Wrestling

Begonnen von quaker, 20 September 2005, 19:26:51

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Mr. Blonde

Mir ist gerade mal aufgefallen, dass Michael Rooker und Sid Vicious / Sycho Sid sich ziemlich ähnlich sehen.  :icon_eek:


*klick*


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

19 März 2015, 15:44:58 #1801 Letzte Bearbeitung: 19 März 2015, 16:55:06 von RoboLuster
Hehe, genau.  :D

Ich weiß noch genau, dass ich damals im 1. Moment dachte, das wäre Michael Rooker. :icon_redface:  (kannte damals aber auch nur Tage des Donners (da fand ich ihn auch schon sau cool. Sid Vicious finde ich btw auch cool.))


Und Roddy Piper sieht aus wie mein Patenonkel. Ohne Witz, das könnten Brüder sein.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mr. Blonde

Zitat von: RoboLuster am 19 März 2015, 15:44:58
Und Roddy Piper sieht aus wie mein Patenonkel. Ohne Witz, das könnten Brüder sein.^^

Pics or didn't happen! :D


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

Hab leider keins. :icon_sad:
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Maddox

They offered me a psych pension. Jackpot, right?
And I said no. (True Detective)

You can never escape me. Bullets don't harm me. Nothing harms me. But I know pain. I know pain. Sometimes I share it. With someone like you. (Batman - Year One)

What? I'm a collector. I tell you fuckin' much! (Captain Baseball Bat Boy)

Time wounds all heels.

Mr. Blonde

Hier mal ein schöner Klassiker, den ich damals leider verpasst habe:

The Rock VS. Hollywood Hogen @ Wrestlemania X8 2003

The Rock vs Hulk Hogan - WrestleMania 18 (Full Match) 2K

Absolut perfekte Wrestling-Unterhaltung. Der Aufbau, die Wendungen und die Art und Weise, wie beide mit dem Publikum gespielt haben.  :dodo: Schade, dass 9 Live damals die Rechte für die WWF-Ausstrahlungen im Free-TV nicht verlängert haben. Da gab es Anfang 2000 eine lange Durststrecke, ohne die WCW und ohne WWF-Ausstrahlungen. Da habe ich dann auch das Interesse verloren.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Chili Palmer


Ich glaube, da kann man nehmen, was man möchte. Alles ist besser und härter und toller als das.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Mr. Blonde

30 März 2015, 03:36:14 #1807 Letzte Bearbeitung: 30 März 2015, 04:04:55 von Mr. Blonde
Kurz zu Sting VS. HHH


Warum besorgt man sich Sting, wenn man ihn zusammen mit Hogan, Hall und Nash nochmal amtilich demontiert?
  Und das Terminator Genisys-Geplänkel war dann auch zu viel des Guten. Aber gut, das ist im Wrestling nichts neues. Trotzdem war das Match irgendwie nutzlos, weil nicht wirklich spannend. HHH hat eben zum 100. Mal in seiner Karriere ein Match durch unfaires Verhalten und Einmischung gewonnen. Man baut das Match wochenlang auf, Sting ebenfalls und dann darf er mit seinen WCW-Buddys am Ende nochmal verlieren. Ziemlich bitter. Trotzdem natürlich geil, nochmal die Outsiders zu sehen. nWo VS. D-Generation X war natürlich auch stark. Dass Hall allerdings nochmal den Razors Edge geschafft hätte, ist anzuzweifeln. Der wurde nicht ohne Grund im Ansatz unterbrochen.


Bin enttäuscht, nicht, weil Sting verloren hat, sondern weil man die WCW nicht nochmal so besiegen musste. Bitter.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Newendyke

Bin ja, wie glaub ich schon erwähnt, nicht mehr in der Materie zu Hause, aber ab und an schalte ich bei RAW / SMACKDOWN noch ein... was geht da nun nach der Wrestlemania ab, meinst du, Blonde, dass Stings Auftritt damit gegessen ist?


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr. Boo

Zitat von: Mr. Blonde am 30 März 2015, 03:36:14
Kurz zu Sting VS. HHH

Warum besorgt man sich Sting, wenn man ihn zusammen mit Hogan, Hall und Nash nochmal amtilich demontiert?
 

Genau so kam das bei mir auch rüber. Absolut lächerlich sowas. Wobei es nur um die WCW ging, Hogan, Nash und Hall wird das egal gewesen sein. Demontiert wurde nur Sting, traurig das er da mitgemacht hat.

