Große Koalition will Jugendschutzgesetz neu regeln: Verbot von "Killerspielen"

Erstellt von Warnerbrother, 14 November 2005, 11:41:57

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Snake Plissken

Zitat
Aber kann man ein strafbewehrtes Verbot von Spielen wie "Der Pate" überhaupt durchsetzen?
Warum sollte ein Verbot ineffektiv sein? Schon jetzt wissen wir, dass bereits Indizierungen höchst effektiv sind. Wir wissen, dass 82 Prozent der 14- bis 15-jährigen Jungen zumindest gelegentlich Spiele spielen, die erst ab 18 Jahren frei gegeben sind. Gleichzeitig haben wir durch unsere Befragung klären können, dass nur knapp 5 Prozent von ihnen Spiele spielen, die indiziert sind, weil sie diese nämlich gar nicht kennen. Die sind von der Werbung ausgenommen, man kann sie in Kaufhäusern nicht sehen. Dass Erwachsene sie unter dem Ladentisch gegen Ausweisvorlage bekommen, führt nicht dazu, dass sie zu Prestigeobjekten der Jugendkultur auf dem Schulhof werden.
Zitat


Also, vor allem der letzte Satz ist ja das Schönste.
Jugendliche kennen also keine indizierten Spiele? Indizierte Sachen sind KEINE Prestigeobjekte auf dem Schulhof??
In welcher Realität lebt der Typ eigenlich?
Es gibt genug 15jährige, die die neue Sido-CD unbedingt haben wollen, WEIL sie gerade indiziert wurde. Sowas kennen wir ja wohl alle.
Die Argumentation ist völlig fürn Arsch und wird vom Großteil der deutschen Bevölkerung als richtig hingenommen. Echt nicht zu glauben.

Snake

Hackfresse

Zitat von: Snake Plissken nach 27 April 2007, 19:11:00
Die Argumentation ist völlig fürn Arsch und wird vom Großteil der deutschen Bevölkerung als richtig hingenommen.


Und was sagt uns das? Die Denkfähigkeit des Großteils der deutschen Bevölkerung ist auch völlig fürn Arsch. Aber das dürfte unserer Regierung ja nur recht sein.
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

SAL

Als ich anoo 1999 meine erste BPJS Liste bekam, also das Heft,
scheisse was is das Ding im Freundeskreis rumgegangen!
Ja wir haben den Report als Einkaufsführer benutzt und sogar in die Liste rein unsere
Film/Gamewertungen reingeschrieben!
Heute liegt die hier mit Autogramm von der BpjM.

Ich bin froh das ich es so gemacht habe,
denn ohne die Liste hätte ich einige der besten Filme/Spiele aller Zeiten
nie oder erst viel später gekauft.

Aber man was haben wir uns da auch freiwillig für Scheisse angeguckt/spielt...

Kingpin

Go to hell!
Go? Why? I plan on bringing it here!

Dr. Phibes (Buurman)

Er hat aber doch trotzdem Recht, er ist ein Experte auf diesem Gebiet.

Der Größenwahn einiger leicht rechts angehauchter Politiker istschon nicht mehr zu ertragen, egal ob Beckstein oder Schäuble. Alle Studien oder Bundesverfassungsgerichte haben keine Ahnung, nur Beckstein und Schäuble sind die Erlöser, auf die wir gewartet haben. Aber irgendwie muss man ja im Gespräch bleiben. 

Hackfresse

(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

Nerf

Dieses krampfhafte Im-Gespräch-Bleiben durch populistisches Gedröhne sowie das völlige Verkennen der Fakten von Seiten Becksteins sind geradezu widerlich. Da hat uns der Täter von Emsdetten einen erschütternden Abschiedsbrief hinterlassen und seine Unzufriedenheit mit der Gesellschaft in deutlichen Worten zum Ausdruck gebracht - und Bayerns Nachwuchsfascho Nr. 1 hat nichts besseres zu tun, als die Bluttat völlig aus dem Zusammenhang gerissen den Computerspielen anzulasten. Ein solch blindwütiges, selbstherrliches, ignorantes Arschloch ist mir noch nicht untergekommen.
Abgesehen davon, dass ich mich durch seine "Killerspieler=Kinderschänder"-Aphorismen selbst beleidigt fühle, was müssen denn erst die Eltern von Bastian B. denken angesichts eines Politikers, der nichts gegen die wahren Ursachen des Amoklaufs zu tun gedenkt, sondern nur darauf aus ist, das Thema für seine eigenen Verbotswünsche auszuschlachten?
You've been chosen as an extra in the movie adaptation
Of the sequel to your life.

mustermann

Im neuen Spiegel (7.5.2007) gibt's einen Bericht, in dem
sich das "Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen"
darüber beschwert, daß die Bewertungsstelle "Unterhaltungssoftware
Selbstkontrolle" (USK) das Mindestalter bei knapp 40 Prozent der
Spiele eindeutig zu niedrig angesetzt habe.

