Der Reviewtipp/Klassiker-Reviewtipp-Thread

Erstellt von Moonshade, 9 August 2005, 13:57:47

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

McClane

Zitat von: vodkamartini nach  1 August 2012, 21:31:59
Zitat von: McClane nach  1 August 2012, 20:20:40
Warum "Brave" Kinderkram oder uninteressant sein soll, leuchtet mir by the way nicht ein, ist immerhin der neue Pixar. Und die sind zwar auch für Kinder gemacht, aber das hat bisher noch nie einen Erwachsenen oder Jugendlichen davon abgehalten sich "Ratatouille", "Wall-E" und Co. anzusehen.


Hast Du den Trailer gesehen?  :rolleyes: Sieht für mich nicht nach einem zweiten "Ratatouille" aus, aber die Geschmäcker sind natürlich verschieden. Wie gesagt ich kenne kaum jemanden jenseits der 30, der sich die Pixar "freiwillig" im Kino anschaut (Ausnahme: "Die Unglaublichen"). Aber vielleicht kenne ich ja  auch nur die "falschen" Leute.  :unknown:


Richtig, du kennst zu wenig Frauen.  :grins: Ne, Spaß beiseite, ich kenne durchaus Leute von Mitte 20 bis Mitte 30, die auch mal einen Pixar-Film im Kino schauen, ich selbst hab z.B. "Ratatouille" und "Toy Story 3" in den letzten Jahren auf der großen Leinwand gesehen. Hab mir jetzt mal den "Brave"-Trailer angeschaut, hat vielleicht nicht so viel Potential für Erwachsene wie "The Incredibles", aber als reiner Kinderfilm erscheint er mir persönlich auch nicht.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Moonshade

Also mit 41 schaue ich die Pixars (mit Ausnahme von "Cars" ) eigentlich immer noch mit Begeisterung und hab bei solchen Sachen wie der Montage aus "oben" immer noch nen Kloß im Hals. Zwei Stunden wieder Kind und pure Emotion, das ist doch toll.
Wer sich das versagt, hat seine Prioritäten imho schon sehr eng geschnürt, kann nur empfehlen, da noch mal locker zu lassen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Fastmachine

Klar kann man MERIDA und Vergleichbares auch noch als Erwachsener schauen, obwohl ich ab einem gewissen Alter solche Filme nur noch gesehen habe, wenn ich mit Kindern/Patenkindern und/oder Verwandten im Kino war bzw. DVDs zur Kinderbespaßung hervorgezaubert werden mussten. Allerdings ist manches wirklich sehr auf ein kindliches Publikum zugeschnitten, während anderes auch für Erwachsene seine Reize hat, wie etwa WALL-E.

Mein Punkt wäre aber ein anderer: Nämlich die Aktualität des jeweiligen Review-Tipps. Und da scheint es mir keine schlechte Idee, flexibel vorzugehen. THE DARK KNIGHT RISES ist nun mal ein Film in der Diskussion, auf den viele gewartet haben, wo dementsprechend der Ansturm schon beim Start groß ist. Folglich gibt es schon kurz vor Kinostart ein großes Informationsbedürfnis. In solchen Fällen sollte man tunlichst frühzeitig auch mit einem Text auf der Startseite sein.

Filme wie die Disney-Pixar-Streifen laufen ja ein Weile und haben in der Regel nicht so ein Start-Hype. Da gehen ja meist Famlien etc. rein und das dauert immer ein paar Tage. Außerdem laufen manche Filme in der Provinz eh noch mit Verzögerung. Da sehe ich eben nicht die Notwendigkeit, gleich am ersten Tag mit einem Review auf der Startseite Flagge zeigen zu müssen. Da kann man eine, ja zwei Wochen später auch noch nachlegen.

Und zum Abschluss noch ein paar Vorschläge zum Review-Klassiker:   

Von der sehr guten, seit drei Jahren leider von uns gegangenen Autorin bluebottle möchte ich auf ihre Besprechungen von zwei Pressburger / Powell-Filmen aufmerksam machen:
Irrtum im Jenseits (1946)
Die Roten Schuhe (1948)

,,Leben und Sterben des Colonel Blimp"  war glaube ich sogar vor Jahren mal ein Review-Tipp (Hier wäre das Tipp-Archiv sehr hilfreich).