Ansonsten war die WM max. ok. Es gab so gut wie keine Überaschungen, alles so wie man es erahnen konnte  :icon_neutral:

Roughale

Wrestling ansehen verstehe ich schon mal nicht, aber es ernst nehmen ist schon echt :LOL:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Mr. Blonde

30 März 2015, 17:46:56 #1811 Letzte Bearbeitung: 30 März 2015, 18:32:27 von Mr. Blonde
Zitat von: Roughale am 30 März 2015, 15:09:27
Wrestling ansehen verstehe ich schon mal nicht, aber es ernst nehmen ist schon echt :LOL:

Cool Story, bro. Das ist eine Soap mit Kloppereien und Drama. Darf man genauso "ernstnehmen", wie Filme und Serien. Ist auch alles gestellt, mitfiebern kann man aber trotzdem, weil man den Ausgang selbst nicht kennt. Die einzigen, die glauben, dass die, die es sehen, es ernstnehmen, sind die, die überhaupt nicht in der Materie drinstecken. Du hast vergessen, noch zu erwähnen, dass das sowieso alles Fake ist. Wissen wir nämlich alle noch gar nicht.  :icon_razz:

Gestern gab es einen Kampf, bei dem der böse Russe gegen den Sonnyboy Ultracool-Hip-Hop-Ami John Cena gekämpft hat. Der Russe fuhr mit Panzer, wehender Russlandfahne und Armee ein. Das ist wie ein Comicbuch, das wahrgeworden ist. Das ist wie Rocky IV meets Marvel. Anders kann ich es nicht erklären und muss auch nicht jeder begreifen. Dass Du es nicht magst, ist ja kein Problem, aber mach Dich nicht darüber lustig, wenn Du es nicht verstehst.

Zitat von: Newendyke am 30 März 2015, 11:19:26
Bin ja, wie glaub ich schon erwähnt, nicht mehr in der Materie zu Hause, aber ab und an schalte ich bei RAW / SMACKDOWN noch ein... was geht da nun nach der Wrestlemania ab, meinst du, Blonde, dass Stings Auftritt damit gegessen ist?

Schwer zu sagen. So haben sie ihn auf jeden Fall total verheizt. Vielleicht wird auch jetzt eine längere Storyline aufgebaut, in der Sting Rache will. Schließlich hat HHH den Stinger nicht auf faire Weise besiegt. Nachdem ich gestern noch die "Hall of Fame"-Übertragung gesehen habe, bin ich mir jedenfalls sicher, dass es kein weiteres Intermezzo mit DX und nWo geben wird. Für Nash, Hall und co. war das nur noch ein Abwasch. Schwazenegger war ja auch bei der HOF-Ausstrahlung dabei und durfte noch bei Wrestlemania schön Werbung machen. Nash wurde ja auch in die HOF aufgenommen, was er mit einer sehr unterhaltsamen Rede zementierte. Teilweise war er da auch am Rand der Tränen und dann kamen halt noch die alten Buddys Hall, X-Pac und co. hinzu. Dazu noch das High-Five mit Michaels... war schon ein schöner Abend und besser als Wrestlemania.

Bei Arnies Rede konnte ich mich dann auch nicht ganz zurücknehmen, als er sich bei den Fans bedankte, die seine Filme immer zu so großen Erfolgen machten. Da kommt er wohl leider zehn Jahre zu spät. Unsportlich waren die ganzen Fans, die ihn mehrfach ausgebuht haben, als er auf seine politische Karriere zu sprechen kam.

Zitat von: Mr. Boo am 30 März 2015, 13:06:14
Ansonsten war die WM max. ok. Es gab so gut wie keine Überaschungen, alles so wie man es erahnen konnte  :icon_neutral:

Genau das Gefühl hatte ich auch, und dabei habe ich seit Jahren kein PPV mehr live gesehen. War im Endeffekt nur eine große Werbeveranstaltung für Furious 7 und T5 mit einigen spektakulären Kämpfen. Der Undertaker kam mir auch verdammt kraftlos vor. Beinahe traurig anzusehen, wie er nach bereits 5 Minuten ohne Puste da stand. Das Alter halt...

