicht doch ein Fehler oder Irrtum vorliegt. Hatte deshalb ja auch vorsichtig geschrieben:
,,Sollte eventuell geändert/angepasst werden?!"
Denn ich bin mir sicher, es gibt bestimmt jemanden bei der OFDb, der dies besser beurteilen kann und dem überlasse ich auch letztendlich, ob es geändert wird, oder nicht.
"Jetzt sind wir frei. Ich werde dich wiedersehen. Aber jetzt noch nicht. Noch nicht."
- Juba (Djimon Hounsou), Gladiator (2000)

TakaTukaLand

Ich würde hier Sir Francis zustimmen, dass die Erstveröffentlichung in Deutschland (Kinoplakat) als »Top Gun« zu verstehen ist. Und nur die Erstveröffentlichung ist in der OFDb für den DT relevant.
Spätere Veröffentlichungen tragen »Sie fürchten weder Tod noch Teufel« eindeutig als Zusatztitel, daher wird der "komplette" Titel auch als AT geführt.
Die IMDb liegt also nicht falsch, hat aber durchaus andere Titel-Kriterien als die OFDb - auch wenn es manchmal nur solche Feinheiten sind.

Imker

27 Oktober 2021, 11:00:46 #4 Letzte Bearbeitung: 27 Oktober 2021, 11:07:12 von Imker
Zitat von: Nofiler am 26 Oktober 2021, 15:06:34Naja, IMDb hin, IMDb her, aber sie ist nun mal einer der größten Film-Datenbanken der Welt oder sogar die größte und irgendeiner Datenbank muss man ja so etwas wie Vertrauen entgegenbringen und nicht alles an ihr anzweifeln. (Dies gilt nur mir selber!) Ich bin grundsätzlich schon aufmerksam, hin und wieder auch skeptisch und recherchiere vorab und vergleiche, bevor ich hier poste, aber der Film wird nun mal für Deutschland offiziell in der IMDb so geführt und deshalb bin ich überhaupt nur darauf gestoßen. Was natürlich kein Beweis dafür ist, dass hier nicht doch ein Fehler oder Irrtum vorliegt. Hatte deshalb ja auch vorsichtig geschrieben:
,,Sollte eventuell geändert/angepasst werden?!"
Denn ich bin mir sicher, es gibt bestimmt jemanden bei der OFDb, der dies besser beurteilen kann und dem überlasse ich auch letztendlich, ob es geändert wird, oder nicht.
An der IMDB darf man immer zweifeln (schönes Beispiel: https://www.imdb.com/title/tt0076729/releaseinfo?ref_=tt_dt_aka#akas).
Bei dem konkreten Titel halte ich diesen Zusatz auch für eine Tagline und habe das gerade in der IMDB entsprechend angepasst. Allein schon wegen der Verwendung des Doppelpunktes vor dem Titelzusatz.
Kennste eine Primzahl, kennste alle

Nofiler

Zitat von: Imker am 27 Oktober 2021, 11:00:46
Zitat von: Nofiler am 26 Oktober 2021, 15:06:34Naja, IMDb hin, IMDb her, aber sie ist nun mal einer der größten Film-Datenbanken der Welt oder sogar die größte und irgendeiner Datenbank muss man ja so etwas wie Vertrauen entgegenbringen und nicht alles an ihr anzweifeln. (Dies gilt nur mir selber!) Ich bin grundsätzlich schon aufmerksam, hin und wieder auch skeptisch und recherchiere vorab und vergleiche, bevor ich hier poste, aber der Film wird nun mal für Deutschland offiziell in der IMDb so geführt und deshalb bin ich überhaupt nur darauf gestoßen. Was natürlich kein Beweis dafür ist, dass hier nicht doch ein Fehler oder Irrtum vorliegt. Hatte deshalb ja auch vorsichtig geschrieben:
,,Sollte eventuell geändert/angepasst werden?!"
Denn ich bin mir sicher, es gibt bestimmt jemanden bei der OFDb, der dies besser beurteilen kann und dem überlasse ich auch letztendlich, ob es geändert wird, oder nicht.
An der IMDB darf man immer zweifeln (schönes Beispiel: https://www.imdb.com/title/tt0076729/releaseinfo?ref_=tt_dt_aka#akas).
Bei dem konkreten Titel halte ich diesen Zusatz auch für eine Tagline und habe das gerade in der IMDB entsprechend angepasst. Allein schon wegen der Verwendung des Doppelpunktes vor dem Titelzusatz.
Wusste nicht, dass Du das in der IMDb anpassen kannst? Wie geht das?