Auch ihre Reviews zu Josef von Sternberg finde ich lesenswert:

Unterwelt (1927)
Marokko (1930)
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

Moonshade

Zur allgemeinen Info: bitte weiterhin gern Tipps und Vorschläge für die Startseite hier posten.
Ab heute kann man sich konkret außer an mich auch an McClane und an vodkamartini wenden, wenn etwas kurzfristig aktiviert werden soll oder zu lange rumsteht. Wir drei haben ab jetzt den dicken Daumen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Jared Kimberlain

Zitat von: Moonshade nach  2 August 2012, 11:24:00
Also mit 41 schaue ich die Pixars (mit Ausnahme von "Cars" ) eigentlich immer noch mit Begeisterung und hab bei solchen Sachen wie der Montage aus "oben" immer noch nen Kloß im Hals. Zwei Stunden wieder Kind und pure Emotion, das ist doch toll.
Wer sich das versagt, hat seine Prioritäten imho schon sehr eng geschnürt, kann nur empfehlen, da noch mal locker zu lassen.


Dem kann ich nur zustimmen. Ich schaffe es leider nicht halb so oft ins Kino, wie ich eigentlich gerne würde. Aber iauch ich schaue mir grundsätzlich einen Pixar gerne an.
Es gibt mit Sicherheit Ausnahmen, aber auch genügend Treffer. Neben den genannten, war ich z.B. in "Nemo" udn "Ratatouille" auch im Kino ("Cars" ist bei allerdings auch raus).
Das würde ich auch nicht missen wollen und ich bin auch 40 Jahre alt. Ist wohl eine Frage der Ruhe, ich bin geschieden...  :chill:

Gruß,
J.K.
"Ich bin was ich bin."

pm.diebelshausen

2 August 2012, 18:03:38 #95 Letzte Bearbeitung: 2 August 2012, 18:07:16 von pm.diebelshausen
Wer auch immer einen Film guckt und für welches Zielpublikum der Film angeblich gemacht ist: man kann ihn doch analysieren, interpretieren und reviewen. Da sehe ich gar keine sinnvollen Abgrenzungen zwischen Kinderkram, Arthaus oder Blockbuster.

Andersherum: wann bremst man sich und andere schon mal vor Betrachten eines Films aus, weil der eher für eine fortgeschrittenere Reife oder einen weitergehenden Entwicklungsstand als der eigene passt?  :gandalf:


Zitat von: Moonshade nach  2 August 2012, 15:41:18
Zur allgemeinen Info: bitte weiterhin gern Tipps und Vorschläge für die Startseite hier posten.
Ab heute kann man sich konkret außer an mich auch an McClane und an vodkamartini wenden, wenn etwas kurzfristig aktiviert werden soll oder zu lange rumsteht. Wir drei haben ab jetzt den dicken Daumen.


:respekt:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Fastmachine

Zitat von: pm.diebelshausen nach  2 August 2012, 18:03:38
Wer auch immer einen Film guckt und für welches Zielpublikum der Film angeblich gemacht ist: man kann ihn doch analysieren, interpretieren und reviewen. Da sehe ich gar keine sinnvollen Abgrenzungen zwischen Kinderkram, Arthaus oder Blockbuster.


Wer hat denn etwas anderes hier behauptet? vodkamartini kennt nach eigenem Bekunden nur kaum Leute über 30, die sich ohne Kinderanlass solche Filme ansehen. Mehr nicht. Also muss man sich wirklich nicht die Köpfe über das gar zur Rede stehende "Problem" erhitzen, ob man solche Filme als Erwachsener sehen und reviewen darf oder nicht.

Eigentlich ging es ja hier nicht um Kinder- oder Disneyfilme als solche, sondern welche Reviews - bei mehreren Filmstarts pro Woche - für den aktuellen Reviewtipp besonders geeignet sind. Die Qualität des Textes sollte im Vordergrund stehen - soweit klar. Bei mehreren Texten vergleichbarer Qualität sollte man neuen Autoren auch bevorzugt eine Chance geben, um sie zu motivieren - ohne aber die "Etablierten", die sich Woche für Woche abackern, übermäßig zu vernachlässigen. Und schließlich muss man berücksichtigen, dass man eben nur ein Kästchen für den aktuellen Tipp hat, solange nicht sowas wie die neue Startseite frei nach Adam Kesher kommt. Da wird man eben abzuwägen haben, welcher Film wirklich von Interesse ist. Vielleicht muss man nicht jedem Hypefilm oder absolutem Mainstreamstreifen nachlaufen, aber der aktuelle Tipp ist bei einer allgemeinen Datenbank wie der OFDb sicher nicht die Anlaufstelle für Nischenspezialisten - die informieren sich woanders.