Das Mainevent war dann auch ziemlich lasch. Da darf man sich 20 Minuten ansehen, wie Brock Lesnar "Dö Rocks" Cousin mit drei verschiedenen Moves traktiert und am Ende gewinnt keiner von beiden. "Money in the Bank" war ja ganz witzig, aber vielleicht nicht bei so einer Veranstaltung.

Am coolsten war schon The Rocks Auftritt, da hat man auch gleich wieder gesehen, dass niemand anderer das Publikum so elektrisiert. Generell habe ich eher den Eindruck, dass das Wrestling-Publikum früher mehr abgegangen ist. Vielleicht fehlen Heute auch die ganz großen Gesichter. Bis auf die "Yes Yes Yes"-Bewegung, war da nicht so viel los. Kann natürlich sein, dass das Publikum Heute mehr herausgefiltert wird, wenn es zu Hause bei einem ankommt.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mr. Boo

@Roughale: Wrestling habe ich das letzte mal 1997 wahrgenommen. Und zwar als man Bret Hart in seinem letzten Match um den Titel beschissen hat, und das war keine Storyline  :exclaim:

RAW war Gestern auch genial, wie das Publikum Lesnar abgefeiert hat :dodo:

Mr. Blonde

Zitat von: Mr. Boo am 31 März 2015, 12:09:30
RAW war Gestern auch genial, wie das Publikum Lesnar abgefeiert hat :dodo:

Das war für mich total nebensächlich, da auch das Mainevent ein ziemlicher "Dickmove" war. Reicht doch, wenn einen Abend vorher groß getrollt wurde? Nee, dann kommt plötzlich der Jetlag und man kann nicht antreten...

... aber das 8-Mann-Tag-Team-Match war wegen den Lucha Dragons der absolute Hammer. Solche High-Flying-Action habe ich seit Jahren nicht gesehen und die sind ja besser abgegangen, als Rey Mysterio zu seinen besten Zeiten. Einfach mal auf die Schulter des Gegners springen, Gleichgewicht halten und dann einen Backflip aus 2 Meter Höhe abliefern. Sagenhafte Choreografie. Das hat wirklich Spaß gemacht, zumal die beiden auch noch ordentlich Stimmung machen.

Gibt es Smackdown noch? Wann läuf das immer? Ich denke, wegen den LD, dem Taker, Sting und co. werde ich mal wieder öfter schauen.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

31 März 2015, 19:04:42 #1814 Letzte Bearbeitung: 31 März 2015, 19:13:00 von RoboLuster
Zitat von: Mr. Blonde am 31 März 2015, 17:58:09

... aber das 8-Mann-Tag-Team-Match war wegen den Lucha Dragons der absolute Hammer. Solche High-Flying-Action habe ich seit Jahren nicht gesehen und die sind ja besser abgegangen, als Rey Mysterio zu seinen besten Zeiten. Einfach mal auf die Schulter des Gegners springen, Gleichgewicht halten und dann einen Backflip aus 2 Meter Höhe abliefern. Sagenhafte Choreografie. Das hat wirklich Spaß gemacht, zumal die beiden auch noch ordentlich Stimmung machen.

Sowas gucke ich nur noch. ;) 

Jetzt wo du die Luchadores erwähnt hast, ich hatte vor ein paar Tagen ja geschrieben, dass ich an was "neuem" zum Thema Wrestling dran bin, jetzt muss ich ja was dazu schreiben.^^


Ich schaue ja jetzt schon länger TNA (denen gehts wieder gut, dank neuem Sendeplatz), die Promotion hat mich einfach überzeugt, nicht zuletzt wegen der Action im Ring, mit waghalsigen Moves, die so dynamisch und rasant ist wie damals bei der ECW.

Aber seit kurzem habe ich etwas, mir zwar nicht unbekanntes, aber nie gesehen, neues für mich entdeckt.



http://www.elreynetwork.com/originals/lucha

Lucha Underground!  :icon_cool:

Produziert von Robert Rodriguez für seinen Sender El Rey, presentiert in bester RR Kino Optik und als Gängster Underground Fight Movie konzipiert.

