Genre Historienfilm (12 Strong)

Erstellt von Mr Creazil, 25 Februar 2020, 10:08:21

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Mr Creazil

Weil ich gerade bei 12 Strong über das Genre Historienfilm gestolpert bin, wollte ich mal nachhaken, wie diese Genre-Angabe in der OFDB definiert ist, sprich ab wann man einen Film hier als Historienfilm ansieht und entsprechend eintragen sollte.
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

PierrotLeFou

Zitat von: Mr Creazil nach 25 Februar 2020, 10:08:21Weil ich gerade bei 12 Strong über das Genre Historienfilm gestolpert bin, wollte ich mal nachhaken, wie diese Genre-Angabe in der OFDB definiert ist, sprich ab wann man einen Film hier als Historienfilm ansieht und entsprechend eintragen sollte.

Das Problem ist, dass die wenigsten Genres überhaupt definiert sind. Im Grunde geht es vor allem nach der IMDb, nach Bauchgefühl und in einigen Fällen wird im Korrekturforum diskutiert.

MMn wären Definitionen sinnvoll, insbesondere bei problematischen Genres (zB Fantasy/Mystery); Problem ist, dass man gerade diese schwierigen Genres nicht sinnvoll definieren kann, wenn es zuvor schlichtweg keinen Konsens gibt, was darunter zu verstehen sein soll...

Im Fall des erwähnten Films würde ich (ohne ihn zu kennen) vermuten, dass Historienfilm zurecht drunter steht; da 09/11 im weitesten Sinn recht schnell in die Geschichtsschreibung als relevantes Ereignis eingegangen ist und der "individuelleren" Genrehandlung offenbar ein Erfahrungsbericht zugrundeliegt...

Im KF konnte ich mich zumindest vor Jahren im KF mal darauf verständigen, dass (wie in zahlreichen Film-Sachlexika auch) ein historisch bedeutsames Ereignis keine notwendige Bedingung ist, sondern dass bereits eine um Authentizität bemühte Schilderung einer weit zurückliegenden Epoche, eines historisch gewordenen Milieus durchaus schon ausreicht... (Was für diesen Fall jetzt eh egal wäre...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

mali

Zitat von: Mr Creazil nach 25 Februar 2020, 10:08:21Weil ich gerade bei 12 Strong über das Genre Historienfilm gestolpert bin, wollte ich mal nachhaken, wie diese Genre-Angabe in der OFDB definiert ist, sprich ab wann man einen Film hier als Historienfilm ansieht und entsprechend eintragen sollte.

Ich finde

https://de.wikipedia.org/wiki/Historienfilm

als Vorlage da brauchbar.

Mr Creazil

Ich bin tatsächlich kein Freund von zu enggefassten Genre-Begriffen, zumal sich Genre-Grenzen mit der Zeit immer offener und fließender präsentieren, was ich als willkommene Entwicklung begrüße. Primär ging es mir um den formellen Aspekt, wie die OFDB bestimmte Genres (selbstverfreilich hat der Pierrot recht: nicht allein der Historienfilm ist als Kategorie schwer zu definieren und zu fassen, weitere Lieblinge von mir sind Drama, Thriller und Abenteuer-Filme) definiert wissen möchte. Ich glaube, eine Richtline (jedoch keine starre Vorschriften-Satzung ohne Freiraum) würde ich als Hilfsmittel durchaus nützlich empfinden. Wobei ich speziell den Historienfilm seit längerem problematisch finde, schon allein deshalb, da einstmals in einem "modernen", kontemporären Setting angesiedelte Filme mit der Zeit ins Reich der Historienfilme übergehen müssten, zumindest von Standpunkt folgender Generationen ausgehend. Oder betrachtet man das aus der Perspektive der Produzenten von damals? Wo sind welche welche Grenzen zu ziehen?
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"