Zunächst besagt das nur, daß dieses "Kriminologische Forschungsinstitut
Niedersachsen" (eine halb-staatliche Einrichtung, zwar offiziell unabhängig,
aber von Steuergeldern finanziert - wes Brot ich eß, des Lied ich sing)
anderer Meinung ist, als die zuständigen Kontrolleure.

Es steht aber zu befürchten, daß der Staat die Steilvorlage nutzen wird, um
weitere Zensurmaßnahmen durchzupeitschen.


Zeromancer

Würd mich mal interessieren woher die ihren Wert von 40% her haben, als würden die sich je mit den Spielen befasst haben!


Dr. STRG+C+V n0NAMe

Ich hab' mir mal erlaubt, den anderen Thread von mustermann hier einzufügen, also nicht über die beiden letzten Beiträge wundern.
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

Snake Plissken

Zitat
Würd mich mal interessieren woher die ihren Wert von 40% her haben, als würden die sich je mit den Spielen befasst haben!
Zitat

Ist doch ein "seriöses" FORSCHUNGSinstitut. Die brauchen nicht zu belegen, woher ihre Zahlen kommen, die stimmen einfach!

Snake

Anderssen

Wieviele Spiele hat die USK denn schon geprüft? Hat der Pfeiffer die persönlich alle durchgezockt?

Nerf

Zitat von: mustermann nach  5 Mai 2007, 15:33:51
Es steht aber zu befürchten, daß der Staat die Steilvorlage nutzen wird, um
weitere Zensurmaßnahmen durchzupeitschen.


Beckstein, Schünemann und ihre Spießgesellen sind Gottseidank noch nicht "der Staat". Das hat sich im Bundesrat vor ein paar Wochen überdeutlich gezeigt. Und ich gehe mal davon aus, dass sich da bis auf weiteres nichts großartig dran ändern wird. ;)

Zumal Pfeiffers pseudowissenschaftliche Forschereien auch in der Politik alles andere als unumstritten sind.
You've been chosen as an extra in the movie adaptation
Of the sequel to your life.

Kingpin

Zitat von: Zeromancer nach  5 Mai 2007, 17:00:45
Würd mich mal interessieren woher die ihren Wert von 40% her haben, als würden die sich je mit den Spielen befasst haben!

Projektbeschreibung auf kfn.de:
Die KFN-Schülerbefragungen zu Mediennutzung und Schulleistungen ergaben, dass ab 16 oder ab 18 freigegebene Computerspiele sehr häufig von Kindern und Jugendlichen gespielt werden, die deutlich unter 16 bzw. 18 Jahren sind. Die meisten dieser Spiele sind sehr gewalthaltig. Vor diesem Hintergrund stellte sich die Frage danach, warum die relativ starke Verbreitung unter Minderjährigen trotz der geltenden rechtlichen Bestimmungen vor allem des Jugendschutzrechts möglich ist, welche Regelungen bestehen und wie deren praktische Umsetzung, insbesondere durch die USK (Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle) erfolgt. Zentrales Element der zu diesen Fragen konzipierten Untersuchung ist eine genaue Analyse 72 besonders populärer Computerspiele mit unterschiedlichen Alterseinstufungen: Sie werden von speziell geschulten Spieletestern des KFN vollständig gespielt und auf der Grundlage eines neu entwickelten Begutachtungsschemas genau beschrieben und bewertet.

-> "72 besonders populärer Computerspiele mit unterschiedlichen Alterseinstufungen" != repräsentative Stichprobe. Und davon 40% != 40% der von der USK geprüften Spiele. Also muß man mal abwarten, was die Studie denn nun wirklich aussagt, obwohl ich davon ausgehe, daß wie gehabt die Zensurmaßnahmen zur Erlangung bestimmter Kennzeichnungen bewußt verschwiegen werden. Wäre jedenfalls verwunderlich, wenn die Verleumdungen der USK plötzlich einer wirklich objektiven Analyse wichen.
Go to hell!
Go? Why? I plan on bringing it here!

Roughale

Passt hier eigentlich nicht ganz rein, aber einen neuen Thread zum Beckstein aufmachen wollte ich definitiv nicht, den sollte man totschweigen...