Ansonsten macht Lucha Underground sein geringes Budget zur Tugend, und findet einmal wöchentlich für 60 Minuten, in einem schwitzigen, runtergekommenen "Heizungskeller", genannt "Der Tempel", statt. Die Gänge und Umkleidekabienen sind Staubig und verwarlost, haben rissige Wände, voll mir Graffiti, es ist allgemein dunkel im Tempel, drückend heiß, die Zuschauer müssen auf kargen Tribünen sitzen, was sie nicht oft tun, denn die Stimmung ist elektrisiert und wenn die Action im Ring ab geht, stehen alle auf den Beinen (und das ist meistens). Das gilt auch für die beiden Kommentatoren, einer von ihnen ist Ex-Wrestler Vampiro, die auch regelmäßig aus dem Häuschen sind.

Ich schaue Wrestling nun seit der Grundschule, und dachte, ich hätte schon viel gesehen, aber seit Lucha Underground ist klar, dass ich noch nichts gesehen habe. Mexikanisches Wrestling gibt es schon ewig, die Luchadores haben ihre Wurzeln bei den Azteken, die ihre besten Kämpfer maskiert gegeneinander Kämpfen ließen, aus unterschiedlichen Gründen. Die Masken erhielten damals den ganzen Ruhm und die Verehrung und wurden von Generation zu Generation weitergegeben, wobei der neue Träger all den Ruhm usw mitbekommt. Und so ist das auch beim mex Wrestling, das Kostüm, bzw die Maske, ist der Star.

Und das ist schon unheimlich geil, wenn da 2 maskierte (Superhelden) in einem dunklen Gang aufeinandertreffen, sich nur anstarren und es dann zu Szenen wie aus einem Kinofilm kommt, wenn der Besitzer vom Tempel (und der Promo) ein spanischer Schmierlappen-Mafioso ist, der am 1. Tag 100.000 Dollar für den Gewinner verspricht, ihm das Geld dann aber nicht gibt sondern ihn zusammenschlagen lässt, wenn heiße Luchadora mit perfekter Technik Muskelberge durch den Ring schleudern (oder umgekehrt), das ist Lucha Underground.

Ja richtig, das Highlight von LU ist, dass hier auch Frauen gegen Männer in den Ring steigen, und da gibt es keine Gefangenen, die Frauen sind durch Technik den Männern ebenbürtig, und da wird auch ordentlich ausgeteilt. Da beim mexikanischen Wrestling die Moves um einiges gekonnter ausgeführt werden, nimmt man es auch den Frauen ab, dass sie einen Muskelprotz durch den Ring schleudern kann. Denn nicht wie beim amerikanischen Wrestling sehen die Moves aus wie einstudierte Zirkusnummern, wo der Gegner, bei einer Hurricanrana noch mitspringt usw, nein, hier sieht das wirklich aus wie ein Kampfmove, die Wrestler führen die Bewegungen noch länger weiter aus... ich kanns gerade nicht richtig erklären... bei der Hurricanrana gibt es mehr Schwung, es wird sich weiter nach hinten gebeugt und der Gegner später fliegen gelassen. Sieht gefährlich aus, aber echt.









https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mr. Blonde

Das sieht ja vielversprechend aus. Scheint genau meinen Nerv zu treffen. Sowas kann sich nur RR ausdenken.  :dodo: Danke für die kleine Geschichtsstunde. Hab mich mit den Luchadores nie tiefergehend beschäftigt. Als Kind mochte ich LaParka und Rey Mysterio sehr gerne.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mr. Boo

Zitat von: Mr. Blonde am 31 März 2015, 17:58:09
Zitat von: Mr. Boo am 31 März 2015, 12:09:30
RAW war Gestern auch genial, wie das Publikum Lesnar abgefeiert hat :dodo:

Das war für mich total nebensächlich, da auch das Mainevent ein ziemlicher "Dickmove" war. Reicht doch, wenn einen Abend vorher groß getrollt wurde? Nee, dann kommt plötzlich der Jetlag und man kann nicht antreten...

... aber das 8-Mann-Tag-Team-Match war wegen den Lucha Dragons der absolute Hammer. Solche High-Flying-Action habe ich seit Jahren nicht gesehen und die sind ja besser abgegangen, als Rey Mysterio zu seinen besten Zeiten. Einfach mal auf die Schulter des Gegners springen, Gleichgewicht halten und dann einen Backflip aus 2 Meter Höhe abliefern. Sagenhafte Choreografie. Das hat wirklich Spaß gemacht, zumal die beiden auch noch ordentlich Stimmung machen.

Gibt es Smackdown noch? Wann läuf das immer? Ich denke, wegen den LD, dem Taker, Sting und co. werde ich mal wieder öfter schauen.