Also spricht selbstredend nichts grundsätzlich gegen sowas wie ICE AGE 4 oder MERIDA, aber wenn zur selben Zeit andere Filme am Start sind, die kontroverser diskutiert sind, Neues bringen oder bei denen sonst größeres Interesse besteht, dann halte ich die auf der Startseite für angebrachter. 

Beim Review-Klassiker ist man da meiner Meinung nach freier, da kann man auch mal ganz Abgelegenes und Unbekanntes nehmen (wie gerade im Moment den Pseudo-Knopp).

Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

pm.diebelshausen

Ja, Du hast wohl recht damit, dass ich das zu sehr als prinzipielle Aussage verstanden habe. Folgenden beiden Aussagen wollte ich widersprechen:

Zitat von: vodkamartini nach  1 August 2012, 15:21:23
Merida würde ich ganz lassen, solche "Kinderfilme"  :rolleyes: müssen m.E. nicht unbedingt auf die Startseite der ofdb.


Müssen nicht, können aber durchaus, finde ich. Sofern es eine lesenwerte Review gibt, versteht sich.

Zitat von: vodkamartini nach  1 August 2012, 17:11:18
Ich denke die diese Woche gestartetetn Filme sind nicht von sonderlich großem Interesse  - ich kenne beispielsweise kaum Erwachsene die sich ohne "Kinderzwang" Filme wie Merida im Kino antun


Es bedarf meiner persönlichen Meinung nach keines sonderlich großen Interesses - zumal es sein kann, dass man sich bei der Einschätzung eben vertut (da kommt dann doch ins Spiel, welchen Ausschnitt an Interesse man selber erlebt bzw. wahrnimmt).

Und mir ist immernoch wichtig: man muss das mit dem "welcher Film ist derzeit wichtiger" doch gar nicht so eng sehen, sofern man bereit ist, die Reviews häufig zu wechseln. Aber es ist zugegeben meine ganz eigene Perspektive, zu denken, dass bei vier in Hinblick auf lesenswerte Reviews interessanten Kinostarts nicht unbedingt auch der Film, der sowieso überall im Netz die meiste Aufmerksamkeit bekommt (derzeit wohl unbestritten DKR), in der Premierenwoche auch auf der OFDb-Startseite mit einer Review präsentiert werden muss. 4 Tage Merida, dann 5 Tage DKR und dann auch wieder was anderes 2 Tage oder eine Woche lang - fände ich zumindest alles ebenfalls praktikabel.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

vodkamartini

Es ging hier nie darum, Pixar-Filme per se bzw. deren Fans zu diffamieren.  ;)

Zitat von: Fastmachine nach  2 August 2012, 22:40:19
Eigentlich ging es ja hier nicht um Kinder- oder Disneyfilme als solche, sondern welche Reviews - bei mehreren Filmstarts pro Woche - für den aktuellen Reviewtipp besonders geeignet sind. Die Qualität des Textes sollte im Vordergrund stehen - soweit klar.


So ist es!

Zitat von: Fastmachine nach  2 August 2012, 22:40:19
Da wird man eben abzuwägen haben, welcher Film wirklich von Interesse ist. Vielleicht muss man nicht jedem Hypefilm oder absolutem Mainstreamstreifen nachlaufen, aber der aktuelle Tipp ist bei einer allgemeinen Datenbank wie der OFDb sicher nicht die Anlaufstelle für Nischenspezialisten - die informieren sich woanders.
Also spricht selbstredend nichts grundsätzlich gegen sowas wie ICE AGE 4 oder MERIDA, aber wenn zur selben Zeit andere Filme am Start sind, die kontroverser diskutiert sind, Neues bringen oder bei denen sonst größeres Interesse besteht, dann halte ich die auf der Startseite für angebrachter. 
Beim Review-Klassiker ist man da meiner Meinung nach freier, da kann man auch mal ganz Abgelegenes und Unbekanntes nehmen (wie gerade im Moment den Pseudo-Knopp).


Auch das würde ich alles unterschreiben.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

pm.diebelshausen

3 August 2012, 00:05:52 #99 Letzte Bearbeitung: 3 August 2012, 00:11:16 von pm.diebelshausen
Zitat von: vodkamartini nach  2 August 2012, 23:44:34
Es ging hier nie darum, Pixar-Filme per se bzw. deren Fans zu diffamieren.  ;)

Zitat von: Fastmachine nach  2 August 2012, 22:40:19
Eigentlich ging es ja hier nicht um Kinder- oder Disneyfilme als solche, sondern welche Reviews - bei mehreren Filmstarts pro Woche - für den aktuellen Reviewtipp besonders geeignet sind. Die Qualität des Textes sollte im Vordergrund stehen - soweit klar.