War gerade auf der IMDb. Nun steht dort auch (wieder) Top Gun.
"Jetzt sind wir frei. Ich werde dich wiedersehen. Aber jetzt noch nicht. Noch nicht."
- Juba (Djimon Hounsou), Gladiator (2000)

Imker

28 Oktober 2021, 09:27:59 #6 Letzte Bearbeitung: 28 Oktober 2021, 09:32:33 von Imker
Das geht über die Editier-Funktion. Weiß aber nicht, inwieweit die Genehmigung eingereichter Daten mit User-Rechten, Änderungs-Historie oder "Betriebszugehörigkeit" zusammenhängt.
Kennste eine Primzahl, kennste alle

Sir Francis

Danke, Imker!

Ich glaube, wir sind hier durch, oder?

Nofiler

28 Oktober 2021, 20:05:25 #8 Letzte Bearbeitung: 28 Oktober 2021, 20:11:10 von Nofiler
Zitat von: Imker am 28 Oktober 2021, 09:27:59Das geht über die Editier-Funktion. Weiß aber nicht, inwieweit die Genehmigung eingereichter Daten mit User-Rechten, Änderungs-Historie oder "Betriebszugehörigkeit" zusammenhängt.
Das bedeutet ja, jeder, der sich auf der IMDb registriert hat, kann die Editierfunktion nutzen und wild drauflos editieren?! Macht das Sinn?
Nutze die IMDb-App. Eine Editierfunktion habe ich noch gar nicht gesehen/gefunden?! Vielleicht geht dies nur über die Website?!
"Jetzt sind wir frei. Ich werde dich wiedersehen. Aber jetzt noch nicht. Noch nicht."
- Juba (Djimon Hounsou), Gladiator (2000)

Nofiler

Zitat von: Sir Francis am 28 Oktober 2021, 15:17:53Danke, Imker!

Ich glaube, wir sind hier durch, oder?
Möchte nichts vorwegnehmen, aber würde auch zustimmen!
"Jetzt sind wir frei. Ich werde dich wiedersehen. Aber jetzt noch nicht. Noch nicht."
- Juba (Djimon Hounsou), Gladiator (2000)

mali

Zitat von: Nofiler am 28 Oktober 2021, 20:05:25Das bedeutet ja, jeder, der sich auf der IMDb registriert hat, kann die Editierfunktion nutzen und wild drauflos editieren?! Macht das Sinn?
Nutze die IMDb-App. Eine Editierfunktion habe ich noch gar nicht gesehen/gefunden?! Vielleicht geht dies nur über die Website?!

Ich habe das vielen Jahren auch gemacht, aber als die IMDb immer kommerzieller wurde wieder damit aufgehört.

Damals war es so, das man Änderungen/Ergänzungen einreichen konnte, aber die gingen nicht direkt live sondern wurden noch vorher geprüft und gingen dann live oder auch nicht.

Wie es heute ist, weiß ich nicht.

Moonshade

Ich hab mal ein- zweimal Fehler bei der Lauflänge korrigiert - eigentlich musste man dabei immer noch eine Begründung und einen nachvollziehbaren Beleg mitliefern (notfalls Link). Es wurde geprüft und hat ein paar Tage gedauert. Also wildes Ändern war nicht so leicht.

Soweit die Daten offen ohne "pro" zugänglich sind, kann jeder mit Account Editieranträge stellen, man muss sich eben nur anmelden.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

ironfox1

Zitat von: TakaTukaLand am 26 Oktober 2021, 23:51:47Ich würde hier Sir Francis zustimmen, dass die Erstveröffentlichung in Deutschland (Kinoplakat) als »Top Gun« zu verstehen ist. Und nur die Erstveröffentlichung ist in der OFDb für den DT relevant.
Spätere Veröffentlichungen tragen »Sie fürchten weder Tod noch Teufel« eindeutig als Zusatztitel, daher wird der "komplette" Titel auch als AT geführt.
Die IMDb liegt also nicht falsch, hat aber durchaus andere Titel-Kriterien als die OFDb - auch wenn es manchmal nur solche Feinheiten sind.

https://www.dailymotion.com/video/x7xd14d
Für mich sieht das nach einem Kinotrailer aus und da heißt es Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel.