Mir ging es bei Lesnar um die Reaktion des Publikums, da sie genau den richtigen abgefeiert haben  ;)

Mit mexikanischen Leichtgewichten kann ich wenig anfangen, die leisten zwar enorm viel, aber irgendwie packen die mich nicht. Da fand ich diesen Neville oder wie der heisst schon viel interessanter.

SD kommt hier übrigens Freitags oder Samstags auf Pro 7 Max.

BTW: Mit den ganzen Rückkehrern ist die wwe im Moment so gut besetzt wie schon ewig nicht mehr. Sollte es zum Summer Slam noch ein Match zwischen The Rock mit dieser Trulla gegen Triple H und Steph kommen, umso besser. Ich hoffe, dass Sting auch noch ab und zu mal erscheint, wäre schade, wenn das bei WM alles gewesen sollte.

RoboLuster

1 April 2015, 01:06:52 #1817 Letzte Bearbeitung: 1 April 2015, 01:30:07 von RoboLuster
Wieso Leichtgewicht? Das geht von Superheavyweight bis Zwerg:






http://www.rottentomatoes.com/tv/lucha-underground/news/1931979/sneak_peek_lucha_underground_character_posters/


ps: La Parca war ja auch kein Leichtgewicht... whatever, ich mochte die früher jedenfalls auch nicht. ;)

Außer Ultimo Dragon!!  :dodo:
Den fand ich immer cool, es wurde sogar ein Move nach ihm benannt (Asai Moonsault), wusste bis vor kurzem gar nicht, dass der eine Legende in Japan und Mexico ist. Ein japanischer Luchador.

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mr. Boo

Das war auf die WWE-Mexikaner bezogen, da gab es bis jetzt meistens nur Leichtgewichte und die interessieren mich nunmal nicht wirklich ;) Vor allem mit Rey Mysterio konnte ich noch nie was anfangen.

RoboLuster

1 April 2015, 01:36:31 #1819 Letzte Bearbeitung: 1 April 2015, 01:45:52 von RoboLuster
Ging mir mit der WCW genauso. Vorallem mit Misteryo Jr.  ;)     

Aber hey, wir hatten ne ganze Fraktion voll Mexikaner, die LWO (LatinoWorldOrder), angeführt von Eddie Guerrero. :king:

ps:
Die Japaner und Mexikaner wurden und werden halt nicht richtig eingesetzt. Die sind ungewohnt und ziehen daher auch meistens nicht, vorallem wenn sie Masken tragen. Aber The Rock konnte am Anfang auch keiner leiden, die müssen nur richtig aufgebaut werden.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Blonde am 30 März 2015, 17:46:56
Das Mainevent war dann auch ziemlich lasch. Da darf man sich 20 Minuten ansehen, wie Brock Lesnar "Dö Rocks" Cousin mit drei verschiedenen Moves traktiert und am Ende gewinnt keiner von beiden. "Money in the Bank" war ja ganz witzig, aber vielleicht nicht bei so einer Veranstaltung.

Das war genau richtig.
Brock kann ja eh alle Griffe, der muss nichts mehr beweisen, deswegen sind seine konsequenten Suplex-City-Kämpfe im Zerstörungsmodus ja auch so schön. Reigns hingegen zeigt tatsächlich immer nur sein Arsenal aus Shockmaster-Punch, Britney Spears, samoanischem Drops und der patentierten Eckpfostenendlosclothesline (wtf). Und nun kam doch alles zusammen: Brock nicht gepinnt, deswegen immer noch als unzerstörbar verkäuflich, Reigns ein bisschen härter als gewöhnlich gezeichnet, aber dank Seth ohne Titel, bei dem eh das ganze Stadion bis auf die Achtjährigen gebuht hätte. Und Rollins kommt wieder einmal masterplanend rüber. Perfekte Lösung.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Mr. Blonde

Zitat von: Chili Palmer am  1 April 2015, 02:49:37
Das war genau richtig.