Aber habt ihr unlängst seine undemokratischen Äusserungen über Köhlers Besuch bei Klar gesehen oder gehört? Wie stoppt man so einen offensichtlich verfassungsfeindlichen Dreckskerl? Wann und unter welchem Regime zuletzt der Präsident hier abgesetzt wurde muss man ja wohl nicht sagen, oder? Ich bin immer noch geschockt, es hat so lange gedauert, bis ich mich einigermassen verfassungsgerecht kann. Egal wie: Der Arsch muss weg...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Kerry

Zitat von: Roughale nach  7 Mai 2007, 18:03:08
Passt hier eigentlich nicht ganz rein, aber einen neuen Thread zum Beckstein aufmachen wollte ich definitiv nicht, den sollte man totschweigen...

Aber habt ihr unlängst seine undemokratischen Äusserungen über Köhlers Besuch bei Klar gesehen oder gehört? Wie stoppt man so einen offensichtlich verfassungsfeindlichen Dreckskerl? Wann und unter welchem Regime zuletzt der Präsident hier abgesetzt wurde muss man ja wohl nicht sagen, oder? Ich bin immer noch geschockt, es hat so lange gedauert, bis ich mich einigermassen verfassungsgerecht kann. Egal wie: Der Arsch muss weg...

In der Tat, Hr. Beckstein sollt mal jemand eine Ausgabe unseres Grundgesetzes schenken, gibt es für ein paar Euro in jeder Buchhandlung.
Und sowas soll Ministerpräsident eines bedeutenden Bundeslandes werden...
... wobei: die Filbinger Äußerungen eines gewissen Ministerpräsidenten aus Baden Württemnberg sind auch nicht gerade ohne.
Die Tendenz ist bei Beiden jedoch mehr als bedenklich: die "rechte" Vergangenheit wird relativiert und schöngeredet, den "linken" Tätern sollen die grundgesetzlich / rechtlich garantierten Rechte vorenthalten werden.
Im Gegensatz zu Beckstein und co. bin ich kein gläubiger Christ, nur ist nicht in der Bibel die Rede von Gnade und Vergebung und Nächstenliebe? Und bezeichnet sicht Beckstein nicht als gläubigen Christen?
Becksteins Äußerungen sind im besten Falle populistische Heuchelei, über den schlimmsten Fall möchte ich mich hier nicht äußern (wie Du: verfassungsrechtliche Bedenken...)

Nerf

Zitat von: Kerry nach  7 Mai 2007, 18:30:00
Die Tendenz ist bei Beiden jedoch mehr als bedenklich: die "rechte" Vergangenheit wird relativiert und schöngeredet, den "linken" Tätern sollen die grundgesetzlich / rechtlich garantierten Rechte vorenthalten werden.


Wobei Oettinger im Gegensatz zu Beckstein/Stoiber harmlos ist. Der Mann hat Popularitätsprobleme, weil ihn kaum ein politisches Lager richtig ernst nimmt, und was er zu Filbinger gesagt hat, war mehr ein peinlicher Versuch im rechten Lager auf Stimmenfang zu gehen.
Beckstein und Stoiber sind aber erzkonservative Hardliner der alten Schule, die sich auf einer Mission gegen alles wähnen, was nicht in ihren "rechtschaffenen" Spießbürgerhorizont passt (kriminelle Ausländer, linke Chaoten, Killerspiele). Die hält so schnell nichts auf...
You've been chosen as an extra in the movie adaptation
Of the sequel to your life.

Roughale

Hat sich Köhler vom Bellen des Höllenhundes beeinflussen lassen? Ich muss erst noch Begründungen lesen oder hören, ich mag den Klar auch nicht sonderlich, aber es wär schlimm wenn unser BuPrä nun nicht mehr eigenständig entscheidet...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Chip

@Roughale
Köhlers entscheidung außer mal außer Acht gelassen. Hättes du Christian Klar den begnadigt und wenn ja warum?

Hackfresse

Zitat von: Nerf nach  7 Mai 2007, 18:41:27
Beckstein und Stoiber sind aber erzkonservative Hardliner der alten Schule, die sich auf einer Mission gegen alles wähnen, was nicht in ihren "rechtschaffenen" Spießbürgerhorizont passt (kriminelle Ausländer, linke Chaoten, Killerspiele). Die hält so schnell nichts auf...


Söder ist viel schlimmer. Bei Beckstein und Ede ist das vllt Altersdemenz, aber ein vergleichsweise junger Kerl wie der Söder...wie kann man als normaldenkender Mitteleuropäer ständig son Dreck absondern?