TakaTukaLand

Für den DT ist aber nicht der Vorspann oder Trailer, sondern das Plakat/Cover entscheidend (beim OT ist es anders herum).
Ich finde diese Regelung auch abwegig, aber so ist nunmal die aktuelle Praxis :frech3:

mali

Zitat von: TakaTukaLand am 31 Oktober 2021, 03:35:09Für den DT ist aber nicht der Vorspann oder Trailer, sondern das Plakat/Cover entscheidend

Ist das jetzt so? Eigentlich war es genau so jahrelang nicht :)

Wir haben früher immer beim DT den Vorspann der Erstveröffentlichung präferiert, weil Plakate etc. oft Momentaufnahmen/"Interpretationen" von Designern/Werbeagenturen waren. Mal mit Tagline hier und da, mal nicht. Der Vorspann einer jeweiligen VÖ war dagegen fest gebacken und nachträglich bei dieser Erst-VÖ nicht mehr veränderlich.


ironfox1

Ist mir auch neu. Da braucht man sich aber echt nicht wundern, dass die User über die Jahre hinweg immer weniger Bock haben was beizusteuern, wenn gängige Regeln, die sich jahrelang bewährt haben, dann wieder geändert werden.


Sir Francis

31 Oktober 2021, 17:07:10 #16 Letzte Bearbeitung: 31 Oktober 2021, 17:09:08 von Sir Francis
Lass mal die Kirche im Dorf, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Gründe für die Rückgänge liegen woanders, u.a. veraltetes System der Korrekturmöglichkeiten, Vormarsch des Streamings und Rückgang der physischen Medien, dadurch weniger vorhandene Datenträger zum Korrigieren etc.

Die FAQ (,,Wie trage ich einen Film richtig ein") verzichtet auf eine bestimmte Präferenz, ob Vorspann- oder Plakattitel, wenn ich nichts überlesen habe. Und das ist vielleicht auch ganz gut so.

Im Fall von ,,Top Gun" spräche aus meiner Sicht nichts dagegen, den DT zu ändern, wenn denn im deutschen Originalvorspann tatsächlich der Zusatz dabei ist. Den Beweis hat hier aber bisher niemand erbringen können, und so bleibt es eben bis dahin, dass wir uns am dt. Plakat orientieren und der DT nicht auf Vermutung hin geändert wird.

TakaTukaLand

Zitat von: mali am 31 Oktober 2021, 10:06:15
Zitat von: TakaTukaLand am 31 Oktober 2021, 03:35:09Für den DT ist aber nicht der Vorspann oder Trailer, sondern das Plakat/Cover entscheidend

Ist das jetzt so? Eigentlich war es genau so jahrelang nicht :)

Wir haben früher immer beim DT den Vorspann der Erstveröffentlichung präferiert, weil Plakate etc. oft Momentaufnahmen/"Interpretationen" von Designern/Werbeagenturen waren. Mal mit Tagline hier und da, mal nicht. Der Vorspann einer jeweiligen VÖ war dagegen fest gebacken und nachträglich bei dieser Erst-VÖ nicht mehr veränderlich.

Das war zumindest das Ende der letzten (internen) Diskussion im Mai/Juni:
https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,238626.0.html

Wir können das gerne nochmal aufgreifen und mit mehr Stimmen gegen die Poster/Cover-Priorisierung argumentieren. Ich denke, ich habe mich da ausführlich und klar genug positioniert...

Zitat von: Sir Francis am 31 Oktober 2021, 17:07:10Die FAQ (,,Wie trage ich einen Film richtig ein") verzichtet auf eine bestimmte Präferenz, ob Vorspann- oder Plakattitel, wenn ich nichts überlesen habe. Und das ist vielleicht auch ganz gut so.