Ich würde mir nur etwas veralbert vorkommen, wenn ich einen Batzen Geld für die Veranstaltung hinlege und der Hauptkampf ist dermaßen monoton. Natürlich kann Lesnar einiges, vielleicht sogar einiges mehr als andere Wrestler, aber bei einem PPV sollte da doch etwas mehr geboten werden, als Suplex-City. Wenn ich mir aber anschaue, wie heiß die Fans darauf sind, dann bin ich entweder zu anspruchsvoll geworden oder die zu anspruchslos. Ist ja auch nicht so, dass Lesnar sonst etwas zu bieten hätte. Ohne seinen Anwalt (heißt Paul und erinnert in seiner Funktion an das frühere Undertaker-Sprachrohr Paul Bearer) wären bei ihm quasi überhaupt keine Showqualitäten gegeben. Ich konnte Lesnar allerdings auch noch nie leiden. Technisch toll, wenn er will, aber mir zu plump.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Blonde am  1 April 2015, 03:07:16
Ich würde mir nur etwas veralbert vorkommen, wenn ich einen Batzen Geld für die Veranstaltung hinlege und der Hauptkampf ist dermaßen monoton.

Veralbert ist gut; die WWE spuckt den Leuten doch seit einiger Zeit frontal ins Gesicht. Schludrige PPVs, die kaum noch von RAW-Sendungen zu unterscheiden sind, und Kommentatoren, die tatsächlich schon mal, wenn ein Match gerade offensichtlich langweilig ist, sowas wie "und nun stellen Sie sich mal vor, Sie hätten 55 Dollar dafür geblecht" labern, weil man natürlich Network-Abonnent werden soll. Dann stören einen höhepunktsarme Großereignisse nämlich nicht mehr, ist ja alles bezahlt und Flatrate.

Zitat von: Mr. Blonde am  1 April 2015, 03:07:16
Natürlich kann Lesnar einiges, vielleicht sogar einiges mehr als andere Wrestler, aber bei einem PPV sollte da doch etwas mehr geboten werden, als Suplex-City.

Ein gutes Match geht aber nur mit zwei Mann und Reigns kann halt nix. Deswegen ja dieser Verlauf.  :icon_mrgreen:

Zitat von: Mr. Blonde am  1 April 2015, 03:07:16
Wenn ich mir aber anschaue, wie heiß die Fans darauf sind, dann bin ich entweder zu anspruchsvoll geworden oder die zu anspruchslos.

Der ist ein selten auftauchender No-Bullshit-Guy zwischen lauter Kindergartenaffen. Das kann man schon genießen, wenn man unter der Woche gefühlte siebzig Mal Ryback sieht, oder sich ein Haufen Typen einen Gürtel klaut. Und gute Matches werden immer honoriert, siehe das großartige Triple Threat beim letzten Rumble. Anspruchslosigkeit habe ich beim Publikum, zumindest in Ballungszentren, nicht ausmachen können, die sind sogar eher ungnädig in der Tendenz.

Zitat von: Mr. Blonde am  1 April 2015, 03:07:16
Ohne seinen Anwalt (heißt Paul und erinnert in seiner Funktion an das frühere Undertaker-Sprachrohr Paul Bearer)

Ich kenne Heyman. Der beste Sprachkünstler in diesem Verein. Spricht immer "Freestyle". Fantastisch.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Mr. Blonde

2 April 2015, 03:40:38 #1823 Letzte Bearbeitung: 2 April 2015, 03:42:20 von Mr. Blonde
Zitat von: Chili Palmer am  2 April 2015, 01:23:14
Ein gutes Match geht aber nur mit zwei Mann und Reigns kann halt nix. Deswegen ja dieser Verlauf.  :icon_mrgreen:

Wenn ums das Match eins weißmachen wollte, dann zumindest, dass der Typ ordentlich einstecken kann. WWE habe ich lange nicht verfolgt, darum bin ich relativ offen an das Match gegangen. Reigns sagte mir gar nichts.

Dass eine Limitierung der Moves (Suplex-City) bei vielen Leuten gut ankommt, ist für mich halt nicht nachvollziehbar, weil sich die halbe Wrestling-Internetwelt noch Heute darüber aufregt, dass ein Hogan oder Goldberg nur drei verschiedene Moves draufhatte.

Goldberg gegen Ryback hätte ich nur zu gerne mal gesehen, zumal sich letzterer ja mehrfach über Goldberg ausgelassen hat. Bill hat ja schon angedroht, dass ein Treffen außerhalb des Wrestling-Zirkus für Ryback nicht so gut enden würde. :D


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Mr. Boo

Zitat von: Chili Palmer am  2 April 2015, 01:23:14

Zitat von: Mr. Blonde am  1 April 2015, 03:07:16
Natürlich kann Lesnar einiges, vielleicht sogar einiges mehr als andere Wrestler, aber bei einem PPV sollte da doch etwas mehr geboten werden, als Suplex-City.