Zitat von: Chip nach  7 Mai 2007, 20:34:59
Köhlers entscheidung außer mal außer Acht gelassen. Hättes du Christian Klar den begnadigt und wenn ja warum?


Laut Gesetz ist er auch "nur" ein Mörder. Und so müssen er und die anderen auch behandelt werden. Aber diese "Gesinnungsjustiz" haben wir ja seit dem Stammheim-Prozess. Wenn man sich da mal etwas beliest, kommt einem selbst als Jura-Laie die Galle hoch.

Btw...Ein Staat, der sich von einer so kleinen Gruppe derart f****n lässt und gleich mit Notstandsgesetzen und Beschneidung von Bürgerrechten reagiert...tja, was soll man dazu sagen? Ein souveräner Rechtsstaat hat sowas einfach nicht nötig.
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

Roughale

Zitat von: Chip nach  7 Mai 2007, 20:34:59
@Roughale
Köhlers entscheidung außer mal außer Acht gelassen. Hättes du Christian Klar den begnadigt und wenn ja warum?


Ich kenne die Sachlage nicht gut genug, dass man aus der Presse nichts erfährt, weil die gegen die RAF verschworen sind, ist ja klar (nettes Wortspiel! ;)) - also kann ich mich dazu nicht äussern. Aber darum, ging es hier doch gar nicht, das verfassungsfeindliche Pack der Chauvinistischen Schweinebacken Union forderte Köhlers Kopf doch nur weil er sich mit Klar traf, das ist meiner Meinung nach untragbar und wenn die Herren und Damen der Regierung nicht untrennbar an ihrer Macht hingen, würde diese Partei verboten werden, Ende der Grossen Koalition und endlich wieder eine Chance auf bessere Zeiten (nur mit wem?)

Das Schlimme ist, dass der Grossteil der Bevölkerung bestimmt mal wieder auf dieses lauttönende Polemikpack reinfällt und die FDP bettelt auch schon um das Trittbrett der nächsten Regierung indem sie fast bayrisch reden (zum Beispiel habe ich gerade einen abartigen Leserbrief eines FDPlers in der heutigen Ausgabe der Hamburger mopo gelesen - bah!) - also eher doch schlechtere Zeiten? Ich weiss es nicht...

Ich will hier keine Wahlwerbung machen, die andere Seite hat genug Dreck am Stecken, aber bei verfassungsfeindlichen Äusserungen und Aktionen hört der Spass auf!

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Roughale

Hier das Zitat aus dem erwähnten Leserbrief eines gewissen Mirko Bott (FDP Hamburg):

ZitatRespekt für Horst Köhler? Respekt muss man sich verdienen, der kommt nicht im Automatismus. Wenn Herr Köhler meint, sich mit einem der grössten Verbrecher seit 1945 zum Kaffeee treffen zu müssen, dann schadet er dem Amt und nicht seine Kritiker! Gnade weder für Klar noch für Köhler!


Prost Mahlzeit, ich lade Herrn Bott hiermit gerne zum Fallschirmspringen ein!

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Akayuki

Respekt für Horst Köhler? Respekt muss man sich verdienen, der kommt nicht im Automatismus. Wenn Herr Köhler meint, sich mit einem der grössten Verbrecher seit 1945 zum Kaffeee treffen zu müssen, dann schadet er dem Amt und nicht seine Kritiker! Gnade weder für Klar noch für Köhler!

Das liest sich wie ein schlechter Scherz. Wenn das wirklich ernst gemeint war, dann sollte ein Herrn Bott postwendend seinen  Geisteszustand untersuchen lassen...  :wallbash:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Kingpin

Go to hell!
Go? Why? I plan on bringing it here!

Anderssen

ZitatInnenminister von CDU und CSU fordern ein Verbot so genannter Computer-Killerspiele. Solche Spiele stumpften Kinder ab
Ja, ja, ja. Wählen sollte verboten werden. Kinder können sich nämlich nicht für eine Partei entscheiden.

Roughale

Das beste war ja der ene Nachrichtenbericht, ich glaube es war die 20 Uhr Tagesschau, da wurde beim Bericht dazu ein Regal mit Filmen gezeigt, mir ist gerade entfallen, welcher das war aber bestimmt ein ganz schlimmer  :doof:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Nerf

Kommt mir das nur so vor, oder ist die heise-Meldung dieselbe wie schon die ganzen Male zuvor? "CSU fordert Verbot von Killerspielen... Pfeiffer mit einer weiteren schwachsinnigen Studie aufgetreten... machen Kinder gewalttätig, schlecht in der Schule und zu Grünen-Wählern..." Ist doch der gleiche Dreck wie schon zigmal gelesen, offenbar reicht bei den stereotypen Verbotsforderungen der Becksteine ein ebenso stereotypes Copy&Paste...
You've been chosen as an extra in the movie adaptation
Of the sequel to your life.