Die Diskussion startete, um endlich mal eine klare Priorisierung der DT-Festlegung in die FAQ schreiben zu können, denn wenn es verschiedene Vorgehensweisen gibt, wird ein Titel im Zweifel mehrfach hin und her geändert, nur weil verschiedene Admins das unterschiedlich handhaben. Daher wäre eine Festschreibung in den FAQ durchaus sinnvoll.

mali

Zitat von: TakaTukaLand am 31 Oktober 2021, 17:25:51Das war zumindest das Ende der letzten (internen) Diskussion im Mai/Juni:
https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,238626.0.html

Wir können das gerne nochmal aufgreifen und mit mehr Stimmen gegen die Poster/Cover-Priorisierung argumentieren. Ich denke, ich habe mich da ausführlich und klar genug positioniert...

Ach herrjeh. Ich sehe das ich da ja auch schon kurz im Threwad geschrieben hatte, wie wir es sonst gemacht hatten. Meine Motivation da an einer erneuten Diskussion teilzunehmen geht aber ehrlich gesagt gegen null - zumal ich ja auch #ausgruenden nicht gerade mit Aktivität glänze und deshalb auch nicht "mitreden" sollte.

Soweit ich weiß haben die meisten jedenfalls "damals" jahrelang den Titel des Vorspanns präferiert.

Es heißt ja auch: Titel der deutschen ErstVÖ - und nicht "des deutschen Erstplakatdrucks" ;-)

Fairerweise muss man aber auch sagen: Es wird trotz allen Erkenntnissen immer mal Fälle geben, da macht es keinen Sinn auf das Eine oder das Andere zu beharren - weil die Realität eine Andere ist oder weil offensichtliche Fehler existieren oder oder oder. Für diese Fälle gibt es dann ja immer noch die Regel Nummer 1: Gesunder Menschenverstand :-)


pm.diebelshausen

1 November 2021, 10:39:57 #19 Letzte Bearbeitung: 1 November 2021, 10:41:36 von pm.diebelshausen
Zitat von: mali am  1 November 2021, 10:25:34Es wird trotz allen Erkenntnissen immer mal Fälle geben, da macht es keinen Sinn auf das Eine oder das Andere zu beharren - weil die Realität eine Andere ist oder weil offensichtliche Fehler existieren oder oder oder. Für diese Fälle gibt es dann ja immer noch die Regel Nummer 1: Gesunder Menschenverstand :-)

Sehe ich auch so, allerdings: keine/r sieht einem eingetragenen dt. Titel an, ob er nu ausm Vorspann oder von einem Plakat kommt. Eine entsprechend kennzeichnende Differenzierung und/oder die Edithistory bei Filmeinträgen wäre wohl das Einzige, was künftiges hin- und herdiskutieren und hin- und hereditieren verhindern würde. Von mir aus haben beide ihre Berechtigung und dürften beide im Eintrag angegeben sein.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Insidiousxx

Grund der damaligen Diskussion war eine bereits existierende unterschiedliche Auslegung wie der DT ermittelt wird und die Idee einiger User/Admins dafür die vorläufigen Arbeitstitel der FSK-Prüfstelle zu verwenden, weil anscheinend oftmals unklar ist was der DT ist.

Karms Einwand damals war daher schon korrekt:

Zitat von: Karm am  9 Mai 2021, 18:21:33Darf ich bitte mal kurz nachhaken? :happy2:

Vielleicht sollten wir noch mal über die Bedeutung der deutschen Titel im Filmvorspann nachdenken. Nach meiner Beobachtung scheinen diese Vorspann-Titel bei einigen Usern (auch Co-Admins?) eine höhere Gewichtung als die auf Kino-Postern oder Fassungs-Covern zu haben. Das sollte geklärt und explizit in den Regeln festgelegt werden.


Laut FAQ wird nur folgendes definiert:

- Als deutscher Titel ist der deutsche Erstveröffentlichungstitel des Films gemeint-

Natürlich kann im Vorspann der DT sein, muss es aber nicht zwangsläufig
Natürlich kann der FSK-Prüfungstitel der DT sein, muss aber halt nicht zwangsläufig usw.

Und aus Sicht eines Filmslabels ist der Veröffentlichungstitel der Titel der DT mit dem der Film auch "veröffentlicht" wird.

Veröffentlichung = Ausstrahlung/Vertrieb physischer Medien. Sprich, Video, Kino und/oder als BD/DVD/UHD vertrieben wird usw.

Der DT ist ja auch nicht immer zwangsläufig in deutscher Sprache...und trotzdem damit nicht zwangsläufig nicht der DT.