Ein gutes Match geht aber nur mit zwei Mann und Reigns kann halt nix. Deswegen ja dieser Verlauf.  :icon_mrgreen:


Der Verlauf war natürlich total vorhersehbar. Nur wie das Publikum seit dem Rumble auf Reigns reagiert, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Immerhin wurde er auch lange Zeit nach "The Shield" vom Publikum abgefeiert, so das es eigentlich klar war, dass der bald seine große Storyline bekommt. Aber vielleicht lag es auch daran, dass Bryan noch beliebter ist und Reigns für dessen frühzeitigen Rumble-Rauswurf bluten muss. Den ganzen Rumble wurde ab da an nur noch gebuht, selbst als The Rock seinem Cousin zur Hilfe kam :D Dazu noch das Match bei Fastlane, wo Reigns sogar von Bryan fertig gemacht wurde und am Ende aber trotzdem gewann. So kann man jemanden natürlich auch verheizen... Denn eigentlich finde ich Reigns ziemlich gut, der sieht aus wie nen realer Superheld  :icon_mrgreen:

Chili Palmer

Zitat von: Mr. Blonde am  2 April 2015, 03:40:38
Dass eine Limitierung der Moves (Suplex-City) bei vielen Leuten gut ankommt, ist für mich halt nicht nachvollziehbar, weil sich die halbe Wrestling-Internetwelt noch Heute darüber aufregt, dass ein Hogan oder Goldberg nur drei verschiedene Moves draufhatte.

Nochmal: Brock kann. Er will nur nicht. Und das ist cool, weil gut erklärt, Beast-Mode yaddayadda. Reigns will. Kann aber nicht.
Die schiere Leichtigkeit, mit der Lesnar einen 110-Kilo-Mann wie Cena 16-mal wie eine Strohpuppe durch den Ring pfeffert, wird dabei eben auch honoriert. Und das wurde für dieses Match halt wieder aufgegriffen. Das sieht man absehbar nicht mehr so oft. Bei limitierten Wrestlern ist das halt anders, da sehen die Matches über Jahre immer gleich aus.

Und Ryback ist wirklich dumm wie Brot.  :icon_lol:

Zitat von: Mr. Boo am  2 April 2015, 07:52:20
Denn eigentlich finde ich Reigns ziemlich gut, der sieht aus wie nen realer Superheld  :icon_mrgreen:

Grundsätzlich hat wohl niemand etwas gegen ihn; nur die Art, wie er schon vor der Zeit trotz schauspielerischer und technischer Defizite als "das ist ab jetzt dein Lieblingswrestler" reingedrückt wurde, stieß allen sauer auf.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

endoskelett

Brrrrrock Lesnrrrrrrrrr live zu erleben war nicht nur bei Mania, sondern auch bei Raw after Mania wieder mal "großes Kino". Der Mann besticht einfach durch seine unglaubliche Präsenz und in Kombination mit Paul Heyman's Redekunst (bestes Micwork aller Zeiten) einfach Gold wert. Dementsprechend überschäumend auch die Zuschauer in der Halle, die ihn grandios  abfeierten, als er u.a. den Kameramann plattmachte. Die internationale Crowd war natürlich in Höchstform.
Der The Rock & Ronda Rousey Moment bei Mania war wirklich nett gemacht, da soll ja mehr geplant sein in Zukunft, so Dana White es denn zulässt. Ich denke UFC und WWE können davon profitieren.
Ansonsten war die Mania überdurchschnittlich gut, okay live im Stadion logischerweise ein ganz anderes Gefühl, aber auch so gut gebookte Matches und die richtigen Sieger. Allein Cena den dritten Mania Sieg in Folge zu geben, war zwar zu erwarten, aber andersherum wäre schöner gewesen.
Taker zu sehen war schön, aber man sollte es nicht verpassen den richtigen Schlusspunkt zu setzen, der evtl. schon letztes Jahr der richtige Zeitpunkt war.
Schade ist nur, dass Lesnar wohl wieder länger pausiert und die Starpower weiterhin rar gesät ist, aber mit Rollins hat man wenigstens einen schauspielerisch und wrestlerisch begabten Mann an der Spitze.
Lucha Underground muss ich mir auh mal ansehen, fand die Lucha Dragons live jedenfalls auch überzeugend. Frage ist nur, ob ihre Technik für das WWE Publikum reicht, um Storylines zu tragen oder sie über kurz oder lang zur Kategorie Los Matadores mutieren.
Nächstes Jahr dann Dallas vor 100.000 Zuschauern  :dodo:
R: Do you like our owl?
D: It's artificial?
R: Of course it is.
D: Must be expensive.
R: Very.
R: I'm Rachael.
D: Deckard.