So ist es!


Sehe ich ja auch so (s.o. und s.o.), war nur durch Deine beiden Formulierungen, die sich auf die Filme bezogen und nicht auf die Reviews, nicht erkennbar. Aber dann sind wir uns ja einig. :O)



Nebenbei bemerkt will einer wie 666psheiko, der mit seiner Kleinen auch mal einen Filmabend macht, vielleicht in diese Richtung auch gern mal eine Review auf der Startseite lesen, egal wie wenige Leute sich sonst dafür interessieren.  :pippi:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Fastmachine

3 August 2012, 14:02:17 #100 Letzte Bearbeitung: 3 August 2012, 15:16:50 von Fastmachine
Ein paar Review-Vorschläge:

Aktueller Review-Tipp:

Magic Mike (2012)

Bretzelburger arbeitet eindrücklich Soderberghs Umgang mit Geschlechterrollen, sozialer Wirklichkeit und Scheinwelten heraus. Ein ungewöhnlicher Film anscheinend (ich kenne ihn noch nicht), also mal ein Tipp etwas ab vom absoluten Mainstream?


Review-Klassiker:

Ein Mann für gewisse Stunden (1980)

Das Review von Mäc Fly gefällt mir, weil es gut das Spiel Schraders mit den Erwartungshaltungen charakterisiert und gleichzeitig den Film mit Sinn fürs Historische in die Umbruchsituation der frühen 1980er einordnet.

I Mostri (1963)

Bretzelburgers umfassende Kenntnis des klassischen italienischen Films hat in der OFDb ein Reviewschatz entstehen lassen, auf den man ruhig häufiger verweisen sollte. Da gibt es Texte zu Filmen, die man sonst im deutschsprachigen Netz kaum - in der Ballung eigentlich gar nicht - wiederfindet.
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

vodkamartini

Witzig, hatte ich mir ebenfalls beide vorgemerkt.  :respekt: Da zu "Ted" noch nichts Vernüftiges da ist und nächsten DO Prometheus startet, ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

MäcFly

Hui, da schreibt man zum ersten Mal nach einer gefühlten Ewigkeit ein Review und schafft es dann gleich mit dem Review-Klassiker auf die Startseite; dazu noch vorgeschlagen von dem Kerl hinter den Sieben Bergen, der bis vor Kurzem einen der lesenswertesten Filmblogs im WWW betrieben hat.

Welch' Ehre, da sag ich mal "Danke!".  :love:
"Man muss immer darauf achten, dass man ein gewisses Niveau nicht unterschreitet - sonst ist es schnell aus."

"Wenn man Mubarak heißt oder Kosslick, dann kann man alles machen." (Uwe Boll)

MMeXX

Ich wäre weiterhin dafür, für Vorschläge (bzw. die Sammlung selbiger) einen Extra-Thread (ggf. angepinnt) aufzumachen.

Fastmachine

10 August 2012, 23:17:34 #104 Letzte Bearbeitung: 11 August 2012, 18:52:39 von Fastmachine
Die Woche ist um, ein Wechsel stünde doch wieder an?

Prometheus läuft inzwischen. Von den bisher eingetragenen Reviews sind mir nur die von Vince und vodkamartini aufgefallen.

@MMeXX: Welchen Vorteil böte das? Ich bin der Meinung, dass man über Vorschläge auch hier diskutieren kann. Ein Überblick aller bisherigen Review-Tipps sollte sowieso auf der OFDb, nicht aber hier eingebaut werden. Möglich wäre es, wie Kosh vor Jahren hier gesagt hat.

Allein für die Sammlung bisher nicht realisierter Vorschläge wäre ein Extrathread gut. Da sollten allerdings nur die Links drinstehen, ohne zugehörige Diskussionen. Sozusagen als Erinnerungsstütze.
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

vodkamartini

Ja, der Wechsel steht auch an  ;). Allerdings würde ich gerne noch bis morgen warten, ob noch ein weiteres adäquates Prometheus-Review dazukommt. Vince ist halt schon sehr lange online und  sehr häufig gelesen, zudem auch recht negativ. Ist aber natürlich ein sehr guter Text.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

MMeXX

Zitat von: Fastmachine nach 10 August 2012, 23:17:34
Allein für die Sammlung bisher nicht realisierter Vorschläge wäre ein Extrathread gut. Das sollten allerdings nur die Links drinstehen, ohne zugehörige Diskussionen. Sozusagen als Erinnerungsstütze.