Bladexx9

Zitat von: Roughale nach 12 Mai 2007, 09:15:15
Das beste war ja der ene Nachrichtenbericht, ich glaube es war die 20 Uhr Tagesschau, da wurde beim Bericht dazu ein Regal mit Filmen gezeigt, mir ist gerade entfallen, welcher das war aber bestimmt ein ganz schlimmer  :doof:


"Der blutige Pfad Gottes" hat dort schön im Regal gestanden

Die Jugendschutzgesetze sind vollkommen ausreichend - man sollte mal verstärkt auf die Einhaltung dieser achten und vor allem die Erziehungsberechtigten mehr in die Pflicht nehmen, denn viele sind doch froh das die Kleinen stundenlang am PC hocken. Somit haben Mama und Papa mehr Ruhe für sich.

Das Hauptproblem ist die mangelnde Kontrolle durch die Behörden - das betrifft nicht nur den Verkauf von Spielen, Filmen sondern auch Alkohol etc. Den Behördenmitarbeitern an sich mache ich keinen Vorwurf, sondern der Führung (und das sind vor allem die nach Verboten schreienden INNENMINISTER). Diese machen die Kontrollen teilweise unmöglich, indem Sie massiven Stellenabbau betreiben. Das fängt bei der Polizei an (bestes Beispiel ist das Bundesland Brandenburg)und hört bei den örtlichen Ordnungsbehörden auf. Und da spreche ich aus Erfahrung, denn mehr als "symbolische" Kontrollen sind einfach nicht drin.

Das nächste wäre das Erziehungs- und Schulwesen, was einen gehörigen Beitrag dazu leistet...aber das wäre jetzt zu umfangreich.

Kingpin

12 Mai 2007, 13:36:16 #598 Letzte Bearbeitung: 12 Mai 2007, 14:24:58 von Kingpin
Eine Zusammenfassung der KFN-Studie kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:
http://kfn.de/Alterseinstufung_von_Computerspielen.htm
Interessant ist, daß Pfeiffer selbst in seiner "eigenen" Studie mit der Haltung zu Verboten von als "Killerspiele" diffamierten Spielen isoliert ist:
"Im Hinblick auf das strafrechtliche Verbot so genannter Killerspiele gibt es im Team der Autoren des Forschungsberichtes zwei unterschiedliche Positionen. Angesichts der wissenschaftlichen Befunde, wonach von der aktiven Nutzung gewalthaltiger Spiele im Vergleich zum passiven Betrachten entsprechender Filme eine deutlich stärkere Belastung ausgeht, hält C. Pfeiffer es für richtig, hier eine gesonderte strafrechtliche Verbotsnorm ins Auge zu fassen. Die anderen Autoren meinen dagegen, dass diesem Gesichtspunkt auch im Rahmen einer Strafverfolgung nach dem geltenden § 131 StGB ausreichend Rechnung getragen werden kann."
(Hervorhebung von mir)

Schon lustig, daß der liebe Herr Pfeiffer offenkundig nicht mal seine eigenen Leute überzeugen konnte und somit eben so isoliert dasteht, wie die rechtsradikalen Unionsinnenminister.
Im übrigen empfehle ich zur Frage der Medienwirkungen von gewalthaltigen Filmen die neue BBFC-Studie, die zu dem Schluß kommt, daß Gewalt in Filmen schwerer wiegt als solche in Spielen.
Go to hell!
Go? Why? I plan on bringing it here!

Aero

Zitat von: Kingpin nach 12 Mai 2007, 13:36:16
Schon lustig, daß der liebe Herr Pfeiffer offenkundig nicht mal seine eigenen Leute überzeugen konnte und somit eben so isoliert dasteht, wie die rechtsradikalen Unionsinnenminister.


Ich kann mir ehrlich gesagt auch kaum vorstellen, daß aus wissenschaftlicher Sicht ein Verbot Sinn machen würde. In Zeiten von unbegrenzter Informationsflut aus dem Internet kann soetwas einfach keinen Sinn machen. Ich glaube eher, daß Herr Pfeiffer nichts weiter als ein armseeliger Profilneurotiker ist.
„Eine anständige Maß werden wir nicht auf den Index stellen.“ (Günther Beckstein)