Mr. Blonde

28 April 2015, 22:09:12 #1827 Letzte Bearbeitung: 29 April 2015, 03:19:39 von Mr. Blonde
WWE 2K15 PC Launch Trailer

Schön, dass der PC in letzter Zeit wieder etwas gefragter ist und auch solche eher selten-gesehenen Titel erscheinen. Das letzte Wrestlingspiel auf dem PC, das ich kenne, war RAW und das ist jetzt 13 Jahre her(!).

Edit:

Leute wurden/werden wohl gebannt, wenn sie ein Bild von Chris Benoit hochladen oder den Wrestler im CAW (Create a Wrestler) nachbauen.

http://www.reddit.com/r/SquaredCircle/comments/2obshc/2k_banning_people_uploading_chris_benoit_face/

https://twitter.com/stephensonmc/status/540520984730931200

http://www.operationsports.com/news/818313/2k-sports-is-banning-users-who-upload-chris-benoit-caws/

Lächerlich und traurig. Ja, was er getan hat, ist furchtbar, aber die Frage ist auch, wie viel Verantwortung da auch die WWE zu tragen hat. Da den Banhammer zu schwingen, ist schon ziemlich schäbig, denn er war nunmal ein guter Wrestler und wird nicht vergessen werden. Offensichtlich war es ja wohl der Sport, der seine massiven Hirnschäden verursacht hat und damit ein möglicher Faktor seiner Tat gewesen ist.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

13 Mai 2015, 02:35:12 #1828 Letzte Bearbeitung: 13 Mai 2015, 02:51:26 von RoboLuster
https://www.youtube.com/watch?v=Cs3Dc8ZXr5E

Ein kurzes und sehr interessantes Video über die Frage "Ist Wrestling echt?", zusammengeschnitten aus verschiedenen Interviews.

Das gab mir eine unangenehme neue Perspektive auf das Business... :icon_confused:

-------------------------------

https://www.youtube.com/watch?v=eF-KM3b-UPs
10 Moves WWE Banned For Being Too Dangerous

Shooting Star Press von Brock Lesnar

-------------------------------

https://www.youtube.com/watch?v=OYn_xL_UJ0s
Original ist besser.^^

-------------------------------

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

RoboLuster

TNA verpflichtet Smashing Pumpkins Frontmann Billy Corgan

Billy Corgan wird die Liga ab sofort als Teil des Kreativteams verstärken. Dabei soll er laut Pressemitteilung "Charaktere weiterentwickeln und Storylines für IMPACT Wrestling entwickeln". Corgan gehört mit Resistance Pro Wrestling selbst eine kleine Independent-Liga aus Illinois.


"I've known Billy for years and have always been blown away by his musical artistry, as well as his knowledge and understanding of professional wrestling," said TNA President Dixie Carter.  "He has always impressed me with his creativity and passion for our business. Billy is truly gifted and understands the emotion tied to the psychology of connecting with an audience. The more we talked, the more I realized his perspective has the potential to make a huge impact on our brand."

"Saying I'm humbled and honored by this opportunity to be part of TNA, a world-class wrestling organization, is an understatement and a dream come true," said Corgan. "What's great is the entire TNA organization stands in full support of my music life with the Smashing Pumpkins. In return, I'm fully committed to using my 30 years of entertainment experience, along with my deep-rooted passion for pro wrestling, to take on the thrilling challenge of creatively contributing to IMPACT WRESTLING, finding and developing new talent, and working eye-to-eye with the best-of-the-best. For as cultures currently evolve at great speed, so must pro wrestling meet and supersede such expectations to thrive." http://www.impactwrestling.com/news/item/6405-SMASHING-PUMPKINS-MASTERMIND-AND-ROCK-INNOVATOR-BILLY-CORGAN-JOINS-TNA-WRESTLING
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020