So hatte ich mir das auch gedacht bzw. PierrotLeFous Vorschlag verstanden. Und - zusammen mit einer "Gesamtliste" aller bisherigen Reviewtipps kann man dann auch die bereits verwendeten Tipps auflisten, damit es nicht zu Dopplungen kommt.

Fastmachine

So, die Woche ist wieder um, hier ein paar Vorschläge.

Von den aktuellen Filmen, die vielleicht auf ein breiteres Interesse stoßen, wäre vielleicht TED für den Reviewtipp interessant?

Allerdings gibt es noch wenige Reviews.


Beim Review-Klassiker fielen mir gerade die Reviews zum tschechischen Film TAUSENDSCHÖNCHEN auf. Das ist ein wirklich ungewöhnlicher und hierzulande viel zu unbekannter Film der tschechischen neuen Welle in den 1960er Jahren. Der ist jetzt in einer sehr schönen Ausgabe wieder auf DVD greifbar. Der Film verdient wirklich jeden Zuschauer, der für Filme jenseits des Mainstreams offen ist.

Das ältere Review von PierrotLeFou argumentiert kompetent und eher filmhistorisch-nüchtern, während das neuere von McKenzie sehr emphatisch und gelungen das Ungwöhnliche des Films in Worte fasst, ohne ins Filmgeschichtliche zu streifen. 

Also eine klare Empfehlung, wie überhaupt auch Filme aus anderen Ländern stärker ins Blickfeld kommen sollten. Gerade Tschechien hat da einiges zu bieten. Wie ich mich dunkel zu erinnern meine (Das Review-Tipp-Archiv sollte wirklich bald kommen!), war schon der ebenfalls ganz außerordentliche Film VALERIE mit dem Review von PierrotLeFou mal Klassiker-Tipp.
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

vodkamartini

@Fastmachine
"Ted" ist seit 3 Wochen die Nr. 1 der deutschen Kinostarts, allein es fehlt nach wie vor ein Startseiten-taugliches Review. Zu den am Donnerstag angelaufenen Filmen exisziert bisher nicht einmal ein einziges Review.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Fastmachine

Zum neuen Review-Klassiker:

"Z" ist als Film eine gute Wahl, das Review von buxtebrawler auch.  :respekt: Hab' ich zu spät gesehen.

Nur, ich habe irgendwie eine sehr nebulöse Erinnerung, dass da auch mal was mit dem alten Review von Bretzelburger aus dem Jahr 2007 war. Könnte das damals Review-Tipp gewesen sein?

Bei den aktuellen Filmen sehe ich inzwischen auch das Problem mit den angemessenen Texten. Es gibt zwar immer kurze Stellungnahmen oder erste Eindrücke von einigen Autoren, aber wenig darüber hinausgehende Reviews. Es ehrt Dich zwar sehr, dass Du von deinen eigenen Reviews abgesehen hast, aber da sie (und die Bretzelburgers) oft die einzigen aktuellen und ausführlicheren Reviews sind, sollten sie auch gelegentlich auf der Startseite auftauchen. Da könnten dann - wenn man sich aus Anstand nicht selber ins Spiel bringen möchte - die beiden anderen Herren mit dem dicken Daumen aktiv werden  ;)

Oder man nimmt tatsächlich auch Texte zu unbekannteren Arthouse-Filmen oder auf der anderen Seite B-Filmen mit DVD-Erstveröffentlichung.

Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

Fastmachine

Da es noch keinen Review-Tipp-Sammelthread gibt, poste ich mal hier weiter einige Lesefrüchte als Vorschläge.

Demnächst wird THE CABIN IN THE WOODS auch hierzulande ins Kino kommen. Warum nicht mal einen interessanten Horrorfilm auf die Startseite bringen, der den Genreregeln einige neue Aspekte abgewinnt, zumal es hier schon mehrere gute Reviews gibt?