Es wird immer etwas Auslegungssache bleiben. Dennoch kann man nicht pauschal sagen, der im Vorspann genannte Titel ist korrekt als DT.
Wozu sollte man wollen, dass der Film unter einem Titel bekannt wird der nicht auch auf den Verkaufsmerkmalen wie Plakaten und Covern, Werbung usw. steht und dann sagen, dass ist aber der wahre DT, er steht nur nirgends drauf.


(Taglines machen das Thema allerdings auch nicht einfacher)

Wir können da gerne noch mal drüber diskutieren.
Der DT kann aber nicht entfallen, aufgrund von zukünftigen Ergänzungen in der Eintragsmaske.




mali

Für mich ist das halt eine Diskussion an einer Stelle, an der keine Diskussion nötig ist oder war. Nicht nach so vielen Jahren funktionierender, etablierter Praxis.

DT = Titel der deutschen ErstVÖ und Punkt. FSK ist dann eigentlich auch nur eine weitere Stelle an der Auslegungen, Mißverständnisse, Tippfehler etc. dazu kommen könnten.


Mehr kann und will ich zu der Sache aber nicht beitragen.

Karm

Zitat von: mali am  1 November 2021, 15:03:07DT = Titel der deutschen ErstVÖ und Punkt.

Das ist richtig! Und daher kann es weder der Vorspann, noch irgend ein Trailer sein, denn beides passiert schon vor der VÖ. Wenn das Teil Premiere hat, wird es veröffentlicht und dazu gibt es dann das entsprechende Plakat, Cover, Titel im TV etc....

mali

1 November 2021, 20:32:40 #23 Letzte Bearbeitung: 1 November 2021, 23:38:10 von mali
Zitat von: Karm am  1 November 2021, 18:00:18Das ist richtig! Und daher kann es weder der Vorspann, noch irgend ein Trailer sein, denn beides passiert schon vor der VÖ.

Das habe ich nicht verstanden.

Vor der VÖ gibt es natürlich keine (Erst-)VÖ :-) Aber irgendwann und irgendwie wird das Produkt halt das erste mal veröffentlicht/gezeigt/verfügbar gemacht (Festival, Kino, DTV, Fernsehen, etc.).

Und dann hat man eben eine ErstVÖ, einen Vorspann und einen DTitel.

Plakate, Flyer, Webseiten usw. sind Werbematerialien/Begleitmaterialien, aber halt doch keine VÖ des Produkts/Films an sich.

TakaTukaLand

Zitat von: Karm am  1 November 2021, 18:00:18Plakat, Cover, Titel im TV etc....
... werden auch vor Veröffentlichung gedruckt bzw. an die Fernsehzeitung geschickt.
Zitat von: Karm am  1 November 2021, 18:00:18Wenn das Teil Premiere hat, wird es veröffentlicht und dazu gibt es dann
... einen Vorspann :happy3:

Zitat von: Insidiousxx am  1 November 2021, 14:21:43Wozu sollte man wollen, dass der Film unter einem Titel bekannt wird der nicht auch auf den Verkaufsmerkmalen wie Plakaten und Covern, Werbung usw. steht und dann sagen, dass ist aber der wahre DT, er steht nur nirgends drauf.
Davon gibt es allerdings eine ganze Menge älterer Filme, die halt erst bei der Zweitauswertung erfolgreich waren und deren neuen Titel man allgemeinhin kennt. Trotzdem bleibt der (unbekannte) DT der Titel der Erstveröffentlichung und nicht der bekannteste Titel.

Beides führt zu der Frage:
Bewerten wir den DT nach Marketinggesichtspunkten (Cover/Plakat/Werbung/Vertrieb/Bekanntheit) oder nach dem, was im Film selbst verankert ist (Vorspann).
Und damit meine ich nicht: Es gilt immer und überall der Vorspann. Ich habe die Priorisierung ja ziemlich differenziert aufgeschlüsselt.
Zitat von: TakaTukaLand am 12 Mai 2021, 23:50:561. Deutschsprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. = deutschsprachiger Titel im dt. Vorspann
---> beides entspricht dem DT

2. Deutschsprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & abweichender deutschsprachiger Titel im dt. Vorspann
---> Titel im Vorspann

3. Deutschsprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & anderssprachiger Titel im dt. Vorspann
---> Titel im Vorspann

4. Deutschsprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & anderssprachiger Titel im anderssprachigen Vorspann
---> Titel von Cover, Plakat etc.

5. Anderssprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. = anderssprachiger Titel im dt. Vorspann
---> beides entspricht dem DT

6. Anderssprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & abweichender Titel im dt. Vorspann
---> Titel im Vorspann

7. Anderssprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & deutscher Titel im dt. Vorspann
---> Titel im Vorspann

8. Anderssprachiger Titel auf Cover, Plakat etc. & anderssprachiger/abweichender Titel im anderssprachigen Vorspann
---> Titel von Cover, Plakat etc.


So sähe meine Präferenz aus.

Karm

Zitat von: TakaTukaLand am  2 November 2021, 00:57:05... werden auch vor Veröffentlichung gedruckt bzw. an die Fernsehzeitung geschickt.

Ja, aber explizit zur Premiere. :happy3:
Der Vorspann ist für den OT ausschlaggebend. Da gibt es keine Zweifel. Der Film mit dem OT (Vorspann) "Otto hat gewonnen" kann aber durchaus als "Der Lottogewinner" veröffentlicht werden. Das wäre dann der Erstveröffentlichungstitel. Pressevorführungen sind dabei ausgeschlossen und auch wenn etwas im Vorspann steht, ist es noch nicht veröffentlicht.
...und was die Trailer betrifft: Wie oft wurden schon Trailer und/oder andere Werbemaßnahmen/Ankündigungen vorgenommen, die dann bei Erscheinen ganz anders betitelt waren? Nicht was zuerst da war ist entscheidend. Sonst wären nämlich auch Arbeitstitel die Favoriten. :happy2:

mali

Zitat von: Karm am  2 November 2021, 04:49:03
Zitat von: TakaTukaLand am  2 November 2021, 00:57:05... werden auch vor Veröffentlichung gedruckt bzw. an die Fernsehzeitung geschickt.

Ja, aber explizit zur Premiere. :happy3:
Der Vorspann ist für den OT ausschlaggebend. Da gibt es keine Zweifel. Der Film mit dem OT (Vorspann) "Otto hat gewonnen" kann aber durchaus als "Der Lottogewinner" veröffentlicht werden. Das wäre dann der Erstveröffentlichungstitel. Pressevorführungen sind dabei ausgeschlossen und auch wenn etwas im Vorspann steht, ist es noch nicht veröffentlicht.
...und was die Trailer betrifft: Wie oft wurden schon Trailer und/oder andere Werbemaßnahmen/Ankündigungen vorgenommen, die dann bei Erscheinen ganz anders betitelt waren? Nicht was zuerst da war ist entscheidend. Sonst wären nämlich auch Arbeitstitel die Favoriten. :happy2:

All das was Du da schreibst, hat ja damals exakt zu der Erkenntnis und der Praxis geführt, das man das nimmt was bei ErstVÖ im Vorspann steht. Und eben nicht das, was von verschiedenen Stellen zu verschiedenen Zeitpunkten auf verschiedenen Materialien gedruckt, gesagt, kommuniziert, gewünscht wird.

Eine Erstaufführung (=VÖ) ist für immer diese und der Vorspann dieser auch für immer jener.

Damit hat man bei allen VÖs einen nachträglich unveränderlichen gemeinsamen Fix-/Mess-/Zeitpunkt. AKA Referenz.


Mit scheint Du definierst ErstVÖ anders? Gemeint war damit jedenfalls immer die erste "öffentliche" Aufführung des Films und nicht der zahlreichen Vorab-/Begleitmaterialien.

Insidiousxx

2 November 2021, 10:47:01 #27 Letzte Bearbeitung: 2 November 2021, 10:50:28 von Insidiousxx
Zitat von: mali am  2 November 2021, 09:10:50Eine Erstaufführung (=VÖ) ist für immer diese und der Vorspann dieser auch für immer jener.


So einfach ist es leider halt nicht immer.

Wieso soll das beim DT eigentlich anders laufen, als beim OT oder AT?

Beim AT ist die "Werbung" dann ja doch ausschlaggebend, weil es der VÖ-Titel einer Fassung ist.