Bretzelburger

McClane

Mr. Blonde


Bei den Klassikern fiel mir wieder buxtebrawler auf, der anscheinend eine kleine Costa-Gavras Werkschau unternimmt. Das Review zu DAS GESTÄNDNIS schließt nahtlos an Z an. Vielleicht muss man es aufgrund der Nähe (gleicher Reviewautor, gleicher Regisseur) nicht unbedingt hinterherschieben, aber lohnenswert und ist es allemal. Sollte auf die Vormerkliste.

buxtebrawler zu DAS GESTÄNDNIS
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

vodkamartini

"Cabin in the woods" startet erst in 2 Wochen und wird da sicher auf der Startseite landen, wie gesagt, gute Reviews gibt es ja schon einige.

Diese Woche wäre ich für "Total Recall" - da ist aber noch nicht viel da - und kommende Woche für "Expendables 2". Wenn solche auf breites Interesse stoßenden Filme anlaufen, ist es imo nicht nötig etwas 2 Wochen vor Start zu promoten.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Fastmachine

Ganz deiner Meinung, vor dem offiziellen Start sollte man sich zurückhalten. Nur diskutieren wir ja hier sozusagen im Vorfeld, denn das Ziel soll ja eine gewisse Aktualität sein. Bei vielen Filmen gibt's halt Probleme, zum Kinostart überhaupt Reviews vorliegen zu haben. Da fielen mir die beachtlichen Reviews zu THE CABIN IN THE WOOD einfach auf, die schon eingetragen sind. Das Ganze hier (oder in einem irgendwann einzurichtenden Sammelthread wie MMeXX ihn vorschlägt) soll ja die Hinweise nur auf eine Pinwand bringen, damit sie bequemer für euch drei abrufbar sind bei Interesse und wenn die rechte Zeit da ist. TOTAL RECALL und EXPENDABLES 2 kommen sicher vorher. Außerdem meine ich, sollte man auch Filmen, die nicht ganz so im Mittelpunkt der Werbung stehen, aber doch hier beim OFDb-Publikum auf Interesse stoßen könnten, gelegentlich Platz einräumen.
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

MMeXX

Zitat von: Fastmachine nach 23 August 2012, 13:34:17
Das Ganze hier (oder in einem irgendwann einzurichtenden Sammelthread wie MMeXX ihn vorschlägt) soll ja die Hinweise nur auf eine Pinwand bringen, damit sie bequemer für euch drei abrufbar sind bei Interesse und wenn die rechte Zeit da ist.

Pierrot hatte das vorgeschlagen. ;) Eröffnen kann den ja theoretisch jeder und ggf. kann der ja auch editiert werden (Ergänzungen, Streichungen). Ich habe nur nicht so recht die Muße, hier alle Tipps zu sammeln, das müsste jemand anderes machen.

vodkamartini

@Fastmachine
Absolut. Leider kam bisher nichts zu "Starbuck" oder dem neuen Woody Allen. Interessante Videopremieren sind mir in den letzten Wochen auch nicht aufgefallen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

pm.diebelshausen

Zitat von: MMeXX nach 25 Juli 2012, 23:07:40
PierrotLeFous Vorschlag, diesen Thread (bzw. einen separeten Sammelthread?) festzupinnen und dort Vorschläge zu machen, gefällt mir sehr!


@Review-Crew:
Mir auch, immernoch. Macht das doch mal.  ;)

Und führt Ihr eine Liste mit den bereits genutzten Reviews? Die könntet ihr im ersten Posting dieses Threads öffentlich fortführen, so dass alle User bei ihren Vorschlägen vorher schonmal gegenchecken können.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

vodkamartini

Also ich habe eine Liste mit allen Review-Tips seit Ende Juli  ;). Schon klar, ist nicht gerade viel, mit älteren Einträgen kann ich aber leider nicht dienen. Keine Ahnung, ob die irgendwo gespeichert/registriert sind.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

pm.diebelshausen

Wenn es sie nicht gibt, ist es auch gut, mit ihr anzufangen.   :respekt:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Mr. Blonde

Uiiiiiiii, so fühlt sich das also an. Danke für die Aufmerksamkeit.  :icon_redface:

Klar, man schreibt seine Reviews ja nicht für sowas, aber es ist mal ein schickes Gefühl, was geschrieben zu haben, was die OFDb und ein paar Mitglieder als vorzeigbar erachten. :)


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

PierrotLeFou

Großartiges Review (von Bretzelburger) zu einem großartigen Film:

http://www.ofdb.de/review/22561,511990,Schlacht-um-Algier

Ist zwar ganz neu, aber sicherheitshalber erwähne ich das hier trotzdem mal... (hat mir sehr gefallen...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)