Beim DT gilt ansich auch der VÖ-Titel. Also Taglines mögen Werbung sein, aber der Filmtitel der Erst-Vö ist der Titel des Films und nicht reine Werbestrategie, er wird nur zur Werbung genutzt.

mali

2 November 2021, 11:26:16 #28 Letzte Bearbeitung: 2 November 2021, 13:41:43 von mali
Zitat von: Insidiousxx am  2 November 2021, 10:47:01
Zitat von: mali am  2 November 2021, 09:10:50Eine Erstaufführung (=VÖ) ist für immer diese und der Vorspann dieser auch für immer jener.

So einfach ist es leider halt nicht immer.

Doch. Es wird immer Einzelfälle und Ausnahmen geben, aber für 99,x% reicht das.

ZitatWieso soll das beim DT eigentlich anders laufen, als beim OT oder AT?

Den OT hat man der Einfachheit halber immer schon aus der IMDb übernommen. OFDb ist aber eine deutsche Film-DB. Wichtiger war es allen den DT genau zu bestimmen, weil der in der IMDb oft nicht korrekt (eingetragen) war. Also hat man sich für den DT eine eigene Referenz erdacht und den OT einfach weiter weitgehend aus der IMDb genommen.

ZitatBeim AT ist die "Werbung" dann ja doch ausschlaggebend, weil es der VÖ-Titel einer Fassung ist.

Deswegen gibt es beim AT ja auch kaum Beschränkungen. Hat aber nichts mit dem DT und der Diskussion zu tun.

ZitatBeim DT gilt ansich auch der VÖ-Titel.

Wie definiert ihr den einen VÖ-Titel? Darum geht es doch gerade. Wo diesen entnehmen und wann entnehmen (=festlegen).

Entnimmt man den DT verschiedenen Zeitpunkten (Aufführungen/Veröffentlichungen/Werbekampagnen) und verschiedenen Stellen und Quellen (Begleitmaterialien und Nennungen allerorten im weitesten Sinne) wird es immer zu "Chaos" führen. Entnimmt man den DT jedoch soweit möglich einem definierten Zeitpunkt (der Referenz) minimiert man die möglichen Fehlerquellen und Ungereimtheiten.

ZitatAlso Taglines mögen Werbung sein, aber der Filmtitel der Erst-Vö ist der Titel des Films und nicht reine Werbestrategie, er wird nur zur Werbung genutzt.

Habe ich nicht verstanden.


Im Grunde macht ihr hier IMHO gerade gefühlt "Probleme" und Komplikationen wo nie welche waren und eigentlich keine sind. Es hat doch in fast allen Fällen funktioniert so wie es war.

Insidiousxx

2 November 2021, 13:57:50 #29 Letzte Bearbeitung: 2 November 2021, 13:59:41 von Insidiousxx
mali würde das "eigens erdachte System", sowie Du es nennst so reibungslos funktionieren, hätten sich andere hier nicht den Kopf darüber gemacht, dass verbessern/ ändern zu wollen. Zumal "wir" die Diskussion gar nicht angefangen haben, aber wenn Du oder Andere hier öffentlich die aktuelle Variante kritisieren, dürfen "wir" denke ich auch unsere Argumente nennen. Das nennt sich Diskussion das ist normal, nicht immer bequem und nicht einfach, aber normal und nicht kompliziert. Wir reden nur darüber.

Also nicht "Ihr", sondern andere haben diese Diskussion in Gang gebracht inkl. Dir und unabhängig davon Wer es war, fand ich auch das war zu Recht, wenn ich das hier so lese.

Und Karm hat Recht damit, der Vorspann hat in der Filmindustrie nicht soviel Gewicht wie ihm hier beigemessen wird. Also er ist nicht das Alleinstellungsmerkmal für den DT.
Zumal dort nicht mal immer ein DT steht. Dann nehmen wir optional ja auch den DT vom Cover/Plakat und nicht den OT aus dem Vorspann.

TakaTukaLand hatte damals drei Stichpunkte genannt. Kino/Vorspann/Cover

Je nachdem wie die Erstveröffentlichung stattfindet (auch das ist schon nicht immer gleich), orientiert man sich an diesen Punkten, aber spätestens auf dem Plakat/Cover steht der DT in fraglichen Fällen.
.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020